Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Zensurforum => Thema erstellt von: Wolfhard-Eitelwolf nach 16 April 2003, 14:42:19

Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Wolfhard-Eitelwolf nach 16 April 2003, 14:42:19
Hab mal ne Frage zum US-Video von MGM in der Movietime-Edition. In der IMDB wird von 83 und 84 Min langen Tapeversionen gesprochen, wobei ich davon ausgehe, daß Coverlaufzeiten gemeint sind. Auf diesem MGM Tape, daß ja sicher nicht die Erstauflage ist (Movietime ist imo eine Kauftape-Neuauflage), steht 82 Min Laufzeit. Seltsamerweise wird in der IMDB von einer längeren Version bei der Nauauflage gesprochen, dies ist aber nicht unbedingt der Fall (kenne leider die US-Erstauflage nicht), da verglichen mit dem SB auf sb.com schon einige Einstellungen fehlen.

Nun die Frage: Ist es sicher, daß wenigstens die US-DVD (auch R-Rated) wirklich länger ist als die alte US-Fassung - oder liegt da ein Irrtum vor, da ich nicht wirklich glauben kann, daß MGM fürs Tape ein kürzeres Master wählte  ?
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: todaystomorrow nach 16 April 2003, 16:56:01
Zitat von: OnkelSeltsamerweise wird in der IMDB von einer längeren Version bei der Nauauflage gesprochen, dies ist aber nicht unbedingt der Fall (kenne leider die US-Erstauflage nicht), da verglichen mit dem SB auf sb.com schon einige Einstellungen fehlen.


WO fehlen einige Einstellungen? Bei der US-Tape-Fassung?  8O
Die steht doch aber als uncut in der OFDb?

Zitat von: Onkel
Nun die Frage: Ist es sicher, daß wenigstens die US-DVD (auch R-Rated) wirklich länger ist als die alte US-Fassung - oder liegt da ein Irrtum vor, da ich nicht wirklich glauben kann, daß MGM fürs Tape ein kürzeres Master wählte ?


Habe die US-DVD zuhause, kann heut nacht mal nachsehen, ob alle im Schnittbericht genannten Szenen vorhanden sind...
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Wolfhard-Eitelwolf nach 16 April 2003, 17:05:21
Jo steht als uncut drin weil es die normale R-Rated ist/sein müsste. Auf meinem Tape ist nicht zu sehen wie beispielsweise angefangen wird, die Gedärme rauszuziehen, auch fehlen imo in der gleichen Szene mehrere Tritte und Stiche (Bild auf sb.com). Kann natürlich sein, daß durch das wiederliche Vollbild des Tapes die Details geschluckt werden, das wär natürlich doppelt ärgerlich
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: todaystomorrow nach 16 April 2003, 17:09:00
Hm
Habe auch die NL-DVD zuhause, werde demnächst mal genau vergleichen.
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: McClane nach 16 April 2003, 18:58:12
Zitat von: OnkelJo steht als uncut drin weil es die normale R-Rated ist/sein müsste. Auf meinem Tape ist nicht zu sehen wie beispielsweise angefangen wird, die Gedärme rauszuziehen, auch fehlen imo in der gleichen Szene mehrere Tritte und Stiche (Bild auf sb.com). Kann natürlich sein, daß durch das wiederliche Vollbild des Tapes die Details geschluckt werden, das wär natürlich doppelt ärgerlich


Das Rumprokeln in den Gedärmen ist in der Astro auf jeden Fall zu sehen und nimmt auch das komplette Bild ein (also ist nicht nur kurz am Rand zu sehen), wenn ich mich recht entsinne. Hab mal gelesen, dass diese Szene auch in den ersten US-Aufführungen cut war und erst in den Neuauflagen Ende der 90er wieder drin.
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Hey_Yo nach 13 Oktober 2004, 04:10:29
Weiß jemand, wie das mit der neuen SE (SPIO/JK) aussieht? Habe die mal gestern aus der Videothek mitgenommen, ohne mich vorher zu informieren. War wohl ein Fehler. Die Uncut-Fassung geht ja anscheinend gut 80 Minuten. Die Mike Hunter Tapes sind laut sb.com gegenüber dem Astro Tape gut 2 1/2 Minuten gekürzt (alles o.A.). Die SE, die ich gestern aus der Videothek hatte, war allerdings schon nach gut 69 (!!!!) Minuten zu Ende. Das war zum Teil so schlecht geschnitten, dass die Übergänge in manchen Szenen überhaupt nicht gepasst haben. Allerdings waren auch 1-2 Szenen aus dem SB mit drin (mit englischer Sprache). Haben sie aber im Gegensatz zum Mike Hunter Tape noch viele weitere Szenen für die neue DVD geschnitten? Und seit wann ist die SE denn indiziert? Ich habe nämlich irgendwie im Sinn, dass da gestern noch Nicht-Indiziert stand in der OFDb. Aber da kann ich mich auch irren  w-) .
Danke schon mal...

Edit: Ach ja, die Laufzeit war mit 79 Minuten angegeben, was mich dann völlig irritiert. Wollten die die Leute nur verarschen - von wegen uncut oder so ähnlich  :anime: ?

Gruß
Hey_Yo
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Anime-BlackWolf nach 13 Oktober 2004, 09:27:39
Zitat von: Hey_Yo
Edit: Ach ja, die Laufzeit war mit 79 Minuten angegeben, was mich dann völlig irritiert. Wollten die die Leute nur verarschen - von wegen uncut oder so ähnlich  :anime: ?


69 Minuten ? Krazz.............  :algo:

Nee, im Ernst, ich hatte mit dem Erwerb geliebäugelt, da mir das Cover besser gefällt als das der XT Monster-Box und hätte die DVDs ausgetauscht, aber da kann ich ja gleich die FSK-16 Fassung aus dem Kaufhaus mitnehmen, die dürfte identisch lang sein.  :haha:

Die SE von XT ist automatisch indiziert, die ungeschnittene Astro VHS ist ein §131er Leute, nicht vergessen.

<sucht weiterhin ein Originalcover der Amaray-Case-Variante>
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Ragnarok nach 13 Oktober 2004, 17:37:53
Diese SE war wohl die von KSM, die ja auch die 16er Fassung verbrochen haben ...

