Autor Thema: Bruce Lee  (Gelesen 2249 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline zvoli1

  • Mitglied
  • Beiträge: 150
Bruce Lee
« am: 23 November 2014, 20:07:53 »
Welcher Film von Bruce Lee ist eigentlich der brutalste  , wenn ich mich nicht irre gibt es einen Bruce Lee Film wo jemand mit einer Säge getotet oder gefoltert wird?
Danke

Offline Newendyke

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.194
Re: Bruce Lee
« Antwort #1 am: 24 November 2014, 09:16:18 »
In "Die Todesfaust des Cheng Li / The Big Boss" war wohl ursprünglich diese Sägeszene mit dabei, aber den Film gibt es nur in verschiedenen Schnittfassungen und keine VÖ der letzten 20 Jahre hat diese Szene. Den Kampf gegen das Dojo in "Todesgrüße aus Shanghai" finde ich bis heute herausragend, aber wohl Norris vs. Lee bleibt DER Kampf der Martial Arts-Geschichtsbücher. Der Brutalste? Pff... ist immer so subjektiv, von der Technik und Szenenaufbau der eben genannte und vom treibenden Soundtrack würde ich die letzte halbe Stunde von "Mein letzter Kampf" sagen.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #2 am: 21 Dezember 2014, 04:31:51 »
Ich finde, der brutalste ist "Der Mann mit der Todeskralle", da gibt es in recht ordentlicher Frequenz von Anfang an Gewalt, trotz R-Kürzungen. Die X-Fassung hiervon wäre eigentlich sogar interessanter als die Uncut von "The Big Boss"...


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline Cosmo

  • Mitglied
  • Beiträge: 7
Re: Bruce Lee
« Antwort #3 am: 31 Dezember 2014, 17:30:29 »
Ich finde auch Die Todesfaust des Cheng Li am heftigsten. Das ist teilweise wildes geprügel. Später wurde dann mehr auf Estethik und flüssige Kombis geachtet. Bruce ist bis heute unerreicht. DIe Filme kann ich mir heute noch geben.

Offline Bluefox

  • Mitglied
  • Beiträge: 190
Re: Bruce Lee
« Antwort #4 am: 19 März 2015, 10:52:07 »
Ich finde, der brutalste ist "Der Mann mit der Todeskralle", da gibt es in recht ordentlicher Frequenz von Anfang an Gewalt, trotz R-Kürzungen. Die X-Fassung hiervon wäre eigentlich sogar interessanter als die Uncut von "The Big Boss"...
Welche X Fassung? Es gibt doch nur die gekürzte, alte Fassung, bei der Dialog am Anfang und einige Kampfszenen beim Turnier geschnitten wurden. Die Anniversary Edition oder die 2 Discs Special Edition von Warner waren doch uncut. Bin ein bißchen verwirrt :00000109:

Offline JasonXtreme

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.014
Re: Bruce Lee
« Antwort #5 am: 25 März 2015, 11:08:50 »
Meines Wissens wurde ENTER THE DRAGON doch vorab fürs R kräftig zenisert damals!? Und da gibts weder Szenen noch Fassung, welche man irgendwo finden könnte ;) DAS wäre dann die X-Rated Fassung - nachher gabs ja dann das NC17 als Freigabe, und nur noch bei Pornos das X (wenn ich nicht irre)
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Offline Bluefox

  • Mitglied
  • Beiträge: 190
Re: Bruce Lee
« Antwort #6 am: 30 März 2015, 12:17:27 »
Damals wurde die Fassung zensiert, das stimmt. Aber m. Mn wurde für die 2 Disc Special Edition DVD und für die Blu-ray Anniversary Edition alles integriert, bis auf die Szene "Bolo vs Guards", bei der ich mir ziemlich sicher bin, daß sie geschnitten ist. Wache 3 verschwindet einfach. Und bei Roper vs Bolo fehlt auch was oder die Tonspur ist nicht korrekt.

Zitat
Even if classified at X, Stephen Murphy deemed that Enter The Dragon would still require edits. These would remove visuals of a number of violent combat techniques that the Board considered excessive, and could be easily imitated by audiences. There was also concern about the violence being potentially encouraged by such a charismatic actor, at the height of his (posthumous) fame and popularity.

On 14 August, an extensive cuts list was drawn up. Cuts were required to almost every reel and covered every aspect of the violent action in the film. However, in the end, only five separate edits were confirmed. In one or two cases these were requests for reductions to the action rather than an outright deletion of the scene. These cuts included crotch kicks and neck breaks during fight scenes, and a sequence in which glass bottles are smashed and wielded as weapons. With these cuts made, Enter The Dragon was classified X on 23 October 1973.

http://www.bbfc.co.uk/case-studies/enter-dragon

Obiger Text bezieht sich auf das Jahr 1973. Der Film hatte mit Cuts eine X Freigabe. Ich glaube, die Cuts wurden im Laufe der Zeit rückgängig gemacht, sicher bin ich mir aber nicht.

