OFDb

Kritik/Hinweise zur OFDb 2.0

Begonnen von Insidiousxx, 30 September 2022, 18:39:27

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

vodkamartini und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

PierrotLeFou

17 Oktober 2022, 00:35:29 #150 Letzte Bearbeitung: 17 Oktober 2022, 00:39:26 von PierrotLeFou
Nur als kurze Rückmeldungen: Bei Filmen, die erotische bis pornografische Sequenzen enthalten (ohne dass sie in die HC-Ecke gehören würden) finden sich mitunter doch freizügigere Bilder.

Das Wichsen der Genitalien von Robert de Niro und Gerard Depardieu ist etwa momentan erst einmal das Vorschaubild von "1900": https://www.ofdb.de/2.0/film/1128,1900/

Bei Joe D'Amato ist es dann auch schon einmal ein Fellatio-Akt: https://www.ofdb.de/2.0/film/692,In-der-Gewalt-der-Zombies/ (Wie gesagt, kein HC-Titel, sondern in erster Linie ein Sex- und Horrorfilm, der aber mit ein einigen pornografischen Episoden/Aufnahmen durchsetzt ist.)

Da könnte man bei der Sexfilm-Welle, Skandalfilmklassikern und manchen Autor(inn)enfilmen seit Ende der 90er Jahre sicherlich noch die einen oder anderen Beispiele finden. Ich störe mich daran nicht, weiß allerdings auch nicht, ob es da rechtlich problematische Fälle geben kann... Bei Darstellung von Erektionen mit mehr als 45°-Winkeln fallen Abbildungen ja schon unter Pornografie. (Ändert sich das, wenn sie aus nicht-indizierten Filmen mit 18er- oder gar 16er-Freigabe stammen?) Wie verhält es sich mit Gewaltdarstellungen etwa bei beschlagnahmten Titeln?

Nur einmal so als Einwurf, ich habe da wirklich keine Ahnung, was da rechtlich nicht geht (oder geht)...


(edit: anderer Punkt: mitunter bin ich auch nun schon über Filme gestolpert, bei denen die Vorschaubilder aus ganz anderen Filmen stammen. Diesbezüglich ist die Quelle der Hintergrundbilder auch etwas suboptimal.)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

midnight_moe

Auf der Shop-Übersichtsseite zu einem Titel werden teilweise nicht alle VÖ-Daten korrekt angezeigt, auch wenn diese im eigentlichen Fassungseintrag (keine Vorab-Einträge) hinterlegt sind.

Beispiele:

https://www.ofdb.de/2.0/shop/film/168,Apocalypse-Now/

https://www.ofdb.de/2.0/shop/film/3811,Der-Talentierte-Mr-Ripley/
"Wenn die Sache irre wird, werden die Irren zu Profis."

TakaTukaLand

Im Marktplatz: beim Klonen von Angeboten wird ein falscher Bild-Link erzeugt, der entsprechend abgelehnt wird.
(In der alten OFDb funktioniert das Klonen gar nicht mehr, da wohl die Fassung nicht richtig zugeordnet werden kann.)

Mobil:
Cover in Fassungseinträgen kommen als allerletztes gaaaaanz unten. Das ist ja noch schlimmer, als in der Desktop-Ansicht. (s. meine Anmerkung dazu hier unter "zu Fassungseinträgen" Punkt 1)
Ebenso werden die AT und andere Filmdetails erst unterhalb der Castliste angezeigt - also bei längeren Castlisten noch viel weiter unten.

Nochmal AT, diesmal  in der Desktop-Ansicht:
Alternativtitel sollten direkt sichtbar sein und nicht erst unter "Alle Details anzeigen". (Wurde hier glaub ich schonmal genannt)
Außerdem: Bei langen Titeln, die über eine Zeile hinausgehen, sieht man gar nicht, ob der Titel in der nächsten Zeile weitergeht oder es schon der nächste AT ist. Hier müssten z.B. unterschiedliche Zeilenabstände angewendet werden.