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=653&vid=91364

vielleicht haben sie das Bonusmaterial noch zur Laufzeit dazugezaehlt ...
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Graf Zahl nach 13 Oktober 2004, 19:38:46
Wasis eigentlich mit dem Bild hier ganz unten:

http://www.horrorfilme.piatka.com/G_bis_L/Last_house_on_the_left/0508040125.jpg

Die Szene existiert in dem Film doch gar nich, oder hab ich da nu schlechte Erinnerungsvermöge?
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Hey_Yo nach 13 Oktober 2004, 23:02:51
Ja, war die von KSM. Da war aber ein Haufen Bonus dabei, das waren nicht nur 10 Minuten - die ganze zweite DVD ist ja Bonusmaterial. Da war dann auch eine s/w-Englisch-Fassung drauf, die noch kürzer war (nach der Laufzeit, angeguckt habe ich mir den nicht - ca. 67 Minuten oder so ähnlich). So kann man dann die Leute heutzutage verarschen und einfach mal eine falsche Laufzeit draufschreiben :anime:  :drphibes:  :mcclane: . Ich möchte den Leuten dabei fast Absicht unterstellen  :depp: .

Sind dann wahrscheinlich ein paar Mordszenen weggefallen. Wie die beiden Mädchen starben fehlte komplett, ebensowenig gab es irgendwelche Vergewaltigungen?! Die gab's in der Uncut-Fassung schon, oder? Nicht, dass ich sowas brauche, aber 1. bin ich total gegen gekürzte Sachen und 2. macht so die Inhaltsangabe auf der DVD gar keinen Sinn mehr  :algo:  :algo:  :wall: .

Egal, jetzt weiß ich, dass ich nie wieder, nur weil nichts in der Videothek da ist, einfach etwas mitnehme. Dass der da einfach in der Familienabteilung (auch unter 18 ) rumsteht, obwohl er indiziert ist, wundert mich allerdings  8O . Muss ich die wohl mal drauf hinweisen  w-) .

Gruß
Hey_Yo
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Anime-BlackWolf nach 13 Oktober 2004, 23:15:48
Glaube mir, auch in der ungeschnittenen Fassung erwartet Dich kein absolutes Blutbad.

Der Film schockt eher durch die Thematik (in den 70ern war das noch was richtig böses, ok, ist es auch heute noch, aber die Thematik ALLEIN reicht nicht mehr), als durch das direkte zeigen von Effekten oder Sex.

Das macht den Film auch so problematisch zu schneiden. Weil es wenige "harte" Szenen gibt, die ALLEINE die Aussage des Filmes nicht verändern. Also muss richtig viel raus, möglichst noch jede Menge Dialoge.

In der OFDb ist ein Schnittbericht, was in der alten Mike Hunter gefehlt hat, die ganzen DIREKTEN Szenen werden in der JK zu 100% fehlen.

Aber eins kann man eigentlich problemlos sagen. Gefällt Dir die CUT-Fassung nicht, dann kannst Du auch die UNCUT vergessen. Optisch, akustisch gibt es da nix zu sehen. Und bevor gefragt wird: nein, bei der Vergewaltigung SIEHT MAN NIX.
Titel: Mondo Brutale
Beitrag von: Hey_Yo nach 13 Oktober 2004, 23:27:32
Nee hatte nur ein paar Bilder gesehen, wo es recht blutig zuging (aber das fehlte ja schon in der alten Cut-Fassung) und das Bild, wo gefragt wurde, ob es denn dabei wäre (weiter oben), gab's auch nicht. Die Thematik ist, denke ich, auch heute noch brisant und ich brauche keine Blutbäder und auch keine detaillierten Sexszenen. Aber wenn was fehlt kriege ich die Krise  :wall: . Der Regisseur hat sich dabei schon was gedacht (meistens zumindest). Und da in der alten Cut-Fassung nicht soooo viel fehlte, dachte ich, dass weitere Detail-Szenen in der neuen Fassung fehlen. Soll mir letztlich aber auch egal sein, der Film gefiel mir nicht besonders, da ich sowas generell nicht so gerne gucke. Dennoch bleibt kürzen scheiße, egal was fehlt...  :anime:
Aber noch mal danke an alle :)

Gruß
Hey_Yo
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: eltopo nach 27 Oktober 2008, 16:49:49
Hier einige Caps von der berüchtigten CUT-Szene (aus der Unseen Footage der neuen 3DVD-Fassung von Metrodome Distribution):

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=653&vid=255262

(http://img60.imageshack.us/img60/5714/last1pn6.jpg)

(http://img360.imageshack.us/img360/586/last2sb5.jpg)

(http://img394.imageshack.us/img394/3130/last4ku5.jpg)

(http://img185.imageshack.us/img185/2302/last5kx7.jpg)

(http://img134.imageshack.us/img134/5480/last6gl5.jpg)


Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: RoboLuster nach 28 Oktober 2008, 00:56:40
Ist diese Fassung jetzt länger als die XT-Fassungen?

Gruß silence
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 28 Oktober 2008, 06:09:32
Cool. :icon_razz:

Bin schon gespannt auf die nun ungeschnittene Krug & Co.-Fassung, die mir sogar besser gefällt als die Originalversion.

Der Film ist einzigartig!

Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: eltopo nach 28 Oktober 2008, 08:55:23
Zitat von: old_silence nach 28 Oktober 2008, 00:56:40
Ist diese Fassung jetzt länger als die XT-Fassungen?


Es handelt sich hierfür ,,nur" um eine stumme, damals herausgeschnittene Filmszene (Dauer ca. 5 Minuten) und sie befindet sich als Extra auf der Bonusdick. Ist also in den Film nicht integriert. Sie lässt aber relativ gut andeuten, was der Regisseur damals vorhatte und wie mutig er war.


Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Graveworm nach 29 Oktober 2008, 09:38:49
War auf der XT Bonus nicht auch etwas an Deleted Scenes dabei? Wenn ich mich richtig erinnere hatten die auch keinen Ton.

MFG
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Deer Hunter nach 29 Oktober 2008, 16:36:16
Zitat von: Graveworm nach 29 Oktober 2008, 09:38:49
War auf der XT Bonus nicht auch etwas an Deleted Scenes dabei? Wenn ich mich richtig erinnere hatten die auch keinen Ton.

MFG


Das müsste ich, wenn ich wieder zu Hause bin, überprüfen. Aber ich bin mir fast sicher, dass es nur diese "Krug&Co. Fasung" als Bonus auf die Doppel DVD geschafft hat, bzw. dass es eine so genannte "Forbidden Gallery" auf der Bonus Disc gab, in der die besagte Szene zu sehen war.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: rierami nach 29 Oktober 2008, 18:10:32
Laut ofdb gibt es drei XT Auflagen: Ein Digi, eine kleine und eine grosse Hardbox. Alle sind 2-Disc Editions. Von welcher redet ihr oder sind die enthaltenen Discs immer identisch (so sieht es nämlich aus....)???
Vlt schaue ich heute (nach dem Fußball ;)) mal in die Bonusdisc der kleinen Hardbox rein - vlt findet sich da was!
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: eltopo nach 29 Oktober 2008, 18:56:19
Die o.g. CUT-Szene ist nur auf Metrodome zu finden.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: rierami nach 30 Oktober 2008, 00:56:50
Also die oben gezeigte Szene ist NICHT auf der XT Bonusdisc enhalten! Beim durchschauen der Bonusdisc sind mir aber unter "Forbitten Gallery" ein Paar Szenen aufgefallen, die ich neben den oberen Bildern gerne in dem Film integriert sehen würde. Ich bin jetzt aber vorsichtig mit dieser Aussage da ich mir nicht 100%ig sicher bin ob nicht doch Szenen aus der "Forbitten Galery" im Hauptfilm enthalten sind (Die "Pee in Jeans" Szene ist es z.B.).
Trotzdem wäre es mal an der Zeit das jemand den "Ultimate Final Cut" rausbringt - allein schon der obrigen Szene wegen.... ;)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 30 Oktober 2008, 03:17:17
Das XT-Bonus-Material basiert auf dem Bonus-Material der geschnittenen UK Anchor Bay 2-Disc-SE:
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=653&vid=68090

Übrigens ist der Zusatztext in dem Ofdb-Eintrag total irreführend.

Diese "Forbidden Gallery" umschreibt nur die Szenen, die in England (damals noch) gekürzt werden mussten. Die Krug & Co.-Fassung der XT-DVD enthält ebenfalls diese Schnittauflagen. Der Hauptfilm selbst ist auf der XT jedoch ungeschnitten.









   
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Graf Zahl nach 31 Oktober 2008, 16:41:35
Mein Eintrag zur DVD (Irland) ist da etwas genauer, aber auch nicht 100%ig, da ich noch keinen Vergleich machen konnte:

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=653&vid=139079

Vllt prüft das mal wer und korrigiert die Einträge?
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 1 November 2008, 21:29:48
Zitat von: Graf Zahl nach 31 Oktober 2008, 16:41:35
Mein Eintrag zur DVD (Irland) ist da etwas genauer, aber auch nicht 100%ig, da ich noch keinen Vergleich machen konnte:

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=653&vid=139079

Vllt prüft das mal wer und korrigiert die Einträge?


Also die UK-DVD ist ca. 31 Sekunden geschnitten, siehe SB.com. Diese Fassung ist jedenfalls auf meiner geschnittenen UK-Doppel-DVD drauf.
Man sollte in den Einträgen auch ruhig noch erwähnen, dass im Booklet Drehbuchauszüge der noch mit Hardcore-Sex angedachten Szenen vorhanden sind, die jedoch nie so gedreht wurden, wie man im Bonus-Material von Wes Craven erfährt. Damit wären auch endlich die "Hardcore"-Gerüchte offiziell vom Tisch.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Riddick nach 2 November 2008, 18:40:57
Selbst wenn die damals noch ein paar Hardcore-Szenen gedreht hätten,fände ich es völlig schwachsinnig,die in diesen Film einzubauen.Der Streifen ist auch so schon hart genug und so ein paar billige Hardcore-Szenen hätten das irgendwie kaputt gemacht,wie ich finde.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: rierami nach 2 November 2008, 21:58:05
Zitat von: Riddick nach  2 November 2008, 18:40:57
Selbst wenn die damals noch ein paar Hardcore-Szenen gedreht hätten,fände ich es völlig schwachsinnig,die in diesen Film einzubauen.Der Streifen ist auch so schon hart genug und so ein paar billige Hardcore-Szenen hätten das irgendwie kaputt gemacht,wie ich finde.


Ich lasse mich doch noch zu einem Kommentar hinreißen: Nein, der Film ist eben noch nicht hart genug. Die xxx-Szenen täten den Film richtig gut. Für mich bleibt I spit on your grave Referenz bei den Rape&Revanche Filmen.............
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: eltopo nach 2 November 2008, 22:32:55
Obwohl Meir Zarchi sich eindeutig von Craven inspirieren ließ, nicht wahr? Beide Filme bleiben für mich Top!
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Subway nach 2 November 2008, 23:08:45
Für mich ist Wes Cravens Film weitaus besser. Und es liegt nicht nur an der unglaublichen Ausstrahlung von David Hess :icon_cool: :love:
David Hess macht (fast) jeden Film, in dem er mitgespielt hat (vor 1990) gut :king:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 4 November 2008, 06:39:35
"Last House on the Left" ist mM nach der beste "Rape & Revenge"-Film aller Zeiten und das bleibt wohl auch für immer so.
Hier sprengt die "Bestie Mensch" mit rauschender und brachialer Gewalt die naive Gesellschaftsidylle, die man sich immer schön einredet, die aber leider nicht wirklich ist und die einem deshalb zum Verhängnis werden kann. Hier regiert die Gewalt und die die es verhindern könnten, sind zu blöd, zu naiv, oder legen es drauf an. :icon_twisted: Ich kenne keinen Film dieser Art, wo die Gesellschaft als so naiv, degeneriert und schuldig dargestellt wird, wie in dem Film. Die Wut von Wes Craven und die Empörung darüber, das auf der einen Seite perverse Greultaten auf der Welt statt finden und zur gleichen Zeit Leute wegen dem Spass an aufgestylter Filmgewalt in die Kinos rennen, ist dem Film zu jeder Sekunde anzumerken.
Der Film ist so unglaublich moralisch was Gewalt betrifft. So moralisch, dass man sich schon fast schuldig fühlt, wenn man Braindead schaut. :icon_mrgreen:

Und dieser Soundtrack. :love:







Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 4 November 2008, 19:44:10
Ich habe diesen Film vor ein paar Monaten zum ersten Mal gesehen, der ist doch nicht gut. Beginnt zwar kompromisslos und düster, aber zum Ende raus nur mehr lächerlich. Eine Enttäuschung.

gerade wegen der richtig guten Ansätze. ;)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 4 November 2008, 20:35:31
Also als ich den Film so mit 18 gesehen habe, da war der auch eher unfreiwillig komisch für mich und deshalb dann eben "nur" unterhaltsam. Um so öfter ich den dann sah, umso mehr habe ich dann verstanden.
Wenn man mal genau hinschauen möchte, dann fällt schon auf, wie ausgetüftelt der Film ist. Sei es die zynische Beleuchtung der Mörder, die ihre Verbrechen als (schlechtbezahlten) "Job" und sich somit schon als normalen Teil der Gesellschaft sehen und sich ihrer Taten völlig bewusst sind, sie wollen eben nur Spass haben, sonst nichts. Oder die Polizisten, die sowieso völlig unfähig sind und zu nichts taugen, Marie, die durch ihre sexuelle Freizügigkeit ihre Eltern (und leider auch Mörder) provoziert, tja und die überfröhlichen, prüden Eltern die am Ende genau so knallharte Mörder sind, wie die Mörder ihrer Tochter. Das ist doch ne Runde Sache. Der Film ist, wie ich finde, gnadenlos unterschätzt, nur weil er mit gewissen anderen Schmuddelfilmen in einem Rutsch genannt wird. Das hat der Film nicht verdient.

Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 4 November 2008, 21:00:48
Theorie und Umsetzung sind eben 2 verschiedene Paar Schuhe. Entweder ich mache einen kompromisslosen Schocker, von mir aus auch durch "lustige Musik" u.ä. angereichert oder ich mache Klamauk. Und nur das ist der Film doch am Ende. Der Ansatz dass auch die Eltern Killer sein können, schön und gut, das hätte Potential, aber sowas von unrealistisch abgezockt die aus dem Nichts reagieren...das kann man nicht mehr ernst nehmen.

Aber für was gibt es TEXAS CHAINSAW MASSACRE und FUNNY GAMES. Das sind Filme.  :icon_cool:


achso, das
ZitatMarie, die durch ihre sexuelle Freizügigkeit...(und leider auch Mörder) provoziert
ist mal wieder ganz großes Tennis.  :wallbash:  :icon_lol: korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber die will doch nur Drogen kaufen??

Zitattja und die überfröhlichen, prüden Eltern die am Ende genau so knallharte Mörder sind, wie die Mörder ihrer Tochter. Das ist doch ne Runde Sache.


sehe ich nicht so. Was soll die Aussage sein, dass jeder Mensch in Bezug auf die Fähigkeit, andere Menschen zu töten gleich ist?
Das ist vielleicht als Gag ganz nett, aber alles andere als ein intelligenter oder gesellschaftsanalytischer Ansatz.  ;)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 4 November 2008, 22:05:00
Zitat von: psychopaul (Ösi-Fußball ist toht!) nach  4 November 2008, 21:00:48
Theorie und Umsetzung sind eben 2 verschiedene Paar Schuhe. Entweder ich mache einen kompromisslosen Schocker, von mir aus auch durch "lustige Musik" u.ä. angereichert oder ich mache Klamauk. Und nur das ist der Film doch am Ende. Der Ansatz dass auch die Eltern Killer sein können, schön und gut, das hätte Potential, aber sowas von unrealistisch abgezockt die aus dem Nichts reagieren...das kann man nicht mehr ernst nehmen.

Aber für was gibt es TEXAS CHAINSAW MASSACRE und FUNNY GAMES. Das sind Filme.  :icon_cool:



Na ja, die zwei Schuhe sind ja mitunter der Clou. Das ist ja bewusst so gemacht, wäre das nicht so, könnte man den Film als das ansehen, wogegen er ja protestiert. Diese "Klamaukszenen" und die teils völlig comichafte Inszenierung dienen doch als Bezug zu den Filmen, die Gewalt als Klamauk bzw. Spass präsentieren. Nur dass bei Last House on the Left, bewusst geschmacklos einerseits "dumme" Klamaukszenen und auf der anderen Seite brutale, realistische Morde gezeigt werden. Bei den "Spassgorefilmen" sind die beiden Sachen Klamauk und Gewalt eine schwammige Sache, die dazu neigt, Gewalt zu verharmlosen, was Last House...nicht macht, er differenziert sozusagen wieder, zwischen Gewalt und Klamauk, bewusst. Was rauskommt, wenn Spass und Gewalt vermischt wird, das zeigt ja die Mörderbande ausgiebig in dem Film. ;)

Dass die Eltern "aus dem Nichts" plötzlich Amok laufen, na ja, ich finde es reicht in der normalen Fassung, sie finden raus, dass die Mörder ihrer Tochter bei ihnen zu Gast sind. In der Krug & Co.-Fassung ist die Szene, in der die Eltern ihre Tochter finden länger, siehe SB.com. Finde ich persönlich nicht so unlogisch. Allerdings erachte ich das Finale nicht als Klamauk, sondern finde das schon relativ realistisch, für eine Gewaltsatire.



Zitat von: psychopaul (Ösi-Fußball ist toht!) nach  4 November 2008, 21:00:48
achso, das
ZitatMarie, die durch ihre sexuelle Freizügigkeit...(und leider auch Mörder) provoziert
ist mal wieder ganz großes Tennis.  :wallbash:  :icon_lol: korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber die will doch nur Drogen kaufen??


Nein, äh, Jein. :icon_mrgreen: Ich meine die Unterhaltung von Marie und ihren Eltern, bevor sie loszieht. :icon_twisted: Die Anspielung ist doch deutlich, finde ich. Danach wollen sie dann rauchen. Ja, schön rauchen... :icon_cool:

Zitat von: psychopaul (Ösi-Fußball ist toht!) nach  4 November 2008, 21:00:48
Zitattja und die überfröhlichen, prüden Eltern die am Ende genau so knallharte Mörder sind, wie die Mörder ihrer Tochter. Das ist doch ne Runde Sache.


sehe ich nicht so. Was soll die Aussage sein, dass jeder Mensch in Bezug auf die Fähigkeit, andere Menschen zu töten gleich ist?
Das ist vielleicht als Gag ganz nett, aber alles andere als ein intelligenter oder gesellschaftsanalytischer Ansatz.  ;)


Unter anderem ja. Aber hauptsächlich zeigt das doch wie schnell sich eine Gewaltspirale hochschaukelt und was das dann für Konsequenzen hat. Selbst friedlebige Bürger können dadurch zu Bestien werden, es bedarf nur der richtigen Umstände. Das ist doch ehrlich, sollte man eine andere Aussage ans Ende eines Filmes setzen, der zeigen will was Gewalt wirklich ist?

Und gesellschaftsanalytisch hat der Film seine Spitzen, die Mörderbande könnte man als Sinnbild für die "blutgeilen Kinogänger" heranziehen. Die ja gesellschaftlich akzeptiert!, gerne Gewalt zum Spass im Kino schauen (ich ja auch). Nur dass die Mörder im Film halt richtige Morde begehen. Das ist Satire, oder nicht?

Der Film ist eben nicht auf den ersten Blick zu fassen und äußerst! intelligent, finde ich.

Nachtrag:
Übrigens lohnt es sich, mal genau auf den Text des "lustigen" Liedes im Abspann zu achten. ;) 


Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 4 November 2008, 22:35:35
Das hast du alles schön interpretiert, aber es killt trotzdem während des Films die Stimmung, Spannung und Atmosphäre.
Was ich einfach peinlich finde, dass die Eltern ja überhaupt nicht geschockt wirken...ach unsere Tochter ist tot, okay. das nehmen wir halt ungerührt hin und da locken wir mal eiskalt die Mörder in die Falle. Von Trauer, Verlustschmerz oder irgendwas ist nichts zu sehen, die Eltern sind einfach nur Schablonen und keine Menschen. Idiotisch, gerade weil der Film vorher versucht zu schocken und naturalistisch wirken will.

Aber gut, das ist ja bei deiner Sichtweise auch alles nebensächlich.  ;)

Zu den anderen Sachen komm ich vielleicht noch, schaue gerade CL und House.  :andy:  ;)

edit:

ZitatNein, äh, Jein. icon_mrgreen Ich meine die Unterhaltung von Marie und ihren Eltern, bevor sie loszieht. icon_twisted Die Anspielung ist doch deutlich, finde ich. Danach wollen sie dann rauchen. Ja, schön rauchen...


Ja, das habe ich schon mitbekommen.  ;) Aber dass sie die Mörder mit ihrer Freizügigkeit provoziert ist per se schon wieder so ein Schwachsinnsargument a la "ach das Mädel ist ja selber schuld wenn sie vergewaltigt wird". Das ist Schwachsinn und nebenbei unterste Schublade, du willst doch jetzt nicht Jetter nachahmen.  :icon_lol:

ZitatSelbst friedlebige Bürger können dadurch zu Bestien werden, es bedarf nur der richtigen Umstände

na siehst du, das ist wieder die Theorie, die interessant ist. Dennoch stellt der Film das völlig lächerlich dar, denn entweder es gibt eine undurchdachte Affekthandlung als Reaktion auf die Tragödie oder eine Charakterveränderung, die aber nicht so schnell passiert wie im Film. Weder das eine noch das andere zeigt Craven, stattdessen wird aus einem harmlosen Spießerpärchen in Minutenschnelle ein eiskalt voraus planendes und mordendes Duo, das eiskalte Killer so mir nichts dir nichts erledigt. Ich bitte dich, das ist doch jenseits von gut und böse, da wird der Film zum Trash und daher nicht mehr ernst zu nehmen. Das hätte man ganz anders und wesentlich besser lösen können.

Zitatdie Mörderbande könnte man als Sinnbild für die "blutgeilen Kinogänger" heranziehen.


wie kommst du jetzt darauf?? das ist doch völlig an den Haaren herbeigezogen.

ZitatDer Film ist eben nicht auf den ersten Blick zu fassen und äußerst! intelligent, finde ich.


man kann sich alles schönreden.  :icon_mrgreen:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 4 November 2008, 23:25:09
Die Affekthandlung der Eltern ist ersichtlich finde ich, gerade am Ende, wenn die Eltern aus ihrem Racherausch erwachen und plötzlich sehen was sie angerichtet haben. Verlustschmerz gibt es doch in der Szene als sie ihre Tochter finden und schnell Handeln müssen sie, weil die Mörder nicht ewig bleiben. Das Ist eben Rache.

Ja, und dass Marie durch ihre Freizügigkeit provoziert ist aber nunmal Fakt, das heisst nicht, dass sie Schuld daran ist, dass sie vergewaltigt wird, aber es zeugt von Naivität, dies überhaupt nicht in Betracht zu ziehen.



Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 4 November 2008, 23:27:10
Zitat von: Grusler nach  4 November 2008, 23:25:09Das Ist eben Rache.


:icon_mrgreen: :icon_mrgreen: :icon_mrgreen:

jaja, das Leben ist doch so einfach.  ;)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 5 November 2008, 04:21:20
Zitat von: psychopaul (Ösi-Fußball ist toht!) nach  4 November 2008, 23:27:10
Zitat von: Grusler nach  4 November 2008, 23:25:09Das Ist eben Rache.


:icon_mrgreen: :icon_mrgreen: :icon_mrgreen:

jaja, das Leben ist doch so einfach.  ;)


Rache ist nunmal reaktionär (bzw. "einfach") und völlig emotional.

Ach ja:
Du hast ja oben geschrieben, der Film will anfangs "naturalistisch" wirken. Ich muss dazu sagen, solche Begriffe sind mir eher fremd, bin ja kein wirklicher "Intelektueller", aber ich habe es mal nachgelesen, wobei ich auf "Idealistischer Naturalismus" gestossen bin. Nun "der Wiederspruch zwischen künstlerischem Mittel und Gesinnung", dass trifft doch auf LHotL voll zu. Glaub ich jedenfalls, das wäre dann "Kitsch", laut dem Wikipedia-Laden jedenfalls. :king:



Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 5 November 2008, 12:05:48
Ja, da gibt es sicher auch Abstufungen..und überhaupt, ich wäre eh der letzte, der die künstlerische Freiheit in Frage stellt.  ;)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Graveworm nach 6 November 2008, 11:40:02
Bei all den Diskussionen sollte man aber nicht vergessen, dass es sich dabei nur um einen Film handelt und nicht eine hundertprozentige Spiegelung der Wirklichkeit, zumal man auch nicht vergessen darf, dass der Film schon einige Jahre alt ist und die Sehgewohnheiten damals noch ganz anders waren. Schon alleine dadurch wirken heutzutage einige Szenen harmlos oder unrealistisch und würde man heutzutage vielleicht auch anders machen.


MFG
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 6 November 2008, 13:10:52
Zitatdass der Film schon einige Jahre alt ist und die Sehgewohnheiten damals noch ganz anders waren. Schon alleine dadurch wirken heutzutage einige Szenen harmlos oder unrealistisch und würde man heutzutage vielleicht auch anders machen.


So ein Blödsinn. Es gab auch schon in Zeiten vor Last House on the left genügend radikale Filme  :icon_rolleyes:
(Kubrick, Bergman, Dreyer usw usf...)  :scar:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Klugscheisser nach 6 November 2008, 16:32:00
Einfach auf das Remake warten - das wird alles klären...  :algo: :icon_twisted:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 6 November 2008, 16:43:12
Eben, hier ist wenigstens noch Potential nach oben.  :icon_lol:  :dodo:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 6 November 2008, 19:19:55
Da LHotL zynisch und satirisch daher kommt, wird das wohl das "Trashproblem" sein. Wenn man solche Dinge in dem Film nicht sieht, dann ist es eben nur Trash. Ist sehr gut zu verstehen.

Der Film ist nicht die "Realität", stimmt, es ist lediglich ein Spiegel, der durch künstlerische Mittel verzerrt ist. Ansonsten bräuchte man keine Spielfilme drehen, sondern nur Dokus. Heisst aber nicht, dass Filme nichts "realistisches" Aussagen können, im Gegensatz zu einer nüchternen Doku, kann man mit filmischen Interpretationen, Metaphern, etc. gewisse Themen sogar verständlicher machen, finde ich und nebenbei noch (fiktiv) unterhalten. Richtige Filmkünstler machen das so und Wes Craven ist so jemand.

Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 6 November 2008, 19:43:50
Hat ja auch nie wer beauptet, dass der Film 1:1 die Wirklichkeit abbilden soll, aber gute Terrorfilme gewinnen ihren Reiz ja gerade aus dem Bezug zur Realität, "sowas kann ja echt passieren bzw.passiert." Das macht Angst, verstört, was auch immer.

Okay, Craven hatte wohl eher eine Satire im Sinn, aber das macht die Mischung aus diesen ultraharten Terrorelementen und dem Witz nur noch kruder. So eine Mischung an sich muß ja überhaupt nicht schlecht sein, man denke z.b. auch an sowas wie "Man bites Dog", aber LHotL verliert sich zum Ende hin einfach in Lächerlichkeit, die total übers Ziel hinausschießt.
Eben nicht mehr satirisch, sondern nur noch Klamauk mit den Eltern am Schluß.

Meine Meinung.  :icon_lol:

Noch dazu ist es ja auch nur ein Abklatsch eines Bergman Films. Den kenne ich leider noch nicht, ist aber sicher die wesentlich bessere Wahl.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 6 November 2008, 20:44:10
Ich hatte mit meinem Beitrag nur Bezug auf Graveworms Beitrag genommmen, der mM richtig ist, habe halt noch ein wenig dazu formuliert.

Wie ich schon schrieb, ich verstehe völlig, dass man den Film zum Ende hin, oder generell als "Klamauk" ansehen kann, war bei mir auch mal so und das kann bei dem Film sehr unterhaltsam sein. Besonders wenn David Hess Sprüche ablässt, oder die "Siegmund-Freud-Unterhaltung" im Auto, oder die Gesichtsausdrücke beim Kettensägenkampf im Finale, oder, oder... ;)

Ob das nun ein einfacher "Abklatsch" ist, wage ich zu bezweifeln, eher eine variierte Neuinterpretation, den modernen Zeiten entsprechend angepasst.



Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Graveworm nach 7 November 2008, 10:04:46
Zitat von: psychopaul nach  6 November 2008, 13:10:52
Zitatdass der Film schon einige Jahre alt ist und die Sehgewohnheiten damals noch ganz anders waren. Schon alleine dadurch wirken heutzutage einige Szenen harmlos oder unrealistisch und würde man heutzutage vielleicht auch anders machen.


So ein Blödsinn. Es gab auch schon in Zeiten vor Last House on the left genügend radikale Filme  :icon_rolleyes:
(Kubrick, Bergman, Dreyer usw usf...)  :scar:


Ist gar kein Blödsinn! Sehgewohnheiten ändern sich, so werden u.a. in England teilweise Filme mit einer niedrigeren Freigabe gesegnet, da sich die Sehgewohnheiten im Laufe der Zeit angepasst haben. Und natürlich gab es hier und da schon immer mal einen radikalen Film (habe ich ja auch nicht bestritten), nur heißt das noch lange nicht, dass Last House nich auch darunter fällt. Und die Vergewaltgung und alleine die Thematik waren damals garantiert ganz schön harter Tobak. Sicherlich ein Grund dafür, dass der Film in der ungeschnittenen Fassung in den USA kein R gekriegt hatte (Cunningham hatte für das R getrickst).

MFG
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 7 November 2008, 13:36:25
wenn man einen Film auf das was man sieht, reduziert, stimme ich natürlich zu, dass früher graphisch nicht soviel möglich war, mir ging es beim "radikal" aber auch um die Message, das Gefühl, das ein Film transportiert und da sehe ich LHotL einfach bei weitem nicht so radikal wie ganz andere Filme, die schon deutlich älter sind, weil, er am Ende für mein Empfinden in die Groteske abdriftet. So war das gemeint.  :icon_smile:

wobei moment mal, wenn du sagst, manche Szenen wirken harmlos, also gerade die ganze erste Hälfte ist das ja schonmal gar nicht, da war ich auch noch ordentlich geschockt.  ;)
wäre der Film da aus oder hätten sie vielleicht die Eltern auch noch ähnlich gekillt, dann hätte das doch einen ganz anderen Impact gehabt..

Die ersten 2 Drittel des Films hat es Craven ja auch geschafft, schockierend zu inszenieren, also wären am Ende sicher auch damals schon andere Bilder möglich gewesen. Dieser Kettensägenausbruch(??) des Vaters am Ende dagegen wirkt halt eher grotesk-blöde, ich tue mir etwas schwer mit der Erinnerung, aber grinst der Vater dann nicht auch so debil vor sich hin...das sind so Details, die man ja schon anders hätte lösen können und hat mMn weniger damit zu tun, dass man nicht anders inszenieren konnte, weil es früher anders war oder so...

ich hoffe, du verstehst was ich meine  :icon_smile:
habe vielleicht vorher etwas an deinem Punkt vorbeigeschossen  ;)

Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: McHolsten nach 7 November 2008, 13:47:07
Wirkt der Film mit dt. Synchro eigentlich anders als wie im OTon?
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Happy Harry mit dem Harten nach 7 November 2008, 15:54:19
Wo bleibt eigentlich Mr. VV wenn hier gegen Wes Craven gewettert wird?  ;)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Mr. Vincent Vega nach 7 November 2008, 16:21:23
Zitat von: COPFKILLER nach  7 November 2008, 15:54:19
Wo bleibt eigentlich Mr. VV wenn hier gegen Wes Craven gewettert wird?  ;)


Da scheint mir Hopfen und Malz verloren, deswegen beteilige ich mich an solchen "Diskussionen" gar nicht erst. :icon_mrgreen:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 7 November 2008, 16:28:26
So kennt man dich.  :icon_lol:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Happy Harry mit dem Harten nach 7 November 2008, 17:51:15
Hehe...

Naja, der Paule argumentiert doch recht schlüssig und ich kann durchaus verstehen, wenn man mit dem Film nichts anfangen kann. Die morbide Faszination, die er auf mich ausgeübt hat und die immer noch nachwirkt (sehr selten der Fall), kann ich leider kaum in Worte fassen und auch analytisch hab ich hier nix fruchtbares beizutragen. Dafür ist der Filmgenuss schon zu lange her. Als Craven-Fan solltest du mal mit einer Review zum Film rüberkommen, würde mich sehr freuen...
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: psychopaul nach 7 November 2008, 19:07:48
Morbide und faszinierend, das kann ich ja auch alles nachvollziehen, "anfangen" kann ich nämlich durchaus auch was damit, ich fand ja nicht alles schlecht, ganz im Gegenteil, lange empfand ich ebenfalls diese Faszination (gepaart mit Abscheu und Entsetzen  :icon_lol: )  ;) . Das Ende hat mich aber richtig genervt. Und da das nunmal kein marginaler Bestandteil eines Filme ist, fand ich ihn dann insgesamt enttäuschend.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Screenplay nach 7 November 2008, 19:53:45
Mal eine kurze Zwischenfrage, weiß jemand was das für eine Fassung ist?

http://www.cdwow.net/LAST-HOUSE-ON-THE-LEFT/product/view/3007435

Konnte in der OFDB nichts  passendes finden.

Screenplay
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Graveworm nach 8 November 2008, 10:29:42
Zitat von: psychopaul nach  7 November 2008, 13:36:25
wobei moment mal, wenn du sagst, manche Szenen wirken harmlos, also gerade die ganze erste Hälfte ist das ja schonmal gar nicht, da war ich auch noch ordentlich geschockt.  ;)
wäre der Film da aus oder hätten sie vielleicht die Eltern auch noch ähnlich gekillt, dann hätte das doch einen ganz anderen Impact gehabt..


Die "harmlosen Szenen" sind nicht unbedingt auf die erste Hälfte gemünzt. Eher bezog ich mich da auf den Blood and Guts Sektor, der heutzutage sicherlich heftiger ausfallen würde und das eigentliche Ende. (mich nicht falsch verstehen, ich bin mit dem Film so zufrieden, wie er ist, obwohl der Tod der Eltern als Schluß wäre schon ein Hammer gewesen.).

MFG   
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Grusler nach 11 November 2008, 22:02:55
Zitat von: Graveworm nach  8 November 2008, 10:29:42
Zitat von: psychopaul nach  7 November 2008, 13:36:25
wobei moment mal, wenn du sagst, manche Szenen wirken harmlos, also gerade die ganze erste Hälfte ist das ja schonmal gar nicht, da war ich auch noch ordentlich geschockt.  ;)
wäre der Film da aus oder hätten sie vielleicht die Eltern auch noch ähnlich gekillt, dann hätte das doch einen ganz anderen Impact gehabt..


Die "harmlosen Szenen" sind nicht unbedingt auf die erste Hälfte gemünzt. Eher bezog ich mich da auf den Blood and Guts Sektor, der heutzutage sicherlich heftiger ausfallen würde und das eigentliche Ende. (mich nicht falsch verstehen, ich bin mit dem Film so zufrieden, wie er ist, obwohl der Tod der Eltern als Schluß wäre schon ein Hammer gewesen.).

MFG   


Ja, aber wenn die Eltern getötet werden würden, hätte der Film ein Ende zugunsten der Psychopathen, was das Grundkonzept des Films ruinieren würde.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Graveworm nach 12 November 2008, 18:57:50
Das stimmt. Ich stehe aber allgemein auf solche Enden.  :icon_mrgreen:

MFG
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: vegetarian_cannibal nach 19 November 2008, 12:31:19
Ich weiß, für Fassungsfragen soll man auf die OFDb schauen, aber was, wenn man die Fassung nicht findet?

http://cgi.ebay.de/Last-House-on-the-Left-2-DVD-Remastered-Edition_W0QQitemZ270300277687QQihZ017QQcategoryZ83733QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem#ebayphotohosting

Ist das ein Bootleg??? Daß es den Film auch in s/w gibt wußte ich garnicht. Ich muß sagen, wozu auch? Was soll das bringen?

Gruß,
Jess

Ich hoffe es kann mir noch einer sagen, ob die o.g. Fassung uncut ist sonst kauf ich auf gut Glück
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Roughale nach 19 November 2008, 15:18:15
Also wenn das kein Bootleg ist, dann fress ich einen Besen... Das Cover sieht sehr amateurhaft zusammengeschneidert aus, dass es eine s/w Fassung gibt klingt nach Scherz im The Mist Wind und diese Deutsch/Englisch Kombination...

Edit: sieht wie eine ganz billig gemachte Kopie der österreichischen XT Version aus. Auffällig ist auch noch die sehr weit oben angebrachte FSK Freigabe, ist das überhaupt zulässig? Ich bin mir nicht sicher, aber gibt es für die nicht vorgeschriebene Platzierungen?
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: vegetarian_cannibal nach 19 November 2008, 15:28:24
Ja danke, Roughale, der Verkäufer antwortet mir auch nicht. Ist mir für 3,50 aber egal ob das ein Bootleg ist. Aber wenn er cut ist dann heul ich. s/w Version würd ich mir net ansehen. Sehe ich keine Veranlassung zu.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Roughale nach 19 November 2008, 15:43:01
Die definitive Version zur Zeit (SE kommt in den USA März 2009 raus) ist die 3Disc Edition aus UK, für 17 Euro bei Play auch sehr erschwinglich! Ich hoffe aber auch nocht auf einen weiteren Preissturz, so wichtig ist mir der Film dann doch nicht :icon_twisted: Aber für einen Bootleg zahl ich keinen Pfennig (Cent) mehr!
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: vegetarian_cannibal nach 19 November 2008, 15:51:05
Na ja solange die Bild- & Tonquali gut ist! Ich hatte auch schon Boots, die in Ordnung waren! Das ist aber nur meine Meinung-auch wenn ich damit in den Augen der "echten"  Sammler als unprofessionell dastehe, was ich auch bin-ich kaufe immer die billigste ungeschnittene Version, die es gibt, es muß nur das Bild/der Ton stimmen. Nie die teuerste! Und muß sagen bei "Zombies unter Kannibalen" z.B. habe ich eine Originalversion und kein Boot und das Bild ist trotzdem beschissen. Anyway. Ich kauf nie nie nie nie ne special editions für 20 Eu wenn ich ne andere für 5 Eu krieg. Nur bei meinen absoluten Lieblingsfilmen! Und obwohl "Last house" von mir 10 Punkte kriegt ist er nicht in meinen ewigen top 10. Billigste Fassung reicht für mich. Ich versteh euch Sammler aber alle, ihr mögt keine Boots und sowas. Ich schon. Bin sehr sehr geizig. Nur uncut, Ton/Bild o.k. muß sein, sonst geht es auch bei mir garnet.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Roughale nach 19 November 2008, 15:55:53
Das ist mir jetzt zu gefährlich, in eine Grundsatzdiskussion abzugleiten, somit nehme ich das vin dir gesagte so hin und versuche damit zu leben  :king:
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: vegetarian_cannibal nach 19 November 2008, 16:08:30
Ja ich sag doch ich bin keine richtige Sammlerin und wenn ich sterbe vererbe ich meinen Kindern nur Billigversionen und du tolle Special Editions das ist doch prima...we can agree to disagree :respekt: wenn ich den jetzt aber bestelle und so ne Bild-/Tongurke kriege dann beiß ich mich natürlich kräftig in den Arsch!!! Also wenn noch einer was zu der auf vorheriger Seite genannten Version weiß, dann bitte sagen!

HAST DU BEMERKT, DAß DIE EBAY-FASSUNG ÜBRIGENS DAS LASER-PARADISE LOGO DRAUF HAT? (Hat das was zu sagen?)
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: eltopo nach 19 November 2008, 17:13:02
Habe bis jetzt nur diese drei DVD-Fassungen vergleichen können und die sind alle Bildtechnisch identisch:

[gelöscht durch Administrator]
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: Riddick nach 19 November 2008, 18:46:03
So identische sehen die aber gar nicht aus. besonders die Qualität von Bild 1 und 2 unterscheidet sich schon etwas.

Wie dem auch sei,ich bin mit meiner Uncut-XT-Scheibe voll und ganz zufrieden.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: vegetarian_cannibal nach 20 November 2008, 09:30:47
Habe das vermeintliche Bootleg jetzt für € 3,50 bekommen und wenn der Verkäufer es mir geschickt hat, berichte ich euch darüber wie es ist.
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: eltopo nach 20 November 2008, 14:43:23
Danke
Titel: Re: Mondo Brutale
Beitrag von: vegetarian_cannibal nach 2 Dezember 2008, 10:33:41
Zitat von: eltopo nach 20 November 2008, 14:43:23
Danke


Bitte diese Fassung ist, nachdem ich sie nun habe, nun sie ist  :kotz:

Identisch mit der geschnittenen KSM, s/w-Fassung ebenfalls, s/w Fassung ebenso geschnitten wie die geschnittene KSM, KSM-Logo auf der DVD, aber kann nicht sagen, ob sie Original ist, eher gut gemachtes Bootleg, gut gemacht in sofern Bild/Ton ist gut und wie Original; aber, halt grausam geschnitten. De Facto MÜLL.

Und trotzdem bin ich dem Verkäufer nicht sauer er hat mir noch einige Uncuts sehr billig gegeben, da er es selbst schon bedauert hat, daß ich diese Fassung bekam.

So, ich hoffe das war hilfreich. Kann die Fassung leider nicht eintragen, da auf der DVD-Hülle Laser-Paradise-Logo, auf DVD KMS, vermutlich Bootleg aber ich trage nix auf Vermutungen ein...

will einer die Scheiße geschenkt haben und hier auf der OFDb eintragen dann schick mir mal 1,45 Porto und einen Rückumschlag den Müll könnt ihr haben!!!!!!!!