Star Trek: Picard’s Story (oder so ähnlich)

Erstellt von StS, 5 August 2018, 09:40:39

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Hitfield

Mann, hab ich beim neuen Trailer geheult - und bei der deutschen Synchro mit den ganzen alten Sprechern erst recht. 26 Jahre seit dem Serienfinale von "TNG" - hätte ich nie mit gerechnet.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

mali

Zitat von: ironfox1 nach  6 Oktober 2019, 13:14:45Bei dem Picard Trailer bekommt man ja richtig Gänsehaut  :love:  :love:  :love:

Nur Jonathan Frakes kann immer noch nicht schauspielen :-)


Allein schon die Idee sich Seven aus VOY zu entleihen und bei Picard zu integrieren: Große Klasse. Bei Data bin ich mir noch nicht sicher. Also ob die Wiederbelebung in der alten Optik so Klasse ist. Schöner hätte ich die Idee gefunden ihn in ein neues, morderneres Gewand zu stecken.


ironfox1

Zitat von: mali nach  7 Oktober 2019, 10:36:37Nur Jonathan Frakes kann immer noch nicht schauspielen :-)

Sein spezieller Sitzmove gleicht das wieder aus. Jedenfalls hoffe ich doch sehr, dass er ihn anwendet.  :mr.green:


mali


Mr. Blonde

Findet ihr die Synchro-Besetzung von Ernst Meincke eigentlich rund? Klar, der Mann hat die späteren Staffeln gesprochen und es ist wunderbar, dass er seinen Ruhestand dafür aufgegeben hat, aber mir ist Rolf Schult einfach durch die späteren Filme mehr in Erinnerung geblieben. Hätte lieber seinen Sohn Christian Schult gehört, der ist ja mittlerweile gut in die Stimme reingealtert.

Siehe sein "Family Guy"-Auftritt:



              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Der Maulwurf

Zitat von: Mr. Blonde nach  9 Oktober 2019, 06:47:02Findet ihr die Synchro-Besetzung von Ernst Meincke eigentlich rund? Klar, der Mann hat die späteren Staffeln gesprochen und es ist wunderbar, dass er seinen Ruhestand dafür aufgegeben hat, aber mir ist Rolf Schult einfach durch die späteren Filme mehr in Erinnerung geblieben. Hätte lieber seinen Sohn Christian Schult gehört, der ist ja mittlerweile gut in die Stimme reingealtert.

Siehe sein "Family Guy"-Auftritt:


Geht mir genauso, hätte auch lieber Christian Schult gehört. Wäre dann auch eine bessere Kontinuität zu den Kinofilmen gewesen, bei denen ja auch schon Rolf Schult besetzt war.

ironfox1

Warum sollte man sich jetzt ausgerechnet nach der Kinosynchro richten, wenn die damals auf die Kontinuität geschissen haben? Ernst Meincke weiß bis heute nicht, weshalb eine Neubesetzung vorgenommen wurde. Er sieht es jedenfalls locker und kann es nachvollziehen, macht ihn sympathisch. 
Dass man ihm überhaupt die Rolle angeboten hat, obwohl Meincke seit seinem Unfall eine leichte Gesichtslähmung hat, ist in dieser knallharten Branche ja schon erstaunlich.


Mr. Blonde

9 Oktober 2019, 22:01:43 #37 Letzte Bearbeitung: 9 Oktober 2019, 22:03:49 von Mr. Blonde
Zitat von: ironfox1 nach  9 Oktober 2019, 20:07:02Dass man ihm überhaupt die Rolle angeboten hat, obwohl Meincke seit seinem Unfall eine leichte Gesichtslähmung hat, ist in dieser knallharten Branche ja schon erstaunlich.

