Autor Thema: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)  (Gelesen 1108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Newendyke

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.194
Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« am: 22 April 2015, 08:39:22 »
Ja ja, Disney hat nach Malificent und Cinderella Blut äh Geld geleckt und arbeitet nun weitere Filme des hauseigenen Animationsfilmkatalog ab. Dieses Mal ist "Die Schöne und das Biest" (1991) dran als Realfilm adaptiert zu werden.

Bill Condon (Gods and Monsters, Breaking Dawn) wird die Regie übernehmen.

Emma Watson spielt Belle, Luke Evans den eitlen Gaston, Dan Stevens grummelt als Biest und viele weitere hochkarätige Darsteller sind mit von der Partie (Ewan McGregor als Lumiere, Emma Thompson als Madame Potts, Ian McKellen als Cogsworth uvm.).

Die Produktion beginnt in den nächsten Wochen für einen US-Start am 17.03.2017.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Offline StS

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 13.522
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #1 am: 22 April 2015, 08:52:00 »
Zitat
Stanley Tucci Boards Beauty and the Beast as a New Character

Although we had thought that the casting of Ewan McGregor as Lumiere earlier today marked the final major role left in Walt Disney Pictures’ live-action Beauty and the Beast, Variety now reports that Stanley Tucci has signed on to play a role created specifically for the new film. According to the trade, the Hunger Games franchise star will play a grand piano named Cadenza who, in their words, is “a neurotic maestro.”

The film is also set to star Emma Watson as Belle, Dan Stevens as Beast, Ian McKellen as Cogsworth, Luke Evans as Gaston, Josh Gad as LeFou, Kevin Kline as Maurice (Belle’s father), Emma Thompson as Mrs. Potts, and Gugu Mbatha-Raw as Plumette, the feather duster.

Eight-time Oscar-winner Alan Menken, who won two Academy Awards for the 1991 animated classic, will score the film, which will feature new recordings of the original songs in addition to several new songs written by Menken and Sir Tim Rice. Bill Condon will direct from a script by Stephen Chbosky, and the film will be produced by Mandeville Films’ David Hoberman and Todd Lieberman.  (Comingsoon.net)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Jared Kimberlain

  • Mitglied
  • Beiträge: 628
  • "Der Winter naht..."
    • Meine Sammlung
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #2 am: 22 April 2015, 09:32:32 »
Auch den werde ich mir anschauen.
Erwarte zwar keine Offenbarung, aber von dem Kram kriege ich einfach nicht genug.  :doof:

Gruß,
J.K.
"Ich bin was ich bin."

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.739
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #3 am: 22 April 2015, 12:40:08 »
Wer wird denn die Tasse, die Kanne und den Kronleuchter spielen?

Fand Malificent ganz unterhaltsam, nichts wirklich dolles aber unterhaltsam. Cinderella habe ich noch nicht gesehen. Wird auch erst daheim nachgeholt.

Ob das was wird, bleibt abzuwarten. Vom Cast her muss es ja was gutes werden.
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Offline Newendyke

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.194
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #4 am: 23 Mai 2016, 16:14:11 »


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Offline Der Maulwurf

  • Mitglied
  • Beiträge: 459
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #5 am: 23 Mai 2016, 17:37:22 »
Wer wird denn die Tasse, die Kanne und den Kronleuchter spielen?


Kristen Wiig, Melissa McCarthy und Leslie Jones(II) :andy:

Offline Newendyke

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.194
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #6 am: 23 Mai 2016, 18:01:18 »
Wer wird denn die Tasse, die Kanne und den Kronleuchter spielen?


Muahahaha

Kristen Wiig, Melissa McCarthy und Leslie Jones(II) :andy:


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Offline StS

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 13.522
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #7 am: 7 Juli 2016, 18:17:58 »
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Dexter

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.267
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #8 am: 14 November 2016, 18:09:21 »

Offline Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 9.822
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #9 am: 19 Mai 2017, 00:25:34 »
Schön. Sehr sehr schöner Film!

OK, ich als Emma Watson Fan bin da etwas "voreingenommen".

Trotzdem, es ist halt ein typischer DISNEY Film. Mehr darf man auch wirklich nicht erwarten.
Und, "siehe oben" für mich ist Watson als Belle die absolute Idealbesetzung dieser Rolle.

