Neuer Fernseh kauf

Begonnen von zvoli1, 7 Mai 2022, 18:55:21

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

zvoli1

Hallo Leute

Da mein erst 5 Jahre alter Fernseher ,,Philips 65PUS6121/12 4K Ultra HD-LED,, demnächst leider seinen Geist aufgeben wird, da seit zirka 2 Monat die Hälfte des Bildschirmes dunkel ist, muss ich mich jetzt schon informieren wegen eines neuen Gerätes!

Mein Rohrenfernseher Philips Jumbo 16:9 32PW8609 ist jetzt bereits 18 Jahre alt funktioniert bis jetzt immer noch einwandfrei, da frage ich mich ob diese neue Technik LED u.s.w. nicht doch ein Schmarrn ist, denn ich habe schon viel im Internet gelesen das die Hintergrundbeleuchtung bei diesen neuen Technologie-Schmarrn sehr oft nach zirka 5 bis 6 Jahren defekt werden und nicht rentable ist zum reparieren!!!!

Aber jetzt zu meinen fragen BITTE

1. Welches System LED, LCD, OLED, Plasma ...... sind die besten und halten am längsten?

2. Welche Marke Philips, Grundig, Samsung , Hisense ............ (bis jetzt hatte ich nur Philips-Geräte - DVD und BluRay-Player, HDD-DVD-Recorder, Videorecorder VHS/Video 2000, Laserdiscplayer, Philips-Konsole G7000 und G7400, Fernseher, HIFI-Turm , Doppelkassetten/CD/Radiospieler alle liefen und laufen einwandfrei auser dieser neuere Techno-Schmarren)

3. Brauche auch Anschlusse fur meine alte Konsole, Videorecorder, DVD-Player, BluRay-Player, sprich ein Gerät kann ich direkt am Antennenkabel anschliessen, aber ich bräuchte auch Scart und Chinch -Anschluss und naturlich auch die modernen Anschlusse wie USB, HDMI , SAT,

4. WLAN empfang , Internet, Netflix,

5. integrierten SAT-Receiver und die Steckverbindung fur eine SAT-Karte

6. und halt die anderen Funktionen die man heutzutage braucht wie DVB-T2 ..........

Private Joker

Ich fürchte, das ewige Fernsehleben kauft man mit keiner der am Markt noch vertretenen Techniken. Was Plasma weitgehend ausschließt, die sind schon lange weg vom Fenster, was eigentlich schade ist. Relativ langlebig waren die wohl schon, die meisten (von Panasonic) in meinem Umfeld halten noch, nur mein eigener hat sich mit einem Defekt der "Restelektronik" (also außerhalb Panel) nach ca 5 Jahren verabschiedet.

Eigentlich führt den ambitionierten Heimkinofan kein Weg am OLED vorbei. Über deren Lebensdauer liest man da aber auch verschiedenes, ein gewisser natürlicher Verschleiß ist da wohl im Prinzip schon eingebaut. Ganz wichtig bei den Teilen: Die Anweisungen des Herstellers bezüglich der "Refreshs", also der Selbstregeneration der Bildzellen, penibel befolgen, das schließt zB einen Betrieb an der Schaltsteckdose kategorisch aus.

Immerhin muss man bei dem Typ nicht allzuviel Gedanken an die Markenauswahl verschwenden, die Panels kommen alle von LG. Daher eigentlich am Besten gleich von denen kaufen, oder sich die Benutzeroberflächen / Apps ansehen, was einem zusagt. Oder gleich das gerade günstigste Gerät.

Was schwierig bei einem modernen TV werden dürfte, sollten so Dinge wie Scart-Anschluss sein, da würde einem die Typauswahl (bei Heise-Preisvergleich kann man das filtern, immerhin noch 120xScart) wohl zu sehr teuren Geräten (Loewe und Co) oder Restposten von der Resterampe führen. Ich würde mich da eher auf dem Adaptermarkt umsehen, fast alles lässt ich irgendwie von analog auf HDMI umsetzen. Oder zB. nach einem älteren Panasonic BD-Recorder (sollte gebraucht nicht die Welt kosten) nutzen, der kann mit einem Scart-Eingang sozusagen als Brücke zum TV dienen - so mache ich das mit dem alten VHS-Rec.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Tito

Joker hat das Wichtigste eigentlich schon gesagt.

