Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Zensurforum => Thema erstellt von: Grusler nach 16 März 2019, 23:34:11

Titel: Die Vollstreckerin (Brigitte Lahaie)
Beitrag von: Grusler nach 16 März 2019, 23:34:11
(https://s17.directupload.net/images/190316/aruc4iqf.jpg) (http://"https://www.directupload.net")


https://ssl.ofdb.de/film/49570,Die-Vollstreckerin

Ist die deutsche Cargo Records DVD komplett unzensiert, bzw. anders als die franz. DVD? Für die franz. DVD wurde ja scheinbar eine TV-Fassung, o. ä. als Master benutzt, die zensiert ist und einen weniger freizügigeren, alternativen Vorspann, als die ebenfalls zensierte dt. VHS enthält. Das Szenenbild vom VHS-Cover gehört wohl zu einer Szene, die in beiden Versionen (dt. VHS/franz. DVD) fehlt, bzw. gekürzt ist.

https://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=328727
Titel: Re: Die Vollstreckerin (Brigitte Lahaie)
Beitrag von: Grusler nach 20 März 2019, 02:45:03
Um es nochmal zu vertiefen, der Grund, warum ich diese Frage stelle ist, ich vermute, dass es noch eine "härtere" Version (Export- oder Kinoversion, o.ä.), als die französische DVD-Fassung gibt. Da die dt. VHS diesen freizügigeren, alternativen Vorspann enthält, spricht das schon mal für eine Alternativ-Fassung, somit könnte es sein, dass diese Fassung, in ungeschnittener Version, mehr als nur Handlung vermissen lässt. Hier nun ein kleiner Schnittbericht zu der Szene (zum Vergleich, falls jemand die dt. Cargo-DVD haben sollte), welche offensichtlich zensiert ist und zwar in beiden genannten Fassungen:

GS VHS Zeitindex ab ca. 27:20 Min. :
Brigitte Lahaie wird in der Tiefgarage fast von zwei Kriminellen vergewaltigt.
Bevor die zwei Vergewaltiger vom Amtsvorsteher erschossen werden, wird Brigitte noch festgehalten und einer der beiden Männer fängt an ihr die Bluse und den Rock mit einem Rasiermesser zu zerschneiden, um sie nackt zu machen.
Bei ihrem Slip angekommen, sieht man noch wie das Messer angesetzt wird, Schnitt (bei ca. 28:11 Min.). Hier fehlt nun scheinbar genau das, was das VHS-Cover als Szenenbild zeigt, also eine Ansicht auf ihren Intimbereich bzw. wie der Slip weggerissen wird.

Ob nun zufällig in der deutschen VHS-Fassung genauso gekürzt wurde, wie in der franz. DVD-Version, oder ob diese Zensur generell vorab getätigt wurde, wäre ebenfalls eine weitere Frage die sich dazu stellt.

Wenn der Verleih der neuen deutschen Uncut-DVD SB.com versichert, dass die Version "erstmals ungeschnitten" erscheint, ist die Frage: Erstmals wo? In Deutschland oder weltweit? Leider wurden dort diesbezüglich keine weiteren Angaben gemacht...Update (21.03.19): Die Cargo-DVD wird von den meisten Shops/Anbietern als "erstmals ungeschnitten in Deutschland" beworben.

Nachtrag:
Diese franz. TV-Ausstrahlung läuft wohl 16 Sek. länger, als die franz. DVD:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=49570&vid=91267
Fraglich, ob wegen zusätzlicher Szenen, oder Label-Einblendungen, etc....könnte man ebenfalls mal überprüfen.
Titel: Re: Die Vollstreckerin (Brigitte Lahaie)
Beitrag von: spannick nach 20 März 2019, 03:34:12
interessant wäre dann sicher auch noch die FR-VHS...:

https://fr.shopping.rakuten.com/offer/buy/2707902/Executrice-L-VHS.html

wer hat, wer weiss?
Titel: Re: Die Vollstreckerin (Brigitte Lahaie)
Beitrag von: Grusler nach 20 März 2019, 03:53:02
Dieses französische VHS-Cover suggeriert, von der Gestaltung her, dann schon eher das, was man von einem Selbstjustiz-Krimi mit B. Lahaie erwartet. ;)

Mir will auch nicht so recht in den Kopf, warum man so einen Film mit der Lahaie aufzieht, ohne ihre Erotik-Talente "voll" auszuschöpfen, immerhin verkauft sich sowas immer gut, vorallem auch in andere Länder.

Nachtrag:

Konnte mittlerweile eine französische Fassung, mit der reinen Film-Laufzeit von 86:46 Min., streamen. Auch in dieser Fassung ist die angesprochene Szene zensiert.
Bezüglich des alternativen Vorspanns der dt. VHS, schaut man genau hin, sind die vermeintlichen Alternativ-Szenen vom Ende des Films "geklaut", kommen so also auch in der französischen Fassung, eben nur am Ende, vor. Womöglich hat der dt. Verleih diese Szenen vom Ende in den Anfang kopiert, um den deutschen Film-Titel besser im Bild platzieren zu können. ?
Nun wird die Cargo-DVD zumeist mit ca. 84 Min., manchmal aber auch mit ca. 87 Min. angegeben, wobei die kürzere Laufzeit evtl. noch ein (letzter?) Anhaltspunkt sein könnte, dass es sich hier um eine andere "uncut"-Fassung handelt, als die scheinbar übliche.