Autor Thema: Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)  (Gelesen 166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tenderman

  • Mitglied
  • Beiträge: 239
Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)
« am: 10 Januar 2018, 14:15:08 »
Noch gar kein Thread zu dieser Serie?? Einer der Abräumer bei den letzten Emmys.
Wir haben die beiden ersten Folgen gesehen - super Setting, klasse aufgelegte Hauptdarsteller (insb. Witherspoon) und bissige Dialoge. Passt bisher...

Gruß tenderman
"Aspirin gab´s nicht, da hab ich dir Zigaretten mitgebracht" (Homer Simpson)

Offline Benny88

  • Mitglied
  • Beiträge: 203
Re: Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)
« Antwort #1 am: 12 Februar 2018, 00:24:24 »
Fantastische, facettenreiche Serie mit einer Vielzahl an hochinteressanten Figuren. Fast ein bisschen wie „Desperate Housewives“ nur noch zynischer, bissiger und.. ja, auch besser!

Reese Witherspoon, Adam Scott und Laura Dern spielen überragend; Nicole Kidman und Alexander Skarsgard auch sehr gut. Nur Shailene Woodley fällt im Vergleich zum Rest ein bisschen ab.

Habe alle 7 Folgen an einem Tag geschaut, wirklich sehr kurzweilig. Würde mich über eine zweite Staffel freuen.

Offline muellke

  • Mitglied
  • Beiträge: 438
  • Synchrogucker
Re: Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)
« Antwort #2 am: 12 Februar 2018, 14:30:08 »
Hab die Serie gestern auch in einem Rutsch durchgeschaut und bin wirklich begeistert.
Darstellertechnisch auf sehr hohem Niveau, da gibt's keine Ausfälle. Hier gibt wirklich jeder sein Bestes.
Auch die Kinderdarsteller machen ihre Aufgabe sehr gut.
Und da alle Folgen vom gleichen Regisseur waren sind alle von gleicher großartiger Qualität.
Es wundert mich nicht das die Serie mit Preisen überschüttet wurde.

Ich bräuchte eigentlich ja keine zweite Staffel, aber die ist ja eh schon in der Mache:

Original Cast ist soweit wieder mit dabei, mit Shailene Woodley wird wohl noch verhandelt.
Meryl Streep kommt noch hinzu. Sie soll die Mutter von Alexander Skarsgards Charakter darstellen.
David E. Kelley schreibt wieder.
Jean-Marc Vallée ist aber als Regisseur nicht mehr mit dabei, aber wohl als Produzent.
Andrea Arnold (Fish Tank, American Honey) wird ihn auf dem Regiestuhl ersetzen.

Von daher nehm ich dann doch eine zweite Staffel mit!

Jim: Ich bin Jim Jupiter,der gesündeste Mann in Chicago!
Al: Dann wird es ja schnell heilen wenn ich dir das Maul blutig schlage!

Zitat
Von mir klare 10 von 10 Punkten, absolut empfehlenswert, wäre super wenn da mal ein Bootleg von erscheinen würde.

Offline JasonXtreme

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.977
Re: Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)
« Antwort #3 am: 13 Februar 2018, 09:07:45 »
Danke für den Tipp, wir steigen heute Abend ein  :king: ich fand ja Desperate Housewives wunderbar unterhaltsam, hier kann also nix schiefgehen - die Besetzung ist schonmal super
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Online Mills

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.088
  • Moviestar
Re: Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)
« Antwort #4 am: 13 Februar 2018, 12:56:20 »
Mich habt ihr auch heiß gemacht. Wir haben gestern vier Folgen geschafft und heute Abend geht's weiter.
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Online Mills

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 3.088
  • Moviestar
Re: Big Little Lies (N.Kidman, R.Whitherspoon, S.Woodley)
« Antwort #5 am: 13 Februar 2018, 23:24:59 »
Herrlich hochgeschaukeltes Finale. Hat uns sehr gut gefallen. Und außerdem toller Soundtrack.
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung