Autor Thema: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)  (Gelesen 12272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.898
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #90 am: 2 Oktober 2018, 07:54:21 »
Wenn man sich die Person mal genauer anschaut, schaut das schon irgendwie nach Make-up-Arbeit aus.
Ich gehe davon aus, dass das mit TS stimmt - ohne es genau zu wissen.
« Letzte Änderung: 2 Oktober 2018, 14:48:33 von Mr. Blonde »
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #91 am: 2 Oktober 2018, 14:46:23 »
Ich habe das mal geschwärzt, da das ziemlich nach Spoiler riecht bzw. ein bisschen Überraschung vorweg nehmen könnte. Vielleicht hat das ja inhaltliche Gründe? Habe mir zu dem Film inhaltlich absichtlich nichts durchgelesen. Für mich wäre es interessant gewesen, ob ich das im Film selbst auch so gemerkt hätte. Nun schaue ich den Film natürlich dahingehend auf eine andere Weise.

Wenn man sich die Person mal genauer anschaut, schaut das schon irgendwie nach Make-up-Arbeit aus.
Ich gehe davon aus, dass das mit TS stimmt - ohne es genau zu wissen.


Meine Worte. Sieht nach TS unter Makeup aus.
« Letzte Änderung: 2 Oktober 2018, 15:58:45 von Mr. Blonde »


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.451
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #92 am: 2 Oktober 2018, 18:20:48 »
Ich weiß nicht, ob ich hier von einem "Spoiler" sprechen würde, aber gut... (Schwärzen müsstest du dann allerdings noch wesentlich mehr hier im thread.) Wenn ich die bisherigen Artikel richtig verstanden habe, geht es bei dem eventuellen Besetzungsclou nicht um inhaltliche Wendungen, sondern bloß um eine ausweitbare Interpretation bzgl. Gender & Macht...

Allerdings wäre ja für die Cast-Angaben kein "sieht so aus" oder "klingt glaubwürdig" ausreichend. "Unconfirmed"-Angaben dürfen ja zB auch nicht von der IMDb übernommen werden. Und auch wenn es auf der IMDb nicht so steht, so handelt es sich meines Wissens nach wie vor noch immer um einen "unconfirmed"-Fall. Wäre die Frage, ob der Name/das Pseudonym dann wie bislang drinbleibt, auch wenn man sich in den Medien stillschweigend einig ist, dass es sich trotz Leugnungen um Swinton handelt.

Übrigens gibt es auch ein paar Stimmen, die davon ausgehen, dass Swinton noch eine dritte Rolle verkörpert.
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #93 am: 2 Oktober 2018, 19:51:00 »
Ich weiß nicht, ob ich hier von einem "Spoiler" sprechen würde, aber gut...

Weißt du es nicht, weil du den Film bereits gesehen hast und du daher bestätigen kannst, dass es kein Spoiler ist oder weil du dir nicht vorstellen kannst, dass es ein Spoiler ist? Weil solange das inhaltlich nicht geklärt ist, tut so ein geschwärzter Text doch eigentlich nicht weh, oder?

Und dass hier noch mehr geschwärzt gehören könnte, kann gut sein. Wie angemerkt, habe ich die inhaltliche Diskussion bisher ignoriert.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.451
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #94 am: 3 Oktober 2018, 00:22:52 »
Ich weiß nicht, ob ich hier von einem "Spoiler" sprechen würde, aber gut...

Weißt du es nicht, weil du den Film bereits gesehen hast und du daher bestätigen kannst, dass es kein Spoiler ist
Das würde ja voraussetzen, dass ich defintiv jeden Film nach Sichtung erschöpfend aufdröseln kann... :icon_mrgreen:


Verlasse ich mich auf die mir bekannten Besprechungen, so wird die Handlungslogik von der Besetzung nicht berührt, sondern eben bloß Dispositive wie Gender oder Macht...
Sollte es doch anders sein, würde man das ja dann erst nach Sichtung feststellen – es sei denn, jemand würde tatsächlich spoilern und explizit mitteilen, dass ein Twist enthüllen würde, die Lehrerin und der Doktor wären dieselbe Person – und wäre somit auch gar nicht gespoilert worden. :D (Wobei ja selbst daraus, dass zwei Figuren im Film sich als eine einzige entpuppen, nicht folgen würde, dass es jeweils auch dieselbe Besetzung ist...)



Sagen wir mal so: Ich weiß nicht, ob ich das als Spoiler auffassen würde, weil ich nur unglaublich wenig als Spoiler bezeichnen würde – und dazu gehören obige Punkte nicht... Aber ich kann mich diesbezüglich ja durchaus anpassen, wenn es erwünscht ist. ;)

Ich wollte mich aber auch nicht beschweren, dass geschwärzt worden ist – das habe ich dann ja auch übernommen... ;) Ich halte es bloß für etwas übervorsichtig, da bei einem noch nicht bekannten Film jedes Detail theoretisch Elemente verraten könnte, die man lieber nicht erfahren hätte. Da könnte man dann generell ganze threads schwärzen.

Ursprünglich hatte ich mit meinem einleitenden Satz im letzten Posting bloß ausdrücken wollen, dass ich hier nicht böswillig oder aus Unachtsamkeit gespoilert habe (weil ich eben dagegen argumentieren würde, dass das ein Spoiler sein kann).



Der Sache nach geht es mir bloß darum, wie – wenn sich keine neuen Erkenntnisse finden lassen sollten – mit so einem Hoax und mit den Castangaben umzugehen ist, welche ja unconfirmed sind, aber wegen eines allgemeinen Konsens scheinbar nicht als "unconfirmed" in der IMDb geführt werden...
« Letzte Änderung: 3 Oktober 2018, 00:42:35 von PierrotLeFou »
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #95 am: 3 Oktober 2018, 19:29:35 »
Alles gut. Hab auch keine Mutwilligkeit in deinen Kommentaren gesehen. Ich glaube auch gar nicht so sehr, dass die Personen identisch sind. Das wäre auch für einen doch recht ambitioniert wirkenden Film eher platt. Aber es gäbe durchaus mehrere Kniffe, mit denen man das erklären könnte. z. B. eine größere Entitiät, die dahintersteckt oder ein kollektives Böse, das eben ein gemeinsames "Gesicht" trägt. Kann ja alles nur Bullshit sein, ich weiß es nicht. Es gibt hier einige User, die sich bei Spoilern nicht so haben. Wieder andere sind da empfindlicher. Man sollte eben auch auf die Rücksicht nehmen, die es anders sehen, als man selbst. Und klar, ob das inhaltlich ein Spoiler ist, wissen wir nicht.

Dein Anliegen ist ja verständlich und eine sinnvolle Sache für die Datenbank, wäre aber konkret doch eher was für den OFDb-Bereich. Aber das ist doch ohnehin vergebene Liebesmüh, da noch Diskussionen zu führen, die ohnehin niemand sehen wird, der da etwas umsetzen könnte.
« Letzte Änderung: 3 Oktober 2018, 19:31:12 von Mr. Blonde »


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.898
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #96 am: 9 Oktober 2018, 19:42:22 »


"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.898
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #97 am: 11 Oktober 2018, 08:41:05 »
Noch ein paar Infos zu der Tilda Swinton Sache - bzw Klartext:
https://bloody-disgusting.com/movie/3526478/tilda-swinton-committed-playing-old-man-suspiria-commissioned-fake-parts/
(link zum Text wg. ggf. Spoilergefahr oder so ;) )

Ich sehe gerade, dass selbst der Link an sich betreffende Infos enthält  :icon_lol:
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Online PierrotLeFou

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.451
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #98 am: 11 Oktober 2018, 09:54:24 »
Noch ein paar Infos zu der Tilda Swinton Sache - bzw Klartext:
https://bloody-disgusting.com/movie/3526478/tilda-swinton-committed-playing-old-man-suspiria-commissioned-fake-parts/
(link zum Text wg. ggf. Spoilergefahr oder so ;) )

Ich sehe gerade, dass selbst der Link an sich betreffende Infos enthält  :icon_lol:

Swinton mit Penis... macht ihre Filmographie dann wohl komplett... :icon_mrgreen:


Kannst du ihn auf der OFDb gleich aus dem Cast streichen? (Und wird der Name dann bei ihr als Pseudonym hinterlegt - oder nicht, weil sie ja auch unter ihrem Namen agiert?)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.898
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #99 am: 11 Oktober 2018, 10:56:11 »
Noch ein paar Infos zu der Tilda Swinton Sache - bzw Klartext:
https://bloody-disgusting.com/movie/3526478/tilda-swinton-committed-playing-old-man-suspiria-commissioned-fake-parts/
(link zum Text wg. ggf. Spoilergefahr oder so ;) )
Ich sehe gerade, dass selbst der Link an sich betreffende Infos enthält  :icon_lol:
Swinton mit Penis... macht ihre Filmographie dann wohl komplett... :icon_mrgreen:
Kannst du ihn auf der OFDb gleich aus dem Cast streichen? (Und wird der Name dann bei ihr als Pseudonym hinterlegt - oder nicht, weil sie ja auch unter ihrem Namen agiert?)

Ich geb´s ins Ofdb-Unterforum.   ;)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.874
  • Käuzchen des Todes
Re: Suspiria (Remake des Argento Klassikers)
« Antwort #100 am: 11 Oktober 2018, 15:25:49 »
Hab ich schon angepasst auf Anfrage.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"