Gemeinschaftsforum.com

OFDb => Allgemeine OFDb-Themen => Thema erstellt von: mali nach 4 Oktober 2007, 12:49:18

Titel: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: mali nach 4 Oktober 2007, 12:49:18
Wäre ganz gut, wenn Du bei Gelegenheit bei den Tonformaten noch ganz unten zu den 3 bisherigen Sonderformaten "Hörfilm" oder "Bildbeschreibung für Sehbehinderte" hinzufügen kannst. Momentan muss man bei solchen Tonspuren immer "Sonstiges" nehmen.

Beispiel:
http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=34951&vid=220965
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: kruchtenkaiser nach 4 Oktober 2007, 13:12:54
mein Reden...  :arrow: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,69936.msg529162.html#msg529162

mit dem zusätzlichen Tonformat wär's dann auch endlich möglich, gezielt nach solchen Fassungen zu suchen...  :love:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Karm nach 4 Oktober 2007, 13:15:15
Audiodescription wäre die exakte Bezeichnung

Komplett hieße das eigentlich Audiodescription für Sehbehinderte falls es räumlich passen würde.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: mali nach 4 Oktober 2007, 13:53:29
Zitat von: Karm nach  4 Oktober 2007, 13:15:15
Audiodescription wäre die exakte Bezeichnung

Komplett hieße das eigentlich Audiodescription für Sehbehinderte falls es räumlich passen würde.


Auch gut, ich kenne nur die Bezeichnung aus dem TV :-)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr. Kosh nach 5 Oktober 2007, 15:20:56
Zitat von: Karm nach  4 Oktober 2007, 13:15:15
Komplett hieße das eigentlich Audiodescription für Sehbehinderte falls es räumlich passen würde.


Ist jetzt drin! :respekt:

Und ja, das paßt hin. Sieht zwar in der Maske nicht so aus (wird abgeschnitten), aber in der Fassungs-Ansicht sieht man es dann komplett.

Gruß
Dr. Kosh
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: mali nach 5 Oktober 2007, 15:37:49
Danke, sieht doch gleich viel passender aus :-)

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=34951&vid=220965
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 7 Juli 2011, 14:37:00
Hallo,

bitte bei allen Medien (Free-TV, DVD, HD DVD, das ganze Programm eben ;)) [oder wird das automatisch überall ergänzt?] als weitere mögliche Sprachen (beim Ton) ergänzen:

Bengali
Flämisch (bzw. Belgisches Niederländisch bzw. Vlaams)
Georgisch
Luxemburgisch
Serbisch
Ukrainisch




Sowie bitte als Tonformat ergänzen:

Dolby Digital 3.1




Vielen Dank!
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 7 Juli 2011, 18:38:37
Anmerkung

Ich war 10 Jahre mit einer Flämin (Belgierin) zusammen.
Flämisch ist niederländisch, und wird nur im Norden Belgiens gesprochen, da es dort neben dem verschwindend geringen deutsch sprachigen Teil, lediglich 2 Unterscheidungen der Sprache gibt (Vlaams und Valons) und hat einen etwas weicheren Dialekt als das harte Nederlands.

Vlaams = Flämisch = Nederlands = Niederländisch oder Holländisch
Valons = Wallonisch = Französisch

Zitat Wikipedia:
ZitatIm Norden des Königreiches lebt eine mehrheitlich niederländischsprachige flämische Bevölkerung, im wallonischen Süden hingegen wird mehrheitlich Französisch gesprochen. Im Osten des Landes sind westmitteldeutsche Mundarten verbreitet.
[...]
In Belgien gibt es heute drei Amtssprachen, Niederländisch (Flämisch, bezeichnet niederländische Dialekte in Flandern), Französisch und Deutsch (bezeichnet westmitteldeutsche Dialekte und die hochdeutsche Amtssprache in Ostbelgien).


Auf Deutschland übertragen wäre es, wenn jetzt zu den Sprachen auch Bayerisch, Kölsch o.ä. hinzugefügt werden würde. ;)

Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 7 Juli 2011, 22:04:04
Das Flämisch Niederländisch ist, steht ja auch in meinem Posting. ;) Ich hatte ebenfalls bei Wikipedia geschaut, allerdings unter dem Artikel Belgisches Niederländisch.

Meines Erachtens wäre es, wenn schon, eher mit dem Verhältnis von Österreichisch bzw. Schweizerdeutsch im Verhältnis zu Deutsch zu vergleichen als mit einem inländischen Dialekt.

Letztlich ist es mir verhältnismäßig egal, ob Flämisch nun aufgenommen wird. Es gibt aber einige Fassungen, in denen dieses als "Sonstiges" Tontformat gekennzeichnet ist.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr. Kosh nach 7 Juli 2011, 22:19:52
Zitat von: MMeXX nach  7 Juli 2011, 14:37:00
bitte bei allen Medien (Free-TV, DVD, HD DVD, das ganze Programm eben ;)) [oder wird das automatisch überall ergänzt?] als weitere mögliche Sprachen (beim Ton) ergänzen:


DD 3.1 und die Sprachen (bis auf Flämisch) sind jetzt drin.

Gruß
Dr. Kosh
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 7 Juli 2011, 22:20:31
Zitat von: Dr. Kosh nach  7 Juli 2011, 22:19:52
DD 3.1 und die Sprachen (bis auf Flämisch) sind jetzt drin.

Bedankt! :respekt:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 7 Juli 2011, 22:27:46
Zitat von: MMeXX nach  7 Juli 2011, 22:04:04
Meines Erachtens wäre es, wenn schon, eher mit dem Verhältnis von Österreichisch bzw. Schweizerdeutsch im Verhältnis zu Deutsch zu vergleichen als mit einem inländischen Dialekt.


Da hat Du schon recht, und ich habe ja auch ganz bewusst bayerisch genannt, da sich die Bayern ja nun als eigenes Völkchen sehen, deren natürliche Grenze der Main ist, und jeder der nördlich davon abstammt ist sowieso ein "Ausländer".  :icon_mrgreen: Flämisch wird aber auch immer nur da auftauchen, wenn der Film eine belgische Produktion, oder ein belgisches Label dahinter steht, oder u.U. einen belgischen Regisseur hat. Und für jemand der in Deutschland lebt und von diesen Dingen nichts weiss, für den sind das halt alles unterschiedliche Sprachen. ;)

Beispielweise hast Du ja auch bei vielen Produktionen statt spanisch "Castellano" stehen. Kastilisch ist halt die spanische Hauptsprache, und es wäre da m.E. auch unsinnig das beispielsweise auch noch in katalanisch o.ä. zu unterscheiden.


Edit:

Ooops das ging ja wieder flott  :respekt:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 7 Juli 2011, 22:30:54
Zitat von: SchubiDu nach  7 Juli 2011, 22:27:46ich habe ja auch ganz bewusst bayerisch genannt, da sich die Bayern ja nun als eigenes Völkchen sehen, deren natürliche Grenze der Main ist, und jeder der nördlich davon abstammt ist sowieso ein "Ausländer".


Schmarrn.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 7 Juli 2011, 22:33:29
 :LOL:

Der qualifizierte pm.diebelshausen Kommentar fehlte danoch.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Fastmachine nach 7 Juli 2011, 23:44:59
Was soll denn bitte "Luxemburgisch" für eine Sprache sein? In Luxemburg spricht man Französisch und Deutsch (bzw. den dortigen Dialekt). Letzterer ist zwar durchaus eigen, aber eng verwandt mit den Dialekten im angrenzenden Deutschland und für Deutsche nach etwas Einhören durchaus verständlich. Ich finde es zwar sinnvoll, wenn bei ausgesprochenen Dialektfilmen dazu eine Bemerkung steht, halte aber jetzt die Einführung von eigenen "Sprachen" dafür eher irreführend.

Ich weiß, es gibt überzeugte Dialektfans, die das anders sehen. Trotzdem hat kein Dialekt im deutschen Sprachraum auch nur annähernd hochsprachlichen Charakter, mit dem diskussionswürdigen Grenzfall Schweizerdeutsch vielleicht als Ausnahme.

Wer bitte will denn solche Kritierien auf alle Sprache anwenden? Sollen dann auch entsprechend sämtliche Dialekte der Weltsprache Spanisch etwa hier (von wem bitte?) aufgeführt werden? Gibt' s demnächst eine "schottische" Tonspur wenn Sean Connery mitspielt?

Natürlich gibt es da viele Empfindlichkeiten zwischen Staaten und Regionen desselben Sprachraums (auch zwischen Niederländern und flämischen Belgiern), aber muss man diesem lokal-, regional- und nationalpatriotischem Tamtam folgen? In meiner Jugend gab es mal eine Sprache "Serbokroatisch", jetzt gibt's ja angeblich "Serbisch" und "Kroatisch". Schlimm genug das alles.

Allerdings - und da hat MeXX wohl recht - entblöden sich sich etliche DVD-Hersteller nicht, dergleichen auf die Cover zu drucken und in die Menüs einzubauen. Frage: Ist das Cover das Maß der Dinge, unabhängig von den gesprochenen Tatsachen des Films? 
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Palaber-Rhabarber nach 8 Juli 2011, 00:03:55
Zitat von: SchubiDu nach  7 Juli 2011, 22:27:46
Beispielweise hast Du ja auch bei vielen Produktionen statt spanisch "Castellano" stehen. Kastilisch ist halt die spanische Hauptsprache, und es wäre da m.E. auch unsinnig das beispielsweise auch noch in katalanisch o.ä. zu unterscheiden.

Katalanisch steht bei Tonformaten zur Auswahl und das ist gut so.  ;)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: 666psheiko nach 8 Juli 2011, 07:38:51
IMO sollten alle Sprachen die auf Medien enthalten sind auch in der Fassungsmaske festgehalten werden können.

