Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Der phantastische Film => Thema erstellt von: StS nach 11 Juli 2018, 21:00:27

Titel: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 11 Juli 2018, 21:00:27
ZitatNeill Blomkamp Directing 'RoboCop Returns' for MGM; Sequel to the Original Film!

He's been forced to leave his vision for the Alien franchise behind, but District 9 and Chappie director Neill Blomkamp has now found himself at the helm of another beloved property, tapped to direct RoboCop Returns for MGM! Deadline broke the news today.

The sites note that, in an exciting twist, original writers Ed Neumeier and Michael Miner are producing and executive producing, respectively. Justin Rhodes, who co-wrote the Terminator film that Tim Miller is shooting, will rewrite the script that Neumeier and Miner wrote years ago as a planned sequel to Verhoeven's hit, an installment that never happened.

Yes, this is a sequel to the *original* RoboCop, not the 2014 remake!

In the new film...

Anarchy reigns and the fate of Detroit hangs in the balance as RoboCop makes his triumphant return to fight crime and corruption.

"The original definitely had a massive effect on me as a kid," Blomkamp told Deadline. "I loved it then and it remains a classic in the end of 20th Century sci-fi catalog, with real meaning under the surface. Hopefully that is something we can get closer to in making of a sequel. That is my goal here. What I connected to as a kid has evolved over time. At first, the consumerism, materialism and Reaganomics, that '80s theme of America on steroids, came through most strongly. But as I've gotten older, the part that really resonated with me is identity, and the search for identity. As long as the human component is there, a good story can work in any time period, it's not locked into a specific place in history."

He continued, "What's so cool about RoboCop is that like good Westerns, sci-fi films and dramas, the human connection is really important to a story well told. What draws me now is someone searching for their lost identity, taken away at the hands of people who are benefiting from it, and seeing his memory jogged by events. That is most captivating. The other thing I am excited by is the chance to work again with Justin Rhodes. He has added elements that are pretty awesome, to a sequel that was set in the world of Verhoeven. This is a movie I would love to watch."

(BloodyDisgusting.com)
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: vodkamartini nach 11 Juli 2018, 21:03:31
Hoffentlich auch "wirklich" im Stil, soll heißen, Härtegrad von Verhoeven.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Tito nach 12 Juli 2018, 21:05:53
Wäre erfreulich, vor allem, weil mir der rebootete Robo nicht besonders gefiel.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 13 Juli 2018, 21:13:37
...wenn das Design diesmal stimmt:  :love:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Roach nach 14 Juli 2018, 00:41:12

Oh, super Nachricht. Lebt eigentlich Jost Vacano noch ? Bin guter Dinge, das das diesmal kein Kinderfilm wird, wie das letzte Remake.  Schade, daß Verhoeven in sein Heimatland zurrück gekehrt ist.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Hitfield nach 15 Juli 2018, 10:38:57
Zitat von: Roach nach 14 Juli 2018, 00:41:12

Lebt eigentlich Jost Vacano noch ?


Der ist Mitte 80 und erfreute sich vor 1-2 Jahren noch guter Gesundheit, aber er arbeitet leider seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Paul Verhoevens "Starship Troopers" und "Hollow Man" waren seine letzten Filme.

Aber schön, dass Du ihn erwähnt hast. Ich finde, Vacano bekommt viel zu selten Anerkennung, wenn es um diverse Film-Klassiker geht. Ich mag seinen Stil wirklich sehr.

Auf das Sequel (yippee - ein Sequel und mal kein Remake! :respekt: ) freue ich ausnahmsweise auch. Das letzte Remake von 2014 fand ich unterirdisch, und das nicht (nur) wegen fehlender Härte. Da hat mir selbst der recht schwächliche "RoboCop 3" noch mehr "Spaß" gemacht.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Retro nach 15 Juli 2018, 10:49:08
Mir wäre dagegen eine Fortsetzung des (in meinen Augen sehr guten) Reboots deutlich lieber...  :icon_razz:

Dass eine Fortsetzung des Originals, welche noch dazu die Nachfolger komplett ausklammert, funktionieren kann glaube ich nicht.
Vor allem, da vich den zweiten Original-Robo auch recht gut fand- wenn dann müste man an den anknüpfen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: elpadro nach 16 Juli 2018, 03:59:42
Ich fand den 2. Teil auch gut, nette Bösewichtideen und quasi mal ein weigehend ehrliches Sequell Marke "Weitere Abenteuer von Robocop". Den gesamten Endkampf hätte man sich allerdings sparen können, der macht das ganze zu lächerlich.
Wenn man Blomkamps Aussagen so liest, könnte sich die Ausrichtung seines Films auch alle paar Jahre willkürlich ändern, je nachdem, was er in seiner aktuellen Wahrnehmungswelt im Original so zu erkennen meint.
Naja, Hauptsache kein Kinderfilm.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: McClane nach 16 Juli 2018, 15:57:43
Zitat von: Hitfield nach 15 Juli 2018, 10:38:57
Ich finde, Vacano bekommt viel zu selten Anerkennung, wenn es um diverse Film-Klassiker geht.


Vom Oberlandesgericht München bekam er jüngst sehr viel Anerkennung, mehr als viele andere Kameramänner. :)
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/kameramann-jost-vacano-bekommt-anteil-am-erloes-von-das-boot-15353177.html
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Roach nach 21 Juli 2018, 11:58:10
Zitat von: elpadro nach 16 Juli 2018, 03:59:42
Ich fand den 2. Teil auch gut, nette Bösewichtideen und quasi mal ein weigehend ehrliches Sequell Marke "Weitere Abenteuer von Robocop". Den gesamten Endkampf hätte man sich allerdings sparen können, der macht das ganze zu lächerlich.
Wenn man Blomkamps Aussagen so liest, könnte sich die Ausrichtung seines Films auch alle paar Jahre willkürlich ändern, je nachdem, was er in seiner aktuellen Wahrnehmungswelt im Original so zu erkennen meint.
Naja, Hauptsache kein Kinderfilm.


Ja genau. Wenn man früher unzufrieden war, über den mäßigen 3. Teil und dem eigentlich qualitativ recht ordentlichem 2. Teil, denkt man bei sich, was für Härte und Power da damals 1990 hintersteckte, als bei neuerem Aalglattem CGI - Quatsch, jetzt im Kino.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Retro nach 21 Juli 2018, 12:07:52
Ich mag den "aalglatten CGI-Quatsch" durchaus, mir hat das Remake sehr gut gefallen.
Ändert nichts daran, dass Robocop 3 nur ein peinliches Stück Scheisse ist.  :icon_razz:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Tito nach 21 Juli 2018, 19:00:59
Ich fand Teil 2 nie wirklich schlecht. Er kam zwar nicht an den ersten ran, aber war durchaus solide und unterhaltsam. Teil 3 dagegen, naja, man hat versucht RoboCop zu drehen, aber es wurde wohl eher RoboKindergartenCop...

Ändert aber nichts daran, dass ich mich über ein Sequel zum ersten Teil freuen würde, jedenfalls mehr als über das Reboot. Mir gefiel es einfach nicht als "RoboCop". Hätte der Film FutureCop geheißen, ohne Bezug zu Robo, wäre es für mich auch nur ein Durchschnittsfilm geworden.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Hitfield nach 21 Juli 2018, 23:45:05
Aus einem Thread von 2016:



RoboCop (8,5 / 10)
Der Klassiker; die blutigen Make-Up-Effekte und Shoot-outs sind auch heute noch heftig, an anderen (Stop-Motion-)Effekten hat der Zahn der Zeit stark genagt. Die Inszenierung von Paul Verhoeven gefällt mir aber immer noch super - rauer, plastischer und individueller als die konfektionierte, unterkühlte CGI lense flare-rerei heutzutage. (...)


RoboCop 2 (7 / 10)
Bei Gewalt und vor allem Zynismus wurde noch einmal deutlich nachgelegt. Das Sequel macht vieles richtig. Ein wirklich guter, düsterer SF-Actionfilm. Was aber seltsam ist: war trotzdem nie ein Kandidat für mich, um ihn immer mal wieder anzuschauen. Irgendwie fehlt der Reiz, ihn öfter zu sichten; und er fällt total aus dem Rahmen zwischen Sequels aus der gleichen Genre-Ecke, die fast zur selben Zeit veröffentlicht wurden wie "Predator 2" oder "Terminator 2". "RoboCop 2" ist im Vergleich vielleicht einfach zu 'trashig'.


RoboCop 3 (4 / 10)
Um ehrlich zu sein, ich kann mich trotz mehrfacher Sichtung an kaum etwas erinnern. Nur dass Teil 3 viel jugendfreundlicher war und einige Actionszenen und Effekte in Ordnung sind. Die Umbesetzung fand ich etwas irritierend. Und gab es nicht auch eine RoboCop-Flugszene mit irgendeinem Jetpack? Die sah schon damals glaube ich mäßig aus.


RoboCop (2014) (3 / 10)
Der Tiefpunkt der Filmreihe, noch schlimmer als die Remakes von "Total Recall" und "Nightmare on Elm Street". Langatmig, unterkühlt, unsympathisch, schwache Neuerzählung der Geschichte. Habe das Reboot schon längst wieder verdrängt.


https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,205335.msg1182785.html#msg1182785
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 14 August 2018, 07:58:13
Blomkamp würde wohl gern Peter Weller als Murphy/Robo zurückbringen.

Dann wird der Stuntman des alten Mannes auf jeden Fall Überstunden schieben müssen.  :icon_lol: ;)
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 14 August 2018, 09:13:17
Ohne Weller wäre doch die ganze Prämisse ohehin dämlich. Eine direkte Fortsetzung, die also die Fans anspricht, würde doch keinen Sinn ohne Weller machen. Robo ist ja glücklicherweise ohnehin nicht besonders agil und dank CGI sowie dem Anzug kann man die Stuntarbeit gut verbergen. Mich würde interessieren, ob der Film heute oder damals spielt. Ein Sequel, das Jahrzehnte danach spielt, kann in meinen Augen gut mit dem Thema der Menschmaschine funktionieren. Ein Murphy, der in diesem Körper gefangen ist, dessen organische Komponenten nach und nach quasi verroten, obwohl er ohnehin auch technisch obsolet ist, würde ich spannend finden. Kaufe ich für einen Dollar.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Inspektor Yuen nach 15 August 2018, 11:42:58
Zitat von: Mr. Blonde nach 14 August 2018, 09:13:17
Ohne Weller wäre doch die ganze Prämisse ohehin dämlich. Eine direkte Fortsetzung, die also die Fans anspricht, würde doch keinen Sinn ohne Weller machen. Robo ist ja glücklicherweise ohnehin nicht besonders agil und dank CGI sowie dem Anzug kann man die Stuntarbeit gut verbergen. Mich würde interessieren, ob der Film heute oder damals spielt. Ein Sequel, das Jahrzehnte danach spielt, kann in meinen Augen gut mit dem Thema der Menschmaschine funktionieren. Ein Murphy, der in diesem Körper gefangen ist, dessen organische Komponenten nach und nach quasi verroten, obwohl er ohnehin auch technisch obsolet ist, würde ich spannend finden. Kaufe ich für einen Dollar.


Würde mir auch passen, quasi der "Logan" im Robocop Universum.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Roughale nach 15 August 2018, 13:55:02
Wieso stürzt sich der Blomkamp nur noch in solch Wiederbelebungsversuche? Eigene Ideen hat er doch genug, hat man ja an seinen Kurzfilmen sehen können, aber erst Alöien und nun das? Finde ich traurig, obwohl er aus meiner Sicht leiderf nur einen guten Spielfilm hinbekommen hat, das war District 9. Ausserdem hoffe ich, dass er seine telentarmen Freunde mal nicht in einem Film einbaut...
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Roach nach 19 August 2018, 02:19:37
Zitat von: Hitfield nach 15 Juli 2018, 10:38:57
Zitat von: Roach nach 14 Juli 2018, 00:41:12

Lebt eigentlich Jost Vacano noch ?


Der ist Mitte 80 und erfreute sich vor 1-2 Jahren noch guter Gesundheit, aber er arbeitet leider seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Paul Verhoevens "Starship Troopers" und "Hollow Man" waren seine letzten Filme.

Aber schön, dass Du ihn erwähnt hast. Ich finde, Vacano bekommt viel zu selten Anerkennung, wenn es um diverse Film-Klassiker geht. Ich mag seinen Stil wirklich sehr.

Auf das Sequel (yippee - ein Sequel und mal kein Remake! :respekt: ) freue ich ausnahmsweise auch. Das letzte Remake von 2014 fand ich unterirdisch, und das nicht (nur) wegen fehlender Härte. Da hat mir selbst der recht schwächliche "RoboCop 3" noch mehr "Spaß" gemacht.


Jup. Früher haben die sich mehr Mühe gegeben, einen Film zu machen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 26 November 2018, 05:02:26
RoboCop returns... without Peter Weller:

https://screenrant.com/robocop-neill-blomkamp-peter-weller-return/

Nee, dann kann man das Ding ganz sein lassen. Was hat Blomkamp aber bitte auch für ein Pech mit seinen Projekten?
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 26 November 2018, 09:20:05
Sollen sie nun halt Robert John Burke fragen. Der ist inzwischen eh cooler.  ;)
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 22 Februar 2019, 09:17:45
Achtung: Off Topic!

Robocop (im alten Design) macht nun WEerbung für KFC  ;)

https://www.youtube.com/watch?v=lGPWkbVRNUk

https://www.youtube.com/watch?v=NzpaYs4cDpE

https://www.youtube.com/watch?v=OLTmf0GeoSs
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Grusler nach 22 Februar 2019, 13:39:16
 :icon_mrgreen:

Und beschützt das Rezept...

KFC Top Secret:
https://www.youtube.com/watch?v=0NdAnCwTfSE

Now stored at Bahnhof. :LOL:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 22 Februar 2019, 18:36:37
WTF?

Sind wir denn wieder in den 90ern? Muss er Sting gleich aus dem Käfig befreien? Oder kommt Arnie uns Bild und frisst Cup Nudeln?  :icon_lol: Irgendwie awesome, gleichzeitig wäre es aber befremdlich, wenn Weller dafür seine Stimme rausrückt, aber "RoboCop Returns" ablehnt.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Grusler nach 23 Februar 2019, 06:43:24
Zitat von: Mr. Blonde nach 22 Februar 2019, 18:36:37
WTF?

Sind wir denn wieder in den 90ern? Muss er Sting gleich aus dem Käfig befreien? Oder kommt Arnie uns Bild und frisst Cup Nudeln?  :icon_lol: Irgendwie awesome, gleichzeitig wäre es aber befremdlich, wenn Weller dafür seine Stimme rausrückt, aber "RoboCop Returns" ablehnt.


Robocop könnte aber Cop Nudeln essen...Tadaa..is ja bald Fasching, zumal der Witz eine Doppeldeutigkeit besitzt, die pervers-abgründige Bilder herafbeschwören kann...Robocop in Rothenburg City. :icon_lol: Zu Fasching könnte ja Robo (also unser Robo hier) den KFC Robocop als Avatar benutzen...aber er ist ja in letzter Zeit kaum hier...Na ja, wer wohl auf die Werbe-Idee kam, also früher wurde bei uns immer ordentlich gekifft, bevor man sich den Colonel's Bucket reingezogen hat, wird bei der Werbekampagne wohl nicht unbedeutend gewesen sein, der Stoff. smoking :icon_mrgreen:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 23 Februar 2019, 13:16:36
https://youtu.be/OLTmf0GeoSs?t=21


Coole Backdrop Werbekampagne. :respekt:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Grusler nach 24 Februar 2019, 08:40:54
Sie könnten doch auch gleich noch Cain mit in den Bahnhof holen, süchtig nach Geflügel. KKFFFCCC!!!! Und Clarence Boddicker will nur eins, das beschissene scheiß Rezept! Scheiße, Scheiße, Scheiße! Kannst du Fliegen Colonel? :icon_mrgreen:

Robocop 2 ist übrigens auf Japan-LD wirklich pervers vom Sound her, besonders im Finale! Sex für die Ohren. :dodo:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Roach nach 16 Mai 2019, 01:16:07
Zitat von: StS nach 26 November 2018, 09:20:05Sollen sie nun halt Robert John Burke fragen. Der ist inzwischen eh cooler.  ;)

Was ist denn los ??  Robert Burke kommt doch in RoboCop 12 mit nem Rollstuhl und 4 Jetpacks , mit voller Wucht gegen den Stromkasten geheizt, und und holt sich die Volle Energie, mit seinem DICK STEEL , die Pflegeschwester, "Guten Tag " zu sagen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 30 Juni 2019, 05:44:46
Peter Weller denies reports he's turned down a role in Neill Blomkamp's RoboCop sequel

"That's horseshit." "The thing with RoboCop is, I don't do interviews for free on RoboCop,"

Peter Weller couldn't be more clear.

https://theyyscene.com/2019/04/26/calgary-expo-guest-peter-weller-denies-reports-hes-turned-down-a-role-in-neill-blomkamps-robocop-sequel/ (https://theyyscene.com/2019/04/26/calgary-expo-guest-peter-weller-denies-reports-hes-turned-down-a-role-in-neill-blomkamps-robocop-sequel/)

----->

https://hnentertainment.co/exclusive-robocop-returns-screenwriter-michael-miner-talks-original-30-year-time-jump-in-his-draft-augmented-body-horror-villain-peter-weller-and-teases-the-return-of-officer-lewis/ (https://hnentertainment.co/exclusive-robocop-returns-screenwriter-michael-miner-talks-original-30-year-time-jump-in-his-draft-augmented-body-horror-villain-peter-weller-and-teases-the-return-of-officer-lewis/)
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Newendyke nach 1 Juli 2019, 11:09:16
Das Interview mit dem Autoren liest sich ganz interessant (Steampunk), aber ich bleibe trotzdem äußerst skeptisch; wie er da auch schon über Chappy gesagt hat, versucht Blomkamp gerne zu viel in einen Film zu packen, was dann dazu führt, dass so gar nichts ausgegoren wirkt und eher ein unfertiges Mischmasch netter Ideen wird. Und generell hab ich so meine Probleme mit remakes / reboots / sequels, die versuchen nach 30 bis 40 Jahren auf die gleiche Karte zu setzen... das ist doch immer zum Scheitern verdammt, da unsere Sehgewohnheiten einfach nimma die sind, die sie damals gewesen sind. Ich brauch keinen überzogenen Retro-Charme oder die alten Haudegen des Fan-Services zu liebe.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 11 Juli 2019, 08:55:39
Nochmal die Infos zusammengefasst:

https://cinemediatech.wordpress.com/2019/07/11/robocop-returns-peter-weller-arbeitet-nicht-umsonst/
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 11 Juli 2019, 22:05:55
Drehbuch soll übrigens, nicht nur gut voran kommen, sondern fertig sein.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 11 Juli 2019, 22:17:56
Zitat von: RoboLuster nach 11 Juli 2019, 22:05:55Drehbuch soll übrigens, nicht nur gut voran kommen, sondern fertig sein.

Habe ich da einen Übersetzungsfehler? Hatte nämlich auch im Hinterkopf, einen Artikel gelesen zu haben, der meint, das Script sei fertig. Finde aber keine Quelle dazu, außer diesem Tweet und den verstehe ich anders:

"    Script is being written. Going well! Imagine watching Verhoeven do a follow up film https://t.co/QDp5T7cf5L
    -- Neill Blomkamp (@NeillBlomkamp) 29. Juni 2019"

Heißt für mich: Script wird gerade geschrieben.

 :denk:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Moonshade nach 12 Juli 2019, 11:17:53
Ja, das bedeutet, es ist in Arbeit.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 12 Juli 2019, 19:29:37
Zu früh gefreut, hatte es auf einer dt. Seite gelesen. Habe aber auch, wo anders, gelesen, dass das Drehbuch von Justin Rhodes umgeschrieben wird.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 16 August 2019, 15:01:37
Neill Blomkamp nicht länger "RoboCop Returns"-Regisseur

https://twitter.com/NeillBlomkamp/status/1161887748535439360


Dreht lieber neuen Horror-Thriller. Idiot.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 16 August 2019, 15:04:03
Blomkamp ist raus...

Zitat von: undefinedOff Robocop. I am shooting new horror/thriller and MGM can't wait/ need to shoot Robocop now. Excited to watch it in theaters with other fans. N

"RoboCop" sollte für ihn eigentlich Vorrang haben als irgendein Horror/Thriller... Bin schwer enttäuscht, aber auch von MGM, dass die solchen Zeitdruck machen. Nach 32 Jahren hätte man da auch einfach noch ein kleines bisschen Geduld haben können. Ätzend.

Edit: Robo war schneller. ;(
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 16 August 2019, 15:10:53
Naja, wenn er für nen anderen Film unterschrieben hat, den er jetzt aktuell dreht, war die Sache mit Robocop/MGM zu dem Zeitpunkt wohl noch nicht spruchreif. Blöd halt, dass das Studio da nicht noch etwas wartet...
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 16 August 2019, 15:21:46
Dann soll man aber auch nicht 1 1/2 Jahre einen Hype aufbauen.  :frown:  Und wenn er nicht mal weiß, ob Horror oder Thriller und wie der Titel ist, kann das andere Ding ja auch nicht soooooo spruchreif sein. Wenn er das Ding gerade dreht, dann müsste ja irgendwas bekannt sein. In der IMDb steht ja auch nichts dazu. Man dreht ja nicht einfach so aus dem nichts einen Film. Spätestens die Vorproduktion hätte ja bekannt sein müssen. Stattdessen soll er jetzt gerade drehen? Nee, glaube ich nicht. Ich denke eher, dass er jetzt zeitnah was anderes machen wird, aber das wird auch noch seine Zeit dauern. Gut, wenn er dafür schon feste Verträge hat, ist es was anderes.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 16 August 2019, 15:29:53
Zitat von: Mr. Blonde nach 16 August 2019, 15:21:46Dann soll man aber auch nicht 1 1/2 Jahre einen Hype aufbauen.

Genau das meine ich auch.


...und das Studio soll warten (bis der Hype verflogen ist)?

Sollen Michael Dougherty drehen lassen. (Adam Wingard hat leider keine Zeit)
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 16 August 2019, 15:50:25
Aber gibt es wirklich einen "Hype" um das Projekt... oder nur etwas "Chatter" in Fan-Kreisen?
Über Blomkamp´s "Alien"-Projekt hat man bspw. mehr gelesen... bevor auch das in die Binsen gegangen ist.
Zudem schade, dass seine "Oats Studios"-Pläne nicht im erhofften Umfang realisierbar waren.
Einen wirklichen Bringer hat er nach "District 9" eh nicht mehr abgeliefert... also wer weiß, ob ein anderer Regisseur am Ende nicht vielleicht die bessere Wahl ist...
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 16 August 2019, 15:59:30
Zitat von: StS nach 16 August 2019, 15:50:25Aber gibt es wirklich einen "Hype" um das Projekt... oder nur etwas "Chatter" in Fan-Kreisen?

Heute nimmst du es aber ganz genau, oder? ;) Also ich war gehyped und auf Twitter hat er regelmäßig für die Fans Stimmung gemacht. Wer soll denn sonst gehyped sein, Nicht-Fans? Für mich wurde da ein Hype aufgebaut, der leider nicht zum Höhepunkt kam, sondern jetzt zusammensackt...

"also wer weiß, ob ein anderer Regisseur am Ende nicht vielleicht die bessere Wahl ist..."

Immerhin ist der Platz für Verhoeven jetzt wieder frei. <3
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 16 August 2019, 16:17:18
Zitat von: Mr. Blonde nach 16 August 2019, 15:59:30
Zitat von: StS nach 16 August 2019, 15:50:25Aber gibt es wirklich einen "Hype" um das Projekt... oder nur etwas "Chatter" in Fan-Kreisen?

Heute nimmst du es aber ganz genau, oder? ;) Also ich war gehyped und auf Twitter hat er regelmäßig für die Fans Stimmung gemacht. Wer soll denn sonst gehyped sein, Nicht-Fans? Für mich wurde da ein Hype aufgebaut, der leider nicht zum Höhepunkt kam, sondern jetzt zusammensackt...

Okay, alles klar. Bin nicht auf Twitter aktiv... also ist das wohl an mir vorbeigegangen.
Für die Fans ist das natürlich ätzend, keine Frage.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 16 August 2019, 16:27:25
Ein Fan fragte erst kürzlich, ob es der originale Anzug sein wird, darauf Blomkamp:

"1 million% original"

Mit sowas macht man schon wirklich die Fans heiß. Und ich will für ihn nicht hoffen, dass er aktuell einen Kurzfilm dreht und deswegen das Ding abgeblasen hat. Weil anscheinend dreht er seit 2015 gefühlt jedes Quartal einen Kurzfilm. Sollte er keinen richtigen Spielfilm drehen, der ihn jetzt verhindert, kann ich den Mann nicht mehr ernstnehmen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 16 August 2019, 19:30:02
Hat etwa nicht "jede" Filmseite zu den, wirklich spärlichen Infos und Vortschritten von RoboCop Returns, was geschrieben?^^

Da war bei Alien 5 auch nicht mehr los. Der Blomblöd soll weiter einfach gar nichts machen, ist besser für alle. Soll nächstes Mal einfach die Fresse halten.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Retro nach 16 August 2019, 23:29:58
Zitat von: RoboLuster nach 16 August 2019, 19:30:02Der Blomblöd soll weiter einfach gar nichts machen, ist besser für alle.
Bin dafür.  :mr.green:  Ich mag seine Filme eh allesamt nicht besonders.  :frech:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Hitfield nach 17 August 2019, 00:48:31
Gemessen an "District 9" hätte Blomkamp schon sehr gut als Regisseur für einen derartigen SF-Film gepasst. Allerdings hat er nach "District 9" mit jedem Werk weiter abgebaut und ist dann, nach dem grottenschlechten "Chappie" (2/10), komplett auf die Kurzfilm-Schiene gewechselt. Inzwischen sind da fast 20 Kurzfilme zusammengekommen. Ehrlich, ich verstehe seine Karriereplanung und Projektauswahl überhaupt nicht. Für "RoboCop" hätte er eigentlich alles andere absagen oder verschieben müssen.

Ich habe Verhoeven jetzt seit einiger Zeit nicht mehr gesehen, aber bis vor zwei Jahren sah er für sein Alter noch sehr fit aus. Und Verhoeven ist sogar jünger als Ridley Scott. *zwinker*
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: elpadro nach 21 August 2019, 02:51:51
Ich wünschte, man würde Robocop einfach überarbeiten und die ED209-Szenen vom Stop-Motionlook befreien.
100% aller übrigen Szenen sind in meinen Augen zeitlos perfekt.
Auch wenn mir Chappie insgesamt überhaupt nicht zugesagt hat, so finde ich die Animation des Roboters unglaublich gelungen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 22 August 2019, 00:56:05
Nee, ich liebe die Stop-Motion Effekte. Wenn dann könnten sie den Absturz von Dick Jones überarbeiten, das siehr eklig aus.

Die sollen einfach einen guten RoboCop Returns machen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: elpadro nach 24 August 2019, 23:23:45
Dass der Absturz so schlecht aussieht, verstehe ich auch nicht.
Das sah auch bei Stirb Langsam nicht wirklich dolle aus.
Und bei The Untouchables auch nichz, wobei es da vielleicht - warum auch immer - von De Palma so beabsichtigt war.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 25 August 2019, 03:39:37
Zwischen der Knetfigur mit den langen Armen in RoboCop und Hans' Sturz liegen qualitativ Welten. Das sieht in "Die Hard" absolut für damals wirklich gut aus. Die schwarzen Linien um Rickman sind wirklich nur dezent wahrnehmbar und die totale von seinem Sturz sieht ja sowieso ziemlich echt aus.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 25 November 2019, 10:44:28
Der neue Regisseur ist Abe Forsythe.

...der 2 Filme gemacht hat. :frech3:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr Creazil nach 25 November 2019, 14:33:32
Der Mann hat schon ein bisschen mehr gemacht. Die Frage ist viel eher, ob das was taugt.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Newendyke nach 25 November 2019, 15:31:21
Wir Fans des Originals können doch eh nur verlieren, wenn man sich mal so die letzten, was, 2 Jahrzehnte Remake- / Re-sequel-Wahn so anschaut. Ob der Kerl jetzt schon viel gemacht hat oder nicht, ist dann auch wurscht, da er wohl nicht groß gegen Entscheidungen von Produzenten anstinken werden wird und sicherlich beim Endschnitt kein großes Mitspracherecht haben wird.
Wie immer, bei solchen Projekten, werde ich mich entspannt zurücklehnen und das Endergebnis entspannt von der Couch aus begutachten. Dann spar ich mir 15+ Euro für den Kinogang und die Nerven selbiges für etwaigen Scheißdreck ausgegeben zu haben. 
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 25 November 2019, 19:46:29
Zitat von: RoboLuster nach 25 November 2019, 10:44:28Der neue Regisseur ist Abe Forsythe.

...der 2 Filme gemacht hat. :frech3:

Man fragt sich immer, wie die Studios auf sowas kommen. Gerade bei MGM geht es doch um einiges und das Ding ist doch reiner Fanservice...

@ Creazil: Der hat nur zwei Spielfilme gemacht, das hat Robo gemeint. Und das reicht einfach vorne und hinten nicht, um das Werk von Paul Verhoeven weiterzustricken. Jedenfalls auf den ersten Blick. Forsyteh darf mich gerne eines Besseren überzeugen, aber wie Newd schon durchscheinen lässt: Es entsteht der Eindruck, als habe man abermals eine Marionette ins Boot geholt, die möglichst wenig Widerstand leistet, sondern das umsetzt, was die Produzenten wollen. Genau das wäre Blomkamp sicher nicht gewesen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr Creazil nach 25 November 2019, 21:15:35
Ja, ja. Ich finde nur, dass sich an der Anzahl an Filmen, die ein Regisseur bis dahin gemacht hat, wenig ablesen lässt (siehe James Cameron: der hat vor "Terminator" und "Aliens" auch nur einen Film gemacht und über den hüllt man lieber den Mantel des Schweigens). Darum mein Kommentar. Schwerer wiegt für mich dahingegen in der Tat das "Erfüllungsgehilfe"-Argument...
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 25 November 2019, 22:26:24
Terminator war ein Überraschungserfolg, da hatte niemand einen Megahit erwartet.

Und wie du schon sagst; nur ein Film vorher (und der weitestgehend unbekannte "Cameron-Cut" dieses Filmes ist gar nicht schlecht, besonders die Geschichte darum), und schon gleich BÄNG! Megahit nach Megahit.

Hier geht es um was ganz anderes, RoboCop ist eine etablierte Marke, Hit und Megakult, dass muss jetzt wiederholt werden...

von jemandem der, wie du sagst, schon mehr als einen Film gemacht hat, und nichts davon ist irgendwie BÄM!, und fast alles komödiantische Serienepisoden und 3 Minuten Kurzfilme... mir wäre es also lieber, einen mir bekannten und geschätzten Regisseur zu sehen, der für meinen allerallerliebsten Film eine Fortsetzung in die Welt setzt. Du kannst da wenig bei ablesen, das verstehe ich. Kannst dich also zurücklehnen, du wirst weder enttäuscht, noch überrascht werden.

Oder gib einfach, um Klarheit zu schaffen, weiter bescheid, was du für "besorgniserregend" würdig befindest, und was nicht.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr Creazil nach 26 November 2019, 08:51:07
Besorgniserregend empfinde ich die derzeitige Filmindustrie bzw. den Blogbuster-Sektor im Allgemeinen. Drum mache ich zunächst nichts an diesem oder jenem Regisseur fest, da es in den meisten Fällen aufgrund besagter Studio-Politik, einen leicht formbaren, keine Widerworte od. Widerstände aufbietenden Filmschaffenden zu engagieren, eh irrelevant ist. Gleich ob er viel oder wenig gemacht hat. Ist aber auch egal. Ich hege gar keine Erwartungen für ein RoboCop-Remake/-Sequel/-Reboot oder welche fantasievolle neuartige Kategorisierung sie sich jetzt dafür ausgedacht haben mögen. Verhoevens Original ist gut wie es ist und bedarf eigentlich keiner Fortführung. Es gab in letzter Zeit genau zwei Aufgüsse von Klassikern, die ich persönlich zu schätzen wusste, und das waren "Mad Max Fury Road", sowie "Blade Runner 2049". Dagegen stehen freilich Unmengen von misslungen und fehlgeleiteten Neustarts, drum stirbt meine Hoffnung mit jedem halbgarem vergessenswerten Projekt ein wenig mehr.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 28 November 2019, 00:52:35
Seit wann werden Fortsetzungen zu "bedürftigen" Filmen gemacht?

Terminator, Predator, Lethal Weapon, Nightmare on Elmstreet zB hatten es nötig?

Dann mal Danke im Namen aller, die sich auf einen weiteren RoboCop Film freuen. Du kannst ja derweil auf die Fortsetzung von Battlefield Earth, oder so, warten. :happy3:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Roach nach 30 November 2019, 01:28:42
Zitat von: RoboLuster nach 22 August 2019, 00:56:05Nee, ich liebe die Stop-Motion Effekte. Wenn dann könnten sie den Absturz von Dick Jones überarbeiten, das siehr eklig aus.

Die sollen einfach einen guten RoboCop Returns machen.


RoboCop. 8 K . Digital ueberarbeitet. ( besser noch als Star Wars 77 .-97) . 3 D , Unrated, .Alte Filmrolle komplett poliert,und auf Digital . 

Oh, Mann . Einmal nur RoboCop im Kino neu sehen das wär'n. Traum.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: McClane nach 5 Dezember 2019, 09:59:51
Viele Erwartungen stecke ich auch nicht in einen neuen "RoboCop". Aber zur Frage mit der Film-Vorbildung: Jose Padilha hatte vor dem "RoboCop"-Remake nur zwei Spielfilme im Köcher (okay, der fertige "RoboCop"-Film spricht dann auch nicht unbedingt für ihn), der hier genannte Neil Bloomkamp bringt es auch nur auf drei.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 6 Dezember 2019, 07:49:23
Zitat von: McClane nach  5 Dezember 2019, 09:59:51Viele Erwartungen stecke ich auch nicht in einen neuen "RoboCop". Aber zur Frage mit der Film-Vorbildung: Jose Padilha hatte vor dem "RoboCop"-Remake nur zwei Spielfilme im Köcher (okay, der fertige "RoboCop"-Film spricht dann auch nicht unbedingt für ihn), der hier genannte Neil Bloomkamp bringt es auch nur auf drei.

Wann wurde Blomkamp denn zuletzt genannt? Der ist doch schon lange aus dem Spiel. Als Inszinator des ganzen Projektes konnte man schlecht was gegen ihn sagen, und seine Filme legen die Annahme nahe, dass er den Film auch ansprechend umgesetzt hätte, hier geht es aber mehr darum, ob man keinen erfahreneren Regisseur hätte verpflichten können, oder wenigstens einen der schonmal einen Hit gelandet hat, adar wenigstens einen, der schon bischen mit der Materie vertraut ist und nicht nur Komödien gedreht hat.

Naja, hab seinen letzten Film gesehen, und der war ganz ordentlich... aber ich hoffe, dass RoboCop Returns ganz anders aussehen wird. Meine Frage, wie die Verantwortlichen ausgerechnet auf diesen Regisseur gekommen sind, wurde jedenfalls nur noch größer.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: McClane nach 8 Dezember 2019, 15:36:30
Zitat von: RoboLuster nach  6 Dezember 2019, 07:49:23Wann wurde Blomkamp denn zuletzt genannt?

Hier im Thread? Sieben Beiträge über deinem, darauf bezog ich mich ja. Natürlich ist Blomkamp mit seiner bisherigen Filmographie eher prädestiniert für den Stoff, selbst wenn ich bei seinen Spielfilmen das Gefühl habe, dass er sich nur mit abnehmender Qualität selbst variiert. Aber es muss jetzt nicht unbedingt was heißen. Der einzige Spielfilm von Jordan Vogt-Roberts vor "Kong: Skull Island" war beispielsweise die Indie-Komödie "Kings of Summer", aber hat trotzdem einen arschgeilen Monsterfilm hinbekommen.
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 9 Dezember 2019, 19:56:52
OK mal schauen (auch wenn für mich nur die Helikopter-Szene groß in (positiver) Erinnerung geblieben ist, und die Zeitlupen-Schwert-Action von Hiddleston war katastrophal, fand ich den auch ganz ok), fürs Drehbuch kann der Regisseur ja nix.


Als erstes muss sowieso mal der Anzug vom 2. RoboCop Film her, sonst ist es auch wieder gelaufen für mich. Das Design muss sein, vielleicht nicht 1:1, aber ganz ganz ähnlich, fast genau gleich. :happy3:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: Mr. Blonde nach 9 Dezember 2019, 20:55:22
Robo mag Robos feine Blautöne.  :bier:
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: RoboLuster nach 9 Dezember 2019, 21:32:17
Ja schon... geht mir aber mehr um Kinn-Hals Partie des Helmes, und die Handgelenke.

Und das bunte Schimmern der Rüstung passt doch viel besser zum derzeitigen Retro-Synthie 80ies Vibe.  :bier:

ps:  Das Silber ist aber auch geil!
Titel: Re: RoboCop Returns (Sequel zu Verhoevens Original)
Beitrag von: StS nach 14 Dezember 2019, 14:32:31
Hier einfach mal was zum Original:

After a whopping three years in production, the filmmakers behind RoboDoc: The Creation of RoboCop have shared with Bloody Disgusting this incredible 20-minute-long clip that takes us back to the infamous ED-209 boardroom carnage scene that initially earned the film an X-rating with the MPAA.