Offline McClane

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 4.456
  • B-(Action-)Hörnchen
Re: Bruce Lee
« Antwort #7 am: 2 April 2015, 07:29:31 »
Der Text bezieht sich allerdings auf das britische X-Rating aus der Zeit, nicht das amerikanische.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - "Ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #8 am: 8 April 2015, 09:08:48 »
Also offensichtlich gekürzt ist sicher der Nachtritt von John Saxon gegen Bolo, der zu dessen Tode führt. Ob er ihm da nochmal in die Eier tritt oder ins Gesicht, man kann nur vermuten, aber das war scheinbar zu schmutzig für die damalige MPAA. Das Aufspiessen im Finale ist auch äusserst verdächtig. Im Keller, wenn die Gefangenen da irgendeinen an den Zellengittern erwürgen?, oder so, ist auch was nicht ganz koscher.

Der Kampf :icon_cool: vom Bolo gegen die Wachen sieht wiederum eigentlich recht vollständig aus.

Im übrigen weiss man auch nicht wie die Fassung aussah, die die Britten zensiert haben, die gab es ja nur dort im Kino, in zensierter Form mit X. Evtl. gab es da andere Kleinigkeiten mehr wie in der R, man weiss es nicht.



ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #9 am: 5 April 2018, 07:48:12 »
...Im Keller, wenn die Gefangenen da irgendeinen an den Zellengittern erwürgen?, oder so, ist auch was nicht ganz koscher.


Das Szenenfoto lässt (zugegebenermaßen waghalsig spekuliert natürlich) vermuten, dass Bruce der Wache noch einen Schlag, oder gar mehrere Schläge, mit den Stöcken mitgibt, während die Gefangenen festhalten, würde sich jedenfalls, Situationsbedingt, anbieten :icon_twisted::




Nachtrag: Ich weiß, Szenenfotos, aber möglich wäre es...wenn es den doch nur mal komplett uncut gäbe, verflucht! ;)
« Letzte Änderung: 5 April 2018, 07:58:09 von Grusler »


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline Ghostly Face

  • Mitglied
  • Beiträge: 74
Re: Bruce Lee
« Antwort #10 am: 10 April 2018, 10:29:37 »
Ich finde, der brutalste ist "Der Mann mit der Todeskralle", da gibt es in recht ordentlicher Frequenz von Anfang an Gewalt, trotz R-Kürzungen. Die X-Fassung hiervon wäre eigentlich sogar interessanter als die Uncut von "The Big Boss"...


Da bin ich völlig anderer Ansicht. Die Urfassung von BIG BOSS muss in jeder Hinsicht der absolute Knaller sein. Man denke nur an Cheng Lis weiteren Besuch im Puff, als er vor dem Bett einer Nutte mit nacktem Oberkörper steht (zu sehen im alten deutschen Cinerama-Trailer). Weiterhin soll das Zerstückeln der beiden ersten Ermordeten mit der Kreissäge in aller Deutlichkeit zu sehen gewesen sein und ich würde auch gerne endlich einmal wissen, auf welche Weise der erste der 13 Gegner zu Tode kam, der von James Tien auf dem Grundstück vom Big Boss erledigt wird. Der Schnitt ist sowas von offensichtlich, während beim Kampf in der Eisfabrik ja sogar 2 Gegner mit der Säge Bekanntschaft gemacht haben sollen...

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #11 am: 13 April 2018, 23:08:05 »
Ich finde, der brutalste ist "Der Mann mit der Todeskralle", da gibt es in recht ordentlicher Frequenz von Anfang an Gewalt, trotz R-Kürzungen. Die X-Fassung hiervon wäre eigentlich sogar interessanter als die Uncut von "The Big Boss"...


Da bin ich völlig anderer Ansicht. Die Urfassung von BIG BOSS muss in jeder Hinsicht der absolute Knaller sein. Man denke nur an Cheng Lis weiteren Besuch im Puff, als er vor dem Bett einer Nutte mit nacktem Oberkörper steht (zu sehen im alten deutschen Cinerama-Trailer). Weiterhin soll das Zerstückeln der beiden ersten Ermordeten mit der Kreissäge in aller Deutlichkeit zu sehen gewesen sein und ich würde auch gerne endlich einmal wissen, auf welche Weise der erste der 13 Gegner zu Tode kam, der von James Tien auf dem Grundstück vom Big Boss erledigt wird. Der Schnitt ist sowas von offensichtlich, während beim Kampf in der Eisfabrik ja sogar 2 Gegner mit der Säge Bekanntschaft gemacht haben sollen...