Bei BDs sind z.B oft gleichzeitig Spanisch und Kastilisch enthalten.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 8 Juli 2011, 10:50:04
Zitat von: 666psheiko nach  8 Juli 2011, 07:38:51
Bei BDs sind z.B oft gleichzeitig Spanisch und Kastilisch enthalten.


Sorry, aber dann haben die Macher einfach keine Ahnung. Kastillisch ist die amtliche spanische Hochsprache. Vielleicht meinst Du aber auch Katalanisch. Zwischen Kastillisch und Spanisch zu unterscheiden ist nämlich genauso schizophren wie zwischen Deutsch und Hochdeutsch zu unterscheiden. Auch Katalanisch ist keine eigene Sprache. Katalonien ist eine spanische Provinz, deren Hardliner schon seit Urzeiten für die Unabhängiggkeit kämpfen, und auch katalanisch ist keine amtlich anerkannte Sprache, sondern lediglich ein spanischer Sprach-Dialekt. Auch muss ich Fastmachine vollkommen rechtgeben. Es gibt kein luxemburgerisch, auch das ist lediglich ein Sprachdialekt.

Zitat von: 666psheiko nach  8 Juli 2011, 07:38:51
IMO sollten alle Sprachen die auf Medien enthalten sind auch in der Fassungsmaske festgehalten werden können.


Nur weil teilweise die Macher bei den Label keine Ahnung von Sprachen haben, halte ich solch eine Maßnahme für vollkommen überflüssig, aber wenn man sich in der OFDB auf das Niveau der teilweise pubertären und mittelalterlichen Sprachstreitigkeiten diverser Regionen einiger Länder herablässt, bitte, dann möchte ich aber auch, dass alle die Sprachen in der OFDB gelistet werden, die in meiner Asterix-Box enthalten sind.  :icon_mrgreen:

Ich halte es für angebrachter und vor allem übersichtlicher sich auf die amtlichen Sprachen in der Sprachbox zu beschränken, und ggf. Dialekte der einzelnen Sprachen im Bemerkungsfeld zu platzieren. ;)

Edit:
Zur Richtigstellung a gegen o und gegen gegen für ersetzt.  :king:  :icon_twisted:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 8 Juli 2011, 12:02:11
Zitat von: Fastmachine nach  7 Juli 2011, 23:44:59
Was soll denn bitte "Luxemburgisch" für eine Sprache sein?

Ich hatte mich auch hier wieder an der Wikipedia orientiert: Luxemburgische Sprache (http://de.wikipedia.org/wiki/Luxemburgische_Sprache)
Dort steht u.a. das Luxemburgisch in der EU als Minderheitssprache anerkannt wird. Siehe dazu auch die Heimseite der EU: http://ec.europa.eu/education/languages/euromosaic/doc4593_en.htm (http://ec.europa.eu/education/languages/euromosaic/doc4593_en.htm)




Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 10:50:04
Auch Katalanisch ist keine eigene Sprache. Katalanien ist eine spanische Provinz, deren Hardliner schon seit Urzeiten gegen die Unabhängiggkeit kämpfen, und auch katalanisch ist keine amtlich anerkannte Sprache, sondern lediglich ein spanischer Sprach-Dialekt.

Das ist falsch. Katalanisch zählt ebenso zu den anerkannten Minderheits- und Regionalsprachen der EU und ist teilweise auch Amtssprache:
Zitat
Viele Sprachen fallen unter diese Definition. Die in der EU am weitesten verbreitete Regional- und Minderheitensprache ist Katalanisch mit sieben Millionen Sprecherinnen und Sprechern in Spanien, Frankreich und in der Stadt Alghero auf Sardinien. Die meisten katalanisch sprechenden Menschen leben in Spanien in den Gemeinschaften, in denen Katalanisch von der Mehrheit der Bevölkerung gesprochen wird und neben Spanisch als Amtssprache gilt.

Quelle: http://ec.europa.eu/education/languages/languages-of-europe/doc141_de.htm (http://ec.europa.eu/education/languages/languages-of-europe/doc141_de.htm)




Allgemein bin ich zwar auch nicht dafür, dass alle möglichen Dialekte als Sprache aufgenommen werden, aber nachdem ich mir nun auch die Abschnitte auf der EU-Seite durchgelesen habe, bin ich der Ansicht, dass Luxemburgisch seine Berechtigung hat.

Dass Flämisch nicht aufgenommen wird, halte ich mittlerweile für in Ordnung. Hier könnte man darüber nachdenken, ob dann bei Fassungen als Sprache Niederländisch gewählt wird und dann im B-Feld "Flämisch/Belgisches Niederländisch"Vlaams"schieß-mich-tot erwähnt wird. Andere Meinungen dazu? Sollte einfach weiterhin "Sonstige" + Beschreibung im B-Feld bleiben?

Mein Grundanliegen ist es, möglichst wenig Einträge mit der Sprache "Sonstige" zu haben. Aber ich will dabei auch nicht auf Biegen und Brechen alle möglichen Sachen aufgenommen bekommen.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 8 Juli 2011, 12:21:00
Zitat von: MMeXX nach  8 Juli 2011, 12:02:11
Zitat von: Fastmachine nach  7 Juli 2011, 23:44:59
Was soll denn bitte "Luxemburgisch" für eine Sprache sein?

Ich hatte mich auch hier wieder an der Wikipedia orientiert: Luxemburgische Sprache (http://de.wikipedia.org/wiki/Luxemburgische_Sprache)
Dort steht u.a. das Luxemburgisch in der EU als Minderheitssprache anerkannt wird. Siehe dazu auch die Heimseite der EU: http://ec.europa.eu/education/languages/euromosaic/doc4593_en.htm (http://ec.europa.eu/education/languages/euromosaic/doc4593_en.htm)




Naja... als Minderheitssprache anerkannt, dort ist aber u.a. auch z.B. Friesisch und Niederdeutsch als Minderheitssprache anerkannt, deshalb ist es trotz allem keine anerkannte Amtssprache. ;) Siehe hier:

http://ec.europa.eu/education/languages/languages-of-europe/doc135_de.htm (http://ec.europa.eu/education/languages/languages-of-europe/doc135_de.htm)

ZitatAmtssprachen in der EU
Die 23 Amts- und Arbeitssprachen der Europäischen Union sind Bulgarisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Estnisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Irisch, Italienisch, Lettisch, Litauisch, Maltesisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Slowakisch, Slowenisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.

http://europa.eu/about-eu/countries/index_de.htm (http://europa.eu/about-eu/countries/index_de.htm)

Edit:
gerade noch gefunden:
http://europa.eu/about-eu/countries/member-countries/luxembourg/index_de.htm (http://europa.eu/about-eu/countries/member-countries/luxembourg/index_de.htm)
Zitat
Luxemburg
EU-Beitritt: Gründungsmitglied
Staatsform: konstitutionelle Monarchie
Hauptstadt: Luxemburg
Fläche: 2586 km²
Bevölkerung: 0,5 Millionen
Währung: Euro
Hörproben dieser EU-Amtssprachen:  Französisch , Deutsch
[...]
Letzeburgisch, die Nationalsprache, ist dem Deutschen verwandt. Deutsch ist für die meisten Luxemburger die erste Fremdsprache und wird auch in den Medien gesprochen. Französisch ist die Sprache der Verwaltung.

Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr.Butcher nach 8 Juli 2011, 13:51:42
Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 10:50:04
Sorry, aber dann haben die Macher einfach keine Ahnung. Kastillisch ist die amtliche spanische Hochsprache. Vielleicht meinst Du aber auch Katalanisch. Zwischen Kastillisch und Spanisch zu unterscheiden ist nämlich genauso schizophren wie zwischen Deutsch und Hochdeutsch zu unterscheiden. Auch Katalanisch ist keine eigene Sprache. Katalanien ist eine spanische Provinz, deren Hardliner schon seit Urzeiten gegen die Unabhängiggkeit kämpfen, und auch katalanisch ist keine amtlich anerkannte Sprache, sondern lediglich ein spanischer Sprach-Dialekt.

Auf manchen DVDs/BDs ist oft sowohl Castellano und Spanisch vorhanden. Und die beiden Tonspuren unterschieden sich in solchen Fällen definitiv.
Die zusätzliche Aufnahme von Kastilisch ist also durchaus sinnvoll.

http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=144043.0 (http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=144043.0)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 8 Juli 2011, 14:14:19
Zitat von: Dr.Butcher nach  8 Juli 2011, 13:51:42
Auf manchen DVDs/BDs ist oft sowohl Castellano und Spanisch vorhanden. Und die beiden Tonspuren unterschieden sich in solchen Fällen definitiv.
Die zusätzliche Aufnahme von Kastilisch ist also durchaus sinnvoll.

http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=144043.0 (http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=144043.0)


Wikipedia:

ZitatDie spanische oder auch kastilische Sprache (Eigenbezeichnung español [espaˈɲol] bzw. castellano [kasteˈʎano]) gilt als Weltsprache und gehört zum romanischen Zweig der indogermanischen Sprachen.

[...]

Das Spanische/Kastilische entwickelte sich aus einem im Grenzgebiet zwischen Cantabria, Burgos, Álava und La Rioja gesprochenen lateinischen Dialekt zur Volkssprache Kastiliens (Amtssprache war das Lateinische). Daher kommt auch der Name castellano (Kastilisch), der sich auf den geographischen Ursprung der Sprache bezieht. Die andere Bezeichnung, español (Spanisch), stammt von der mittelalterlichen lateinischen Bezeichnung Hispaniolus ab,

[...]


Castellano oder Español?

Castellano (Kastilisch) und español (Spanisch) sind vollkommen synonyme Bezeichnungen. Vor allem in Spanien ist die Entscheidung für den einen oder anderen Begriff aber oft politisch gefärbt.

