Autor Thema: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)  (Gelesen 4055 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline DisposableMiffy

  • Mitglied
  • Beiträge: 748
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #60 am: 12 Mai 2018, 10:00:49 »
Was meint ihr - ob er "The Last Jedi" oder wenigstens "Rogue One" toppen kann?

Wenn er sehr gut beim Publikum ankommen sollte, schafft er mit ein bisschen Glück vielleicht die Milliarde, denke ich. Kommt vermutlich wieder auf das internationale Abschneiden an, am Nordamerika-Einspiel wird es eher nicht scheitern.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Online mali

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.574
    • Fotocommunity
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #61 am: 12 Mai 2018, 11:29:24 »
Mich reizt es persönlich auch Null "Solo" im Kino anzuschauen. Wird eine Heimsichtung. Vielleicht bei einigen nach der jahrenlangen Häppchenkost und Ungewißheit eine gefühlte SW Überflutung derzeit.

Offline Dashu

  • Mitglied
  • Beiträge: 178
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #62 am: 13 Mai 2018, 04:16:47 »
Mich reizt es persönlich auch Null "Solo" im Kino anzuschauen. Wird eine Heimsichtung. Vielleicht bei einigen nach der jahrenlangen Häppchenkost und Ungewißheit eine gefühlte SW Überflutung derzeit.
Erst jetzt das Gefühl? Mir ging das schon so mit jedem Lego SW Produkt , die Serie Clone Wars und alles was so rausgerotzt wurde um das Thema bis zum letzten Punkt auszuschlachten. Ich kenne witziger weise aber kein Einziges Kind, das sich viel damit beschäftigen würde. Das wo ich die letzten 20 Jahre viele Kinder, so wie mein eigenes Trend mäßig beobachten konnte.
Allerdings sah ich im eigenen Laden, den ich einige Zeit lang hatte, der sich sehr mit Medien befasste viele alte Männer, die sich das Zeug kauften.   :LOL:

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.712
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #63 am: 13 Mai 2018, 11:03:38 »
Kann ich null bestätigen, ganz im Gegenteil. Ich kenne reihenweise Kinder und Erwachsene, die Lego Star Wars lieben.

Und sich angesichts von 5-6 Superheldenfilmen pro Jahr über die Star Wars Schlagzahl aufzuregen, finde ich aiuch immer recht drollig.  :D
« Letzte Änderung: 13 Mai 2018, 11:06:35 von vodkamartini »
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Dashu

  • Mitglied
  • Beiträge: 178
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #64 am: 13 Mai 2018, 13:58:10 »
Kann ich null bestätigen, ganz im Gegenteil. Ich kenne reihenweise Kinder und Erwachsene, die Lego Star Wars lieben.

Und sich angesichts von 5-6 Superheldenfilmen pro Jahr über die Star Wars Schlagzahl aufzuregen, finde ich aiuch immer recht drollig.  :D
Mit dem Unterschied, das die Superheldenfilme völlig andere Charaktere und Geschichten beinhalten. Die zwei Genres kann man nicht vergleichen, das ist eine ganz andere Welt.

Ich sagte übrigens nicht, das es keine gibt die sich damit beschäftigen, sondern, das sich nicht "viel" damit beschäftigt wird. Es ist Einweg-Merch. Gegen Beyblade oder Pokemon stinkt das Thema einfach ab. Kein Kind bringt Star Wars Zeug mit in die Schule oder spielt damit lange. Wie gesagt ich habe da sehr viel Resonanz, auch Beruflich, es wird zwar beäugt aber so wirklich der Burner ist das nicht. Der Markt wird zu sehr überschüttet, die Kinder identifizieren sich damit nicht. Eher schon erwachsene Sammler.

Bestes Beispiel. Rewe Sammel Merch wurde diesmal nicht in Auftrag gegeben, da es zwar natürlich gesammelt wurde aber recht viel liegen blieb. Habe hinterher Kistenweiße die Shells geschenkt bekommen.
« Letzte Änderung: 13 Mai 2018, 14:00:02 von Dashu »

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.712
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #65 am: 13 Mai 2018, 16:19:47 »
Ich sags jetzt mal provokant - und  ich schau mir die Filme gern zu Entspannung im Kino an -, aber außer ausgetauschten Kostümen ist da wenig Variabilität bei den superben Heroen. Ist immer dieselbe Chose. Aber die meisten lassen sich halt von der neuen bunten Verpackung täuschen, ist ja im Supermarkt auch nicht anders.

Und zu den lieben Kleinen: also bei Pokemon kenn ich niemand, den den Quark cool findet.  :icon_lol: (Oder die Eltern haben was falsch gemacht.  :icon_mrgreen:)
« Letzte Änderung: 13 Mai 2018, 16:21:47 von vodkamartini »
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.793
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #66 am: 13 Mai 2018, 18:34:31 »
@Dashu:

Ich habe deinen Kommentar gelöscht, weil er einfach zu lang und zu OT ist. Das Thema ist "Solo: A Star Wars Story" nicht Zielgruppenforschung von Kindern oder Pokemon Vs. Star Wars. Ich habe deinen Beitrag gespeichert, damit er nicht verloren geht. Bitte PM an mich, dann klären wir, ob das in einen eigenen Thread soll.

Die anderen bitte auch BTT. ;)

Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.086
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #67 am: 13 Mai 2018, 18:57:22 »
Ich schaue mir auch "Transformers"-Fortsetzungen (ok, den letzten Teil jetzt nicht, aber alle davor), den x-ten Superheldenfilm, den neuen "Pirates of the Caribbean", den neuen "Star Trek"-Teil usw. im Kino an. Sehe keinen Grund, warum ausgerechnet "Solo" da jetzt aus dem Rahmen fallen sollte. Klar, manchmal hat man keinen Bock mehr (war bei mir der Fall bei "Wonder Woman" und "Justice League" --> nur auf Blu-ray gesichtet), aber einen neuen "Star Wars" werde ich mir durchaus im Kino ansehen. Waren im Endeffekt ja nur 12 Filme in 41 Jahren, wenn ich mich nicht irre (ich zähle die beiden "Ewok"-Filme mal großzügig mit, da damals sogar im Kino gesichtet).
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline Riddick

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.640
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #68 am: 13 Mai 2018, 19:54:19 »
Mit dem Unterschied, das die Superheldenfilme völlig andere Charaktere und Geschichten beinhalten.

In meinen Augen haben die Superhelden-Filme jeweils immer nur andere Kostüme zu bieten  :D

Meine Vorfreude auf "Solo" ist zwar auch eher gering, werde mir diese aber dennoch im Kino geben, denn so kann man wenigstens noch die Schauwerte richtig genießen...und es besteht die Gefahr, dass der Film aus diesen nicht viel zu bieten hat.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Online mali

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.574
    • Fotocommunity
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #69 am: 14 Mai 2018, 12:31:16 »
Mir ging das schon so mit jedem Lego SW Produkt , die Serie Clone Wars und alles was so rausgerotzt wurde um das Thema bis zum letzten Punkt auszuschlachten.

Ich bezog mich rein auf die Kinofilme.

Alles andere rund um SW konsumiere und schaue ich eh nicht. Schon gar nicht die für mich vollkommen uninteressanten TV-Serien.

Online Roughale

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 7.439
  • HURZ Experte
    • My MySpace Space
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #70 am: 15 Mai 2018, 09:56:59 »
Ich freue mich auf den Film, kann immer noch nicht genug Star Wars im Kino bekommen, solange sie so gut sind wie sie mMn derzeit sind, wer das nicht mag, kann das doch einfach ignorieren - ich weiss, nicht immer einfach das ;)

[Mod Edit: Dashu-Sptze entfernt, da OT.]
« Letzte Änderung: 15 Mai 2018, 17:04:23 von Mr. Blonde »