Wahre Worte. Erinnert mich leider an die letzten Jahre von Peer Augustinski, der eigentlich gerne weiter Synchron gemacht hätte, nur wurde er einfach fast nicht mehr besetzt aufgrund seines Schlaganfalls, den er während der Aufnahmen eines Hörbuchs erlitt. Immerhin hatte man Arne Elsholtz jahrelang noch mit durchgekriegt, trotz des Lispelns.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Der Maulwurf

9 Oktober 2019, 22:49:40 #38 Letzte Bearbeitung: 10 Oktober 2019, 15:12:51 von Der Maulwurf
Zitat von: ironfox1 nach  9 Oktober 2019, 20:07:02Warum sollte man sich jetzt ausgerechnet nach der Kinosynchro richten, wenn die damals auf die Kontinuität geschissen haben? Ernst Meincke weiß bis heute nicht, weshalb eine Neubesetzung vorgenommen wurde. Er sieht es jedenfalls locker und kann es nachvollziehen, macht ihn sympathisch. 
Dass man ihm überhaupt die Rolle angeboten hat, obwohl Meincke seit seinem Unfall eine leichte Gesichtslähmung hat, ist in dieser knallharten Branche ja schon erstaunlich.

Stimmt schon.Aber für mich hatte Meincke auf Stewart halt irgendwie nie perfekt gepasst, Rolf Schulte war für mich damals eine erhebliche Verbesserung. Trotzdem natürlich sehr gute Wahl, man muss jetzt nicht auf biegen und brechen den Schulte Stil fortsetzen,sondern überrascht mit einer mehr oder weniger back to the roots Entscheidung.

Mr. Blonde

Zitat von: Der Maulwurf nach  9 Oktober 2019, 22:49:40Stimmt schon.Aber für mich hatte Meincke auf Stewart halt irgendwie nie perfekt gepasst, Christian Schulte war für mich damals eine erhebliche Verbesserung.

Das war aber Rolf Schult damals, Christian ist der noch lebende Sohn. ^^ Klingen halt ziemlich gleich.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Der Maulwurf

Zitat von: Mr. Blonde nach  9 Oktober 2019, 23:35:05
Zitat von: Der Maulwurf nach  9 Oktober 2019, 22:49:40Stimmt schon.Aber für mich hatte Meincke auf Stewart halt irgendwie nie perfekt gepasst, Christian Schulte war für mich damals eine erhebliche Verbesserung.

Das war aber Rolf Schult damals, Christian ist der noch lebende Sohn. ^^ Klingen halt ziemlich gleich.

Stimmt sorry, meinte ich auch ;)

Mr. Blonde

Zitat von: Der Maulwurf nach 10 Oktober 2019, 15:07:33
Zitat von: Mr. Blonde nach  9 Oktober 2019, 23:35:05
Zitat von: Der Maulwurf nach  9 Oktober 2019, 22:49:40Stimmt schon.Aber für mich hatte Meincke auf Stewart halt irgendwie nie perfekt gepasst, Christian Schulte war für mich damals eine erhebliche Verbesserung.

Das war aber Rolf Schult damals, Christian ist der noch lebende Sohn. ^^ Klingen halt ziemlich gleich.

Stimmt sorry, meinte ich auch ;)

Die Verwechslung passiert mir auch manchmal.

https://www.youtube.com/watch?v=T7o2IOBL6Cw

Einige meinen, das sei Rolf Schult, ich höre da aber Christian raus.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

DukeNukem69

2. Staffel wurde bereits von CBS bestellt   :skeptisch:

...die scheinen ja sehr überzeugt von ihrem Produkt, da die 1. Staffel noch nicht mal gestartet ist  :essen:

ironfox1



mali


Newendyke

War ja nie ein großer Trekkie, aber der Serie werde ich mal ne Chance geben, auch wenn mir wohl so ziemlich alle Verweise auf seine Vergangenheit fehlen werden...


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

mali

24 Januar 2020, 12:47:22 #46 Letzte Bearbeitung: 25 Januar 2020, 14:27:35 von mali
Ein kleiner Wermutstropfen ist, das es 45 Min. Folgen sind und nicht 55-60 Min. je Folge. Das macht bei nur 10 Folgen für die Staffel schon einiges aus. Ich denke ich werde mir die Folgen nicht wöchentlich reinziehen sondern erst wenn alle verfügbar sind und dann 2-3 schöne Abende damit haben.

Piercedeye

10 Folgen wurden für die erste Staffel bestellt, 10 weitere für eine 2. Staffel.

Mir hat der Auftakt gut gefallen, einerseits nostalgisch mit vielen Andeutungen auf Star Trek Nemesis und TNG, andererseits die Veränderungen in der Galaxie seit Nemesis.
Listen to them, the children of the Night, what sweet music they play...

