Autor Thema: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS  (Gelesen 577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.881
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Hallo,

es geht hier um die besagte Reihe und so wie es aussieht muss da einiges in der Ofdb überarbeitet werden, was sicher mehrere Schritte erfordert.

Mir liegen folgende Fassungen vor: Teil 2-6 VHS Herzog und die MCP Digipack-Box mit allen Teilen.

Bisher habe ich stichprobenartig Teil 2 und Teil 3 überprüft.

Update:

http://www.ofdb.de/film/32471,Liebesgr%C3%BC%C3%9Fe-aus-der-Lederhose-2---Zwei-Kumpel-auf-der-Alm
Bei Teil 2 ist scheinbar nichts (extra) gekürzt, zumindest an Explizit -Material. Die MCP-Fassung ist insgesamt heller als die Herzog-Fassung, was aber auch an verschiedenen Farbfiltern liegt. Hier hat die Herzog einen eher bläulichen Stich. Zumindest Bei der ersten Sexszene mit Marie-France Morel, die den Filmtitel einleutet, ist die Herzog VHS abgedunkelt dunkler. Hier bleiben die Hardcore-Elemente (Reiben ihres Intimbereichs) komplett im Dunklen, auf der DVD ist eindeutig alles zu erkennen, obgleich die Szene auch hier dunkel ist. Generell ist mindestens ein Sex-Szene (auf der Weide im Grünen) in beiden Fassungen ganz offensichtlich geschnitten, somit ist es auch fraglich, ob hier überhaupt eine Version als ungekürzt angegeben werden sollte.

http://www.ofdb.de/film/32472,Liebesgr%C3%BC%C3%9Fe-aus-der-Lederhose-3---Sex-Express-in-Oberbayern
Teil 3 ist auf DVD (offensichtlich auch die Cent und Marketing-DVDs, wenn man die Laufzeiten vergleicht) geschnitten. Wenn der Bürgermeister durch seinen Kontrollgang den Privatpuff auffliegen lässt, endet die DVD schon nachdem er sagt:"Verschwind!" und der Mann aus dem ersten Zimmer flieht. Auf der Herzog VHS sieht man noch die verwunderte Frau aus Zimmer 1 und er guckt noch in ein anderes Zimmer, in dem eine Frau mit gespreizten Beinen auf dem Bett liegt, dann schliesst er die Türen ab und danach sieht man noch eine weitere nackte (blonde) Frau auf einem Bett, die schimpft. Die MCP-Fassung hat auch nicht den Original-Titel: Liebesgrüße..." sondern "Sex-Express in Oberbayern" im Vorspann. Nebenbei hat die Herzog die bessere BQ, was Farbsättigung, Kontrast und Schärfe (über S-VHS-Video) angeht.

In nächster Zeit werde ich wohl mal, per gleichzeitigem Abspielen auf zwei Monitoren, genauer vergleichen, um genaue Informationen zu liefern, aber evtl. hat ja noch jemand anderes Informationen, bspw. über Kürzungen (Kino-Herzog, etc)...
« Letzte Änderung: 21 April 2017, 01:28:23 von Grusler »


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline Tito

  • OFDB18+
  • Mitglied
  • Beiträge: 1.068
  • ..aber wenn du niest, heißt das "Lebewohl Chicago"
Wie wäre es, wenn du erst einmal die MCP-Fassungen einträgst, die scheinen ja noch zu fehlen?

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.881
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Kommt die Tage... :icon_smile:


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Online krakrax

  • Mitglied
  • Beiträge: 653
Wenn bei alten Videocassetten das Bild dunkler ist als bei digitalen Medien, kann es auch daran liegen, daß die Videokopien damals noch nicht so professionell erstellt worden sind und man qualitativ minderwertigere Vorlagen verwendet hat. Dabei hat es u.a. auch Helligkeitsverluste gegeben. Es gibt jedoch auch Fälle, bei denen beim Kopieren absichtlich die Helligkeit verringert worden ist, wie von dir erwähnt aus Zensurgründen.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.881
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS
« Antwort #4 am: 12 April 2017, 01:28:08 »
Wenn bei alten Videocassetten das Bild dunkler ist als bei digitalen Medien, kann es auch daran liegen, daß die Videokopien damals noch nicht so professionell erstellt worden sind und man qualitativ minderwertigere Vorlagen verwendet hat. Dabei hat es u.a. auch Helligkeitsverluste gegeben. Es gibt jedoch auch Fälle, bei denen beim Kopieren absichtlich die Helligkeit verringert worden ist, wie von dir erwähnt aus Zensurgründen.

Also die Herzog-Versionen, denke ich, stellen eigentlich das dar, was man damals im Kino sehen konnte, also die Original Farbgebung der (dt.) Kinofassungen. Es kann sicher sein, dass das sozusagen verschluckt wird, durch die Farbgebung dieser Version. Bei Terror Train bspw. ist es ja genau so, da enthält die dt. VHS auch die Kinoversion (bläulicher, dunkler), im Gegensatz zu den UA/MGM Versionen, die viel heller sind. Da bei dem Film hier allerdings in der Szene wenn sich Marie entkleidet nichts dunkler ist (nur anderer Farbfilter), danach aber, wenn es expliziter wird, extrem dunkler, im Vergleich zur vorigen Szene und auf der DVD bei beiden Szenen die gleiche Helligkeit vorherrscht, denke ich schon, dass das gewollt so ist, um keine HC-Elemente in der Fassung zu haben. Evtl. ist es auch eine FSK geprüfte Version, die so auch schon im Kino war (in der OFDB steht nur die Spio-Kinoversion). Oft gab es ja FSK18 UND Spio/JK-Versionen. Siehe Ach jodel mir noch einen (Marketing DVD=Spio Version, wenn auch durch schlechtes Master "gekürzt") und die VHS=FSK18 Version...