;)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr.Butcher nach 8 Juli 2011, 14:28:20
ja und?

Es sind zwei Tonspuren die unterschiedlich benannt sind und sich noch dazu unterscheiden.
Irgendeinen Namen sollte diese zusätzliche Tonspur nun mal tragen und wenn diese den Film-Menüs nun mal eben als Castellano bezeichnet wird, sollte man dem auch in einer Datenbank nachkommen - dass man hier noch Korinthenkackerei betreibt weils in der Wikipedia einen Artikel dazu gibt ist ziemlich unnötig.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 8 Juli 2011, 14:39:39
Hmm.. das hat mit Korintenkackerei nichts zu tun, von mir aus könnt ihr machen was ihr wollt, nur wenn es soweit kommt, dass unterschiedliche Sprach-idiome anderer Sprachstämme Einzug in die Sprachbox halten, dann bitte auch alle deutschen unterschiedlichen Dialekte erfassen. Danke.

Noch einmal zu nachlesen:
http://www.spanisch-test.de/spanische-sprache.htm (http://www.spanisch-test.de/spanische-sprache.htm)
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spanische_Sprache.html (http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Spanische_Sprache.html)
http://www.aifp.org/spanisch/spanische-sprache.html (http://www.aifp.org/spanisch/spanische-sprache.html)
http://www.super-spanisch.de/spanienguide/spanienssprachen.htm (http://www.super-spanisch.de/spanienguide/spanienssprachen.htm)

;)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr.Butcher nach 8 Juli 2011, 14:47:04
Es ist einfach übersichtlicher eine Sprache so zu benennen wie sie auch im Menü steht. Was Sprachwissenschaftler dazu zu sagen haben, tut in diesem Fall nichts zur Sache.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 8 Juli 2011, 14:50:51
Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 14:39:39Hmm.. das hat mit Korintenkackerei nichts zu tun, von mir aus könnt ihr machen was ihr wollt, nur wenn es soweit kommt, dass unterschiedliche Sprach-idiome anderer Sprachstämme Einzug in die Sprachbox halten, dann bitte auch alle deutschen unterschiedlichen Dialekte erfassen. Danke.
Ich denke, niemand muss Angst haben, dass ein hochdeutscher Film nochmal auf Kölsch oder Bayrisch synchronisiert wird.

Da sich aber nunmal Tonspuren und Untertitel wie "Castellano" und "Flämisch" inzwischen häufen, wäre es sinnig, es dem DVD-Einträger zu ermöglichen, alle Ton- und Untertitelspuren entsprechend zu dokumentieren, ohne ihn jedesmal zu einer näheren Erläuterung im B-Feld zu zwingen. Letzteres tut nämlich nicht jeder und dann sieht es seltsam aus, z. B. wenn jemand das Problem damit löst, indem er "Niederländisch" doppelt anklickt. Ohne zusätzliche Erläuterung sieht es mehr nach einem Versehen als wie "Flämisch" aus.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 8 Juli 2011, 15:03:41
Zitat von: Chowyunfat2 nach  8 Juli 2011, 14:50:51
Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 14:39:39Hmm.. das hat mit Korintenkackerei nichts zu tun, von mir aus könnt ihr machen was ihr wollt, nur wenn es soweit kommt, dass unterschiedliche Sprach-idiome anderer Sprachstämme Einzug in die Sprachbox halten, dann bitte auch alle deutschen unterschiedlichen Dialekte erfassen. Danke.
Ich denke, niemand muss Angst haben, dass ein hochdeutscher Film nochmal auf Kölsch oder Bayrisch synchronisiert wird.

Das prominente Beispiel sind hier ja die von SchubiDu schon kurz erwähnten Asterix-Filme. Längere Antwort später...
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 8 Juli 2011, 15:13:22
Zitat von: MMeXX nach  8 Juli 2011, 15:03:41Das prominente Beispiel sind hier ja die von SchubiDu schon kurz erwähnten Asterix-Filme. Längere Antwort später...
:icon_eek: Damit habe ich allerdings nicht gerechnet! Tendiere aber noch dazu, dass das in die Abteilung "Ausnahmen bestätigen die Regel" fällt. Oder gibt es tatsächlich noch mehr Beispiele?
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 8 Juli 2011, 15:47:41
Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 10:50:04
Katalanien ist eine spanische Provinz, deren Hardliner schon seit Urzeiten gegen die Unabhängiggkeit kämpfen


Interessant. Ich dachte immer, es handelt sich um Katalonien und dessen Einwohner wären überwiegend für die Unabhängigkeit.  :andy:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 8 Juli 2011, 19:26:07
Zitat von: pm.diebelshausen nach  8 Juli 2011, 15:47:41
Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 10:50:04
Katalanien ist eine spanische Provinz, deren Hardliner schon seit Urzeiten gegen die Unabhängiggkeit kämpfen


Interessant. Ich dachte immer, es handelt sich um Katalonien und dessen Einwohner wären überwiegend für die Unabhängigkeit.  :andy:


Wo Du recht hast, hast Du Recht .. bereits heute nachmittag geändert ;)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 8 Juli 2011, 20:05:03
Zitat von: SchubiDu nach  8 Juli 2011, 10:50:04
Edit:
Zur Richtigstellung a gegen o und gegen gegen für ersetzt.  :king:  :icon_twisted:

Man kann nicht gegen etwas anderes ersetzen, sondern man tauscht gegen etwas. Oder man ersetzt halt einfach durch etwas. Ansonsten aber fein gemacht. :king: :king: :icon_twisted: :icon_twisted:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 8 Juli 2011, 22:01:57
Amen ..  :pidu:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Syncroniza nach 8 Juli 2011, 22:20:56
Zitat von: Dr.Butcher nach  8 Juli 2011, 13:51:42
Auf manchen DVDs/BDs ist oft sowohl Castellano und Spanisch vorhanden. Und die beiden Tonspuren unterschieden sich in solchen Fällen definitiv.
Die zusätzliche Aufnahme von Kastilisch ist also durchaus sinnvoll.

Bitte hier nicht auch noch damit anfangen. Wie im anderen Thread bereits geschrieben wurde: In diesen Fällen könnte das eine z.B. irgendein Südamerika-Spanisch sein, oder statt Katalanisch wurde versehentlich Kastilisch geschrieben oder sonstwas. Für Kastilisch gibt's auf DVDs soweit ich weiß nicht ja nicht mal nen 'Sprachcode' für die Tonspur (und da sind schon einige sehr dialekt-nahe Sachen aufgenommen), wozu auch. Beides ist einfach Spanisch, sofern man das nicht näher identifizieren kann. Alles andere (Cover-, Menü-Angaben) gehört dann höchstens ins Bemerkungsfeld.

Zitat von: MMeXX nach  8 Juli 2011, 12:02:11
Hier könnte man darüber nachdenken, ob dann bei Fassungen als Sprache Niederländisch gewählt wird und dann im B-Feld "Flämisch/Belgisches Niederländisch"Vlaams"schieß-mich-tot erwähnt wird.

Ich würd das eh immer so machen. Die Hochsprache beim Tonformat. Und Dialektform, wenn klar erkennbar zu den Bemerkungen.

Zitat von: Chowyunfat2 nach  8 Juli 2011, 15:13:22
Zitat von: MMeXX nach  8 Juli 2011, 15:03:41Das prominente Beispiel sind hier ja die von SchubiDu schon kurz erwähnten Asterix-Filme. Längere Antwort später...
:icon_eek: Damit habe ich allerdings nicht gerechnet! Tendiere aber noch dazu, dass das in die Abteilung "Ausnahmen bestätigen die Regel" fällt. Oder gibt es tatsächlich noch mehr Beispiele?

Bei "Ein Schweinchen namens Babe" beispielsweise. Einmal (hoch)deutsch, einmal "österreichisch" synchronisiert. Ist aber nun mal trotzdem als Sprache beides Deutsch. :icon_smile:
Oder die ganzen Filme auf Schweizerdeutsch, die nochmal hochdeutsch synchronisiert werden usw.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 8 Juli 2011, 23:21:35
[Erbsenzähl-Modus ON]Zusätzliche UT in Castellano kommen aber IMO häufig genug vor, und daher würde es nicht schaden, sie trotzdem hinzuzunehmen. Wenn man mal juxhalber nach "Österreichisch Dolby Digital" googelt, findet man bei weitem nicht so viel wie bei "Flämisch Dolby Digital". Und die Dialekte bei Asterix scheinen mir mehr auf dem Mist von Erkan & Stefan gewachsen zu sein und daher nicht zur Regel zu werden. Nur "Schweizerdeutsch" scheint tatsächlich sehr häufig vorzukommen, so dass ich fast geneigt bin, zu sagen: Na, dann auch rein damit :icon_mrgreen: *duck*

Es schadet natürlich genausowenig, wenn man es ins BF tippt. Macht aber halt nicht jeder und dann würden theoretisch Fragen offenbleiben (ob's letzlich jemanden juckt, ist eine andere Sache). Andere Internetseiten (z. B. Cinefacts) verfügen dann über diese zusätzliche Info, die OFDb nicht und damit wäre sie ja strenggenommen ad absurdum geführt.

