Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Zensurforum => Thema erstellt von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 18:49:56

Titel: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 18:49:56
Ist ein Blog über Magersucht so jugendgefährdend wie Horrorspiele oder Pornofilme? Die BPjM hat jedenfalls Handlungsbedarf gesehen und das Privatblog einer minderjährigen Kranken auf den Index gesetzt. Die Blogosphäre reagiert mit geteiltem Echo auf die Entscheidung der Behörde.

http://www.golem.de/0901/64780.html

Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Man Behind The Sun nach 24 Januar 2009, 19:11:35
Richtig so. Da hat die BPjM endlich mal was Gutes verrichtet.

So eine Scheiße, die sowieso auf leicht beeinflussbare Jugendliche/Kinder abzielt, muss nicht noch unterstützt werden, indem man das im Netz duldet oder toleriert.

Magersucht ist keine Meinung sondern eine Krankheit und nicht - wie man das in solchen Blogs/Foren immer wieder sieht - eine Art "Glaubensrichtung". Wer so etwas noch glorifiziert, ist einfach nicht ganz dicht und gehört in ärztliche Behandlung.
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 19:12:44
Stört sich niemand daran, dass das im Bericht mit Horror- und Pornofilmen gleichgesetzt wird?
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: McKenzie nach 24 Januar 2009, 19:13:39
In diesem Fall ist es zweifellos sinnvoll, nur könnte dieser neue "Arm" schnell ungute Züge annehmen - plötzlich werden dann auch Blogs indiziert, die sich ausgiebig und enthusiastisch mit der Besprechung beschlagnahmter Horrorfilme befassen, man kann es nicht abschätzen.  :icon_mrgreen:

EDIT: @ Kill Mum: Eben.
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Roughale nach 24 Januar 2009, 19:21:03
Applaus, so ein Scheiss gehört einfach verboten! Als nächstes Modenschauen wär zutreffend...

Die Gleichsetzung ist pressetypisch aber ier nicht allzu schlimm, denke ich mal...
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 19:31:56
Zitat von: Roughale nach 24 Januar 2009, 19:21:03
Applaus, so ein Scheiss gehört einfach verboten! Als nächstes Modenschauen wär zutreffend...

Die Gleichsetzung ist pressetypisch aber ier nicht allzu schlimm, denke ich mal...


Ich kenne niemanden, der an Horror- oder Pornofilmen, gestorben ist. ;)
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Dr. STRG+C+V n0NAMe nach 24 Januar 2009, 19:45:46
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wie Zensur etwas gutes sein kann.

Außerdem wird nicht einen dieser Jugendlichen davon abhalten, die entsprechende Seite weiterhin zu besuchen. Anstatt das Geld für Aufklärung auszugeben, wird es lieber totgeschwiegen. Ist sicher der bessere Weg.  :doof:
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: RoboLuster nach 24 Januar 2009, 19:46:31
Zitat von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 19:31:56
Ich kenne niemanden, der an Horror- oder Pornofilmen, gestorben ist. ;)


Och da gibts bestimmt welche^^...z.B. bei AvP ist ein Kind im Kino gestorben.
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Betrunkenes und bald geschlachtetes Huhn nach 24 Januar 2009, 19:48:36
Nur dumm für die Leute, die sich alles Indizierte gleich kaufen müssen - geht hier ja nicht :bawling: *gacker*
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 19:55:23
Zitat von: old_silence nach 24 Januar 2009, 19:46:31
Zitat von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 19:31:56
Ich kenne niemanden, der an Horror- oder Pornofilmen, gestorben ist. ;)


Och da gibts bestimmt welche^^...z.B. bei AvP ist ein Kind im Kino gestorben.


Todesursache?
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: RoboLuster nach 24 Januar 2009, 19:59:23
Verschluckt an Popcorn und erstickt. War natürlich in den USA.
Ich glaube in D kommt sowas nich so schnell vor...hier werden die Kinder noch geschützt. ;)
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Ong-Bockel nach 24 Januar 2009, 20:05:44
Freispruch:

(http://www.variety.com/graphics/photos/vpage2007/comic_evil_anderson.jpg)

Verurteilung:

(http://www.funfood.de/img/meta_bg/popcorn.jpg)
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 20:06:01
Zitat von: old_silence nach 24 Januar 2009, 19:59:23
Verschluckt an Popcorn und erstickt. War natürlich in den USA.
Ich glaube in D kommt sowas nich so schnell vor...hier werden die Kinder noch geschützt. ;)


Das hat doch nichts mit dem Film an sich zu tun? ;)
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: RoboLuster nach 24 Januar 2009, 20:17:58
Achso...na dann war das Kind wohl nur zufällig im Kinosaal und hat auch ganz sicher gar nich auf die leinwand geschaut. ;)
Es hatte sich bei einer Szene erschrocken und dann verschluckt. Sau blöd halt.^^

Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 21:08:54
Zitat von: old_silence nach 24 Januar 2009, 20:17:58
Achso...na dann war das Kind wohl nur zufällig im Kinosaal und hat auch ganz sicher gar nich auf die leinwand geschaut. ;)
Es hatte sich bei einer Szene erschrocken und dann verschluckt. Sau blöd halt.^^



Das kann dir aber in jedem Film passieren...
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: RoboLuster nach 24 Januar 2009, 21:11:53
Och...deine Aussage war, dass niemand bei Horror und Pornofilmen draufgeht...ich gab dir eine Antwort, dass es doch vorkommt und damit sollte das hier erledigt und kein Auftakt zu einer Diskussion sein.
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 21:31:31
Zitat von: old_silence nach 24 Januar 2009, 21:11:53
Och...deine Aussage war, dass niemand bei Horror und Pornofilmen draufgeht...ich gab dir eine Antwort, dass es doch vorkommt und damit sollte das hier erledigt und kein Auftakt zu einer Diskussion sein.


Ja, aber der Film ist doch nicht die Ursache. An Popcorn kann man sich auch verschlucken, wenn man nebenher ein Buch liest...es kommt also NICHT vor.
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: ironfox1 nach 24 Januar 2009, 23:06:08
Zitat von: n0NAMe nach 24 Januar 2009, 19:45:46
Außerdem wird nicht einen dieser Jugendlichen davon abhalten, die entsprechende Seite weiterhin zu besuchen.


Die entsprechende Seite ist schon längst Offline.
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Akayuki nach 25 Januar 2009, 15:30:14
Hmm, das hört sich alles wieder sehr reißerisch an. Denke aber mal das man so einen Schrott getrost den Hahn abdrehen kann...
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Catfather nach 26 Januar 2009, 12:18:42
Zitat von: 2BerettaZKiller nach 25 Januar 2009, 15:30:14
Hmm, das hört sich alles wieder sehr reißerisch an. Denke aber mal das man so einen Schrott getrost den Hahn abdrehen kann...


Sehe ich anders. Es dürfte sich jawohl um keine strafrechtsrelevante Inhalte gehalten haben sondern um eine Verherrlichung von Magersucht, im Endeffekt nur freie Meinungsäußerungen.
Wie absurd das auch immer sein sein mag, wäre ein anderes Blog welches Adipositas (Fettsucht) verherrlicht auch indiziert worden?  Ich denke nicht, denn das wäre ja diskriminierend gegenüber den vielen wahlberechtigten Dicken in diesem unserem Lande. Als nächstes geht man dann wieder gegen die Suizidseiten vor usw. Alles was den Herrschaften nicht in den Kram passt und hauptsächlich Minderheiten betrifft, da müssen sie die Allgemeinheit vor schützen.
"Eigenverantwortung" wird nur gepredigt wenn mal wieder die Sozialleistungen gekürzt werden sollen, damit man das Geld an den ach so notleidenden Banken und der Wirtschaft verschenken kann. 
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Man Behind The Sun nach 26 Januar 2009, 13:43:04
Zitat von: Kill Mum! nach 24 Januar 2009, 21:31:31
Zitat von: old_silence nach 24 Januar 2009, 21:11:53
Och...deine Aussage war, dass niemand bei Horror und Pornofilmen draufgeht...ich gab dir eine Antwort, dass es doch vorkommt und damit sollte das hier erledigt und kein Auftakt zu einer Diskussion sein.


Ja, aber der Film ist doch nicht die Ursache. An Popcorn kann man sich auch verschlucken, wenn man nebenher ein Buch liest...es kommt also NICHT vor.


Mann, das war ein SCHERZ!  :andy:

Und nochmal zu dem Thema, ob Horrorfilme gefährlich sind; JA, das sind sie! Das hat doch der eine Fall Mitte letzten Jahres gezeigt, als zwei Dreizehnjährige nach dem Horror-Schocker "Das Parfum" aus dem Fenster gesprungen sind und dabei fast drauf gegangen sind. Da soll nochmal einer sagen, dass Horrorfilme nicht tödlich sein können...  :LOL:

Zum Thema Meinungsäußerung: Das mit der Meinungsäußerung ist ein wichtiger Punkt, der nicht unterschätzt werden darf. Aber schauen wir mal in Art. 5 des GG:

"Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(...)"

So weit, so gut. Allerdings gibt es im gleichen Artikel noch eine sogenannte Grundrechtsschranke in Absatz 2:

"(...)
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre. (...)"

Vor allem der Jugendschutz dürfte die Schließung der Seite rechtfertigen. Trotzdem muss das natürlich immer sehr differenziert betrachtet werden und voreilige Verbote oder Schließungen von Blogs sind natürlich auch weiterhin mehr als unangebracht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass es in diesem Fall das einzig Richtige war; Aufklärung gibt es genug, aber wer will sich schon so eine staubige Broschüre der BZgA ansehen, wenn es so tolle Foren gibt, wo andere Mädels genau die gleichen Probleme haben wie ich und mir regelrecht aus der Seele sprechen?
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: Catfather nach 26 Januar 2009, 14:52:14
"Jugendschutz" und "Terrorismus" sind schöne Deckmäntelchen um Zensur aller Art zu rechtfertigen. Einfach albern zu meinen, dass durch solche Verbote irgendein Jugendlicher von etwas abgehalten wird was er in den Kopf gesetzt hat.
Komisch das gerade die deutschen Jugendlichen immer so bevormundet und vor allem möglichen geschützt werden müssen und anderswo nicht (EU inkl.).   
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: uk501 nach 27 Januar 2009, 15:21:29
tcja , so fängt es an.
irgendwann wurde auch der erste film indiziert!


was ist eigentlich aus den hunderten indizierten www adressen geworden, die ganz früher auch mal im report standen?
Titel: Re: BPjM indiziert ersten Internet-Blog
Beitrag von: McClane nach 28 Januar 2009, 09:41:01
Zitat von: Roughale nach 24 Januar 2009, 19:21:03
Applaus, so ein Scheiss gehört einfach verboten! Als nächstes Modenschauen wär zutreffend...

Die Gleichsetzung ist pressetypisch aber ier nicht allzu schlimm, denke ich mal...


Die Frage ist, ob manch einer den Satz bewusst falsch versteht... rein von der Faktenlage stehen viele Horrorfilme und Pornos auf der Liste beschlagnahmter Medien, auch wenn man die Aussage in beide Richtungen deuten kann.