Game of Thrones (A Song of Ice and Fire TV-Serie von HBO)

Erstellt von Dexter, 16 Juli 2010, 20:25:58

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 2 Gäste schauen sich dieses Thema an.

Chili Palmer


Castinggeblubber für Staffel 4, geht aber erstmal nur um wiederkehrende Gesichter:

http://www.serienjunkies.de/news/game-thrones-50868.html



Zitat von: Mr. Blonde nach 30 April 2013, 20:07:16
Du magst Jamie Lannister? Was kann man an dem mögen?


Kann ich auch für mich beantworten: Bei einem dermaßen tollen Cast muss man schon einiges bieten, um noch herauszuragen, und Jaime hatte mich halt schon vom Start weg für sich eingenommen; wenn einem Kinder bei inzüchtiger Unzucht zugucken, schubst man sie halt vom Sims, presto. Ein reiner Sympath.
Er ist aber wirklich so etwas wie mein Lieblingscharakter, da bei ihm halt mächtig viel zwischenmenschliche Entwicklung stattfindet, und Coster-Waldau diese Bandbreite von maximaler Skrupellosigkeit und Schwäche auch darstellerisch fantastisch abdeckt. Außerdem sind in meinem Umfeld so viele Tyrion-Anhänger, da fühle ich mich in meiner Nische etwas freier.  :icon_mrgreen:

Wobei; ein Freund von mir ist ein großer Joffrey-Fan, der ist einsam, aber hallo.

Ich merke gerade, dass man alleine mit den Lannisters eine tolle Seifenoper auf die Beine stellen könnte.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

RoboLuster

29 Juni 2013, 17:21:56 #241 Letzte Bearbeitung: 29 Juni 2013, 17:23:42 von RoboLuster
Du hast halt auch Geschmack, und blickst hinter die Fassade. ;)

Tyrion gut zu finden, ist ja einfach.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

JasonXtreme

Also zu Jamie bekenne ich mich da auch mal ganz dick! Vor allem weil er eben schon eine ziemliche Wandlung bis in Season 3 vollzogen hat. Deswegen kann ich dennoch sagen, dass auch ich Tyrion am geilsten finde  :king: allerdings bietet die Serie fast nur ausgesprochen super Charaktäre - sogar Goeffrey, auch wenn man dem konstant die Eier in den Hals treten möchte
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Mr. Blonde

1 Juli 2013, 16:20:02 #243 Letzte Bearbeitung: 1 Juli 2013, 16:23:40 von Mr. Blonde
In Staffel 3 hat sich Jamies Figur auch für mich etwas gemaustert. Die Beziehung zwischen ihm und Brienne of Tarth ist ein absolutes Highlight. In den ersten zwei Staffeln fand ich Jamie recht flach gezeichnet, er war halt der, den man mit Begeisterung hasst und dessen interessantere Seiten immer nur Schein waren. Da war in meinen Augen ohne Wissen über die Vorlage kaum etwas auszumachen, dass man hinter die Fassade blicken konnte. Für mich kaum zu glauben, dass er Brienne einfach nur aus Edelmütigkeit vor dem Bären gerettet hat, trotzdem eine schöne Vorstellung und deutet ein Mal mehr an, wie vielschichtig die Figuren sind und wie überrumpelt man heute als Zuschauer werden kann. Mittlerweile ist er schon ein Bad-Ass, natürlich ist das zum Großteil seiner verlorenen Hand zu verdanken.,  :dodo:

Hoffentlich lassen sie mir noch meinen Joffrey als Feindbild. Nicht, dass ich auch an dem irgendwann mal etwas nobles feststelle.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

Jamie hat sich imo gar nicht so viel verändert, man hat nur mehr von ihm erfahren. Das geht auch ohne die Bücher zu kennen, ich kenne sie nicht. Das mit Brienne, "wusste" ich schon vom 1. Moment, noch vor der Reise.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

JasonXtreme

Stimmt irgendwo auch wieder. Klar war Jamie einerseits von Anfang an geprägt für den Zuschauer wegen seiner "Interaktion" im eigenen Hause  :king: und der daraus folgenden Tat. Ebenso weil er ja seit jeher als Königsmörder verschrien war. Mittlerweile bekam man lediglich mehr Einblick in sein Leben, seine Vergangenheit - und dadurch erscheint er nun anders. Geändert hat er sich im Grunde garnicht wirklich
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Der Maulwurf

Zitat von: JasonXtreme nach  2 Juli 2013, 12:39:22
Stimmt irgendwo auch wieder. Klar war Jamie einerseits von Anfang an geprägt für den Zuschauer wegen seiner "Interaktion" im eigenen Hause  :king: und der daraus folgenden Tat. Ebenso weil er ja seit jeher als Königsmörder verschrien war. Mittlerweile bekam man lediglich mehr Einblick in sein Leben, seine Vergangenheit - und dadurch erscheint er nun anders. Geändert hat er sich im Grunde garnicht wirklich


Für mich passt das alles ehrlich gesagt auch nicht so recht zusammen. Klar, seine Figur wirkt jetzt schon etwas symphatischer..aber soll ich deswegen als Zuschauer vergessen was er in der ersten Staffel getan hat? Natürlich gibt es nicht nur schwarz und weiss, Jamie ist eher ein Grauton, aber es erschliesst sich mir nicht wie jemand der solch eine Tat begeht (Stichwort Interaktion, und das war mit eine der fiesesten und hinterhältigsten Taten der ganzen Serie) dann mit keinem Wort erwähnt oder zeigt das es ihm irgendwie leid tut, nur um dann auf einmal in völlig anderen Dingen seinen Edelmut zu entdecken. Hab Ihn eigentlich gerne "gehasst", und tu mir immer noch schwer Ihn jetzt symphatisch finden zu müssen...was mir noch schwerer fallen wird wenn er jetzt wirklich lernen sollte mit links zu kämpfen  ;)

RoboLuster

2 Juli 2013, 15:26:57 #247 Letzte Bearbeitung: 2 Juli 2013, 15:34:54 von RoboLuster
Eben wegen seiner Taten, kann sich jeder entscheiden, ihn gern zu haben, oder nicht. Man bekommt bei GoT nicht gezeigt, wen man gern haben soll, dies ist eine der Stärken der Serie. Du bist schon ziemlich im Schwarz und Weiß Spektrum unterwegs.

ps:  Der wird sich bestimmt eh wieder durch irgendwas unbeliebt machen können, dann darf man ihn wieder hassen.^^
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

JasonXtreme

Sehe ich auch so. Im Grunde gibt es bei GoT doch kaum schwarz und weiß. Höchstens bei Ned Starks Tochter Sanza - die mir mittlerweile deswegen sogar leicht auf den Sack geht.  :king: Alle Figuren haben dunklere Seiten, oder treffen Entscheidungen die nicht ganz sauber sind. Sogar ein Jon Schnee lässt sich Dingen hin, die er normal nicht tun sollte/dürfte. Die Khaleesi ist das beste Beispiel. Anfangs noch zaghaft, mittlerweile volle Breitseite zu ihren Zwecken - und mal ehrlich: Das ist alles andere als sauber. Die geht über alle Leichen die sich vor ihr türmen mögen. Unterm Strich ist sie aber der größte Sympathieträger der Serie, was man so liest
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Der Maulwurf

Zitat von: JasonXtreme nach  2 Juli 2013, 16:49:27
Sehe ich auch so. Im Grunde gibt es bei GoT doch kaum schwarz und weiß. Höchstens bei Ned Starks Tochter Sanza - die mir mittlerweile deswegen sogar leicht auf den Sack geht.  :king: Alle Figuren haben dunklere Seiten, oder treffen Entscheidungen die nicht ganz sauber sind. Sogar ein Jon Schnee lässt sich Dingen hin, die er normal nicht tun sollte/dürfte. Die Khaleesi ist das beste Beispiel. Anfangs noch zaghaft, mittlerweile volle Breitseite zu ihren Zwecken - und mal ehrlich: Das ist alles andere als sauber. Die geht über alle Leichen die sich vor ihr türmen mögen. Unterm Strich ist sie aber der größte Sympathieträger der Serie, was man so liest


Das mit schwarz und weiss war ja auch nicht negativ gemeint. Klar ist es positiv das alle Figuren mehrere Facetten haben und nicht eindimensional rüberkommen. Die Serie ist was das betrifft ja wohl auch ultrakonsequent, allein schon den ursprünglich mal grössten Symphatieträger der Serie, Ned Stark gleich in der ersten Staffel zu köpfen war ein ziemlicher Hammer. Bis jetzt ist ja auch noch alles spannend, überraschend und interessant, vor allem Jamie Lannister und Khaleesi. Hab nur die Befürchtung das die Figuren von Staffel zu Staffel Ihre Charaktereigenschaften zu oft ändern, und Ihr Verhalten immer mehr der Dramaturgie geschuldet wird. Das hat schon viele Serien kaputt gemacht, aber bis jetzt ist ja noch alles im Rahmen. Finde die dritte Staffel bisher sogar die beste  ;)

