Genre: Anime gegen Animation

Erstellt von tiamat, 29 November 2009, 23:04:55

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

tiamat


ironfox1



tiamat

Einem Film, dem man jederzeit ansehen kann, dass er computeranimiert ist sollte man dann auch ANIMATION als Genre verpassen. Die Optik ist mMn auf jeden Fall eher bei Toy Story und Konsorten als z.B. bei Gungrave oder... oder... oder... Muss ja nicht gleich ein Anime sein, nur weils ein japanischer Trickfilm ist.

Auf der off. Website gibt's nen Trailer -> http://yonapen.jp/index.html

ironfox1

Anime und Animation ist dasselbe. Anime ist in den westlichen Länder nur eine speziellere Bezeichnung für japanische Animationskunst.

ZitatAnime [anime], (jap. アニメ) ist eine Abkürzung des englischen Begriffs animation (jap. アニメーション animēshon) und bezeichnet außerhalb von Japan, speziell in den westlichen Ländern, in Japan produzierte Animationsfilme

http://de.wikipedia.org/wiki/Anime


Ob das nun gezeichnet ist oder aus dem Rechner kommt spielt keine Rolle. Ist ja nun nicht der erste computergenerierte Anime (Final Fantasy Advent Children, Vexille, Applessed, Freedom, Mobile Suit Gundam MS IGLOO 2: Gravity Of The Battlefront 


tiamat

30 November 2009, 02:05:53 #4 Letzte Bearbeitung: 30 November 2009, 02:24:24 von tiamat
Die Wikipedia-Definition ist mir bekannt. Ich würde mich da aber nicht so auf Japan versteifen. Durch Animation als Genre kann man eine ungefähre Vorstellung der Filmoptik entwickeln. Anime würde da etwas in die Irre führen, da die Zahl der 3D-Anime, gemessen an nicht 3D-Anime verschwindend gering ist. Wenn man also bei diesem Film das Genre Anime sieht, kommt man, falls einem die Definition nicht bekannt ist, doch gar nicht erst auf den Gedanken, dass es sich hierbei auch um einen komplett computeranimierten Film handeln könnte. Genau aus diesem Grund würde ich "Animation" (wie übrigens dann auch bei allen CGI-Pur-Anime, wie Advent Children z. B.; Appleseed kenn ich zwar noch nicht, auf Bildern sieht's aber eher so aus als ob hier zwar massiv CGI eingesetzt wird, der Look sich aber eher an den "normalen" Anime orientiert, ganz im Gegensatz zu Yona Yona Penguin) vorziehen, selbst wenn aufgrund der Definition "Anime" wohl die richtige Wahl wäre.












deBene

Zitat von: tiamat nach 30 November 2009, 02:05:53(...)dass es sich hierbei auch um einen komplett computeranimierten Film handeln könnte. Genau aus diesem Grund würde ich "Animation" (wie übrigens dann auch bei allen anderen 3D-Anime) vorziehen, selbst wenn aufgrund der Definition "Anime" wohl die richtige Wahl wäre.

Warum nicht einfach nur Animation ergänzen und Anime stehenlassen? Die beiden Begriffe sind ja nicht unbedingt exclusiv.

pm.diebelshausen

30 November 2009, 02:23:26 #6 Letzte Bearbeitung: 30 November 2009, 02:35:39 von pm.diebelshausen
Müsste man dann nicht auch zahlreiche andere Einträge überdenken?

Weder "Animation" noch "Anime" haben zwingend etwas mit "computergeneriert" zu tun. Auch meines Wissens ist "Anime" einfach ein weiteres Wort für "Trickfilm" - im Westen benutzt zur Abgrenzung asiatischer, vor allem japanischer Trickfilme, insbesondere in Abgrenzung zum den westlichen Trickfilm dominierenden Walt-Disney-Animationsfilm.

Je nachdem, wie sich das 3-D-Ding weiterentwickelt und womöglich ausweitet, wird eine Genreergänzung "3D-Film" zu überdenken sein. Dann egal, ob animiert oder Realfilm. Ist aber Zukunftsmusik. Bis dahin würde ich "Anime" weiter als Hinweis auf das Entstehungland benutzen. My humble opinion.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

tiamat

30 November 2009, 02:42:29 #7 Letzte Bearbeitung: 30 November 2009, 02:44:00 von tiamat
Zitat von: deBene nach 30 November 2009, 02:16:02
Zitat von: tiamat nach 30 November 2009, 02:05:53(...)dass es sich hierbei auch um einen komplett computeranimierten Film handeln könnte. Genau aus diesem Grund würde ich "Animation" (wie übrigens dann auch bei allen anderen 3D-Anime) vorziehen, selbst wenn aufgrund der Definition "Anime" wohl die richtige Wahl wäre.

Warum nicht einfach nur Animation ergänzen und Anime stehenlassen? Die beiden Begriffe sind ja nicht unbedingt exclusiv.


Daran hatte ich bis jetzt noch gar nicht gedacht...  :andy:
Fakt ist auf jeden Fall, Anime bezeichnet alle Animationsfilme/Serien japanischer Herkunft.
Fakt ist aber wohl auch, dass die meisten von einem Anime ein gänzlich anderes Erscheinungsbild erwarten, als das, was man bei einem computeranimierten Film zu sehen bekommt.

pm.diebelshausen

30 November 2009, 02:45:59 #8 Letzte Bearbeitung: 30 November 2009, 08:11:45 von pm.diebelshausen
Lese gerade, dass bei dem genannten Film aber gerade Wert darauf gelegt wird, wie ein traditioneller Anime zu erzählen und zu animieren - nur eben in CG 3D. Die Macher scheinen den Film dem Anime verpflichtet zu verstehen.

Jetzt n Schluck Sake und ins Bett.  :scar:
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

666psheiko

Soweit mir bekannt, ist Anime = Animation nur eben aus Japan und deswegen sollte das Genre, bei dem Film so stehen bleiben.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

tiamat

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Animation als Genre den Film wesentlich besser beschreibt, ungeachtet dessen, dass Anime per Definition richtig wäre. Man kann es vielleicht auch so sehen: In der OFDb sind weit über 2000 Anime eingetragen. Von diesen wiederum gibt's grob geschätzt so 10 (wenn's viel mehr wären, wäre ich echt überrascht...), die vollständig computeranimiert sind (und nur um diese geht's mir). Also eine ziemliche Ausnahmeerscheinung, der man ruhig auch mit einem anderen Genre (Animation) begegnen könnte. Wie z.B. bei diesen Einträgen geschehen:

http://www.ofdb.de/film/156733,Resident-Evil-Degeneration
http://www.ofdb.de/film/157977,Kudan
u.U. auch http://www.ofdb.de/film/7423,Final-Fantasy---Die-Mächte-in-Dir (falls es da das Anime-Genre schon gab)

Dabei gehe ich davon aus, dass die Einträger sich bewusst für Animation und gegen Anime (bzw. Manga/Anime) entschieden haben und das für meine Begriffe sicher nicht grundlos (ich hätt's auch so gemacht...).

Zitat von: 666psheiko nach 30 November 2009, 19:58:44
Soweit mir bekannt, ist Anime = Animation nur eben aus Japan und deswegen sollte das Genre, bei dem Film so stehen bleiben.


Ich hab' versucht zu erklären, wieso man für die wenigen betreffenden OFDb-Einträge eine Ausnahme machen sollte/könnte. Wenn das für eine Änderung nicht ausreicht, dann ist das schon in Ordnung so. Ist jetzt nichts, was mich nachts nicht schlafen lässt...  :icon_cool:

RoboLuster

Zitat von: deBene nach 30 November 2009, 02:16:02
Warum nicht einfach nur Animation ergänzen und Anime stehenlassen? Die beiden Begriffe sind ja nicht unbedingt exclusiv.


Wäre auch dafür, war ebenfalls mein 1. Gedanke.
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
"Shoot first, think never!" - Ash

Df3nZ187

Ich denke auch es sollte reichen einfach Animation als Genre zu ergänzen.
Der Anspruch an die Datenbank soll schließlich auf inhaltlicher richtigkeit liegen und nicht darauf lieber etwas unvollständig oder bewusst falsch einzutragen nur weil man der Meinung ist das wäre für das Groß der Benutzer aus irgendwelchen Gründen besser.

Wobei ich auch finde das Animation auch nicht unbedingt aussagekräftig ist. Wenn man wirklich herausheben will das ein Film zu 100% am Computer entstanden ist dann müsste man wohl ein Genrebegriff dafür einführen der das auch wirklich herausstellt.
Denn unter "Animation" würde ich gezielt auch z. B. Stop-Motion Filme ala "Corpse Bride" eintragen. Von daher leuchtet mir das Animation = CG auch nicht ganz ein.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

mali

Zitat von: Df3nZ187 nach  1 Dezember 2009, 11:12:48
Ich denke auch es sollte reichen einfach Animation als Genre zu ergänzen.


Bin beileibe kein Anime-Experte, aber ausgehend von der Wikipedia-Definition, würde ich in der Verwendung von Anime und Animation eigentlich keinen Sinn sehen.

Anime [anime], (jap. アニメ) ist eine Abkürzung des englischen Begriffs animation (jap. アニメーション animēshon) und bezeichnet außerhalb von Japan, speziell in den westlichen Ländern, in Japan produzierte Animationsfilme.

RoboLuster

1 Dezember 2009, 13:39:09 #14 Letzte Bearbeitung: 1 Dezember 2009, 13:46:25 von RoboLuster
Zitat von: mali nach  1 Dezember 2009, 12:33:36
Zitat von: Df3nZ187 nach  1 Dezember 2009, 11:12:48
Ich denke auch es sollte reichen einfach Animation als Genre zu ergänzen.


Bin beileibe kein Anime-Experte, aber ausgehend von der Wikipedia-Definition, würde ich in der Verwendung von Anime und Animation eigentlich keinen Sinn sehen.

Anime [anime], (jap. アニメ) ist eine Abkürzung des englischen Begriffs animation (jap. アニメーション animēshon) und bezeichnet außerhalb von Japan, speziell in den westlichen Ländern, in Japan produzierte Animationsfilme.



Und was ist da jetzt die Begründung das es keinen Sinn ergibt? Dann ürfte es uch keine Horror-Komödien geben.

Eigentlich ist es eher so, dass diese ganze Diskusion keinen Sinn ergibt...dürfen die Japaner denn keine Animationsfilme machen?

Und überhaupt...der Threadtitel ist ja wiedermal richtig schön, Anime vs Animation...wo steht den geschrieben, dass sich die beiden zwangsläufig gegenseitig ausschließen?
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
"Shoot first, think never!" - Ash

pm.diebelshausen

Animes sind Animationsfilme aus Japan/Asien. Nächste Frage. ;o)
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

RoboLuster

Ok, wenn wir nicht zwichen Zeichentrick und Animation unterscheiden, dann ist die Diskussion sogar noch sinnloser.  :icon_lol:

Denke es wurde damit alles gesagt.^^ Nächstes Thema ;o), vielleicht noch nen Aufzählthread oder eine Bekanntmachung wie lange man schon bei ofdb angemeldet ist. :icon_lol:
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
"Shoot first, think never!" - Ash

Ong-Bockel

Also ich wäre zu dieser kalten Jahreszeit für ein wenig mehr Intimitäten und KribbelKrabbel! :icon_mrgreen:

mali

Zitat von: RoboLuster nach  1 Dezember 2009, 13:39:09
Zitat von: mali nach  1 Dezember 2009, 12:33:36
Zitat von: Df3nZ187 nach  1 Dezember 2009, 11:12:48
Ich denke auch es sollte reichen einfach Animation als Genre zu ergänzen.


Bin beileibe kein Anime-Experte, aber ausgehend von der Wikipedia-Definition, würde ich in der Verwendung von Anime und Animation eigentlich keinen Sinn sehen.

Anime [anime], (jap. アニメ) ist eine Abkürzung des englischen Begriffs animation (jap. アニメーション animēshon) und bezeichnet außerhalb von Japan, speziell in den westlichen Ländern, in Japan produzierte Animationsfilme.



Und was ist da jetzt die Begründung das es keinen Sinn ergibt? Dann ürfte es uch keine Horror-Komödien geben.


:00000109:

Anime und Animation = 2 x das Gleiche.
Horror und Kömodie = Nicht.

RoboLuster

1 Dezember 2009, 15:07:04 #19 Letzte Bearbeitung: 1 Dezember 2009, 15:24:20 von RoboLuster
Zitat von: mali nach  1 Dezember 2009, 14:51:47
Anime und Animation = 2 x das Gleiche.

Dachte das galt es hier doch erstmal zu klären. Oder weshalb wurde das Thema aus dem KF hier hin verschoben :00000109:

Das Horror und Komödie nicht das selbe ist dürfte jedem klar sein (sogar mir), trotzdem wird es gerne und häufig zusammen in einem Film verwendet, daher nahm ich es als Bsp. um zu begründen, dass man imo Anime und Animation zusammen nehmen kann, das zu erkennen hielt ich für nicht so schwierig. :icon_lol:

Ich bin hier aber wohl auf dem falschen Dampfer, da ich noch Zeichentrick und Computeranimation unterscheide. Da dies bei ofdb nicht der Fall ist (wie ich vorhin mal bemerkt habe), habt ihr auf Grund dessen, wohl recht; Anime und Animation bei ofdb, wegen unzureichender Unterscheidung = das Selbe.  ;)

Thema hat sich für mich erledigt. :respekt:
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
"Shoot first, think never!" - Ash

mali

Zitat von: RoboLuster nach  1 Dezember 2009, 15:07:04
Zitat von: mali nach  1 Dezember 2009, 14:51:47
Anime und Animation = 2 x das Gleiche.

Dachte das galt es hier doch erstmal zu klären. Oder weshalb wurde das Thema aus dem KF hier hin verschoben :00000109:


Das kann auch gerne weiterhin geklärt werden, ich habe halt nur meine Meinung geäußert und mit einem Zitat untermauert. Ein Deckel für die Diskussion soll meine Meinung keinesfalls sein.

ZitatDas Horror und Komödie nicht das selbe ist dürfte jedem klar sein (sogar mir), trotzdem wird es gerne und häufig zusammen in einem Film verwendet, daher nahm ich es als Bsp. um zu begründen, dass man imo Anime und Animation zusammen nehmen kann, das zu erkennen hielt ich für nicht so schwierig. :icon_lol:


Das zu vergleichen bzw. als Beispiel heranzuziehen ist ja aber irgendwie etwas verquer, denn es ist ja nun mal verschieden :) Man könnte es vergleichen, wenn es in der OFDb ein "Genre" RomCom gäbe und man dieses zusammen mit Liebe/Romantik einsetzt, aber das würde man nicht tun, da zweimal das gleiche - ebenso IMHO wie es das bei Anime und Animation der Fall ist. Nicht identische Genres zu mischen ist dagegen IMHO ein völlig natürlicher und logischer Vorgang.

ZitatIch bin hier aber wohl auf dem falschen Dampfer, da ich noch Zeichentrick und Computeranimation unterscheide.


Und auch nicht zwischen Stop-Motion, Puppentrick, Claymation, etc. Aber letztendlich sind das eben auch keine Genres und deswegen ist es definitiv auch richtig, das diese nicht bei den Genres "gewürdigt" werden. Anime scheint mir dagegen sehr wohl ein eigenes Genre zu bilden. Genauso wie Animation in all seinen Varianten. Aber wie gesagt: Bin wirklich kein Anime-Experte.

ZitatDa dies bei ofdb nicht der Fall ist (wie ich vorhin mal bemerkt habe), habt ihr auf Grund dessen, wohl recht; Anime und Animation bei ofdb, wegen unzureichender Unterscheidung = das Selbe.  ;)


Nicht nur in der OFDb :-)

666psheiko

Zitat von: RoboLuster nach  1 Dezember 2009, 15:07:04
Oder weshalb wurde das Thema aus dem KF hier hin verschoben  :00000109:


Zitat von: mali nach  1 Dezember 2009, 17:12:59
Ein Deckel für die Diskussion soll meine Meinung keinesfalls sein.


Deswegen hatte ich hierher verschoben.

Zitat von: 666psheiko nach 30 November 2009, 19:58:44
Soweit mir bekannt, ist Anime = Animation nur eben aus Japan und deswegen sollte das Genre, bei dem Film so stehen bleiben.


Und weil es Leute gibt, die eher in die "Allgemeinen OFDb-Themen" schauen, als ins KF.  :icon_cool:


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

RoboLuster

1 Dezember 2009, 17:35:27 #22 Letzte Bearbeitung: 1 Dezember 2009, 17:45:49 von RoboLuster
Wie gesagt, da ich davon ausgegangen bin, das mit Animation, Computeranimationsfilme gemeint waren, haben wir (ich) aneinander vorbei gesprochen, sry.

Das die einzelnen Unterkategorien des Animationsfilm, außer Anime, bei ofdb alle unter Animation angegeben werden, habe ich jetzt verstanden. Ist ja noch aus der Zeit, bevor die (Computer)animationsfilme, wie die von Pixar, Einzug hielten und groß rauskamen. ;)

Also ich würde es sinnvoll finden, diesen Filmen dann auch ein eigenes Genre bei ofdb zu spendieren (wie es bei Anime getan wurde)...this are not the nineties anymore, times change. ;)

Also was haltet ihr von meinem Vorschlag? Ist nichts weltbewegendes und wenn alles beim alten bleibt, fänd ichs auch nicht schlimm, ist ja jetzt geklärt. :respekt:
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
"Shoot first, think never!" - Ash

Df3nZ187

Zitat von: mali nach  1 Dezember 2009, 12:33:36
Bin beileibe kein Anime-Experte, aber ausgehend von der Wikipedia-Definition, würde ich in der Verwendung von Anime und Animation eigentlich keinen Sinn sehen.

Anime [anime], (jap. アニメ) ist eine Abkürzung des englischen Begriffs animation (jap. アニメーション animēshon) und bezeichnet außerhalb von Japan, speziell in den westlichen Ländern, in Japan produzierte Animationsfilme.


Ja Animation ist doch einfach alles was sich bewegt und was nicht real ist.
Unterschieden wird da in der OFDb nicht weiter, mit einer Außnahme, den japanischen (bzw. teils generell ost-asiatischen) Animationsfilmen die als "Anime" besonders gekennzeichnet werden.
Der Grund dafür dürfte wohl darin liegen das die Animeszene schon immer irgendwie eine besondere Szene für sich war und deren Interessen von Begin an in der OFDb (und im I-Net allgemein) durch User vertreten waren.
Das ist einerseits vielleicht "unfair", andererseits spiegelt es aber in gewisser Weise auch das allgemeine Bild der Öffentlichkeit wieder die einerseits Comics, andererseits Mangas, bzw einerseits Trickfilme andererseits Anime als Begriffe kennen.

Irgendwie herrscht da schon so eine Teilung zwischen japanisch (wobei Otto-Normal da auch chinesisch, koreanisch usw. einfach mit rein haut) und dem Rest der Welt (egal ob aus Amerika, Russland oder Europa). Das spiegelt sich dann bisher auch hier so wieder.

Wobei ich persönlich auch denken würde das man durchaus in der großen Kategorie Animation diverse, besonders präsente Unterkategorien unterscheiden könnte.
Wobei, um so mehr Schubladen man erst einmal aufmacht, um so schwieriger wird es Sachen dann noch einzuordnen.

Und um noch einmal auf das Urpsrungsthema zurück zu kommen, man muss sich einfach damit abfinden das es für manche Sachen einfach keine absolute Definition gibt. Für den Begriff Anime z. B. nicht, auch der Wikipedia-Artikel ist nur das Ergebnis von Fan-/Userdiskussionen, es ist hier nicht wie mit dem Duden das man sagen kann es gibt eine definitive Quelle von einer höheren Autorität die alles klarstellt. Was nun Anime ist und was nicht, darüber wird man wohl immer Diskutieren können.
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

pm.diebelshausen

Unterschreibe auf Df3nZ187s Zettel. Und füge hinzu: es geht zwar einerseits bei den ofdb-Genre-Kathegorien um Definition, aber andererseits auch einfach um Such- und Findbarkeit. Das Genre Anime, ist eigentlich keines, hat aber einen übergroßen Anteil von Konsumenten, die ziemlich gezielt auf ihre Lieblingskathegorie Anime abfahren und so macht es Sinn, wenn man z.B. in der ofdb nach Animes suchen kann. Sonst hätte ich sogar vorgeschlagen, das Genre "Anime" rauszuwerfen und komplett durch "Animation" zu ersetzen, was verglichen mit den anderen Genre-Bezeichnungen gerechtfertigter wäre. Aber wie gesagt, ich stimme Df3nZ187 zu und finde auch, die Kathegorisierung ist dem Zuschauerverhalten geschuldet.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

RoboLuster

Ist ja alles entzückend...aber was ist nun mit den Computeranimations-Filmen wie Nemo und Konsorten, sollten die bei ofdb als Computeranimation (oder ähnliches) gekennzeichnet werden, ja, nein, gibts keine Meinung? :icon_rolleyes:
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
"Shoot first, think never!" - Ash

MMeXX

Zitat von: RoboLuster nach  3 Dezember 2009, 17:13:48
Ist ja alles entzückend...aber was ist nun mit den Computeranimations-Filmen wie Nemo und Konsorten, sollten die bei ofdb als Computeranimation (oder ähnliches) gekennzeichnet werden, ja, nein, gibts keine Meinung? :icon_rolleyes:


Meine Meinung: Animation reicht.

Schalentier

Ich bin sogar der Meinung, man sollte Animation, Anime und Zeichentrick zusammenfassen. Natürlich gibt's da Unterschiede, doch die die Rolle der Computeranmitaion nimmt auch bei der Herstellungen von Zeichentrickfilmen immer weiter zu. Und wenn ich unter "Meine Filmsammlung" eine Suchanfrage stelle, hätte ich gerne alle Filme dieser Genres im Überblick! Immerhin sind das zu 95% Kinder-/Famielenfilme und diese Anfrage nutzt deshalb gerade den "kleinen Besuchern", wenn wir sie mal vor dem TV "parken" wollen...  ;)

Filme wie "Cats & Dogs"  würde ich übrigens nicht dem Genre "Animation" zuordnen (wäre auch was fürs Korrekturforum), andernfalls müsste man mit fast jedem Film mit ähnlichen Sepecial Effects ähnlich verfahren. Denkt mal an Gollum!

pm.diebelshausen

3 Dezember 2009, 17:56:33 #28 Letzte Bearbeitung: 3 Dezember 2009, 17:59:53 von pm.diebelshausen
@Robo: schön, dass Du entzückt bist. Kriegst gleich noch n Stück Torte!  :icon_mrgreen:

Ich könnte mit einer einzigen Kathegorie "Animation" sehr gut leben. Trifft übrigens nicht für "Herr der Ringe" zu, auch wenn da viel animiert aus dem Computer kommt: es macht immernoch nicht den Charakter des Films aus! Ebenso bei "Cats and Dogs".

Aber sowas wie Zemeckis "Beowulf" gehört (wie es jetzt auch eingetragen ist) dazu, weil das Bild eben nicht real ist, sondern synthetisch.

"Nemo", "Up" usw. sind Animationsfilme (betsimmt keine Animes, hehe) und für eine Einführung "3D-CGI" oder so ist es meiner Meinung nach noch zu früh.

(weiterzücken)
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Schalentier

Zitat von: pm.diebelshausen nach  3 Dezember 2009, 17:56:33
@Robo: schön, dass Du entzückt bist. Kriegst gleich noch n Stück Torte!  :icon_mrgreen:

Ich könnte mit einer einzigen Kathegorie "Animation" sehr gut leben. Trifft übrigens nicht für "Herr der Ringe" zu, auch wenn da viel animiert aus dem Computer kommt: es macht immernoch nicht den Charakter des Films aus! Ebenso bei "Cats and Dogs".

Aber sowas wie Zemeckis "Beowulf" gehört (wie es jetzt auch eingetragen ist) dazu, weil das Bild eben nicht real ist, sondern synthetisch.

(weiterzücken)


100%ige Zustimmung!

Nur würde ich eben den "normalen" Zeichentrick hinzunehmen. Mal Hand aufs Herz: Zeichentrick kommt heute nicht mehr ohne Animation aus! Die Zeit der klassischen "Asterix"-Filme ist vorbei! Schon bei "Asterix in Amerika" gab's zumindest ein bisschen Hilfe am Computer! Genauso wie später bei "Futurama" oder den neuen "Simpsons"-Folgen! Vergleicht mal die erste Staffel mit der letzten Staffel! Daher würde ich die Genres zusammenführen! Auch wenn man "Beowulf" oder "Shrek" auf den ersten Blick kaum mit "Asterix - der Gallier" vergleichen kann, spiegeln doch die Unterschiede nur den technischen Fortschritt wieder!