Gemeinschaftsforum.com

Gemeinschaftsforum => Filme und Serien im TV => Thema gestartet von: StS am 5 Januar 2022, 18:46:55

Titel: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 5 Januar 2022, 18:46:55

Horror titan James Wan (Saw, Insidious, The Conjuring, Malignant) is on board as executive producer for a supernatural horror series titled "Archive 81" for Netflix, inspired by the found footage podcast of the same name.

Set for a global premiere next Friday, January 14, 2022, Bloody Disgusting has restored the official series trailer that investigates a collection of damaged videotapes from 1994.

"Archive 81" stars Underwater's Mamoudou Athie with "Altered Carbon" alumna Dina Shihabi, Martin Donovan (Big Little Lies), Matt McGorry (How To Get Away With Murder), Julia Chan (Katy Keene), Evan Jonigkeit, and Ariana Neal (Hidden Figures).

In the series... "When archivist Dan Turner (Athie) takes a mysterious job restoring a collection of damaged videotapes from 1994, he finds himself reconstructing the work of documentary filmmaker Melody Pendras (Shihabi) and her investigation into a dangerous cult. As Dan is drawn into Melody's story, he becomes convinced he can save her from the terrifying end she met 25 years ago."

Marc Sollinger and Daniel Powell created the podcast and co-produced the series. "Stranger Things" director Rebecca Thomas directed half the debut season.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 6 Januar 2022, 16:26:35
Hab ich mir schon auf die Meldeliste gesetzt, obwohl ich gerade einen Prime-Monat abfrühstücke (Expanse, Bosch...) - der alte Akte X/Fringe-Fan lässt sich einfach nicht totkloppen. Und generell mag ich ja FF, wenn die nicht immer nur die alte Schlußgag-Mausefalle bedienen.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Eric am 19 Januar 2022, 23:04:32
Bin gerade erst bei Folge 2 und finde sie jetzt schon extrem interessant und äusserst spannend!!!
Und ich hoffe sehr, dass sie ihr bisheriges Niveau beibehält!


Absolut sehenswert!
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: AfterBusiness am 24 Januar 2022, 20:31:55
Ist das ne abgeschlossene Mini-Serie oder mit Cliffhanger?  :denk3:  :denk2:

Ok... selbst rausgefunden... wohl krasser Cliffhanger und auf 3 Staffeln ausgelegt. Wehe Netflix führt das nicht zu Ende......
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 24 Januar 2022, 20:36:28
Zitat von: Eric am 19 Januar 2022, 23:04:32Bin gerade erst bei Folge 2 und finde sie jetzt schon extrem interessant und äusserst spannend!!!
Und ich hoffe sehr, dass sie ihr bisheriges Niveau beibehält!

Absolut sehenswert!

Same here. Heute steht Folge 3&4 an. Hat ne schöne Stimmung, die Serie.
Aber das, was er als Experte da macht, um die Bänder wiederherzustellen, das könnte ich auch, so wie das in der Serie dargestellt wird.
Oder zumindest nach 3 Abenden bei der VHS zu dem Thema  :happy3:
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: mali am 25 Januar 2022, 00:32:09
Zitat von: StS am 24 Januar 2022, 20:36:28Oder zumindest nach 3 Abenden bei der VHS zu dem Thema  :happy3:
Ein VHS VHS-Kurs?
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 25 Januar 2022, 08:57:48
Zitat von: mali am 25 Januar 2022, 00:32:09
Zitat von: StS am 24 Januar 2022, 20:36:28Oder zumindest nach 3 Abenden bei der VHS zu dem Thema  :happy3:
Ein VHS VHS-Kurs?

Sozusagen.  :happy3:

Folge 4 gefiel mir persönlich bislang am besten.  :happy2:
Bis dato war alles "nur" creepy - und plötzlich wird es dazu auch mal (in einer Szene) überraschend bloody.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 28 Januar 2022, 10:33:31
Ja, leck mich fett - was ist das denn für ne geile Überraschungstorte.

Dass ich mal wieder im Mystery-Horror-Genre wieder ratlos rumprognostizieren würde, kommt bei mir auch eher selten vor, aber "Archive" schafft es problemlos - mit durch und durch creepy atmosphere und allem Drum und Dran und so vielen Horror-Scifi-Red-Herrings, dass Spekulationen Tor und Tür geöffnet ist.

Da das ja auf einem 35teiligen Podcast gleichen Namens basiert, dürften die Macher im Falle einer Fortsetzung auch nicht allzu sehr mit dem Plot hadern (wie bei dem unübersichtlichen "Dark").

Darsteller, Atmo, Spannung und Verwirrung, alles vom Feinsten bei mir nach Folge 4 - da will ich flott Nachschlag wenn möglich.
Die Kritiken geben es schon mal her - daher alle flugs reinschauen, solche Serien müssen zuende geführt werden.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 28 Januar 2022, 10:46:09
Heute stehen die letzten beiden Folgen bei mir an.
Bin ebenfalls (weiterhin) sehr angetan.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Butzemann am 28 Januar 2022, 14:15:07
Hab noch 3 Folgen vor mir und kann mich den postiven Stimmen nur anschließen.

Bin vor allem sehr angetan aufgrund des Settings (va. das Haus, in dem Dan Turner die Tapes restauriert is ja wohl der Hammer), der Atmosphäre und der sehr angenehmen Erzählweise bzw. des Tempos.

Auch alle Beteiligten machen ihre Sache sehr gut.

Bin voll freudiger Erwartung wie es weiter geht.  :tv:
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 29 Januar 2022, 14:24:22
Nach 6 Folgen freue ich mich schon auf das Finale, wenn mir auch allmählich die gute "Melody" auf lange Sicht als relativer Nervfaktor auf den Keks zu gehen beginnt.

Dass sie nicht wirklich investigativ wegen der Geschichte dort ist, sondern wegen ihrer Mutter, ist ja gut und schön, aber wie ungeschickt, poltrig und sich selbst erfolgreich als totaler "nutcase" verkaufendes Trottelchen kann man denn sein, um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Immer mit ängstlichem Blick und psychisch angeknackst rein ins Verderben und mit der Faust auf den roten Knopf, spätestens als sie den Polizisten bei der Suizidvernehmung mal so spontan kurz vor der Hysterie die komplette Verschwörung unterjubeln will - das bedingt dann bei mir schon etwas Augenrollen.
Gut, passt natürlich, weil sie ja wirklich nicht so besonders stabil geschildert wird, aber ich war jetzt schon fünfmal minimum kurz vor "Fresse halten! Durchatmen! Zuhören! Nachdenken!!!"

Ich glaube, ich hätte lieber jemand gehabt, dessen Knackse und Brüche nach und nach sichtbar werden, die Zweifel über Psychose oder Übernatürliches weckt - diese Melody hier kannst du eigentlich schon in der ersten Folge kaum zum Brötchenholen allein schicken, geschweige denn eine Investigativreportage machen lassen.

Der Plot ist aber weiterhin vom Feinsten.

Übrigens, weil das ggf. niemandem auffiel: in dem Teaser in Folge 6 wird ja die klassische (fiktive und dort angeblich niemals ausgestrahlte) Serie "The Circle" mit ihrer Eingangsmoderation beworben, der Creator vor dem dämonischen Kaminfeuer, der über fremde Dimensionen spricht. Das ist übrigens eine Symbiose aus den Moderationen von Rod Serling (inhaltlich, für Twilight Zone) und Boris Karloff (optisch, für "The Veil" eine Gruselanthologie die real nie ausgestrahlt wurde, die auch vor einem Kaminfeuer angekündigt wird).

https://www.youtube.com/watch?v=2fl5cltX9kg&list=PLEJJcRLVMJUJNN7-Ct940uJP_ZNu10YPC
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: pm.diebelshausen am 29 Januar 2022, 15:32:07
Gestern die letzten beiden Folgen der Staffel gesehen. Nun ja, spannend, ja, lange Zeit völlig kryptisch, alles und jeder ist fragwürdig.

Daraus ergibt sich in meinen Augen zu viel Redundanz (ja, wie oft soll ich dieses Ritual denn noch ansehen?) und mir wird die Glaubwürdigkeit etwas zerschossen. Moonie hat es ja auch benannt: da treten viele Figuren so dermaßen gaga und verstörend auf, dass ich mich schon frage, warum das von ihren Gegenübern so hingenommen wird. Beide Hauptfiguren erscheinen mir auch gar nicht mal gut gespielt, hingegen sehr einförmig und pappig.

Gucke ich trotzdem weiter, ist schon recht. Zumal den Connaisseur reichlich Bezüge und Zitate bei Laune halten.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 29 Januar 2022, 15:48:24
Muss erstmal verlängert werden, die Serie, soll sich aber in den Top10 bei N tummeln, kommt also ganz gut an. Im Umkehrschluss brauchen die Jungs in der Richtung mal wieder Events - denn ich denke mal mit "Stranger Things 4" geht die Saga auch langsam zuende.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Mills am 29 Januar 2022, 16:20:02
Zitat von: Moonshade am 29 Januar 2022, 15:48:24Muss erstmal verlängert werden, die Serie, soll sich aber in den Top10 bei N tummeln, kommt also ganz gut an. Im Umkehrschluss brauchen die Jungs in der Richtung mal wieder Events - denn ich denke mal mit "Stranger Things 4" geht die Saga auch langsam zuende.

Jede neue VÖ und sei es auch noch so großer Schrott, tummelt sich doch in der ollen Top 10 Liste bei N oder?  :denk2:
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 29 Januar 2022, 16:34:19
Naja, bei den vielen Starts pro Woche gehört schon ein wenig mehr dazu, vor allem, wenn es etwas weltweit funktionieren kann (also nicht nur ein lokaler Einkauf) leider gibt es nur selten Zahlen, aber die Serie war in der Wochenliste auf 1 und ist in der Tageliste auch noch in den Top10 unterwegs, das ist schon ein Indiz für den "heißen Scheiss, den man sehen muss".

Bei Cowboy Bebop hat es ja auch nicht gereicht für dauerhafte Spitzenpositionen.

Bisschen Durchhaltevermögen könnte aber nicht schaden, um Season 2 zu sichern.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Eric am 29 Januar 2022, 23:31:54
Wow, gerade eben die letzte Folge angesehen. Hui, hui, hui.
Ich bin absolut begeistert von dieser Serie!
Sie könnte locker auch als eine Staffel von AMERICAN HORROR STORY durchgehen und würde in deren Universum DEFINITIV zu den BESTEN Staffeln gehören!

Und was mich eigentlich am meisten begeistert hat, war der nahezu vollkommene Verzicht auf diese, für mich zumindest, echt dämliche Jumpscares, die in den letzten Jahren so "In" waren.  :respect:

Brauche ich ne 2. Staffel? Eigentlich nein, da ich das Ende schon irgendwie "kultig" finde, da man dadurch die Möglichkeit hat, die Geschichte selber im Geiste weiter zu spinnen.
Will ich gerne ne 2. Staffel? Hell yeah!!  :dodo:

Also generell sollte genau DIESE Serie bei AHS-Fans GANZ oben auf der Watchlist stehen!
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 30 Januar 2022, 17:21:31
Mir hat das Finale auch sehr gut gefallen, wobei die letzten Szenen ja nun wirklich eine Reihe von Interpretationsmöglichkeiten zulassen, sei es nun, dass sich Dan noch in der Otherworld befindet oder eine Zeitreise gemacht hat.

Diskutabel finde ich auch, dass er und Melody vor den "Ausgangstüren" aus dem "Drüben" getrennt werden, sie von Samuel ins Licht gezerrt wird, aber allein wieder in der Realität bei Mark und ihrer Mutter draußen ankommt.

Und ich wüsste dann gern noch mal, ob die Brände 1924 und 1994 jeweils wegen Fehlern oder Eingriffen von außen verursacht wurden oder eine natürliche Begleiterscheinung des Weltenüberschritts sind.

Insofern bitte ne Fortsetzung, ich möchte nicht später zwangsläufig nach dem Podcast im Web suchen müssen...
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: AfterBusiness am 30 Januar 2022, 20:56:18
Bin auch durch und wundere mich das Netflix noch keine 2.Staffel verkündet.... soviel Rotz bekommt ne 2.Staffel und wird dann abgesetzt.... das versteh einer....
Hauptsache Preise erhöhen ständig.... bin so oft auf die Schnautze mit "abgesetzten" Serien gefallen, das ich mir eigentlich geschworen hatte nix mehr zu schauen, was nicht mindestens 3 Staffeln bei Netflix hat.  :engel:
Aber ja.... die Serie hat mich so angefixt.... ich bin weich geworden. Wenn hier wieder gecancelt wird, gibts die endgültige Kündigung für lange Zeit....  :bang:  :wut:
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 9 Februar 2022, 11:18:42
Die acht-teilige 1. Staffel der 2022er ,,Netflix"-Serie ,,Archive 81" beruht auf einem gleichnamigen Podcast und erzählt die Geschichte eines Video-Sammlers/-Archivars/-Technikers (Mamoudou Athie), der von dem Chef eines geheimnisvollen Unternehmens (Martin Donovan) angeheuert wird, um in einem abgelegenen, bis auf ihn menschenleeren Gebäude im Wald eine Reihe alter Tapes zu restaurieren, die von einer Studentin (Dina Shihabi)) rund 25 Jahre zuvor aufgenommen worden waren, bevor es in dem geschichtsträchtigen New Yorker Wohn-/Hochhaus, über das sie damals recherchierte, zu einem fatalen, tödlichen Feuer kam...

Die Handlung entfaltet sich entlang der beiden Zeitebenen – zeigt die Vergangenheit auch konkret auf; also übers ,,Found Footage"-Material hinaus – wobei es gar zu ,,Interaktionen" zwischen ihnen kommt. Neben der Frage, was damals geschah (und was wohl auf den Tapes drauf ist), sind weitere Bereiche/Punkte, die aufgeboten werden u.a. noch Paranoia, Verschwörungen, ,,ungefestigte mentale Stabilität", Kult-Aktivitäten, ein besonderer Komet, Schimmel, Junkies, Kunst, eine Kreatur/Gottheit, ,,Schatten der eigenen Vergangenheit" sowie ein Snuff-Film. Obgleich das vielleicht ein wenig ,,überfrachtet" klingen/anmuten mag, hat mich das aber keineswegs gestört. Okay, eine spezielle ,,Gestalt im Bildschirm" hätte man ruhig weglassen können...

Von Rebecca Sonnenshine entwickelt, von James Wan mitproduziert und von den fähigen Regisseuren Haifaa Al-Mansour (,,Mary Shelley"), Rebecca Thomas (TV´s ,,Limetown") sowie Justin Benson & Aaron Moorhead (,,the Endless") in Szene gesetzt, überzeugt die Serie mit seiner creepy Atmosphäre und der ansprechenden Mystery-Komponente. Die Story ist interessant, die beiden Leads agieren prima, das Tempo ist ruhig, es gibt im Grunde keine ,,Jump Scares" zu verzeichnen – ganz in der Tradition bspw. Polanski-esker Genre-Kost der 60er/70er – und am Ende bleiben einige Fragen und Interpretationsmöglichkeiten zurück. Viele ,,Modern-Mainstream-Horror-Konsumierer" dürften mit ,,Archive 81" nicht gerade ,,warm werden" – ich selbst aber hoffe sehr auf eine baldige Fortführung...

gute 8/10
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 27 März 2022, 21:17:43
Erhält leider keine 2. Staffel.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 28 März 2022, 09:56:19
Ich hatte es schon befürchtet, weil so lange keine Info kam - andererseits, das wäre perfekt für eine Limited Series von 3 Staffeln gewesen.
Manchmal verstehe ich Netflix nicht, aber es hat ja auch keiner so richtig Einsicht in deren Bücher.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: AfterBusiness am 28 März 2022, 21:32:26
Zitat von: Moonshade am 28 März 2022, 09:56:19Ich hatte es schon befürchtet, weil so lange keine Info kam - andererseits, das wäre perfekt für eine Limited Series von 3 Staffeln gewesen.
Manchmal verstehe ich Netflix nicht, aber es hat ja auch keiner so richtig Einsicht in deren Bücher.

Ich finde es gut, das so jemand wie Du, der meiner Meinung nach ein gutes Portefolio hat was Filme und Serien betrifft... Du kennst viel, schreibst sehr gute Kritiken und kannst es irgendwie auch nicht verstehen, warum die Serie abgesetzt wurde. Ich hab bei schnittberichte.com meinem Ärger schon mehr als deutlich gemacht.... mittlerweile werde ich die Netflix Politik nicht mehr unterstützen.... viel neues reinwerfen, damit jeden Monat ne neue Serie oder ein neuer Film dabei ist.... will nicht sagen das darunter die Qualität leidet, da Archive sicherlich nicht billig daher kam. Umso verwundert ist man, das eine Serie die ne ganze Zeit unter den Top 10 Serien war einfach so abgesetzt wird. Sowas gibts halt irgendwie bei Disney+ oder AmaPrime nicht so in der Häufigkeit bzw. irgendwie kaum.... kommt mir so vor..... ich hab mich nur wieder über die "vergeudete" Zeit geärgert.... ich hab nicht viel Zeit für Serien und daher ist sowas umso ärgerlicher....  :bang:  :brutal:
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 29 März 2022, 11:54:54
Ich würde es nicht so hoch aufhängen, weil im Grunde Netflix nichts anderes tut, was die TV-Networks früher auch getan haben: eine Serie starten, auf Erfolg hoffen und bei Nichterfolg entscheiden, ob man sie weiterlaufen lässt oder den Stecker zieht.
Insofern ist es sogar besser, denn wo sonst mittendrin nach 3 oder 5 oder 9 versendeten Folgen Schluss war (auch mit der Produktion), hat man hier immerhin gleich eine komplette Staffel - was natürlich nur gut funktioniert, wenn darin auch so etwas wie ein Abschluss geschaffen wird.

Das Problem ist die Intransparenz, denn wo man sonst zumindest Quoten ins Feld führen konnte, hat man hier oft nur vage Aufrufzahlen, die keinen wirklichen Trend zulassen. Auch weiß man nicht, wie die wirtschaftliche Situation oder der Firmentrend wirklich hingeht, auf welche Felder man setzt und wo man sich entwickeln will (also bei Netflix: Spielserien, Importe, Leihgeschäft, Film(eigen)Produktionen, Animes, Reality, Doku, Kinder/Familien etc).

Meiner Empfindung nach setzt Netflix aktuell auf Flagships (wie Stranger Things, Bridgerton) und bewährte Konzepte (wie bei Vikings: Valhalla) und sonst auf günstigere regionale Produkte aus den unterschiedlichen Erdteilen. Man will sich von den anderen Anbietern abheben, hat aber Schwierigkeiten mit der Popularität der Konkurrenz von Prime und Disney, die noch mehr Budget haben. Die brauchen dringend neue "Leuchttürme"; daher auch die Kooperation mit Shonda Rhimes. Daran wird es sich mitentscheiden, denn nicht so viele können sich zwei oder mehr Streaminganbieter leisten oder diese dann auch substanziell wahrnehmen (geht mir genauso, da ich zwischendurch ja 2x im Jahr einen Prime-Monat einlege, dann aber Netflix quasi ruht).

Bei Archive 81 kann ich es mir nur so vorstellen, dass die Serie anfangs zwar in die Top 10 gestürmt ist, sich dort aber nie in ungeahnte Höhen schraubte, sondern als "sehr ordentlich" bei den Ergebnissen geführt wurde, aber möglicherweise zu viel kostete. Oder die Aufrufquote stimmte, aber die komplette Folgendurchsicht eben nicht.
Netflix hat reichlich (auch Krimi-) Mystery, vielleicht hat aber auch nur einigen Entscheidern die Serie nicht gefallen oder war nicht verständlich genug.

Solange Netflix noch einige Serien hat, die mich interessieren (und ich kann nicht wie wild bingen, sondern schaue eine nach der anderen mit 2 Folgen pro Tag, 4 bei Sitcoms und schaue eben noch Filme und teilweise normales TV), werde ich noch dabei bleiben, aber irgendwann könnte auch mal wechseln, wobei ich Disney und Apple nicht noch reicher machen möchte, nicht so schnell auf jeden Fall (aber eigentlich gilt das für alle Anbieter).
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: AfterBusiness am 30 März 2022, 18:55:09
Mir kommt es aber eher so vor, das Disney+ und Prime z.B. solche Absetzungen nicht so oft machen wie Netflix es tut. Da wird eher noch versucht das irgendwie zu beenden und sei es nur ein Film.
Also aus meinem Bauchgefühl gehen Disney+ und Prime "besser" mit Ihren Viewern um.... und mir ist es da egal ob ich jemanden mit Geld zuschütte. Vor allem stimmt meist der Preis..... Prime haben wir sowieso da meine Frau viel über Amazon bestellt. Ich zum Teil auch.... da lohnt es sich auf andere Weise schon.
Disney+ hab ich eher für die Kinder, da ich Ihnen die guten alten MickeyMaus Serien und Filme näher bringen will... auch National Geographic ist für Kinder Top. Ich zahle 69 Euro dafür im Jahr. Was zahlt man bei Netflix? Vor allem muss man noch drauf zahlen wenn man 4k möchte  :frech3: . Ist bei Disney+ alles dabei....  :respect:
Dann natürlich noch StarWars, die Marvel Sachen.... und und und..... ich find da mittlerweile mehr als bei Netflix.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: Moonshade am 31 März 2022, 11:21:35
Über Disney+ kann ich nichts sagen, die sind ja auch noch nicht so lange dabei, aber Prime startet jede Serie genauso als Versuchsballon wie alle anderen auch - insofern werden sie auch die eine oder andere Serie nicht fortsetzen (siehe etwa das etwas hastig herbei geschriebene Ende von "The Expanse", obwohl es noch einige Vorlagen gibt) wie auch Netflix. Möglicherweise hattest du mit deinen Interessen auch nur Glück.

Ansonsten stimme ich zu, dass Prime insgesamt günstiger ist, allerdings muss ich abseits des Bereichs, der wie bei N sowieso frei ist, deutlich draufzahlen bzw. das alte Videothekenprinzip anwenden und Leihgebühren für den Hauptteil der Filme investieren.
Aber sieht so aus, als müsstest du mal wechseln bzw. Abo beenden.
Titel: Re: Archive 81 (von James Wan produzierte Netflix-Horror-Serie)
Beitrag von: StS am 31 März 2022, 11:33:59
Zitat von: Moonshade am 31 März 2022, 11:21:35...aber Prime startet jede Serie genauso als Versuchsballon wie alle anderen auch - insofern werden sie auch die eine oder andere Serie nicht fortsetzen (siehe etwa das etwas hastig herbei geschriebene Ende von "The Expanse", obwohl es noch einige Vorlagen gibt)...

Von "Panic" hätte ich da z.B. auch durchaus eine 2. Staffel geschaut.

Disney+ brauche ich aktuell nicht, gerade weil man dort derart auf Marvel und Star Wars setzt.
Da reizt mich tatsächlich Apple+ mehr, da die Projekte für mich dort interessanter sind.
Alles in allem sind 2 Anbieter für mich aber vollkommen ausreichend... von dem Angebot und meiner Zeit her.
TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020