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Offline Mills

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.121
  • Moviestar
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #71 am: 15 Mai 2018, 15:36:42 »
Ich freue mich auf den Film, kann immer noch nicht genug Star Wars im Kino bekommen, solange sie so gut sind wie sie mMn derzeit sind, wer das nicht mag, kann das doch einfach ignorieren - ich weiss, nicht immer einfach das ;)
Dito, sehe mir lieber den 100. Star Wars an, als den 20. Avengers.
« Letzte Änderung: 15 Mai 2018, 16:58:11 von Mr. Blonde »
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Offline McClane

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 4.473
  • B-(Action-)Hörnchen
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #72 am: 17 Mai 2018, 09:04:41 »
Die Kellerkinder-Fraktion hat mal wieder eine Downvoting-Aktion gestartet, weshalb imdb zwischenzeitlich einmal großen Hausputz bei den "Solo"-Bewertungen gemacht. Vor allem gegen Lucasfilm-Chefin Kathleen Kennedy wird zunehmend scharf geschossen, schon seit "The Last Jedi".

Hier noch ein Artikel, der sich mit dem inzwischen echt durchgedrehten "Star Wars"-Fandom einiger Trolle befasst: http://observer.com/2018/05/star-wars-fandom-toxic-disney-lucasfilm/
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - "Ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Online Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.177
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #73 am: 17 Mai 2018, 09:32:24 »
Der Zukunftsforscher Matthias Horx sagte 2001 «Das Internet wird kein Massenmedium.»
Manchmal wünsche ich mir er hätte Recht gehabt.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Online Private Joker

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.551
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #74 am: 17 Mai 2018, 09:56:51 »
Fans, die ein "Franchise", eine Filmserie als ihr geistiges Eigentum betrachten und gegen alles, was ihnen nicht passt massivst auskeilen, würde es (und hat es) auch ohne das Internet in der heutigen Form geben, das macht halt alles nur viel leichter. Auch Trekkies, auf deren Fahnen ja "friedliches Miteinander" besonders dick unterstrichen sein sollten, sind nicht frei davon - siehe den Fall Wesley Crusher. Andererseits haben die es ja relativ klaglos hingenommen, dass die letzten drei Star Trek Filme eigentlich auch nur noch ziemlich gleichförmig durchformatierte Actionfilme nach Schema F waren, ohne jedwede echte Vision.

Vielleicht zieht eine Serie, die den Krieg schon im Titel führt, einfach auch in zu großer Zahl die falschen Fans an, jedenfalls in den USA. Würde vielleicht Zeit für einen Black Panther im SW-Universum, so was ist im Solo-Film ja eigentlich auch schon angelegt, nach allem was man so liest.

Apropos Solo-Film:70% RT sind nicht ganz so dolle, und das hiesige Feuilleton hat auch schon durchgeladen und entsichert (SZ: "Nullnummer" SPON "richtig schlechte Idee").
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Online mali

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.574
    • Fotocommunity
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #75 am: 17 Mai 2018, 10:15:56 »
SPON "richtig schlechte Idee"

haben, wie Han zum Millennium Falcon gekommen ist und worin sein Beef mit Lando besteht.


Argh!

HipHopJugendsprech in Filmkritiken auf SPON. Ebenfalls: Richtig schlechte Idee :-)

Offline DisposableMiffy

  • Mitglied
  • Beiträge: 748
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #76 am: 17 Mai 2018, 13:09:18 »
Bei solchen komplett hohl drehenden "Fans" frage ich mich immer, wie wenig Leben man eigentlich haben kann.

Zu der reaktionären Verbaldiarrhö, die sich an Hautfarbe, Gender und sexueller Orientierung abarbeitet, erübrigt sich eh jeder Kommentar.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Online EvilErnie

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.586
  • ☾☀★☯ॐ stay tuned, play hard, be real☾☀★☯ॐ
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #77 am: 17 Mai 2018, 18:25:56 »
Robert Hofmann vergibt 6,5 Punkte insg.
Man dürfe die Erwartungen etwas runterschrauben, dann wird man nicht enttäuscht werden...

https://www.youtube.com/watch?v=kquG_yGRyrk
„Der Director’s Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische.“ (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

Offline Riddick

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.640
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #78 am: 17 Mai 2018, 19:49:36 »
Dito, sehe mir lieber den 100. Star Wars an, als den 20. Avengers.