Plasma wäre auch bei mir immer erste Wahl gewesen, leider werden diese nicht mehr produziert. Meine zwei Plasma-TVs von Panasonic habe ich nun schon 14 und 16 Jahre, ohne irgendwelche Wehwehchen (die Fernbedienungen haben schlapp gemacht).

Auch ich würde heutzutage auf OLED zurückgreifen. Im Netz findest du zig Seiten, die dir den Unterschied zu LED erklären, so auch die Vor- und Nachteile. Aber da du auch auf dem Fernsehr zocken willst, sollte OLED die erste Wahl sein.

Tatsächlich geht es bei der Markenauswahl nur noch darum, welches Betriebssystem dir am ehesten zusagt. Ich kann z. B. nichts mit der Menüwahl von Philips-Geräten anfangen (viel zu klobig und unpraktisch, andere sind wesentlich intuitiver). WLAN, HbbTV, Android TV usw. ist dann eine Frage des Preises und Modells, das du aussuchst, aber inzwischen haben fast alle die Serienausstattung WLAN-Internet.

Der AppStore ist wieder eine andere Geschichte. Viele Markenhersteller haben ihre eigenen AppStore passend zum Betriebssystem. Netflix haben inzwischen fast alle, aber wenn du bestimmte Apps laufen lassen möchtest, solltest du die verschiedenen Wunschgeräte zuerst testen.

Anschlüsse sind auch eine Frage des Geldes. Je teurer der TV desto mehr Anschlüsse bietet er in der Regel. Scart dürfte als analoger Anschluss jedoch ausgedient haben, der Einbau rentiert sich nicht mehr. Bis auf wenige Neugeräte dürfte der nicht mehr vorhanden sein. Mein Tipp: schau nach Adaptern. Ich habe mir bereits vorsorglich "Scart to HDMI-Adapter" online gekauft, teilweise sogar mit weiteren RGB-Cinch-Aufsetzen. Diese konventieren das Scart-Signal in ein HDMI-Signal (natürlich ohne upscale... also kein verbessertes Bild erwarten).

Was SAT-Anschlüsse und DVB-T2 angeht, sollte das kein Problem sein. Die meisten Geräte haben mindestens zwei, größtenteils sogar drei Tuner verbaut (DVB-S und/oder DVB-S2, DVB-C und DVB-T2). Da musst du einfach nur nach deinen Bedürfnissen ein Gerät aussuchen. Das gleiche gilt für Steck-Slots.

Zuletzt nur noch in Mini-Tipp. Schau dir das Bild vom potentiellen Kauf-Gerät an und entscheide danach, ob es der TV werden soll. Auch wenn man es nicht glaubt, kann bei identischen technischen Eigenschaften der z. B. Grundig ein subjektiv schlechteres Bild ausgeben als ein z. B. Sony. Daher würde ich auch nicht grundsätzlich "No-Name-Marken" ausschließen. Ansonsten ist es ziemlich egal, außer von den oben genannten Kriterien, ob du dich für Grundig, LG, Panasonic, Philips, Samsung, Sony oder sonst eine Marke entscheidest.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

JasonXtreme

Also ich würde nach wie vor zu nem OLED von LG raten. Die stellen ohnehin die Panels für ziemlich alles an OLED TVs her, was der Markt so hergibt, und Preis- Leistung stimmen hier einfach! Ich hab den C8 jetzt seit er rauskam, und binmmer wieder begeistert von Bild und Handhabung.

Mein Tipp daher der LG C1 - das wäre das Top-Modell aktuell, liegt bei 55 Zoll bei um die 1100 Euro, in 65 Zoll bei um die 1300 Euro. Alternativ der Testsieger von Philips OLED 936
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020