Chili Palmer

Zitat von: Der Maulwurf nach  2 Juli 2013, 17:40:07
Hab nur die Befürchtung das die Figuren von Staffel zu Staffel Ihre Charaktereigenschaften zu oft ändern, und Ihr Verhalten immer mehr der Dramaturgie geschuldet wird. Das hat schon viele Serien kaputt gemacht, aber bis jetzt ist ja noch alles im Rahmen.


Nun ja, in der Hinsicht spricht ja für die Serie, dass sie eine Prestige-Pay-TV-Verfilmung von nicht mehr ganz taufrischen Büchern und keine mit heißer Nadel von Staffel zu Staffel gestrickte Drehbuchansammlung ist, die ständig auf die Quote und dementsprechend die Zuschauerstimmung schielen muss.
Sieht man ja auch daran, dass man einfach sorgfältig und mit bewusst einkalkulierter Publikumsirritation die Handlungsstränge der Bücher umsetzt, statt permanent für Sensationen zu sorgen. Die immer mal wieder anzutreffenden ernüchterten Kritiken zur zweiten Staffel belegen das ganz gut.

Zu Beispiel hier, bei einem Onlineversandhaus:

ZitatEines vorweg: Auf Action lege ich weder in Filmen noch Serien besonderen Wert, was heißen soll, daß packende Dialoge und eine stringente, zielgerichtete Handlung bei mir hohen Stellenwert genießen. Nur besitzt Game of Thrones davon leider zu wenig. Zu viele Folgen verlaufen ereignisarm und bieten überlange Szenen mit banalen Dialogen in der Hoffnung, durch ihre Länge eine gewisse Relevanz zu bekommen. Ferner ist die Serie überladen mit zu vielen Charakteren, die oft in ganzen Episode fehlen. Und dieses Spiel um den Thron an sich ist weder neu noch packend, denn wenn uns diese Sendung irgendetwas vermitteln möchte, dann jenes, dass Königsein gefährlich ist und gar nicht so erstrebenswert. Von mir aus kann jeder den Thron besteigen. Wen juckt's? Eine pomadig erzählte Serie mit viel Leerlauf wird zum Hit erhoben? Sind die Leute wirklich so naiv und durschauen dieses Spiel nicht? Glauben die Leute, dass TV-Sender nicht moderne Medien wie Blogs benutzen, um einen Hype und das Interesse an neuen Serie zu schüren? Nichts wird dem Zufall überlassen. Daher engagiert man ein paar Blogger, die ganz begeistert tun und deren Leser schlucken die Propaganda blind und wie im religiösen Wahn glauben sie dem Hype blind und möchten natürlich auch nicht als Außenseiter gelten, die die Serie einfach nicht kapieren. Aber nunmal ehrlich: Glaubt dem Hype nicht!
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Mr. Blonde

Genau diese "Kritikpunkte" sind in meinen Augen die Punkte, die mir z. B. auch an "Boardwalk Empire" gefallen. Es gibt viele Charaktere, die nicht in jeder Folge auftauchen, dafür große Handlungsstränge staffelübergreifend bekommen und die Figuren wechseln sich einfach von der Gewichtung her ab. Niemand bleibt im Dunkeln und jeder hat seine Screentime.

Die Frage ist auch für mich wieder mal, was soll ereignislos bedeuten?  Ich kann nicht behaupten, eine Folge von GoT wäre ereignislos gewesen, zurückhaltender und ruhiger, ja, aber mit jeder Figur passiert in jeder Folge irgendetwas und das reicht mir in einer Serie, die sich in erster Linie auf ihre Figuren konzentriert völlig aus. Das, was manche als ereignislos verstehen, ist in meinen Augen genau das, was dazu führt, dass die dramatischen Momente umso packender erscheinen, und ihre Wirkung nicht verfehlen.

Die Tragweite irgendwelcher Blogs würde ich übrigens auch nicht überbewerten.  :icon_lol:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Eric

Zitat von: Mr. Blonde nach  4 Juli 2013, 20:18:00
Es gibt viele Charaktere, die nicht in jeder Folge auftauchen, dafür große Handlungsstränge staffelübergreifend bekommen und die Figuren wechseln sich einfach von der Gewichtung her ab. Niemand bleibt im Dunkeln und jeder hat seine Screentime.


bla bla bla
Ich schaue die Serie wegen dem Gnom und der Drachenfrau. Punkt und aus!  ;)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Teppi

8 August 2013, 10:51:16 #253 Letzte Bearbeitung: 8 August 2013, 10:57:33 von Teppi
Bei Amazon ist ja derzeit die 2. Staffel im Angebot. Jedoch kann man den Rezensionen auch herauslesen, dass da etwas mit dem Ton schrecklich schief gelaufen sein soll bei der Blu-ray. Die vielen 1er-Bewertungen lassen darauf schließen, dass da etwas dran ist. Dem stehen aber auch sehr viele 5er-Bewertungen gegenüber - haben die alle die DVD, lausige Ohren oder verzeihen die viel zu viel?

Die Frage ist nun: Wie schlimm ist das Problem wirklich? Warner künditgte bereits an, keine verbesserte Version bringen zu wollen. Kann man damit leben, oder ist mein Vorhaben, alle Game Of Thrones Staffeln auf BD zu besitzen, jetzt schon gescheitert? Ich bin nun nicht der überempfindliche Prinzipienreiter. Die "Sucker Punch" BD holte ich mir auch, obwohl für 2 Sekunden mal die Toneffekte fehlen. Hier geht's ja aber nun um die Laufzeit einer gesamten Staffeln, sprich: Merkt man es auch als Mensch mit "normalem" Gehör, dann lasse ich es sein.

Manche finden die Tonhöhenverschiebung unerträglich, manche merken es gar nicht, serienjunkies.de schreibt: "So richtig macht sich diese Verlangsamung aber erst im Direktvergleich mit der DVD oder den TV-Folgen bemerkbar, weshalb es unserer Meinung nach der Gesamtqualität der Blu-ray wenn überhaupt nur in geringem Maße schadet. In unserem Test führt dieser Umstand daher ausschließlich zu einem Punktabzug bei der Klangqualität, zumal die Umgebungsgeräusche sowie die Musikeinblendungen offenbar nicht von dem Höhenunterschied betroffen sind." Keine Ahnung, was ich nun glauben soll.

MMeXX

Das dürfte das typische Anpassungsproblem sein. Die Synchronisation wurde mit 25fps aufgenommen und für die BD (24fps) hat man dann wohl keine Tonhöhenkorrektur vorgenommen. Dadurch klingen die Stimmen dann zu tief(?).

Eric

Zitat von: Teppi nach  8 August 2013, 10:51:16
Merkt man es auch als Mensch mit "normalem" Gehör, dann lasse ich es sein.


Ich denke wenn du mit der 2. Staffel direkt im Anschluss an die erste weitermachst, dann hörst du es. (Eventuell)
Angeblich gibt es dieses Problem ja auch bei den HERR DER RINGE Filmen. Mir ist das da noch NIE aufgefallen, obwohl die immer zu Weihnachten im Player landen.

Oftmals machen viele AMAZON-Rezensenten aus einer Mücke gleich einen Elefanten. Aber auch hier kann man nur sagen: Man muss für sich selber entscheiden. Ich habe die 2. Staffel auf jeden Fall schon in meinem Regal stehen,aber noch nicht angeschaut, da ich die TV-Ausstrahlungen erst vor kurzem gesehen habe.
(Obwohl die 2. Staffel "nur" mit so nem Pin erschien, wohingegen die erste noch in einer tollen Sonderedition mit Drachenei herauskam)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Teppi

8 August 2013, 11:08:08 #256 Letzte Bearbeitung: 8 August 2013, 11:11:03 von Teppi
Zitat von: MMeXX nach  8 August 2013, 11:01:26
Das dürfte das typische Anpassungsproblem sein. Die Synchronisation wurde mit 25fps aufgenommen und für die BD (24fps) hat man dann wohl keine Tonhöhenkorrektur vorgenommen. Dadurch klingen die Stimmen dann zu tief(?).


Ja, so viel weiß ich schon. Die Frage ist nun (da ich so einen Fall noch nie selbst gehört habe), wie schwer das ins Gewicht fällt und einen stört. An sich ist ist's natürlich etwas sinnlos, derartiges zu fragen, da es sehr subjektiv ist. Aber ein paar zusätzliche Meinungen können nie schaden ;->

@Eric: Danke für die Eindrücke. Wenn es lediglich um Gewöhnung geht, habe ich damit kein Problem. Da kam ich auch mit größeren Brüchen klar, z.B. Depp's Synchro in "Fluch der Karibik 4" oder der neue Gandalf-Sprecher (welcher mir nichtmal auffiel, hätte man es mir nicht gesagt). Es soll sich nur nicht von Haus aus "komisch" anhören, also auch ohne Vergleich.

Mr. Blonde

Das Problem an der Sache ist folgendes: wenn man es einmal bemerkt, achtet man künftig bei jeder Blu-ray darauf und wenn man eine Synchro auswendig kennt, dann wird man danach immer wieder diesen Unterschied bemerken. Für einen Synchrogucker hier also Ignoranz sehr wichtig, sonst gewöhnt man sich schwer daran.

Und wenn ich das Wort Warner nur schon wieder höre, wird mir schlecht.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Eric

Zitat von: Mr. Blonde nach  8 August 2013, 11:13:11
Das Problem an der Sache ist folgendes: wenn man es einmal bemerkt, achtet man künftig bei jeder Blu-ray darauf und wenn man eine Synchro auswendig kennt, dann wird man danach immer wieder diesen Unterschied bemerken. Für einen Synchrogucker hier also Ignoranz sehr wichtig, sonst gewöhnt man sich schwer daran.


Da gebe ich dir Recht, ..., aber wir haben uns ja auch alle irgendwie an die neue Synchro-Stimme von Marge Simpson gewöhnt. Oder?  ;)
Und wenn man schon vorher WEISS, dass die Stimmen etwas anders klingen kann man sich ja etwas darauf einstellen ohne wirklich mit gespitzten Ohren dann bei jedem gesprochenem Wort darauf zu achten. Oder?

Zitat von: Mr. Blonde nach  8 August 2013, 11:13:11
Und wenn ich das Wort Warner nur schon wieder höre, wird mir schlecht.

WARNER WARNER WARNER WARNER  :dodo:
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mr. Blonde

Im Idealfall sollte das einfach gar nicht nötig sein. Gerade Warner hat diesen Mist schon so oft gebaut und jedes mal den Kunden in den Arsch getreten, denen das aufgefallen ist.

Und ich finde nicht, dass Amazon-Kunden zu Übertreibungen neigen (außer bei Filmkorn), oft ist es eben auch so, dass die meisten Leute gar nichts sehen und hören und nichts mitbekommen. Wo kein technisches Interesse und Verständnis, da auch kein Gemecker.  :icon_mrgreen:


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Eric

Zitat von: Mr. Blonde nach  8 August 2013, 11:24:07
Und ich finde nicht, dass Amazon-Kunden zu Übertreibungen neigen (außer bei Filmkorn) ...


Doch, wenn sie der Box dann aus Prinzip nur EINEN Stern geben. Ja, klar, das mit dem Ton ist Mist, aber in eine Bewertung sollten ALLE Aspekte mit einfliessen. Und dazu gehört auch das Bild, die Aufmachung und auch ob mir die Serie gefällt.

Daher traue ich schon seit LANGEM keiner einzigen 1-Sterne-Bewertung mehr. (Genauso wie einer 5-Sterne-Bewertung!)
Ich vertraue eher den Bewertungen die dazwischen liegen, da diese wesentlich näher an der Realität sind.

Und wenn aus diesen 3-/4-Sterne Bewertungen eben hervorgeht, dass das mit dem Ton schon scheisse ist, es aber keiner als wirklich richtig störend empfindet, dann sagt das doch mehr aus als wenn jemand schreibt "Warner hat WIEDERMAL Scheisse gebaut, der Ton ist VOLLKOMMEN unbrauchbar!"
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Dexter

Zitat von: Eric nach  8 August 2013, 11:05:51
Angeblich gibt es dieses Problem ja auch bei den HERR DER RINGE Filmen. Mir ist das da noch NIE aufgefallen, obwohl die immer zu Weihnachten im Player landen.

Bei Herr der Ringe gab es eine Umtauschaktion und eine korrigierte Fassung wurde schnell nachgeschoben.
Gut möglich, dass du schon eine fehlerfreie Box bekommen hast.


Der zu tiefe Ton ist jedoch hörbar, nicht nur bei HdR, besonders wenn man die Stimmen kennt.
1-Stern Bewertungen finde ich dafür genau richtig. Es ist nun mal ein eklatanter Fehler, ich kann mir deswegen z.B. Zwei glorreiche Halunken auf deutsch nicht auf Blu-ray anschauen, da wird mir schlecht. :kotz:

Teppi

Hehe, jetzt bin ich genauso weit wie vorher - manche sagen "joa, wird schon gehen", andere "Finger weg von dieser Frechheit!". Tja, ich als grundsätzlich risikoaverser Mensch werde dann wohl verzichten. Eine Ausweichlösung wäre sicherlich die DVD, das ist mir aber auch etwas zu blöde, wegen einem Fehler von Warner das ja eigentlich qualitativ weniger wertige Produkt ins Regel wandern zu lassen. Ergo: Ich werde mir Staffel 2 auf DVD lediglich ausleihen und fertig - sehr schade um die Serie.

Eric

Ich sehe schon, anscheinend spaltet es sich hier gerade in zwei Lager.  ;)

Für mich wäre es nur einen Stern wert, wenn der Ton asynchron laufen würde, ..., aber ich glaube ich packe meine 2. Staffel dann wohl mal aus und höre selber rein.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Eric

Zitat von: Teppi nach  8 August 2013, 12:13:04
Hehe, jetzt bin ich genauso weit wie vorher - manche sagen "joa, wird schon gehen", andere "Finger weg von dieser Frechheit!". Tja, ich als grundsätzlich risikoaverser Mensch werde dann wohl verzichten. Eine Ausweichlösung wäre sicherlich die DVD, das ist mir aber auch etwas zu blöde, wegen einem Fehler von Warner das ja eigentlich qualitativ weniger wertige Produkt ins Regel wandern zu lassen. Ergo: Ich werde mir Staffel 2 auf DVD lediglich ausleihen und fertig - sehr schade um die Serie.


Ist der Fehler auf der DVD nicht genauso drauf??
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mr. Blonde

Aber wenn das Bild und die Aufmachung super ist, kannst du doch nicht 1 Stern geben wegen der asynchronen Tonspur. Du Schuft!  :LOL:

Und wieder einmal zeigt sich, dass jeder seine eigenen Maßstäbe hat.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Teppi

Zitat von: Eric nach  8 August 2013, 12:14:38
Ist der Fehler auf der DVD nicht genauso drauf??


Laut meinen Recherchen ist nur die BD betroffen. Ja, bitte leg' die mal ein und geb' ein kurzes Urteil ab. Vielleicht fällt es in diesem speziellen Fall ja gar nicht auf ;->

Eric

Zitat von: Mr. Blonde nach  8 August 2013, 12:15:50
Aber wenn das Bild und die Aufmachung super ist, kannst du doch nicht 1 Stern geben wegen der asynchronen Tonspur. Du Schuft!  :LOL:
Und wieder einmal zeigt sich, dass jeder seine eigenen Maßstäbe hat.

Pff, .., ICH kann ALLES.  ;) Aber, mal ganz ehrlich, es ist doch wirklich ein Unterschied ob der Ton etwas zu tief klingt oder ob er komplett asynchron läuft! (An neue Synchronsprecher/etwas tiefere Töne kann man sich gewöhnen, an einen asynchronen Ton mMn nicht)

Zitat von: Teppi nach  8 August 2013, 12:16:43
Laut meinen Recherchen ist nur die BD betroffen. Ja, bitte leg' die mal ein und geb' ein kurzes Urteil ab. Vielleicht fällt es in diesem speziellen Fall ja gar nicht auf ;->


Kann aber etwas dauern, bin mitten im Umzug und das Teil ist in einem von ca. 40 Kartons mit Filmen verpackt, ..., mal schauen.  ;)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Teppi

Zitat von: Eric nach  8 August 2013, 12:22:59
Kann aber etwas dauern, bin mitten im Umzug und das Teil ist in einem von ca. 40 Kartons mit Filmen verpackt, ..., mal schauen.  ;)


Das Angebot geht ja noch bis Sonntag, hast also noch etwas Zeit ;->

Dexter

Die DVD sollte nicht betroffen sein, man musste die Tonspur nur für die BD anpassen.