Die BQ der DVDs ist generell, bedingt durch Klötzchenbildung, recht schwer zu geniessen, gerade bei Teil 6 bspw. sind von nackten Frauen mit hüpfenden T***chen bei Sonnenschein nur noch Pixel zu sehen, dass ist recht übel. Mit den Lass jucken Kumpel VÖs von MCP bspw. nicht zu vergleichen, die waren ja qualitativ sehr gut. Diese Versionen der Filme dienen eher als Vergleichsmaterial für Fassungen, Spass macht das nicht, schade, gerade bei der bekannten Reihe hätte man mehr erwarten können, als die Cent DVDs in pseudo 16:9 Pan Scan...na ja. Der Eintrag folgt auch bald noch...


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Online krakrax

  • Mitglied
  • Beiträge: 653
Re: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS
« Antwort #5 am: 12 April 2017, 19:58:51 »
Da bei dem Film hier allerdings in der Szene wenn sich Marie entkleidet nichts dunkler ist (nur anderer Farbfilter), danach aber, wenn es expliziter wird, extrem dunkler, im Vergleich zur vorigen Szene und auf der DVD bei beiden Szenen die gleiche Helligkeit vorherrscht, denke ich schon, dass das gewollt so ist...
Da hast du recht, das ist eindeutig Zensur.

Klötzchenbildung bitte unbedingt im Fassungseintrag erwähnen.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.881
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS
« Antwort #6 am: 13 April 2017, 01:25:53 »
Hier mal ein Screenshot-Vergleich von Herzog VHS (links) und MCP DVD (rechts), der recht deutlich die Unterschiede der Fassungen zeigt:



Zensur oder verschluckt? Könnte, bei direktem Vergleich auch verschluckt sein... :doof:


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Online krakrax

  • Mitglied
  • Beiträge: 653
Re: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS
« Antwort #7 am: 14 April 2017, 00:06:43 »
Dieser Bildvergleich würde meiner Meinung nach aber wieder eher gegen eine Zensur sprechen. Die DVD ist bei beiden Bildern heller und kontrastreicher, und bei der VHS verschwindet eben manches im Dunkelgrauen, was bei der DVD gerade noch erkennbar bleibt.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.881
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS
« Antwort #8 am: 14 April 2017, 23:04:28 »
Dieser Bildvergleich würde meiner Meinung nach aber wieder eher gegen eine Zensur sprechen. Die DVD ist bei beiden Bildern heller und kontrastreicher, und bei der VHS verschwindet eben manches im Dunkelgrauen, was bei der DVD gerade noch erkennbar bleibt.

Würde ich auch sagen, im Eintrag ist vermerkt, dass die DVD heller ist:

Einträge sind nun Online, Scans folgen...

Kann man eigentlich solche Screenshots als "zusätzlichen Information", bspw. wie einen geschriebenen SB, in der Ofdb einfügen? Man hat ja immer nur einen Versuch, beim hochladen, und dann kann man nichts mehr ändern.....

Genauere Vergleiche folgen die nä. Zeit...

Teil 2 hatte ich schonmal als "könnte gekürzt" angegeben, da das, denke ich, eher der faktischen Wahrheit entspricht.

Wäre hilfreich, wenn sich bei den Filmen jemand mit den Kinofassungen auskennen würde.


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Offline Grusler

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.881
  • SIE leben und ES ist wieder da!
Re: Liebesgrüße aus der Lederhose Reihe versch. Zensuren auf DVD/VHS
« Antwort #9 am: 21 April 2017, 01:21:57 »
Hier mal, zur weiteren Unterhaltung, die Szenenabfolge per Screenshots, die auf der DVD von Teil 3 (mindestens) fehlt (ca. 21 Sekunden).

Die Screenshots wurden von einer DVD-Kopie meiner Herzog VHS erstellt, daher die Pixel im 10ten Bild, auf VHS natürlich in bester, pixelfreier Qualität!:



Weiterhin sind nun die (wichtigsten) Scans in den Einträgen vorhanden (bzw. bereitgestellt). Das Digipack ist (im Gegensatz zu der DVD-Qualität) recht gelungen, mit den Filmbildern im Inneren....

Die Teile 4+7 sind übrigens im echten 16:9 (1.78:1) Breitwandformat (wie bei Marketing auch), höchst fraglich natürlich, ob es das OAR ist, wie auch bei der 16:9-DVD-Version von "Auf der Alm da gibt's koa Sünd", wo an den Seiten etwas fehlt, weil die, an den Seiten beschnittene, 4:3 Version einfach nur gemattet wurde, so wohl auch hier. Wäre aber alles OK (auch die 4:3-Versionen), wenn die Kompression gut wäre. Echt Schade, wenn diese Versionen (außer Teil 1 und  Teil 3) mal in echtem HD kämen, wäre das super.

So weit ich bei weiteren Stichproben feststellen konnte (ohne Gwähr aber erstmal), sind Teil 2, 4, 5 und 6 wohl, zensurtechnisch, identisch mit den Herzog-Fassungen. Zu Teil 7 kann ich leider nichts sagen, da ich davon keine VHS habe. Die Herzog VHS von Teil 3 hat auch noch eine ganze weile Musik auf schwarzem Hintergrund nach dem Filmende, während die DVD sofort beim Schwarzbild stoppt, daher wohl der größere Laufzeitunterschied...weiterhin kommen sicher auch noch Vorlagefehler hinzu, was aber erst genaueres Vergleichen ans Tageslicht befördern wird.
« Letzte Änderung: 21 April 2017, 02:06:43 von Grusler »


ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.