Die Geschichte ist zeitlos, die Songs sind wunderbar (kann sowieso fast jeden Song mitsingen), der Cast kann ebenfalls absolut zu überzeugen, daher wunderbare Unterhaltung für die ganze Familie!
Für mich ist er sogar besser als die Zeichentrick-Version!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline Benny88

  • Mitglied
  • Beiträge: 168
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #10 am: 22 Mai 2017, 14:10:02 »
Ich kann meinem Vorredner in allen Punkten eigentlich nur widersprechen  ;)

Für mich hat diese seelenlose Neuverfilmung auf fast ganzer Linie versagt. Das fängt schon mit der ausdruckslosen Performance von Emma Watson an. Sie wirkt viel zu jung für die Rolle und schlafwandelt sich durch den Film wie ich es seit Kristen Stewarts legendärer Leistung aus den "Twilight"-Filmen nicht mehr erlebt habe. Sie und das CGI-Biest haben null Leinwandchemie, weswegen mich hier alles weitestgehend kalt gelassen hat.

Erschreckend einfallslos auch wie viele Dialoge und sogar Kameraeinstellungen (!) 1 : 1 aus dem Zeichentrick übernommen wurden. Ist natürlich sehr kreativ so viel aus einem bereits bestehenden Film zu kopieren. Auch die neuen Songs fügen sich nicht stimmig ein und das Design der Figuren hat mir überhaupt nicht gefallen. Einziger Lichtblick sind die Auftritte von Luke Evans als Gaston. Auch die Ball-/Tanz-Szene hat mein Herz kurz höher schlagen lassen (was aber auch nicht schwer war, da die Szene schon im Original absout perfekt ist).

Die beiden einzigen neuen Ideen des Films sind solala (etwas Hintergrundgeschichte über Belles Mutter zu erfahren - nett, aber im Grunde auch nicht nötig) bis blöd und unlogisch (wenn die Fee zum Schluss hin alle wieder zurückverwandeln kann, obwohl das letzte Blütenblatt bereits gefallen ist, dann ist das für mich schon ein wenig Verarsche am Zuschauer).

Kommen wir nochmal zur einzigen Existenzberechtigung des Films: Disney will einfach eine sichere Cashcow melken und schwarze Zahlen schreiben. Da "Die Schöne und das Biest" jetzt aktuell "Iron Man 3" aus der Top 10 der erfolgreichsten Filme weltweit gestoßen hat, ist ihnen das gelungen. 4/10

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 1.841
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #11 am: 22 Mai 2017, 15:03:37 »
Ich bin mal sehr gespannt... Mit Disney verbindet mich eine Art Hassliebe, den 1991er Zeichentrickfilm mochte ich aber ziemlich gerne; Bill Condon halte ich für einen ziemlich mäßigen Regisseur, diese CGI-gesättigten Animations-/Realfilm-Mix-Remakes mit echten Darstellern betrachte ich eher skeptisch... Über eine positive Überraschung würde ich mich sehr freuen, aber so richtig glaube ich nicht daran...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline manisimmati

  • Mitglied
  • Beiträge: 197
    • Cinema Lunacy
Re: Die Schöne und das Biest (US-Remake, Disney)
« Antwort #12 am: 23 Mai 2017, 13:54:03 »
Ich fand den Film leider auch mies, obwohl ich recht vorurteilsfrei reingegangen bin:

Beauty and the Beast (2017)

Meine Kitsch-Toleranz ist ja relativ hoch, aber: Wow! Was für ein epochaler Quark. Dass das Ganze hoffnungslos überzeichnet werden würde, war zu erwarten. Geschenkt. Aber abgesehen von zwei schönen Musik-Einlagen (Alan Menken sei Dank) und einer süssen Montage liess mich dieser Zirkus völlig kalt. Vieles ist unfreiwillig komisch – so sehr, dass es fast ins Fremdschämen geht. Emma Watson hat nichts zu tun und Luke Evans gibt die schwülstigste Bösewicht-Karikatur seit Oscar Isaac in Sucker Punch.

2/10
"Human beings are divided into mind and body.
The mind embraces all the nobler aspirations, like poetry and philosophy.
But the body has all the fun." (Woody Allen)