Verbesserungsvorschläge:
Ich denke, die Filmeinträge wären sehr viel übersichtlicher im Sinne einer Film- und Fassungsdatenbank, wenn alles aus der rechten Spalte (das sind nämlich die relevanten Infos) in die Mitte wandern und in der rechten Spalte dafür Reviews, externe Reviews und Links platziert werden. Dadurch würden auch die Fassungen wieder zentraler in den Blick geraten und nicht von der Überdimensionierung der Reviews überlagert. Dann wären diese Infos auch in der mobilen Ansicht auffindbar und nicht unter ellenlangen Castlisten versteckt.

Bei Fassungseinträgen müssten die Cover (insbesondere, aber nicht nur wegen der mobilen Ansicht) ebenfalls in die Mitte und als erstes angezeigt werden. Die Galerie kann gerne in der rechten Spalte bleiben bzw. in der mobilen Ansicht als letztes erscheinen.

Dr. Kosh

Zitat von: midnight_moe am 17 Oktober 2022, 18:46:19Auf der Shop-Übersichtsseite zu einem Titel werden teilweise nicht alle VÖ-Daten korrekt angezeigt, auch wenn diese im eigentlichen Fassungseintrag (keine Vorab-Einträge) hinterlegt sind.

Das Problem hier sind die unterschiedlichen Datenquellen. Das dort stehende VÖ-Datum ist nicht das offizielle, sondern das vom jeweiligen Lieferanten übermittelte. Es kommt beispielsweise manchmal vor, daß die Erst-VÖ schon ein paar Jahre zurückliegt und ein Titel erneut aufgelegt wird. In dem Fall ist das "Shop-interne" VÖ-Datum ein Datum in der Zukunft, während der normale VÖ-Termin natürlich in der Vergangenheit liegt. Das war auch schon immer so, fällt hier jetzt aber deutlicher auf. Zumal sind manche Händler-Daten einfach auch falsch oder nicht belegt, so daß es hier manchmal zu Abweichungen kommen kann.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

TakaTukaLand

22 Oktober 2022, 03:07:04 #154 Letzte Bearbeitung: 22 Oktober 2022, 03:29:43 von TakaTukaLand
Was toll wäre:
Das Bewertungsdatum eines Films in "Mein persönliches Filmtagebuch" importieren, falls dort noch kein Datum eingetragen wurde.
Also nur einmalig, bevor dieses neue Feature offiziell online geht.

Und eine Watchlist, auf der man sich Filme vormerken kann, als Teil des Filmtagebuchs.
Es gibt zwar die Wunschliste*, aber die geht ja eher in Richtung Shop. Eine Watchlist könnte mit Kino-Terminen oder anderen zukünftigen Veröffentlichung verknüpft werden.

Dann wäre es natürlich auch sinnvoll, "Mein persönliches Filmtagebuch" neben meiner Filmsammlung auch im Menü zu finden und nicht nur bei einzelnen Filmeinträgen. Ein vollständiges Tagebuch also, das diesen Namen auch verdient und nicht "nur" eine Datumsanzeige bei einem Film ist.
Und das Filmtagebuch sollte nach dem Ausklappen (Klick auf "mehr Infos") auch wieder einklappbar sein (Klick auf "weniger Infos" oder so).


*In der beta-Wunschliste finde ich übrigens Filme, die ich da schon längst raus geschmissen hatte. Wieso tauchen die da plötzlich wieder auf?

Dr. Kosh

Zitat von: TakaTukaLand am 22 Oktober 2022, 03:07:04Ein vollständiges Tagebuch also, das diesen Namen auch verdient und nicht "nur" eine Datumsanzeige bei einem Film ist.

Ja, ich hatte auch schon daran gedacht, das "Tagebuch" nach und nach weiter auszubauen. Da gibt es ja viele Möglichkeiten, das dann mit schönen Filtern zu kombinieren. Beispielsweise "zeig mir mal die von mir hoch bewerteten Horrorfilme aus meiner Sammlung, deren letzte Sichtung am längsten her ist". :smile:

Kurzum: Bei dem Feature sehe ich noch viel Potential für Erweiterungen.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

So, einigen ist es vielleicht schon aufgefallen: Geburtstage und Nekrolog gibt es jetzt wieder und im Rahmen der Einbindung habe ich auch mal die "Filme"-Startseite etwas überarbeitet und die von niemandem so recht gemochte "Wolke" entfernt bzw. umgestaltet. Dabei hatte ich dann auch gleich noch eine Idee für ein weiteres neues Feature: die aktuell beliebtesten bzw. angesagtesten Fassungen - analog zum "Topfilm".

Einmal zur Ansicht eines Films generell ein kleiner Aufruf: Dort gab es ja einige Kritik an der Darstellung und Reihenfolge der verschiedenen Elemente. Mein Hauptproblem dabei ist, daß ich selber kein Designer bin. Ich kann mit Müh' und Not bestehende Seite erweitern und etwas umgestalten, aber mir fehlen da einfach Talent und auch CSS-Kenntnisse. Wenn also einer der vielen Kritiker hier bessere Ideen oder Vorschläge hat und diese auch umsetzen kann, darf er sich gerne an mich wenden. Ich kann theoretisch ja auch problemlos mehrere Templates für die Filmseite anbieten, so daß sich jeder User seine Lieblingsdarstellung aussuchen kann. Die Daten sind ja alle da, es geht ja nur um die Form der Ausgabe. Und jemand, der CSS & Co. beherrscht, kann da ruckzuck eine schöne Umgestaltung vornehmen. Nur ich kann es leider nicht... :denk2:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

TakaTukaLand

:animestaun:

Ich schwanke noch zwischen: "Oh nice, wir können mit umfangreichen css-Kenntnissen (die ich nicht habe) die Seite umgestalten." und: "Wie jetzt!? Wir sollen das mühevoll und kostenlos reparieren, was die bezahlte Agentur nicht sinnvoll hinbekommen hat?"

:skeptisch2:

Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt, und ich hoffe einfach mal, dass sich css-Künstler:innen finden, die Lust haben unbezahlt zu arbeiten.
Die Umsetzung verschiedener Templates ist auf jeden Fall eine gute Möglichkeit die aktuelle Version für Nutzer:innen mit Schwerpunkt Reviews anzubieten und weitere zu schaffen, die z.B. für den Schwerpunkt Fassungsdatenbank geeignet sind.

TakaTukaLand

Mir ist noch ein Bug begegnet:
Mobil funktionieren die Suchvorschläge nur auf der Startseite. Auf allen anderen Seiten (dann über das Menü zur Suchleiste) werden mir keine Suchvorschläge angezeigt. (Android12, Firefox 106.1.0)

vodkamartini

29 Oktober 2022, 08:06:38 #159 Letzte Bearbeitung: 29 Oktober 2022, 08:09:25 von vodkamartini
Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen - die sich hier geäußert haben - denen die ursprüngliche Version besser gefallen hat. Sie war moderner und Review-lastiger, beides etwas, was aus meiner Erfahrung die meisten Leute die Filmseiten aufsuchen mehr anspricht.

Die verschiedenen Toptitel die nun die Filmseite dominieren klicke ich eigentlich nie an. Natürlich ist die ofdb - von ihrer Historie und DNA her - auch eine Datenbank, nur hatte ich nie Schwierigkeiten den gesuchten Filmtitel in die Maske einzugeben, wenn ich nach einer Fassung gesucht habe. Neu erstellte Fassungen sind ja unter dem Gesichtspunkt der Aktualität meist gar nicht relevant, weil sich dort User häufig einen Film vornehmen, zu dem bisher noch nicht alles aufgeführt wurde, oder der ihren irgendwie am Herzen liegt. Vielleicht sind das in der aktuellen Beta-Version aber auch nur Beispiele.

Weiter oben habe ich gelesen, dass es vielleicht individuelle Einstellungsmöglichkeiten geben wird. Das wäre ein tolle Sache. In dem Fall würde ich zur ursprünglichen Beta-Version zurück kehren und andere wiederum könnten die deutlich Fassung-orineiertere Version wählen.   
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

DjangoUndead

31 Oktober 2022, 00:45:01 #160 Letzte Bearbeitung: 31 Oktober 2022, 17:45:43 von DjangoUndead
Ich guck ehr selten ins Forum und hab jetzt erst gesehen, dass es eine Beta für die 2.0 gibt. Hier ein paar erste Eindrücke und Verbesserungsvorschläge.

Es ist schön, dass der Marktplatz jetzt Vorschaubilder hat. Allerdings vermisse ich die Möglichkeit nach Artikelzustand zu filtern. Bei Filmen mit mindestens 3 Artikeln im Shop muss ich außerdem immer bis ganz ans Ende der Seite scrollen, um die Marktplatzangebote zu sehen.

Bei der Suche scheint es ein Problem zu geben, wenn der deutsche Titel den OT zu Teilen enthält. Wenn ich zum Beispiel nach ,Alien' suche werden mir bei dem Ridley Scott Film nur 10% Übereinstimmung angezeigt.

Zu den Hardcore Subgenres werden mir keine Listen angezeigt wenn ich draufklicke, ich kriege dann nur eine Liste aller Abenteuerfilme. Des Weiteren werden Hardcorefilme im Ranking anscheinend nicht an der richtigen Stelle angezeigt. Legend of the Overfiend ist z.B. bei Anime an 24. Stelle, obwohl er eigentlich an 39. Stelle stehen müsste (laut alter OFDb). Überhaupt wird Hardcore als Genre bei den entsprechenden Titeln nicht mehr angezeigt. Ist das eine bewusste Änderung?

Da auf der neuen Seite der Bereich Disc-Area fehlt würde mich interessieren, ob es in der 2.0 auch eine Möglichkeit geben wird nach aktuellen VÖs von bestimmten Labels zu suchen.

Zu guter Letzt wäre da noch die Neuerung über die ich mich am meisten gefreut habe. Die Bewertungsprognosen sind bei den einzelnen Filmen wirklich interessant. Die Gesamtliste ist aus meiner Sicht momentan aber ehr eine zwiespältige Angelegenheit. Einerseits sind die Titel auf den ersten Seiten schon interessant, allerdings sind das alles Filme die ich bereits auf dem Schirm hatte. Ich persönlich finde solche Listen weitaus interessanter wenn sie Filme zutage fördern, von denen ich bis dahin noch gar nichts gehört habe. Hierfür würde es vielleicht schon reichen, wenn man die Liste nach Prognose anstatt nach Übereinstimmung sortieren könnte.

PierrotLeFou

Bin gerade drüber gestolpert: https://www.ofdb.de/2.0/film/362656,885964,Bodies-Bodies-Bodies/review/

Eine weitere Einbuße bei den Reviews, die Möglichkeiten der Reviewautor(inn)en doch sehr beschneiden...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

vodkamartini

Welche Einbuße meinst du? Die Darstellung, also dass die 20 untereinander geschriebenen Schlagwörter nun in einer Zeile stehen?
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

PierrotLeFou

Zitat von: vodkamartini am 31 Oktober 2022, 05:57:55Welche Einbuße meinst du? Die Darstellung, also dass die 20 untereinander geschriebenen Schlagwörter nun in einer Zeile stehen?
Ja, die Einbuße, so eine Darstellung wie hier - https://www.ofdb.de/review/362656,885964,Bodies-Bodies-Bodies - nicht mehr wählen zu können. Ist ja bloß eine Einbuße von schon einigen anderen bereits erwähnten. (Und um die Qualität des Textes geht es mir hierbei gar nicht.)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

vodkamartini

Ja, ist mir auch schon aufgefallen bei den Reviews, die mit Überschriften arbeiten. Aber das sollte sich beheben lassen, da bin ich zuversichtlich.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

PierrotLeFou

Zitat von: vodkamartini am 31 Oktober 2022, 20:11:08Ja, ist mir auch schon aufgefallen bei den Reviews, die mit Überschriften arbeiten. Aber das sollte sich beheben lassen, da bin ich zuversichtlich.

Hoffe ich auch. Es betrifft ja nicht allein Überschriften, sondern die Groß-/Kleinschreibung in den ersten Zeichen, den Lesefluss (gerade bei Einschüben, Nebensätzen, redaktionellen Hinweisen), Absatz-/Leerzeilen-Strukturierungen, Kursiv-/Fettschrift, Unterstreichung, Schriftgröße/-art, Verlinkungen...

Wie gesagt: Ich hoffe auch, dass es Möglichkeiten geben wird, als Reviewautor(in) weitgehend freie Hand zu haben.
Dieses Review bot sich bloß als besonders gutes Beispiel an, weil es schlichtweg nicht einmal mehr lesbar ist.
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

vodkamartini

6 November 2022, 09:45:24 #166 Letzte Bearbeitung: 6 November 2022, 09:48:44 von vodkamartini
Noch einer kleiner Nachtrag zum Review- Thema. Dass jemand - wie aktuell passiert - an einem Tag gefühlt 10000 "Reviews" einstellen kann - natürlich alles im 10-20 Zeilen-Umfang - halte ich für keine sinnige Idee. Es gibt ja doch einige User, die sich längere Zeit mit einem Text abgemüht haben und es ist nun mal seit Jahren klar erkennbar, dass vor allem (erst einmal) Texte gelesen werden, die in dem Kasten für neue Reviews auf der Startseite zu finden sind. Und das sind ja maximal 5. Das ist sehr schade für die betreffenden Autoren, deren Text dann - wie im aktuellen Fall - lediglich 1-2 Sekunden dort sichtbar wird.

Mein Vorschlag wäre, dass ein Autor nicht mehr als einen Text pro Tag einstellen kann, oder dass zumindest ein deutlicher Abstand da ist, wenn es denn mehr sein müssen. Vielleicht kann man es auch so machen, dass bei einer solchen Flut nur einer auf der Startseite steht und der ganze Rest gleich auf der Filmseite landet.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

PierrotLeFou

Wobei das ja kein 2.0-"Problem" ist.
Ich finde es schon sinnvoll, dass jemand, der künftig auf der OFDb aktiv sein will, ebendort auch eine Vielzahl bereits verfasster Reviews einstellen kann. (Ich hatte das ja damals ähnlich praktiziert, kann das Bedürfnis also durchaus nachvollziehen; aber natürlich auch den Unmut von etablierten OFDb-Autor(inn)en, die sich dadurch ein wenig übergangen fühlen.)
Und ich finde es auch sinnvoll, dass jemand 2 oder auch 3 oder vielleicht auch 4 oder 5 oder 10 oder 12 Reviews an einem Tag einstellen kann. Ob es nun hundert Reviews sein müssen...
Eventuell reicht es auch, die Zeichenzahl für Kurzreviews um 50% auszudehnen, wobei auch das mitunter Ungerechtigkeiten mit sich bringen könnte.

Finden da eigentlich bei den Reviews noch Prüfungen statt? (Ob sich da Beleidigungen, Hassreden, Spam(-Links) etc. finden lassen...) Das sollte ja durch Massen von Reviews nicht verunmöglicht werden. Dann würde es Sinn machen, bei neuen, unbekannten Autor(inn)en die Zahl tatsächlich erst einmal kleiner halten zu können und vermehrtes oder unbegrenztes Hochladen erst ab einer gewissen Stufe zu ermöglichen...




Was die 2.0 Betrifft: Es wäre vielleicht gut, wenn geblacklistete Autor(inn)en einem nicht trotzdem auf der Übersichtsseite in der 5-Review-Vorschau angezeigt werden. Und es wäre super, wenn dort zuerst einmal die abonnierten Autor(inn)en auftauchen könnten. (Es sei denn, man ließe Autor(inn)en dort ohnehin rotieren.)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

vodkamartini

6 November 2022, 13:36:34 #168 Letzte Bearbeitung: 6 November 2022, 15:02:47 von vodkamartini
Ich denke das kommt immer darauf an, wie man zu der "Wertigkeit" von Reviews steht. Unter reinen Datenbankaspekten - und so kommen mir 1000 eingestellt Reviews an 2-3 Tagen vor - mag das kein Problem sein. Zumindest nach meinem Dafürhalten sind das dann aber doch eher sehr schnell zusammen geschriebene Gedanken, kann auch interessant sein, aber mit einer Review wie ich sie verstehe, hat das dann wenig bis gar nichts zu tun.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Dr. Kosh

Zitat von: PierrotLeFou am  6 November 2022, 13:28:09Was die 2.0 Betrifft: Es wäre vielleicht gut, wenn geblacklistete Autor(inn)en einem nicht trotzdem auf der Übersichtsseite in der 5-Review-Vorschau angezeigt werden. Und es wäre super, wenn dort zuerst einmal die abonnierten Autor(inn)en auftauchen könnten. (Es sei denn, man ließe Autor(inn)en dort ohnehin rotieren.)

Huch, da fällt mir gerade auf, daß ich die Blacklist ja noch gar nicht berücksichtigt habe. Bisher wird also noch gar nichts rausgefiltert in der 2.0 - wird dann also in Kürze nachgereicht.

Übrigens gibt es jetzt die Option "Filmseiten konfigurieren" auf den Filmseiten. Bisher die Inhaltsangaben und eine erweiterte Tonspur-Hervorhebung. Statt nur "Deutsch" (wie bisher) kann man dort jetzt eine beliebige Sprache hervorheben. :smile:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

So, Abonnement und Blacklist sind jetzt drin, d.h. Reviews von Autoren auf der Blacklist werden vollständig unterdrückt (auch in den Listen) und abonnierte Autoren werden mit einem Glocken-Symbol gekennzeichnet. :respect:
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr.Doom

18 November 2022, 01:12:03 #171 Letzte Bearbeitung: 18 November 2022, 01:28:39 von Dr.Doom
Für eine Frischkur der ofdb wird es mal höchste Zeit, ich will sie ja noch weiter nutzen.  :happy: Das Problem der IDs mit Personen gibt es schon länger und das muss unbedingt gelöst werden, notfalls später mit Zusammentragen aller mehrfacher Personennamen, wenn die Technik mal drin ist.

Das neue Design ist ok und sollte und muss man sich dran gewöhnen auf Desktop und kann man ganz am Ende noch was verbessern, aber die Anordnung gefällt mir dabei nicht.

Der Header ist ok, aber da gehört die Schnellsuche noch Rechts rein, wie aktuell auch. Dann kann  dieses "Seite für Filmliebhaber" weg, viel zu dick aufgetragen und sorgt für Augenkrebs und nimmt massiv Platz weg.

Dannach mit Reviews der Woche und neue Reviews, das passt ja, aber den Rest mit Inhaltsangaben und neue Filme etc. würd ich komplett weglassen,  interessiert bei der Fülle der Informationen keinen.

Dann würde Platz auf der Hauptseite sein und die ofdb sollte sich Fragen, was sie von den Nutzern haben will, ausser Verkäufe für den Shop. Das sind auf jedenfall neu eingetragene Daten und somit gehört ein Link sogar noch vor den Top Reviews auf der Hauptseite rein, für neue Filme, neue Personen und Fassungen. Zudem Sachen wie Meine Filmbewertungen, Meine Merkliste (Wobei Wunschliste schon im Header steht). Somit Leute nur ein Klick brauchen um Sachen zu tun, die sie  als aktiver Nutzer womöglich gleich tun wollen.
Gab es doch vorher auch, wenn gleich etwas mickerig dargestellt, aber es war vorhanden. Ihr solltet gleich auf der Startseite die Leute animieren Sachen einzutragen.

Die Filmsthreadeiten sehen hingegen besser aus. Ähnliche Filme bräuchte ich aber auch nicht, nach welchem Rezept sollen diese ähnlich sein. Dann eher noch sowas wie Filme vom selben Regisseur oder so oder Filme in der selben Rubrik mit ähnlicher Bewertung.

Aufgrund der Desktop Nutzung bräuchte ich persönlich keine neue ofdb, ich mag auch diesen kleinen Stil mit vielen Links und das Scrollen, was natürlich alles auch Altbacken sein mag, aber fürs Handy ist die ofdb aktuell zu schlecht in der Darstellung und die klar meisten Besucher kommen schon die letzten 10 Jahre übers Handy rein, daher muss auch was neues her, in Grunde schon vor 10 Jahren überfällig gewesen.

Edit: Was die Besucher womöglich auch suchen wollen sind News oder zumindest Geschichten zu Filme und somit evtl. den Leuten einen Platz geben um einen eigenen Blog-Bereich zu haben und das auf der Hauptseite verlinken. Ist jetzt kein Muss, aber man kann es sich überlegen.










Dr. Kosh

Zitat von: PierrotLeFou am 31 Oktober 2022, 21:29:52Hoffe ich auch. Es betrifft ja nicht allein Überschriften, sondern die Groß-/Kleinschreibung in den ersten Zeichen, den Lesefluss (gerade bei Einschüben, Nebensätzen, redaktionellen Hinweisen), Absatz-/Leerzeilen-Strukturierungen, Kursiv-/Fettschrift, Unterstreichung, Schriftgröße/-art, Verlinkungen...

So, die Darstellung von User-Texten (im Wesentlichen Reviews) ist jetzt geändert. Gängige Formatierungen sind jetzt wieder erlaubt (die Liste kann gerne erweitert werden, falls ich wichtige HTML-Tags vergessen haben sollte) und die Ausgabe erfolgt jetzt ohne "Intro-Text", d.h. der oft kritisierte Textumbruch ist weg.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

PierrotLeFou

Zitat von: Dr. Kosh am 21 November 2022, 17:28:59
Zitat von: PierrotLeFou am 31 Oktober 2022, 21:29:52Hoffe ich auch. Es betrifft ja nicht allein Überschriften, sondern die Groß-/Kleinschreibung in den ersten Zeichen, den Lesefluss (gerade bei Einschüben, Nebensätzen, redaktionellen Hinweisen), Absatz-/Leerzeilen-Strukturierungen, Kursiv-/Fettschrift, Unterstreichung, Schriftgröße/-art, Verlinkungen...

So, die Darstellung von User-Texten (im Wesentlichen Reviews) ist jetzt geändert. Gängige Formatierungen sind jetzt wieder erlaubt (die Liste kann gerne erweitert werden, falls ich wichtige HTML-Tags vergessen haben sollte) und die Ausgabe erfolgt jetzt ohne "Intro-Text", d.h. der oft kritisierte Textumbruch ist weg.

Super! :respect:


Zwei Dinge, die mir aktuell noch auffallen:

- Die Absätze: Leerzeilen zur Strukturierung gehen hier (auch bei den Inhaltsangaben, wo sie ähnlich wichtig sind) verloren. (Früher konnte man Absätze beginnen, die mit dem gewöhnlichen Zeilenabstand unter dem vorherigen anknüpften; und man konnte beliebig viele Leerzeilen dazwischen packen. Beides weist auf der 2.0 diesselbe Form auf...)

Wenn ich jetzt mein letztes Review als Beispiel nehmen kann:

https://www.ofdb.de/review/313398,886321,Halloween

Halloween (2018) [Absatz ohne Leerzeile]
Halloween Kills (2021) [Absatz ohne Leerzeile]
Halloween Ends (2022) [Absatz ohne Leerzeile]
von David Gordon Green [Absatz mit 2 Leerzeilen]


Die "Halloween"-Reihe ist blablabla ... [Absatz mit einer Leerzeile]

Man sollte sich blablabla... [Absatz ohne Leerzeile]
"Halloween" (1978) war blablabla...


Das wird auf der 2.0 alles vereinheitlicht: https://www.ofdb.de/2.0/film/313398,886321,Halloween/review/


- Blocksatz: Gut, das ist womöglich mein persönlicher Fetisch. Ich weiß jetzt nicht, ob es noch wem wichtig ist, für mich wäre die Option ein Träumchen ...
(Ging ja schon in der alten OFDb seit einiger Zeit nur noch mit der "[p][/p]"-Setzung...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Dr. Kosh

Zitat von: PierrotLeFou am 21 November 2022, 20:01:03- Die Absätze: Leerzeilen zur Strukturierung gehen hier (auch bei den Inhaltsangaben, wo sie ähnlich wichtig sind) verloren.

Das sollte jetzt behoben sein. Es werden jetzt keine "Zwangs-Absätze" mehr eingefügt, sondern nur noch normale Zeilenumbrüche.

Zitat von: PierrotLeFou am 21 November 2022, 20:01:03- Blocksatz: Gut, das ist womöglich mein persönlicher Fetisch. Ich weiß jetzt nicht, ob es noch wem wichtig ist, für mich wäre die Option ein Träumchen ...
(Ging ja schon in der alten OFDb seit einiger Zeit nur noch mit der "[p][/p]"-Setzung...)

Hm, an sich sollte Blocksatz im Web vermieden werden. Gibt viel zu diesem Thema zu lesen, z.B. recht kompakt hier:
https://designforhackers.com/blog/justify-text-html-css/

Da es aber sicher der eine oder andere trotzdem "schön" findet, habe ich das jetzt einfach als Option bei "Filmseiten konfigurieren" ergänzt. Sowas geht dank der neuen OFDb ja recht flott. :smile:

Aber Achtung: Das geht nur bei Reviews ohne eigene Formatierung.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Dr. Kosh

Fehlte bisher noch und ist ab sofort sogar "smart" verfügbar: In der Quicksearch-Leiste kann jetzt nach EAN und IMDb-Nummern (in der Form "tt..." bzw. "nm...") gesucht werden. Die Treffer werden sowohl in der Live-Vorschau als auch nach Drücken der "Enter"-Taste auf der Ergebnis-Seite dargestellt. Die Suche erkennt automatisch, wenn nach EAN bzw. IMDb-Nummer gesucht wird.
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

PierrotLeFou

Zitat von: Dr. Kosh am 22 November 2022, 11:19:17
Zitat von: PierrotLeFou am 21 November 2022, 20:01:03- Die Absätze: Leerzeilen zur Strukturierung gehen hier (auch bei den Inhaltsangaben, wo sie ähnlich wichtig sind) verloren.

Das sollte jetzt behoben sein. Es werden jetzt keine "Zwangs-Absätze" mehr eingefügt, sondern nur noch normale Zeilenumbrüche.
Wunderbar! :respect:


Zitat
Zitat von: PierrotLeFou am 21 November 2022, 20:01:03- Blocksatz: Gut, das ist womöglich mein persönlicher Fetisch. Ich weiß jetzt nicht, ob es noch wem wichtig ist, für mich wäre die Option ein Träumchen ...
(Ging ja schon in der alten OFDb seit einiger Zeit nur noch mit der "[p][/p]"-Setzung...)

Hm, an sich sollte Blocksatz im Web vermieden werden. Gibt viel zu diesem Thema zu lesen, z.B. recht kompakt hier:
https://designforhackers.com/blog/justify-text-html-css/

Ja, ich kenne diese Meinungen, sehe das aber skeptisch. Das scheint mir nur aus design-Gründen nachvollziehbar zu sein; wenn es darum geht, beim Lesen gleich die Strukturierung unmittelbar vor Augen zu haben, dann ist Blocksatz sehr sinnvoll. (Wobei ich anerkenne, dass es bei sehr schmalen Spalten und/oder vielen enorm langen Wörtern unglückliche Ergebnisse geben kann...)


ZitatDa es aber sicher der eine oder andere trotzdem "schön" findet, habe ich das jetzt einfach als Option bei "Filmseiten konfigurieren" ergänzt. Sowas geht dank der neuen OFDb ja recht flott. :smile:
Wunderbar! :respect:

ZitatAber Achtung: Das geht nur bei Reviews ohne eigene Formatierung.
Schade ...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

ulukai

Problem entdeckt:

Sarah Gustafsson

Neu angelegt, Zusatzinfos (Trivia, Link) komplett durcheinander.
"Darf ich Ihnen zum Abschied diese schöne Schippe schenken..."

Louis de Funès in "Jo"

Karm

Wie sucht man eigentlich nach Personen? :denk2:

Mills

A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020