 :respekt:
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.793
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #79 am: 17 Mai 2018, 21:17:59 »
Ich finde diese 1-Sterne-Typen genauso fragwürdig, wie die noch größere Schar an Fanboys + Fakebewertungen, die 10/10 rausgeknallt haben. Und dass die Bewertungen gelöscht wurden, spricht eigentlich eine eindeutige Sprache. Es sind zu viele Fakebewertungen mit 1/10 rausgehauen worden, sodass die Fakebewertungen mit 10/10 an Wirkung eingebüßt haben. :icon_rolleyes:

Im Grunde bleiben doch aber die IMDb Bewertungen gesperrt bis der Film überhaupt offiziell gestartet ist. Das ist nicht der Fall. Wahrscheinlich war die Öffnung der Bewertungen ein Fehler, oder um mal nach dem Stimmungsbild zu schauen.
« Letzte Änderung: 17 Mai 2018, 21:28:32 von Mr. Blonde »

Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.086
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #80 am: 17 Mai 2018, 22:59:57 »
Ich finde diese 1-Sterne-Typen genauso fragwürdig, wie die noch größere Schar an Fanboys + Fakebewertungen, die 10/10 rausgeknallt haben.

Der Spiegel Online-Verriss deutet aus meiner Sicht ja darauf hin, dass der Film eigentlich recht gut werden müsste. :icon_lol:
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.712
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #81 am: 17 Mai 2018, 23:10:20 »
Stimmt, das ist immer ein sicheres Zeichen für Qualität und mindestens tolle Unterhaltung. Sehr beruhigend.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Online Roughale

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 7.439
  • HURZ Experte
    • My MySpace Space
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #82 am: 18 Mai 2018, 09:37:22 »
Ich verstehe sowieso nicht warum so eine bescheuerte Seite wie SPON überhaupt ernst genommen wird, das meine ich allgemein aber auch speziell bei Filmkritiken und das Zitat oben zeigt, wie niveaulos diese Seite geworden ist :kotz:

Und Fans und Hater sind das Allerletzte, die sollte man einfach ignorieren. Ich gebe sowieso wenig auf dei Meinung anderer, die ich nicht kenne und Bewertungen ohe Erläuterungen, sind für'n Arsch.

So, hab ich alles? Dann kann ich mich ja weiter auf den Film freuen  :king:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Offline SAL

  • Mitglied
  • Beiträge: 652
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #83 am: 18 Mai 2018, 17:48:26 »
Und da man mit dem Film jetzt auch wirklich alle SJW Gruppen versucht anzulocken (Lando ist pansexuell) spar ich mir den Film komplett.
Was für ein Political correctness Bullshit...

Offline Riddick

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.640
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #84 am: 18 Mai 2018, 19:52:42 »
Ich verstehe sowieso nicht warum so eine bescheuerte Seite wie SPON überhaupt ernst genommen wird, das meine ich allgemein aber auch speziell bei Filmkritiken und das Zitat oben zeigt, wie niveaulos diese Seite geworden ist :kotz:

Und Fans und Hater sind das Allerletzte, die sollte man einfach ignorieren. Ich gebe sowieso wenig auf dei Meinung anderer, die ich nicht kenne und Bewertungen ohe Erläuterungen, sind für'n Arsch.

So, hab ich alles? Dann kann ich mich ja weiter auf den Film freuen  :king:

Ich bin allgemein der Meinung, dass man sich ein eigenes Bild über ein Film machen sollte, egal ob die Kritik von Fans, Hater oder Neutralen kommt. Letztendlich hat jeder einen eigenen Geschmack. Und nicht selten haben mir Film gefallen, welche von der Mehrheit abgelehnt werden (z.B. ist "Alien 3" mein Lieblings-Alien-Teil). Nur die Filme, die mich überhaupt nicht interessieren, schaue ich mir erst gar nicht an. Allerdings gebe ich dann auch keine Bewertung dazu ab.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.712
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #85 am: 18 Mai 2018, 19:55:11 »
Da hast du natürlich recht, aber bei SPON ist das nicht die erste reichlich bescheuerte Kritik, bei der man immer den Eindruck hat, der Schreiber hasst Filme und liebt sich selbst. Gehe mit deren Urteilen praktisch nie konform, das fällt schon auf.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.793
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #86 am: 18 Mai 2018, 20:34:33 »
Und da man mit dem Film jetzt auch wirklich alle SJW Gruppen versucht anzulocken (Lando ist pansexuell) spar ich mir den Film komplett.
Was für ein Political correctness Bullshit...

Ich dachte erst, du trollst nur rum... Lando war ein Chicks-Terminator und das weiß jeder, der diesen Soulbrother hat Prinzessin Leia anbaggern sehen. "Sie gehören wahrhaftig hierher, zu uns hier in die Wolken." Aber gut, mit diesem PR-Stunt wird man wohl einige Menschen aus der LGBT-Community abgreifen wollen. Anscheinend ist die Furcht vor einem Flop wohl groß.

Aber im Endeffekt? Das ist ja auch nicht Han Solo, also darf auch Lando nicht Lando sein.  :icon_lol:

Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline SAL

  • Mitglied
  • Beiträge: 652
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #87 am: 19 Mai 2018, 08:54:42 »
Und da man mit dem Film jetzt auch wirklich alle SJW Gruppen versucht anzulocken (Lando ist pansexuell) spar ich mir den Film komplett.
Was für ein Political correctness Bullshit...


Ich dachte erst, du trollst nur rum...


http://www.filmstarts.de/nachrichten/18518815.html

Online Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.177
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #88 am: 19 Mai 2018, 09:45:04 »
Und da man mit dem Film jetzt auch wirklich alle SJW Gruppen versucht anzulocken (Lando ist pansexuell) spar ich mir den Film komplett.
Was für ein Political correctness Bullshit...


Ich dachte erst, du trollst nur rum...


http://www.filmstarts.de/nachrichten/18518815.html


Das Einzige was mir dazu einfällt ist: "Ja? Und?"

Macht das den Film jetzt dadurch schlechter? Mir geht es, gelinde gesagt, komplett am Arsch vorbei welche sexuelle Ausrichtung eine Figur hat, solange der Film gut ist.
Aber deswegen einen Film zu boykottieren, das sagt, mMn, dich schon etwas über den Charakter der Person aus, die den Film dann deswegen links liegen lässt.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.086
Re: Han Solo ("Star Wars"-Prequel/Spinoff)
« Antwort #89 am: 19 Mai 2018, 11:22:10 »
Und da man mit dem Film jetzt auch wirklich alle SJW Gruppen versucht anzulocken (Lando ist pansexuell) spar ich mir den Film komplett.
Was für ein Political correctness Bullshit...


Ich dachte erst, du trollst nur rum...


http://www.filmstarts.de/nachrichten/18518815.html


Das Einzige was mir dazu einfällt ist: "Ja? Und?"

Macht das den Film jetzt dadurch schlechter? Mir geht es, gelinde gesagt, komplett am Arsch vorbei welche sexuelle Ausrichtung eine Figur hat, solange der Film gut ist.
Aber deswegen einen Film zu boykottieren, das sagt, mMn, dich schon etwas über den Charakter der Person aus, die den Film dann deswegen links liegen lässt.


Dito. Davon abgesehen ging es in Star Wars schon immer um SJW.


Macht im SF-Kontext ohnehin Sinn, pansexuell zu sein. Wer weiß schon, was für ein heißes Alien den Weg kreuzt?





"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."