Offizieller "Ich bin alt wie hieß der Buchtitel nochmal..." Thread

Erstellt von Eric, 24 März 2010, 20:06:57

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Eric

Tach,
im Gegensatz zum FILMSUCHE Thread dürfte es (meiner Meinung nach) hier wesentlich weniger Anfragen bezüglich gesuchter Bücher geben, daher dürfte eigentlich, ähnlich dem WERTFRAGEN Thread, ein einziger Thread reichen.


Ich fange dann einfach mal an:


Habe vor zig Jahren einen schwarzhumorigen Krimi gelesen, der (denke ich zumindest noch) in England spielt.
Inhalte:
Es ging um einen Videothekenbesitzer, der aus "irgendeinem" Grund von einem Tag auf den anderen nur noch Pech hatte. Auto kaputt, Videothek brennt nieder, ...
Um den Fluch wieder aufzuheben muss er versuchen "irgendwas" ungeschehen zu machen oder die betreffenden Personen vom Gegenteil zu überzeugen. Leider verlaufen seine Aktionen meistens anders als geplant, daher bringt er die betreffenden Personen einfach um die Ecke.
Ich denke im Titel KÖNNTE die Zahl "13" eine Rolle spielen. Weiß es aber leider nicht mehr genau.


MFG


ERIC

Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Df3nZ187

Hallo, ich suche den titel und autor einer Kurzgeschichte.
Ich habe sie vor langer Zeit in einem Sammelband mit verschiedenen Horrorgeschichten gelesen und es ging um eine Sci-Fi Geschichte.

Sie spielt in einer Zukunft in der es Teleporter gibt die inzwischen zum Reisemittel Nr. 1 geworden sind. Allerdings bergen sie eine große Gefahr, man kann den Teleport nähmlich nur schlafend/betäubt antreten, da während des Teleport die Zeit irgendwie gekrümmt wird und wäre man bei Bewusstsein würde einem der kurze Teleport wie eine Ewigkeit vorkommen.
Jeder der bisher wach teleportiert wurde war danach tot oder wahnsinnig.

Die Geschichte beginnt dann damit das eine Familie verreisen will, dazu gehen sie zum "Teleport-hafen", da setzen sich alle Reisenden in eine Art Kabine wie bei einem Flugzeug und Stewardessen gehen rum um verabreichen Schlafmittel. Am Anfang scheint auch alles gut zu gehen, alle schlafen, aber als die Kabine schon versiegelt ist wacht plötzlich der Vater der Familie irgendweswegen langsam wieder auf und er merkt das etwas nicht stimmt aber alle sind an ihren Sitzen festgeschnallt...
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

Moonshade

Zitat von: Eric nach 24 März 2010, 20:06:57
Habe vor zig Jahren einen schwarzhumorigen Krimi gelesen, der (denke ich zumindest noch) in England spielt.
Inhalte:
Es ging um einen Videothekenbesitzer, der aus "irgendeinem" Grund von einem Tag auf den anderen nur noch Pech hatte. Auto kaputt, Videothek brennt nieder, ...
Um den Fluch wieder aufzuheben muss er versuchen "irgendwas" ungeschehen zu machen oder die betreffenden Personen vom Gegenteil zu überzeugen. Leider verlaufen seine Aktionen meistens anders als geplant, daher bringt er die betreffenden Personen einfach um die Ecke.
Ich denke im Titel KÖNNTE die Zahl "13" eine Rolle spielen. Weiß es aber leider nicht mehr genau.


Vorschlag: Ramsey Campbell: The Count of Eleven / dt: Das Kettenbriefmassaker

http://www.amazon.com/Count-Eleven-Ramsey-Campbell/dp/0312853505
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Moonshade

Zitat von: Df3nZ187 nach 14 April 2010, 10:06:33
Hallo, ich suche den titel und autor einer Kurzgeschichte.
Ich habe sie vor langer Zeit in einem Sammelband mit verschiedenen Horrorgeschichten gelesen und es ging um eine Sci-Fi Geschichte.

Sie spielt in einer Zukunft in der es Teleporter gibt die inzwischen zum Reisemittel Nr. 1 geworden sind. Allerdings bergen sie eine große Gefahr, man kann den Teleport nähmlich nur schlafend/betäubt antreten, da während des Teleport die Zeit irgendwie gekrümmt wird und wäre man bei Bewusstsein würde einem der kurze Teleport wie eine Ewigkeit vorkommen.
Jeder der bisher wach teleportiert wurde war danach tot oder wahnsinnig.

Die Geschichte beginnt dann damit das eine Familie verreisen will, dazu gehen sie zum "Teleport-hafen", da setzen sich alle Reisenden in eine Art Kabine wie bei einem Flugzeug und Stewardessen gehen rum um verabreichen Schlafmittel. Am Anfang scheint auch alles gut zu gehen, alle schlafen, aber als die Kabine schon versiegelt ist wacht plötzlich der Vater der Familie irgendweswegen langsam wieder auf und er merkt das etwas nicht stimmt aber alle sind an ihren Sitzen festgeschnallt...



Das könnte die Kurzgeschichte "Travel" aka "The Jaunt" von Stephen King sein, ist in "Gesang der Toten" mit drin.

http://en.wikipedia.org/wiki/The_Jaunt
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Eric

Zitat von: Moonshade nach 14 April 2010, 10:17:00
Zitat von: Eric nach 24 März 2010, 20:06:57
Habe vor zig Jahren einen schwarzhumorigen Krimi gelesen, der (denke ich zumindest noch) in England spielt.
Inhalte:
Es ging um einen Videothekenbesitzer, der aus "irgendeinem" Grund von einem Tag auf den anderen nur noch Pech hatte. Auto kaputt, Videothek brennt nieder, ...
Um den Fluch wieder aufzuheben muss er versuchen "irgendwas" ungeschehen zu machen oder die betreffenden Personen vom Gegenteil zu überzeugen. Leider verlaufen seine Aktionen meistens anders als geplant, daher bringt er die betreffenden Personen einfach um die Ecke.
Ich denke im Titel KÖNNTE die Zahl "13" eine Rolle spielen. Weiß es aber leider nicht mehr genau.


Vorschlag: Ramsey Campbell: The Count of Eleven / dt: Das Kettenbriefmassaker

http://www.amazon.com/Count-Eleven-Ramsey-Campbell/dp/0312853505



WIE GEIL WIE GEIL WIE GEIL!!!
genau DAS ist das Buch was ich schon seit Jahren suche!! DANKE DANKE DANKE vielmals!!!  :dodo:  :dodo:
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Df3nZ187

Zitat von: Moonshade nach 14 April 2010, 10:20:51
Das könnte die Kurzgeschichte "Travel" aka "The Jaunt" von Stephen King sein, ist in "Gesang der Toten" mit drin.

http://en.wikipedia.org/wiki/The_Jaunt


Boah, das ging schnell. Ja das ist sie sicherlich, Stepehen King also, so naheliegend...
Gleich mal nach dem Buch suchen. Großes Danke! :respekt:
www.anime-ronin.de

...in aufwendigen Studien sind wir zu folgendem, sensationellen Ergebnis gekommen:

Moonshade

Immer wieder gern! :icon_mrgreen:

Kurios: Erics Buch hab ich über Schlüsselwörter gefunden, um dann festzustellen, daß ich es selbst besitze (aber noch nicht gelesen hab). Argh! :icon_rolleyes:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Eric

Zitat von: Moonshade nach 14 April 2010, 11:57:01
Immer wieder gern! :icon_mrgreen:

Kurios: Erics Buch hab ich über Schlüsselwörter gefunden, um dann festzustellen, daß ich es selbst besitze (aber noch nicht gelesen hab). Argh! :icon_rolleyes:


Ich hatte das Buch auch mal in meinem Bestand. Aber anscheinend irgendwann mal verliehen und leider nie mehr zurück bekommen.
Aber jetzt wird es schleunigst nachbestellt. ;o)
(Schöner schwarzer englischer Humor)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

KrawallBruder

Neulich hat mir mal jemand von einen Buch erzählt, das sich recht interessant anhörte. Nur treffe ich diesen Jemanden nicht mehr so schnell.

Handlungsort ist Russland und es geht darum, dass eine Gruppe von Staatsfeinden ( -ich glaube er meinte Kommunisten- ) in eine alt Burg gesperrt werden. Dort sind sie, so wie auch die Wärter, komplett von der Außenwelt abgeschottet und es beginnen sich Verbindungen zwischen den Eingesperrten und den Wärter zu ergeben.
Ihr merkt schon: klingt wie "Das Experiment".
Ich weiß, dass das nicht viele Infos sind, aber vielleicht kennt es ja jemand und kann mir den Titel verraten  :respekt:

Moonshade

Es "ergeben sich Verbindungen"? Paktieren die miteinander, quälen die sich gegenseitig, treiben die Machtspielchen, gibt es Handel, freunden die sich an, bringen die sich gegenseitig um?
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

KrawallBruder

Ach so, Entschuldigung. War schlecht beschrieben.
Also die Wärter und die Häftlinge fangen an sich zu befreunden, da sie zwar aus unterschiedlichen Gründen in dieser Burg waren (Häftlinge/Wärter), aber dennoch alle in dieser Burg ,,eingesperrt" sind und gleichermaßen abgeschnitten waren.

RoboLuster

Ich suche von Wolfgang Hohlbein ein Fantasy Buch mit Schwerten und Magie usw. Geht um einen Mann, der in eine Stadt unter der Erde gelangt. Er wird glaube ich auch von einer Riesenspinne vergiftet? Ich weiß, nicht sehr viel Anhaltspunkte gegeben, aber ist auch schon so 10-13 Jahre her, schätze ich.

Vielleicht klingelts aber bei Jemandem :)
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

droog

Auch schon bei mir sehr sehr lange her aber könnte evtl Unterland sein.
PEHDTSCKJMBA

RoboLuster

Nein der ist es nicht, schade. Trotzdem danke.

Das Buch spielt von Anfang an in einer Fantasy-Welt. Der Protagonist ist ein geübter (Schwert)Kämpfer. Die Geschichte spielt auch nicht nur in Höhlen.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

Moonshade

Könnte aus der Saga von "Garth und Torian" sein, allerdings hab ich die nicht fertig gelesen und der Mann hat seitdem soviel produziert oder unter seinem Namen produzieren lassen, daher bin ich mir auch nicht sicher.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

RoboLuster

Danke Moonie, "Die Stadt der schwarzen Krieger" könnte es wirklich sein. :D

Gleich mal ordern und lesen, die Inhaltsangabe hört sich sowieso gut an.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

666psheiko

Gibt es das Buch aus "Tintenherz" wirklich? Aslo die mitelalterliche Story aus der Staubfinger eigentlich stammt.


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Discostu

Folgendes schwirrt mir seit gestern im Kopf herum und ich frage mich woher ich das kenne. Ich denke, es müsste aus einem Buch sein (evtl. Stephen King?), kann aber auch nicht hundertprozentig ausschließen, dass es doch aus einem Film ist:

Irgendein Geheimnis soll aufgeklärt werden. Als der/die Protagonist/in sich ein Kinderfoto anschaut, sieht er/sie, dass das abgebildete Kind die Schuhe linksherum an hat. Dieses Indiz führt zu der Auflösung, dass die Mutter des Kindes dieses schon immer (unbewusst?) gequält hat.

Kommt das irgendjemandem bekannt vor?

Discostu

Hab's inzwischen. Es war doch ein Film, nämlich Antichrist.