Ich für meinen Teil hätte also immer noch kein Problem damit, wenn man es hinzunehmen würde, unabhängig davon, ob sich die Sprachen nun 95% gleich anhören oder nicht.[/Erbsenzähl-Modus OFF]
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Syncroniza nach 9 Juli 2011, 00:27:21
Dialekte sind eine Sache (ich selbst bin nicht für sowas, aber da lässt sich immerhin drüber diskutieren). Aber da versteh ich euch weiterhin gar nicht:
Zitat von: Chowyunfat2 nach  8 Juli 2011, 23:21:35
Zusätzliche UT in Castellano kommen aber IMO häufig genug vor

Das ist einfach Spanisch. Und wo jetzt der Vorteil ist, das in der Maske als "Castellano" anzugeben, nur weil's das Label zufällig so schreibt, sich der durchschnittliche OFDb-User aber fragt 'Häh, Castellano? Was ist das?', das will mir nicht ganz eingehen.
Und wenn Spanisch UND Castellano angegeben sind, dann kann da halt was nicht stimmen. Und wir sind uns doch einig, dass wir nicht die möglicherweise fehlerhaften Coverangaben kopieren, oder?
Soll halt mal ein Spanischkundiger sich solch eine Scheibe anhören/anschauen und das Mysterium aufklären... :icon_smile:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 9 Juli 2011, 01:51:09
Zitat von: Syncroniza nach  9 Juli 2011, 00:27:21
Und wenn Spanisch UND Castellano angegeben sind, dann kann da halt was nicht stimmen.
Was soll denn nicht daran stimmen, wenn ich  z. B. bei der BD zu "Elizabeth - Das goldene Königreich" während einem "Castellano vs. Espanol"-Untertitelvergleich eindeutig erhebliche Unterschiede in der Wortwahl feststelle?
Zitat von: Syncroniza nach  9 Juli 2011, 00:27:21
Und wir sind uns doch einig, dass wir nicht die möglicherweise fehlerhaften Coverangaben kopieren, oder?
Zumindest wenn beides drauf ist und sich die Wortwahl (bei UTs) oder die Synchronisationen unterscheiden, bräuchte man sich nicht auf Coverangaben zu verlassen. Aber ich gebe Dir recht, dass es vielleicht etwas ungewöhnlich aussieht, wenn man bei nur einer spanischen Spur "Castellano" angibt und damit dem evtl. uneingeweihten OFDb-Nutzer die logische Hochsprache Spanisch "vorenthält"  :icon_confused:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Palaber-Rhabarber nach 9 Juli 2011, 02:53:23
Zitat von: Chowyunfat2 nach  9 Juli 2011, 01:51:09
Zitat von: Syncroniza nach  9 Juli 2011, 00:27:21
Und wenn Spanisch UND Castellano angegeben sind, dann kann da halt was nicht stimmen.
Was soll denn nicht daran stimmen, wenn ich  z. B. bei der BD zu "Elizabeth - Das goldene Königreich" während einem "Castellano vs. Espanol"-Untertitelvergleich eindeutig erhebliche Unterschiede in der Wortwahl feststelle?
Zitat von: Syncroniza nach  9 Juli 2011, 00:27:21
Und wir sind uns doch einig, dass wir nicht die möglicherweise fehlerhaften Coverangaben kopieren, oder?
Zumindest wenn beides drauf ist und sich die Wortwahl (bei UTs) oder die Synchronisationen unterscheiden, bräuchte man sich nicht auf Coverangaben zu verlassen. Aber ich gebe Dir recht, dass es vielleicht etwas ungewöhnlich aussieht, wenn man bei nur einer spanischen Spur "Castellano" angibt und damit dem evtl. uneingeweihten OFDb-Nutzer die logische Hochsprache Spanisch "vorenthält"  :icon_confused:


Und ich bin dafür, dass wir neben niederländisch unbedingt noch holländisch zusätzlich ergänzen.  :icon_lol:

Schon mal überprüft, ob eine deiner spanischen UT nicht zufällig katalanisch ist.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 9 Juli 2011, 03:06:37
Zitat von: POSTAL nach  9 Juli 2011, 02:53:23Und ich bin dafür, dass wir neben niederländisch unbedingt noch holländisch zusätzlich ergänzen.  :icon_lol:
Ja, genau! Dann kannst Du bei Deinen fünfmillionen DVDs, bei denen Du neben Niederländisch auch Holländisch drauf hast, es auch so anklicken :icon_lol:

Zitat von: POSTAL nach  9 Juli 2011, 02:53:23Schon mal überprüft, ob eine deiner spanischen UT nicht zufällig katalanisch ist.
Nein, ich halte meine Coverangaben für glaubwürdiger als Deine Zweifel :icon_lol:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Syncroniza nach 9 Juli 2011, 03:52:45
Zitat von: Chowyunfat2 nach  9 Juli 2011, 03:06:37
Nein, ich halte meine Coverangaben für glaubwürdiger als Deine Zweifel :icon_lol:
? Welche Coverangaben denn? Bei z.B "Das goldene Königreich (http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=129184&vid=299856)" steht auf dem Cover ja gar nichts von verschiedenen spanischen bzw. kastiliischen Untertiteln - oder?

Zitat von: POSTAL nach  9 Juli 2011, 02:53:23
Schon mal überprüft, ob eine deiner spanischen UT nicht zufällig katalanisch ist.
Bei seinem obigen Eintrag hat er "Spanisch (Lateinamerika)" bei den Untertiteln stehen.
Wenn sowas erkannt wird, isses ja eh super. (Stand das irgendwo? Oder kam die Angabe etwa gar nicht von dir? @Chowyunfat)
Ich selbst wär mir bei den Unterschieden zwar immer noch unsicher, aber die Untertitel sind ja eh nur für diejenigen, die sich damit auskennen, soll heißen richtig Spanisch können. *lach*
Ideal wär dann wohl noch in den Bemerkungen ne Zuordnung von 'Menü/Cover-Sprache' zu 'echter Sprache' oder so, falls das irgendwo abweicht. (Weil ja dann immer noch nicht klar ist, ob mit Castellano jetzt das europäische Hochspanisch oder ein südamerikanisches Spanisch gemeint ist. Nach Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Sprache#Castellano_oder_Espa.C3.B1ol.3F) könnte es durchaus letztere Möglichkeit sein, aber das könnte ja jedes Label auch unterschiedlich machen..)

Aber wir kommen ein wenig vom Thema ab. :icon_smile:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 9 Juli 2011, 10:30:01
Entscheidend bei der Frage, ob Dialekt oder eigene "Sprache", ist besonders auch, ob es eine eigene Schriftsprache gibt, also neben einem eigenen Wortschatz auch eine eigene Grammatik gibt, die sich in der Schriftsprache manifestiert.
Das ist Katalanisch sowie Luxemburgisch ganz klar der Fall, weshalb es sich hier eben per Definition um Sprachen handelt.
Beim Flämischen ist das nicht der Fall, deshalb keine eigene Sprache.

Unabhängig davon besteht jedoch die Problematik, dass sich viele Dialekte sehr stark von den jeweiligen Hochsprachen unterscheiden, im Gegensatz es aber viele eigene (Schrift)Sprachen gibt, die einer Hochsprache genauso nah (oder näher) sind, als ein bestimmter Dialekt.

Deshalb mein Vorschlag, sofern nicht schon praktiziert:
Eigene Schriftsprache = eigene Sprache = in der Ofdb-Sprachauswahl
Betrifft z.B.: Katalanisch, Slowakisch, Serbisch, Kroatisch, Okzitanisch und Sorbisch uvm.

Keine eigene Schriftsprache = (per Definition) Dialekt = Angabe der Hochsprache (plus Bemerkung im Feld)
Betrifft z.B.: Schweizerdeutsch, Flämisch
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 9 Juli 2011, 10:38:07
Das Sprachen Ding kann man so sehen oder so sehen. Das ist eine Frage der Definition und das prinzipielle Problem von Kategorisierungen. Egal für welche Strategie man sich entscheidet: es wird immer Fälle in der Datenbank geben, bei denen die Strategie und grundsätzliche Definition zu Unschönheiten führt. Welche das sind liegt aber auch wieder im Auge des Betrachters und unterschiedliche Leute setzen unterschiedliche Prioritäten. Da können wir uns kariert diskutieren...

Deshalb ist mir letztlich egal, nach welchem Prinzip Sprachen in die OFDb aufgenommen werden: wichtig ist nur der Grundsatz, die Definition, das Prinzip, die Strategie.

Und Sir Francis' Definition/Strategie/Auffassung scheint mir bislang am sinnvollsten und auch praktikabel:

Zitat von: Sir Francis nach  9 Juli 2011, 10:30:01
Eigene Schriftsprache = eigene Sprache = in der Ofdb-Sprachauswahl
Betrifft z.B.: Katalanisch, Slowakisch, Serbisch, Kroatisch, Okzitanisch und Sorbisch uvm.

Keine eigene Schriftsprache = (per Definition) Dialekt = Angabe der Hochsprache (plus Bemerkung im Feld)
Betrifft z.B.: Schweizerdeutsch, Flämisch


Wohl gemerkt: nicht um die Welt und die Sprachen zu erklären wie sie sind, sondern um dem Umgang der OFDb mit Tonspuren ein Prinzip zugrunde zu legen.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: SchubiDu nach 9 Juli 2011, 11:17:18
Wie es Syncroniza bereits gesagt hat, weitet sich die Diskussion immer mehr zur Haarspalterei aus. Wenn katalanisch das Maß aller Dinge hier sein soll, nur weil einige Labels zu dusselig sind es richtig zu machen, dann haben grundsätzlich alle anderen von der EU anerkannten spanischen Minderrheits-Dialekte wie Galicisch und Baskisch sowie die anderen wie Jiddisch und Walisisch sowie die deutschen Dialekte Friesisch und Niederdeutsch eine Berechtigung in der Liste, die dann irgendwann so richtig schön unübersichtlich wird, und nebenbeibemerkt wenn man es genau nimmt, ist Bayerisch und selbst schwyzer dütsch ist eine Schriftsprache.

Wikipedia
ZitatSchweizerdeutsch (schweizerdt. Schwizerdütsch, Schwiizertüütsch und ähnlich) ist eine Sammelbezeichnung für die in der Deutschschweiz gesprochenen alemannischen Dialekte.

Die schweizerische Variante des Standarddeutschen wird Schweizer Hochdeutsch (in der Schweiz: Schweizerhochdeutsch) oder Schriftdeutsch genannt
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 9 Juli 2011, 11:40:35
Zitat von: SchubiDu nach  9 Juli 2011, 11:17:18
Wie es Syncroniza bereits gesagt hat, weitet sich die Diskussion immer mehr zur Haarspalterei aus. Wenn katalanisch das Maß aller Dinge hier sein soll, nur weil einige Labels zu dusselig sind es richtig zu machen, dann haben grundsätzlich alle anderen von der EU anerkannten spanischen Minderrheits-Dialekte wie Galicisch und Baskisch sowie die anderen wie Jiddisch und Walisisch sowie die deutschen Dialekte Friesisch und Niederdeutsch eine Berechtigung in der Liste, die dann irgendwann so richtig schön unübersichtlich wird, und nebenbeibemerkt wenn man es genau nimmt, ist Bayerisch und selbst schwyzer dütsch ist eine Schriftsprache.

Wikipedia
ZitatSchweizerdeutsch (schweizerdt. Schwizerdütsch, Schwiizertüütsch und ähnlich) ist eine Sammelbezeichnung für die in der Deutschschweiz gesprochenen alemannischen Dialekte.

Die schweizerische Variante des Standarddeutschen wird Schweizer Hochdeutsch (in der Schweiz: Schweizerhochdeutsch) oder Schriftdeutsch genannt



1) Ausnahmen und umstrittene Fälle gibt es immer und wird es immer geben. Das betrifft nicht nur das Schweizerdeutsch, sondern z.B. auch das Sizilianische. Der von mir formulierte Vorschlag soll auch nur eine Richtlinie darstellen. Im Zweifelsfall gibt immernoch "Sonstige" sowie Erläuterung im Bemerkungsfeld.

2) Du zitierst ungenau und erläuterst ungenügend:
Wie im Wikipedia-Artikel weiter zu lesen ist, handelt es sich nicht um die Schreibweise des gesprochenen Schweizerdeutsch, welches eine Umgangssprache ist, sondern um das Schweizer Hochdeutsch, das sich fast ausschließlich durch die Verwendung individueller Wörter und im Hochdeutschen veraltetere Begriffe definiert. Verwendet wird diese Schriftvariante insbes. in Ämtern, wie weiter zu lesen ist. Es handelt sich eben nicht um die Verschriftlichung des Schweizerdeutschen, die als Umgangssprache Verwendung findet.

3) Geht es nicht darum, alle winzigen Minderheitssprachen wie Friesisch, Niederdeutsch oder Baskisch in die Liste aufzunehmen, nur weil es eben diese gibt, sondern diejenigen Sprachen, die auf Bild- und Tonträgern eine vermehrte Verwendung finden.

4) Bedeutet "Schriftsprache" mitnichten, dass es irgendwo irgendwelche Dialektliteratur gibt, die bestimmte Dialekte des Bayrischen z.B. in Form von Gedichten oder Witzen dokumentiert und veranschaulicht. Es geht um eine standartisierte Schrift, die im Schriftverkehr und/oder etwa in offiziellen Dokumenten Verwendung findet.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 9 Juli 2011, 12:28:39
Zitat von: Syncroniza nach  9 Juli 2011, 03:52:45Welche Coverangaben denn? Bei z.B "Das goldene Königreich (http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=129184&vid=299856)" steht auf dem Cover ja gar nichts von verschiedenen spanischen bzw. kastiliischen Untertiteln - oder? (...) Bei seinem obigen Eintrag hat er "Spanisch (Lateinamerika)" bei den Untertiteln stehen.
Wenn sowas erkannt wird, isses ja eh super. (Stand das irgendwo? Oder kam die Angabe etwa gar nicht von dir? @Chowyunfat)

Nee, ich hab' davon keinen Plan  :icon_mrgreen: Eben nachgesehen, stand tatsächlich nicht auf dem Cover, aber im Hauptmenü. Ironischerweise als "Spanisch (Lateinamerika)" sowie als "Castellano". Theoretisch hätte ich also beide Spuren im BF erläutern müssen (hol' ich nach). Auch, wenn das im Grunde genauso eine unreflektierte, blinde Übernahme von Herstellerangaben wäre. Es sei denn, man seziert alle UTs auf ihre tatsächliche Beschaffenheit oder formuliert es zumindest plausibel (was nur wenige machen, in diesem Fall nicht mal ich).
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 9 Juli 2011, 13:09:50
Da habe ich ja was losgetreten. :icon_mrgreen:

Es ging mir, wie gesagt, nicht darum, dass hier jetzt alles Mögliche ergänzt und reingequetscht wird. Aber einige Sprachen sollten schon dazu. Ich hatte mich wie gesagt mal über die Disc Area nach "Sonstiges" beim Ton umgesehen.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 12 August 2011, 21:21:56
Könnte man noch bitte "Persisch" und "Mongolisch" in die Liste mit aufnehmen?
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr. Kosh nach 15 August 2011, 19:35:25
Zitat von: Sir Francis nach 12 August 2011, 21:21:56
Könnte man noch bitte "Persisch" und "Mongolisch" in die Liste mit aufnehmen?


Ok, beide nun drin.

Gruß
Dr. Kosh
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 15 August 2011, 21:02:08
Zitat von: Dr. Kosh nach 15 August 2011, 19:35:25
Zitat von: Sir Francis nach 12 August 2011, 21:21:56
Könnte man noch bitte "Persisch" und "Mongolisch" in die Liste mit aufnehmen?


Ok, beide nun drin.

Gruß
Dr. Kosh



Danke  :respekt:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 30 August 2011, 15:38:35
Passt da vielleicht noch Paschto in die Tonformatliste? Könnte ich bei "Osama" (http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=38909&vid=325420) brauchen. ;O) Ist Amtssprache in Afghanistan und nicht bloß ein Synonym oder eine Variation des Persischen wie z.B. Darsi.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 25 September 2011, 16:28:02
Zitat von: pm.diebelshausen nach 30 August 2011, 15:38:35
Passt da vielleicht noch Paschto in die Tonformatliste? Könnte ich bei "Osama" (http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=38909&vid=325420) brauchen. ;O) Ist Amtssprache in Afghanistan und nicht bloß ein Synonym oder eine Variation des Persischen wie z.B. Darsi.


O Ja
O Vielleicht
O Absurd
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Karm nach 25 September 2011, 17:42:43
Zitat von: pm.diebelshausen nach 25 September 2011, 16:28:02
Zitat von: pm.diebelshausen nach 30 August 2011, 15:38:35
Passt da vielleicht noch Paschto in die Tonformatliste? Könnte ich bei "Osama" (http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=38909&vid=325420) brauchen. ;O) Ist Amtssprache in Afghanistan und nicht bloß ein Synonym oder eine Variation des Persischen wie z.B. Darsi.


O Ja
O Vielleicht
O Absurd


Wie oft ist Dir die denn bis jetzt untergekommen?
Nur um in einem (1) Eintrag das "Sonstige" zu umgehen vielleicht noch zu selten (oder gar ein Einzelfall?). :D
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 25 September 2011, 17:51:08
Aber Afghanistan ist doch ein aufstrebendes Filmland.  :D

Naja, sooo viiieeel seltener als Mongolisch (s.o.) ist Paschto nun auch wieder nicht. Aber ich weiß nicht, welche Kriterien erfüllt sein müssen, damit eine Sprache aufgenommen wird. Todesursachen für Personeneinträge scheinen da offener angegangen zu werden. :O)

Dann halt ohne Paschto.  :bawling:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 10 Juli 2012, 12:14:43
Könnte man bei den Tonspuren "Kommentar" in "Audiokommentar" umbenennen? Das wäre dann meiner Meinung nach einheitlicher. Bei den Untertiteln heißt es ja ebenfalls "Audiokommentar" und in den meisten Fällen steht im Extrasfeld ebenfalls Audiokommentar.

(Ich bin der Meinung, ich hätte das vor kurzem bereits mal geschrieben, konnte es aber nicht finden. Daher ggf. "Entschuldigung!", falls es doch doppelt ist...)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr. Kosh nach 12 Juli 2012, 13:36:01
Zitat von: MMeXX nach 10 Juli 2012, 12:14:43
Könnte man bei den Tonspuren "Kommentar" in "Audiokommentar" umbenennen? Das wäre dann meiner Meinung nach einheitlicher. Bei den Untertiteln heißt es ja ebenfalls "Audiokommentar" und in den meisten Fällen steht im Extrasfeld ebenfalls Audiokommentar.


Klar, kein Problem! Ist jetzt umbenannt (auch in den schon vorhandenen Einträgen).

Gruß
Dr. Kosh
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: MMeXX nach 12 Juli 2012, 13:37:31
Wiederum bedankt! :D
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 12 Juli 2012, 16:10:21
Völlig zu recht. Fein.  :respekt:

Das sind so Kleinigkeiten, die nach so einer kleinen Änderung dann doch etwas wesentlich Stimmigeres abgeben.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Max Blank nach 6 Januar 2017, 09:47:07
Bitte um die Ergänzung von:

- Litauisch
- Lettisch
- Weißrussisch
- Estnisch

Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: ----- nach 6 Januar 2017, 11:22:35
Der Wunsch mehrerer Mitglieder ist die Ergänzung des Tonformates "stumm" für Fassungen, die absolut keinen Ton haben, d.h. auch keine musikalische Untermalung.

Beiträge dazu siehe bitte dort:
http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,206190.0.html (http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,206190.0.html)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Dr. Kosh nach 26 Januar 2017, 17:19:09
Ist jetzt alles drin, inklusive "stumm". Paßt so, oder?

Gruß
Dr. Kosh
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: ----- nach 27 Januar 2017, 00:34:19
Als Sprache kann man jetzt "Stumm" auswählen, ein passendes Format ist aber noch nicht vorhanden. Für den Eintrag bleibt einem momentan nichts anderes übrig als Stumm (Sonstiges) anzugeben.

Mir würde es ausreichen, das Format einfach leer lassen zu können, sodaß nur Stumm angezeigt wird.
pm.diebelshausen hat jedoch nachvollziehbare Wünsche für eine differenzierte Formatauswahl - siehe bitte dort:
http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,206190.0.html (http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,206190.0.html)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 12 September 2018, 16:31:14
In stiller Hoffnung, dass hier doch noch jemand mitliest:

Wäre es möglich, folgende Sprachen zu ergänzen (bei den Tonformaten und Untertiteln):

Jiddisch
Paschto
Tamil
Kirgisisch
Mazedonisch

Die sind mir in letzter Zeit begegnet. Gerade bei Jiddisch wäre es sehr interessant, gezielt nach Filmen in dieser Sprache zu suchen.
Mazedonisch kommt auch häufig vor. Tamil ist eine indische Sprache, ist oft bei indischen Filmen als Tonspur vorhanden. Paschto wird in Afghanistan gesprochen und pm.diebelshausen hatte 2012 um Ergänzung gebeten. Ich finde, es wäre nun an der Zeit, auch diese Sprache aufzunehmen...

Danke im Voraus!
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 28 November 2018, 11:26:42
Zitat von: Sir Francis nach 12 September 2018, 16:31:14
Wäre es möglich, folgende Sprachen zu ergänzen (bei den Tonformaten und Untertiteln):

Jiddisch
Paschto
Tamil
Kirgisisch
Mazedonisch



Erledigt
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 28 November 2018, 23:21:43
Sehr cool :respekt:

Persisch (Fārsi) gibt es zwar beim Ton, fehlt aber noch bei den UT.

Wenn das ergänzt wird, bitte auch gleich diese Fassung zur Bearbeitung öffnen:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=105471&vid=395252

Danke :respekt:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 29 November 2018, 14:36:08
Danke! Sag Bescheid wenn es eingefügt wurde.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Ronny C. nach 30 November 2018, 21:37:10
Da Tamil erwähnt wurde, würde ich auch gern einige Sprachen in die Runde werfen
- Urdu
- Mandarin (Untertitel)
- Kantonesisch
- Telugu
- brasilianisches portugiesisch
- frankokanadisch
- polnisch (Voice over) - kommt ja recht häufig vor
- kasachisch

Wenn ich chinesische UTs habe, kann ich nicht zwischen traditionnel und einfach unterscheiden. Bei Fox-Medien werden diese Angaben oftmals auf dem Cover ausgelassen, jedoch sind die auf der Disc vorhanden und dann eben nur in chinesischer Bezeichnung.

Bei der spanischen Sprache bin ich jedes Mal aufs Neue überfordert.
castellano, català, catalàn (ja, habe schon beide Schreibweisen vorgefunden)
Was ist denn katalanisch genau ? Eher catalàn? Aber was ist dann "kastilisch" ?
Ich habe eine spanische Tante, die mir das mal erklärt hat. Aber ich habe es immer noch nicht begriffen.  :doof:
Was mich grundlegend stört :
Ich dachte castellano sei spanisch, ein Dialekt, welches in den meisten Regionen Spaniens gesprochen wird. Ok...
Und dann gibt es aber auf vielen Medien die Sprachoptionen : español UND castellano WTF ?!
Im Grunde genommen, braucht man sich da kein Kopf zu zerbrechen, da die OFDb eh nur "spanisch" und "katalanisch" anbietet. Aber was ist was ?
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Phantastik nach 30 November 2018, 22:47:48
Das, was bei uns spanisch genannt wird, nennt sich in Spanien selbst castellano (kastillisch). Die weiteren Sprachen sind ebenso in Spanien gesprochene Sprachen. (z.B. Nördlich von Portugual: galicisch, an der Mittelmeerküste sowie auf den Balearische Inseln: katalanisch (catalán)).

Jeder Spanier hat die Pflicht, kastillisch zu erlernen, sofern nicht bereits Muttersprache.

Phantastik
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 1 Dezember 2018, 10:30:52
@Ronny C.

Wie Phantastik schon richtig schrieb, ist "Kastillisch" bzw. "Castellano" die Eigenbezeichnung des in Spanien gesprochenen Spanischen. "Español" hingegen ist auf Heimmedien meistens die Bezeichnung für das in Südamerika gesprochene Spanisch, um es vom "Castellano" abzugrenzen. Katalanisch bzw "Catalan" ist eine eigene Sprache, die bereits in der Maske vorhanden ist.  Hier bedarf es also keiner Erweiterung.

Zitat von: Ronny C. nach 30 November 2018, 21:37:10
- Urdu
- Telugu
- kasachisch


Könnten natürlich rein. Aber gibt es überhaupt in der Ofdb vorhandene Fassungen, wo diese Sprachen vorkommen?

Zitat von: Ronny C. nach 30 November 2018, 21:37:10
- Mandarin (Untertitel)
- Kantonesisch
(...)
Wenn ich chinesische UTs habe, kann ich nicht zwischen traditionnel und einfach unterscheiden. Bei Fox-Medien werden diese Angaben oftmals auf dem Cover ausgelassen, jedoch sind die auf der Disc vorhanden und dann eben nur in chinesischer Bezeichnung.



Es gibt hier eine gute Anleitung, wie zwischen traditionellen und vereinfachten Zeichen unterschieden werden kann:
https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,167893.msg1128566.html#msg1128566

Ansonsten einfach hier im Forum einen Screenshot von den Untertiteln posten und jemand wird das identifizieren.
Kantonesisch ist als Sprache schon seit Urzeiten in der Maske vorhanden.
Auch hier sehe ich keinen Grund zur Änderung.

Zitat von: Ronny C. nach 30 November 2018, 21:37:10

- brasilianisches portugiesisch
- frankokanadisch


Das sind Sprachvarietäten, in der Sprachmaske sind aber nur Einzelsprachen aufgeführt (vom Serbischen/Kroatischen und Flämischen mal abgesehen).
Ich persönlich sehe keinen Grund, brasiliansches Portugiesisch und kanadisches Französisch extra aufzuführen. Im Bemerkungsfeld kann man bestimmte Dialekte näher beschreiben.

Zitat von: Ronny C. nach 30 November 2018, 21:37:10

- polnisch (Voice over) - kommt ja recht häufig vor



Das würde ich aber nicht als eigenen Sprachbezeichnung hinzufügen. Einfach Polnisch auswählen und im Bemerkungsfeld vermerken, dass Polnisch/Russisch/Ukrainisch etc. Voice-Over ist. Am elegantesten wäre wohl, dass man ein Feld "Voice-over" hinter jeder Sprache optional anklicken kann, aber solche Vorschläge zu unterbreiten traue ich mich schon lange nicht mehr. Da passiert sowieso nichts mehr.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Ronny C. nach 1 Dezember 2018, 19:58:16
Zwecks spanisch:
Auf manchen Disc gibt es dann auch español und dann aber auch latino.
Ich kann mir die genauen Feinheiten auf Dauer leider immer noch nicht merken, weswegen ich nun kategorisch "spanisch" eingebe und in den Kommentaren dann eben die genaue Variante in Originalsprache hinschreibe (z.B. : spanische Tonspur = castellano). Dann kann sich jeder selbst aussuchen, welches Spanisch es sein muss. Wobei ich das aber auch nicht immer konsequent so vornehme.

Bei slowenisch und slowakisch muss ich auch jedes! Mal nachschlagen, welches Wort slowensisch und welches slowakisch heisst. Wenn es eh beide auf der Disc gibt, ist es ja ganz einfach - aber manchmal ist es nur eine von beiden. Da drehe ich dann mal leicht durch. Google hilft mir da irgendwie nicht weiter zumal einige Buchstaben nicht auf meiner Tastatur sind.

Mandarin und Kantonesisch gibt es bei der Audioliste aber nicht bei den Untertiteln !
- https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=298492&vid=440289

Danke Sir Francis für den Link mit der Anleitung der chinesischen Sprachen

Mit den Sprachvarianten und dem Voice Over ist umsetzbar und so habe ich das bisher auch immer gemacht. Ich habe das aus reinster Gemütlichkeit in Erwägung gezogen. Manchmal sind die Einträge so lang, dass man am Ende vergisst darauf hinzuweisen. Aber ich gehe sofort in das Bemerkungsfeld, sobald ich so eine Sonderlichkeit feststelle. So vergesse ich dann nicht.

Ich krame jetzt nicht alle meine Fassungseinträge durch. Hier jedoch mal einige neuste Beispiele...
Urdu & Telegu:
- https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=299931&vid=434660
- https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=229818&vid=432870
- https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=295450&vid=433030
oftmals bei Fox-Medien...

- Kasachisch (kaum zu glauben, aber wahr):
- https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=293802&vid=436260
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 1 Dezember 2018, 20:45:02
Zitat von: Ronny C. nach  1 Dezember 2018, 19:58:16Mandarin und Kantonesisch gibt es bei der Audioliste aber nicht bei den Untertiteln !
- https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=298492&vid=440289

Da reicht m.E. einfach, wenn man Chinesisch (trad. oder vereinf.) angibt. Andernfalls müssten wir konsequenterweise für Mandarin und Kanto jeweils auch noch Traditionell und Vereinfacht hinzufügen.
Wenn man das Trad./Vereinf. weglassen würde, könnte ich mich nicht  entscheiden, ob ich bei einer DVD mit nur einer "Mandarin Traditionell" UT-Spur jetzt die Mandarin oder die Chinesisch (traditionell) Spur auswählen soll, weil ja beides richtig wäre.

Ich würde es viel besser finden, wenn statt Kanto und Mandarin UT einfach eine dritte chinesische UT-Spur hinzugefügt werden würde, und zwar:
Chinesisch (unbekannt)

Ich finde es nämlich zuviel verlangt, dass es jeder gefälligst unterscheiden können sollte, ob Vereinf., Trad. Kanto oder Mandarin etc... Steht ja auch oft nicht drauf, und wenn, dann nur auf Chinesisch. Und ich fände es null prozent tragisch, wenn über Dialekt und Schreibweise nicht informiert wird, da es in DE eh keine Sau interessiert. Und die die es interessiert, haben sowieso das entsprechende Wissen, durch reine Logik selbst erahnen zu können, was für chinesische UT das nun sein könnten (edit: OK, bei nicht asiatischen VÖs kann man es nicht unbedingt erahnen, aber... Wayne?). Ich stolpere manchmal über HK-VHS Einträge, wo die chin. UT mit vereinfacht angegeben wurden, was sehr fragwürdig ist. Aber ich kann dem Einträger das nicht auch vorwerfen, schließlich zwingt die OFDB ihn zu diesem Glücksspiel, eine von zwei UT-Spuren auszuwählen, die er naturgemäß selbst nicht unterscheiden kann.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 1 Dezember 2018, 21:03:07
Zitat von: Chowyunfat2 nach  1 Dezember 2018, 20:45:02


Ich würde es viel besser finden, wenn statt Kanto und Mandarin UT einfach eine dritte chinesische UT-Spur hinzugefügt werden würde, und zwar:
Chinesisch (unbekannt)




Das wäre eine salomonische Lösung, die ich unterstützen würde.  :respekt:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 2 Dezember 2018, 00:26:48
Zitat von: Sir Francis nach  1 Dezember 2018, 21:03:07
Zitat von: Chowyunfat2 nach  1 Dezember 2018, 20:45:02Ich würde es viel besser finden, wenn statt Kanto und Mandarin UT einfach eine dritte chinesische UT-Spur hinzugefügt werden würde, und zwar:
Chinesisch (unbekannt)
Das wäre eine salomonische Lösung, die ich unterstützen würde.  :respekt:
Oder vielleicht doch besser ohne das (unbekannt) dahinter? Ganz schlicht und einfach nur Chinesisch?


Andererseits: Da es neuerdings bei Blu-rays ja öfter vorkommt, dass die UTs Mandarin und Kanto im Menü stehen, kann ich schon verstehen, wenn man die Möglichkeit haben möchte, es auch genau so auswählen zu können. Aber wenn man konsequent alles abdecken möchte, ohne in anderen Fällen Nicht-Chinesen zu Rate-Glücksspielen zu zwingen, würde das dann ungefähr so ausehen:

Chinesisch (traditionell)
Chinesisch (vereinfacht)
Chinesisch
Mandarin (traditionell)
Mandarin (vereinfacht)
Mandarin
Kantonesisch (traditionell)
Kantonesisch (vereinfacht)
Kantonesisch

Weiß nicht, ob es Sinn macht, allein für Chinesisch zwischen 9 verschiedenen Optionen auswählen zu müssen. Kann zwar in einigen Fällen nützlich sein, kann aber auch unübersichtlich werden in anderen Fällen. Bin mir selber gerade nicht sicher, was besser ist... Genauigkeit mit Scroll-Orgie, oder Ungenauigkeit ohne Scroll-Orgie?
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 2 Dezember 2018, 01:24:42
Also beide Varianten haben ihr Für und Wieder. Ich persönlich wäre für die salomonische Lösung "Ungenau dafür ohne Scroll-Orgie" ohne das (Unbekannt) dahinter, weil man genauere Angaben sofern Sie denn auch vorhanden sind auch noch im Bemerkungfeld zusätzlich vermerken könnte.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 2 Dezember 2018, 22:23:55
Zitat von: Insidiousxx nach  2 Dezember 2018, 01:24:42
Also beide Varianten haben ihr Für und Wieder. Ich persönlich wäre für die salomonische Lösung "Ungenau dafür ohne Scroll-Orgie" ohne das (Unbekannt) dahinter, weil man genauere Angaben sofern Sie denn auch vorhanden sind auch noch im Bemerkungfeld zusätzlich vermerken könnte.
OK, dann entscheide ich mich jetzt ebenfalls endgültig für "Ungenau dafür ohne Scroll-Orgie".

(kurz offtopic: Bei einer OFDb 2.0 würde mir ein "Nerd-Modus" gefallen, den man auf Wunsch optional öffnen kann, wo dann wirklich jeder abgefahrene Kleinkram drinsteht wie z.B. "kirgisische Zwischentitel für Einäugige", halt alles was es so gibt, ohne die Basis Übersicht zu überfrachten. So wie es das auch bei diversen Software-Programmen gibt, wo man einmal die wichtigsten Hauptfunktionen direkt vor der Nase hat, aber dann irgendwo in der Ecke einen winzigen Haken für den "Experten-Modus", wo man dann mit unzähligen kleinen Funktionen herumexperimentieren kann)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 4 Dezember 2018, 00:50:18
Zitat von: Chowyunfat2 nach  2 Dezember 2018, 22:23:55
(kurz offtopic: Bei einer OFDb 2.0 würde mir ein "Nerd-Modus" gefallen, den man auf Wunsch optional öffnen kann, wo dann wirklich jeder abgefahrene Kleinkram drinsteht wie z.B. "kirgisische Zwischentitel für Einäugige", halt alles was es so gibt, ohne die Basis Übersicht zu überfrachten. So wie es das auch bei diversen Software-Programmen gibt, wo man einmal die wichtigsten Hauptfunktionen direkt vor der Nase hat, aber dann irgendwo in der Ecke einen winzigen Haken für den "Experten-Modus", wo man dann mit unzähligen kleinen Funktionen herumexperimentieren kann)

Das müsste (in diesem Fall) nichtmal ein Nerd-Modus sein :respekt:
Es gab doch schon mal diese 2.0-Idee mit der menüartigen Auswahlstruktur. Also eine Sprachen-Liste, so wie jetzt, und wenn du die Mouse z.B. auf Chinesisch schiebst, geht nach rechts ein weiteres Auswahlmenü auf. Optimal wäre doch:
Chinesisch >>> Chinesisch (traditionell)
                          Chinesisch (vereinfacht)
                          Chinesisch
                          Mandarin (traditionell)
                          Mandarin (vereinfacht)
                          Mandarin
                          Kantonesisch (traditionell)
                          Kantonesisch (vereinfacht)
                          Kantonesisch

Dann wäre für jede_n was dabei :icon_mrgreen:
Mensch, es gab schon so viele großartige Ideen für die 2.0 hier im Forum, hoffentlich kommt das alles in Bremen an *hust* ;)


Mal eine kurze, hoffentlich blöde Frage zur aktuellen Umsetzung in der OFDb 1.0:
Was passiert mit den Angaben "Chinesisch (traditionell)" und "Chinesisch (vereinfacht)" in den Einträgen? Bleiben die Daten so bestehen und nur zukünftige Einträge werden einheitlich "Chinesisch" oder werden alle chinesischen Angaben komplett vereinheitlicht? Und lässt sich das technisch so einfach ohne Datenverlust umsetzen?
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 4 Dezember 2018, 01:09:25
Zitat von: TakaTukaLand nach  4 Dezember 2018, 00:50:18

Mal eine kurze, hoffentlich blöde Frage zur aktuellen Umsetzung in der OFDb 1.0:
Was passiert mit den Angaben "Chinesisch (traditionell)" und "Chinesisch (vereinfacht)" in den Einträgen? Bleiben die Daten so bestehen und nur zukünftige Einträge werden einheitlich "Chinesisch" oder werden alle chinesischen Angaben komplett vereinheitlicht? Und lässt sich das technisch so einfach ohne Datenverlust umsetzen?


Nein nein, ,,Chinesisch (traditionell)" und ,,Chinesisch (vereinfacht)" bleiben natürlich bestehen, aber zusätzlich wird ein dritter Untertitel hinzugefügt: ,,Chinesisch" (ohne Zusatz). Dadurch holt man möglichst viele mit ins Boot, die nicht identifizieren können, um welchen Typ von chinesischen Zeichen es sich handelt.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 4 Dezember 2018, 19:18:03
Zitat von: Sir Francis nach  4 Dezember 2018, 01:09:25
Nein nein, ,,Chinesisch (traditionell)" und ,,Chinesisch (vereinfacht)" bleiben natürlich bestehen, aber zusätzlich wird ein dritter Untertitel hinzugefügt: ,,Chinesisch" (ohne Zusatz).


Genauso hatte ich es auch verstanden. Noch ist nichts abgesegnet, am Ende entscheiden ja wir (User) wie es aussehen soll und Sascha könnte uns noch ausbremsen wenn er das für Mumpiz hält oder es aus irgendwelchen Gründen nicht umsetzbar ist.
Wäre auch jetzt erst einmal gezielt für die 1.0.

Also die Diskussion dazu ist noch offen.

Der "Nerd-Modus" wäre sozusagen dann eher für die 2.0.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: chowyunfat2 nach 4 Dezember 2018, 20:42:28
Zitat von: Insidiousxx nach  4 Dezember 2018, 19:18:03
Zitat von: Sir Francis nach  4 Dezember 2018, 01:09:25
Nein nein, ,,Chinesisch (traditionell)" und ,,Chinesisch (vereinfacht)" bleiben natürlich bestehen, aber zusätzlich wird ein dritter Untertitel hinzugefügt: ,,Chinesisch" (ohne Zusatz).


Genauso hatte ich es auch verstanden.

Genauso meinte ich es natürlich auch.


Nochmal kurz offtopic (ich erwarte dazu jetzt keine Stellungnahme, muss nur meine spontanen Schnapsideen loswerden):
Eine weitere Idee für OFDB 2.0 wäre ein Freitextfeld, in das man im Notfall den gewüschten UT manuell eintippen kann und nach Speicherung eine automatische "Rechtschreibprüfung" durchgeführt wird und entsprechende Korrektur-Vorschläge angezeigt bekommt (um die OFDb vor Analphabeten zu schützen). Also ich tippe z.B. "Canto" ins Textfeld (mit "C" wäre es ja falsch geschrieben), und dann ploppt nach Speichern eine Auswahl an Vorschlägen auf, von denen ich mir einen aussuchen muss:
- Kantonesisch
- Kantonesisch (traditionell)
- Kantonesisch (vereinfacht)
Auf diese Weise könnte man alle erdenklichen Möglichkeiten aufnehmen, ohne andere Einträger mit Scroll- und Such-Orgien zu belästigen.


Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 4 Dezember 2018, 22:50:52
Zitat von: Chowyunfat2 nach  4 Dezember 2018, 20:42:28
Zitat von: Insidiousxx nach  4 Dezember 2018, 19:18:03
Zitat von: Sir Francis nach  4 Dezember 2018, 01:09:25
Nein nein, ,,Chinesisch (traditionell)" und ,,Chinesisch (vereinfacht)" bleiben natürlich bestehen, aber zusätzlich wird ein dritter Untertitel hinzugefügt: ,,Chinesisch" (ohne Zusatz).

Genauso hatte ich es auch verstanden.

Genauso meinte ich es natürlich auch.

Ah, danke, dann habe ich es jetzt auch verstanden. :respekt:
Find ich gut!
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 7 Dezember 2018, 18:02:13
Zitat von: TakaTukaLand nach 28 November 2018, 23:21:43
Sehr cool :respekt:

Persisch (Fārsi) gibt es zwar beim Ton, fehlt aber noch bei den UT.

Wenn das ergänzt wird, bitte auch gleich diese Fassung zur Bearbeitung öffnen:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=105471&vid=395252

Danke :respekt:


Persisch ist jetzt auch als UT verfügbar. Da ich leider (noch) nicht weiß wie man eine Fassung für andere öffnet, habe ich den UT dort jetzt eingefügt und hoffe das war ok so  :icon_smile:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: pm.diebelshausen nach 7 Dezember 2018, 19:25:42
Rechts unter "Admin" auf "Ok (Adminname)" klicken.  ;)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 8 Dezember 2018, 13:23:29
Danke Insidiousxx :respekt:

Trotzdem bitte nochmal öffnen oder folgendes ändern:
:arrow: Jiddisch zu den UT hinzufügen
:arrow: Jiddisch und Persisch im BF als Sonstige UT entfernen.

thx :respekt:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 8 Dezember 2018, 23:36:57
Erledigt und Danke  :icon_mrgreen:

Die restlichen Vorschläge der UTs sammel ich dann jetzt noch etwas, damit diese zwar zeitnah aber halt nicht jeweils einzeln bearbeitet werden müssen von Sascha. Den Persischen hatte ich ihm noch schnell untergejubelt als er gerade auf der Suche nach dem verschwundenen koreanischen UT war.
Das sind zwar nur kleine und schnell gemachte Änderungen, aber andere Änderungen oder auch Fehlerbehebungen sind dafür zeitintensiver und müssen im Moment vorgezogen werden.

Die restlichen Liste ich dann demnächst noch mal hier auf und wenn es dann von euch keine Einwände oder Diskussionsbedarf mehr gibt werden sie weitergeleitet und übernommen.

Hoffe das ist für alle Ok so.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 18 Dezember 2018, 11:14:28
Ich liste die gewünschten Tonformate/Untertitel noch mal auf:
(Wenn keine Einwände oder Verbesserungsvorschläge sind dann würden wir diese wohl in die Datenbank übernehmen)

- Urdu (Ton/UT
- Mandarin (Ton/UT)
- Kantonesisch (Ton/UT)
- Telugu (Ton/UT)
- brasilianisches portugiesisch (Ton/UT) (Ist das so relevant, dass es zusätzlich zum üblichen portugiesisch aufgeführt werden muss?)
- frankokanadisch (Ton/UT)
- kasachisch (Ton/UT)

- Chinesisch (Ton/UT) (UT als 3. Option zum "vereinfacht" "traditionell" )

- Voice over (-> ggf. 2.0)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Sir Francis nach 18 Dezember 2018, 17:33:58
Zitat von: Insidiousxx nach 18 Dezember 2018, 11:14:28
Ich liste die gewünschten Tonformate/Untertitel noch mal auf:
(Wenn keine Einwände oder Verbesserungsvorschläge sind dann würden wir diese wohl in die Datenbank übernehmen)

- Urdu (Ton/UT
- Mandarin (Ton/UT)
- Kantonesisch (Ton/UT)
- Telugu (Ton/UT)
- brasilianisches portugiesisch (Ton/UT) (Ist das so relevant, dass es zusätzlich zum üblichen portugiesisch aufgeführt werden muss?)
- frankokanadisch (Ton/UT)
- kasachisch (Ton/UT)

- Chinesisch (Ton/UT) (UT als 3. Option zum "vereinfacht" "traditionell" )

- Voice over (-> ggf. 2.0)


Ich habe mich in einem früheren Post schon einmal dazu geäußert, aber das scheint wohl untergegangen zu sein.

Urdu: in Ordnung.

Mandarin/Kantonesisch: sind beide bereits als Sprache in der Auswahl vorhanden. Untertitel in Mandarin oder Kantonesisch sind durch die Auswahl ,,Chinesisch (vereinfacht)", ,,Chinesisch (traditionell)" und ggf. ,,Chinesisch" bereits abgedeckt und müssen nicht extra aufgeführt werden.

Telugu: in Ordnung.

Brasilianisches Portugiesisch/Frankokanadisch: sind beides nur Dialekte und sollten nicht extra aufgeführt werden.

Kasachisch: in Ordnung

Chinesisch (als UT): in Ordnung. Wurde ja auch schon ausdiskutiert.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Ronny C. nach 6 Januar 2019, 14:10:20
Hallo,
also Telugu finde ich noch immer nicht in der Auflistung der Tonspuren :(
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 6 Januar 2019, 22:28:44
Ist auch noch nicht geändert. Ist dem Weihnachtsgeschäft und auch den damit verbundenen Urlaubszeiten geschuldet.

Sorry, hätte auch vorher schon mal sagen können das diese Änderungen noch ein paar Tage benötigen :)
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 31 Januar 2019, 16:06:15
Telugu und die anderen genannten sind ab Heute auswählbar
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 22 Juni 2019, 14:23:34
Hallo, mir fehlt noch Swahili / Kiswahili (deutsch: Suaheli / Kisuaheli) beim Tonformat.
Bei den UT fehlt die Sprache natürlich auch, falls das in einem Rutsch miterledigt werden soll. :happy3:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 27 Juni 2019, 14:52:36
Ok, kommt die nächsten Tage.

Gegen Somali hat vermutlich auch keiner Einwände oder Diskussionsbedarf?. Das "beantrage" ich damit sozusagen gerade.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 23 Juli 2019, 16:54:46
Tonformate sind drin (etwas später als geplant, aber das war leider meine Schuld).

Oder wie man laut Googelübersetzer auf Swahili sagt: udhuru
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 23 Juli 2019, 21:11:08
Asante :respect:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 7 August 2019, 22:20:38
In ein paar Tagen ergänzen wir um ein paar Tonformate. Also falls jemand noch einen Wunsch hat bitte melden.
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: TakaTukaLand nach 9 August 2019, 01:12:18
Klingonisch :mr.green:

Für Star Trek: Discovery gibt es tatsächlich klingonische Untertitel:
http://www.klingonwiki.net/De/StarTrekDiscovery#Klingonische_Untertitel :happy4:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 9 August 2019, 11:22:17
HIja'!!!!
Find ich super :happy:



Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: highdeffreak nach 9 August 2019, 12:11:19
"Klingonisch" :happy2: Auf jeden :respect:

Zurück zum Thema
Mal kurz zum Verständnis, mit "Tonformate ergänzen" meinst Du jetzt aber nicht wirklich Tonformate, also Dolby, DTS u. co, sondern Ihr wollt weitere "Sprachen" ergänzen?

Weil, vor einiger Zeit war ja zum Thema "Tonformate" auch schon mal was...
*Hust https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,208129.0.html

Oder wird sich mit diesem Zusammenhang auch da etwas tun? :skeptisch2:
Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: Insidiousxx nach 16 August 2019, 17:14:33
Also die Änderungen die ich meinte also die wir ergänzen sind die angesprochenen Tonformate also schon Dolby usw.  :happy2:
Sprachen fallen da aber ja sozusagen "in einen Topf".


Titel: Re: @Kosh: Tonformat ergänzen
Beitrag von: highdeffreak nach 16 August 2019, 21:23:48
:schock: Dolby Atmos (endlich) in der Kinomaske (u. die IMAX Bild-/Tonformate?)... :sabber:

Na ok Da bin ich ja mal gespannt :skeptisch2: :happy2:

Wäre aber schon schön, wenn man da (endlich) mal aus dem Knick kommen würde, denn umso schneller sich da was tut, umso weniger habe ich dann zu bearbeiten :happy2:
Ich habe jetzt schon kein Überblick mehr, welche Kinofilme denn alle in Dolby Atmos (o. Dolby Surround 7.1) waren :denk:

Das 1. dt. Kino mit Atmos war im Dez 2012 das Cinecittà Nürnberg mit "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise", das war vor gut 7 Jahren, inzwischen sind schon "einige" Filme mit Atmos / Surround 7.1 erschienen...
Aber ich weiß schon, wo u. wie ich das recherchieren kann :happy2:

Gut Danke für die Info :respect: