Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Filme und Serien im TV => Thema gestartet von: horschtl am 10 August 2015, 16:43:33

Titel: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: horschtl am 10 August 2015, 16:43:33
Frage an die Schlefaz-Fans: Merkt ihr es, wer das Drehbuch geschrieben hat?

Also nicht das vom Film, sondern das für die Schlefz-Lästereien von Kalkofe und Rütten?

Und wer gefällt euch besser?

Also ich hatte den Eindruck, THOR-Schlefaz war von Rütten und Send-Ling-Schlefaz war von Kalkofe. Und die Drehbücher von Kalkofe gefallen mir eigentlich besser. Das kann allerdings auch daran liegen, daß der KungFu-Film mit den schauderhaft grimmassierenden Chinesen mehr hergegeben hat, als die Asylum-Dutzendware THOR.

Was meint ihr?
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Moonshade am 10 August 2015, 17:04:41
Oj, da gibt es für die Kommentare jetzt Drehbücher?
Ich hatte bei den ersten Folgen noch das Gefühl, daß die das hilflos zusammenimprovisieren, weswegen es (imho, nur imho) auch überhaupt nicht zündete.

Aber solange sie noch nicht währenddessen reinsprechen (wie weilend das unübertroffene MSTK3000), folgt die Pointe sowieso nur sehr, sehr zeitverzögert.

Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: horschtl am 10 August 2015, 18:01:48
Zitat von: Moonshade am 10 August 2015, 17:04:41Oj, da gibt es für die Kommentare jetzt Drehbücher?

Natürlich, gab es wohl schon immer. Oder hast du geglaubt, die improvisieren das alles?


Zitat von: Moonshade am 10 August 2015, 17:04:41Aber solange sie noch nicht währenddessen reinsprechen

Dafür gibt es ja die eingeblendeten Tafeln mit den geschriebenen Kommentaren.
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Stefan M am 10 August 2015, 18:03:08
Zitat von: horschtl am 10 August 2015, 16:43:33
Frage an die Schlefaz-Fans: Merkt ihr es, wer das Drehbuch geschrieben hat?

Also nicht das vom Film, sondern das für die Schlefz-Lästereien von Kalkofe und Rütten?
Nein, kann ich überhaupt nicht erkennen. Die beiden haben ja eine Vorliebe für Alliterationen. Da kann ich nicht sagen, wer wofür verantwortlich ist. Ich habe den Eindruck, wenn Kalkofe am Werk ist, wird es immer etwas derber.

ZitatUnd wer gefällt euch besser?
Ich muß sagen, Kalkofe ist mir schon immer etwas zu grell gewesen. Insgesamt gefällt mir Rütten besser. Der hat mit seiner Stimme ja schon "Die Harald-Schmidt-Show" unendlich vergoldet und macht seine Pluspunkte auch hier, wenn er sich ganz nüchtern und ruhig über die vorgesetzte Qualität beschwert.

Zitat von: Moonshade am 10 August 2015, 17:04:41
Oj, da gibt es für die Kommentare jetzt Drehbücher?
Die hat es wohl immer schon gegeben. In einem Making-of haben sie erzählt, daß sie nie gemeinsam an einem Drehbuch für eine SchleFaZ-Folge sitzen, sondern sich immer nur einer die Texte ausdenkt. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß sie dann im Anschluß doch nochmal zusammenhocken und gemeinsam entscheiden, was sie verwerten und was nicht. Sie sprechen nach wie vor nicht rein, sondern bauen auch weiterhin nur kleine Texttafeln ein, wenn mal wieder was Kommentierwürdiges geschieht. Ansonsten fassen sie die "Highlights" nach wie vor nach den Werbepausen oder im Anschluß zusammen.

Mittlerweile scheinen sie sich auch mehr oder weniger auf ein Konzept festgelegt zu haben: Kalkofe versucht Rütten mit allen Mitteln von der Genialität des gezeigten Werks zu überzeugen - um am Ende dann meistens doch einzusehen, daß der Film nicht so dolle war. Da haben sie anfangs hin und wieder etwas variiert.

Nicht alle Folgen sind gelungen, manche sogar erschreckend fad und unlustig, aber "Supersonic Man" kürzlich war grandios. Der war schon ohne Kommentare ein Unterhaltungsknüller, wurde aber durch die blöden eingeblendeten Texttafeln noch veredelt. Und "Der Dampfhammer von Send-Ling"? Der war reine Folter. Die Grimassen der Tunte verfolgen mich noch heute in meine Träume.

Mit dem meist seelenlosen Asylum-Trash kann ich generell nichts anfangen.
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Mr. Boo am 10 August 2015, 18:44:54
Nen Fettsack und irgenden unbekannter Opi die von Filme keine Ahnung haben. Dummschwätzer!
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Roughale am 10 August 2015, 20:29:04
...und ein eingeschnapptes Männlein-Gespenst :LOL:
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Moonshade am 11 August 2015, 11:37:15
Zitat von: horschtl am 10 August 2015, 18:01:48

Natürlich, gab es wohl schon immer. Oder hast du geglaubt, die improvisieren das alles?

Naja, wenn ich so drüber nachdenke, wirkte das alles so gestelzt witzig aufgesagt, dass ich es mir eigentlich hätte denken können.

Zitat
Zitat von: Moonshade am 10 August 2015, 17:04:41Aber solange sie noch nicht währenddessen reinsprechen

Dafür gibt es ja die eingeblendeten Tafeln mit den geschriebenen Kommentaren.

Tja, nur kommen die meist viel zu spät oder sind ziemlich bemüht, als es wirklich gut funktionieren könnte. Die nachträgliche Betrachtung von 15-20minütigen Filmteilen mit vorab abgesprochenen und teilweise mühsam abgelesenen Kommentaren finde ich zumeist einfach nicht mehr pfiffig genug. Klar hatte MSTK3 auch ein vorab geschriebenes Drehbuch, aber bisher fand ich Schlefaz auch wieder eine Riesenidee, die mit angezogener Handbremse umgesetzt worden ist.
Vielleicht sollten sie aber auch nur nicht die Bücher selbst schreiben.

Aber da ich länger ausgesetzt habe, muss ich mir wohl mal wieder eine Folge anschauen.

Der Freundeskreis schwört zwar drauf, aber die haben bisweilen auch einen sehr seltsamen Humoranspruch.
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Stefan M am 11 August 2015, 13:25:19
Zitat von: Moonshade am 11 August 2015, 11:37:15
Zitat von: horschtl am 10 August 2015, 18:01:48
Dafür gibt es ja die eingeblendeten Tafeln mit den geschriebenen Kommentaren.

Tja, nur kommen die meist viel zu spät oder sind ziemlich bemüht, als es wirklich gut funktionieren könnte. Die nachträgliche Betrachtung von 15-20minütigen Filmteilen mit vorab abgesprochenen und teilweise mühsam abgelesenen Kommentaren finde ich zumeist einfach nicht mehr pfiffig genug. Klar hatte MSTK3 auch ein vorab geschriebenes Drehbuch, aber bisher fand ich Schlefaz auch wieder eine Riesenidee, die mit angezogener Handbremse umgesetzt worden ist.
Vielleicht sollten sie aber auch nur nicht die Bücher selbst schreiben.
Das Konzept SchleFaZ finde ich auch echt klasse, aber ich teile deine Meinung, daß es manchmal etwas hakt. Die Texttafeln können einen Live-Kommentar nicht 1:1 ersetzen, und bei der nachträglichen Betrachtung wird oftmals auch Offensichtliches nur noch einmal durchgekaut. Dennoch: Wenn die Herren gut drauf sind, springen doch einige Schmunzler dabei raus.

Mich würde aber generell mal interessieren, ob sich ein neues MSTK3 auch im deutschen Sprachraum durchsetzen ließe. Ich weiß nur nicht, ob dadurch die Stärken des Kalkofe/Rütten-Duos zur Geltung kommen würden.
Titel: Re: Schlefaz 7.8.2015: THOR
Beitrag von: Moonshade am 11 August 2015, 16:35:49
Ich vermute mal, dass es die zeitlich versetzte Pointierung ist, die ich (für mich) nicht so gelungen empfinde - aber ich habe im Gegensatz zu einigen Tele5-Zuschauern auch reichlich andere schlechte Filme gesehen und mir fallen die Mängel nicht so auf.

Allerdings würde ich mal die Pfoten vom Asylumkram bei Schlefaz nehmen, der bei Tele5 sowieso schon totgeritten wurde und eh nur gewollt schlecht ist - und eben nicht zufällig bzw. inkompetent schlecht.
Leider unterscheiden da viele nicht so recht.
Titel: Re: Schlefaz 21.08. Vampirella
Beitrag von: Moonshade am 25 August 2015, 11:57:42
Ich habe mir das jetzt mal wieder persönlich angetan und muss sagen, im Vergleich zum Beginn der Reihe haben sie sich schon enorm verbessert.
Hängt alles von der Filmauswahl ab, aber "Vampirella" war wirklich scheiße genug, um zu unterhalten und die Zwischenkommentare haben auch ein wenig mehr Schwung.

Wirklich beachtlich aber sind eigentlich nur die Einblendungen, von denen es bequem dreimal so viele geben dürfte.

Wird sicher nicht mein Must-See, aber entwickelt sich.

Und nächste Woche dürften wir dann alle ein wenig Spaß haben, wenn es heißt: "MACHT SIE FETTIG!"

http://youtu.be/M2yV1zD3IB8 (http://youtu.be/M2yV1zD3IB8)
Titel: Re: Schlefaz 28.8.2015: Roboter der Sterne
Beitrag von: deBene am 25 August 2015, 17:02:08
Nice, der Zusammenschnitt von Super Robot Red Baron mit Trash-Synchro. :animerespekt: Von der Serie ist bei mir vor kurzer Zeit die US-DVD-Box angekommen (Zusammen mit Ultraman S1), kam nur leider noch nicht zum Gucken. Ich hoffe ich werde von dem Film nicht zu sehr gespoilert.^^ :LOL:

Die RC1 DVDs bekommt man übrigens gerade beim englischen Amazon Marketplace für unter 10 Pfund inkl. Versand. (http://www.amazon.co.uk/gp/offer-listing/B002WBYDMQ/ref=dp_olp_new?ie=UTF8&condition=new)

BTW, seit ich mich mehr mit diesen Serien beschäftige hab' ich immer das im Ohr, wenn jemand von amazon spricht: AMAAAAZOOOOON!!!! (https://www.youtube.com/watch?v=68HANPTuuUA)

Es geht doch nichts über oldschool Tokusatsu-Serien: Ultraman, Lion-Maru, Inazuman, Kikaider, Kamen Rider und dann etwas später Super Sentai. :dodo:

Ich werd den Thread mal umbenennen, wenn wir jetzt hier weitermachen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 25 August 2015, 17:21:05
Beschießt das Forum mit Delta Strahlen...   :icon_mrgreen:

Stimmt es das das Syncron Studio keine Ahnung hatte, was die in dem Film reden und deswegen einfach improvisiert haben?
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 25 August 2015, 17:35:37
Sagen wir mal: als die gesehen haben, was die aus dieser TV-Serie zusammengeschnitten hatten, was aber - bei einer moderaten Lauflänge von ca. 60 Minuten - nun wirklich in Sachen Plot überhaupt keinen Sinn mehr macht, haben sie vermutlich alle Hoffnung fahren lassen.
Im übrigen ist der Film sonst aber nicht typisch Brandt-schnoddrig, sondern todernst aufgesagt, was es noch lustiger macht.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 31 August 2015, 13:36:49
Es war mal wieder echt strange und mit dem Kracher haben sie das Publikum mal so richtig verwirrt, das ist doch mal ein anderer Stoff als immer nur diese angestrengte Asylum-Kinderkacke.

Klasse Kommentare und reichlich Resonanz - da freu ich mich jetzt schon auf das Staffelfinale am Freitag...

http://youtu.be/OplZaFhFddY (http://youtu.be/OplZaFhFddY)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Palaber-Rhabarber am 1 September 2015, 00:04:04
Zitat von: Moonshade am 31 August 2015, 13:36:49
da freu ich mich jetzt schon auf das Staffelfinale am Freitag...

Ausnahmsweise am Samstag.  :icon_smile:
Dann aber die volle Packung mit Sharknado 2 als Warm-up, dem SchleFaZ und anschließend einem Setbericht zum dritten Teil mit Besuch unserer Tele 5-Helden (!). Kalkofe und Rütten treffen auf Ziering und Hasselhoff. Könnte lustig werden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr.Logan am 7 September 2015, 14:04:28
Bestes Schlefaz-Finale ever!!!

Und Sharknado 3 war die krasseste Obergülle vor dem Herrn. Wobei die Reihe jetzt endlich dort angekommen ist, wo ich sie mir von Anfang an erhofft hatte: Beim totalen Hirnfick-Overkill.

Und als sehr sehenswertes Bonbon gabs anschließend noch "Schlefaz am Set von Sharknado", wo Kalkhofe und Rütten ihren subtilen und ironischen Humor beweisen konnten, ohne sich dabei in vorgefertigten Alliterationen zu ertränken.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 September 2015, 11:46:41
Musste es zwangsweise aufnehmen, aber es war ein großer Spaß und der gewisse Metakniff kam eben auch noch dazu weil Kalkofe und Rütten Cameo-Auftritte im dritten Teil hatten - hatte ich gehört, wieder vergessen, dann kamen mir Figuren im Hintergrund bekannt vor und dann hatten die beiden ja noch ihren eigenen Sekundenauftritt - und als Rutten dann weggesnackt wird, fehlt er (logisch) auch in der Heimatmoderation, bis er den Ersatzmod verprügelt und rauswirft...schöne Sache.

Der Film?
Naja, ich hab den Hype um Sharknado nie verstanden, mag sein, dass es der absurdeste Filmschrott ever sein könnte, aber deswegen finde ich die Filme einfach nicht lustig, eher die Unbeholfenheit (dass Tara Reid und Bo Derek den ganzen NUR  durch den Freizeitpark wandern und sinnfreie Ehekommentare abgeben, aber nie irgendwo ankommen).

Einen halben Schmunzler hatte ich für Frankie Muniz' Schicksalskopie des schwarzen Ritters aus dem "Holy Grail" und einen weiteren für das Tanga-Auftauchen im Freizeitpark ("Wir sind genau dort, wo wir hin wollten!"). Ansonsten fehlt den Film weitestgehend die nötige Ironie.
Ohne die Erklärungtafeln mit den ganzen Gastcameos hätte ich übrigens fast niemanden erkannt.

Amüsanter war da schon der Bericht von Kalkofe und Rütten am Set, wo konstatiert wurde, dass die kleinste Szene mit Frau Reed wohl endlos dauern kann. Entweder kann die gar nix oder die ist ständig ex-diva-hacke!

Ich freu mich schon auf die Adventsschlefaze...ab 27.11. geht es schon weiter...  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 14 Oktober 2015, 14:26:57
Zitat von: Moonshade am 22 September 2015, 11:46:41
Ich freu mich schon auf die Adventsschlefaze...ab 27.11. geht es schon weiter...  :icon_mrgreen:
Und die Titel stehen jetzt auch fest:

http://www.dwdl.de/nachrichten/53040/schlefaznachschlag_startet_mit_knight_rider_2000_/ (http://www.dwdl.de/nachrichten/53040/schlefaznachschlag_startet_mit_knight_rider_2000_/)

Noch als Nachtrag: Der "Sharknado 3"-SchleFaZ war ganz groß. Den Film selbst mochte ich auch nicht sonderlich und fand ihn nicht mal wirklich unterhaltsam, aber das ganze Drumherum, gekrönt von einem grandiosen Behind-the-Scenes mit Kalkofe und Rütten am Set von "Sharknado 3". Das Tara-Reid-Bashing war großartig.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 Oktober 2015, 15:23:08
Au ja...

...den Knight Rider kenn ich noch nicht, das wird bestimmt knuffig.
Richtig Bombe wird bestimmt "Hentai Kamen", da ist mir schon bei der IA das Besteck aus der Hand gefallen.
"Planet der Dinosaurier" hat nix mit Verne zu tun, aber gute Stop-Motion-Effekte, die den depperten Rest verschönern.
Bei "Snow Sharks" hat man dann einfach vom Stapel für Samstagabende gegriffen, den hat man doch schon fünfmal so versendet.

Dann mal frohe Weihnachten!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 2 Juli 2016, 19:54:33
SchleFaZ startet in eine neue Runde. Ab dem 15.07. folgen 12 neue Folgen, wie immer freitags so ab 22.15 Uhr.

Die Filme im Einzelnen:

15.07. "Musik, Musik - da wackelt die Penne"
22.07. "Arachnoquake"
29.07. "Libero"
05.08. "Allan Quatermain and the Temple of Skulls"
12.08. "Sharktopus vs. Pteracuda"
19.08. "Dämonen aus dem All"
26.08. "Daniel, der Zauberer"
02.09. "Metropolis 2000"
09.09. "Invasion aus dem Innern der Erde"
16.09. "Ich - Ein Groupie"
23.09. "Ator - Der Unbesiegbare"
30.09. "Der Koloß von Konga"

Abgesehen von der üblichen Asylum-Billigware, die aber einfach dazu gehört, ist das wirklich eine grandiose Auswahl, auf die man sich freuen kann. Eine bunte Mischung aus Monsterkrams über deutsche Musik-Klamotten bis hin zu psychedelischem Sexfilm und Barbarentrash.

Highlight sicherlich der laut OFDb wahrhaftig schlechteste Film aller Zeiten (und wer ihn kennt, würde der Masse da durchaus zustimmen): "Daniel, der Zauberer" als TV-Erstausstrahlung!

Auch bereits ohne dämliche Kommentare ein Knüller vor dem Herrn ist der d'Amato-Heuler "Ator - Der Unbesiegbare", der vermutlich schlechteste, aber auch lustigste Barbarenfilm aller Zeiten (und da sind Schoten wie "Der Thron des Feuers" und "Das Schwert des Barbaren" schon mit eingerechnet).

Höchst interessant sicherlich auch "Ich - Ein Groupie" mit der dauernackten Ingrid Steeger, der dem Vernehmen nach die Bösartigkeit von Drogen anprangern will, sie dabei aber (versehentlich?) als die geilste Sache der Welt darstellt. Jedenfalls verspricht die Kritik auf badmovies.de da bereits so einiges.

Hach, das wird wieder ein Spaß!  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: PierrotLeFou am 2 Juli 2016, 23:37:04
Zitat von: Stefan M am  2 Juli 2016, 19:54:33
SchleFaZ startet in eine neue Runde. Ab dem 15.07. folgen 12 neue Folgen, wie immer freitags so ab 22.15 Uhr.

Die Filme im Einzelnen:[...]

Höchst interessant sicherlich auch "Ich - Ein Groupie" mit der dauernackten Ingrid Steeger, der dem Vernehmen nach die Bösartigkeit von Drogen anprangern will, sie dabei aber (versehentlich?) als die geilste Sache der Welt darstellt. Jedenfalls verspricht die Kritik auf badmovies.de da bereits so einiges.
Der ist besser als alles, was Kalkofe bislang so hervorgebracht hat... :D
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Juli 2016, 09:32:27
Wie auch immer man zu SchleFaZ stehen mag - ich bin da auch nicht criticproof - aber heute abend geht es ja in die neue Sommerstaffel mit "Musik, Musik - da wackelt die Penne".
Bin für alles dankbar, was nicht Scheiße von Asylum ist, insofern hoffe ich mal das Beste...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 20 Juli 2016, 13:25:55
Der Auftakt mit "Musik, Musik - da wackelt die Penne" war erfreulicherweise wieder ziemlich amüsant. Die inzwischen reichlich eingestreuten Text-Inserts während des Films sind ein echter Gewinn (vor allem in der ersten Staffel hatte man sich ja diesbezüglich noch sehr zurückgehalten, aber man hat die Möglichkeiten, die das bietet, erkannt) und funktionieren trotz der leichten Zeitverzögerung gut. MST3K hatte da ja durch die verbalen Spontanreaktionen auf besonders blöde Szenen gewisse Vorteile. Lesen braucht nun mal etwas länger. Kalkofe und Rütten hatten auch wieder ein paar schicke Alliterationskaskaden auf Lager, und die Rollenverteilung mit Kalkofe als Pseudo-Experten, der jeden Scheiß erst abfeiert und im Laufe der Sendung die schwerwiegenden Fehler doch einsehen muß, und Rütten als dauernörgelnder Gucker wider Willen hat sich mittlerweile gut eingespielt.

Brüller bot das Ausgangsmaterial ja auch reichlich - angefangen von diesen wirklich gar schauderhaften schlagfertigen Onelinern (Hansi Kraus, der seinen Vater immer "Oldie" nennt, möchte man bereits nach fünf Minuten ernsthaftes Leid zufügen), weitergeführt mit den scheußlichen Liedern (notfalls auch aus heiterem Himmel wie bei Howard Carpendale, der nur mal kurz für seinen Song reinschaut, wobei Chris Roberts natürlich den Vogel abschießt, wenn er ein blondes Schulmädchen von vielleicht acht Jahren mit "Baby, ich wollt' ich wär', oh Baby, dein Teddybär" zuschnulzt und dabei seinen Arm um das arme Ding legt) und garantiert noch nicht zu Ende mit diesem unverwechselbaren 70er-Jahre-Klamauk, dessen Erfolg über Jahre hinweg (und ja auch bis in die 90er hinein, siehe den Erfolg von "Peter Steiners Theaterstadl" an einem Samstagabend um 20.15 Uhr auf RTLplus) rückblickend nach wie vor wirklich unerklärlich ist. Wenn man ganz niedrige Maßstäbe anlegt, hätte der Film mich aber wohl sogar auch ohne die ganzen Kommentare amüsiert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 20 Juli 2016, 15:09:19
Ich hab mich ebenfalls sehr amüsiert, wobei man bei Roberts Klassenraumumarmung heute den Pädo-Bär rufen würde.
Krass auch Howie Carpendale, der ungefährt 2 Drölfzillionenmal "Das schöne Mädchen von Seite 1" singt, was bei mir noch delirischer war, weil ich die Grütze halsbrecherisch auf 1,5facher Geschwindigkeit laufen lasse, plötzlich kam sogar in die Hair- und Hippie-Imitationen ein bißchen Drive.

Super die Verkleidungschose (dunkle Haare, dunkle Perücke drüber, nicht erkannt!) und Elisabeth Stiepel als rasierten Bud Spencer zu verkaufen (nah dran!). Spätestens bei der Tanznummer am Ende auf dem Schiff war der Wahnsinn fühlbar...

Sehr schöner Auftakt...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 Juli 2016, 11:34:00
Folge 2: Arachnoquake!

Von mir nicht eben herbeigesehnt, denn die syfy-Monsterheuler sind meist so richtig öde, aber der ging hier einigermaßen, weil man diese Flickschusterei vermutlich ohne fertiges Drehbuch zusammen gekleistert hat. Wir drehen hier ,wir drehen dort und lassen uns dann schon noch eine Begründung einfallen, wieso und warum.

Die Tricks für die Größenordnung meistens nicht ganz so mies, das Ende spottet jeder Beschreibung.

Kalki und Rütti wirkten auf mich jetzt gestern nicht ganz so aufgedreht/aufgesetzt - vermutlich wissen die beiden selbst nicht mehr, was sie an Einleitung nach einem Dutzend No-Budget-Monsterheulern noch veranstalten wollen. Kommt in dieser Staffel zum Glück auch nur noch einer...ansonsten alte Filme, da fällt mehr ein.
Demnächst kriegen sie am Ende noch Gäste zur Verstärkung...

Insgesamt: der "Penne"-Film war besser, aber insgesamt eine solide Folge.

Vor heute abend und Franzl Beckenbauer in "Libero" hab ich aber mal richtig Angst... :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 29 Juli 2016, 15:03:19
Von Rütten habe ich kürzlich auch ein Interview gelesen, in dem er sagte, an kalkuliertem Trash hätte er eher wenig Freude. Das soll auch der Grund sein, daß z.B. ein "Sharknado 4" nicht mehr im Rahmen der SchleFaZ-Reihe laufen soll.

Ich glaube generell, Filme wie "Arachnoquake" (der ja in der Vergangenheit auch schon häufiger auf TELE 5 gelaufen ist) werden den beiden hin und wieder aufgedrückt, weil TELE 5 die Rechte eh schon hat und die Ausstrahlung daher schön günstig ist. Deshalb muß bei 12 brandneuen Folgen dann auch immer mal wieder der eine oder andere Asylum-Monster-Trasher mit dabei sein, während man den beiden beim Rest relativ freie Hand läßt - in einem bestimmten finanziellen Rahmen, versteht sich. Ist wie mit den "Simpsons", bei denen pro Staffel auch mal ein Zusammenschnitt aus alten Folgen nötig ist, ob man will oder nicht.

Bei "Arachnoquake" bin ich am Freitag eingeschlafen, was aber wohl meiner allgemeinen Müdigkeit geschuldet war. Den Rest habe ich dann per Stream auf der TELE-5-Homepage nachgeholt. Mein Herz konnte der Film nicht gewinnen, dazu ist das alles zu lieblos und zu oft gesehen, gewisse heitere Idiotien mal außen vorgelassen. Schön fand ich aber das derbe Austeilen gegen die schauderhafte Synchro, die mir teilweise wirklich körperliche Schmerzen zufügte.

Und auf "Libero" freue ich mich natürlich auch schon. Ich glaube, das kann echt weh tun. :icon_mrgreen:

(Es wird übrigens wieder Advents-SchleFaZe geben: In dem Zusammenhang las ich was von "Potato Fritz" mit Paul Breitner.)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 Juli 2016, 16:19:23
Jepp, die Synchro war furchtbar, vor allem von den beiden Farbigen...horribel.

Total knülle auch der Alte mit dem Stock: die Spinnen greifen an, er jagt in die Tiefen des Supermarktes...und kippt ne Pulle Weißwein auf ex... :laugh:

Besonders schön, der Vergleich des Drogen-Furlong dieses Film mit Smeagol Gollum vor der Verwandlung...spitze! :dodo:

Ich glaube, bei "Ator" schmeiß ich dann ne Party... :banana:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 29 Juli 2016, 18:45:48
Zitat von: Moonshade am 29 Juli 2016, 16:19:23
Ich glaube, bei "Ator" schmeiß ich dann ne Party... :banana:
Ich glaube auch, das wird das absolute Highlight dieser Staffel.

EDIT: Da hätten wir ihn, den wahrscheinlich langweiligsten Film, der je im Rahmen der Serie lief, noch vor "Pudelnackt in Oberbayern". GhostShit trifft es mit seinem Review da schon ganz richtig: der "Daniel, der Zauberer" der 70er, vielleicht nicht ganz so billig aussehend und vor allem aufdringlich auf Kunstfilm getrimmt, aber doch mit gewissen Anflügen, wie die vier Minuten Spielszenen in Superzeitlupe oder der Urlaub in Jerusalem zeigen. Da fielen dann den Kommentatoren auch kaum Inserts mehr ein, sie ließen den Zuschauer mit dem puren Grauen weitgehend allein.

Beckenbauer muß so wenig wie möglich sagen, seine damalige Frau Brigitte noch weniger, dafür eine ziemliche Verehrung des "Kaisers", der hier schon wie heuer in der Boulevardpresse auf ein Podest gehoben wird (auch wenn sein Ruf ja mittlerweile sogar dort zwangsläufig schon etwas gelitten hat). Dazu besagte Spielszenen, nicht nur in Zeitlupe, immer schön unübersichtlich um die eigentlichen Eyecatcher herum gefilmt, um Beckenbauer im Blick zu behalten (Wesentliches wie ein Beckenbauer-Tor oder die schwere Verletzung eines Mannschaftskollegen geschehen im Off), ein gespenstischer Anfang im leeren Olympiastadion, etwas "Niedlichkeit" mit einem kleinen Beckenbauer-Fan und der wohl lächerlichste Mob, der je von einer Kamera eingefangen wurde (schade, daß man sich nicht traute, einen Seitenhieb gegen Pegida zu setzen - so politisch wollte man dann aber wohl doch nicht werden).

Keine durchgängige Handlung, immer nur Fragmente, die auftauchen und dann fallen gelassen werden. Scheinbar (genauer läßt sich das nicht sagen, weil man hier ständig zwischen den Zeilen lesen muß) nimmt sich Beckenbauer seine fiktive Sinnkrise gerade dann, als er Nasenbluten bekommt, und mittendrin machen sich zwei verdiente Mimen Harald Leipnitz und Klaus Löwitsch zum Affen, nicht schauspielerisch, aber indem sie in diesem Theater mitmachen.

Das war wirklich der Film, der mir sämtliche Zähne gezogen hat. 1/10.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 6 August 2016, 22:57:22
"Allan Quatermain and the Temple of Skulls" war zwar nicht ganz so langweilig wie "Libero", aber doch eine einzige Katastrophe. Für Amusement sorgte fast im Alleingang die - Asylum-typisch - mal wieder ganz grauenvolle Synchronisation, die diesmal nicht nur schlechte Sprecher hatte, sondern auch noch welche, die unentwegt in ihre Mikrofone atmeten, hechelten und stöhnten. Wenn man darauf so richtig geachtet hat, konnte das Spaß machen. Ansonsten blieb eigentlich nur das Über-Chargieren des Schurken, an dem man sich festhalten konnte, und die "Actionszene" an der Eisenbahn, in der Stunts wie Sprünge aus dem angeblich fahrenden Zug mehr als deutlich aus dem Stand vollzogen wurden, was alles über das Budget aussagt. Auf Facebook bläst SchleFaZ mittlerweile allerdings auch ordentlich zum Angriff während des Films, was eine nette Second-Screen-Alternative bietet.

Nächste Woche sind dann wieder CGI-animierte Monster dran und dann geht's zum Glück an die eigentlichen Leckerbissen.

Das gestern aber war wieder eine 1/10 wert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 7 August 2016, 14:10:37
Zitat von: Stefan M am  6 August 2016, 22:57:22


Nächste Woche sind dann wieder CGI-animierte Monster dran und dann geht's zum Glück an die eigentlichen Leckerbissen.

Das gestern aber war wieder eine 1/10 wert.

Ja, leider war der wieder eine ziemliche Gurke und vor allem ein Schnarchfilm. Auf die Filmen ab übernächster Woche freue ich mich aber schon :LOL:
Warum hat dieser Bösewicht-Typ bei Quatermain beim sprechen eigentlich permanent derartig die Zähne gefletscht???

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 8 August 2016, 10:33:07
Ich hinke noch etwas hinterher und habe gerade erst "Libero" abgearbeitet, der faszinierender als alles andere war, weil man eben kaum glauben kann, was damals tatsächlich scheinbar ohne Sinn und Verstand zusammen geschnippelt wurde.

Die Dialoge (der an Loriot gemahnende Versuch von Leipniz und Franz im Balkangrill eine lustige Geschichte zu erzählen), die Betonung, der Hauch von Plot, unterbrochen von minutenlangen Spielszenen und Urlaubsvideos, die Kinderstory und die Fans vor dem Gartentor - da war vieles drin, was interessant/kontrovers/abgedroschen für einen modernen Starfußballer umgesetzt hätte werden können - aber nichts davon wird irgendwas, alles versandet, verschwindet...total bizarr und kurios...nichts wird zuende geführt.

Leipnitz, Löwitsch, was war da los, hatten die mal ein Wochenende Zeit? Absolute Bombe - vor allem Rüttens und Kalkis Aufarbeitung nach den Werbepausen - sensationell.

Quatermain dann, nachdem ich meine Fassung wieder habe...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 8 August 2016, 12:36:41
Zitat von: Moonshade am  8 August 2016, 10:33:07
(der an Loriot gemahnende Versuch von Leipniz und Franz im Balkangrill eine lustige Geschichte zu erzählen)
Das war allerdings in der Tat sagenhaft. Stimmt, jetzt, wo du es sagst, hatte das wirklich den Loriot-Touch.  :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 10 August 2016, 11:12:29
So, jetzt auch Martermain oder wie die Schmerzen heißen gesehen und für 40.000 Dollar sieht die Kacke ja sogar richtig...mies aus.
Mein Gott, irgendwo in einem Freizeitpark und einem Touri-Eingeborenendorf amWochenende gedreht, mit Darstellern, die nix können und Synchronsprechern, die noch schlechter (und asthmatischer?) sind. Eine Pornotonspur, ein vollkommen unmotiviert vor sich hinstarrender Held und minutenlange Landschaftsaufnahmen, das alles ist so unglaublich billig und langweilig, da braucht man wirklich viel Geduld. Super aber die Sequenz im Eingeborenendorf!

Die Moderation rettet dieses Schwachmatengetue aber wieder, die Verrißpausen haben die Langeweile wirklich wieder alles rausgerissen.  :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 10 August 2016, 18:50:28
Das Eingeborenendorf hatte mir aber besser gefallen, als die "Action" auf dem Zug, der mit ganzen 2 Waggons durch die grünbewachsene afrikanische äh "Landschaft" fährt.
Die Stammesfrauen hatten wenigstens alle diese kleidsamen Plastikketten aus bunten und neonfarbenen Perlen :LOL:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 11 August 2016, 18:50:14
Fährt?
Für mich total wahnwitzig die Szene, allein mit der Verfolgungsjagd parallel - ich schau die Filme manchmal auf 1,5facher Geschwindigkeit und sogar da wirkte der Zug wie auf Schritt-Tempo - diese Museumsbahn aus Detmold... :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 11 August 2016, 20:28:41
Ich hatte auch nicht den Eindruck, der Zug wäre wesentlich schneller als die Motordraisine gewesen...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 August 2016, 10:35:39
Bei dem wieder mal ultrabillig und total depperten "Sharktopus 2" hatte ich jede Menge Spaß, vor allem auch an der lustigen Opferzählung in den Diskussionspausen, inclusive dem Kurzschluss in Rüttens Geschmacks-Chip.
Die Grütze hat es den beiden auch einfach gemacht.

Wesentlich schwieriger läuft das allerdings bei "Dämonen aus dem All", der zwar billig und ein wenig schundig ist ist (und charmant mit Stock Footage), aber leider oftmals so leer läuft, dass die Trinkbegründung schon sehr geklöppelt daher kommt.

Da freut man sich doch jetzt schon auf "Daniel, den Zauberer" mit (wenn ich das richtig verstanden hab) Küblböck in der Sendung...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 22 August 2016, 11:42:56
Für mich waren die letzten beiden Folgen jetzt nicht so ganz der Bringer. "Sharktopus 2" hat mich endlos angeödet, zumal kein Unterschied zwischen Corman- und Asylum-Schmiede erkennbar war. Das war im Prinzip der gleiche Rotz wie die anderen Monsterfilmproduktionen. Auch bei Kalkofes und Rüttens Kommentaren machte es diesmal nicht Klick. Mir schien, daß sie selbst nicht so recht wußten, wie sie dem Film beikommen sollten, weshalb sie sich dann schlicht hauptsächlich auf die Opferzählung und "Ätschbätsch, mein Petercuda hat mehr Leute gefressen als deiner"-Wettkampfsprüche beschränkt haben. (Für mich müßten die Opfer beim Flugzeugabsturz übrigens zählen.  :icon_mrgreen:)

"Dämonen aus dem All" fehlte es für eine Italo-Produktion etwas an Pfiff (womit "Musik, Musik - Da wackelt die Penne" erschreckenderweise immer noch das Unterhaltsamste ist, was die aktuelle Staffel hervorgebracht hat). Da hatte ich mir etwas mehr versprochen. Sobald die lächerlichen Alien-Yetis aufgetaucht sind, ging es auch mit dem Unterhaltungswert bergab. Insgesamt auch in den Zwischenmoderationen jetzt kein Glanzstück, aber immer noch recht amüsant.

Auf "Daniel, der Zauberer" freue ich mich auch schon. Alte Wunden aufzureißen ist zwar jetzt nicht die feine englische Art vom SchleFaZ-Team (ich brauchte lange, um den Film zu verarbeiten - der schäbige Look, die schauspielerischen Leistungen, der permanente Einschub bekloppter Kunstelemente; für das alles hätte man Ulli Lommel die Regie-Lizenz entziehen müssen), aber ich bin mir sicher, daß man daraus einen richtigen Knaller machen kann.

Daß Küblböck sogar Gast der Sendung sein soll, ist bislang an mir vorbeigegangen. Ich hatte das so verstanden, daß er bei Facebook lediglich angekündigt hat, den ebenfalls sehen zu wollen. Wenn er dabei wäre, würde das aber mein Bild von ihm festigen, daß aus ihm eigentlich ein sympathischer Kerl geworden ist. In der Vergangenheit hat er sich ja schon erfrischend selbstironisch zu dem Film geäußert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 August 2016, 12:16:35
Vielleicht rufen sie ihn einfach mal an in einer Atempause...würde schon genügen...  :icon_mrgreen:

"Dämonen" kommt mir als Filmwahl aber auch etwas zahm vor, da gibt es noch "Schlechteres" aus Italy...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 23 August 2016, 11:39:01
Jupp, jetzt hab ich "Dämonen" durch und es war schon arg mechanisch. Der Film war übermäßig erklärbärversabbelt und unspektakulär und sogar bei den Einblendungen (und den Begründungen zum Trinken) fiel nicht viel ein.

Insgesamt die schwächste Folge der Staffel und auch der uninteressanteste Film.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 26 August 2016, 14:35:05
Mir hatte Sharktopus 2 gerade wegen des Trinkspiels gefallen und ich hab tatsächlich mehrmals lachen müssen. Und sogar die Animationen fand ich nicht mehr sooo übel wie in vergleichbaren Filmen mit CGI-Viechern.
Dämonen war leider ein wenig öde mittendrin, aber insgesamt doch ganz ok.
Heute wird's mit Magic Küblböck natürlich echt hart....

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 27 August 2016, 02:13:29
Es ist ja nicht so, daß ich "Daniel, der Zauberer" nicht vor rund 10 Jahren schon einmal gesehen hatte und daher nicht wußte, was auf mich zukommen würde. Für mich war das zum damaligen Zeitpunkt in der Tat der schlechteste Film, den ich je gesehen hatte, und das noch nicht mal, weil Daniel Küblböck mitspielte, der für mich damals schon so sympathisch und überflüssig wie Fußfäule war, sondern es war dieser unfaßbar billige Videokameralook, der wirklich jedes Flair, hier überhaupt einen richtigen "Film" zu sehen, zerstörte - und das munter verquirlt mit diffusesten Kunstelementen, die noch nicht mal eine vernünftige durchgängige Handlung zuließen und jede Figur unverständlich verschwurbelten, so daß man ihr Verhalten zu keiner Zeit nachvollziehen kann. Das Gefühl zu haben, Ulli Lommel wolle mich, den Zuschauer, für dumm verkaufen und eine Aussage vortäuschen, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt - das hat mich unglaublich angekotzt. Und wenn die Aussage lauten sollte, Daniel sei der neue Messias, der andere Leute vor Selbstmorden und Unfällen bewahrt, dann setzt er gegenüber Franz Beckenbauer in "Libero" noch eine unhaltbar-unsägliche Ebene drauf und man darf Lommel getrost für durchgeknallt halten.

Seitdem sind etliche schlechte Filme dazugekommen. Insofern war es mal ganz interessant zu vergleichen, ob ich an dem Prädikat "Schlechtester Film aller Zeiten" festhalten kann oder ob andere Machwerke ihm nicht den Rang abgelaufen haben. Bei Konkurrenz wie "Voyeur.com", "Das komabrutale Duell", "Blood Lake" oder "Piratenmassaker" fällt das mittlerweile deutlich schwerer, aber er bleibt nach wie vor ein ganz heißer Kandidat. Im Prinzip völlig unerträglich und trotz nicht mal 80 Minuten Lauflänge fühlt sich das Trauerspiel wie drei Stunden an, bei dem Küblböck bei weitem nicht das Schlimmste ist (er kann auch nicht weniger schauspielern als seine Kollegen, die sich teilweise gar aus den Familien der Filmemacher rekrutieren - Lommel selbst ist in der Hinsicht jedenfalls auch absolut talentfrei).

Kalkofe und Rütten haben aus diesem hirnschmelzenden Wahnsinn noch das Beste gemacht; Rütten als Intellektueller in zwei der drei Werbepausen war mal was anderes und recht spaßig. Allerdings sind Totalverrisse - das habe ich bei den Reviews bei badmovies.de gelernt - auch ein sehr dankbares Ziel. Da konnte man fast gar nichts falsch machen. Das galt auch für die Inserts, die sich eigentlich nur aus Synonymen der Frage "Was soll der Scheiß?" zusammensetzten, weil die Unzulänglichkeiten so unzählig waren, daß es sich gar nicht lohnte, auf jede einzugehen. Meine persönlichen Favoriten aber die Vorsprech-Sequenz mit Kakerlake und das Gespräch am Frühstückstisch, bei denen alles so unbeschreiblich falsch ist, daß man es nicht fassen kann.

Mit Sicherheit der mieseste Film (wobei man in vielerlei Hinsicht darüber streiten kann, ob das überhaupt ein richtiger "Film" ist) im Rahmen der SchleFaZ-Reihe (in allen vier Staffeln!), aber eines der Highlights in punkto Moderation.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 30 August 2016, 22:33:58
Gestern hab ich ihn mir auch angetan...
Mein Gott, war das anstregend :icon_smile:  Ich bin nichtmal mehr so der Küblböck-Hasser, dazu ist er dann doch einfach zu uninteressant, aber der gesamte Look, die schwachsinnigen Dialoge und sogenannten Handlungen.... der durchgeknallte Lommel, der sich seinerzeit tatsächlich eingebildet haben soll, sowas wie Kunst zu machen und nach den ersten Reaktionen auf den Film wortlos wieder nach Amerika abgedampft ist.
Diverse Szenen, die überhaupt keinen Sinn ergaben und auch als "Meta-Ebene" nicht von purem Blödsinn freizusprechen sind.
Das war wirklich der erste Film, den ich dann auch größtenteils im Schnellvorlauf gesehen habe.
Ich hätte mir allenfalls mehr Unterbrechungen mit Rütten und Kalkofe gewünscht, aber denen ist ja auch nicht gar soviel eingefallen.

Der anstrengendste Film, den ich je gesehen habe!
Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 5 September 2016, 16:54:53
Mit "Metropolis 2000" stand endlich mal wieder ein Film auf der Liste, der auch unabhängig von den Moderationen und Textinserts in punkto unfreiwilliger Komik nicht zu verachten war. Hübsche Kostüme, lustige futuristische Bauten und Waffen (Pfeile, die beim Einschlag in den Körper explodieren), viel Action mit doofen Stunts, das schreckliche Blag aus "Das Haus an der Friedhofsmauer", George Eastman... Das war schon gute Unterhaltung von Enzo Castellari mit einem Hauch "Sindbad - Herr der sieben Meere"-Wahnsinn, an dem der Regisseur ja auch nicht ganz unbeteiligt war. Übrigens immer wieder eine Freude, die professionelle Synchronisation zu hören, mit der jede noch so üble Gurke früher ausgestattet wurde: Eastman mit der Stimme von Manfred Lehmann, Fred Williamson mit der Stimme von Helmut Krauss, Giancarlo Prete mit der Stimme von Frank Glaubrecht und und und. Dazu ein gut aufgelegtes Moderationsduo.  :respekt:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 5 September 2016, 18:29:13
Ich kann mich dir nur ganz und gar anschließen, besonders was die Synchro angeht. Früher wurde da trotzdem noch mit tollen Sprechern gearbeitet, die ja heute leider nach und nach aussterben oder alle austauschbar klingen.
Endlich wieder ein SchleFaZ, der Spaß gemacht hat.
Und nächste Woche mit "Invasion aus dem Inneren der Erde" erwarte ich mir auch wieder ein Sahnestückchen :dodo:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 10 September 2016, 11:05:25
Zitat von: Snake Plissken am  5 September 2016, 18:29:13
Und nächste Woche mit "Invasion aus dem Inneren der Erde" erwarte ich mir auch wieder ein Sahnestückchen :dodo:
Na, wenn das kein Sahnestückchen war, dann weiß ich auch nicht.  :icon_mrgreen:

An der Sendung stimmte wirklich alles: ein gnadenlos unterhaltsamer Schundfilm, der entweder infantile und mies getrickste Infra-Superman-vs.-Gummimonster-Kämpfe noch und nöcher (in den letzten 20 Minuten hauen die sich alle ja ununterbrochen nur noch auf die Fresse) oder in den seltenen Ruhephasen Schwachsinnsdialoge vom Feinsten liefert; sehr zahlreiche und witzige Inserts; Moderatoren, die bei diesem Film offenbar so richtig Bock hatten, jede noch so kleine Nichtigkeit auseinanderzunehmen - und als Tüpfelchen auf dem I hat man dann auch noch die ungekürzte Version ausgestrahlt, mit einzelnen Szenen im Original mit Untertiteln, und wie ernst die Untertitel zu nehmen waren, kann man sich sicherlich denken. Bei "Klopapier ist alle" habe ich hier am Boden gelegen.  :LOL:

Wird schwer sein, das in dieser Staffel noch zu übertrumpfen, aber "Ator" gibt ja auf alle Fälle auch noch so einiges her.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 10 September 2016, 11:15:34
Zitat von: Stefan M am 10 September 2016, 11:05:25
Zitat von: Snake Plissken am  5 September 2016, 18:29:13
Und nächste Woche mit "Invasion aus dem Inneren der Erde" erwarte ich mir auch wieder ein Sahnestückchen :dodo:
Na, wenn das kein Sahnestückchen war, dann weiß ich auch nicht.  :icon_mrgreen:

An der Sendung stimmte wirklich alles: ein gnadenlos unterhaltsamer Schundfilm, der entweder infantile und mies getrickste Infra-Superman-vs.-Gummimonster-Kämpfe noch und nöcher (in den letzten 20 Minuten hauen die sich alle ja ununterbrochen nur noch auf die Fresse) oder in den seltenen Ruhephasen Schwachsinnsdialoge vom Feinsten liefert; sehr zahlreiche und witzige Inserts; Moderatoren, die bei diesem Film offenbar so richtig Bock hatten, jede noch so kleine Nichtigkeit auseinanderzunehmen - und als Tüpfelchen auf dem I hat man dann auch noch die ungekürzte Version ausgestrahlt, mit einzelnen Szenen im Original mit Untertiteln, und wie ernst die Untertitel zu nehmen waren, kann man sich sicherlich denken. Bei "Klopapier ist alle" habe ich hier am Boden gelegen.  :LOL:

Wird schwer sein, das in dieser Staffel noch zu übertrumpfen, aber "Ator" gibt ja auf alle Fälle auch noch so einiges her.

Dem schliesse ich mich zu 100% an!
Was ein spassiger Fernsehabend gestern!  :dodo:
Und im Gegensatz zu dem ein oder anderen SCHLEFAZ Streifen hatte ich bei INVASION... unglaublich viel Spass und freute mich wie ein kleines Kind über die strunzdoofen Dialoge, die herrlichen Gummimonster und Logiklücken so gross, dass ein Güterzug QUER durchfahren könnte.

Bei den neu eingefügten Szenen mit UTs musste ich die ganze Zeit an KUNG POW denken, dessen richtige Dialoge ja auch umgeschrieben wurden.

Herrlich, einfach nur herrlich war das gestern Abend.  :love:   :dodo:   :laugh:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 12 September 2016, 15:04:24
Menno...zwei Wochen Urlaub und ich muss den ganzen Spass nacharbeiten...naja, fällt ja wohl leicht...  :tv:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 12 September 2016, 15:41:05
Zitat von: Moonshade am 12 September 2016, 15:04:24
Menno...zwei Wochen Urlaub und ich muss den ganzen Spass nacharbeiten...naja, fällt ja wohl leicht...  :tv:
Abgesehen von "Daniel, der Zauberer" schon.  :icon_twisted:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 12 September 2016, 17:46:58
Zitat von: Stefan M am 12 September 2016, 15:41:05
Zitat von: Moonshade am 12 September 2016, 15:04:24
Menno...zwei Wochen Urlaub und ich muss den ganzen Spass nacharbeiten...naja, fällt ja wohl leicht...  :tv:
Abgesehen von "Daniel, der Zauberer" schon.  :icon_twisted:

Den hab ich schon, praktisch gleich am nächsten Tag - schöner Amateurfilm, beim UT haben wir Besseres gedreht.
Hab den Horror später vorgespult (alle Lieder) - so wurd ein Kurzfilm draus.
Bei den Untertiteln ist ihnen da aber nichts besonderes mehr eingefallen, die waren fad.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 September 2016, 09:58:10
Also sowohl "Metropolis 2000" als auch "Invasion aus dem Inneren der Erde" waren absolute Atombomben, sowohl filmisch als auch von der Präsentation her.
Die frisch untertitelten OV-Passagen bei "Invasion" haben den Kokolores noch mal zusätzlich durchgelüftet und ich bin praktisch bei jeder Szene quer durchs Zimmer gerollt. "Metropolis" war ebenfalls wunderbar, die Autoren einfallsreich und die Tonspur wahrhaftig apokalyptisch (und das Lachen des Jungen, ja das auch...).

Jetzt freu ich mich noch auf Ingrid Steeger, da hatte ich zwischendurch mal reingeschaltet, das wird bestimmt auch ne haarige Angelegenheit... :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 21 September 2016, 13:02:43
Zitat von: Moonshade am 21 September 2016, 09:58:10
Also sowohl "Metropolis 2000" als auch "Invasion aus dem Inneren der Erde" waren absolute Atombomben, sowohl filmisch als auch von der Präsentation her.
Die frisch untertitelten OV-Passagen bei "Invasion" haben den Kokolores noch mal zusätzlich durchgelüftet und ich bin praktisch bei jeder Szene quer durchs Zimmer gerollt. "Metropolis" war ebenfalls wunderbar, die Autoren einfallsreich und die Tonspur wahrhaftig apokalyptisch (und das Lachen des Jungen, ja das auch...).
Sag' ich doch. Da konnte man nichts falsch machen.  :icon_mrgreen: "Invasion aus dem Innern der Erde" gab mir insgesamt noch deutlich mehr. Das dürfte so ziemlich das Unterhaltsamste gewesen sein, was SchleFaZ bisher in allen Staffeln zu bieten hatte - noch vor "Roboter der Sterne".

ZitatJetzt freu ich mich noch auf Ingrid Steeger, da hatte ich zwischendurch mal reingeschaltet, das wird bestimmt auch ne haarige Angelegenheit... :icon_mrgreen:
"Ich - Ein Groupie" ist da natürlich schon wieder ein ganz anderes Kaliber, das eher weniger auf der Unterhaltungsebene funktioniert, obwohl es in der Hinsicht auch einige Knaller gibt (die Bahnkontrolle), sondern eher dieses muffige 70er-Jahre-Schmuddel-Feeling deutscher "Schulmädchenreporte" vermittelt, in das ich hin und wieder gern mal eintauche, weil es einfach eine faszinierende Zeit war.  :icon_mrgreen:

Abgesehen von seinen gravierenden Handlungslücken, die aber zum Teil wohl auch auf die ursprüngliche radikale Kürzung des Films zurückzuführen sind, ist er zum Ende hin qualitativ gar nicht mal sooo schlecht. Vor allem die letzten Minuten haben durchaus so ihre Momente fernab jeglichen Trashs - die dann aber natürlich trotzdem von Kalkofe und Rütten abschließend parodiert werden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: nemina am 22 September 2016, 11:08:57
Bei Sharknado muss ich sagen, dass ich mir gar nicht sicher bin, ob ich ihn wirklich schlecht finde... oder so schlecht, dass er wider richtig gut ist :D
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: mr. pink am 22 September 2016, 11:28:59
Die "Invasion"-Folge kann man nicht zufällig noch irgendwo nachholen?
Hab da leider nichts mehr gefunden..  :icon_sad:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 September 2016, 13:20:10
Nee, ist nur sieben Tage bei Tele5 abrufbar nach Ausstrahlung, aber vielleicht kann ihn dir ja jemand zur Verfügung stellen - durch die Schlefaz-Untertitelung und die "neuen Passagen" :icon_mrgreen: ist das ja dann ein echtes Unikat.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: mr. pink am 22 September 2016, 14:05:13
Mhm, blöd. Hab ich wohl verbummelt.

Ich hoffe dann mal auf eine Wiederholung  :andy:

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 28 September 2016, 14:44:42
"Ator - Der Unbesiegbare" war auch wieder ein Genuß. Ich glaube, den würde ich vom Unterhaltungswert her noch vor "Throne of Fire" packen. Man kann regelrecht spüren, daß die Macher zu Drehbeginn noch keine Ahnung hatten, wie das Skript aussehen würde, so daß sie dann behelfsmäßig erst einmal minutenlang Teil 1 rekapitulieren und dann noch diesen haarsträubend dämlichen Subplot mit dem Schlangengott einbauten, der nun wirklich so gar nichts mit dem nicht minder kläglichen Rest zu tun hat. Höhepunkt natürlich die finale Flugeinlage, die so detailliert präsentiert wird, daß man glaubt, d'Amato wäre wohl wahnsinnig stolz auf diese Szene.

Nun folgt ja nur noch "Der Koloß von Konga" und dann war's das mit Staffel 4.

Für die Adventstage (ab 2.12.) wurden nun folgende vier Filme angekündigt:

- "Sharknado 4" (ich dachte zwar, die wollten den nicht mehr mit in die Reihe aufnehmen, aber nun ja, soll's halt so sein)
- "Jack Frost" (keine Ahnung, ob der mit Keaton oder mit dem Killer-Schneemann)
- "Wenn die tollen Tanten kommen"
- "Santa Claus"
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 28 September 2016, 15:48:32
Ator ist heute dran, mit Dio und Trinkspiel...das wird ein Fest! :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 28 September 2016, 18:43:16
Von Ator hab ich mir das erste Drittel angetan und mich bei Rütten und Kalkofe schon weggeschmissen vor lachen, vor allem Kalkofe als "Adipos-ator - Der Unwiegbare" hats mir angetan :LOL:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 September 2016, 09:45:52
Die Frisurensprüche waren echt super, aber alle geilen Untertitel wurden getoppt von

a) Ator mag keinen Fisch!
b) Der Dreifach UT zum Treppenabstieg
c) Der Dreifach UT zur Fallenverkündung an den Asiaten im Heimatdorf samt SOFORTIGER Alarmierung des Helden.

Bombe!

Allerdings hat ich seit der Letztsichtung auf dem Usertreffen vergessen, WIE schlecht und zäh dieser Film inszeniert ist und wie billig und tuntig die pösen Puben ausfallen.

Was den Advent angeht, auf Sharknado 4 hätte ich problemlos verzichten können, die sind einfach nur noch bemüht und unlustig. Aber der Rest ist okay, wobei...welcher Santa Claus soll das werden. "Santa Claus - Der Film"?
Santa Claus gegen die Marsianer wär lustiger...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 29 September 2016, 17:26:00
Zitat von: Moonshade am 29 September 2016, 09:45:52
Die Frisurensprüche waren echt super, aber alle geilen Untertitel wurden getoppt von

a) Ator mag keinen Fisch!
b) Der Dreifach UT zum Treppenabstieg
c) Der Dreifach UT zur Fallenverkündung an den Asiaten im Heimatdorf samt SOFORTIGER Alarmierung des Helden.
Stimmt. a) und c) haben mich auch sehr schmunzel lassen. Nur an b) kann ich mich nicht mehr erinnern.  :unknown:

@ Moonshade: Ich denke mal, die meinen den Dudley-Moore-"Santa Claus".
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 30 September 2016, 10:35:32
B) war ein sehr ordentlicher und langsamer Treppenabstieg (wie immer in epischer Länge abgefilmt) von Zorans Kampftruppe oder dem Schlangenclan, zu dem Sachen wie "Vorsicht, die Stufen sind glatt" und "Langsam und in der Mitte gehen" und "Wir wollen nicht, dass jemand fällt" schnell hintereinander kamen, passte gut zur sonst meditativen Ruhe der Szene...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 1 Oktober 2016, 01:43:48
Schade, also DEN Santa Claus habe ich mit einem nostalgischen Blick immer gemocht, seit ich ihn als Kind im Kino gesehen habe.
Der ist furchtbar kitschig, aber irgendwie knuffig....und hat John Lithgow im bewährten Psychopathen-Modus!!!!
Das ist doch noch lange kein Trash?


Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 20 Dezember 2016, 12:34:29
Ich hinke bei der Weihnachtsstaffel leider wie üblich hinterher, war aber ausnahmsweise von Sharknado 4 nicht ganz so angenervt wie von den scheißöden drei Vorgängern.
Wenigstens die hysterische Landmarkzerstörung, die stete Rennerei und die vielen depperten Filmanspielungen waren so grottig, dass ich schmunzeln konnte.

Schönen Dank auch dafür, dass jemand wie Sarah Knappik, die ja für drei Sekunden im Film war, den Spaß im Studio mitgemacht hat, bei der Rütten und Kalk sie sechs Minuten nicht zu Wort kommen lassen, während sie Sarahs großartigen Leistungen huldigen. Schöne Sache...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 20 Dezember 2016, 16:30:18
Mir fällt gerade auf, daß ich ganz vergessen habe, noch was zum letzten Teil der Sommer-SchleFaZ-Reihe zu schreiben, dieser komischen King-Kong-Kopie für Doofe. War ein würdiger und sehr unterhaltsamer Abschluß.

"Sharknado 4" fand ich nicht so dolle, was ja aber auch schon für alle Vorgänger galt. Mit diesen auf Krampf auf Spaß getrimmten Fliegende-Haie-Trashern werde ich in diesem Leben nicht mehr warm. Ehrlich gesagt habe ich auch schon wieder alles vergessen. Nur an das Knappik-Ding, daran kann ich mich noch erinnern. Nett auch die Idee mit Rüttens Amnesie, daß da doch mal was mit "Sharknado 3" war, ehe sein Erinnerungsvermögen durch Kalkofes Schlagworte ("Achterbahn") langsam wieder zurückkehrt.

"Wenn die tollen Tanten kommen" war hingegen wieder ein würdiges scheußliches Filmchen, in dem Richter und Carrell gefühlt den halben Film lang ihre dürren Oberkörper nackt präsentieren und den Rest dann in den üblichen Frauenklamottengags herumhampeln. Hubert von Meyerinck kreischt sich hingegen permanent die Seele aus dem Leib, weshalb mich nicht verwundert, daß das einer seiner letzten Filme war. Der hier trug bestimmt eine gehörige Mitschuld. Erwartet unlustiger Unfug, aber nicht so schlimm, wie er hätte sein dürfen, aber der (leider) Ohrwurmschlager "Du bist nicht mit Gold zu bezahlen" zerknirscht mir seitdem mein Trommelfell.

Naja, und bei "Jack Frost" handelt es sich tatsächlich um den ultrabilligen Horrorheuler mit dem Killerschneemann (und "American Pie"-Tittenmaus Shannon Elizabeth) und nicht um das schnulzige Michael-Keaton-Teil (was Kalkofe und Rütten nicht daran hindert, diese Namensgleichheit gleich als Aufhänger für die ersten Gags zu bringen - natürlich hat's Rütten wieder vermasselt und die falsche DVD besorgt). Den haben die Macher offenbar selbst nicht ernstgenommen und auf Trash gebürstet: peinliche Effekte am laufenden Band, aber einige nette einfallsreiche Kills und einem eifrig in die Länge gezogenen Showdown, der nicht enden will. Macht insgesamt leider nur phasenweise Laune.

Mal schauen, wie nun der Abschluß "Santa Claus" wird. Das soll so ein dubioser mexikanischer Quatsch von 1959 sein und sieht in der Vorschau ECHT übel aus.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 20 Dezember 2016, 18:08:50
OMG, das wird dieser mexikanische Film?

Dann empfehle ich für alle Quereinsteiger DIESES bebilderte Review, in dem der Rezensent schlimmste Höllenqualen leidet, während die Leser vor Lachen vom Stuhl fallen.
Kann man ruhig schon vorher lesen oder ggf. nachher, damit man den Film versteht.

http://www.monstershack.net/sp/index.php/santa-claus-1959/ (http://www.monstershack.net/sp/index.php/santa-claus-1959/)

Ick freu mir... :banana:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 20 Dezember 2016, 21:40:04
Ja genau, der wird's.

https://www.youtube.com/watch?v=mrOSNS8opuU (https://www.youtube.com/watch?v=mrOSNS8opuU)

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 21 Dezember 2016, 09:08:01
Ach du Scheisse!!! Oooooh mein Gott!!
Der könnte ja noch "besser" werden als "INVASION AUS DEM INNEREN DER ERDE".
Un bei dem habe ich mich schon gekugelt vor Lachen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 Dezember 2016, 10:34:07
Die Nacht vor Weihnachten ist eben doch die Schönste...  :icon_twisted: :zwangsjacke: :banana:

Gestern erstmals die "Tollen Tanten" gesehen (freiwillig und ohne Kommentare würde ich das nie versuchen oder durchhalten) und es war schon ECHT mühevoll, das war so erbärmlich schlecht, da war sogar "Da wackelt die Penne" wesentlich unterhaltsamer und sah noch fast wie ein Film aus.
Von Meyerinck sah schon recht alt und übel aus und die Gags waren absolut unterirdisch.

Bei den Kommentaren war die stete Mädelsgrabbelei recht lustig begleitet, aber insgesamt nicht die beste Schlefaz-Folge. Der modifizierte Song am Schluß war aber wieder Hammer.

Dann darf jetzt Jack Frost kommen, bevor ich mich Mexi-Santa widme....
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 21 Dezember 2016, 11:08:58
Wenn Kalkofe und Rütten auch kommendes Jahr noch Bock auf die Reihe haben sollten (was ich nur begrüßen würde), sollten die sich ruhig öfter solche ollen Kracher herausholen. Wobei da mitunter das Problem bestehen dürfte, daß es viele Dinger nicht auf Deutsch gibt, wenn sie sich nicht gerade selbst die Mühe mit einer eigenen Synchro machen wollen. Ein ganz besonders beschissenes Stück Film passend zu Weihnachten ist etwa "Santa and the Ice Cream Bunny", bei dem man sich ständig fragt, was die Leute da geraucht haben. Hierzu sei auch dieses Kritik-Monstrum empfohlen: http://www.agonybooth.com/santa-and-the-ice-cream-bunny-1972-part-1-838 (http://www.agonybooth.com/santa-and-the-ice-cream-bunny-1972-part-1-838)

Und sehr gut vorstellen, weil mir dazu auch schon das passende Trinkspiel einfallen würde, könnte ich mir auch die UFO-"Doku" "Overlords of the U.F.O.": http://www.agonybooth.com/overlords-of-the-ufo-1976-part-1-2826 (http://www.agonybooth.com/overlords-of-the-ufo-1976-part-1-2826) (Review-Material, das erstmal bis zum Jahreswechsel reichen sollte, aber so genial geschrieben, daß sich die Lektüre echt lohnt - den Film selbst gibt es seit Jahren auf Youtube)

Bei beiden Filmen besteht aber einfach das Problem, daß es keine deutschen Versionen davon gibt.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 Dezember 2016, 11:27:27
Ich denke mal, noch werden sie den Erfolg nicht begraben, auch wenn sie zunehmend Probleme mit der Prämisse und dem Ablauf der Moderation haben, die natürlich fast immer die Gleiche ist und sich daher manchmal etwas zieht mit zu vielen gedrechselten Wortspielen (ich schau mir das meistens leicht beschleunigt an, was die Moderation wesentlich lustiger macht).

Genug Material gibt es sicherlich auch durch 10 Jahre MST3K und die furchtbaren 70er-Jahre in Deutschland, dazu reichlich italienische Schnellschüsse, ich hoffe nur, sie nehmen nicht wieder so viel von diesem Asylumbilligkram, um die Staffel zu füllen, die Filme sind eigentlich meistens zu eindimensional oder nicht schlecht genug "schlecht".

Ich wär immer noch für "Wizards of the Lost Kingdom", der zieht dem Publikum die Schuhe aus... :love:


PS: Sehe gerade, die Zwillinge bei den "Tanten" hießen offiziell Uschi und Muschi...  :hacki: :viney: :laugh:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 21 Dezember 2016, 11:56:10
Zitat von: Moonshade am 21 Dezember 2016, 11:27:27
Ich denke mal, noch werden sie den Erfolg nicht begraben, auch wenn sie zunehmend Probleme mit der Prämisse und dem Ablauf der Moderation haben, die natürlich fast immer die Gleiche ist und sich daher manchmal etwas zieht mit zu vielen gedrechselten Wortspielen (ich schau mir das meistens leicht beschleunigt an, was die Moderation wesentlich lustiger macht).
Das stimmt. Das war mir insbesondere bei "Sharknado 4" aufgefallen, bei dem die Moderationen doch sehr künstlich gestreckt wirken. Ich weiß nicht, ob es da eine Zeitvorgabe gibt, aber es scheint mir so, als müßten mindestens zwei Stunden Sendezeit (abzüglich 30 Minuten Werbung) gefüllt werden, und wenn ein Film wie "Ich - Ein Groupie" gerade mal 75 Minuten geht, müssen die Moderationen entsprechend länger werden.

ZitatGenug Material gibt es sicherlich auch durch 10 Jahre MST3K und die furchtbaren 70er-Jahre in Deutschland, dazu reichlich italienische Schnellschüsse, ich hoffe nur, sie nehmen nicht wieder so viel von diesem Asylumbilligkram, um die Staffel zu füllen, die Filme sind eigentlich meistens zu eindimensional oder nicht schlecht genug "schlecht".
Ich habe da ähnliche Präferenzen.  :icon_mrgreen: Das Italokino der 70er und frühen 80er geht eigentlich immer (gern auch mal wieder den einstigen RTL-2-Dauerbrenner "The Beast - Unheimliche Tiefe" vom Mattei aus den 90ern, der alle Haiszenen aus 5000 anderen Filmen recycelt), ebenso wie das Schmuddelkino aus Deutschland (die besonders bedenklichen "Schulmädchenreporte", an die ich gerade denke, dürften allerdings aufgrund ihrer Indizierung einen sehr schweren Stand haben). Wer bisher noch gänzlich fehlte, ist Thomas Gottschalk.  :icon_mrgreen:

ZitatIch wär immer noch für "Wizards of the Lost Kingdom", der zieht dem Publikum die Schuhe aus... :love:
Der ist bislang an mir vorbeigegangen.  :icon_redface:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 Dezember 2016, 12:31:59
Ja, so eine flotte Gottschalk-Krüger-Paarung wäre vielleicht was Feines.
Oder was Psychedelisches.
Ich wär auch durchaus für Dennis Murens "Equinox" zu haben, der ist schräg und es gibt was zu gucken...

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: muellke am 21 Dezember 2016, 13:26:42
Zitat
Zitat

Ich wär immer noch für "Wizards of the Lost Kingdom", der zieht dem Publikum die Schuhe aus... :love:


Der ist bislang an mir vorbeigegangen.  :icon_redface:

Yeah! Gulfax rockt alles weg!!! :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 21 Dezember 2016, 16:27:30
Zitat von: Moonshade am 21 Dezember 2016, 12:31:59
Ja, so eine flotte Gottschalk-Krüger-Paarung wäre vielleicht was Feines.
Oder "Sunshine Reggae auf Ibiza"! Da habe ich mich auch ohne Kommentare pausenlos weggeschmissen. Zusätzliche dumme Sprüche überlebe ich wahrscheinlich nicht. Nie wieder wurde deutscher Flachzangenklamauk so gut!  :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 26 Dezember 2016, 20:04:52
Woah, was für ein Weihnachtsgeschenk! "Santa Claus" ist nun wirklich der Bodensatz aller Weihnachtsfilme in miesen Sets, mit oberprimitiven Effekten und peinlichen Schauspielern. Die armen Kinder, die sich da nicht nur für die ewig langgezogene Eröffnungsszene in häßliche Kostüme werfen, sondern auch noch musizieren mußten. Ihren Gesichtsausdrücken nach zu urteilen kann wohl wirklich bedenkenlos von Zwang gesprochen werden, denn freudloser konnte man das ja gar nicht spielen. Besonders hilflos aber das niedliche Mädchen, das unbedingt eine Puppe haben möchte, und sich bald darauf in einem psychedelischen Alptraum wiederfindet, in dem Menschen mit Puppengesichtern vorn und hinten am Kopf dem bedauernswerten Ding wahrscheinlich ein frühkindliches Trauma bescherten. Dazu das ständige grundlose Lachen des Weihnachtsmanns und das bekloppte Gezappel des rot angemalten Teufels. Das ist der Stoff, aus dem böser Trash gemacht ist. Nur leider läßt der völlige Wahnsinn in der zweiten Hälfte dann deutlich nach, wenn sich das Geschehen durchgängig auf die Erde verlagert, als der Weihnachtsmann auf Stoffrentieren Geschenke verteilt.

Insgesamt hat mir auch bei den Moderationen und Textinserts die erste Hälfte besser gefallen, aber da gab es natürlich auch mehr Möglichkeiten, das Geschehen hämisch zu kommentieren. Besondere Erwähnung verdient die laienhafte Synchronisation, die unpassende Sprecher noch und nöcher beschäftigt (Merlins gequäktes "Weihnachtsmann! Weihnachtsmann!" aus der TELE-5-Vorschau war nur eine Kostprobe) und für die Lippensynchronität ein Fremdwort ist, während der Erzähler sogar mehrfach erst mitten im Satz einsetzt. Da wurde im Tonstudio voraussichtlich nicht so dolle aufgepaßt oder die Qualität der Version war eine besonders schlechte.

Nächstes Jahr geht's weiter.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 28 Dezember 2016, 12:19:18
Die Nacharbeit geht weiter und jetzt hab ich erstmal "Jack Frost" weggesnackt und da zeigt sich wieder, dass richtige Kackfilme immer noch am besten laufen, nicht die, die nur so gewollt sind.

Schöne Songs und eine angenehme Einleitung, in der die beiden sich ankacken, weil sie versehentlich NICHT den saccharinsüßen Michael-Keaton-Film geholt haben, dazu ein wirklich bodenlos billiger Schinken ohne Sinn und Verstand und den dann auch noch passend seziert, wobei die vielen Ich morphe-von-Schneemann-zu-Pfütze-und-zurück-Szenen eben super Inkontinenzkommentare zuließ und ein paar absolute Knaller zum Schluss dabei waren.
Das sollte ja auch noch lustig sein, aber das funktionierte ja mehr zufällig, meine Favorites schwanken jedenfalls zwischen "Trockenfönen und dann Vollbad nehmen" und den Schüssen in eine Wasserpfütze, sowie den kotfarbenen Haferflocken mit Frostschutzmittel.
Gute Folge!

Und jetzt dann auf nach Mexiko (der Trailer allein macht schon Angst...) :eek:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 28 Dezember 2016, 14:33:46
Zitat von: Moonshade am 28 Dezember 2016, 12:19:18
Die Nacharbeit geht weiter und jetzt hab ich erstmal "Jack Frost" weggesnackt und da zeigt sich wieder, dass richtige Kackfilme immer noch am besten laufen, nicht die, die nur so gewollt sind.
Ich hatte allerdings schon den Eindruck, daß "Jack Frost" so ganz ernst auch nicht gemeint war. Teilweise spielt sich das schon wie "wir wissen, wir kriegen's nicht besser als inkompetent hin, deshalb lassen wir uns mal ein paar dämliche Sachen einfallen".

ZitatUnd jetzt dann auf nach Mexiko (der Trailer allein macht schon Angst...) :eek:
Zu Recht. Wenn du die erste halbe Stunde des Films überlebst, hast du eigentlich schon das Schlimmste überstanden.  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 28 Dezember 2016, 16:38:09
Ja, die Kinder singen da stetig, das hab ich schon auf monstershack gelesen, hatte auch schon reingeschaltet, allein die Synchro haut einem ja die Schuhe aus...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: spannick am 28 Dezember 2016, 20:43:08
zu der abartigen Synchro kann ich als leidender "Insider" sagen, die fehlende Satzanfänge des Sprechers wurden beim Mixen VERSCHLAMPT und das dann so als "fertig" ausgeliefert in der Hoffnung, dass es keiner bemerken würde. und in der Tat ist das NOCH SCHLIMMER auf DVD in den Handel gelangt, weil das niemand überprüfte.  etliche der halben Sätze habe ICH (!!!) in mühevoller Kleinarbeit rausgeschnitten und durch Lückenfüller ersetzt. was noch übriggeblieben ist - also was auf Tele5 zu hören war - konnte man nicht ersetzen. Helau!

und ich musste ALLES ohne Vorspulen natürlich komplett anhören, um jeden auszumerzenden Tonfehler zu finden und es dann bei jedem versuchen, halbwegs zu retten. Hat keinen wirklich grossen Spass gemacht!  :nono:

Drecksfilm, Dreckskacksynchro, alles geil!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 28 Dezember 2016, 21:07:11
Ach, da durftest du dich dran versuchen? Interessant. Das muß dann ja wirklich im wahrsten Sinne des Wortes ein Höllenjob gewesen sein.  :icon_mrgreen:

Mir war das besonders schlimm gleich in der Anfangsszene aufgefallen, in der die Kinder aus aller Herren Länder vorgestellt werden. Später gewöhnt man sich fast dran. Aber die Synchro war keine Neusynchro, sondern die von der DVD? Die Stimmen passen ja überhaupt nicht!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: spannick am 28 Dezember 2016, 21:53:45
die Synchro ist eine Neusynchro für die DVD. vorher gabs den Schund nicht auf Deutsch. und ja, dieses "Studio" hat NUR solchen Abfall verbrochen und ist immer noch aktiv für Netflix & co...

wobei dort dann sicher nicht der Chef und seine Kumpels die Hauptrollen sprechen (wie bei Santa der Erzähler - das war der Chef des "Studios")

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: ironfox1 am 29 Dezember 2016, 01:02:22
Kann keine Neusynchro sein, da es vorher keine Synchro von dem Film gab. Neusynchro bedeutet: ein Film von dem bereits eine Synchro existiert wird neu vertont = Neusynchro.
Da wurde schlicht nur eine Synchro für den DVD Markt erstelllt, die auch Tele 5 verwendet. Der Begriff Neusynchro verwirrt da nur.     

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 Dezember 2016, 10:19:04
Gestern auch erlitten und - zumindest in der ersten Hälfte - bombig unterhalten, später zieht sich der Film ein wenig und beeindruckt auch mehr als psychedelischer Horrortrip nach zuviel Gänsebraten denn als das brachial gestrickte Moralstück mit ausgedehnten Tanzszenen aus dem Gruselkabinett.

Bester Film für einen kompletten Freakout, sollten Kinder diverse Teile des Films besser nicht sehen - absolut alptraumverdächtig.

Natürlich fast nur mit den Schlefazkommentaren zu ertragen (ich meine da mehr die Einblendungen)!

Dennoch ein angemessener Facepunch fürs Weihnachtsfest.

Bringt die nächste Staffel!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: spannick am 29 Dezember 2016, 12:56:05
Zitat von: ironfox1 am 29 Dezember 2016, 01:02:22
Kann keine Neusynchro sein, da es vorher keine Synchro von dem Film gab. Neusynchro bedeutet: ein Film von dem bereits eine Synchro existiert wird neu vertont = Neusynchro.
Da wurde schlicht nur eine Synchro für den DVD Markt erstelllt, die auch Tele 5 verwendet. Der Begriff Neusynchro verwirrt da nur.     

Neusynchro, weils keine Altsynchro gab.  :andy: kann man sich immer zurechtmalen, wie man als Rechthaberbesserwisser, der ich halt bin, haben möchte.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 30 Dezember 2016, 15:02:32
Zitat von: spannick am 29 Dezember 2016, 12:56:05
Neusynchro, weils keine Altsynchro gab.  :andy: kann man sich immer zurechtmalen, wie man als Rechthaberbesserwisser, der ich halt bin, haben möchte.

Also eine "Neue" (im Sinne von "gerade gemacht") Synchro, aber keine "Neusynchro" (Welche bedeutet, das es eine alte gab)

Snake, ebenso Rechthabebesserwisserklugschwätzer :D
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 16 März 2017, 11:43:47
http://www.tele5.de/files/media/Angebote/aktuell/170105_5.Staffel_SchleFaZ_vV.pdf (http://www.tele5.de/files/media/Angebote/aktuell/170105_5.Staffel_SchleFaZ_vV.pdf)

Hier gibt es - wohl schon etwas länger - übrigens unter Vorbehalt die 12 SchleFaZe der diesjährigen Sommerstaffel, darunter "Hentai Kamen II", "Macho Man", "Samurai Cop", "Sunshine Reggae auf Ibiza", "Die Brut des Bösen" und "Star Crash". Wenn das alles so kommt, ist der Sommer gerettet.  :icon_cool:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 16 März 2017, 12:42:08
Noch mal zum Ohne-Runterladen-Lesen:

Hentai Kamen 2 - The Abnormal Crisis
Im Dschungel ist der Teufel los  (Regie: Harald Reinl)
Avengers Grimm  (Asylum)
Macho Man (René Weller)
Hobgoblins
Samurai Cop
Sunshine Reggae auf Ibiza
Abraham Lincoln vs. Zombies
Die Brut des Bösen
Star Crash
Max und Moritz Reloaded
Sharktopus vs. Whalewolf

+ Ein Special zur Bundestagswahl
+ zu Ostern ein Wdh-DoubleFeature mit "Supersonic Man" und "Hentai Kamen"

Sharktopus werd ich mich wieder mühen und Asylum ist schon grundsätzlich vergessenswert, aber den Rest rockt (vor allem die ganzen deutschen Beiträge, wobei ich mal ein paar Minuten von "Max und Moritz" gesehen habe und das war schon echt kaputt...). Immerhin: ich kann mich bisher nur an einen sicher erinnern, drei weiß ich noch rudimentär.

Wird ein Fest...  :banana: :banana: :banana: :pidu: :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 16 März 2017, 13:56:23
Zitat von: Moonshade am 16 März 2017, 12:42:08

Sharktopus vs. Whalewolf

Der ist WIRKLICH grenzwertig.
Habe ihn schon gesehen und, .., was soll ich sagen,  :viney:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 16 März 2017, 14:00:11
Naja, sie hatten schon die ersten beiden Sharktopiss-Filme in der Reihe, da können sie jetzt auch den Topf zu machen, ist ja bestimmt billig zu haben, der Schinken...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 16 März 2017, 15:06:04
"Sunshine Reggae auf Ibiza" ist - und ich übertreibe nicht - DER deutsche Komödienkracher der 80er!  :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 16 März 2017, 16:14:12
An den habe ich (zum Glück?) nur noch verschwommene Erinnerungen, wie sich Karl Dall auf der Suche nach seinem Lieblingstittenmäuschen zum absoluten Vollhorst macht.
Das geht wirklich besser/nur mit Alkohol... :pidu:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 4 Juli 2017, 12:39:01
Seit letztem Freitag ist ja wieder SchleFaZ angesagt. "Hentai Kamen 2" stand auf dem Programm - und es war sehr anstrengend. Selbst die Werbung ausgerechnet dauerte das Ding mit den Kommentaren 160 Minuten. Da waren zwei Sitzungen nötig. Hat mich diesmal insgesamt eher genervt denn unterhalten, auch wenn der Eier-Song mittendrin etwas Schwung reingebracht hat. Allerdings ist der Film halt auch objektiv zu gut, um ein würdiger Vertreter der Reihe zu sein.

Aufhänger der Zwischenspiele war übrigens Peter Rüttens Geburtstag. Folglich hatte das Geburtstagskind auf die ganze Veranstaltung auch noch weniger Bock als sonst, erst recht, weil Olli augenscheinlich seinen großen Tag vergessen hat.

Der Film selbst leidet leider an seiner Überlänge und ist trotz einiger abgedrehter Ideen, wie sie ja auch schon der Vorgänger hatte, insgesamt gar nicht so verrückt, wie man es hätte erwarten können. Pate standen diesmal eindeutig die Raimi-"Spidermans", weshalb es auch gerechtfertigterweise nicht nur in Form der Text-Inserts diverse Anspielungen darauf gibt.

Insgesamt ein mäßiger Start. Die wirklichen Kracher kommen ja aber auch erst in den kommenden Wochen - beginnend mit "Im Dschungel ist die Hölle los" an diesem Freitag, wenn es einmal mehr in die Niederungen des deutschen Klamotten-Kinos geht.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 4 Juli 2017, 12:43:24
Sowas hatte ich schon befürchtet und beinahe den Start vergessen, so daß ich jetzt nur in die zweite Hälfte (die zweiten 90 Minuten???) reinschauen kann.
Warum sie die Show nachts nicht noch mal wiederholen, werd ich nie verstehen.

Freu mich wie immer auf den deutschen Trash und weniger auf die unvermeidliche Asylumsauce (Avengers Grimm?????)!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 4 Juli 2017, 13:21:47
Zitat von: Moonshade am  4 Juli 2017, 12:43:24
Sowas hatte ich schon befürchtet und beinahe den Start vergessen, so daß ich jetzt nur in die zweite Hälfte (die zweiten 90 Minuten???) reinschauen kann.
Warum sie die Show nachts nicht noch mal wiederholen, werd ich nie verstehen.
Gibt ja sonst wie fast immer auch die Möglichkeit, die Folge zu streamen: http://www.tele5.de/re-play/schlefaz (http://www.tele5.de/re-play/schlefaz)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 4 Juli 2017, 13:29:55
Hab ich notfalls auch schon gemacht, lief aber nur sehr zäh...liegt aber vielleicht auch an meiner Technik... :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 7 Juli 2017, 11:41:37
Nochmals der freundliche Sendehinweis, dass heute im Dschungel der Teufel los ist.
Die Kombination aus Harald Reinl und 1982, Thommy Ohrner und Jenny Jürgens plus Baldwyn Dakile (das ist "Bodo" aus den Plattfuß-Filmen 3+4) genügt mir schon als Anreiz...  :love: :algo:

https://ssl.ofdb.de/film/27056,Im-Dschungel-ist-der-Teufel-los
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 8 Juli 2017, 10:24:57
"Im Dschungel ist der Teufel los" war schon ein deutlich würdigerer Vertreter der Reihe und hat mir auch deutlich mehr Spaß gemacht. Gute Sprüche in den Werbepausen, lustige Inserts - so soll es sein.

Der Film selbst ist ein Ausbund an Langeweile und wirkt teilweise wie der deutsche Ableger von "Roar", weil hier auch massiv Wildkatzen aufgefahren werden, wenn auch die Sicherheitsbedingungen deutlich andere waren. Wenn tatsächlich mal ein Schauspieler mit mehreren Löwen oder Tigern im Bild zu sehen ist, steht er einfach vor einer stets als solchen zu erkennenden Rückprojektion. Dennoch agieren hier Menschen neben echten Wildtieren. Es wird auf Löwen geritten und ein Schimpanse namens Charly bekommt eine brennende Zigarette in den Mund gesteckt, ein Seehund (!), ein Strauß und ein Dromedar toben hier auch herum. Ganz koscher scheint mir der Dreh da auch nicht gelaufen zu sein.

Inhaltlich ist das Ganze ein großes Schlachtfest, ohne roten Faden und ohne durchgehende Hauptfigur, seicht bis zum Abwinken, dafür ein latent rassistischer Umgang mit den Stereotypen (schwarzer Junge, fotoknipsender Japaner) und mit einem wahrlich schauderhaften Comic Relief (Alexander Grill!), der das fragwürdige deutsche Humorverständnis der 70er ins neue Jahrzehnt trägt - und gerade als man sich freut, daß Grill mehr und mehr in den Hintergrund rückt, fängt Harald Reinl an, uns mit noch schauderhafteren Songs (Titellied und gaaanz viele Schnulzen) zu malträtieren - wenigstens nicht on-screen gesungen.

Am interessantesten ist allerdings die Tatsache, daß man James Mitchum als besoffene B-Version seines ungleich berühmteren Vaters Robert bezeichnen könnte. Die Ähnlichkeit ist frappierend.

Ich frage mich nur, wie ich nochmal "Sunshine Reggae auf Ibiza" überstehen soll, der ja eigentlich nur aus Typen wie Alexander Grill besteht...  :viney:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 12 Juli 2017, 15:36:31
Ich hab diese Stümperei auch überstanden und es war einer der selten Fälle, in denen Kalkofe und Rütten sich wohl so einig waren, wie kacköde dieser Film war, dass sie sich im Draufkloppen sogar mal einig zeigten.

Über Alexander Grills darstellerische Hommage an die schlimmen deutschen Filmkomödien von 1967-75 braucht man wohl kein Wort mehr zu verlieren, knorke waren die - offenbar aus Roar entliehenen Löwenansammlungen, die man per Rückpro immer hinter Darstellereinzeleinblendungen angebracht hat und die Plüschlöwen, die den Bösewichten in die Fresse geschleudert wurden.

Ansonsten ein Film ohne Sinn, Verstand und Zusammenhänge, bei dem der "kostensparenste Flugzeugabsturz aller Zeiten" und ein total verschenkter Werner Pochath heraus ragten. Super allerdings die Bemerkungen über die vermeintlichen Walkman-Batterienvorräte und die total "surreale" Szene.

Kann sogar mit "Avengers Grimm" nur besser werden...oder mit "Macho Man"...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 Juli 2017, 10:01:50
Heute ist dann mal wieder Asylum-Zeit, diesmal mit "Avengers Grimm", der vermutlich gegenüber der Monsterware den Vorteil hat, mehr Mädels zu präsentieren und fast schon dezente Noten bekommen hat.

Ich denke mal, das gibt tolle Kostüme für Kalkofe und Rütten ab... :icon_eek: :icon_twisted: :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 20 Juli 2017, 22:34:44
"Avengers Grimm" war irgendwie so nichtssagend, daß ich ihn fast schon wieder vergessen habe. Typisch lieblose Asylum-Ware, in der zwar irgendwie immer viel los war, vom Start weg, die mich aber vor allem von der Optik her einfach kalt läßt. Da können die Textinserts noch so zahlreich sein. Lieb gewinnen werde ich diese Folgen nicht.

Morgen dann aber endlich wieder deutsche Qualität: "Macho Man" mit Rene Weller! Das sollte dann der erste Höhepunkt der Staffel werden.

Kalkofe hat da ja im Vorfeld schon ordentlich Wind gemacht: https://kalkofe.de/schlefaz-wellergate/
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 9 August 2017, 11:43:52
Mal ein kleines Update:

Rene Wellers Opus magnum "Macho Man" kannte ich ja vorher schon, aber es war erneut ein Riesenspaß, vor allem wenn man die ganze Zeit über darauf wartet, daß endlich mal... nun ja... eine Geschichte anfängt. Das geschieht dann ungefähr 15 Minuten vor Schluß. Bis dahin wird die Zeit mit sinnlosen Trainingsmontagen, beginnenden Romanzen und allerlei anderen Nebensächlichkeiten aufgefüllt. Ein Darsteller so schlecht wie der andere, obwohl durch einen wahren Schnauzbartdickicht offenbar versucht wird, die mimischen Fähigkeiten der Haupt- und Nebenrollen zu überünchen (nur schlecht, wenn drei der vier Hauptdarsteller keinen Bart tragen). Kein Wunder, daß es dazu ein Schnauzbart-Trinkspiel gab. Besonders schön der groß angekündigte Kampf unserer beiden Strahlemänner im Ring, der dann einfach mittendrin aus fadenscheinigen Gründen abgebrochen wird.

"Hobgoblins" indes war eine völlig unerträgliche Angelegenheit, die ähnlich billig wie "Daniel, der Zauberer" wirkte und wohl auch war. Handpuppen, die man sich selbst auf den Körper drücken muß, um einen Angriff zu simulieren, haben vielleicht Kindergartenniveau, können aber keinesfalls ernsthaft in einem Film, mit dem man Geld verdienen will, eingesetzt werden. Schlimmer noch: Offensichtlich war das Ding als so eine Art Horrorkomödie vorgesehen und präsentiert daher einige der nervigsten Protagonisten aller Zeiten (die Telefonsex-Tante und die Beste-Freundin-Uschi der Frau der Hauptfigur). Für die Dreharbeiten konnten vielleicht fünf Sets verwendet werden (unangenehme Erinnerungen an "Killer Eye" wurden wach), unendlich viel Zeit geht für das Treiben in einem drittklassigen Szeneklub drauf, bis die Monster mal zur Tat schreiten. Unglaublich schlecht, das alles, und leider auch mit viel zu wenig unfreiwilligem Humor (der fünfminütige Harkenkampf im Garten hatte allerdings was  :icon_lol:). Zum Glück können solche vernichtend miesen Filme ja mit besonders doofen Kommentaren schöner geredet werden. Das hat im Rahmen von SchleFaZ sogar ganz gut geklappt.

Vorläufiger Höhepunkt sicherlich "Samurai Cop", wenn auch leider nur in einer recht stark gekürzten Fassung ausgestrahlt, weil man die Rechte an dem Film schon eingekauft hatte, bevor er vom Index gestrichen wurde. Genügend Idiotien blieben aber dennoch drin, um prächtig zu unterhalten. Lustig, daß das Ganze als "Lethal Weapon"-Kopie gedacht war, aber der Danny-Glover-Verschnitt so gut wie keine Rolle spielte, sondern man lieber den langhaarigen Vollidioten, gern mit nachträglich aufgepfropfter Perücke, in den Mittelpunkt rückte, der aber mit jeder noch so blöden Anmache durchkommt und die Frauen heiß macht. Generell auffällig die Häufung der unästhetischen Softsexszenen, der triefende Chauvinismus und die Unfähigkeit, auch nur ansatzweise einen gelungenen Actionmoment kreieren zu können. In der Tat aber ein klassischer "So bad it's good"-Vertreter, der eine Trash-Party ordentlich zum Glühen bringen dürfte. Kalkofe und Rütten hatten ebenfalls sichtlich ihren Spaß.

Das kann jetzt nur noch von "Sunshine Reggae auf Ibiza" getoppt werden.  :icon_twisted:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 9 August 2017, 12:03:26
"Macho Men" musste ich wegen anderer Verpflichtungen - filmisch - leider canceln, das hole ich vielleicht noch online nach oder leih mir das Ding von Dionysos.

"Avengers Grimm" war der übliche fade Asylum-Scheißdreck und sogar die Moderation war - ernsthaft - sichtlich gelangweilt von dem Käse, den Mist kann man in der nächsten Staffel auch mal weglassen.

"Hobgoblins" dagegen bot mal wieder so richtig Spaß, ein Film gedreht in einer Woche für 15.000 Dollar und man sieht jeden Cent davon. Hätte man sogar noch trefflicher formulieren können.
Den besten Gag auf dem Silbertablett, nämlich dass die ausgiebig bespielte Waver-Band "The Fontanelles" heißt - haben sie sogar ausgelassen, aber so schlecht waren die eigentlich gar nicht.
Die umgebaute Turnhalle als "Rockerclub" (nur Waverteenies latschen rein und raus) mit seinem Silberfädenvorhang war absolute Bombe, die Telefonsexszenen so abgrundtief schlecht und auch der Anfang mit dem Tresor und den elementaren Fragen(warum sind die da drin, wieso steht der Tresor offen und wieso hat man das nicht vor 30 Jahren gesprengt) sind von Trashwert.
Auf jeden Fall war der Film bei Schlefaz gut aufgehoben.

Samurai Cop dann als Nächstes bei Gelegenheit... :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 9 August 2017, 12:29:46
In der SchleFaZ-Version von "Samurai Cop" fehlen übrigens fast 10 Minuten. Wer also die blutigen Stellen und längere Kämpfe haben will, kann sich das Ganze aktuell bei Amazon Prime Video ansehen. Da gibt es auch den zweiten Teil.  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 9 August 2017, 13:22:56
Hab das auf SB.com gesehen, tja, macht natürlich nur halb so viel Spass. Muss ich wohl durch...dafür APV anmelden...och nö!  :icon_cool:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 9 August 2017, 16:37:35
Hab vorher nie SchleFaZ gesehen, die letzten drei Folgen aber geschaut.

"Macho Man" war mir schon vorher bekannt, wollte aber sehen was Kalkofe und Rütten damit machen - launige Veranstaltung dieser klägliche, weitestgehend handlungsfreie Versuch das brave Nürnberg als Verbrechensmoloch der Marke New York City zu zeigen. Hätte ich das Trinkspiel mitgespielt, vermutlich hätte ich angesichts der Schnauzerdichte zur Halbzeitmarke im Alkoholkoma gelegen.

"Hobgoblins" hätte ich vermutlich ohne SchleFaZ-Rahmen, also lindernde Moderationspassagen und ablenkende Kommentare wohl nie durchgehalten... unterirdischer Dreck, der so wenig Sinn macht, dass selbst David Lynch da nur verwirrt die Stirn runzelt und versucht zu verstehen was hier gerade abgeht. Was die Hobgoblins wollen, warum sie ihre potentiellen Opfer vor den wesentlich erfolgreichen Mind-Control-Attacken physisch angreifen, wie viele davon überhaupt unterwegs sind, nach welchen Regeln das alles funktioniert - nichts davon ersichtlich, gekrönt mit peinlichstem Laienschauspiel und der unangenehmen Erkenntnis, woher ich den Namen Daran Norris kenne: Der sonst sehr vergnügliche Rob-Thomas-Regular aus "Veronica Mars" und "iZombie" muss sich hier als klischeehaft überzeichnete Nachtclubschwutte zum Affen machen. Jeder hat mal klein angefangen, aber Norris dürfte diese Anfänge wohl lieber verschweigen.

"Samurai Cop" dagegen ein Trashbrüller, dessen völlige Inkompetenz reichlich unterhaltsam ist, auch wenn die Schnitte schon sehr störend sind (ebenso wie der diesem Film ganz schlimm hakende Mediathekplayer der Tele-5-Webseite). Auch schon etwas doof sich über Anschlussfehler lustig zu machen, die erst das hauseigene Schnittmuster in den Film gestanzt hat - was nicht bedeutet, dass bei "Samurai Cop" irgendjemand am Set war, der Kompetenz buchstabieren geschweige denn vorleben konnte. Allein der Nachdreh mit den Perücken, die grauenhaft choreographierten und montieren Actionszenen, das unnötige wie unnötig lange Rumgepoppe - ein Fest der unfreiwilligen Komik.

Hiernach setzt ich aber wohl wieder aus. Vielleicht zur "Brut des Bösen" wieder.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 10 August 2017, 08:42:54
Noch ein Nachtrag zu "Macho Man": Nachdem die Erstsichtung als zweiter Teil eines bierseligen Trash-Double-Features erfolgte, ist mir erst bei der SchleFaZ-Zweitsichtung aufgefallen, dass der Film nachsynchronisiert werden musste - noch nicht mal kameratauglich sprechen konnten die Beteiligten. Wunderte mich nämlich, dass Weller und Co. wie bekannte Synchronsprecher klingen (und von einem Zweitjob in der Branche wollte ich mal nicht ausgehen) und Wikipedia bestätigte meine Vermutung prompt.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 10 August 2017, 09:39:16
Sind halt fast alle reine Laien gewesen - ich erinnere mich noch vor Jahren mal ein Interview mit oder über bspw. Sibylle Rauch gelesen zu haben, die man wohl sogar teilweise in den Sexklamotten synchronisieren musste, weil sie so einen derben bayrischen Akzent hatte.

Bei sowas wäre vielleicht sogar noch mal ein Prä-Sychro-Cut angebracht, der wäre vermutlich noch lustiger...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 10 August 2017, 12:02:53
In der sehr unterhaltsamen Doku "Cinema Perverso - Die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos" kam auch Weller wegen "Macho Man" zu Wort und erinnerte sich, daß er seinerzeit sehr enttäuscht war, als er bei der ersten Sichtung auf großer Leinwand feststellen mußte, daß er nachsynchronisiert wurde. Wenn man sein sanftes Originalorgan so hört, kann man sich aber auch gut vorstellen, warum man lieber Ekkehardt Belle (u.a. Sprecher von Steven Seagal) gewählt hat.  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 10 August 2017, 13:25:18
Was wieder witzig ist, weil damit die Stimme eines Schauspielers genutzt wird, den ich immer mit "eher weich/sanft" in Verbindung gebracht habe - der Mann wird bei mir vermutlich auf ewig Eric Balfour sein...  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 11 August 2017, 14:16:12
Macho Man hab ich immer noch auf dem Festplattenrecorder und bisher einfach nur zur Hälfte ertragen können :LOL:
Ach wenn es schön ist, Ekki Belle und Hartmut Neugebauer zu hören, der Film zieht sich ganz schön.

Hobgoblins hatte ich als Kind schonmal auf Tele5 gesehen, so um 1991 herum, damals war ich noch angefixt ala Critters oder eben Gremlins, aber mein Gott.... war das eine Gurke :wallbash: :LOL:
Ich glaube aber, den fand ich damals schon langweilig.

Und der Samurai Cop..... alter Schwede, wenn ich bedenke, das ich vor rund 15 Jahren BEINAHE das Screenpower-Tape gekauft hätte, ich hätte mir ja in den Arsch gebissen!

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 15 August 2017, 11:28:06
Für mich war "Sunshine Reggae auf Ibiza" im Gesamtpaket der bisherige Höhepunkt der Staffel. Kalkofe und Rütten in guter Form, wobei es auch mal sehr angenehm zu beobachten war, wie sie den Film in großer Einigkeit natürlich immer noch sehr gehässig, aber dabei vergleichsweise nüchtern und zurückhaltend analysiert haben, ohne sich in grelle Klamotten zu werfen und den Lärmpegel in diverse Höhen schnellen zu lassen.

Und ich weiß nach wie vor nicht, warum, aber mich bringt dieser Film auch beim wiederholten Ansehen zum Lachen. Klar, das ist objektiv betrachtet möglicherweise sogar das anschaulichste Beispiel dafür, wie grausam doch deutscher Humor sein kann. Schlüpfrige Altherrenzoten noch und nöcher, bei denen auch eine angedeutete Vergewaltigung einer jungen Mutter durch Karl Dall mal eben als lockerer Gag nebenbei herhalten muß, zwischendurch krampfhaft in den Film gezwängte uralte Ober-Witze der Kategorie "besonders schmerzhaft", eine abgrundtief peinliche und anscheinend nicht enden wollende E.T.-Parodie (!), viel Hysterie (allen voran Werner Böhm als berechtigt eifersüchtiger, durch die Nicht-Handlung hampelnder und tobender Kasper), mehrere Sätze Titten und natürlich Schlager und Schnulzen (eine davon mindestens dreimal angespielt). Und ganz nebenbei noch eine kleine Love-Story zwischen Chris Roberts und Olivia Pascal, die vergleichsweise ruhig heruntergespielt wird, aber übelste Mann-Frau-Hierarchien (er schläft, sie putzt, notfalls auch schon vor 6 Uhr, damit es ihm gut geht) wiederaufleben läßt. Inmitten dieses Sammelsuriums an allem Schlechten, was der deutsche Klamauk-Film zu bieten hat, findet sich tatsächlich manch in seiner bodenlosen Plattheit schon fast genialer Gag ("Mit dem kleinen Hammer auf den kleinen Zeh!"), was es mir unmöglich macht, den nicht als - wenn auch absolut unterirdischen - Party-Kracher weiterzuempfehlen.

"Papa, ich fahr nach Ibiza!" - "Okay, meen Jong, aber sei zum Abendbrot wieder zurück!" - "Nein, Papa, ich fahr nach Ibiza!" - "Heute gibt's keine Pizza. Es gibt Grünkohl!"  :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 August 2017, 12:03:36
Ich bin begeistert, das steht mir noch bevor.
Erinnere mich nur noch rudimentär an den Film...  :eek:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 15 August 2017, 17:38:40
Zitat von: Stefan M am 15 August 2017, 11:28:06
(...) zwischendurch krampfhaft in den Film gezwängte uralte Ober-Witze der Kategorie "besonders schmerzhaft", (...)

"Papa, ich fahr nach Ibiza!" - "Okay, meen Jong, aber sei zum Abendbrot wieder zurück!" - "Nein, Papa, ich fahr nach Ibiza!" - "Heute gibt's keine Pizza. Es gibt Grünkohl!"  :LOL:

Die schmerzhaften Herr-Ober-Witze waren für mich beinahe noch das Highlight! So dumm, das man doch grinsen muss.
Und dein Zitat war mit der beste Gag im ganzen Film.

Die Mit-dem-kleinen-Hammer-auf-den-kleinen-Zeh-Szene wurde viiiiel zu ewig und witzlos langgezogen um noch komisch zu sein.  Die E.T.-Szene furchtbar lang und unlustig und was diese Pärchen angeht, brachte man doch glatt den gleichen Gag zweimal hintereinander (Durch Anstoßen von hinten mit dem Gesicht in die Suppe), weils so tierisch witzig war und alle am Set gelacht haben.
Ich hatte echt den Eindruck, da war niemand, aber auch gar niemand am Set, der wußte wie man Pointen anbringt oder Gags inszeniert.
Okay, Karl Dall wird wohl den Scheck genommen und einige Tage auf Ibiza verbracht haben und fertig. Dem kann man das noch am wenigsten ankreiden.

Man bedenke: Sogar Kalkofe hat am Ende geweint ;) :LOL: :LOL: :algo:
Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 16 August 2017, 08:16:25
Eigentlich wollte ich ja pausieren, dann meinte meine Freundin "Ach, lass uns doch mal reinschauen", aber wir haben zur ersten Pause im Film kapituliert. Diese peinliche Altherren(witz)phantasie mit seinem Fremdschamfaktor und den Gags aus der Mottenkiste des gepflegten Seximuskalauers, in dem Karl Dall so klingt als wolle er einen auf Otto Waalkes machen, war dann eine zu harte Nummer. Weiß nicht, ob die Moderation später besser wird, wenn Stefan von einem Highlight sprach - im ersten Break fand es eher lahm, wenn immer nur gesagt wurde: "Der Witz war übrigens scheiße", dann wird die entsprechende Szene noch einmal gezeigt, obwohl schon beim Gucken klar war wie doof der Gag eigentlich war.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 16 August 2017, 09:24:15
Ich hab jetzt gestern erst einmal "Samurai Cop" in der extremst zerschnippelten Version eingepfiffen und mit ungläubigen Augen vor dem Schirm gesessen. (Vor allem, wenn man genau vorher "The Six Thatchers" gesehen hat!!!)

Bin nicht sicher, was furchtbarer war: der Schnitt, die Kamera, die Darsteller, die Regie, die Frisuren, die Perücken, das Skript, die Bärte, die Sexszenen, die Ausleuchtung oder die imbezile Synchro, die sich hinter jeder HC-Synchro noch schamhaft verstecken muss. Ich bin dann tatsächlich beim Schlussgefecht eingeschlafen, nachdem der Unterkiefer von Robert Z'Dar nicht mehr die gleiche Faszination wie beim Beginn ausüben konnte.
Der Hauptdarsteller mit seinem Lichtdouble-von-Stallone-Blick hat ja heute den nötigen Humor bezüglich seiner Rolle, aber der Rest vom Fest ist nur noch zum Wegwerfen (abgesehen von dem durchgepausten Lethal-Weapon 2-Skript).

Ideal für die Reihe! :viney: :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 16 August 2017, 09:49:48
Zitat von: Moonshade am 16 August 2017, 09:24:15
Ich hab jetzt gestern erst einmal "Samurai Cop" in der extremst zerschnippelten Version eingepfiffen und mit ungläubigen Augen vor dem Schirm gesessen. (Vor allem, wenn man genau vorher "The Six Thatchers" gesehen hat!!!)

Bin nicht sicher, was furchtbarer war: der Schnitt, die Kamera, die Darsteller, die Regie, die Frisuren, die Perücken, das Skript, die Bärte, die Sexszenen, die Ausleuchtung oder die imbezile Synchro, die sich hinter jeder HC-Synchro noch schamhaft verstecken muss. Ich bin dann tatsächlich beim Schlussgefecht eingeschlafen, nachdem der Unterkiefer von Robert Z'Dar nicht mehr die gleiche Faszination wie beim Beginn ausüben konnte.
Der Hauptdarsteller mit seinem Lichtdouble-von-Stallone-Blick hat ja heute den nötigen Humor bezüglich seiner Rolle, aber der Rest vom Fest ist nur noch zum Wegwerfen (abgesehen von dem durchgepausten Lethal-Weapon 2-Skript).

Ideal für die Reihe! :viney: :LOL:

Ich fand alles zusammen so "furchtbar", dass ich unfähig war den Sender zu wechseln!  ;)
Elens wenn der Film uncut gelaufen wäre, hätte es ihn nicht besser, sondern nur länger gemacht.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 17 August 2017, 23:09:36
Zitat von: Moonshade am 16 August 2017, 09:24:15
Der Hauptdarsteller mit seinem Lichtdouble-von-Stallone-Blick hat ja heute den nötigen Humor bezüglich seiner Rolle

Leider, leider, genau wie bei Hobgoblins, wurde von Kalkofe samt Redaktion mal wieder nicht so gründlich recherchiert, das man auf die jeweiligen Fortsetzungen hingewiesen hat....
Hobgoblins hat es geschafft und der Hauptdarsteller von Samurai Cop hat es tatsächlich auch hingekriegt, mit lauter Pornodarstellerinnen (!?) vor einer Weile einen 2. Teil zu produzieren.

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 18 August 2017, 00:41:24
Mich wundert es, dass Sie Samurai Cop nicht uncut gezeigt haben (Sondergenehmigung). Ist doch nicht mehr indiziert. Oder wenigstens das alte FSK18 Videomaster und dazu das Videoposter (was an Maniac Cop erinnert, da der Film (fast) zeitgleich seine Videopremiere mit der Videoveröffentlichung von "Maniac Cop 2" hatte) im Hintergrung angebracht, das hätte einen gewissen Stil gehabt. Bei solchen "Videoklassikern" könnte man sich , bezüglich dieser Tv-Reihe, mehr einfallen lassen, wenn man das könnte. ;) Die DVDs dazu wären dann auch was Besonderes. Oder liegt es daran, dass es keine SchleFaz FSK18-DVDs geben soll...? Das könnte ja sein, die sind doch bisher alle maximal ab16, oder?

Auf der anderen Seite, war es mal interessant, dass US-BD-Bildmaster (im wesentlichen, glaube es gab ein paar Farbfilterunterschiede) zu sehen.

Und Sunshine Reggae auf Ibiza ist ein Klassiker seit meiner Kindheit, damals (vor FSF), zumeist gegen 14:00 Uhr auf RTL ausgestrahlt, das war super! :icon_mrgreen: Karl Dall ist cool in den Sexkomödien :icon_cool: Fehlt noch die Dirndljagd...aber ich denke, sie werden wohl erstmal genug von LISA-Film Synchronisationen haben, die Kunst-Banausen, dabei sind die Synchro-Aufnahmen sehr speziell im Ton, zumindest bei diesem Titel.

Ich fand das lustig, zumal ich den zuletzt mit 13 , oder so gesehen habe...die Gags sind teils wirklich geniale Holter-Di-Polter Wortspiele, die es so nicht mehr gibt...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 18 August 2017, 09:38:14
Zitat von: Grusler am 18 August 2017, 00:41:24
Mich wundert es, dass Sie Samurai Cop nicht uncut gezeigt haben (Sondergenehmigung). Ist doch nicht mehr indiziert. Oder wenigstens das alte FSK18 Videomaster und dazu das Videoposter (was an Maniac Cop erinnert, da der Film (fast) zeitgleich seine Videopremiere mit der Videoveröffentlichung von "Maniac Cop 2" hatte) im Hintergrung angebracht, das hätte einen gewissen Stil gehabt. Bei solchen "Videoklassikern" könnte man sich , bezüglich dieser Tv-Reihe, mehr einfallen lassen, wenn man das könnte. ;) Die DVDs dazu wären dann auch was Besonderes. Oder liegt es daran, dass es keine SchleFaz FSK18-DVDs geben soll...? Das könnte ja sein, die sind doch bisher alle maximal ab16, oder?
Auf der SchleFaZ-Facebook-Seite hat jemand ähnliche Fragen gestellt wie du. Darauf wurde geantwortet, daß "Samurai Cop" zum Zeitpunkt des Einkaufs noch indiziert war, weshalb man sich ihn entsprechend für die 22.00-Uhr-Ausstrahlung zurechtschnippeln mußte, bis er paßt. Rückwirkend ließ sich das wohl nicht mehr ändern. Es ist aber wohl für die nächste Staffel angedacht, auch FSK-18-SchleFaZe ab 23.00 Uhr ins Programm zu nehmen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 18 August 2017, 11:48:01
Zitat von: Stefan M am 18 August 2017, 09:38:14
Es ist aber wohl für die nächste Staffel angedacht, auch FSK-18-SchleFaZe ab 23.00 Uhr ins Programm zu nehmen.

Das hört man gern!  :love: :kettensaege:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 18 August 2017, 23:23:26
Wenn das so ist, gibt es ja genügend Filme, die dazu passen würden. Jäger der Apokalypse z.B. :icon_mrgreen: Wie gesagt, solche älteren Filmchen können dann auch ruhig so aussehen wie damals auf VHS, Vollbild, Kino-Rollen-Verschmutzungen, oder einfach gleich die VHS ablaufen lassen, das wäre noch besser und trüge zum Nostalgie-Faktor bei.

Zu Macho Man:
Ich bin selten so gut unterhalten worden. Was heute maximal eine Videopremiere "feiert", kam damals noch, auf echtem Film gedreht, ins Kino. Diese Disco-Szenen und die naiven "Diskussionen" über Kampfstile, "Das scheint ja eher sowas wie Karate zu sein." (obgleich es Tea-Kwon-Do ist, was ja teils erwähnt wird und dann ist es wieder Karate), oder die verbale Konfrontation im Treppenhaus mit den Punkern a la "Der kann doch bestimmt Karate." "Na klar, haste dem seine Hände gesehen?", einfach köstlich, dieser Lokal-Actionfilm. Und Bea Fiedler ist natürlich immer sehenswert, in Filmen aus dieser Zeit. :icon_mrgreen: :icon_smile:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 September 2017, 11:45:39
Ich hinke leider noch hinterher, vielleicht hab ich aber auch nur eine geistige Delle von "Sunshine Reggae auf Ibiza" abbekommen und muss mich erholen - das war wirklich in allen Belangen unterste Kategorie und die Mucke hat dem Ganzen die Krone aufgesetzt.

Vielleicht ist in der nächsten Staffel ja auch mal ein Mike-Krüger-Film (Geld oder Leber oder so) verfügbar...deutsche Werke aus den 70er/80ern sind einfach brachial.

Da stört es auch nicht, dass den Moderatoren da nur einfällt, die schlimmsten Szenen und Sprüche einfach nochmals zu wiederholen... :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 14 September 2017, 16:18:28
Ich bin seit Samstagfrüh wieder auf dem aktuellen Stand und habe alles nachgeholt, was es noch nachzuholen gab...

"Abraham Lincoln vs. Zombies" benötigte drei Sitzungen, bis ich endlich durch war. Ich könnte natürlich jetzt wieder detaillierte Abhandlungen tätigen, verbleibe aber mit dem Hinweis darauf, daß das ein Asylum-Film war...

"Die Brut des Bösen" war hingegen der erhoffte Knaller, den man von einem Christian-Anders-Ego-Streifen erwarten konnte. Ähnlich schräg wie "Die Todesgöttin des Liebescamps", mit dem Oompa Loompa aus "Charlie und die Schokoladenfabrik" als Bösewicht, folglich auch einigen Gags auf Kosten von Kleinwüchsigen und so manchen Bildern, die ich lieber nicht gesehen hätte (die Orgie z.B.). Habe ich gleich mal auf meinem Festplattenrekorder gelassen, damit ich später nochmal alle Feinheiten dieses wahrhaft einzigartigen Spektakels erfassen kann.

Zu "Sharktopus vs. Whalewolf" muß man eigentlich auch nichts weiter sagen. Casper van Dien als unsympathischster Held aller Zeiten mit einer Synchronstimme, für die wohl kurzfristig der nächstbeste Passant, der zufällig am Synchronstudio vorbeiging, verantwortlich ist, gegen das wohl lächerlichste Monster aller Zeiten (Whalewolf). Das wäre vielleicht noch in einem Kinder-Realfilm-/Animationsmix durchgegangen, aber doch nicht als Horrorfilmmonster. Hat mir wirklich den Glauben an die Menschheit genommen. Und schwer durchzustehen war der Film noch obendrein. Daß er sich nicht ganz ernst genommen hat, hat es irgendwie noch unerträglicher gemacht.

Naja, und dann "Max und Moritz Retarded" (oder so), dieser unfaßbare Versuch einer Satire/Parodie/Komödie wider jeden guten Geschmack, der zwar darum bemüht ist, jedes nur mögliche Tabu zu brechen, das jemals auf die Leinwand gebracht wurde, dabei aber so entsetzlich unwitzig ist, daß man es nicht glauben mag. Wenigstens schafft der Film es dabei einmal, mich mit offenstehendem Mund zurückzulassen, nämlich als Max und Moritz die schlafende Sozialbeamtin schwängern. Der war nun wirklich gar nicht mehr auszuhalten. Ganz, ganz schlimm.

Und nun "Star Crash" noch zum Abschluß. Da weiß ich wenigstens, was da kommt.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 September 2017, 16:32:20
Star Crash ist doch super, kann eigentlich nur noch von den Ferrigno-Herkuli getoppt werden...

Auf Casper van Dien freue ich mich auch wie aufs Zähneziehen, wenn ich da an die Piss-Performance in Avengers Grimm denke...aber da waren die Mädels sogar noch schrecklicher!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 19 September 2017, 01:12:45
So, nachdem Dingsbums Rötggen (oder wie sich das schreibt :icon_mrgreen:) und Kalkofe Christian Anders und indirekt auch noch Kampfkunst mit Schwarz-Weiss-Grau-Liberalo-Pseudo-Durchblick-Spirit mies gemacht haben, ist Tele 5 jetzt erstmal für mich unten durch, ich dachte Anders ist besser!  :algoschaf: :LOL: Oh Mann, darauf sind sie auch nicht gekommen, aber, kann ja mal passieren, wenn man nur so tut, als wäre man genial. :icon_twisted: :icon_cool:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 September 2017, 10:23:29
Abe Lincoln vs Zombies - genau die öde Kacke, die ich mir von einem Asylum-Ripoff erwarte - da macht Schrott noch nicht mal Spass, aber ich mach mir lieber Sorgen um das Publikum, die das dann ggf. noch kultverdächtig schlecht finden sollte.

Besonders viel eingefallen ist den beiden zu dem Film nicht - aber immerhin ist der Streifen ein Beispiel dafür, wie so etwas praktisch übers Wochenende mit wenig Geld und noch weniger Leuten in einer historischen Location schnell zusammengewichst wird - da brauch ich noch nicht mal lustige Bildunterschriften.

Der Film punktet noch nicht mal mit besonders vielen doofen Wendungen und Dialogen, da ist schon der angeklebte Zausel von Stonewall Jackson das höchste der Gefühle.

Ob Päter und Olli die Asylum-Rotze nicht auch langsam dicke haben...ich glaube schon.
Next Stop: Bruce Christian Anders Lee...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Retro am 19 September 2017, 10:39:41
Und dabei gehört der Abe meiner Meinung nach noch zu den "besseren" Asylum-Machwerken.  :zwangsjacke:

Ein paar Oneliner waren durchaus nett ("Konföderiert dies!"), und Abe's Klappsense zum Zombieschnetzeln hatte schon auch was.
Generell fand ich den Darsteller von Lincoln (vor allem für Asylum-Verhältnisse) erstaunlich gut- und auch gut gelaunt. Der hatte wohl Spaß beim Dreh.  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 September 2017, 11:17:10
Zitat von: Retro am 19 September 2017, 10:39:41
Und dabei gehört der Abe meiner Meinung nach noch zu den "besseren" Asylum-Machwerken.  :zwangsjacke:

Aber auch die besseren sind immer noch unglaublich schlecht - wobei ich zustimme, dass ich bedeutend Dümmeres von der Firma gesehen habe und der Darsteller akzeptabel ist (er darf ja auch reichlich Reden schwingen), aber aus einer klassischen "Walking-Dead"-Folgen-Situation weiß das Skript nichts zu machen, obwohl man es bei der Serie fast hätte durchpausen können.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 19 September 2017, 12:50:15
Zitat von: Moonshade am 19 September 2017, 10:23:29
Ob Päter und Olli die Asylum-Rotze nicht auch langsam dicke haben...ich glaube schon.
Das glaube ich auch. Rütten hat sich schon mal dahingehend geäußert, daß er Olli sehr dankbar ist, daß er sich des ganzen "Sharknado"-Asylum-Schlonzes erbarmt und die meisten Drehbücher für die entsprechenden SchleFaZ-Folgen schreibt.

"Star Crash" war ein schöner Abschluß. Mir war gar nicht bewußt, daß der sich mitunter doch ganz schön zieht, aber spätestens wenn die kantigen Stop-Motion-Unholde aufgefahren werden, hat mich der Film. Er profitiert aber einfach generell von seinem absolut sympathischen Italo-Charme, der auch über die leeren Stellen hinweghilft, und seien es eben die unbeholfenen Schauspielleistungen. War auf jeden Fall eine echte Wohltat nach den oftmals lieblosen und anstrengenden Katastrophen der vergangenen Wochen.

Am 1.12. geht's dann mit den Advents-SchleFaZen weiter.

Zitat von: Moonshade am 14 September 2017, 16:32:20
Star Crash ist doch super, kann eigentlich nur noch von den Ferrigno-Herkuli getoppt werden...
Würde ich sofort nehmen. Entweder die oder "Sindbad - Herr der sieben Meere".

Weitere Wünsche für die nächste Staffel: bitte wieder deutscher Sex-Klamauk aus den seligen 70ern (am liebsten wäre mir ja ein Schulmädchen-Report der frühen Stunde, wobei die besonders schmierigen und deshalb so unterhaltsamen Dinger Teil 4 und 5 ja indiziert sind), gern auch mal so ein oller Schinken aus der 50er-Jahre-Sci-fi-Phase, mexikanischer Wrestler-Murks, eine Blockbuster-Vollkatastrophe wie "Battlefield Earth", Bert I. Gordon mit seinen Riesenmonstern oder ein richtig debiler Slasher.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 10 Oktober 2017, 11:47:17
So, ich bin jetzt über Christian Anders, Whalewolf und Max/Moritz drüber - und es war mir - wie übrigens fast die ganze Staffel (Asylum-Rotze ausgeklammert) ein Fest.

Die "böse Brut" (wer sollte das eigentlich gewesen sein?) steht außerhalb von Sinn und Verstand, hat aber einige so unfassbare Einstellungen und Szenen (und geistige Nicht-Anschlüsse), sowas ging nur in den Spätsiebzigern/Frühachtzigern. Jetzt bitte noch ab ins Liebescamp für Schlefaz ab 23h.

"Sharkpoop 3" war - meiner bescheidenen Meinung nach - der erträglichste der drei Corman-Rotze, weil er sich generell mit der Inszenierung etwas trefflicher nicht ernst genommen hat und die Facepalm-Synchro den Scheiß offenbar auch mit ein paar Cocktails runtergeklöppelt hat. Darum gab es einen Gummipunkt mehr.

"Max und Moritz reloaded" - da war ich ja richtig glücklich, denn ich wäre 2005 fast da reinmarschiert, aber er war nach 36 Stunden schon wieder aus allen Kinos raus. Totale Fassungslosigkeit, absoluter Unglaube und das geht fast alles auf Karrenbauer, Krumbiegel, Becker und Krahl. Fremdschäm- und Ekelreflexe beiseite, ich denke aber, es gibt wirklich ein Publikum für dieses Zeugs - und das ist nicht zwangsläufig pädophil. Kann aber.  :eek: :icon_mrgreen:
Das Interessanteste spart der Film allerdings aus: wie ist der genehmigt, finanziert, geschrieben und gecastet worden?

Jetzt noch Star Crash (den ich aber schon kenne) und den ich bis zur Advents-Überbrückung eintüte.
Weihnachten gibts dann hoffentlich was Schönes unter den Baum.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 11 Oktober 2017, 14:59:33
Bei "Die Brut des Bösen" dachte ich anfangs noch, dass es vielleicht trotz aller Unzulänglichkeiten vielleicht noch als mauer Klopper aus deutschen Landen irgendwie geht, da Anders ja durchaus Körperbeherrschung beweist, wenn er die ersten fiesen Jimmys im Dojo zusammentritt, doch die zunehmend schlechter choreographierten Wemmsereien, die lächerliche Fieslingsdarstellung (die anscheinend davon ausgeht, dass alle Kleinwüchsigen Fistelstimmen haben), der Nonsensplot, das Fehlen jedweder Handlungslogik und die beschissenen Schauspielleistungen haben mich dann schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt, auch wenn das Finale mit Zwergenweitwurf dann immerhin etwas ist, das man so noch nicht gesehen hat.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 11 Oktober 2017, 15:34:03
Und aber auch nicht wieder sehen will.
Fremdschämalarm im Pärchenclub-Herrenzimmer in Hamburg-Eppendorf!!!  :icon_eek:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 25 Oktober 2017, 11:58:00
Laut fernsehserien.de stehen übrigens die vier Advents-SchleFaZe fest. Leider gleich dreimal Asylum und nichts Weihnachtlich-Besinnliches: https://www.fernsehserien.de/schlefaz/folgen/9x01-sharknado-5-global-swarming-1146882

01.12. "Sharknado 5 - Global Swarming"
08.12. "Lord of the Elves - Das Zeitalter der Halblinge"
15.12. "Mister Dynamit - Morgen küßt euch der Tod"
22.12. "Bigfoot - Die Legende lebt!"
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 25 Oktober 2017, 12:15:21
Ja, das ist ein wenig enttäuschend - mit dem fünften Sharknado hatte ich ja schon fest gerechnet/befürchtet (und mein obskurer Freundeskreis findet das auch immer noch lustig...), aber irgendeinen schrottigen Weihnachtsfilm hätte man ausgraben können.

Naja, kann ich mich wenigstens auf Lex Barker freuen, den kenn ich noch nicht...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: dekay am 25 Oktober 2017, 16:47:58
Schaue seit Anbeginn alle Schlefaze. Mit der Sommerstaffel bin ich bisher halb durch, gestern war "Sharktopus vs. Whalewolf" als Betthupferl dran. Wobei ich das im Schnelldurchlauf mache: Komplett gucke ich nur die Einschübe mit Kalkofe und Rütten, nur ein oder zwei Filme habe ich wirklich komplett gesehen (z.B. "Perry Rhodan", den wollte ich schon immer mal sehen). Wenn nicht auf 'nem Sommer-UT mit Restalkohol im Blut und frischgezapftem Colaweizen auf der Hand kann ich mir Trashfilme einfach nicht mehr anschauen :icon_mrgreen:.
Jedenfalls geht mir seit etwa drei Staffeln mehr und mehr auf den Keks, dass der Film in den Hintergrund rückt und stattdessen Kalk und Rütten sich zoffen, über ihre Verkleidungen austauschen, irgendwelche überflüssigen Faxen machen etc.pp. Zumal sich vieles wiederholt dabei. Tiefpunkt war das nervige Gesinge bei der letzten Adventsstaffel. Inzwischen sind die Sendungen auf bald drei Stunden aufgebläht, irgendwann ist echt gut. Dabei bieten die Filme selbst doch durchaus genug Stoff für Gags und Zoten. Die Filmauswahl sollte um die Asylum-Dinger entschlackt werden. Asylum will ja schlechte Filme drehen bzw. machen sich einfach keinen Kopp um Glaubwürdigkeit bei Story und Tricks. Ist wie einem besiegten Boxer, der nur mal dabei sein wollte und schon am Boden liegt, Tritte zu verpassen. Als ob es nicht genug miese andere Filme gibt. Daher ist meine Freude auf die Adventsstaffel äußerst begrenzt, auch wenn ich sie mir natürlich geben werde.

dekay
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 25 Oktober 2017, 17:13:58
Die Gefahr besteht immer noch darin, dass die Reihe zwar langsam aber sicher abgehen wie Zäpfchen, aber die Mods ggf. irgendwann keinen Bock mehr haben (speziell Rütten hab ich im Verdacht, der Sache müde zu werden), weil sie immer im gleichen Rahmen ihre Figuren spielen. Vielleicht mal wieder ein paar Gäste wie die Knappik, die sie nicht für ein einziges Wort zu Wort haben kommen lassen.

Tele5 sollte da mal ein wenig besser im Archiv graben oder Geld für interessante Filme bereit stellen - aber ich fürchte wirklich, dass bei einem nicht unbedeutenden Teil der Fans (siehe auch mein Freundeskreis  :viney: ) die Asylumrotze besser ankommt, weil sie nicht "alt" ist.

Allein 10-11 Staffeln MSTK3000 bietet noch Stoff, den sich die Schlefaze teilweise zu eigen machen könnten...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 25 Oktober 2017, 19:24:46
Zitat von: dekay am 25 Oktober 2017, 16:47:58
Jedenfalls geht mir seit etwa drei Staffeln mehr und mehr auf den Keks, dass der Film in den Hintergrund rückt und stattdessen Kalk und Rütten sich zoffen, über ihre Verkleidungen austauschen, irgendwelche überflüssigen Faxen machen etc.pp. Zumal sich vieles wiederholt dabei.
Ja, mir ist das manchmal auch zu sehr "Kalkofes Mattscheibe", mit der ich persönlich nie so recht was anfangen konnte bzw. eigentlich immer nur, wenn sich Kalkofe NICHT in andere Klamotten geworfen hat, sondern die gerade gezeigten TV-Ausschnitte hämisch, aber ruhig kommentierte. Da hat mir Rüttens Humor schon bei "Harald Schmidt" immer mehr zugesagt - oder auch das urkomische "Crash Games" auf PRO 7, eine Art deutsches "Takeshi's Castle" auf dem Kinderspielplatz, bei dem der kommentierende Rütten teilweise schreiend komische Sprüche raushaute, daß sich die Sendung allein schon seinetwegen lohnte.

Bei nunmehr 68 Folgen SchleFaZ sind Wiederholungen natürlich irgendwie unumgänglich, aber manchmal würde ich mir da auch etwas Abwechslungsreichtum wünschen, etwa so wie bei "Samurai Cop", wo Rütten vor dem Film zahlreiche Anekdoten zum Dreh zum Besten gab und auch deutlich machte, daß er den Film in die "so bad it's good"-Kategorie einordnen würde. Die Liebe zum Trash darf da meines Erachtens gern häufiger durchscheinen - mal mit dem und nicht über den Film lachen, gerade bei den liebenswert unfähigen Krachern. Aber ich denke, da mischt sich dann auch die Chefetage ein, die einfach erwartet, daß Kalkofe und Rütten drauf los poltern.

Und die oft halbparodistische Asylum-Kacke wird für mich nie richtiger Trash sein. Das ist zu kalkuliert. "Wir können und wollen es nicht besser" lautet da die Devise, nicht "Wir können es nicht besser, wollen es aber". Die beiden "Hentai Kamen"-Teile sind für mich wiederum überhaupt kein Trash, aber trotzdem wird bei SchleFaZ so getan, als ob es welcher wäre. Das sind bewußt abgefahrene Storylines mit bewußt durchgeknallten Szenen. Die Leute hinter der Kamera wissen, was sie da tun. So etwas gleich aussortieren.

Zitat von: Moonshade am 25 Oktober 2017, 17:13:58
Tele5 sollte da mal ein wenig besser im Archiv graben oder Geld für interessante Filme bereit stellen - aber ich fürchte wirklich, dass bei einem nicht unbedeutenden Teil der Fans (siehe auch mein Freundeskreis  :viney: ) die Asylumrotze besser ankommt, weil sie nicht "alt" ist.
Ich glaube tatsächlich, daß das eine Rolle spielt. Nicht von ungefähr hatte man bisher ja auch nicht einen Schwarz-Weiß-Film in der Reihe, denn schwarz-weiß = alt.

Auf Wikipedia stehen einige Einschaltquoten: Demnach war "Avengers Grimm" bei der letzten Staffel der erfolgreichste Film, gefolgt von "Sunshine Reggae auf Ibiza" und "Sharktopus vs. Whalewolf". Die besten Quoten hatte SchleFaZ übrigens mit "Pudelnackt in Oberbayern".  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 26 Oktober 2017, 08:23:40
Zitat von: Stefan M am 25 Oktober 2017, 19:24:46
"Wir können und wollen es nicht besser" lautet da die Devise, nicht "Wir können es nicht besser, wollen es aber".

Ich finde, es ist sogar noch schlimmer. Die Devise scheint mir bei Asylum zu lauten: "Wir könn(t)en es besser, wollen aber nicht". Hab "Z Nation" bisher noch nicht gesehen, das soll aber wohl für Asylum-Verhältnisse ganz ordentlich sein. Ich glaube einfach, dass die das "Hihi, guck mal, ist das doofer Trash"-Publikum schon quasi als Stammkundschaft eingeplant haben und sich extra keine Mühe geben. Würde mich nicht wundern, wenn die sogar noch extra Continuity-Fehler usw. einbauen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 26 Oktober 2017, 09:37:09
Zitat von: Stefan M am 25 Oktober 2017, 19:24:46
Ich glaube tatsächlich, daß das eine Rolle spielt. Nicht von ungefähr hatte man bisher ja auch nicht einen Schwarz-Weiß-Film in der Reihe, denn schwarz-weiß = alt.

Auf Wikipedia stehen einige Einschaltquoten: Demnach war "Avengers Grimm" bei der letzten Staffel der erfolgreichste Film, gefolgt von "Sunshine Reggae auf Ibiza" und "Sharktopus vs. Whalewolf". Die besten Quoten hatte SchleFaZ übrigens mit "Pudelnackt in Oberbayern".  :icon_mrgreen:

Klar: "bekannte Namen" (Avengers) ziehen, Titten ziehen immer und was das Neu-Publikum liebt, sind Dinge, die sie schon kennen.
Ich würde mir manchmal - abseits von der kleinen, feinen Schlefaz-Blase auf Twitter etwas mehr Support und Werbung vom Sender wünschen - sogar die gängigen TV-Zeitschriften halten das superklein, als gäbe es einfach miese Filme und nicht einen Freitagabend-Event.

Zitat von: McClane am 26 Oktober 2017, 08:23:40
Ich finde, es ist sogar noch schlimmer. Die Devise scheint mir bei Asylum zu lauten: "Wir könn(t)en es besser, wollen aber nicht". Hab "Z Nation" bisher noch nicht gesehen, das soll aber wohl für Asylum-Verhältnisse ganz ordentlich sein. Ich glaube einfach, dass die das "Hihi, guck mal, ist das doofer Trash"-Publikum schon quasi als Stammkundschaft eingeplant haben und sich extra keine Mühe geben. Würde mich nicht wundern, wenn die sogar noch extra Continuity-Fehler usw. einbauen.

Jupp, "Z Nation" ist wirklich handwerklich ordentlich für eine No-Budget-Serie, aber die Skripte sind natürlich Flickwerk mit zu wenig "aufbauenden" Händen.

Ansonsten weiß ich nicht, was mich mehr nervt: die gewiefte Geschäftigkeit von Asylum, die ihr Publikum durchschaut haben und alles mit diesem formatierten Dreck zukotzen oder das manchmal echt scheißblöde Publikum, dass darin auch im 154.Aufwasch immer noch einen wahrnehmbaren Unterhaltungsfaktor sieht. Ich hab so ziemlich nichts aus irgendeinem Asylumprodukt behalten, weil die Filme so total leer sind. Wenn sie wenigstens nette Mädels und unpassenden Sexismus an Bord hätten, aber diese Rotzfirma ist ja sogar für solche "Tabubrüche" zu p.c. !
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 27 Februar 2018, 13:25:04
Die nächste SCHLEFAZ-Sommerstaffel wird wohl schon am 06.April eingeläutet - inzwischen wurde "Spiceworld - der Film" als Eröffnungswerk gemeldet.

Weitere Filme stehen noch nicht öffentlich, aber vielleicht hat ja jemand die Tele5-Pressemitteilungen abonniert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 27 Februar 2018, 22:30:29
Das klingt doch schon mal vielversprechender als die Advents-Staffel, von der mir nur die deutsche 007-Möchtegern-Version mit Lex Barker ansatzweise Freude gemacht hat, wenn der Film auch viel zu lang war. Mir unbegreiflich, wie man damals glauben konnte, daraus eine Serie machen zu können.

Zu weiteren Filmen habe ich aktuell noch nichts mitbekommen.



Hier übrigens auch was, was ansatzweise in den Thread paßt: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517075.html

ZitatAllein der Titel ,,Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" klingt schon abenteuerlich und so wie es den Anschein hat, steht das Filmprojekt dahinter dem in Nichts nach: Das Werk der Regisseure Nicolas Charlet und Bruno Lavaine ist nämlich ein Zusammenschnitt von mehreren Filmen, die dafür neu synchronisiert wurden. Unter denen finden sich auch jede Menge Erotikfilme der 70er und 80er Jahre. Für die deutsche Sprachfassung haben sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten in die Aufnahmekabine gestellt, die zusammen auch ,,Die schlechtesten Filme aller Zeiten" (kurz ,,SchleFaZ") bei Tele 5 präsentieren.

,,Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" wird ab dem 29. März 2018 auf DVD und VoD hierzulande erscheinen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 28 Februar 2018, 09:27:14
Die Idee ist super - aber sie sollten das Teil wenigstens einmal als Mitternachtsspecial auch im TV ausstrahlen... :love: :love: :love:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 2 März 2018, 14:20:16
Am 13.04. folgt "Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen". Yeah, Italo-Tierhorror, wenn auch der schnarchigen Sorte.

Die Folgen laufen übrigens bereits um 20.15 Uhr, wenn man fernsehserien.de glauben darf...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 2 März 2018, 14:24:19
Gibt Besseres, aber immer noch besser als ein Asylum-Produkt (sagt einer, der gerade vor "Attila" sitzt...).
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Retro am 2 März 2018, 15:00:14
Zitat von: Moonshade am  2 März 2018, 14:24:19
Gibt Besseres, aber immer noch besser als ein Asylum-Produkt (sagt einer, der gerade vor "Attila" sitzt...).
"Immer noch besser als die meisten Asylum-Produkte" passt da eher.
Zum einen ist "Der Polyp" schon auch stellenweise nur schwer erträglich,
zum anderen gibt es durchaus eine handvoll annehmbarer Asylum-Filme.
Und sogar EINEN wirklich richtig guten- von den (ungelogen) ca 100, die ich bisher gesehen habe.  :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 2 März 2018, 15:18:25
Ach, dann nenn den doch noch schnell, dann kann ich mich drauf freuen... :icon_eek: :eek: :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 2 März 2018, 15:40:44
"Der Polyp" ist aber möglicherweise immer noch der beste Tintenfisch-Horrorfilm aller Zeiten.  :icon_lol:

Und immerhin hat der die Musik von Stelvio Cipriani, die zwar eher schlecht paßt, aber immerhin in der Regatta-Szene so einprägsam ist, daß ich sie immer noch im Kopf habe.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 2 März 2018, 15:48:39
Du meinst die Segelaufnahmen vom Wochenende, die immer wieder per Aufnahmestopp dramatisch eingefroren werden? Ja, Hammer! :icon_twisted:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 2 März 2018, 17:59:49
Zitat von: Moonshade am  2 März 2018, 15:48:39
Du meinst die Segelaufnahmen vom Wochenende, die immer wieder per Aufnahmestopp dramatisch eingefroren werden? Ja, Hammer! :icon_twisted:
Ja genau - während dazu ein Typ die miesesten Witze überhaupt erzählt, deren Pointen ich teilweise nicht mal verstanden haben...  :viney:

Das Musikstück wurde Jahre später auch noch einmal in "Amer" verwurstet und stammt ganz ursprünglich aus "Der Tod trägt schwarzes Leder".
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Retro am 2 März 2018, 23:49:59
Zitat von: Moonshade am  2 März 2018, 15:18:25
Ach, dann nenn den doch noch schnell, dann kann ich mich drauf freuen... :icon_eek: :eek: :icon_mrgreen:
Leicht zu finden... der erste in meinem Asylum-Thread!  :icon_mrgreen: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,203713.msg1176416.html#msg1176416
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 5 März 2018, 09:47:22
Da sind mehrere drin mit passablen Noten... :00000109:

(Hab übrigens gerade "Attila" geschaut, war entsprechend blöde...  :icon_mrgreen: )
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Retro am 5 März 2018, 10:46:50
Zitat von: Retro am  2 März 2018, 23:49:59
der erste in meinem Asylum-Thread!
Habe ich da mehrere "erste" im Thread"?  :00000109: :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 5 März 2018, 11:04:22
Ach so, der...ja okay. War wohl ein Betriebsunfall...die ersten von Band und dann von Full Moon waren ja auch beinahe noch Qualitätsprodukte...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 7 März 2018, 09:00:15
Die Frühjahrs-SchleFaZe stehen: http://www.tele5.de/tv/schlefaz/staffel-6

06.04. Spiceworld - Der Film
13.04. Der Polyp - Die Bestie mit den Todesarmen
20.04. Herkules
27.04. Argoman - Der phantastische Supermann

Jeweils um 20.15 Uhr.

Kein Asylum diesmal, dafür gleich dreimal Italo-Schmand.  :love:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 7 März 2018, 09:18:06
Absolut Geilomat - vor allem weil Herkules der perfekte Partyfilm ist (und ich "Argoman" noch nicht kenne).  :love: :banana:

Hoffentlich ist dann eine entsprechende Sommerstaffel nicht voll mit Asylum-Scheiße.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 9 April 2018, 14:43:14
SchleFaZ ging ja am Freitag weiter - und zwar mit "Spice World - Der Film".

Die Spice Girls fielen damals in die Phase, in der ich die BRAVO-Hits rauf- und runterhörte, und ein paar eingängige Songs waren ja auch wirklich dabei, aber deshalb habe ich mir noch lange nicht den Film im Kino ansehen müssen. Zum Glück, denn "Spice World" ist ein absolutes Nichts. Verkrampft lustig, aber verkrampft lustig ist nun mal unlustig. Ansätze für abgefahrene Ideen sind da (Schrumpfkopf-Aliens! Roger Moore, der in einer Tour "weise" Gaga-Sprüche von sich gibt! Und viel Meta!!) und immerhin verirrt sich auch mancher WTF?!-Moment in die Handlung (Bob Hoskins' Cameo ist ein einziges großes "Hä?"), aber das reicht nicht. Irgendwann will man nur noch, daß es vorbei ist. Dazu erwartungsgemäß offenbar jedes Spice-Girls-Lied, das bis dato jemals gesungen wurde, in die Handlung gepfropft, ob es nun paßt oder nicht. Ehrensache, daß da von Handlung auch nicht die Rede sein kann, weshalb es auch keinen echten Höhepunkt gibt und der Film einfach ausläuft, ohne noch irgendwelche Nebenfiguren zu verfolgen. Die tanzen am Ende halt alle zur Mucke, und damit sind alle "Konflikte" vergessen. Gut is'.

Im Rahmen der SchleFaZ-Reihe hätte da auch mehr von Rütten und Kalkofe kommen dürfen; hinsichtlich bissiger Kommentare war das kein Highlight der Reihe. Aber es ist halt auch nicht immer leicht, einen bemüht lustigen Film lustig kommentieren zu müssen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 9 April 2018, 15:39:54
Kurze Frage: Kommen die SchleFaZ dieser Staffel eigentlich nicht in die Mediathek? Oder nur "Spiceworld" nicht, vielleicht wegen irgendwelcher Rechte? Denn sonst konnte man die ja immer dort abrufen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 9 April 2018, 16:00:51
Wäre schade, denn den musste ich nun leider skippen und hatte mich auf die mediathek verlassen. Menno...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 10 April 2018, 10:01:56
Auf Facebook wurde es jedenfalls prominent gleich an mehreren Stellen verkündet, daß es den Film leider nicht in der Mediathek geben wird, was ich aber auch erst unmittelbar vor Ausstrahlungsbeginn gesehen habe (weshalb ich noch schnell auf Festplatte aufnehmen konnte). Ich denke, das ist in diesem Fall eine Ausnahme gewesen. Schon bei "Star Crash" fehlten die Rechte für eine nachträgliche siebentägige Verwurstung im Online-Bereich.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 Juni 2018, 10:55:18
Die neue Sommerstaffel mit acht neuen Folgen startet dann übrigens ab 03.08.18.

Offenbar hat man den alten 22.00 Uhr-Termin jetzt wieder zurück.
Los geht's mit "King Kong vs. Godzilla", die übrigen Filme sind noch nicht veröffentlicht.

Fickende Hölle!!! :icon_twisted: :zwangsjacke: :viney:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Der Maulwurf am 19 Juni 2018, 11:39:22

Hab letztens mal wieder Karate Tiger "No Retreat No Surrender" geschaut. Irgendwie find ich der würde mittlerweile auch gut reinpassen. Bis auf die immer noch sehr gut choreographierten Kämpfe und Nostalgieverklärung (ja, auch meinerseits) einfach absolut klischeetriefend und hirnrissig inszeniert. Auch vollkommen von Logiklöchern, schlechten Schnitten und Anschlussfehlern durchsetzt.

Allein schon der reimende 80er BMX Breakdance und Ghettoblaster Schwarze + der fiese Fettsack mit Essensresten im Gesicht bieten absolute Steilvorlagen, allein schon für die Verkleidung. Von Sternschnuppe Ramsey und Bruce Lees Pepsi Schulung fange ich da garnicht erst an  :LOL:

Wo kann man noch mal Wünsche äußern an Schlefaz? So das diese auch an richtiger Stelle ankommen?

PS: ich mag den Film, auch wenn es so nicht rüberkommt. Aber er ist halt einfach schlecht. ;)

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr. Blonde am 19 Juni 2018, 16:11:05
In meinen Augen wäre der Film doch etwas zu gut für das Format. Vielleicht liebe ich 80er Actionfilme auch zu sehr, aber "No Retreat, No Surrender" hat für mich noch eine gewisse Qualität, wenn er auch nur Durchschnitt ist. Unter den zahlreichen Fake "Karate Tiger" oder "Best of The Best"-Fortsetzungen gibt es doch wirklich brauchbareren, trashigeren Murks zu finden. Manche Filme hatten da schon für mich nichts zu suchen, wie "Zwiebel-Jack räumt auf" oder "Der Hammer". Nicht, dass das gute Filme wären, aber es gibt so viele Filme, die unfreiwilig komisch sind, unterirdisch gefilmt und absolut trashig. Gerade genannte Filme sind allerdings gewollt witzig, lächerlich und auf dem Niveau üblicher Filme der damaligen Zeit gedreht. Der Fundus ist groß, aber es werden eben auch Filme ausgesucht, die mehr Menschen ansprechen, selbst, wenn sie nicht wirklich zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten zählen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 Juni 2018, 16:17:48
Wie wäre es mit dem "Söldnerkommando"?  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Der Maulwurf am 20 Juni 2018, 10:59:09
Zitat von: Mr. Blonde am 19 Juni 2018, 16:11:05
In meinen Augen wäre der Film doch etwas zu gut für das Format. Vielleicht liebe ich 80er Actionfilme auch zu sehr, aber "No Retreat, No Surrender" hat für mich noch eine gewisse Qualität, wenn er auch nur Durchschnitt ist. Unter den zahlreichen Fake "Karate Tiger" oder "Best of The Best"-Fortsetzungen gibt es doch wirklich brauchbareren, trashigeren Murks zu finden. Manche Filme hatten da schon für mich nichts zu suchen, wie "Zwiebel-Jack räumt auf" oder "Der Hammer". Nicht, dass das gute Filme wären, aber es gibt so viele Filme, die unfreiwilig komisch sind, unterirdisch gefilmt und absolut trashig. Gerade genannte Filme sind allerdings gewollt witzig, lächerlich und auf dem Niveau üblicher Filme der damaligen Zeit gedreht. Der Fundus ist groß, aber es werden eben auch Filme ausgesucht, die mehr Menschen ansprechen, selbst, wenn sie nicht wirklich zu den schlechtesten Filmen aller Zeiten zählen.

Stimmt schon, da gibt es weitaus schlechtere. Aber gerade in dem Film bieten halt die Nebenfiguren und Bösewichte echte Steilvorlagen für Verkleidung, WTF Kommentare und Facepalm Momente. Allein schon der ganze Handlungstrang mit RJ und dem Fettsack. Oder die Party mit dem Karnickel von dem man (ehrlicherweise zugegeben Fassungsbedingt) noch nie vorher gehört hat. Der absolute "Antilelehrer" Dean Ramsey, die bösen Mafia Italorussen etc etc. und und und..ich liebe es  :LOL:

Gerade weil ich den Film so mag würde ich den gerne mal durch den Kakao gezogen sehn, Hot Shots gefällt mir ja auch deswegen weil Top Gun und Rambo zu meinen Lieblingsfilmen gehören.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 20 Juni 2018, 11:06:54
Vorschläge kann man über Twitter und FB machen, btw!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 3 Juli 2018, 08:50:31
Super Mario Bros oder Krieg der Eispiraten wäre lustig  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: The Spectre am 3 Juli 2018, 14:43:25
Zitat von: B-lade am  3 Juli 2018, 08:50:31
Super Mario Bros oder Krieg der Eispiraten wäre lustig  :icon_mrgreen:

Krieg der Eispiraten.... letzten Dienstag aufgenommen und gestern das erste mal nach ca. 30 Jahren wieder angeschaut.
Gut, einige Szenen bleiben legendär, aber insgesamt war ich doch sehr ernüchtert darüber, dass wir den Film als Kids hart gefeiert haben. Für Schlefaz hätte er aber mit Sicherheit Potential.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 3 Juli 2018, 15:46:25
Zitat von: The Spectre am  3 Juli 2018, 14:43:25
Zitat von: B-lade am  3 Juli 2018, 08:50:31
Super Mario Bros oder Krieg der Eispiraten wäre lustig  :icon_mrgreen:

Krieg der Eispiraten.... letzten Dienstag aufgenommen und gestern das erste mal nach ca. 30 Jahren wieder angeschaut.
Gut, einige Szenen bleiben legendär, aber insgesamt war ich doch sehr ernüchtert darüber, dass wir den Film als Kids hart gefeiert haben. Für Schlefaz hätte er aber mit Sicherheit Potential.

Ich weiß nicht, ob man etwas erfolgreich veralbern kann, was sowieso schon als grelle Genreparodie angelegt ist.
Das ist so, als würde man sich darüber aufregen, dass "Die nackte Kanone" witzig ist...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: The Spectre am 4 Juli 2018, 12:27:19
Zitat von: Moonshade am  3 Juli 2018, 15:46:25

Ich weiß nicht, ob man etwas erfolgreich veralbern kann, was sowieso schon als grelle Genreparodie angelegt ist.
Das ist so, als würde man sich darüber aufregen, dass "Die nackte Kanone" witzig ist...

Für mich war es damals halt absolut nicht als Parodie erkennbar... Für uns war es damals ein absoluter Kracher mit allem was dazugehört. Deswegen war ich ja vorgestern so ernüchtert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: nofx-total am 12 Juli 2018, 12:59:01
Dauerte ja diesmal ziemlich lange, bis man weitere Infos bekam für die neue Staffel.

Hier ein erster Überblick:

King Kong vs. Godzilla
Strippers vs. Werewolves
Slugs
Die Todesgöttin des Liebescamps
Atomic Shark

https://www.tele5.de/tv/schlefaz/staffel-7

Sollen wohl diesmal acht Beiträge werden, die Auswahl hier ist erst mal nicht so prall, mal sehen, was noch kommt. Kenne sogar schon was davon, "Slugs" ist ein Durchschnitts-Horrorfilm, ob der da reinpasst, ich weiß nicht. Todesgöttin ist wirklich Trash (aber nochmal ansehen?). Und Hai-Horror brauche ich echt nicht mehr, egal ob in der Luft, Sand oder Schnee  :icon_mrgreen:
Hätte mir noch mehr unbekannte Klassiker gewünscht, vielleicht geht noch was.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 12 Juli 2018, 13:25:24
Aus "Slugs" wird schon was werden, auf die "Todesgöttin" hab ich eigentlich schon lange gewartet, das war nur eine Frage der Zeit.

Irgendwas mit "Hai" müssen sie machen, das fordert das "Publikum" wohl ein - egal wie öde das ist. Aber über derlei Geschmacksverirrungen - selbst in meinem Freundeskreis - braucht man sich wohl nicht mehr zu wundern. Auf die Stripper hätte ich auch verzichten können.

Einer von den restlichen drei Filmen wird vermutlich "Sharknado 6" werden, der am 19.8. Weltpremiere hat (oder wie auch immer das heißt).
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 12 Juli 2018, 13:50:02
Zitat von: nofx-total am 12 Juli 2018, 12:59:01
Dauerte ja diesmal ziemlich lange, bis man weitere Infos bekam für die neue Staffel.

Hier ein erster Überblick:

King Kong vs. Godzilla
Strippers vs. Werewolves
Slugs
Die Todesgöttin des Liebescamps
Atomic Shark
Abgesehen von "Atomic Shark" finde ich das ganz okay. "Strippers vs. Werewolves" hielt ich zunächst für weiteren Asylum-Trash, aber das ist ja eine britische Horrorkomödie. Mal schauen.

"Slugs" ist sehr unterhaltsam und stellenweise ganz schön eklig; den habe ich irgendwie liebgewonnen. Bin gespannt, in welcher Fassung die den bringen, denn der fährt schon ein paar blutige Szenen auf, aber vielleicht kommt der auch nach 23 Uhr (ist er noch indiziert?).

Sobald ich den Namen "Die Todesgöttin des Liebescamps" höre, schießt mir sofort das Titellied stechend in den Kopf. Kein schönes Gefühl...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 13 Juli 2018, 14:49:30
Kein "Sharknado 6", sondern die letzten drei sind:

Die Insel der Ungeheuer
Sorceress - Die Mächte des Lichts
Cowboys vs. Dinosaurs

Bei der Todesgöttin und der Ungeheuerinsel bin ich vielleicht dabei, "Sorceress" und "Slugs" würd ich wohl erstmal ohne Kalkofe/Rütten testen wollen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 13 Juli 2018, 15:48:22
Auf die Cowboys kann ich verzichten, aber "Food of the Gods" (Ungeheuer) ist er Wahnsinn auf Stelzen und für "Sorceress" hole ich schon mal vorsorglich das Möpsehorn aus der Garage...  :banana: :dodo: :icon_twisted:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 31 Juli 2018, 15:52:30
Zitat von: Stefan M am 27 Februar 2018, 22:30:29
Hier übrigens auch was, was ansatzweise in den Thread paßt: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18517075.html

ZitatAllein der Titel ,,Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" klingt schon abenteuerlich und so wie es den Anschein hat, steht das Filmprojekt dahinter dem in Nichts nach: Das Werk der Regisseure Nicolas Charlet und Bruno Lavaine ist nämlich ein Zusammenschnitt von mehreren Filmen, die dafür neu synchronisiert wurden. Unter denen finden sich auch jede Menge Erotikfilme der 70er und 80er Jahre. Für die deutsche Sprachfassung haben sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten in die Aufnahmekabine gestellt, die zusammen auch ,,Die schlechtesten Filme aller Zeiten" (kurz ,,SchleFaZ") bei Tele 5 präsentieren.

,,Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" wird ab dem 29. März 2018 auf DVD und VoD hierzulande erscheinen.
Ich habe leider selbst erst mitbekommen, aber oben genannter "Auf der Suche nach dem Ultra-Sex" lief am vergangenen Freitag auf TELE 5 und steht noch vermutlich bis Freitag in der Mediathek zur Sichtung bereit: https://www.tele5.de/mediathek/filme-online/videos?vid=1546917

Ist ein ziemlich lustiges Ding mit einigen Hammersprüchen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 2 August 2018, 10:38:16
Noch zwei Sachen zu "King Kong vs. Godzilla" morgen abend als Debüt der Sommerstaffel:

1) Der Film geht NICHT in die Tele5-Mediathek aus rechtlichen Gründen. Also anschauen oder aufnehmen.

2) HanseMerkur macht endlich wieder die Pausenwerbung! (Ich liebe diesen Darsteller!  :icon_mrgreen: )
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Laganke am 7 August 2018, 13:46:12
Fand den Anfang der neuen Staffel mit "KingKong vs. Godzilla" nicht ganz sooo gelungen. Habe auch nur bis zur 3. Werbepause durchgehalten. Ich finde, die Beiden beschäftigen sich in letzter Zeit zu sehr mit sich selbst, anstatt mehr interessante Infos z.B. zu Regisseur, Darstellern, Hintergründen zu geben. Die Kommentare waren auch schon mal besser. Die selbst gestalteten Cover für die Phantasietitel sind schlecht und nicht wirklich witzig. Das können die beiden doch besser!
Der Film an sich war natürlich unterhaltsamer Trash und die Texteinblendungen meistens witzig (mit ein paar Aussetzern).
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 7 August 2018, 13:51:07
Es ist meistens auch eine Frage des vorliegenden Materials und was man daraus machen kann.

Aus heutiger Sicht war der Film Freitag Kindertrash und Maskenball, bis auf die Erlebnisse auf der Insel (die blackgefaceten Japaner) gab es da wenig zu holen und ehrlich gesagt hat mich das typische Aufmarschieren, Tankerschubsen, Hochhauszerkloppen meistens nach drei Vierteln gelangweilt.

Insgesamt aber auch von mir: nicht die beste Folge, wobei die Zwischenmod in der die beiden hackenstramm spielen noch die Beste war.
Vielleicht mussten sie aber auch etwas strecken, weil der Film ja nur 78 Minuten hatte.

Mein Favorit waren die Szenen mit dem Oktopus.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 11 August 2018, 23:30:22
King Kong vs. Godzilla kannte ich schon, aber ich habe, nachdem man den Affen per Luftballons zum nächstgelegenen Hochhaus transportiert hat, die Stelle vermisst, an der am unteren Bildrand die entlanglaufenden Leute wegen der Bluescreen-Technik schon blauschimmernd durchsichtig wirkten??!

Mein Gott, eben hab ich meine Aufnahme von Strippers vs. Werewolves geguckt..... was war das für eine erbärmliche Scheiße??
Da war ich ja ganz bei Peter Rütten, der nach der ersten Werbepause schon keinen Bock mehr hatte :LOL:
Selten so eine Grütze gesehen, die permanent mit Wisch- und Schablonenblenden kaschieren will, was für ein Mist das alles ist und das da keiner Schauspielern kann.
Und Robert Englund, der für 2 Minuten zu sehen war, war auch ein schlechter Witz. Dasselbe gilt für Steven Berkhoff, der ein Cameo von ungefähr derselben Länge hatte.

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 13 August 2018, 17:37:16
Kann ich mich anschließen, totaler idiotischer Gurkenfilm, aber immer noch besser als der furchtbare "Strippers vs. Zombies", hier waren wenigstens noch die Mädels ansehnlich. Die Masken aber...uhaha...aber bei VS-Filmen kommt eh fast nie was Brauchbares raus.
Schön dass irgendwann nur noch bei Splitscreens gesoffen wurde, andernfalls konnte man bei dem Film ja eine Gesundheitsschädigung durch die Sendung erleiden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Orange am 13 August 2018, 17:41:09
Um Peter Rütten zu zitieren:

"Mein Urteil: Zu schlecht für SchleFaZ!"

0 /10, zu dem Scheißdreck fehlen mir wirklich die Worte.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 13 August 2018, 19:10:28
Der Film war absolut beschissen hab ihn nach der Hälfte ausgeschaltet, hat mir null Spaß gemacht da konnten Päter und Olli auch nichts mehr retten... Hoffe das nächste Schlefaz wird besser
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 17 August 2018, 15:14:55
Noch einmal zur Erinnerung: Heute kommt "Slugs" als Erstausstrahlung im Free-TV im Rahmen der SchleFaZ-Reihe - wohlgemerkt erst um 23 Uhr, damit er ungekürzt laufen kann. 
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 17 August 2018, 16:02:22
Ein Film von (deutlich) vor 2000...das kann qualitativ nur nach oben gehen.
Find ich auch gut, dass sie in diesem Fall keine Kompromisse machen - in FB haben die Fans natürlich lang und breit über die zu erwartende gekürzte Fassung rumgeketzt, morgen mosern sie dann über die späte Ausstrahlung. Aber was solls - ich nehm das sowieso immer erst auf...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 19 August 2018, 23:52:09
Was? Weshalb diskutieren die über gekürzte Fassungen von Slugs, es war doch angekündigt, dass es 18er Schlefaze geben wird.

Slugs ist ein Highlight der unfreiwilligen Komik, der war damals zu VHS-Zeiten auch schon ein Geheimtipp. :icon_mrgreen: War ne lustige Folge, auf die wunderbaren Zeiten, die uns demnächst erwarten.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 20 August 2018, 17:00:09
Slugs war super, diese echt dämlichen Dialoge  :LOL: "Er hatte vielleicht eine Lebensmittel Vergiftung" und die Splatter Effekte fand ich doch recht gut gemacht für so einen Film.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 20 August 2018, 22:23:35
Das war doch endlich mal ein würdiger Scheißfilm. Soviel besser als Strippers vs. Werewolves!
Hat mal wieder Laune gemacht :LOL:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 August 2018, 09:00:30
Interessante Reaktionen auf FB zu Slugs: während die einen sich gut amüsiert haben, beschweren sich andere, ihr "Lieblingsfilm" ginge nun gar nicht mit dem debilen Humor und den vielen Unterbrechungen und wieder andere hielten offenbar den Ekelfaktor für "geht gar nicht für Schlefaz".

Da kann ich mich ja noch auf was freuen, heute oder morgen...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 21 August 2018, 12:15:00
"Slugs" ist als Film ja sogar ganz anguckbar - natürlich immer noch sehr formelhaftes Gemansche mit einigen herben Doofheiten, von dem Nichtbemerken riesiger Schneckenstücke im Salat bis hin zur Vermutung, dass jemand durch eine Lebensmittelvergiftung implodiert sein könnte. Das Geschmadder ist nicht von schlechten Eltern und manchmal kann der Film sogar kaschieren, dass Schnecken null gruselig sind und man sich manchmal fragen muss wie ein Opfer zu Tode gekommen ist, da es die Biester ja schon vorher hätte sehen müssen. Im Finale wird es dann aber so richtig absurd, angefangen beim supersympathischen und megatierliebenden Plan von Hero Mike, dass man doch am besten lauter streuende Viecher in die Kanalisation kippt um die Schnecken anzulocken (wundert mich, dass Kalki und Rütten gar nicht darauf eingegangen sind). Machen sie dann (aus Budgetgründen des Films?) doch nicht, nehmen Fleisch zum Anfüttern mit, dass sie aber gar nicht brauchen, denn die Schnecken sind anscheinend auch ohne Lockmittel da (what?). Über die Viecher, die sonst alles verknurpsen, können die Helden dagegen problemlos drüber laufen. Das Fleisch lassen sie erst stehen, nehmen es dann aber wieder mit, nachdem sie an das schneckenverseuchte Becken kommen (Kluge Menschen hätten es direkt mitgenommen). Und sie leiten das brennbare Zeug in die Kanalisation, obwohl es aller voller Methan ist, was die Biester eh schon weggesprengt hätte. Und dann bombt ihre Aktion die halbe Stadt weg, obwohl sie das eigentlich verhindern wollten. Das ist schon extremer Unfug.
Etwas seltsam ist auch die (hoffentlich nicht intendierte) Moral beim Tod der blonden Teenagerin: Hätte sie sich trotz Desinteresses von ihrem Verehrer durchorgeln lassen oder sich von dem Schulbully vergewaltigen lassen, dann wär sie noch am Leben - au Backe.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 August 2018, 09:08:37
Anguckbar?

Naja, als Schlefaz hab ich mich ganz gut amüsiert, aber eher über Kalk und Päter, die endlich mal wieder Spaß an der Moderation zu haben schienen und nicht damit beschäftigt waren, das allzu Offensichtliche immer wieder zu wiederholen.

Der Film aber - in Verbindung mit seinem Ruf - eine ziemliche Enttäuschung.
Von Regisseur Simon bin ich ja nichts anderes gewöhnt, der Typ war ein echter Stümper und hätte noch viel im Portfolio, was Schlefaz verwursten könnte, aber als "Verfilmung" eines Shaun Hudson-Buchs...uhaha...
Ultramiese Darsteller, hölzerne Inszenierung, noch schlimmere Synchro teilweise, dazu überraschend wenig Ekeleffekte, bei denen ich nun WIRKLICH nicht mehr verstehe, was daran FSK 18 sein soll. Bis auf die Restaurantszene gibt es im ganzen Film nichts Besonderes, außer vielleicht das alberne und zu alte Teenagerpärchen, das nach dem Poppen versnackt wird und da war auch nur der Trashfaktor dran annehmbar. Sie haben aber das Beste rausgeholt.

Bombennummer von Kalki als am Ende durchgegeilter GORE-Fan, der es gar nicht mehr erwarten kann, mehr Blut zu sehen. Ich glaub, ich kannte wirklich mal solche Leute... :king:

Der Trailer für das Liebescamp verspricht aber jetzt schon einiges...  :love:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 22 August 2018, 18:12:25
Zitat von: McClane am 21 August 2018, 12:15:00
Und sie leiten das brennbare Zeug in die Kanalisation, obwohl es aller voller Methan ist, was die Biester eh schon weggesprengt hätte. Und dann bombt ihre Aktion die halbe Stadt weg, obwohl sie das eigentlich verhindern wollten. Das ist schon extremer Unfug.

Das habe ich irgendwie gar nicht verstanden. Da ist ja mindestens auch ein Wohnhaus sowie ein Ladengeschäft (?) mithochgegangen. Da würde überhaupt nicht drauf eingegangen.
Aber okay, im Vergleich zu dem Risiko, das die Schnecken ja aaaalles hätten ausmerzen können, waren das wohl Kollateralschäden :LOL: :LOL:

Und Kalkofe als Splatterfan war mal eine geile Vorstellung.

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 23 August 2018, 08:52:26
Zitat von: Moonshade am 22 August 2018, 09:08:37
Anguckbar?

Ja, nicht gut, aber im Vergleich zu SchleFaZ-Filmen wie dem gehirnschmelzenden und gleichzeitig doch noch kackenlangweiligen "Hobgoblins" fast schon ansehnlich. Den hier hätte ich vielleicht auch ohne Kalki und Rütten durchgestanden, letzteren nicht - oder nur mit bleibendem Schäden.

Aber Kalkofe als Gorefan war sehr gut, da stimme ich euch beiden zu.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 23 August 2018, 09:11:01
Gut, Hobgoblins, da musste man schon Champions League spielen, um das noch erträglich zu finden. ("Mein Bruder hat Nachtschicht in einer Lagerhalle und da können wir Freitagabend einen kompletten Film drehen. Dürfen nur nix kaputt machen. Bring die Handpuppen mit..."  :icon_mrgreen:  )

Nein, war ein schönes Schlefaz, ich hab mich mehr über die Fans und den unglaublichen Ruf des Films gewundert, denn so dolle war das eben gar nicht.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 23 August 2018, 22:11:26
Zitat von: Moonshade am 22 August 2018, 09:08:37Ultramiese Darsteller, hölzerne Inszenierung, noch schlimmere Synchro teilweise, dazu überraschend wenig Ekeleffekte, bei denen ich nun WIRKLICH nicht mehr verstehe, was daran FSK 18 sein soll. Bis auf die Restaurantszene gibt es im ganzen Film nichts Besonderes, außer vielleicht das alberne und zu alte Teenagerpärchen, das nach dem Poppen versnackt wird und da war auch nur der Trashfaktor dran annehmbar.
Heutzutage wäre FSK-16 sicherlich ausreichend, aber teilweise fand ich den schon recht schmodderig, etwa als der alte Sack im Gewächshaus sich in Großaufnahme selbst die Hand abhackt. Ist gar nicht sooo lange her, daß ich den Film das erste Mal gesehen habe, und da fand ich ihn noch recht kraß. Die Folge war in der Tat gut, nachdem mich Kalkofe und Rütten die Woche davor mit diesem Stripper-Werwolf-Scheiß auch nicht sonderlich erheitern konnten.

Morgen dann das "Liebescamp". Was las ich gerade auf Facebook als Ankündigung? "Anders ist besser - Christian nicht!"  :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 24 August 2018, 15:52:27
Gibt laut FB tatsächlich so einige, die die "älteren" Filme fast ausschließlich ablehnen und stattdessen ständig auf die "offensichtlichen" Asylum&Co-Beiträge spekulieren, die ich nun wirklich meistens als überflüssig empfinde, weil Tele5 sowieso schon das Programm mit diesem Müll zuscheißt.

Von mir aus können sie gern nur ältere Filme nehme, wobei ich auch gelesen habe, dass (LEIDER) Schwarz-Weiß-Filme komplett rausfallen, wohl Senderpolitik. Was da alles verloren geht...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 26 August 2018, 00:14:25
Verdammt ich hab so einen Ohrwurm vom Soundtrack von "Die Todesgöttin des Liebescamps "  und ich weiss nicht was ich mehr feiern soll "Tanga" der Rasierklingen unter den Achseln hat oder Dorian der Leute schlägt und dann meditieren muss...   :LOL:
Obwohl die nackte Frau die Spagat macht hat mich auch sehr beeindruckt
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 26 August 2018, 13:56:36
Zitat von: B-lade am 26 August 2018, 00:14:25
Verdammt ich hab so einen Ohrwurm vom Soundtrack von "Die Todesgöttin des Liebescamps "
Glaub mir, den wirst du nie wieder los.  :LOL:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 27 August 2018, 10:26:36
Da kann ich mich ja noch auf was freuen.

Ich bin schon nach "Die schönen Wilden von Ibiza" jetzt geschädigt - ich kann für eine Weile erst mal kein "Queen" mehr hören...  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 27 August 2018, 14:49:46
Zitat von: Moonshade am 27 August 2018, 10:26:36
Da kann ich mich ja noch auf was freuen.

Ich bin schon nach "Die schönen Wilden von Ibiza" jetzt geschädigt - ich kann für eine Weile erst mal kein "Queen" mehr hören...  :icon_mrgreen:
Die Filme aus der Bumsbuster-Reihe ziehe ich mir aktuell auch rein. Nach "3 Schwedinnen in Oberbayern", der mich auf äußerst primitivem Niveau bärig unterhalten hat, hat mich "Die schönen Wilden von Ibiza" mental heillos überfordert. Der wirkte von der ersten bis zur letzten Szene so, als hätte man mit der Heckenschere aus einer mehrteiligen Ibiza-Soap kleine Episoden ausgeschnitten und anschließend zusammengeklebt. Ich habe verzweifelt versucht, den internen Zeitablauf der Handlung nachzuvollziehen und bin schmählich gescheitert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 27 August 2018, 15:29:31
Die Todesgöttin war als Film an sich eine synapsensprengende Kernschmelze mit dem vielleicht fragwürdigsten Happy End aller Zeiten. Die Liebesgöttin hat sich mitsamt Hunderter verführter junger Männer und Frauen in die Luft gejagt, aber das ist nicht so schlimm, weil Christian Anders und seine Olle davongekommen sind? Und der Politikervater, dem die Karriere augenscheinlich wichtiger als die Tochter war, nimmt den Sektenguru-Pimp-Schwiegersohn jetzt mit offenen Gründen auf, because of reasons?

Als SchleFaZ aber eine richtig große Sause, hab mich gerade über die Kostümierungen in den Einspielern totgelacht, die Sprüche waren auch super. Und auch in meinem wunden Ohr rumort immer noch "This is the äääääänd" - aber besser das als der "Love, Love, Love"-Song.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 27 August 2018, 15:42:23
Zitat von: Stefan M am 27 August 2018, 14:49:46
Die Filme aus der Bumsbuster-Reihe ziehe ich mir aktuell auch rein. Nach "3 Schwedinnen in Oberbayern", der mich auf äußerst primitivem Niveau bärig unterhalten hat, hat mich "Die schönen Wilden von Ibiza" mental heillos überfordert. Der wirkte von der ersten bis zur letzten Szene so, als hätte man mit der Heckenschere aus einer mehrteiligen Ibiza-Soap kleine Episoden ausgeschnitten und anschließend zusammengeklebt. Ich habe verzweifelt versucht, den internen Zeitablauf der Handlung nachzuvollziehen und bin schmählich gescheitert.

Die grauenhaften Songs zu den Motorradsequnzen, die viel zu nuschelige Ton, das grobkörnige Bild, der tatsächlich total wirre Zeitablauf, alles furchtbar, dazu das schlimmste Hauptdarstellerpärchen (bzw. ihre Figuren) aller Zeiten, die beiden hätte ich endlos prügeln können. ("Gehen Sie doch jetzt auch erst mal duschen - ich warte hier!")

Ein Hedonismus-Ibiza-Bilderbogen der schlimmsten Club-Sorte - es haben eigentlich nur noch Unmengen von Koks gefehlt.
Und so etwas ein Jahr nach "Alien", zwei nach "Halloween", drei nach "Star Wars"... :viney:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Orange am 29 August 2018, 14:56:26
Die Todesgöttin übrigens mit starken 0,4 Mio Zuschauern und damit - zumindest von den Filmen, bei denen die Quote veröffentlicht wird - die beste Folge seit SchleFaZ-Beginn, sowohl beim Gesamtmarktanteil wie auch bei den 14 - 49jährigen.

Kann ich nachvollziehen. Ich gucke mir lieber drei Christian Anders-Filme an, als einen Film von Asylum / SciFi-Channel & Co.

Aber jetzt verschwindet... ich muss meditieren. :thinking:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 August 2018, 17:51:03
Solange keine nackten Frauen anwesend sind...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 3 September 2018, 23:32:56
Nochmal kurz OT zu BumsBusters: "Griechische Feigen" war äußerst köstlich, den kannte ich nur "auszugsweise" :icon_lol: aus den 90ern von RTL...daß das Ding so unterhaltsam ist, hätte ich nicht gedacht. Dazu netter Soundtrack von Gerhard Heinz, Betty Vergès mit ihrem top Fahrgestell und einer wirklich soliden Kamera-Arbeit, sowie einer recht unterhaltsamen Handlung, inklusive (Überraschungs-)Gags der etwas deftigeren Sorte, nun ja, man kann einiges ertragen, wenn immer für gutes Essen und Trinken gesorgt ist :icon_mrgreen:, wenn da nur nicht diese scheiss Liebe wäre :hideugly:...

"Huhu, ich bin der Teufel!" ;)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Orange am 7 September 2018, 17:51:37
Also irgendwie finde ich die Info auf der SchleFaZ-Seite nicht...
Weiß jemand, ob der Film von heute online verfügbar sein wir? Heute Abend gibts bei uns nämöich auch Starshipp Troopers im Kino, ich möchte aber auch ungern auf dieses Staffel-Highlight verzichten  :zwangsjacke:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: ironfox1 am 7 September 2018, 18:37:18
Steht doch da, bei Upcoming Highlights
https://www.tele5.de/mediathek/filme-online (https://www.tele5.de/mediathek/filme-online)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 8 September 2018, 15:28:35
Gerade erst "Atomic Shark" nachgeholt, was aber die erwartet öde Scheiße war, die praktisch jeder doofe neue Hai-Horror ist. Inkompetenz in Serie mit miesen Tricks und ohne erkennbares Drehbuch.
Peters Empörung vorher mehr als verständlich und Olis Zwang auf Peter ausgeübt, den Film zu loben, lässt mich zu dem Schluss kommen, dass die Grütze mittels Sharknado oder sonstigem Geld in der Programmauflistung gelandet ist.
Kommt zwar selten vor, aber ich hab streckenweise vorgespult.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 8 September 2018, 17:02:29
Dafür ist "Die Insel der Ungeheuer" superklasse - sowohl was den charmant-schlechten Film angeht (den ich vorher aber auch schon kannte) als auch das Gesamtpaket mit Textinserts (sehr zahlreich und ausgesprochen lustig und treffsicher - allein der Beginn mit den Fährenüberfahrten) sowie Kalkofe und Rütten, die auch richtig Bock hatten.

So sehr ich Gordon dafür bewundere, seine oft miesen Effekte trotzdem so zahlreich wie möglich in all ihrer Blüte stolz zu präsentieren - was mir am Film erneut unangenehm aufgestoßen ist, ist der vermutliche Tiersnuff.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 8 September 2018, 17:50:45
Zitat von: Stefan M am  8 September 2018, 17:02:29
ist der vermutliche Tiersnuff.

Mir auch, ist absolut unnötig, selbst wenn es nur Paintball-Kugeln waren, trotzdem! Arschloch!!

Ein Highlight waren für mich die Riesenhühner.  :dodo:

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 8 September 2018, 20:45:06
Bei Atomic Shark fand ich es schade das David Faustino nicht erwähnt wurde, für das aktuelle Schlefaz hab ich keine Worte...
Hat spaß gemacht und die Darsteller waren wirklich allesamt unsympathen, die Effekte Grottig und die riesen Hühner waren der Hammer  :icon_mrgreen:

zum Tiersnuff: ich hoffe das wirklich keine Ratten mit Paintballs abgeschossen wurden...  :icon_sad:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 11 September 2018, 00:24:20
Is sogar online:
https://www.tele5.de/mediathek/filme-online/videos/schlefaz-die-insel-der-ungeheuer

Aber das mit den Ratten, man man. Hätte echt nicht sein müssen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Benny88 am 14 September 2018, 18:45:48
Ich find das Thema echt interessant. Hab neulich erst mit Freunden an einem Trash-Nachmittag "Battlefield Earth" angeschaut und hätte jetzt voll Lust mir das Video von Kalkofe anzuschauen - hab jetzt mal in der Mediathek geschaut, aber finde auf der Homepage nur Artikel über die besprochenen Filme. Helft mir auf die Sprünge, wie komm ich zu nem Video?  ;) Find leider echt nix..
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Orange am 14 September 2018, 23:46:53
Es ist immer nur der letzte Film für eine Woche online.
Da Battlefield meine ich erste Staffel war, wirst du höchstens evt. noch ein Best Of auf Youtube finden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 17 September 2018, 16:23:33
Den letzten Film mal kurz zusammen gefasst: Blut, Gewalt, Titten, notgeile Zombies, notgeile Affen, ein sehr verstörender notgeiler Ziegenmann und ein Kampf der Götter, der so langweilig war wie ... mir fällt kein Vergleich ein.

Perfekt für SchleFaz  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 17 September 2018, 17:17:03
"Insel der Ungeheuer" war auch immer noch so herrlich schlecht, wie ich ihn in Erinnerung hatte.

Tolle Aufnahmen von Autofähren!  :icon_mrgreen:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 22 September 2018, 20:15:08
Zitat
Zitat von: B-lade am 25 August 2018, 23:14:25

    Verdammt ich hab so einen Ohrwurm vom Soundtrack von "Die Todesgöttin des Liebescamps "

Glaub mir, den wirst du nie wieder los.  :LOL:

verdammt ja ich such heute noch nach Christian Anders Love Love Love bei youtube  :doof:

Schade dass das letzte Schlefaz nicht bei der  Tele5 Mediathek gibt ARGH  :wallbash: habs verpasst...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 24 September 2018, 10:20:57
So, in weiser Voraussicht auf einen schönen Abschied vom Sommer, hab ich "Cowboys vs. Dinosaurs" den "Mächten des Lichts" vorgezogen, weil der vermutlich öder Scheiß sein würde.

Und was soll ich sagen: es war enorm öder Scheiß, der ganz und gar nicht für ein Staffelfinale taugte, außer man soff ihn sich schön, wozu es ja reichlich Gelegenheit gab.
Inzwischen hab ich eine regelrechte VS-Allergie entwickelt und auch die Mods machen schon Scherze drüber.

Dann freu ich mich die Tage auf etwas Fantasy-Möpse-Trash zum Abschied bis zum Winter (oder Halloween-Special).  :icon_twisted:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 Oktober 2018, 17:04:02
WINTERSTAFFÄÄÄÄÄL:

30.11: Sharknado 6

07.12. Gefangene im Weltraum aka Prison Ship

14.12. Der Letzte Lude

21.12. Jack Frost 2
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 31 Oktober 2018, 10:13:26
Zitat von: Moonshade am 29 Oktober 2018, 17:04:02
WINTERSTAFFÄÄÄÄÄL:

30.11: Sharknado 6

07.12. Gefangene im Weltraum aka Prison Ship

14.12. Der Letzte Lude

21.12. Jack Frost 2
Na gut, ist jetzt für mich nicht sooo das Highlight dabei, aber Women in Prison hatten wir ja noch nicht, und aus "Der letzte Lude" können die beiden bestimmt auch was machen, zumal da der Pöter-Peter ja auch mitspielt.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 1 November 2018, 09:22:27
Sharknado wird wieder die besten Einschaltquoten haben und ich werde wieder für die FF-Taste dankbar sein, denn es gibt nichts Öderes bei Schlefaz als die Scheiß-Sharknados. Aber krieg das mal in die Die-Hard-Fans rein, die sich dann ständig ihre Plüschmützen aufsetzen. Hoffen wir, dass es wirklich der Letzte ist...

Ein richtiges Highlight hab ich auch nicht, aber das war auch schon letztes Jahr so.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 11 Dezember 2018, 15:21:42
Die ersten zwei Folgen der neuen Staffel gesehen. "Sharknado 6" - nun ja, irgendwie immer und immer und immer wieder dasselbe trotz der Zeitreisenthematik. Dafür haben sich Kalkofe und Rütten mit dem Drumherum sehr viel Mühe gegeben. "Gefangene im Weltraum" hingegen war ziemlich unterhaltsamer Women-in-Prison-Sci-fi-Trash von Fred Olen Ray, der ähnlich wie die "Sharknado"-Reihe auch diese "Wir können's halt nicht besser"-Attitüde ausstrahlt, wobei er allerdings alles in allem dank so mancher Abstrusität teilweise sogar beabsichtigt lustig ist. Immer noch besser als seine ganzen Softsex-Schinken wie "Glut der Begierde" oder "Heißer Draht" (auch wenn er meinen Schwarm zu Jugendzeiten, Shauna O'Brien, darin schon sehr heiß aussehen lassen konnte), die das Nachtprogramm vor einigen Jahren noch im Dutzend ausgekotzt hat.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 11 Dezember 2018, 16:43:23
Ich hab bisher nur Sharknado gesehen und das war die übliche Quälerei, offenbar auch für Päter, der ja die halbe Sendung (oder waren es drei Viertel?) nicht anwesend war und Platz für Wischmeyer und Welke gemacht.

Das Zusammentreffen am Ende - mit allen Beteiligten, incl. Sarah Knappik - war aber dennoch schön - wobei die besten Gags aber dem Synchronsprecher überlassen wurden, der ja auch mal zeigen wollte, was er alles kann.

Ansonsten bin ich es aber schon endlos müde und über das Kasperletheater von Film (kamen eigentlich noch Haie vor?) braucht man keine Worte zu verlieren. Ist echt gut jetzt - und sagt eine Menge über das beschissene deutsche Publikum aus, das gerade den Kack auch noch mit Motto-Parties abfeiert.

Auf den Olen Ray freue ich mich jetzt richtig, der muss - gemäß meiner Wahrnehmung bei Twitter (konnte nicht live schauen) - eine absolute Bombe gewesen sein muss.

ACHTUNG: "Der letzte Lude" vom kommenden Freitag KOMMT NICHT IN DIE MEDIATHEK! Aufnehmen oder Pech!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 12 Dezember 2018, 11:35:58
Zitat von: Moonshade am 11 Dezember 2018, 16:43:23
Ich hab bisher nur Sharknado gesehen und das war die übliche Quälerei, offenbar auch für Päter, der ja die halbe Sendung (oder waren es drei Viertel?) nicht anwesend war und Platz für Wischmeyer und Welke gemacht.
Ich glaube, eigentlich doch nur ein Segment, oder? Welke hatte ja Kalkofe ersetzt, ehe dann noch der Synchronsprecher dazukam.

ZitatAnsonsten bin ich es aber schon endlos müde und über das Kasperletheater von Film (kamen eigentlich noch Haie vor?) braucht man keine Worte zu verlieren. Ist echt gut jetzt - und sagt eine Menge über das beschissene deutsche Publikum aus, das gerade den Kack auch noch mit Motto-Parties abfeiert.
Jepp, ich brauch' das auch nicht mehr. Bei genauerer Überlegung: Eigentlich brauchte ich das noch nie.  :unknown:

ZitatAuf den Olen Ray freue ich mich jetzt richtig, der muss - gemäß meiner Wahrnehmung bei Twitter (konnte nicht live schauen) - eine absolute Bombe gewesen sein muss.
Ja doch, der ließ sich gut gucken und ist eigentlich genau das, was "Sharknado" und die anderen Asylum-Konsorten nicht sind: sich seines Mikro-Budgets jederzeit bewußt, aber das Beste daraus machend - und vor allem mit Spaß bei der Sache und mit Herzblut dabei, kein seelenloser Möchtegern-Trash.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 12 Dezember 2018, 20:20:41
Zitat von: Stefan M am 12 Dezember 2018, 11:35:58
Ja doch, der ließ sich gut gucken und ist eigentlich genau das, was "Sharknado" und die anderen Asylum-Konsorten nicht sind: sich seines Mikro-Budgets jederzeit bewußt, aber das Beste daraus machend - und vor allem mit Spaß bei der Sache und mit Herzblut dabei, kein seelenloser Möchtegern-Trash.

Jetzt hatte ich mich zuerst verlesen und dachte, du meinst das auf Sharknado 6 bezogen.

Das war ja jetzt hoffentlich endgültig der Todeskuss. Die Reihe war noch nie sooo superkultig, wie sie gehyped wurde und im Grunde genommen waren alle Ideen nach Teil 3 ausgelutscht.
Den 4. noch zum Kohlemachen hinterher geschoben und gut wärs gewesen.
Aber bei diesem 6. war den Machern doch offensichtlich einfach alles egal, nach dem Motto: Stellt Euch mal vor'n Greenscreen, wir denken uns am PC irgendwas aus.
Oder man hat bei Asylum die eingespielte Kohle für Koks rausgeschmissen.
Alles nur noch so lieblos hingerotzt, durcheinander geschmissen und halt "irgendwie irgendwas" gemacht, nicht drüber nachgedacht, wird eh abgefeiert.

Der war schon sehr anstrengend.
Dagegen war Gefangene im Weltraum schon eine richtig Spaßgranate, muss ich sagen. Aus Gründen, die Stefan schon genannt hat.
UND mein erster Fred Olen Ray :dodo:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 12 Dezember 2018, 22:52:59
Auch wenn ich jetzt bei MOONIE n paar Minuspunkte kassiere, ..., denn, ich gestehe, auch der olle ERIC hat ne Haifischmütze zu Hause und setzt die immer auf wenn er SHARKNADO schaut!!  :tuete:

Weil; ICH habe an diesem Unsinn eine absolut kindliche Freude!! Mir gefallen die SHARKNADO Teile einfach. (Obwohl es mMn nach Teil 2 bergab ging)

Aber der Fred Olsen Ray war schon eine Hausnummer an kompletter Absurdität, die wirklich seines gleichen sucht.
Kurz mal OT: Habe gestern ZERSETZT - EIN FALL FÜR DR. ABEL auf SAT 1 gesehen. Immerhin mit 3/3 Sternen meiner TV Zeitung bewertet. Und HIER hätte ich mir WIRKLICH Kalkofe und Rütten gewünscht! (Was ne unspannende Rotze!!)

Was man allerdings ASYLUM und natürlich besonders den ganzen SHARKNADO Teilen zu Gute halten MUSS:
Sie haben das Thema TRASH auf ne komplett neue Ebene gehoben!

Durch die ist Trash wieder (ist "salonfähig" hier das richtige Wort??) geworden.
Man amüsiert sich darüber, dass man selber Spass an schlechten Filmen hat.

Was ich aber noch viel witziger an der ganzen Sache finde ist Folgendes:
Man kann WUNDERBAR darüber diskutieren WARUM dieser oder jener Film "scheissiger" ist als der andere!! Und am Schluss endet es meistens damit, dass man sich gegenseitig zuprostet.
(Und GENAU DAS versuchen wir doch aus Spass jetzt auch mal mit "Marvel vs DC" oder "Star Wars vs Star Trek" und gucken mal ob die sich da am Ende auch zuprosten.  ;)    )

Und das finde ich so wunderbar an diesem Trash. Am Ende der Diskussion gibt es irgendwie nur Gewinner.  :D

Zitat von: Snake Plissken am 12 Dezember 2018, 20:20:41
Alles nur noch so lieblos hingerotzt, durcheinander geschmissen und halt "irgendwie irgendwas" gemacht, nicht drüber nachgedacht, wird eh abgefeiert.

Und das trifft aber auch auf EXTREM viele Sachen zu, die ich in den 80ern so aus der Videothek mitgenommen habe und die damals NICHT als Trash zählten.  ;)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 13 Dezember 2018, 11:13:05
Zitat von: Eric am 12 Dezember 2018, 22:52:59
Auch wenn ich jetzt bei MOONIE n paar Minuspunkte kassiere, ..., denn, ich gestehe, auch der olle ERIC hat ne Haifischmütze zu Hause und setzt die immer auf wenn er SHARKNADO schaut!!  :tuete:

Weil; ICH habe an diesem Unsinn eine absolut kindliche Freude!! Mir gefallen die SHARKNADO Teile einfach. (Obwohl es mMn nach Teil 2 bergab ging)

Das gleicht sich aus, wenn du dazu auch immer schön das Trinkspiel durchziehst.  :love:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: nofx-total am 23 Februar 2019, 21:31:21
https://www.schlefaz.de/

Im Frühjahr geht es endlich wieder los!

Captain America (der von 1979 wohl)
Nightbeast - Terror aus dem Weltall
Dragon Crusaders
Der Mann mit den zwei Köpfen

Dreimal was Abgehangenes, yeah  :dodo:

(Dragon Crusaders, na klar, Asylum-Rotz musste wieder dabei sein.)

Freu mich aber insgesamt über die Auswahl, kenne alles noch nicht.

Übrigens, der 100. Schlefaz kommt live daher im September (heißt auch, die Sommerstaffel wird auf alle Fälle kommen, weil wir sind erst bei Nr. 88  :king:)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 24 Februar 2019, 13:29:58
Wooow, das scheinen absolute Kracher zu werden. Und der Beste kommt zum Schluß :pidu:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 24 Februar 2019, 18:17:17
Ja, das liest sich doch gleich sympathischer als die Weihnachtsstaffel... Zwei davon kenne ich sogar schon: "Nightbeast" ist charmanter Trash zum Liebhaben (und das von Don Dohler, der den Schnarchzapfenfilm "Angst der Verlorenen" inszenierte), "Der Mann mit den zwei Köpfen" wirklich hinreißend schlecht.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Creazil am 24 Februar 2019, 19:00:58
Der "Captain America" mit Reb Brown?   :love:
Dann will ich aber irgedwann auch das Sequel von den beiden sehen!  :icon_lol:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 25 Februar 2019, 11:04:52
Oh, ich freu mir, alter Mist ist mir der Liebste.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 5 April 2019, 15:36:09
So, die Termine stehen fest:

26.04: Captain America (1990)
03.05. Nightbeast - Terror aus dem Weltall
10.05. Dragon Crusaders (mal wieder Asylum-Kacke)
17.05. Der Mann mit den zwei Köpfen

Da drei ältere Filme dabei sind, erwarte ich halbwegs ein schönes Frühjahrsfest!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: endoskelett am 26 April 2019, 21:45:39
So, heute gehts dann los mit dem Programm. "Vergesst Avengers 4, jetzt kommt Captain America von 1990"  :happy2:  Hoffe eure Superheldenjogginghosen sind frisch gebügelt  :essen:  :mr.green:

22:15 Uhr Tele 5
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 27 April 2019, 08:38:19
"Captain America" war wirklich ein gelungener Start in die Frühjahrsstaffel. Die Autoren der Folge waren in absoluter Höchstform - lustige Vor-, Zwischen- und Abmoderationen und ganz hervorragende Bauchbinden-Kommentare. Der genialste Einfall war aber der Trinkspiel-Battle "Team Hero" vs. "Team Zero". Das heißt, wahlweise hoch die Tassen, wenn der Superheld was Dolles oder besonders Dummes tut. Das pushte den Film immer wieder an den entscheidenden Stellen, denn "Captain America" war an sich eine transusige Angelegenheit, nahezu actionfrei (erst zum Finale geht's rund) und voller peinlich-melancholischer Momente in den sogenannten dramatischer Szenen. Zugleich gibt es wohl kaum eine Hauptfigur in einem Superhelden-Film, die noch nutzloser ist.

Daß der Film zu einer solchen Mordsgaudi wurde, lag aber auch an meiner Gesellschaft. Ich habe nämlich die Vorab-Premiere im CinemaxX Hamburg-Dammtor vor fast ausverkauften Rängen gesehen, bei der sich Oliver Kalkofe und Peter Rütten themselves vorher blicken ließen und sich erst einmal entschuldigten, daß der Film in zwei getrennten Sälen stattfindet. Sie wurden kurzerhand aus dem großen Kinosaal geworfen, und zwar, weil dort der aktuelle "Avengers"-Film gezeigt wurde. Das Timing bezeichnete Kalkofe allerdings als rein zufällig.

Anschließend habe ich mir noch die Zeit genommen, mich in eine lange Schlange zu stellen, um mir ein Autogramm und ein Foto mit den beiden Moderatoren abzuholen. Leider fühlte ich mich sehr gehetzt, da ja auch noch andere geknipst werden wollten, so daß es mir nicht möglich war, längeren Smalltalk mit dem Duo zu betreiben. Das wäre wohl hinterher noch möglich gewesen auf so einer Art "Aftershow"-Party, aber hätte bestimmt auch noch mindestens ein Stündchen gedauert, weshalb ich dann doch die Kurve kratzte. Allerdings konnte ich Rütten noch zuraunen, daß ich ein SchleFaZ-Fan der ersten Stunde bin, was ihn offensichtlich beeindruckte und ihm ein Dankeschön für die Treue abrang. Und Kalkofe bestätigte ich, daß "Der Mann mit den zwei Köpfen" in der Tat ein echt schundiger Kracher ist, wie er auch in der Einleitung vor dem Film ankündigte. Er meinte, daß es auch noch "Das Ding mit den zwei Köpfen" gäbe und der eigentlich auch ein hübscher Beitrag für die Reihe wäre.

Naja, so nah komme ich den beiden wohl kaum noch.  :schock:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mills am 27 April 2019, 11:25:38
Das hört sich nicht schlecht an. Lass doch mal das schöne Foto sehen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: endoskelett am 27 April 2019, 12:41:43
Heilige Makrele, was für eine Trashgranate! Dämliche Story, üble Schnitte, ein saublöder Superheld. Einen unbegabteren als diesen hatte man wohl 1990 in der Mottenkiste nicht gefunden. Einfach herrlich, seine wiederholte Autofahrt-Ich-muss-kotzen-Trickserei  :lol:  die Stunts im Finale, als es dann endlich geschafft war, waren ebenso "erstklassig". Da kann man froh sein, dass es Schlefaz gibt und diesen Superheldenkrepierer derart aufpeppen und mit launigen Moderationen und Kommentareinblendungen abfeiern  :tv:  :pidu:  :frech:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: RoboLuster am 29 April 2019, 00:27:23
Sich über einen Albert Pyun Film lustig zu machen, ist wie einen Ed Wood Film schlecht zu machen.

Sein Captain America war aber wirklich, in mehreren Aspekten, enttäuschend, und eher Pyun untypisch. Vorallem was das Budget betrifft; angebliche 10 Millionen soll der gekostet haben, soviel hat Pyun glaub ich noch nie für einen Film gehabt und normalerweise zaubert er aus ein paar Tausendern viel stylischeren Kram. Auch seine besten Filme haben nur einen Bruchteil vom Captain America Budget gekostet, bspw Cyborg 500.000 Dollar.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: B-lade am 11 Mai 2019, 11:38:18
Nachdem mich mein Hundi wach schlecken und böse ansehen musste, nach einer laaaaangen Freitag Nacht schaue ich gerade Dark Crusade und der Film ist oh Gott Kalkofe Hilf.... bin erst beim ersten Teil :happy: halte euch auf dem laufenend... interressiert bestimmt jeden :sleep:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 13 Mai 2019, 09:46:56
Hab inzwischen die ersten beiden Frühlingsfilme genossen.

Captain America war irgendwie nicht wirklich schlecht genug, das war mehr so ein billiger TV-Film mit schlechten Darstellern, aber nicht wirklich doof genug, um lange nachzuwirken (also in etwa wie die Asylumfilme, die sie immer wieder da reinstreuen).

"Nightbeast" war aber ein edleres Kaliber, der auch die Moderation für Päter und Oli viel einfacher machte, so ein richtig schöner Billigrumpelwicht mit endlosen miesen Frisuren, Pornobärten und Darstellern ohne einen zweiten Gesichtsausdruck.
Allein für die Sexszene (uauauauauauauauau...) und die (total echte) Reaktion von Kalkofe darauf (zitterndes Nervenbündel) hat sich der (sehr kurze) Film gelohnt. Immer schön auch, wenn Rütten nicht nur ahnt, dass der Film scheiße wird, sondern er ihn wirklich schon gesehen hat und weiß, was jetzt kommt.

Jetzt fällt auch der kommende (oder just am Freitag vergangene, aber noch nicht gesichtete) Asylum-Scheiss einfacher.  :bier:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 13 Mai 2019, 14:51:05
Ich kannte "Nightbeast" vorher schon, allerdings im englischen Originalton und in besserer Optik. So wie TELE 5 den präsentiert hat, strahlt der aber diese unnachahmlich dreckige Schrammeligkeit von typischen 80er-Jahre-Slashern aus, in die man so richtig schön versacken kann. Bei ausgeschaltetem Licht entfaltete der dann seine ganze Wirkung. Das ist für mich toller Trash mit Billigheimer-Effekten und völlig übertriebenen Blutsudeleien, wie man sie eigentlich von Gore-Bauern wie Andreas Schnaas und Konsorten kennt, in dem aber gleichzeitig auch sehr viel Herzblut und Charme steckt. Die Sexszene ist aber wirklich kaum zu fassen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 13 Mai 2019, 15:33:45
Vor allem kaum zu ertragen.
Ich hab ja schon so einiges angesehen, aber wenn es in der Magengrube mal so richtig kribbelt, weil da die stark Behaarten aus den seligen 70ern auf Tuchfühlung gehen, dann geht mein Geschmackssinn echt auf Nothalt.

Insgesamt wirkt der Film auch nicht wie ein billiger 80er Streifen, sondern wie so ein Trash-Schudder-Projekt der frühen 70er.  :skeptisch2:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 13 Mai 2019, 22:14:25
Den Dragon Crusaders fand ich jetzt noch nicht mal soooo misslungen, da habe ich von Asylum schon anderes gesehen.
Natürlich immer noch weit entfernt von nem guten Film. Und besonders zu Anfang scheint sich der Regisseur/Autor/Kameramann/Cutter noch eingegroovt zu haben, da wurde mir bei den ersten Kampfszenen ja fast schwindelig.

Die Moderation war auch wieder gelungen, Flachwitze nicht ausgespart, Stichwort: "Gargäule" :lol:
Aber insgesamt doch lieber alte Schinken wie Nightbeast. Und schon seit der Ankündigung freue ich mich auf den Mann mit den zwei Köpfen...

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 17 Mai 2019, 12:22:39
Achtung!

Schlefaz mit den zwei Köpfen heute nur im TV - der kommt nicht in die Mediathek oder auf die Website.

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 20 Mai 2019, 12:07:03
Ich schließe mich bei "Dragon Crusaders" an, für Asylum waren die Tricks geradezu sensationell und die Tatsache, dass man die Rollen von Stuntmen spielen ließ, macht wenigstens die Kampfszenen einen Hauch besser.
Leider wird das alles durch den idiotischen Schnitt, ein strunzdoofes Drehbuch und wirklich die schlechtesten Schauspieler seit Christi Geburt wieder kaputt gemacht, da können auch die dollen Drehorte nichts retten.

Leider gab es auch nicht genügend humoristische Highlights, so dass Päter und Oli sich schon sehr strecken mussten, um da noch was Lustiges zu finden.
Warum lassen die das eigentlich nicht langsam, wenn sogar die Mods inzwischen Asylum-müde sind?

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 3 Juni 2019, 16:42:58
Ich habe jetzt die "Dragon Crusaders" und "Der Mann mit den zwei Köpfen" durch. Zu Asylum-Produktionen werde ich mich eh nicht mehr großartig äußern, aber die Bruce-Dern-Gurke war schon ein würdiger Abschluß der Osterstaffel. Der Film ist natürlich entsetzlich schlecht, mühevoll auf Spielfilmlänge gedehnt, obwohl er außer der Grundidee eigentlich nichts zu erzählen hat. Herrlich, welch passive Rolle Derns Filmfrau da einnimmt: Ständig ist die irgendwo gefesselt oder eingesperrt und braucht am Ende Hilfe von einem Mann, um überhaupt lebend aus dem Film zu kommen. Die Tricks sind ein Knüller, die Schauspieler auch, gerade der Typ, der den maßlos overactenden Serienkiller mimt. Das sind wahre Tiefen, die er mit seinem Dauergegrinse, das wohl den Psychopathenstatus ausdrücken soll, auslotet.

Kalkofe und Rütten hatten dabei wieder ihren Spaß. So wenig Bock sie auf die Asylum-Gurken haben, so sehr stürzen sie sich auf die anderen zu sezierenden Filme, denn abgesehen von eben "Dragon Crusaders" war diese Staffel schon eine lustige Angelegenheit.

Wer übrigens nicht genug von SchleFaZ kriegen kann, hat bei SchleFliX die Gelegenheit, alte Folgen nachzuholen, die ihm in der Vergangenheit vielleicht durch die Lappen gegangen sind: https://www.schlefaz.de/blog/schleflix-alle-filme-in-der-uebersicht/

Ich habe am Donnerstag "Monster des Grauens greifen an" nachgeholt. Wenn man diese Folge aus der 2. Staffel mit den heutigen vergleicht, merkt man, daß das Konzept noch in den Kinderschuhen steckt: kaum Inserts während des Films, kaum Verkleidungen der Moderatoren. Wohlwissend, daß anfangs noch nicht alles glatt lief (weshalb SchleFaZ für mich damals ja auch noch kein allwöchentliches Pflichtprogramm war), wurde mir das erst jetzt so richtig bewußt. Gut, daß man sich da deutlich gesteigert hat.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 3 Juni 2019, 17:11:27
Ja, ich weiß noch, wie froh ich war, als die Einblendungen zunahmen... :mr.green:

Gestern auch die "Zwei Köpfe" gesehen und hinterher festgestellt, dass ich den Scheiß schon mal gesehen hatte (irgendwie dachte ich, ich hätte die Rassistenchose mit Ray Milland gesehen). Die Mods hatten Spaß, der Film hätte ruhig noch schräger ausfallen können, aber alles in allem war es ein schöner Abschluss. Ich hoffe doch mal dringend, dass bei der Sommerstaffel wieder ein paar Golden Oldies dabei sind.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 4 Juni 2019, 13:23:49
Zitat von: Moonshade am  3 Juni 2019, 17:11:27Gestern auch die "Zwei Köpfe" gesehen und hinterher festgestellt, dass ich den Scheiß schon mal gesehen hatte (irgendwie dachte ich, ich hätte die Rassistenchose mit Ray Milland gesehen).
:happy: (Ich konnte mich wiederum noch sehr gut an dein Review dazu erinnern.)

So geht's mir aber mittlerweile bei den Slashern, die ich in den vergangenen Jahren bei Youtube gesehen habe. Wenn ich da einen neuen erhasche, bin ich nicht selten ganz überrascht, daß ich den laut Bewertungsliste in der OFDb schon gesehen haben soll. Spricht halt nicht unbedingt für die Qualität der Filme - oder mein Gedächtnis.

"Das Ding mit den zwei Köpfen" mit Ray Milland ist noch eine Ecke spaßiger - allerdings offenbar auch bewußt als Parodie angelegt, weshalb der nicht so viel Angriffsfläche bietet.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 4 Juni 2019, 13:29:54
Musste mir bei YT sowieso meine ganzen Abos stecken und die alle wieder neu suchen, weil meine alten Lieblingskanäle ex gegangen sind - um irgendwo anders neu zu erstehen.
Gerade wieder ein paar Giallos gefunden, dann alten TV-Horror - muss ich wohl nach Originalitätsfaktor gehen...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 4 Juni 2019, 16:40:38
Es stehen übrigens die ersten vier Filme der Sommerstaffel fest:

23.08.: "Plan 9 aus dem Weltall"
30.08.: "Dirndljagd am Kilimandscharo"
06.09.: "Die fliegenden Feuerstühle"
13.09.: "Evil Toons - Flotte Teens im Geisterhaus"

Eine bunte Mischung - und kein Asylum: DER Science-fiction-Trash-Klassiker, 80er-Jahre-Ulk aus Deutschland, Hongkong-B-Action und Fred Olen Rays Meisterwerk rund um ein Zeichentrickmonster auf der Jagd nach heißen Studentinnen. "Plan 9 aus dem Weltall" wird dann vermutlich die synchronisierte Farbfassung sein, denn ich glaube nicht, daß sie es wagen, einen Schwarz-Weiß-Film im O-Ton zu präsentieren. Ohne die Synchro zu kennen, kann ich kaum glauben, daß sie mit den wahnsinnigen Originaldialogen mithalten können.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 4 Juni 2019, 16:56:04
===
23.08.: "Plan 9 aus dem Weltall"
===

Auf DEN bin ich wirklich gespannt!!!
(Vor allem was SCHLEFAZ daraus macht)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 4 Juni 2019, 17:18:55
Nee, ich glaube bei S/w zieren sie sich sowieso (als wäre das eine Zumutung an die Zuschauer - und ich fürchte, einiges an Publikum denkt wirklich so...incl. manchmal meine Freundin...)

Asylum kommt bestimmt noch nach, aber das sind schon mal schöne Filme, wobei mir die "Feuerstühle" nun so gar nichts sagen - kennt die jemand?
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 4 Juni 2019, 23:02:05
Ich habs gerade bei Facebook gelesen, Aaaaalter Schwede, das wird eine hammergeile Staffel :lol:  :lol:  :banana:

Ich freue mich schon wie Bolle!

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 5 August 2019, 12:55:27
Uuuund wir ergänzen mal um drei weitere Termine der Sommerstaffel 2019:

20.09. : "Toxic Avenger"  (23.00 Uhr wegen FSK 18)

27.09. : "Hausfrauen-Report 3"

04.10. : "Laserkill - Todesstrahlen aus dem All"


Schirmchendrinks raus!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 8 August 2019, 18:53:31
Halten wir also fest: Kalkofe und Rütten konnten sich in dieser Sommerstaffel offenkundig erfolgreich die Asylum-Produktionen vom Leib halten. Da darf man sich ja auf jede einzelne Folge freuen.  :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 8 August 2019, 22:50:49
Yeah! :respect:  :sabber:  :banana:  :pidu:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 9 August 2019, 10:35:38
Muss denen ja auch auffallen, dass der Schrott nicht nur billig, sondern auch sturzöde ist.

Frage mich immer noch, wie man das kaufen, sammeln oder bloß freiwillig gucken kann, die Asylumfilme haben gar nichts an sich, nicht mal Trashcharme, da sie wie Fast Food extra so beschissen gemacht wurden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Max Blank am 9 August 2019, 11:40:08
Zitat von: Moonshade am  9 August 2019, 10:35:38..die Asylumfilme haben gar nichts an sich, nicht mal Trashcharme, da sie wie Fast Food extra so beschissen gemacht wurden.
Korrekt, Trash ist nur gut wenn er unbeabsichtigt ist.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Creazil am 9 August 2019, 11:53:51
Oder wenn er von Lloyd Kaufman & Co. kommt.  :happy3:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 26 August 2019, 15:18:51
Am Freitag ging die Sommerstaffel ja mit einem Leckerli los - "Plan 9 from Outer Space". Zu dem Film habe ich eine besondere Beziehung, denn das war mein erster bewußt gekaufter schlechter Film (noch auf VHS, gemeinsam mit dem Interview-Buch "Nightmare of Ecstasy" über das Wirken des angeblich schlechtesten Regisseurs aller Zeiten), nachdem ich zuvor Tim Burtons Meisterwerk "Ed Wood" gesehen hatte. Ohne ihn hätte ich einen Teil meines filmischen Lebens sicherlich nicht auch dem Trashfilm verschrieben.

Im Prinzip braucht man über "Plan 9" nichts mehr zu sagen. Den kennt doch mittlerweile fast jeder, oder? Es ist auf jeden Fall bis heute eines der liebenswertesten Beispiele von "gewollt, aber nicht gekonnt", die ich kenne: ein Versagen auf allen Ebenen, aber mit so viel Herzblut zusammengeschustert, daß einem fast die Tränen kommen könnten. TELE 5 strahlte die Version dankenswerterweise in Schwarz-Weiß aus, allerdings erwartungsgemäß in deutscher Synchronisation. Puh, daß die so schlecht ist, ist dieses Klassikers aber nicht würdig. Wer einmal den Pathos in Criswells und Eros-Darsteller Dudley Manloves Stimme im Original gehört hat, möchte das nicht missen. Da sind die gelangweilten deutschen Sprecher so überhaupt keine Konkurrenz - zumal verständlicherweise auch die wahnwitzigsten Wood-Wortspiele auf der Strecke bleiben ("The saucers are up there, the graveyard is over there, but I´ll be safely in there.").

Kalkofe und Rütten hatten trotzdem viel Spaß, den nicht mal 75 Minuten langen Film ausführlich zu sezieren: Kalkofes Criswell-Performance war großartig, ebenso wie manch Moderationseinfall (das Kalkofe-Double). Immerhin: Das dürfte das eine Trinkspiel gewesen sein, bei dem man stocknüchtern geblieben ist, zumindest wenn man sich auf das Alternativgetränk beschränkt hat. (Wobei: Es gab, glaube ich, auch mal "Der Dampfhammer von Send-Ling", als das Trinkspiel nach 8 Minuten abgebrochen werden mußte, weil der Affe, auf den man jedes Mal trinken sollte, wenn er im Bild ist, frühzeitig gestorben ist.)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 31 August 2019, 02:02:47
Funny-Raper-Pfefferkorn.

War die "entschärfte Fassung" von "Dirndljagd...", lustig ist die Folge trotzdem gewesen. Bleibt nur die Frage: Welche Droge war es denn nun?
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 1 September 2019, 14:06:38
Wieso denn "entschärft"?

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Grusler am 2 September 2019, 04:09:50
"Entschärfte Fassung", weil ein Dialog in der "Das verrückte Strandhotel"-Version zensiert ist (Frauenfeindlichkeit), und Handlung entfernt wurde (Hauptsächlich Darstellungen von Eingeborenen als Unterhaltungskünstler), wobei manche vermuten, dass auch dies Zensurschnitte sind, um die Eingeborenen etwas weniger als "reine Filmrequisiten" aussehen zu lassen. Unklar ist, ob man erst bei DVD-Start auf die Idee kam, oder schon damals... Nicht das der Film cut weniger "komisch" wirkt, heutzutage...das "Härteste" ist immer noch drinne, finde ich. Wobei die Schlefaz-Einblendung bezüglich gewisser Kriegs-Flüchtlinge in Verbindung mit deren "lehrreichen" Vergewaltigungen sogar etwas härter als der Film selbst war ;) Die FSF hatte bei der Folge generell ganz sicher einen sehr guten Tag.

Eine Alternativszene gibt es im Vergleich auch noch, siehe Schnittbericht: https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,214936.0.html
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 17 September 2019, 11:05:38
Ich hinke nach den hirnzerfressenden "Dirndljagd" und "Plan 9" noch ein wenig hinterher, aber ich finde, dass die Reihe inzwischen läuft wie eine geölte Maschine.

Da es wohl hier noch nicht erwähnt wurde:

Der 100.Schlefaz wird dann am 11.10. begangen und ausgewählt für die Jubi-Sendung wurde
"Drei Engel auf der Todesinsel".

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Max Blank am 21 September 2019, 08:23:34
Zitat von: Mr Creazil am  9 August 2019, 11:53:51Oder wenn er von Lloyd Kaufman & Co. kommt.  :happy3:
Wie z.B.
SchleFaZ: The Toxic Avenger - TELE5 Mediathek (https://www.tele5.de/filme/schlefaz-the-toxic-avenger/)
(Directors Cut)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Creazil am 21 September 2019, 23:11:30
Zitat von: Max Blank am 21 September 2019, 08:23:34
Zitat von: Mr Creazil am  9 August 2019, 11:53:51Oder wenn er von Lloyd Kaufman & Co. kommt.  :happy3:
Wie z.B.
SchleFaZ: The Toxic Avenger - TELE5 Mediathek (https://www.tele5.de/filme/schlefaz-the-toxic-avenger/)
(Directors Cut)

(https://media1.tenor.com/images/0e85a5ee4ba6f28b678ffb65b29c65fd/tenor.gif?itemid=10279594)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Mr Creazil am 21 September 2019, 23:13:16
Übrigens der einzig wahre Avenger...  :pidu:

(https://thumbs.gfycat.com/BlissfulTotalBushsqueaker-size_restricted.gif)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 23 September 2019, 09:13:23
Nachtrag zu "Die fliegenden Feuerstühle":

Vermutlich einer der miesesten Schlefaz aller Zeiten, was aber fast ausschließlich an dem doch ziemlich öden Film in seiner geschnittenen Uraltfassung lag. Der Film ist nur gut für einige Standardgags und endlos öde Motorradszenen,die sowohl Mods wie Zuschauern auf den Keks gegangen sein dürften.
Irgendwie war da wohl das Mod-Thema "schnell einen Notfallfilm, wir haben nichts anderes" tatsächlich real - bei sowas frag ich mich dann ständig, warum "Ein Königreich vor unserer Zeit" es immer noch nicht zu Olli und Päter geschafft hat.

Ich freu mich dann die Tage auf Evil Toons...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 23 September 2019, 12:35:36
"Die fliegenden Feuerstühle" war wirklich ein rechter Mist. Ich habe die Moderatoren selten so lustlos erlebt. Kalkofe fiel ja bei seiner Anmoderation nicht mal was zu den Schauspielern ein, was aber auch kein Wunder ist, weil die ja (wohl nicht nur) im europäischen Sprachraum keine Sau kennt. Vielleicht haben sich die beiden den Film auch auf reinen Verdacht ausgesucht, um dann festzustellen, daß er einfach nichts hergibt. Da sollen sie mal gern bei Joseph Lai wildern, der ja aus mindestens zwei Filmen gern mal einen machte, oder den bizarren Kung-fu-Anime "Thunder Prince".

Nun ja, mir fehlen auch noch "Evil Toons" und "Toxic Avenger". Dazu werde ich voraussichtlich an diesem Wochenende kommen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 23 September 2019, 13:16:16
Bemerkenswert war die miese Qualität des Ausgangsmaterials, die Rollensprünge waren ja schon der halbe Spaß.

Evil Toons nehme ich mir die Woche jetzt vor, ich mag mir die nicht verpulvern.

Vor dem Hausfrauenreport hab ich aber schon ein bissl Angst, da gibts bestimmt wieder reichlich Fremdschämen...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 11 Oktober 2019, 10:30:59
Ich hinke noch hinterher und werde mir auch "Laserkill" und "Drei Engel auf der Todesliste" noch etwas aufheben - jetzt steht erstmal Urlaub an -, aber meine 5 Cents zu den letzten Folgen:

- "Evil Toons": Den fand ich verdammt charmant. Mehr oder weniger ereignislos und mit einem verdammt selten auftauchenden "Toon" (wohlgemerkt: "Toon", nicht "Toons"), aber die Damen waren hübsch anzusehen. Gerade Peter war ja auch sehr von ihnen angetan.

- "Toxic Avenger": Der ist eigentlich viel zu gut für die Reihe, machte aber auch in Begleitung der beiden Moderatoren Laune. Es ist halt problematisch, einen bewußt billigen und auf Geschmacklosigkeit und derbe Zoten setzenden Film zu persiflieren, aber das haben sie ganz gut gelöst.

- "Hausfrauen-Report 3" war vom ganzen Ambiente her ein echtes Highlight, der Film selbst aber erwartungsgemäß eine einzige Katastrophe, wenn auch mit Starbesetzung (oder was man so für Stars hält). Bei der Italiener-Episode mit dem unvermeidlichen Rinaldo Talamonti hatte ich den Eindruck, der Fernseher würde vor lauter Holzhammer-Klamauk und Hysterie zerspringen.

Mal schauen, was die verbliebenen Teile so bringen...

Hier übrigens ein recht interessantes Interview zur Reihe mit Kalkofe, in dem auch zwei Filme der Adventsstaffel genannt werden: http://www.quotenmeter.de/n/112808/oliver-kalkofe-nach-sharknado-3-hatte-ich-die-schnauze-voll
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 11 Oktober 2019, 11:53:45
Schönes Interview, auch ausgesprochen offen.

Auf 6headed Shark Attack kann ich zwar im Winter verzichten (es war ja schon schön genug, dass in der Sommerstaffel endlich mal kein Haifilm dabei war), aber offenbar muss man der Zombiefanmeute die immergleichen Schrotttricks geben.
Auf "Operation Todesstachel" kann ich mich aber freuen, von dem hatte ich noch nichts gehört, aber der letzte Film bei Schlefaz aus Mexiko war ja auch der Wahnsinn auf Stelzen (Santa Claus).

Ich liege übrigens auch zurück - als nächstes kommen die Hausfrauen dran, aber ich mag mir die einfach nicht so schnell abfackeln, also gibts maximal einen pro Woche.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 12 Oktober 2019, 09:14:26
Und hier kommt noch das ergänzende Interview von Peter Rütten dazu: http://www.quotenmeter.de/n/112845/peter-ruetten-ein-filmgewordener-ruepel-der-leute-rumschubst-braucht-meinen-schutz-nicht
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 15 Oktober 2019, 12:02:58
Vom aktuellen Rutsch hab das meiste gesehen. Den Hausfrauen-Report hab ich wegen mangelndem Interesse ausgelassen, "Evil Toons" leider nur zur Hälfte gesehen, weil er so schnell aus der Mediathek wieder weg war, und bei "Toxic Avenger" bin ich noch unsicher, ob ich den schauen soll, solange der noch in der Mediathek ist. Hab den erst vor kurzem gesehen und halte den eigentlich auch deplatziert bei SchleFaZ, da es ja bewusster Trash ist (und ein guter Film noch dazu).

Zum Rest:

"Plan 9 from Outer Space": Bisher nie gesehen, ein historischer Meilenstein des Murksfilms, aber auch gähnend langweilig in seinem Versuch das eigene Unvermögen und das fehlende Budget zu kaschieren. Die Moderation dagegen famos, da hatten die beiden richtig Spaß.

"Dirndljagd am Kilimandscharo": Wer dachte, dass die Kolonialzeit das Schlimmste war, was Deutschland Afrika angetan hat, der kommt bei diesem Film ins Zweifeln. Wirklich einer der furchtbarsten Filme, die ich je sah, mit seinem Schenkelklopferhumor, seinen Rassismus und Sexismus. Dafür hatten Oli und Peter Spaß, gerade die Einblendung zum "Augen zu und durch"-Voice-Over hat mich vom Stuhl gehauen.

"Die fliegenden Feuerstühle": Ist ein halt ein eher lahmer HK-Klopper, aber auch nie so extrem dillentantisch und wahnsinnig bescheuert, dass er in die Reihe passt oder zu großen Leistungen anspornen würde. Die x-te Einblendung, dass die Verfolgungsjagd sehr lange dauert buchstabiert ja nur das Offensichtliche aus.

"Laserkill": Der Film an sich ist ja kreuzlangweiliger Murks, auch wenn die Ray-Harryhausen-Gedächtnis-Aliens irgendwie sympathisch waren. Immerhin ne gute Vorlage für eine recht launige Moderation, ohne die ich diesen Schnarcher auch kaum überstanden hätte.

"Drei Engel auf der Todesinsel": Bei dieser Sause war der Film fast schon egal, der ja ganz putziger Trash ist und den ich schon mal vorher gesehen hatte. Aber mit Musiknummern (Bela B, die coole Sau), Live-Publikum und richtig viel Show echt ein tolles SchleFaZ-Event, bei dem der Film an sich fast schon zur Hintergrundberieselung wird.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Oktober 2019, 16:14:42
Auf den Hausfrauen-Report hätte ich filmisch auch sehr gut verzichten können - die Moderation hat die Folge gerettet, der Film dagegen war abstrus und die Sexszenen, naja, ich hab halt vorgespult...

Manche Storyideen haben die Chose erträglicher gemacht, aber sogar der anklingende Feminismus kann diese sexistischen Saftpressen nicht retten. Darüber hinaus hab ich schon lange nicht mehr so oft das Wörtchen "knattern" oder synonymes Wortmaterial gehört.

Was mich etwas stört, ist, dass ich die Einblendung manchmal - komplett mit lustigen Hashtags - kaum noch entziffern kann, weil sie so viel in das kleine Feld reinkramen. Ohne die Festplattenaufnahme würde ich viel versäumen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 15 Oktober 2019, 18:44:04
Zitat von: McClane am 15 Oktober 2019, 12:02:58"Dirndljagd am Kilimandscharo": Wer dachte, dass die Kolonialzeit das Schlimmste war, was Deutschland Afrika angetan hat, der kommt bei diesem Film ins Zweifeln. Wirklich einer der furchtbarsten Filme, die ich je sah, mit seinem Schenkelklopferhumor, seinen Rassismus und Sexismus. Dafür hatten Oli und Peter Spaß, gerade die Einblendung zum "Augen zu und durch"-Voice-Over hat mich vom Stuhl gehauen.

Was war denn gerade nochmal das "Augen zu und durch" Voice-Over und welche Einblendung?

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 16 Oktober 2019, 13:49:56
Zitat von: Snake Plissken am 15 Oktober 2019, 18:44:04
Zitat von: McClane am 15 Oktober 2019, 12:02:58"Dirndljagd am Kilimandscharo": Wer dachte, dass die Kolonialzeit das Schlimmste war, was Deutschland Afrika angetan hat, der kommt bei diesem Film ins Zweifeln. Wirklich einer der furchtbarsten Filme, die ich je sah, mit seinem Schenkelklopferhumor, seinen Rassismus und Sexismus. Dafür hatten Oli und Peter Spaß, gerade die Einblendung zum "Augen zu und durch"-Voice-Over hat mich vom Stuhl gehauen.

Was war denn gerade nochmal das "Augen zu und durch" Voice-Over und welche Einblendung?

Snake

Das ist die Szene, wenn die Sekretärin von ihrem Stelzbockchef angegraben wird und via Voice-Over überlegt, ob sie den Sex einfach über sich ergehen lassen solle, nach dem Motto ihrer Oma von wegen "Augen zu und durch". Und die Einblendung ist dann "Das hatte Oma damals auf ihrer Flucht aus Ostpreußen gelernt".

Ist alles aus dem Kopf zitiert, aber so oder so ähnlich ging der Witz.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 17 Oktober 2019, 21:28:37
Ahh, danke.

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 29 November 2019, 10:39:42
Heute geht es wieder los... *schalalala*

Hier noch mal die Schlefaz-im-Advent-Staffel komplett:


Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Roach am 1 Dezember 2019, 01:40:06
Santas Slay. Naja. Goldberg und Caan am Anfang schon irgendwie witzig bei den Splatterszenen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 5 Dezember 2019, 09:36:56
"Santa's Slay" passt jetzt auch nicht so wirklich. Das ist halt leicht trashiger B-Horror, der aber genau das ist, was er sein will. Aber vielleicht gehen ihnen auch so langsam die richtigen Trasher aus; zumindest die, an denen sie die Rechte kriegen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 5 Dezember 2019, 14:31:44
Wäre Santa Claus conquers the Martians nicht noch frei gewesen?  :-)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: spannick am 5 Dezember 2019, 19:49:43
der Martians wurde angeboten, aber war dann erstmal zu teuer inkl einer eigens angefertigen Trash-Synchro  :essen: (no joke)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 9 Dezember 2019, 13:28:02
Beim Weihnachtsmann-Slasher bin ich noch nicht, aber zu "The Bees - Operation Todesstachel" kann ich schon was sagen: absolute Bombe! Ich kannte den Film zwar vorher schon und hatte ihn als Schenkelklopfer in Erinnerung, aber im SchleFaZ-Rahmen fiel mir die Idiotie nur noch mehr auf. Es ist ein gutes Zeichen für Trashfans, wenn nicht allein die Bienenangriffe die Highlights darstellen, sondern auch die Dialog- und "Charakter"szenen derart bizarr schlecht geschrieben sind, daß man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Es gibt nicht eine Szene, bei der man sich hinterher nicht fragt, ob die das ernst gemeint haben. Und dann die Musik dazu - ein Hochgenuß! In den Spannungsszenen wahlweise zartes unmelodiöses Gitarrensaitengezupfe oder ein Stück, das wie die Vorspannmusik einer Daily-Opera klingt. "Operation Todesstachel" toppt sogar den oft ähnlich lachhaften, aber aufgrund der Überlänge auch nicht durchgängig unterhaltsamen "Der tödliche Schwarm" und ist somit für den Tierhorrorfilm das, was schon "Airport 80" für den Katastrophenfilm war: die perfekte unbeabsichtigte Parodie aufs Genre! Kalkofe übertreibt da nicht, wenn er in dem Interview sagt, er hätte sich in den Film "schockverliebt".

Ich lach' mich jetzt noch tot. :lol:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 16 Dezember 2019, 11:39:06
Bin auch erst dort angekommen, aber das war schon ein ausgezeichneter Schlefaz-Film, sowohl von dem depperten Film her als auch bezüglich des horriblen Soundtracks und der imbezilen Doku.
Neben "Siegmund Hummel" (muharhar...) fand ich es auch besonders schön, wenn Schlefaz bei nicht synchronisierten Filmen in die absoluten Nonsens-UTs absteigt, die man extra hinz erfindet, die ich sage und schreibe dreimal sehen musste, weil ich vor Lachen ständig die Hälfte verpasst hatte.

"Santa Slay" dann als Nächstes, den ich zur Abwechslung aber schon aus der Videotheke kenne und von dem ich jetzt keine Wundertaten erwarte.

Übrigens fragen die Mediateams und die Mods momentan immer mal wieder in Social Media (FB, Twitter) rum, ob noch Filmwünsche bestehen für 2020, das Line-Up steht noch keineswegs bombenfest.
Wenn ihr da vorbei kommt: beteiligen!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 18 Dezember 2019, 11:08:37
So, Santa Slay erledigt - wenn man die Filme schon kennt, macht es leider etwas weniger Spaß, vor allem wenn es wie dieser Film bewusster Satirequark.

Man hat sich bemüht, aber der Film verballert leider sein Potential in der Eröffnungsszene total und bringt dann absolut nichts Neues mehr außer der totalen Zitatewut quer durch Hollywood. Für mich kein Schlefaz-Material, mehr so ein Quotenweihnachtsfilm für die Adventsstaffel. Nette Sache, aber vergessenswert, da hilft auch keine engagierte (aber einfallslose) Moderation diesmal.

Muss jetzt meine Hoffnung auf Herkules setzen, denn den Hai-Scheiss ertrage ich wieder nur sediert.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 19 Februar 2020, 20:49:11
Den letzten SchleFaZ der Weihnachtsstaffel habe ich noch gar nicht gesehen, stehen schon die ersten drei Filme im Frühjahr fest:

24.04. "Troll 2"
01.05. "Das rote Phantom schlägt zu"
08.05. "Ator - Herr des Feuers"

https://www.schlefaz.de/blog/fru%CC%88hlingszeit-ist-schundfilmzeit/

 :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 20 Februar 2020, 09:56:05
Wenn der letzte Schlefaz die dreiköpfige Hai-Chose ist, kann man sich die praktisch auch sparen - inzwischen kann man die Hai-Unlust bei den Mods mit den Händen fühlen.

Was die neue Auswahl angeht: großartig bisher, gerade Ator (auf den ich schon lange warte) und "Troll 2" dürften echte Hits werden.

Ich fürchte zwar, dass sich bei den zweiten drei dann wieder Billigschund neuerer Produktion einschleicht, aber vielleicht verzichten sie mal auf die Fische. Und auf Asylum, das ja inzwischen auch im Normprogramm von Tele5 nicht mehr so häufig vertreten ist.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: The Spectre am 20 Februar 2020, 10:31:40
08.05. "Ator - Herr des Feuers"



Genial!
Ich kann mich noch erinnern wie dieser Film vor über 30 Jahren mal als einer der "Wunschfilme" im ZDF zur Auswahl stand. Leider hat er damals nicht gewonnen und es kam die "Reise zum Mittelpunkt der Erde" - und ich habe "Ator" bisher nie gesehen. Und jetzt als Schlefaz, da kann ich nicht enttäuscht werden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 23 Februar 2020, 22:52:49
Wie geil, Troll 2 hatte ich über Facebook mal Kalkofe empfohlen, da war ich wohl nicht der einzige.
Und dazu noch einen Tag vor meinem Geburtstag, auf den Film bin ich echt mal gespannt!!

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Zoernchen am 24 Februar 2020, 14:25:48
Ich habe gestern Terminator Dark Fate gesehen und der ist richtig oben in meiner Schlefaz-Liste eingeschlagen. :-I
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 27 März 2020, 14:12:27
Die verbliebenen Filme der Frühjahrsstaffel sind ...

- "Trabbi Goes to Hollywood"
- "Tödliche Beute"
- "Der sechste Kontinent"

https://www.schlefaz.de/blog/die-naechsten-drei-filme-der-fruehjahrsstaffel/
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 27 März 2020, 14:56:42
So schlecht ist "Kontinent" ja gar nicht, aber sie können wenigstens was draus machen. Allerdings lief der in den letzten zwei Jahren bestimmt 5x auf allen Öffentlich-Rechtlichen in der Nacht.

Bei Thommy und den Söldnern kann man aber sicherlich nen lustigen Abend erwarten...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 22 April 2020, 16:35:37
Am Freitag geht es weiter: "Troll 2", 22.00 Uhr wie gewohnt auf TELE 5.

Im Anschluß kommt übrigens in Erstausstrahlung die lohnens- und liebenswerte, vom Kinderdarsteller des Films gedrehte Dokumentation "Best Worst Movie" über den Kult, der um "Troll 2" entstanden ist. Zum 20-jährigen Bestehen des Films trommelte er so viele Darsteller wie möglich für ein Wiedersehen zusammen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 April 2020, 16:51:31
Man hat so wenig Abwechslung mit Eventcharakter im Augenblick - ich fiebere der neuen Staffel echt schon entgegen. Und die Auswahl ist wirklich gut gelungen diesmal, stärker weg von dem Asylum-Käse.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 30 April 2020, 10:23:38
"Troll 2" gibt es leider mal wieder nicht in der Mediathek, aber immerhin kenn ich diesen Lattenknaller schon ohne Kalki-Rütten-Kommentar. Dafür ist "Best Worst Movie" dort noch bis Anfang 2022 online, den hab ich noch nicht gesehen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 Mai 2020, 10:05:59
"Troll 2" war echt der Hit, der lief und moderierte sich praktisch von selbst.
"Best Worst Movie" war eine schöne Ergänzung (der Film ist ja jetzt auch schon älter), wenn man mal sehen will, was aus ganz normalen Leuten wird, die mal zufällig in einem Film mitgespielt haben. Und ein schönes Simpsons-Beispiel für eine Figur, die sich nur über ihre "Catchphrase" definiert- aber hier noch noch Spaß daran hat.

Das "Rote Phantom" hab ich allerdings jetzt zweimal abgebrochen, der ist einfach zu unspektakulär und gibt leider zu wenig her, aber das ist auch dementsprechend eine recht kurze Episode für das Format.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 9 Juni 2020, 23:05:27
Ohne Kenntnis des letzten SchleFaZ will ich hier doch auch mal wieder meinen Senf abgeben. Bisher ist es wieder eine sehr ordentliche Staffel.

"Troll 2" ist natürlich der Wahnsinn in Tüten. Der steckt voller abstruser Ideen und hemmungslos übertreibender Knallchargen, daß ich mitunter vermutete, daß das eigentlich eine mißglückte Horrorkomödie sein soll.

Mit "Das rote Phantom schlägt zu" hatte ich wie Moonshade auch so meine Probleme. Der gab insgesamt zu wenig her, um sich richtig über ihn lustig zu machen. Das war folglich auch eine etwas müde Episode im Gesamten.

"Ator - Herr des Feuers" war vergnüglicher Trash. Kein Dauerlacher, aber mit dem nötigen Charme, der so viele Italo-Produktionen auszeichnet.

"Trabbi Goes to Hollywood" hatte ich vorher schon mal gesehen und für ganz furchtbar befunden, doch im SchleFaZ-Rahmen fand ich den in seiner harmlosen Beknacktheit gar nicht mehr so bodenlos - vor allem wenn man ihm die anderen Gottschalk-Filme gegenüberstellt, die TELE 5 am Geburtstag des ehemaligen Showmasters ausstrahlte: "Zärtliche Chaoten" ist etwa völlig unerträglich, und "Mama Mia" hat genau einen guten Gag, der ganz zum Schluß kommt. Gottschalk ist ein Anti-Schauspieler vor dem Herrn, aber wenigstens einer, der das auch weiß und auch sympathisch-entspannt mit seiner Kinokarriere umgeht (wie Rüttens vorgelesener Auszug aus dessen Biographie verrät).

Vermeintlicher Höhepunkt der Staffel - wie gesagt: ohne Kenntnis des "sechsten Kontinents" - dürfte aber "Tödliche Beute" sein, der den Titel "schlechtester Film aller Zeiten" tatsächlich mit Würde tragen dürfte, wenn es den denn als offizielle Auszeichnung geben würde. Eine größere Katastrophe ist mir lange nicht mehr untergekommen. Das ist in allen Belangen wirklich derart unterirdisches Niveau, daß man fassungslos vor dem Bildschirm sitzt und sich fragt, ob es denn wahr ist. Das Drehbuch, wenn es denn eins gab, ist ein einziges schwarzes Loch, die Dialoge schier unfaßbar - und diese Schauspieler! Ein grandioser Knüller, wunderbar von Kalkofe und Rütten aufbereitet.

Das größte Rätsel bleibt aber für mich, daß diese Aneinanderreihung von reinen Mord-und-Totschlag-Selbstjustiz-Szenarien, so primitiv sie auch aufbereitet sein mag, mittlerweile vom Index gestrichen und ab 16 freigegeben ist. Die Prüfer haben vor noch gar nicht so langer Zeit noch den Grotten-Slasher "Voyeur.com", den ja nun wirklich kein Mensch ernst nehmen konnte, beschlagnahmt mit der Begründung, er bestehe eigentlich nur aus Morden. In diese Kategorie fällt "Tödliche Beute" allemal, nicht zuletzt aufgrund des wenig zimperlichen Umgangs mit allem, was da kreucht und fleucht. Ich selbst würde ihn deswegen nicht beschlagnahmen, möchte aber meiner Verwunderung über die Entscheidung Ausdruck verleihen, eben weil ich die Humorlosigkeit der Prüfer im Hinterkopf habe.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Juni 2020, 11:30:09
Ich habe erst 4 von 6 gesehen, weil ich gerade ne andere Filmserie einpfeife, aber "Ator" hat mir rundweg Spaß gemacht, ohne dass das jetzt eine Offenbarung gewesen wäre. Allerdings kannte ich den auch schon, der fällt ja eher wegen seiner billigen Machart und seiner Holzhackermimik auf.
Lohnenswert.

"Trabbi" war und ist furchtbar, ein grausamer Anti-Film, bei dem ich mich für all die Ami-Darsteller mit bekanntem Namen schäme, die darin einen Gastauftritt hatten.
Bezaubernd, wie es die Moderatoren dabei zerrissen hat und die Hasstiraden im Graufilter sind inzwischen die Highlights der Sendungen.
Tatsächlich hab ich vor zwei Wochen freiwillig "Zärtliche Chaoten" gesehen und der wäre deutlich besser geeignet gewesen, weil enorm grausamer. (Oder auch die "Einsteiger") Bei Gottschalk können sie sich ruhig noch weiter bedienen.

BTW: SCHLEFAZ RETURNS! Ab 14.08.2020!!!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 15 Juni 2020, 17:07:40
Zitat von: Moonshade am 15 Juni 2020, 11:30:09"Trabbi" war und ist furchtbar, ein grausamer Anti-Film, bei dem ich mich für all die Ami-Darsteller mit bekanntem Namen schäme, die darin einen Gastauftritt hatten.
Bezaubernd, wie es die Moderatoren dabei zerrissen hat und die Hasstiraden im Graufilter sind inzwischen die Highlights der Sendungen.
Tatsächlich hab ich vor zwei Wochen freiwillig "Zärtliche Chaoten" gesehen und der wäre deutlich besser geeignet gewesen, weil enorm grausamer. (Oder auch die "Einsteiger") Bei Gottschalk können sie sich ruhig noch weiter bedienen.

Ich hab mich bei "Trabbi" ständig gefragt, was der Gottschalk zwischen den ganzen Ami-Gesichtern macht. Vor allem James Tolkan hat mir in seiner Rolle direkt leidgetan. Scheißfilm, aber auf seine Art schon ein echtes Unikum.
Zärtliche Chaoten, den ich als Kind zigmal im Kino gesehen hatte, fand ich immer okay, bei einer Sichtung auf Prime im Januar war ich teils schon etwas entsetzt, was für ein Stumpfsinn das ist und das Ende ist ja wohl eh ein Knüller. Aber der 2. ist "besser".
Die Einsteiger ist ja wohl noch der beste Krüger/Gottschalk-Film, gegen den kann ich nichts sagen.

Und Trabbi, ebenso wie Ator, hat mal wieder nur einer gerettet, bzw erträglich gemacht: Thomas Danneberg!

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Juni 2020, 18:11:14
Ich gebe frei und offen zu, dass die "Einsteiger" neulich mein allererster "Supernasen"-Film war, ich kenn weder die beiden Nasen noch Powerplay und dieser Fernbedienungs-Ulk war ultragrausam, ganz besonders das andauernde Weinzierl-Geschwuchtel und Krügers ProductPlacement-Quarzerei. Wie mögen dann bloß die anderen Filme sein?
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 16 Juni 2020, 00:04:33
Zitat von: Moonshade am 15 Juni 2020, 18:11:14Ich gebe frei und offen zu, dass die "Einsteiger" neulich mein allererster "Supernasen"-Film war, ich kenn weder die beiden Nasen noch Powerplay und dieser Fernbedienungs-Ulk war ultragrausam, ganz besonders das andauernde Weinzierl-Geschwuchtel und Krügers ProductPlacement-Quarzerei. Wie mögen dann bloß die anderen Filme sein?

Der allererste?????? Was hast du denn bloß als Kind geguckt?
Weinzierl ist wirklich sehr nervig, die Qualmerei nehme ich so hin, die Parodien, so billig wie sie auch sind, sind irgendwie geil. Ich mag den Film.

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 16 Juni 2020, 10:31:22
Ich besaß zwar Mike Krüger-LPs, aber wenn es denn um Kino ging (und überhaupt was Deutsches war), hab ich lieber Hallervorden geschaut - und die sind auch definitiv besser...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: McClane am 16 Juni 2020, 11:15:56
Hab von der aktuellen Staffel bisher nur "Deadly Prey" gesehen, der ja schon als Lattenknaller deluxe in der So-bad-that-it's-good-Kategorie gilt. David Prior beweist mal wieder sein totales Unvermögen, sein Manstrip-Bruder glänzt zumindest im wörtlichen Sinne als eingeölte Rambo-Variante mit Mimik, gegen die Chuck Norris ein Charakterdarsteller ist. Das Ding ist voller Logiklöcher und Doofheiten, wobei mein persönlicher Liebling wohl jene Szene ist, in welcher der Daddy der Frau des Helden mal eben ein geheimes Söldnerlager findet, weil sich Tochter drei Zahlen des Nummernschildes gemerkt hat (immerhin in der richtigen Reihenfolge) und wusste, dass es ein grünes Auto war. Geilomat ist auch, dass Entfernungen hier anscheined nichts bedeuten, etwa wenn die entführte Tochter vor ihrem Vater im Lager der Schurken ist, obwohl der schon lange vor ihr aufgebrochen ist. Immerhin ist ein Film, in dem Dummheit tatsächlich mal bestraft wird, denn der Held könnte sich am Ende sicher in den Arsch beißen, dass er den Oberschurken hat leben lassen, als die Chance hatte den Sack zur Halbzeitmarke zuzumachen. Das Ende ist vollends gaga und die Action sieht halt aus wie von einem paar Amateuren im nächstbesten Wald gedreht - so war es dann ja auch. Erfreulicherweise sogar uncut zu sehen, wobei ich den jetzt auch nicht so schlimm in Sachen Menschenverachtung fand - der ist ja bis auf zwei, drei Einschüsse und die Mit-dem-eigenen-Arm-totgeprügelt-Szene nicht besonders graphisch und Prior ist noch nicht einmal in der Lage Sadismus zu inszenieren.

Dafür hatten Kalki und Rütten einen echten Lauf mit dem Ding, war ein sehr geiler SchleFaZ, gerade in Sachen Kostüme und Einspieler - tolles Alternativende, was sie da geboten haben.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 22 Juni 2020, 00:57:12
Zitat von: Snake Plissken am 15 Juni 2020, 17:07:40Zärtliche Chaoten, den ich als Kind zigmal im Kino gesehen hatte, fand ich immer okay, bei einer Sichtung auf Prime im Januar war ich teils schon etwas entsetzt, was für ein Stumpfsinn das ist und das Ende ist ja wohl eh ein Knüller. Aber der 2. ist "besser".
Zu "Zärtliche Chaoten" hat Gottschalk selbst das Drehbuch verzapft. Da war ich selbst in Kenntnis der Supernasen-Filme entsetzt. Was ist das überhaupt für eine Kombination? Gottschalk, Helmut Fischer und Michael Winslow? Schlechter wurden nie "Herr Ober"-Witze vorgetragen, und auch sonst ist alles grausam an dem Film - inklusive des "Twist"-Endes mit den Drillingen, über das man auf keinen Fall näher nachdenken sollte. Zudem hat mir der Film den übermäßigen Einsatz der Schnulze "Without You" völlig verleidet. Tatsächlich ist der zweite Teil geringfügig besser.

Zitat von: undefinedDie Einsteiger ist ja wohl noch der beste Krüger/Gottschalk-Film, gegen den kann ich nichts sagen.
Sehe ich auch so, auch wenn der in der zweiten Hälfte deutlich verliert, sobald das Gezappe weniger wird und Gottschalks Liebeleien in den Vordergrund rücken. Der "Einer raus"-Gag hat indes Monty-Python-Qualität, und über die Parodie auf "Tanz der Vampire", eigentlich ja selbst eine Parodie, mit dem Zähneblecken kann ich mich immer wieder beömmeln (Asia Argento muß sich für ihre Rolle in "Dracula 3D" diese Szene übrigens als Vorbild angesehen haben). :lol:

Zitat von: McClane am 16 Juni 2020, 11:15:56Das Ding ist voller Logiklöcher und Doofheiten, wobei mein persönlicher Liebling wohl jene Szene ist, in welcher der Daddy der Frau des Helden mal eben ein geheimes Söldnerlager findet, weil sich Tochter drei Zahlen des Nummernschildes gemerkt hat (immerhin in der richtigen Reihenfolge) und wusste, dass es ein grünes Auto war.
Generell sind schon die anfänglichen Szenen zwischen Frau und Held und später zwischen Vater und Tochter so hirnzersetzend. Erst redet die Frau des Helden mit ihrem Gatten, als hätte sie ein sechsjähriges Kind vor sich, das aus dem Bett zur Schule geprügelt werden muß, um dann selbst von ihrem Vater sogar wie eine Dreijährige behandelt zu werden.

ZitatErfreulicherweise sogar uncut zu sehen, wobei ich den jetzt auch nicht so schlimm in Sachen Menschenverachtung fand - der ist ja bis auf zwei, drei Einschüsse und die Mit-dem-eigenen-Arm-totgeprügelt-Szene nicht besonders graphisch und Prior ist noch nicht einmal in der Lage Sadismus zu inszenieren.
Ich fand den in seiner Darstellung der Gewalt auch eher harmlos, aber da sind ja immerhin auch heikle Themen wie eine Vergewaltigung mit drin, mit denen die Prüfer ja schon immer ihre Schwierigkeiten hatten. Außerdem sterben 95% aller darin agierenden Figuren; das hat lange ausgereicht, um auf dem Index zu landen.

ZitatDafür hatten Kalki und Rütten einen echten Lauf mit dem Ding, war ein sehr geiler SchleFaZ, gerade in Sachen Kostüme und Einspieler - tolles Alternativende, was sie da geboten haben.
Ja, da haben sie echt alles rausgeholt. Ich konnte es deshalb auch noch nicht übers Herz bringen, die Folge vom Festplattenrekorder zu löschen.  :mr.green:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 22 Juni 2020, 10:36:03
Ja, "Deadly Prey" war wirklich ein Highlight, auch wenn er als Film ziemlich eintönig war, da offenbar alles auf dem gleichen Feld gedreht worden ist. Bar jeden Talents und in jeder Hinsicht mies, das machte wirklich Spaß.

Da ist sicher aus dem Genre noch so einiges rauszuholen, vielleicht sogar die Fortsetzung?

Jetzt kommt noch der "6.Kontinent", den ich schon zuvor mehr so als Notgriff gesehen habe und der da nur bedingt reingehört, weil er eigentlich nur ein wenig kindisch verspielt ist, aber sonst anscheinend jedermanns Lieblingsfilm (wenn ich jetzt nach den Köppen bei FB gehe, ist jeder Doug McClure mit Viechern die Kindheitskrönung von Frau Jakobs unterm Weihnachtsbaum).

Und dann noch zwei Monate warten bis zur Sommerstaffel.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 14 Juli 2020, 16:41:19
Die neuen SchleFaZe für die Sommerstaffel stehen fest: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18531689.html?fbclid=IwAR3gFge3vnSECCBAfunS3-yDzZqmvWuMm54GM8uRO3AStl1qlCoMPm76wAI

14.08.: "Voyage of the Rock Aliens"
21.08.: "Die Mumie des Pharao"
28.08.: "Lass jucken, Kumpel!"
04.09.: "Angriff der Riesenspinne"
11.09.: "Dollman - Der Space Cop"
18.09.: "Masters of the Universe"

Erfreulich der erneute Verzicht auf Asylum-Produktionen. Drei der Filme (Nummer 1, 3 und 4) kenne ich schon, aber gerade an den ersten habe ich noch positive Erinnerungen: Den habe ich bei dem vom ja leider mittlerweile verstorbenen badmovies.de-Betreiber ausgerichteten Ableger der B-Film-Basterds in Hamburg gesehen, wo er für recht gute Stimmung gesorgt hatte. Die Realversion von "He-Man" hingegen ist mir aus unerfindlichen Gründen immer durch die Lappen gegangen (naja, vielleicht doch erfindliche Gründe, ich konnte halt nie was mit He-Man anfangen).
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 Juli 2020, 16:58:40
Wieder ein Hammerprogramm, wobei jetzt schon das Gejammer groß ist, weil MotU ja überhaupt DER SUPER-FILM AUS DER KINDHEIT IST und viel zu gut für Schlefaz (Freunde, der ist Kacke...)

Freue mich sehr auf den Angriff der Riesenspinne und die Mumie ertrage ich auch noch einmal...
Auf das Gerödel hätte ich verzichten können, aber Dollman wird sicher knorke.


Bin jetzt mit der Frühjahrsstaffel auch durch und durfte noch einmal genießen wie scheiße "Der sechste Kontinent" wirklich ist. An dem stimmt wirklich nichts außer Cushings Haltung beim Filmen, das alles einfach nicht ernst zu nehmen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Hank Quinlan 1958 am 15 Juli 2020, 03:34:27
Zitat von: Moonshade am 14 Juli 2020, 16:58:40Bin jetzt mit der Frühjahrsstaffel auch durch und durfte noch einmal genießen wie scheiße "Der sechste Kontinent" wirklich ist. An dem stimmt wirklich nichts außer Cushings Haltung beim Filmen, das alles einfach nicht ernst zu nehmen.
Ich weiß nicht - inhaltlich ist das natürlich nicht der Burner, aber handwerklich ist der Film schon gut gemacht. Speziell Alan Hume hat großen Anteil an manche schön ausgeleuchteten Dschungel-Sets.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Juli 2020, 10:56:21
Ich sehe auch gern manche Filme durch die Nostalgiebrille (und der Film ist ja nun wirklich zeitweise rosarot), aber trotz generell kompetenten Umgangs mit der Kamera: die Rückpros und Hintergründe sind billig und schlecht eingefügt, der Plot ist von Schlefaz ja schon zur Genüge der Lächerlichkeit preisgegeben, die Kostüme sind absurd, die Monster nicht mal angemessen mäßiges Caprona-Niveau, sondern nahe an der Muppet-Show und die endlose Rennerei (in Ketten) durch diverse Tunnel füllt die Laufzeit. Logik in praktisch jeder Szene abwesend.

Nein, sorry, das kann ich nicht unterschreiben: der ist für mich handwerklich schlecht und weit unter 50er Jahre Niveau - und so der Schlechteste der McClure-Fantasies von Kevin O'Connor.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 15 Juli 2020, 12:50:31
Zitat von: Moonshade am 14 Juli 2020, 16:58:40Wieder ein Hammerprogramm, wobei jetzt schon das Gejammer groß ist, weil MotU ja überhaupt DER SUPER-FILM AUS DER KINDHEIT IST und viel zu gut für Schlefaz (Freunde, der ist Kacke...)
Ich habe dafür bereits vereinzelte Stimmen gehört, die sich mal wieder "neuere Filme" wünschen. Seufz.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Juli 2020, 15:44:00
Ich nehm auch durchaus mal einen jüngeren Film, wenn es nicht ständig diese Asylum-Scheiße ist. Gibt bestimmt auch lustige Scheißfilme aus neuerer Produktion.

Allerdings werde ich die Leute nie verstehen, die etwas so Leeres und Fades wie Asylum-Monster- und Parodienfilme bar jeden Unterhaltungswertes etwas abgewinnen können.

Ich hab neulich "Monster Island" geschaut und hab die Schneller-Vorlauf-Taste fast eingeschmolzen...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 15 Juli 2020, 22:52:46
Ich freue mich total auf die neue Staffel, Lass Jucken Kumpel habe ich seinerzeit auf RTL(plus!) gesehen und mir letztens mal den 5. Teil aus der Reihe zu Gemüte geführt.
Irgendwie nicht wirklich lustig und tatsächlich eher deprimierend. Da würde ich den 1. schon gern mal wieder sehen. Ja, wirklich.

Angriff der Riesenspinne zu einer ähnlichen Zeit, auch auf RTL(plus) gesichtet und damals schon für Mega-Scheiße befunden, auf Amazon Prime gibts ihn in mieser Quali und ich wollte auch gern mal wieder reinschauen. SchleFaZ wird mir das jetzt abnehmen :lol:  So wird der erträglicher.

Uuuund Masters! Yes! Der ist im Grunde zwar scheiße, ich mag ihn aber aus weiter oben schon genannten Gründen. Peter Rütten als Skelli und Kalkofe als He-Man, das MUSS was werden :happy2:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 14 August 2020, 00:09:05
Zur Einstimmung auf die morgen beginnende Staffel hier mal ein Doppel-Interview mit Kalkofe und Rütten: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532020.html
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 August 2020, 10:07:02
Prima Interview und die definitive Bestätigung, dass die beiden bewusst weg von den Asylum-Produktionen und dem anderen kalkulierten Billigscheiß gehen, den Tele5 notfalls sowieso im Jahresturnus an Samstagabenden nochmals verheizt.
Meinetwegen können sie darauf auf ewig verzichten, weil der Spaß meistens auf ein oder zwei Szenen maximal begrenzt ist.

Geht eben nichts über budget- und talentbedingt miese Tricks, abgehalfterte Mimen aus großer Zeit, Mega-Synchros, purem Sexismus aus den alten Zeiten und Ideen, die so gurkig sind, dass man kaum glauben kann, daraus einen Film zu versuchen.

Nach diesem Interview freu ich mich jetzt auf JEDEN der sechs Filme, sogar "Kumpel" entwickelt so seinen Reiz.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Private Joker am 14 August 2020, 13:47:15
Zu Beginn des heutigen SchleFaZ (Rock Aliens) soll übrigens mittels einer Texttafel an den verstorbenen Badmovies-Betreiber Markus N. erinnert werden, dessen früher Tod ja auch hier im RIP-Thread mehrfach Erwähnung fand.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 15 August 2020, 16:14:10
Zitat von: Private Joker am 14 August 2020, 13:47:15Zu Beginn des heutigen SchleFaZ (Rock Aliens) soll übrigens mittels einer Texttafel an den verstorbenen Badmovies-Betreiber Markus N. erinnert werden, dessen früher Tod ja auch hier im RIP-Thread mehrfach Erwähnung fand.
Ja, er hat eine kurze Tafel bekommen. Finde ich als Badmovies.de-Fan- und Gelegenheitsschreiberling auch eine schöne Sache. Hier auch noch kurz zum Hintergrund: https://wortvogel.de/2020/08/doc-acula-requiem-aus-dem-schlefaz-fuehrerbunker/

Megaguter Start übrigens gestern - und mit "Rock Aliens" auch ein würdiger Film zum Start. Ich habe zwar den Eindruck, er möchte manchmal abgefahrener sein, als er letztlich ist, aber letztlich ist der durchgängig bekloppt genug, daß man sich nicht langweilt, dafür sorgen allein schon die zahlreichen Musical-Einlagen. Richtig gut drauf aber auch Kalkofe und Rütten - die hatten mächtig Spaß. Ganz wunderbarer WTF?-Moment mit "Formel Einst" mit Peter Illmann. Hatte was von "Gremlins 2", bei dem ich auch immer wieder drauf reinfalle.  :mr.green:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 15 August 2020, 17:34:20
Zitat von: Private Joker am 14 August 2020, 13:47:15Zu Beginn des heutigen SchleFaZ (Rock Aliens) soll übrigens mittels einer Texttafel an den verstorbenen Badmovies-Betreiber Markus N. erinnert werden, dessen früher Tod ja auch hier im RIP-Thread mehrfach Erwähnung fand.

Ich hätte ja erwartet, das man seinen Nick "Dr. Acula" mit dazuschreibt, aber schön, das er so gewürdigt wurde.

Vom Film konnte ich mir erstmal nur ein Stück antun, bis ich von dem Formel-Eins-Zwischenspiel rausgerissen wurde.... geile Idee.
Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 24 August 2020, 11:22:10
So, den Auftakt zur Sommerstaffel ebenfalls als "beeindruckend/ungläubig" genossen - kaum zu glauben, dass es außerhalb von Tromaville so einen Käse gegeben hat (Ruth Gordon hat wirklich auch noch den letzten Scheiß gespielt, bemerkenswert).
Der Film - eine beeindruckend entsättigte Kopie übrigens - machte mal so gar keinen Sinn und stellt alles wieder auf den Kopf, aber immerhin gab es was zu Schmunzeln - und die schlechtesten Rocksongs aller Zeiten, gefolgt von den absurdesten Kostümen und den homoerotischsten Videotänzen.

Das Schönste war aber Peter Illmann, der nicht nur einen (wie sonst), sondern gleich vier Auftritte hatte und in einer Pause den kompletten Rant ohne Einzuatmen durchleiern durfte.
Nur "And when the Schle Begins to Faz" war mir dann Zuviel des Fremdschämens, da hab ich lieber früher Schluss gemacht.

Soweit ich das gesehen habe, erwartet mich jetzt wohl auch bei "Mumie des Pharao" eine abenteuerliche Kopie, was die Bildqualität angeht...(bisher nur die Auftaktbesprechung genossen).
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 6 September 2020, 13:50:49
Die letzten Ausgaben waren schon gut unterhaltsam  :banana:

Einzig bei "Lass Jucken, Kumpel" wurde ich nicht so richtig warm. Die eingebaute "Sozialkritik" hat dann noch ein bissl was gerettet, und Peter und Oli konnten darauf aufbauen, aber ansonsten war es eher nicht so mein Fall; da sind mir andere Trashfilme lieber.

"Angriff der Riesenspinne" war dann wieder so'n Fall, der richtig Spaß gemacht hat. Allein die Riesenspinne war schon das Anschauen wert; dazu der trottelige Sheriff und die Wissenschaftler  :lol:

Was ich allerdings sagen muss, den Turnus müssten sie vielleicht mal ändern. Ich freu mich natürlich, dass die Staffel so ausgestrahlt wird, also jeden Freitag grad, aber Tele5 könnte auch locker Schlefaz alle 2 Wochen oder 1x/Monat ausstrahlen, dann würde man sich noch mehr drauf freuen  :tv:

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 7 September 2020, 11:08:57
Ich komme eigentlich mit der 3x-jährlich-Festival-Regelung in Frühjahr, Sommer und Advent ganz gut zurecht - mal sehen, ob sich da jetzt was ändert, weil Tele5 ja so einer Senderfamilie angehört und der Kai Blasberg, der Macher des Programms sich verabschiedet hat.

Ansonsten bin ich mit den Ausgaben 2 und 3 nur bedingt zufrieden gewesen.

"Dawn of the Mummy" litt mehr als eindeutig an der piefigen FSK-16-Fassung, die wirklich alles aus dem Film rausgelutscht hat, was ihn ev. interessant machen konnte - bisweilen kamen mir das gegenseitige Angepisse der Mods eben wegen der Cutfassung ziemlich realistisch vor, als hätte man da etwas anderes geplant.
Wenn man schon fast um halb elf startet, kann es auch mal uncut sein. So hart ist der nun auch wieder nicht. Die Bildqualität war infernalisch. Sonst war es okay.

"Lass jucken, Kumpel" hatte ich selbst noch nicht gesehen und angesichts der Twitterreaktionen hatte ich das Schlimmste befürchtet. (Ich schau die nie live, immer nachträglich.)
Dass da 4 mio Leute drin waren, kaum zu glauben und in Sachen sexueller Hygiene und generellen guten Geschmacks war das mitunter hart am Bodensatz.
Aber auch hier hat es die Moderation rausgerissen, die wirklich vom Feinsten war (wieder eine der Folgen, wo man beim Mittrinken schon in der ersten Werbepause den Notarzt rufen darf).
Bemerkenswert auch hier, dass man sich einer gekürzten Fassung zugewandt hat, vermutlich in diesem Fall, weil der Jugendschutz für das Free-TV sonst Fackeln und Mistgabeln rausgeholt hätte (15jährige sexuell belästigen, das volle Programm durchziehen, schwängern und dann heiraten usw.). War aber wirklich genügend Gehalt drin, um sich den Appetit zu verderben. Schön, dass es bei einem Teil bleiben soll.

Die "Riesenspinne" gönn ich mir dann Ende der Woche (nach gut 25 Jahren mal wieder) und sehe dann Dollman und MotU gefasst entgegen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 27 November 2020, 12:18:13
Ich habe es über all die Wochen immer noch nicht geschafft, alle SchleFaZe aus der Sommerstaffel zu schauen (mir fehlen noch die Riesenspinne und der olle Dollman), da geht es auch schon in die Weihnachtsstaffel:

27.11. "Planet of the Sharks"
04.12. "R.O.T.O.R."
11.12. "Gefangene des Universums"
18.12. "The Brain"

Tatsächlich kenne ich von den Filmen keinen einzigen, der Hai-Film heute wird ja vermutlich wieder eine langweilige Schose, aber der Rest ist doch recht vielversprechend.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 27 November 2020, 12:43:48
Ja, ich hab heute auch das Problem, dass ich eigentlich lieber etwas anderes aufnehmen würde und mich der Ayslum-Kack nie gereizt hat, andererseits versäume ich grundsätzlich keine Folge, insofern werde ich mir auch diesen Haipunsch wieder antun.

Die nächsten Adventsfreitage interessieren mich aber deutlich mehr, ich kenne auch noch keinen davon.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 14 Dezember 2020, 11:46:44
Okay, Bestandsaufnahme nach der Hälfte: hätte besser sein können.

"Planet of the Sharks" - die angeblichen Schlefazianer mit den Hai-Hüten sind mir relativ egal in ihrer Meinung - war der übliche komplett überflüssige Asylum-Schrott, ohne Finesse und nicht annähernd schrottig genug, um mehr als einen Blick auf die Uhr auszulösen.
Die meisten Witzen bezogen sich dann auch auf die endlosen pseudo-wissenschaftlichen Sabbeleien dieses Billigstreifens und die 27.Wdh von Commodore-C64 animierten Haien lockt mir auch kein Lächeln mehr ins Gesicht.
Steht nur zu befürchten, dass sie die Quasi-Fortsetzung irgendwann auch als Füller holen.

"R.O.T.O.R" war dann wesentlich besser, auch wenn abzusehen war, dass beim OT "Blue Steel" Päter die Kritiken mit dem J.L.Curtis-Streifen verwechselt hatte.
Herrlich unfähiger Debütstreifen mit vollkommen imbeziler Synchro, so muss das laufen mit den schlechten Filmen. Dazu wunderbare Studiokostüme, ein wunderbares Bodensatz-Event.

Ende der Woche gönne ich mir dann "Gefangene des Universums", das passt ja gut zum Shutdown!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 17 Dezember 2020, 17:35:03
Gefangene des Universums spielt nur eine Winzliga über R.O.T.O.R.
Wenigstens war die Synchron etwas amüsant-dämlich und John Saxon spielt mit.

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 Dezember 2020, 10:05:51
"Gefangene des Universums" hat mir wesentlich besser gefallen als der mies synchronisierte "Rotor" - macht Spaß auf einer ungeheuer flachen Basis, weil er wie eine billige TV-Pilot-Fantasycomedy wirkt, die niemand so recht zuende geschrieben hat.
Der Screwballanteil ist ungeheurer Käse und die Ausstattung hinkt irre, aber als Gurke hatte der immerhin ordentlich Drive - da zog sich Rotor mit seinen Inserts (zeigen Minutenlang wie sich das Paar zum Essen trifft, dann Spazierengeht) doch schon sehr.
Da fäll auch die Moderation leicht.

Das "Brain" gönn ich mir dann als Weihnachtsspecial.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 12 Januar 2021, 10:20:20
Dauert alles etwas länger, aber jetzt bin ich auch mit dem "Brain" durch und es war wirklich ein amüsanter Abschluss, weniger schlecht als vielmehr billig, aber mit vielen Zitaten und einer Menge Improvisation.

Die stockbesoffen gespielte Diskussion von Päter und Olli vor dem Showdown war vermutlich die lustigste Runde, die die beiden 2020 rausgelallt haben und das macht Mut für 2021 - hoffentlich weiter so gut wie ohne Asylum.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 16 Februar 2021, 19:41:40
Ich bin mal wieder hoffnungslos im Rückstand, habe mich kürzlich aber mit "R.O.T.O.R." köstlich amüsiert (das "Die üblichen Verdächtigen"-Zitat in der Schlußmoderation war pures Gold) - tja, und schon stehen die SchleFaZe der Frühlingsstaffel:

09.04. "Macabra - Die Hand des Teufels"
16.04. "America 3000"
23.04. "Zombie Nightmare"
30.04. "Angel's Höllenkommando"

https://www.dwdl.de/nachrichten/81564/neue_schlefaz_voraus_von_stripsoldatinnen_bis_zombies/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

Alle Filme in Free-TV-Erstausstrahlung!

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 16 Februar 2021, 22:11:33
Coole Sache. Schön, dass es weiter geht. Ich bin schon etwas nervös gewesen, weil noch keine Sendetermine veröffentlicht worden...

Danke für die Infos @Stefan M  :banana:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 17 Februar 2021, 18:03:07
Ah, das ist doch eine ganz ausgezeichnete Auswahl, sogar ganz ohne Haie, was ich als erfreulich empfinde. Dann freu ich mich schon mal auf SchlefazimApril!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 18 Februar 2021, 22:47:43
Da freut man sich doch!
Und ich gestehe, die Hälfte schon zu kennen :lol:  :lol:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 Februar 2021, 10:22:54
Ich schaue als Kontrastprogramm so viel Gekröse von Youtube, dass ich immer wieder überrascht bin, was Oli und Päter da noch rauskramen, womit ich nicht gerechnet hatte.

Und die Entscheidung, kein s/w zu bringen, beraubt noch zusätzlich um Hunderte Perlen.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 19 Februar 2021, 15:53:58
Zitat von: Moonshade am 19 Februar 2021, 10:22:54Und die Entscheidung, kein s/w zu bringen, beraubt noch zusätzlich um Hunderte Perlen.

Das ist allerdings wirklich schade! Aber würde wohl nochmal 200 Zuschauer vergraulen :lol:
Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 19 Februar 2021, 17:25:07
Ja, die einzige Ausnahme von der Regel war "Plan 9", und den hat man wohl nur genommen, weil ihm fälschlich mal - auch in meinem Review  :bang: - der Stempel "Der schlechteste Film aller Zeiten" aufgedrückt wurde.

Ich freue mich auf die vier Folgen. Tatsächlich kenne ich noch keinen Film davon.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: blade2603 am 19 Februar 2021, 22:39:38
Zitat von: Stefan M am 16 Februar 2021, 19:41:40Ich bin mal wieder hoffnungslos im Rückstand, habe mich kürzlich aber mit "R.O.T.O.R." köstlich amüsiert (das "Die üblichen Verdächtigen"-Zitat in der Schlußmoderation war pures Gold) - tja, und schon stehen die SchleFaZe der Frühlingsstaffel:

09.04. "Macabra - Die Hand des Teufels"
16.04. "America 3000"
23.04. "Zombie Nightmare"
30.04. "Angel's Höllenkommando"

https://www.dwdl.de/nachrichten/81564/neue_schlefaz_voraus_von_stripsoldatinnen_bis_zombies/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

Alle Filme in Free-TV-Erstausstrahlung!



sehr geil... da ich es eh immer verpasse kann ich wenigstens vorab programmieren ^^
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Burian am 20 März 2021, 21:01:11
Zitat von: blade2603 am 19 Februar 2021, 22:39:38
Zitat von: Stefan M am 16 Februar 2021, 19:41:4009.04. "Macabra - Die Hand des Teufels"
16.04. "America 3000"
23.04. "Zombie Nightmare"
30.04. "Angel's Höllenkommando"

sehr geil... da ich es eh immer verpasse kann ich wenigstens vorab programmieren ^^

Ja, das wird... speziell...  :sabber:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 15 April 2021, 15:23:58
"Macabra" war ein recht lustiger Einstieg in die neue Staffel. Vom Macher von "The Bees - Operation Todesstachel" habe ich mir anfangs zwar noch etwas mehr Blödsinn versprochen, aber der kam dann ja ab dem zweiten Drittel verstärkt hinzu. Wieder unerklärliche Szenenfolgen, bei denen kein Mensch weiß, warum wer was tut. Ich hätte aber trotzdem ganz gern die blutigere US-Version gesehen. Kalkofe und Rütten waren auch wieder gut drauf. Ich bin gespannt, was der Rest der Staffel bringt.

Übrigens habe ich letzte Woche einen Podcast zur neuen Staffel von Filmstarts mit Kalkofe gehört, in dem dieser mitteilte, daß im Prinzip schon alle Filme bis Ende des Jahres stehen und daß eigentlich nur Wunschfilme dabei wären, darunter auch mal wieder ein Schwarz-Weiß-Klassiker. Die Hoffnung darf also zu Recht bestehen bleiben, daß die beiden Moderatoren auch in diesem Jahr nicht von der hervorragenden Auswahl abrücken werden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 April 2021, 17:29:57
Naja, die Macher wissen ja auch nach der Übernahme von Tele5 noch, was sie an dem Format haben, das 3-4fache der normalen Quoten und Topränge in den Twittertrends, aber jede Woche - da rückt man ggf. schon mal etwas Kohle raus und lässt Wunschfilme freigeben.

Ansonsten mal wieder Cut-Fassung? Naja, ich gleich das dann mal mit der spanischen Version auf YT ab, die müsste uncut sein, der Länge nach...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 15 April 2021, 21:45:18
Zitat von: Moonshade am 15 April 2021, 17:29:57Naja, die Macher wissen ja auch nach der Übernahme von Tele5 noch, was sie an dem Format haben, das 3-4fache der normalen Quoten und Topränge in den Twittertrends, aber jede Woche - da rückt man ggf. schon mal etwas Kohle raus und lässt Wunschfilme freigeben.

Ansonsten mal wieder Cut-Fassung? Naja, ich gleich das dann mal mit der spanischen Version auf YT ab, die müsste uncut sein, der Länge nach...
Nein, keine Cut-Fassung, aber es gibt eine Euro- und eine US-Version - und die gezeigte Euro-Version ist weniger blutig geraten. Es werden aber auch wieder in den Moderations-Zwischenspielen einige Ausschnitte aus der US-Fassung gezeigt. Das hatten sie ja auch schon mehrfach (u.a. bei "Jack Frost 2", meine ich).
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 23 April 2021, 11:17:47
Ich habe inzwischen die "Hand des Teufels" hinter mich gebracht und es war ein wirklich schöner Auftakt, auch wenn der Film jetzt nicht gerade das Gelbe vom Ei war - crazy genug sind diese "south of the border"- Produktionen jedenfalls.

Päter dreht ja inzwischen weiterhin völlig frei und die zeitweise "Müdigkeit", die sich nach 3 oder 4 Staffeln einzustellen schien, ist momentan völlig verschwunden. Offenbar tut es den beiden gut, dass sie sich nicht mehr so stark in der Rumpelkammer der modernen Schnellschüsse umsehen müssen, sondern ein wenig mehr carte blanche bei der Auswahl haben (und sich jetzt in den Mods gegenseitig anpissen, wer jetzt wieder "diesen" Scheiß unbedingt behandeln wollte.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 23 Juni 2021, 18:15:44
Oliver Kalkofe verrät die Filme der "Sommer"staffel. Scheint wieder ein Fest zu werden:

https://www.digitalfernsehen.de/news/inhalte/fernsehen/oliver-kalkofe-zum-schlefaz-125-jubilaeumsfilm-ich-war-schockverliebt-572883/

27.08.: "Disco Godfather"
03.09.: "Sloane"
10.09.: "Time Breaker"
17.09.: "Angriff der Riesenkralle"
24.09.: "Das Söldnerkommando"
01.10.: "Kampf um die 5. Galaxis"
08.10.: "Rise of the Animals"
15.10.: "Liebesgrüße aus Fernost"

Blaxploitation, Rambo-Action, Italo-Fantasy-Western, 50er-Jahre-Monster-Truthähne, Action mit Schnodder-Synchro, Italo-Science-fiction, Killer-Kuscheltiere und Filipino-Trash - was will man mehr?
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 24 Juni 2021, 00:49:34
Angriff der Riesenkralle!!! Jawoll!!! :lol:  :lol:  :lol:

Die anderen sagen mir allenfalls ganz entfernt etwas. Da kann man ja mal gespannt sein.
Hoch die Tassen :pidu:

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 24 Juni 2021, 13:06:57
Jawoll. Kenne gar keinen davon, aber das macht das Ganze ja noch besser  :tv:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Retro am 24 Juni 2021, 14:43:10
Zitat"Sloane"
"Das Söldnerkommando"
Die beiden hatte ich mal auf VHS, inhaltlich beides typische 80'er Actiongülle.
Wobei ich beim Söldnerkommando die Synchro unerträglich fand. An die kann ich mich noch erinnern...  :schock:

Zitat"Kampf um die 5. Galaxis"
Star Wars für (ganz) Arme...

KAMPF UM DIE FÜNFTE GALAXIS

(http://fs5.directupload.net/images/160205/h9pkhtm2.jpg) (http://www.directupload.net)

Irgendwann, in einer anderen Galaxis (Nein, nicht der fünften, die kommt im Film nicht vor),
ist der böse Lord Graal (Ivan Rassimov als Darth Vader-Ersatz) im Auftrag von Imperator Kraspin in seinem Plastikraumschiff unterwegs,
um ein geheimnisvolles Element namens Kapatron zu finden.
Mit Hilfe des Kapatron kann man aus normalen Menschen bösartige, unzerstörbare Humanoiden erschaffen.
Diese werden gebraucht um der schönen, aber bösen Lady Agatha (Barbara Bach mit Darth Vader-Helmfrisur)
jeden Tag ein weibliches Opfer zu beschaffen, weil sie sich mit deren Blut ewige Schönheit bewahren will.
Das erste Opfer welches in einen Humanoiden umgewandelt wird, ist der Raumfrachterpilot Golob (Richard Kiel als Han Solo-Ersatz),
der mit seinem piepsenden Robodog (R2-D2-Ersatz) alleine unterwegs war, und als Versuchsperson gefangen genommen wurde.
Sein Auftrag: die Wissenschaftlerin Barbara (Corinne Cléry als Prinzessin Leia-Ersatz) vom Planeten Metropolis (früher als Erde bekannt) töten,
denn diese könnte ihm gefährlich werden.
Doch natürlich geht das ganze schief- und Barbara schafft es mit Hilfe ihres Schülers Tomtom, welcher eine geheimnisvolle "Macht" beherrscht,
aus dem Humanoiden wieder einen Menschen zu machen.
Mit seiner Hilfe können der böse Lord Graal und der Imperator jetzt endlich eins auf die Mütze kriegen...

Ach ja, die Italiener. In den 80'ern Weltmeister im schaffen schlechter Plagiate.
Trotz einiger bekannter Namen ist der gesamte Film natürlich extremster Trash.
Tricktechnisch wird mit Pappschablonen und Plastikraumschiffchen gearbeitet, die Musik ist unglaublich grausam
(Laut Vorspann von Ennio Morricone? Kaum zu glauben),
die Soundeffekte der Raumschiffe und Plastikwaffen tun in den Ohren weh, und die komplette Optik ist natürlich von Star Wars geklaut.
Sowohl die Figuren, als auch die Klamotten, Raumschiffe, Gleiter, einfach alles. Nur in extrem billig.
Eigentlich eine Qual für Augen und Ohren- für einen geplanten Trashfilme-Abend aber bestens geeignet.


Zitat"Rise of the Animals"
Partyfilm! Aber das beste ist das Cover...  :lol:

RISE OF THE ANIMALS

(http://fs5.directupload.net/images/151011/dkd7h7b6.jpg)

Der Pizzalieferant Wolf und sein ihn begleitender Kumpel Jack landen mitten in einer Mädels-Party in einer Waldhütte.
Alle haben Spaß- bis am nächsten Tag ein scheinbar zahmes Reh vor der Hütte steht.
Beim Versuch dieses zu streicheln beisst es einem der Mädels die Hand ab-
und auch alle anderen Tiere aus Wald und Haus haben es auf einmal auf die Menschheit abgesehen...

Wer schon immer mal angreifende Stofftiere, Handpuppen und CGI-Tricks aus einem alten 16Bit-Rechner sehen wollte, muss hier zuschlagen.
Alle Klischees werden erfüllt: Notgeile Teenies, einsame Waldhütte, (wortwörtlich) eimerweise Kunstblut...
Zum Glück nimmt sich der Film nicht ernst, trotzdem haben sich ein paar Längen eingeschlichen, welche das Tempo doch arg bremsen.
Klarer Fall von übelstem Trash- so schlecht, dass es wahlweise weh tut- oder eben Spaß macht.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 24 Juni 2021, 21:15:10
Zitat von: Retro am 24 Juni 2021, 14:43:10
Zitat"Sloane"
"Das Söldnerkommando"
Die beiden hatte ich mal auf VHS, inhaltlich beides typische 80'er Actiongülle.
Wobei ich beim Söldnerkommando die Synchro unerträglich fand. An die kann ich mich noch erinnern...  :schock:
"Das Söldnerkommando" ist der einzige Film, den ich von den aufgeführten kenne, und die Synchro ist wirklich unfaßbar.

Beispiel: "Mein Freund hämmert dir 'ne Regenrinne in die Eule."

Und das geht nahezu über die volle Lauflänge so.  :lol:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 28 Juni 2021, 16:17:44
Bin auch schon enorm begeistert von der Auswahl, wobei es ja fast eine Sensation ist, dass mit "Riesenkralle" ein s/w Film ausgesucht wurde (der natürlich auch coloriert präsentiert werden könnte), der allein wegen dieser Marionette die Bombe vor dem Herrn ist.

Ausnahmsweise sieht sogar der relative zeitnahe Billigfilm nicht ganz so schlimm aus, dafür hat man aber ordentlich was aus dem Unbekannten ausgebaggert, mit Sloane, dem Tony-Anthony-Film und Disco Godfather.

Auf "5.Galaxis" freue ich mich, obwohl der seit ewigen Zeiten in der YT-Mediathek bei mir steht, so wird es sicher ein noch größeres Fest.
Das Söldnerkommando noch einmal durchzustehen, wird sicher hart (die Synchro ist der Oberhammer, aber das eigentlich meisterhaft Idiotische an diesem Film ist der sich ständig wiederholende Plot samt gehirnamputierter Auflösung), aber ich geb es mir trotzdem.

Wird super!

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 30 Juni 2021, 11:41:09
Und bislang, ihr könnt mich ja korrigieren, gibts gar keinen Anflug zur Sorge aufgrund des Ausscheidens von Kai Blasberg.

Aber wer weiß schon, wie es 2022 aussieht  :hideugly:


PS: Oder gibt es da schon Infos ob es weitreichende Veränderungen auf Tele5 gibt?
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 5 September 2021, 13:31:41
Na nu, noch keine Meinungen?

Den Auftakt machte also Disco Godfather. Herrlich bescheuert und geradezu prädestiniert für Schlefaz, was man auch gut bei Oli und Peter gemerkt hat. "Hängt euch rein, hängt euch rein, hängt euch voll rein"  :tv: 
Dazu war es die 125. Ausgabe und die Idee, per Zoom-Meeting die Fans als Schalte mit rein zu holen, konnte man nur feiern.

Vorgestern dann lief Sloane - Die Gewalt im Nacken. Musste da unweigerlich an Chuck Norris Filme denken und es hinzubekommen, dass die Hauptfigur derart unsympathisch ist, muss man auch erstmal schaffen; obwohl sich da unser Hauptdarsteller wohl nicht großartig verstellen musste  :hideugly: In dieser Schlefaz Ausgabe hatte ich allerdings den Eindruck, dass Oli und Peter nicht ganz so mitgegangen sind, wie bisher, vielleicht war es so ne Art Tagesform oder der Film hat nicht soviel hergegeben. Trotzdem natürlich wieder unterhaltsam.

Ich freu mich auf die nächsten Ausgaben, bleibe aber dabei, dass der Turnus auch alle 2 Wochen statt jeden Freitag sein kann, ich verkrafte den Alkohol einfach nicht mehr so  :pidu:   

Ach ja, es gibt einen tollen Menschen, der hat wirklich alle Schlefaze online gestellt: Nicht illegal! Um die Server nicht zum Einsturz zu bringen, poste ich den Link mal lieber nicht, aber wer Interesse hat, kann sich gern melden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 5 September 2021, 20:17:32
Ich hab mich nicht nur wegen des Alkohols von einer Live-Ansicht schon lange verabschiedet - die werden alle aufgezeichnet und zu entsprechenden Abenden verfrühstückt. Vor allem weil ich manchmal bis 1 Uhr einfach nicht mehr aufnahmefähig bin.

Ich hab Freitag "Disco Godfather" nachgeholt - und OMG!!, war der mal schlecht.
Selten so einen wunderbaren Murks gesehen, vom Genremischmasch über die darstellerischen und inszenatorischen Unzulänglichkeiten, das Setting, die mangelhafte Ausstattung, den Plot-Mix, die offensichtlichen Stuntmen in den Kampfszenen und dem schon recht angejahrten Hauptdarsteller, der mimisch offenbar nicht eben die rechten Anweisungen bekam.

Zum Jubiläum eine wunderbare Party, die ganzen Einblendungen und Songs waren von erlesener Qualität und Peter Illmanns Gastauftritte sind sowieso die besten überhaupt.
Gut, man musste durch die depperten Discoszenen, aber die sind ja dann iwann ex gegangen.

Dolemite oder the Human Tornado - wären doch somit auch Kandidaten.
Auf jeden Fall ein echtes Happening!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 5 September 2021, 20:52:06
Ich handhabe das ähnlich wie Moonshade und nehme die SchleFaZe immer brav auf. Da sich die Filme inklusive der Moderatoren ja immer auf knapp drei Stunden aufsummieren und die Werbung noch dazwischen ist, bevorzuge ich das gemütliche Gucken, wann immer ich Lust habe.

Auf die Weise war am Samstag nun auch "Disco Godfather" dran. Die Jubiläumssendung war wieder sehr liebevoll aufbereitet, Kalkofe und Rütten sind da voll in ihren Rollen aufgegangen, und ich sehe Illmann auch sehr gern. Ich fand die zwischengeschalteten Fans etwas zu viel des Guten, muß ich sagen, aber es gab ja mitunter doch einige Durststrecken nicht zuletzt wegen der Discoszenen zu überstehen. So ganz klick hat es bei mir lange Zeit auch leider nicht gemacht, aber das völlig durchgeknallte Ende entschädigte praktisch für alles, und einen Film, der durch etliche Genres fliegt (Komödie, Drogendrama, Action, Exorzisten-Horror), befürworte ich schon mal per se.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 6 September 2021, 13:12:10
Ja, bei dem Disco-Zeugs war ich mal ganz kurz vor dem Aufgeben, aber das haben sie ja sogar zum Moderationsthema gemacht, dass das "ab jetzt" komplett fallengelassen wird - und der Film blühte auf...
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Eric am 6 September 2021, 18:10:08
Ich muss GESTEHEN:
Disco Godfather konnte ich mir einfach nach ner gewissen Zeit nicht mehr geben. So viele WHAT THE FUCK Gesichtsausdrücke hatte ich noch bei keinem anderen Film.

Ich glaube ich habe ne knappe Stunde durchgehalten, dann ging es einfach nicht mehr.
Ich schäme mich.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 7 September 2021, 11:38:47
Dann hast du leider die abgespacetere Hälfte verpasst.  :pidu:

War aber brutal, dort die Modesünden zum Trinkspiel zu machen, das war der Schlefaz, der einen echt ins Koma bringen konnte.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 8 September 2021, 00:59:43
Der Oli und der Päääter machen das einfach so lange bis einer in der Sendung stirbt, Also noch 30 Jahre  :lol:

Einige gucken die Sendung ja erst später bzw. holen die nach, was in diesen Zeiten ja auch nicht so schlimm ist (selbst damals zu VHS Zeiten hat man das ja gemacht), vor allem, weil alles online mindestens eh eine Woche verfügbar ist.

Trotzdem muss ich gestehen, dass Freitag abend schon nice ist, wenn man(n) ne Arbeitswoche hinter sich hat und dann zu später Stund' (wenns der Körper mit macht, denn ich bin schon so manches mal auch zum Ende hin eingepennt) entspannen kann.

Es wurde ja jetzt schon Einiges zu Disco Godfather geschrieben. Freu mich schon auf eure Reaktionen zu Sloane, denn nicht unerwähnt sollte bleiben, dass die Synchro (ist die eigentlich neu abgemischt worden?) schon ein Merkmal ist, welches den Film, ähnlich wie die Spencer/Hill Filme, deutlich aufwertet  :mr.green:

Thomas Danneberg sei hier genannt und auch Ulrich Gressieker, bei dem ich noch dachte, mensch, dass ist doch dieser Manny aus Scarface  :schock: 
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 21 September 2021, 19:56:44
Ich hab inzwischen "Sloane" geschaut, der wirklich hätte begraben bleiben können. Ein wilder 80er Murks, wobei sogar damals wohl untypisch war, wenn der Held frohgemut in den Puff rennt, wo er eine just volljährig Gewordene besteigt.
Ansonsten schön doofe Charaktere und ein sehr zögerlicher "Held", naja, wird die Welt nicht schocken, wenn man den auch auf Schlefaz verpasst hat.

"Timebreaker" aka "Get Mean" allerdings läßt einem wirklich alle möglichen Haare ausfallen, ich habe selten einen so kaputten Plot gesehen, der iwie Zeitreise mit Western und Historienfilm mischt (ohne das jetzt explizit herauszustellen, habs erst durch die Mods verstanden), dann aber die sich bekriegenden Völker/Stämme/Hirnis total falsch bezeichnet. Also turnen da Spanier, Mauren, Wikinger, Mongolen usw. wild durcheinander, während der Hauptdarsteller immer nur die meiste Kohle rausholen will.
Und damit hab ich über die "Geisterprüfungen" noch gar nicht gesprochen.
Ein wunderbar doofes Durcheinander, das wirklich 1975 der Sargnagel für den Spaghettiwestern war. Hat jetzt nur noch die Rainer-Brandt-Synchro gefehlt.

Fand die getarnte Blackfacing-Einlage, die man eben nicht sah, übrigens schön genutzt, da durften sich die Techniker fein austoben.

Mit der "Riesenkralle" warte ich noch ein paar Tage, den kenne ich aber auch schon - das Söldnerkommando dürfte dann aber das Staffelhighlight werden.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 26 September 2021, 22:50:00
Ich hinke nach meinem Urlaub noch deutlich hinterher. Somit warten jetzt noch vier SchleFaZe auf meiner Festplatte.  :pidu:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 27 September 2021, 09:45:03
Ich hab gestern die "Giant Claw" gesehen und es war wieder ein Vergnügen, wobei mir endlich mal aufgefallen, WIE BILLIG der Film wirklich ist. Eine der wenigen Gelegenheiten, wo die Mods Schwierigkeiten hatten, einen Anknüpfpunkt für die Moderation zu finden, denn der ist wirklich elend schlecht, da gibt's nur wenig zu bejubeln. Aber dafür hat das Trinkspiel um so besser funktioniert, auch die Zusatztexte.

Hohes Niveau wieder mal die Staffel.
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 30 September 2021, 00:14:57
Eine sehr geile Staffel bisher und nachdem ich dachte, die Riesenkralle wäre nicht zu überbieten, kam die Synchro vom Söldnerkommando :lol:  :lol:

Ich hab echt gedacht, die wollen mir nen gebrauchten Lutscher ans Hemd kleben!
Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 30 September 2021, 12:12:38
BRATENBENGEL! :tv:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 1 Oktober 2021, 11:31:42
Heute dann übrigens "Kampf um die 5.Galaxis" (hust!), die Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für drei Bond-Nebendarsteller.

ACHTUNG: nehmt es ggf. auf, der Film steht hinterher nicht für nachträgliche Sichtungen zur Verfügung!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 15 Oktober 2021, 18:17:32
Denkt dran, heute ist Staffelfinale mit "Liebesgrüße aus Fernost" aka "Wonder Woman" von 1973!

Und angesichts der letzten Jahre und der diesjährigen Olympiade dürften es nur noch 8 Woche bis "Schlefaz im Advent" sein.

Ich hol langsam auf und werde mich heute wohl in die "5.Galaxis" beamen... :pidu:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 16 Oktober 2021, 12:58:09
Ich bin nach wie vor noch nicht so weit wie ihr. Eben war "Angriff der Riesenkralle" dran. Boah, was für ein häßliches Federvieh. Ich habe in diesem Jahr ein paar dieser 50er- und 60er-Trash-Klassiker bei YouTube gesehen, aber das hier war ja wirklich der Gipfel der Lächerlichkeit, gleichzeitig aber auch vermutlich der erheiterndste. :lol:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 17 Oktober 2021, 13:42:30
Bei der "5.Galaxis" hieß es leider für mich mal wieder "Moderation schlägt Film", denn das StarWars-Ripoff fiel dann ja doch enorm spartanisch aus und ich war dann auch froh, als das Steinbruch/Lagerhallengekloppe dann vorbei war.

Mir gefiel "Star Crash" dann doch etwas besser. :tv:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Butzemann am 19 November 2021, 12:50:27
Heut ist es dann mal wieder soweit  :lol:

Roboshark...Leider mal wieder eine Hai-Trashgranate, aber egal, der Olli und der Päter schaukeln das schon  :jonglier:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 19 November 2021, 14:35:26
Richtich - Auftakt zu "Schlefaz im Advent"!
(Mir fällt gerade siedendheiß ein, dass ich den letzten der Sommerstaffel noch auf Platte habe.)

Hier noch mal die Termine aktuell:

19.11. : Roboshark
26.11. : Sadomona - Insel der teuflischen Frauen
03.12. : Der Krieger und die Hexe
10.12. : Ach, jodel mir noch einen (Stoßtrupp Venus bläst zum Angriff)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: The Spectre am 19 November 2021, 20:20:23
Hab's eben auch durch Zufall im EPG bemerkt, dass es heute weitergeht... war knapp!
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 20 November 2021, 00:53:35
Zu schade, das es damit dann wohl keinen Weihnachts-SchleFaZ gibt.
Aber okay, ist sicher auch nicht einfach, da einen passenden Film zu finden.
Klar wird es Weihnachtsstimmung geben, nur eben keinen Film zu vor oder Heiligabend, kein "Driving home for SchleFaZ".

Snake
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 25 November 2021, 13:06:19
Da werde ich auch weiterhin den Ausweg wählen, die Filme erstmal auf Platte zu bannen, so dass ich vermutlich für die letzten zwei Adventswochen noch was in petto habe - live dauern die Ausstrahlungen mir leider zu lange.
So einen richtigen Schlefaz an Weihnachten gab es ja auch noch nie (endete doch immer vor den Feiertagen), allerdings hätte ich gern einen Film mit Weihnachtsthema dieses Jahr dabei gehabt (sowas wie Santa Claus conquers the Martians, frisch synchronisiert).

Die "Sommerstaffel" (war ja mehr Herbst) habe ich mit "Liebesgrüße aus Fernost" auch amüsiert zuende gebracht, selten war die Stimmung so ausgelassen, dank Schrottfilm, Synchro und 70s-Sexismus bei Päter. Interessant auch, dass man sich angesichts des Metoo-Zeitalters traut, weiter sowas zu zeigen und dann währenddessen eine fette Attacke gegen den Tiersnuff Hahnenkampf zu fahren, den man dann ja auch noch mit Ankündigung rausgeschnitten hat.

(Rise of the Animals war allerdings selbst bei einer Stunde Laufzeit ein hartes Brot.)
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Stefan M am 25 November 2021, 15:18:16
Zitat von: Moonshade am 25 November 2021, 13:06:19Die "Sommerstaffel" (war ja mehr Herbst) habe ich mit "Liebesgrüße aus Fernost" auch amüsiert zuende gebracht, selten war die Stimmung so ausgelassen, dank Schrottfilm, Synchro und 70s-Sexismus bei Päter. Interessant auch, dass man sich angesichts des Metoo-Zeitalters traut, weiter sowas zu zeigen und dann währenddessen eine fette Attacke gegen den Tiersnuff Hahnenkampf zu fahren, den man dann ja auch noch mit Ankündigung rausgeschnitten hat.
Kalkofe spricht im Bezug auf SchleFaZ ja gern von "Betreutem Fernsehen". Wahrscheinlich kann TELE 5 die Filme deshalb bedenkenlos zeigen, weil sie immer gleich parallel von den Moderatoren eingeordnet werden.

Da ich die letzten Wochen(enden) gefühlt nur unterwegs war, hänge ich immer noch beim "Söldnerkommando" fest. Ich habe also noch einiges vor mir.  :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Moonshade am 25 November 2021, 15:42:00
Das reicht ja noch bis Neujahr dann... :dodo:
Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: Snake Plissken am 25 November 2021, 18:31:15
Zitat von: Moonshade am 25 November 2021, 13:06:19So einen richtigen Schlefaz an Weihnachten gab es ja auch noch nie (endete doch immer vor den Feiertagen), allerdings hätte ich gern einen Film mit Weihnachtsthema dieses Jahr dabei gehabt (sowas wie Santa Claus conquers the Martians, frisch synchronisiert).

(...)
(Rise of the Animals war allerdings selbst bei einer Stunde Laufzeit ein hartes Brot.)

Ja, AN Weihnachten gabs keinen, aber diesen Santa Claus-Weihnachtsfilm, der war dicht dran.

Und ja, Rise of the animals war übel, einfach füchterlich.

Snake

Titel: Re: SchleFaZ: Die schlechtesten Filme aller Zeiten [Tele5][Kalkofe]
Beitrag von: The Spectre am 25 Dezember 2021, 20:50:12
Ich habe gerade zufällig gesehen das gleich um 20:20 Uhr eine Wiederholung vom SchleFaZ "Battlefield Earth" mit John Travolta gesendet wird - ist zwar recht kurzfristig, aber vielleicht doch noch für jemanden interessant.
TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020