Danke für deine äußerst interessanten Ausführungen, bezüglich der Schnitte (wird ja meist nur von Sägeszene und Puffbesuch geschrieben). :respekt: Ja, das muss garantiert ein Knaller sein. Wollte mir den eh mal wieder ansehen, da werde ich mal genauer auf die Schnitte achten. Schade, dass die Uncut nicht auf der HK-Universe DVD drauf ist, die hat als einzige DVD-VÖ (und generell?), soviel ich weiß, das annähernd originale Kinoformat und selbst da ist noch was abgeschnitten. Aber in Hongkong hält man die Uncut-Version, aus welchen Günden auch immer, zurück. Schade.

Ob es noch eine Uncut-Version von Enter the Dragon gibt, ist wahrscheinlich fraglich, da es leider auch eine US-Produktion war und ich befürchte, dass diese Version nicht "aufgehoben" wurde. Natürlich nur eine Vermutung.

Schön wäre es trotzdem, bei beiden Filmen.


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline spannick

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.536
  • Horizontbeschränkter kleiner nutzloser Möchtegern
    • Momoclo
Re: Bruce Lee
« Antwort #12 am: 14 April 2018, 03:47:19 »
ich könnte sogar exakt jeden Zensurschnitt am Ton in BIG BOSS benennen anhand einer alten Tonspur (35mm) einer HK-VCD, wo man jeden Schnitt überdeutlich am Tonsprung plus Tonknackser hört plus 1sek Weiterlaufen in die folgende Einstellung (wie es eben bei Filmmaterial ist wenn man Szenen entfernt und zusammenklebt). All das wurde später ausgebessert und gesäubert, dass man das alles nicht mehr so offensichtlich "nervig" zur Kenntnis nehmen kann. Da gibts auch Schnitte, wo offenbar einfach nur weitere Tritte und Schläge fehlen zwischen Bruce Lee und dem "Big Boss" im Finale. z.B.

so eine Tonspur gab es auch für den übelst zerschnittenen Wang Yu, One-Armed Boxer - der exakt aus der gleichen Zensurphase von Golden Harvest stammt, und wo auch nie eine ungekürzte Version aufgetaucht ist. das ist dann umso trauriger und niederschmetternder, weil man immer weiss "DA FEHLT SCHON WIEDER WAS!" und man nix dagegen tun kann...

"subjektiv gesehen bin ich ein ziemlich schlechter Mensch (für Leute, die nichts dazulernen wollen)"

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #13 am: 18 April 2018, 21:38:59 »
Oh, bei One Armed Boxer dachte ich immer Pro7 sei schuld ;), um so deprimierender, wenn selbst NL-Tapes so super zerkürzt sind, was ja wohl so ist? Mit Big Boss habe ich auch sehr viel durchgemacht :icon_lol:, diese damalig VHS-Bruce Lee-UK-Box, die als UNCUT beim TMS verkauft wurde, war fast noch schlimmer und trauriger als die 16er VHS von "Harte Ziele"..."Die Todeskralle schlägt wieder zu" hatte mir dann, nach Sichtung der damaligen UK-VHS-Version, als FSK16-Fassung (die blaue) sogar besser gefallen. :icon_mrgreen:


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #14 am: 20 April 2018, 23:38:13 »
Habe nun mal meine HK-Universe-DVD durchlaufen lassen, die Tonspur wurde (wie von spannick, natürllich korrekt, erwähnt) angepasst, da es 5.1-Mixe sind (leider :icon_sad:).

@spannick:

Die Video-CD von der du schreibst ist dann sicher diese hier, oder? : https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=2115&vid=234347

Diese scheiß Mono auf 5.1- oder gar 7.1- (wie bei der dt. BD, bspw.) Mix-(Wix)-Runden finde ich bei solchen Filmen total scheiße! Na ja, Celestial lässt grüßen. :kotz:

@Ghostly Face: Jetzt will ich auch wissen was James Tien mit dem Bösewicht noch macht. :icon_smile:


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline spannick

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.536
  • Horizontbeschränkter kleiner nutzloser Möchtegern
    • Momoclo
Re: Bruce Lee
« Antwort #15 am: 20 April 2018, 23:50:13 »
ja, Universe müsste stimmen. waren halt schöne alte Kinokopien ohne irgendwelche Bearbeitung (auch nicht am Ton). natürlich auch teils schwer mitgenommen inkl. Fehlszenen wegen kaputtem Material.
"subjektiv gesehen bin ich ein ziemlich schlechter Mensch (für Leute, die nichts dazulernen wollen)"

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.012
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Bruce Lee
« Antwort #16 am: 21 April 2018, 00:16:38 »
Hätte ich mir damals doch nur die Video-CD gekauft, verfluchte Scheiße. ;)


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.