Autor Thema: Der US-Boxoffice-Thread  (Gelesen 118475 mal)

Moonshade, deBene und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.968
Der US-Boxoffice-Thread
« am: 4 August 2013, 18:13:59 »
Hier in Zukunft immerzu (einfach mal "gesammelt", statt in den jeweiligen Einzelthreads) die aktuellen Boxoffice-Ergebnisse aus den USA...   ;)


(Comingsoon.net)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.908
  • Käuzchen des Todes
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #1 am: 5 August 2013, 09:23:50 »
Finde ich gut, bei den US-Top10 sollte es ja auch keine Probleme geben (die deutschen Ergebnisse muß man sich ja erkaufen, wenn man sie irgendwo posten will - deswegen hab ich das damals dann irgendwann mit der Analyse gelassen).

Insgesamt keine großen Überraschungen diese Woche, wobei ich es gut finde, daß "Conjuring" die 100er-Marke so locker geknackt hat. Die Animationsüberfüllung hinterläßt allmählich so ihre Spuren, "Turbo" gilt ja schon fast als Flop (der Trailer hat mich auch nicht mitgerissen). Leichte Fehlkonzeption war der Frühstart von "Red 2", da hätte man später im Jahr (Oktober bspw.) noch mehr rausholen können.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Dionysos

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.092
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #2 am: 5 August 2013, 09:55:37 »
die deutschen Ergebnisse muß man sich ja erkaufen, wenn man sie irgendwo posten will - deswegen hab ich das damals dann irgendwann mit der Analyse gelassen).

Habe ich zwar schon zigmal gepostet, aber zumindest die deutschen Zuschauerzahlen (die ich wesentlich aussagekräftiger finde) lassen sich hier abrufen:
http://www.wulfmansworld.com/Kinocharts/Kinocharts_2013
God doesn't make the world this way. We do. - Watchmen

Sometimes, I guess there just aren't enough rocks. - Forrest Gump

It doesn't take much to see that the problems of three little people don't amount to a hill of beans in this crazy world. Someday you'll understand that. - Casablanca

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.908
  • Käuzchen des Todes
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #3 am: 5 August 2013, 10:05:18 »

Habe ich zwar schon zigmal gepostet, aber zumindest die deutschen Zuschauerzahlen (die ich wesentlich aussagekräftiger finde) lassen sich hier abrufen:
http://www.wulfmansworld.com/Kinocharts/Kinocharts_2013


Ist aber ein bißchen komisch die Seite - wenn ich den Link betätige krieg ich ne Rangliste incl. Filmen, die schon gar nicht mehr in den Kinos laufen...  :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Dionysos

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.092
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #4 am: 5 August 2013, 10:21:28 »

Habe ich zwar schon zigmal gepostet, aber zumindest die deutschen Zuschauerzahlen (die ich wesentlich aussagekräftiger finde) lassen sich hier abrufen:
http://www.wulfmansworld.com/Kinocharts/Kinocharts_2013


Ist aber ein bißchen komisch die Seite - wenn ich den Link betätige krieg ich ne Rangliste incl. Filmen, die schon gar nicht mehr in den Kinos laufen...  :icon_mrgreen:

Aktuelle Charts kannst du dir ja anhand der Veränderungen selbst zusammenrechnen. Oder den Betreiber der Seite nach den wöchentlich eingepflegten Rohdaten fragen :icon_mrgreen:
God doesn't make the world this way. We do. - Watchmen

Sometimes, I guess there just aren't enough rocks. - Forrest Gump

It doesn't take much to see that the problems of three little people don't amount to a hill of beans in this crazy world. Someday you'll understand that. - Casablanca

Online Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.046
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #5 am: 5 August 2013, 10:27:17 »
Lieber StS, Moonie und co.: fühlt Euch trotzdem frei, besonders erwähnenswerte Ergebnisse noch in den Threads unterzubringen, damit kein Diskussionspotential in den Filmthreads verloren geht!

Ansonsten eine gute Idee, der Thread. Imo sogar ein Anpinnen Wert.
« Letzte Änderung: 5 August 2013, 11:23:41 von Mr. Blonde »


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.789
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #6 am: 5 August 2013, 10:39:38 »
deswegen hab ich das damals dann irgendwann mit der Analyse gelassen).

Gute Idee!

Ja hab deine Analysen immer sehr sehr gern gelesen und fands schade das es sie dann nicht mehr gab!
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.908
  • Käuzchen des Todes
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #7 am: 5 August 2013, 11:12:08 »
Naja, als da ruchbar wurde, daß man uns abmahnen oder sogar mit Strafe belegen könnte, weil die ermittelten Daten zwar einsehbar, aber nicht kostenfrei übernehmbar, hab ich das in Absprache mit Dr.Kosh lieber sein gelassen.
Man darf sich aber trotzdem darüber unterhalten - nur eben die Rangliste posten oder postenweise durchsprechen als Fließtext ist wohl heikel.

Anmerkungen zu Startergebnissen in den Filmthreads gibts von mir und Sts sicherlich auch weiterhin.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline DisposableMiffy

  • Mitglied
  • Beiträge: 771
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #8 am: 5 August 2013, 19:16:12 »
Leichte Fehlkonzeption war der Frühstart von "Red 2", da hätte man später im Jahr (Oktober bspw.) noch mehr rausholen können.

Den in einem so dicht gepackten Zeitraum anlaufen zu lassen hat mich ebenfalls einigermaßen verwundert.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.968
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #9 am: 5 August 2013, 20:19:06 »
Anmerkungen zu Startergebnissen in den Filmthreads gibts von mir und StS sicherlich auch weiterhin.

Gewiss.  ;)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.968
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #10 am: 11 August 2013, 18:49:39 »

(Comingsoon.net)

Solider Start sowohl für "Elysium" ("District 9" hatte seinerzeit aber ein besseres erstes US-WoE) als auch für "Planes" (hat nicht übermäßig viel gekostet und war urspründlich ja sogar mal als DtV-Projekt geplant) - zudem ein (für mich) überraschend starkes Ergebnis für die "Millers" sowie das (nehme ich jetzt einfach mal an) voraussichtliche Ende der "Percy Jackson"-Franchise, zumindest im Kino. 
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.789
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #11 am: 12 August 2013, 09:20:27 »
Ach Planes war als DTV Projekt geplant? Das erklärt auch den mauen Humoranteil des Trailers, der ist nämlich extrem öde! Kindsköpfe 2 ist auch wieder mal (unverständlicherweise) extrem erfolgreich! Turbo liegt doch bestimmt auch hinter den Erwartungen des Studios zurück!

Ist das bei die Millers ein Schreibfehler??  Platz 1 und 2 scheinen ja gleichzeigitg gestartet zu sein! Wie kommts das die Millers dann schon 38 Mio $ auf dem Konto haben? Ist der Film früher in der Woche gestartet?

Und was ist Blue Jasmine?? scheint ja ein kleiner Überraschungshit zu sein!
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Offline MMeXX

  • Last 8
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 8.140
  • Ho ho boom
    • OFDb.de
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #12 am: 12 August 2013, 09:23:24 »
Ist der Film früher in der Woche gestartet?
Ja, Millers am 07.08., Elysium am 09.08.

Offline Private Joker

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.632
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #13 am: 12 August 2013, 10:02:36 »
Blue Jasmine ist der neue Woody Allen, der wie üblich limitiert, aber recht erfolgreich gestartet ist.

Eigentlich unfassbar, wie gut so ein relativ flaues Trickfilmprodukt wie "Planes" noch abschneidet, RT-Werte unter 25 % sind in dem Genre eigentlich mit "Totalausfall" gleichzusetzen. Elysium finde ich leicht enttäuschend, in einem Sommer, in dem durchaus einige Überraschungshits aus dem Midprize-Sektor kamen, hätte ich den etwas höher eingeschätzt.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.908
  • Käuzchen des Todes
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #14 am: 12 August 2013, 10:21:11 »
Im August läßt das Einspiel meistens schon etwas nach an allen Fronten, meistens ist der Peak im Juli erreicht.
Darüber hinaus gab es dieses Jahr reichlich SF-Filme in der "Elysium"-Richtung - ich hatte nach dem (sogar mir ein paar Lächler abringenden) Millers-Trailer schon gedacht, Bloomfields Film fällt komplett durch...

btw: vier Animationsfilme in den Top 12, langsam fressen sich die Produkte gegenseitig...nur die Qualität läßt nach...
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.786
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #15 am: 12 August 2013, 15:33:56 »
"Elysium" eröffente am WE 7 Mio $ schwächer als seinerzeit "District 9". Das ist sicherlich zumindest eine kleine Enttäuschung, schließlich ist der Regisseur inzwischen mehr Leuten ein Begriff und das vermeintliche Zugpferd Matt Damon darf man auch nicht vergessen. Ob da "After Earth" und "Oblivion" inzwischen einen Sättigungseffekt erwirkt haben ist diskutabel, kann aber imo als alleinige Entschuldigung nicht taugen. Ich sehe das Problem eher im potentiellen Blockbuster-Overkill der letzten 2 Monate.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline soisdas

  • Mitglied
  • Beiträge: 157
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #16 am: 12 August 2013, 16:55:43 »
Ich habe irgendwo gelesen, dass der Film sehr aggressiv vermarktet wurde und Damon in den letzten Wochen in den US-Medien omnipräsent war, was sicherlich mit der Angst vor einem weiteren Flop zu erklären ist. Ich weiß ja nicht, wie groß der Nervfaktor dadurch wirklich war, mir stößt sowas in der Regel aber eher sauer auf, als dass es mich neugierig auf einen Film macht.

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.968
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #17 am: 18 August 2013, 19:02:09 »

(Comingsoon.net)

"the Butler" hat dem Publikum zugesagt (sprich: Platz 1 und ein "A" Cinemascore), "Kick-Ass 2" enttäuscht und spielt am Start-WoE gar rund $6 Millionen weniger als Teil 1 ein, für "JOBS" haben sich nur wenige interessiert - und der Thriller "Paranoia" (mit Harrison Ford, Gary Oldman, Liam Hemsworth, Richard Dreyfuss und Amber Heard) floppt so richtig böse mit $3,5 Millionen (u.a. infolge eines belanglosen Trailers und mieser Kritiken). Jip, letzterer hat es nicht einmal in die Top 10 geschafft...  
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.789
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #18 am: 18 August 2013, 19:28:53 »
Das wird Hollywood wohl langsam aber sicher noch nervöser werden lassen. Fast alle großen Blockbuster sind Flopbuster oder bewegen sich gerade noch in einer Grauzone! Es überrascht mich nicht sonderlich! Wohl aber sind so manche in Hollywood überrascht und hinterfragen was dieses Jahr so richtig falsch gelaufen ist!
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.786
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #19 am: 18 August 2013, 19:31:37 »
Na ja, Kick Ass 2 und Paranoia sind jetzt nicht die großen Blockbuster. Das schwache Abschneiden von Lone Ranger, Pacific Tim etc. fällt schon eher in diese Kategorie.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.789
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #20 am: 18 August 2013, 19:38:17 »
das war jetzt auch nicht auf diese Filme bezogen! Eher auf die Filme die du genannt hast, dazu gehören aber auch Filme die wie Wolverine (ich glaube nicht das das Studio sich über die aktuellen 120 Mio. $ im eigenen Land freut), Elysium, Percy Jackson. Auch beides Filme die weit hinter ihren Erwartungen zurück geblieben sind!
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Online Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.908
  • Käuzchen des Todes
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #21 am: 19 August 2013, 09:06:52 »
13,6 Mio. für einen kontroversen Eventfilm aus dem Comic-Milieu sind schon sehr enttäuschend, da hab ich von den Nerds mehr erwartet, aber der Film ist nach dem Freitag sowas von eingebrochen, da kann man wohl das Ende der Reihe vermerken.

"The Butler" - gut und schön, aber der Cinemascore ist für mich nichts wert, das sind US-Zuschauer, die werten nach Eventmaßstäben und das ist ein Weinsteinprodukt, vermutlich auf Feelgoodbasis, da erwarte ich nicht wirklich Überragendes. Insgesamt brechen die Werte aber schon etwas weg, was ich erst ganz am Ende des Monats erwartet hätte. (September ist ein ganz mieser BO-Monat...)
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.217
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #22 am: 19 August 2013, 13:07:55 »
Das wird Hollywood wohl langsam aber sicher noch nervöser werden lassen. Fast alle großen Blockbuster sind Flopbuster oder bewegen sich gerade noch in einer Grauzone! Es überrascht mich nicht sonderlich! Wohl aber sind so manche in Hollywood überrascht und hinterfragen was dieses Jahr so richtig falsch gelaufen ist!
das war jetzt auch nicht auf diese Filme bezogen! Eher auf die Filme die du genannt hast, dazu gehören aber auch Filme die wie Wolverine (ich glaube nicht das das Studio sich über die aktuellen 120 Mio. $ im eigenen Land freut), Elysium, Percy Jackson. Auch beides Filme die weit hinter ihren Erwartungen zurück geblieben sind!

Ich glaube aber nicht, dass man schon von einer Blockbuster-Krise reden kann, weil fünf oder sechs Produktionen hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind. Die Ursache liegt eher daran, dass sich viele dieser Event-Filme in ihrer Machart einfach zu ähnlich sind und sich aufgrund ihrer Anzahl nicht mehr strategisch sinnvoll über ein Quartal verteilen ließen. Die traten sich ja schon fast im Wochenrhythmus gegenseitig auf die Füße.

Ich habe mal versucht, eine Übersicht für 2013 zu erstellen, auch wenn die Angaben nur den offiziellen Zahlen von BoxOfficeMojo entsprechen (ob die angegebenen Budgets stimmen, ist auch die Frage - siehe "World War Z") und es natürlich nicht reicht, wenn ein Film nur seine Produktionskosten wieder einspielt.

Animationsfilme und erst kürzlich gestartete Event-Produktionen wie "Elysium" oder "Percy Jackson: Im Bann des Zyklopen" habe ich noch nicht berücksichtigt. "Die Hard 5", "Red 2" und "Olympus Has Fallen" hatten Budgets unter 100 Mio. US$, weshalb ich sie ebenfalls nicht in die Liste aufgenommen habe. "R.I.P.D." ist noch nicht überall gestartet und dürfte noch ein paar Millionen einspielen. Auch unterhalb der 100 Mio.-Grenze gab es einige deftige Flops wie Walter Hills "Bullet to the Head" (über 50 Mio. Budget, unter 10 Mio. eingespielt). Wobei es wie gesagt nicht das erste Mal ist, dass Blockbuster-Filme hinter den Erwartungen geblieben sind, das findet man in jedem Kinojahr (man denke etwa an Wolfgang Petersens 160 Mio. US$ Remake von "Poseidon", das weltweit unter 182 Mio. eingespielt hat).

Sortiert von Flop nach Top.


TitelBudgetWeltweitüber Budget
R.I.P.D.130 Mio. US$59 Mio. US$-71 Mio. US$
White House Down150m US$131m US$-19m US$
The Lone Ranger215m US$218m US$+3m US$
Jack the Giant Slayer195m US$198m US$+3m US$
After Earth130m US$245m US$+115m US$
Oblivion120m US$286m US$+166m US$
Pacific Rim190m US$384m US$+194m US$
The Wolverine120m US$335m US$+215m US$
G.I. Joe: Retaliation130m US$372m US$+242m US$
Star Trek: Into Darkness190m US$454m US$+264m US$
Die fantastische Welt von Oz215m US$492m US$+277m US$
World War Z190m US$*518m US$+328m US$
Man of Steel225m US$649m US$+424m US$
Fast & Furious 6160m US$785m US$+625m US$
Iron Man 3200m US$1.212m US$+1.012m US$
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.217
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #23 am: 20 August 2013, 01:07:40 »
Rückblick:
Auch bei den Blockbuster- und Event-Filmen 2012 waren mit den ersten 6-7 Titeln schon einige Produktionen dabei, die hinter den Erwartungen zurückblieben. Ohne Berücksichtigung von Animationsfilmen und "Life of Pi". Von Flop nach Top.

TitelBudgetWeltweitüber Budget
Cloud Atlas102 Mio. US$130 Mio. US$+28 Mio. US$
John Carter250m US$283m US$+33m US$
Total Recall125m US$198m US$+73m US$
Battleship209m US$303m US$+84m US$
Dark Shadows150m US$246m US$+96m US$
The Bourne Legacy125m US$276m US$+151m US$
The Wrath of the Titans150m US$305m US$+155m US$
The Expendables 2100m US$300m US$+200m US$
Snow White and the Huntsman170m US$397m US$+227m US$
Prometheus130m US$403m US$+273m US$
Men in Black 3225m US$624m US$+399m US$
The Amazing Spider-Man230m US$752m US$+522m US$
Twilight Saga: Breaking Dawn (Part 2)120m US$830m US$+710m US$
The Hobbit250m US$*1.017m US$+767m US$
The Dark Knight Rises250m US$1.084m US$+834m US$
Skyfall200m US$1.109m US$+909m US$
Marvel's The Avengers220m US$1.512m US$+1.292m US$

*Die Angaben schwanken immerhin zwischen 180 Mio. und 315 Mio. US$.