Private Joker

25 Januar 2020, 11:21:38 #48 Letzte Bearbeitung: 25 Januar 2020, 12:01:04 von Private Joker
Ja, durchaus ansprechender Auftakt, und die Entscheidung, nach fast 20 Jahren (Ende Voyager) endlich mal wieder einen Schritt nach vorne in die Star Trek Zukunft zu machen, ist auch goldrichtig.

Klar ist aber auch: Der Zug zum töffeligen ST alter Tage, mit dem höckernasigen oxfordenglisch sprechenden Außerirdischen der Woche und der omnipotenten Elitecrew, die alle Probleme anderen Welten mit links wuppt, ist endgültig abgefahren - wer schon Discovery wegen des zeitgeistigen horizontalen Erzählens ablehnt, braucht gar nicht erst einzuschalten. Apropos Zeitgeist: Dass die Föderation hier wie dort nicht mehr "nur gut" ist, dürfte auch so ein Thema sein, das wir den Veränderungen der aktuellen Weltlage zu verdanken haben, aber das geht für mich durchaus klar, denn Star Trek in seinen frühen Phasen (die neuesten Kinofilme haben das deutlich heruntergekocht) war immer auch ein Spiegel der jeweiligen Entstehungszeit.

Schade allenfalls, dass das genaue Verständnis der Story die Kenntnis eines obskuren Minifilmchens voraussetzt, das hierzulande mühsam aufzutreiben ist. Ansonsten bleibt zu hoffen, dass der Arc die 10 Folgen und noch ein paar mehr trägt.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Karm

Zitat von: Private Joker nach 25 Januar 2020, 11:21:38Schade allenfalls, dass das genaue Verständnis der Story die Kenntnis eines obskuren Minifilmchens voraussetzt, das hierzulande mühsam aufzutreiben ist.
Um welches Minifilmchen geht es hier?

Private Joker

Nennt sich "Children of Mars" und zeigt wohl den Angriff auf den Mars, der da im Picard-Interview im Hintergrund läuft.

Habe auf die Schnelle auch keinen Link zum legalen Ansehen hierzulande gefunden, lasse mich da aber gerne belehren.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Karm

Zitat von: Private Joker nach 25 Januar 2020, 11:51:29Nennt sich "Children of Mars"

Achsooo. :happy2:
Das ist die (bisher) letzte Episode der Star Trek: Short Treks. Gibt es aktuell wohl nur im O-Ton.

Danke für den Hinweis. :respect:

mali

Danke für den Tipp :-) Habe mir den mal "besorgt".

Newendyke

Als wie erwähnter nicht-Trekkie hat mir die erste Episode richtig gut gefallen, was wohl natürlich hauptsächlich an Stewart liegt, der den Konflikt mit der Föderation richtig gut darstellt. Die Story hat mich von der ersten Minute an gepackt, aber ich steh halt auch sehr auf diese zerrissenen Charaktere, die mit ihrer eigenen Vergangenheit noch im Unreinen sind.

Ach, und so was man munkeln hört, wird die Whoopie wohl in Staffel 2 dabei sein...


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

mali

Zitat von: Newendyke nach 27 Januar 2020, 10:51:47Ach, und so was man munkeln hört, wird die Whoopie wohl in Staffel 2 dabei sein...

Das brauche ich persönlich nun so gar nicht. Die war schon in TNG nervig-peinlich. Man erinnere sich nur an ihre schlimme "Q-in-schach-halten"-Geste.


creamsoda

Bernd Egger hätte das auch gekonnt...

Mir hat es gut gefallen, ich werde aber auch bis zum Ende der Staffel warten und mir einen schönen Tag machen. Ich bin alt und ertrage keine Cliffhanger mehr.

mali

Vor allem könnte man in unserem Alter auch mitten in der Staffel sterben und dann hat man den Salat.

Lunita


Mr. Blonde



              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

mali

So. Gestern mal aus Langeweile die Folgen 1 (nochmal) bis 4 am Stück geguckt.

Mein Highlight ist definitiv Alison Pill. Herrlich ihre Mimik und die "Naivität" :-) Hoffe sie bleibt noch gut dabei als Hauptnebencharakter.