Und hier noch die ebenfalls ganz interessante Übersicht für 2011. Die "Green Lantern" war quasi der "Lone Ranger" des Jahres 2011.


TitelBudgetWeltweitüber Budget
Cowboys & Aliens163 Mio. US$175 Mio. US$+12 Mio. US$
Green Lantern200m US$220m US$+20m US$
The Green Hornet120m US$228m US$+108m US$
Real Steel110m US$295m US$+185m US$
X-Men: First Class160m US$354m US$+194m US$
Captain America: The First Avenger140m US$369m US$+229m US$
Thor150m US$449m US$+299m US$
Sherlock Holmes: A Game of Shadows125m US$545m US$+420m US$
Fast Five125m US$626m US$+501m US$
Mission: Impossible - Ghost Protocol145m US$695m US$+550m US$
Twilight Saga: Breaking Dawn (Part 1)110m US$712m US$+602m US$
Fluch der Karibik: Fremde Gezeiten250m US$1.044m US$+794m US$
Transformers 3195m US$1.124m US$+929m US$
Harry Potter 7.2125m US$1.342m US$+1.117m US$
« Letzte Änderung: 20 August 2013, 01:11:06 von Hitfield »
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline proximo

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.228
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #24 am: 21 August 2013, 13:47:11 »
Finde ich sehr gut, deine Auflistungen, Hitfield! Danke dafür!
When you watch a Jackie Chan Movie, you want to BE Jackie Chan!

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.789
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #25 am: 21 August 2013, 15:39:00 »
Wurde das Budget von HP 7.1 und 7.2 eigentlich gesplittet, zu je 125 Mio. $$
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.968
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #26 am: 25 August 2013, 19:27:50 »

(Comingsoon.net)

Nunja, kein Neustart über $10 Millionen. Enttäuschend, das Abschneiden von "Mortal Instruments" - doch zum Glück ist immerhin zumindest ein Sequel wohl schon beschlossene Sache. Nach "Beautiful Creatures", "the Host" und "Percy Jackson" nun also die dritte Einspiel-schwache Jugendbuch-Adaption in Folge. Tja, nicht alles eignet sich nunmal, um in die "finanziellen Fußstapfen" von "Twilight" zu treten. Aber bald rockt ja "Catching Fire" die Boxoffice. Schade zudem, dass "You´re Next" nicht an den Erfolg von "the Purge" und "the Conjuring" anschließen konnte. Erstaunlich, dass sich "We´re the Millers" dermaßen wacker schlägt - und dass "The World´s End" tatsächlich an die $9 Millionen eingespielt hat...
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.789
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #27 am: 25 August 2013, 21:30:00 »
hätte auch nicht gedacht das die Miller´s die 100 Mio. Grenze knacken würde!
Elysium wird wohl im eigenen Land diese Marke nicht mehr schaffen, so bleibt ihm tatsächlich nur der Rest der Welt um noch ein schmunzeln auf die Gesichter der Studiobosse zu zaubern.
2 Guns hat das doch recht stattliche Budget von 61 Mio. $ geschafft einzuspielen. Auch hier wird der Rest der Welt mithelfen müssen!

Ist The World´s End so schlecht das du dich über die 9 Mio. $ wunderst? (hab den Thread jetzt nicht so verfolgt)
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.968
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #28 am: 25 August 2013, 21:42:53 »
Ist The World´s End so schlecht das du dich über die 9 Mio. $ wunderst?

Nö, schlecht ist er sicher nicht - aber halt recht britisch und mal wieder einer dieser "Ende der Welt"-Flicks.
In GB läuft er sicher gut - aber in den USA hätte ich persönlich mit etwas weniger Interesse gerechnet...
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Online vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.786
Re: Der US-Boxoffice-Thread
« Antwort #29 am: 25 August 2013, 22:44:52 »
Ich denke Simon Pegg ist inzwischen in den USA etwas bekannter als zu Hot Fuzz-Zeiten (Star Trek etc.). Das hat bestimmt auch geholfen.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)