FSK12-Filme gefährden unsere Kinder!!!

Erstellt von Hackfresse, 6 Oktober 2010, 00:20:54

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Hackfresse

(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

stummerfilm

Der Baader-Meinhof Komplex ist bei uns ab 12,in England ab 18 :rofl: :LOL:

Zugegeben: In Sachen Sexualität ist unsere FSK ja schon ziemlich tolerant! Findet iht auch?

Neo

naja, die Überschrift des Artikels ist wie immer heißerischer als deren Inhalt. Mal wieder typische hohle Panikmache ohne wirklich recherierten Hintergrund. Das sowas schlecht geschriebenes in die FAZ gelangt ist eher der Skandal als deren Inhalt.

pm.diebelshausen

Die Grundlage des Ganzen ist ja reines Larifari, denn:

"Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung hat hundert Filme ab zwölf Jahren bewertet. Und kam dabei in 46 Fällen zu einem anderen Ergebnis als die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmindustrie (FSK)."

Na, und wenn demnächst der Dr. Oetker Konzern, die Dachdeckerfirma Schneppenhaupt aus Much und das Dekanat der Technischen Universität Bergakademie Freiberg hundert Filme ab zwölf Jahren bewerten, bekommen wir nochmal zig Fälle mit jeweils anderen Ergebnissen als FSK und FAZ. Was soll der Bullshit? Völlig aussagelos.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Neo

ich tippe auf totale Langweile im FAZ Konzern, anders ist so ein Bullshit nicht zu erklären.

Hackfresse

6 Oktober 2010, 00:46:26 #5 Letzte Bearbeitung: 6 Oktober 2010, 00:49:56 von Hackfresse
Zitat von: Neo nach  6 Oktober 2010, 00:31:15Das sowas schlecht geschriebenes in die FAZ gelangt ist eher der Skandal als deren Inhalt.


Ist halt die Bild der Besserverdienenden.  :icon_mrgreen:




Das Beste daran ist ja, dass das aktuelle dumme Stück im Familienmninisterium gleich voll drauf eingestiegen ist und mit der FSK Gespräche führen will...


http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1DB1A121534F010EE1/Doc~E366EB47B92C5427AB52BBE1ABA1F0182~ATpl~Ecommon~Scontent.html






:kotz:

Seit die Weiber in der Politik mitspielen dürfen ist alles noch schlimmer geworden...
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

Neo

ja genau, bin für Einführung der 100% Männerquote in der Politik  :pidu:

pm.diebelshausen

Hehe, freu ich mich, wenn son Özdemir oder Gabriel das Leyen-Sagen hat.  :D
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Hackfresse

6 Oktober 2010, 00:56:00 #8 Letzte Bearbeitung: 6 Oktober 2010, 01:00:56 von Hackfresse
Zitat von: Neo nach  6 Oktober 2010, 00:53:24
ja genau, bin für Einführung der 100% Männerquote in der Politik  :pidu:


Dann wären wir den Schwesterwelle zwar los, aber Merkel würde bleiben.  :LOL:



Der olle Bosbach als Familienminister wäre auch lustig...

"ES KANN NICHT SEIN, dass sowas eine FSK 12 bekommt."  ,,Niemand kann das Recht geltend machen, unerkannt durch die Stadt zu gehen. Uncut-Filme zu schauen"
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

wusselpompf

6 Oktober 2010, 01:48:21 #9 Letzte Bearbeitung: 6 Oktober 2010, 01:58:28 von wusselpompf
Oh mann, und ich dachte solche Artikel gäbs heutzutage nicht mehr. ^^

An den Filmbechreibungen merkt man auch, dass die Damen und Herren der FAZ überhaupt nichts verstanden haben. Sobald Gewalt gezeigt wird oder Schimpfwörter fallen, geht nichts mehr ab 12. Ohne dabei irgendwie den Kontext in dem das alles vorkommt zu beachten. Aber was schreib ich, ist ja alles ein uralter hut.

Ich bin für die Gegenaktion:
Das GF testet 100 indizierte und beschlagnahmte Filme und prüft, bei welchen die Zensur übertrieben ist.  :andy:
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Anderssen

Naja, zugegeben, einerseits sind einige Filme imho zu hoch eingestuft, aber bei einigen 12er Filmen hätte ich auch verstanden, wenn man sie ab 16 freigegeben hätte. Dieses Schicksal blüht ja sowieso erstaunlich vielen Filmen, die in den USA ein PG-13 bekommen haben, deren Gewaltniveau die Toleranzgrenze der FSK übersteigt. Wohingegen die MPAA wiederum wohl etwas strenger ist, was schlimme Wörter oder schlimme Körperteile betrifft, deren Existenz geheimgehalten werden muss.
Zitat von: wusselpompf nach  6 Oktober 2010, 01:48:21Ich bin für die Gegenaktion:
Das GF testet 100 indizierte und beschlagnahmte Filme und prüft, bei welchen die Zensur übertrieben ist.  :andy:
Wobei ich schonmal voraussagen könnte, dass es bei mir 100% wären, da ich mich nicht dazu herablassen würde, irgendeine pro-Index-Aussage abzugeben.

Hitfield

Zitat von: wusselpompf nach  6 Oktober 2010, 01:48:21
Oh mann, und ich dachte solche Artikel gäbs heutzutage nicht mehr.

Genau das kam mir auch als erstes in den Sinn.


Natürlich dürfte es bei einigen ab 12 Jahren freigegebenen Filmen knapp gewesen sein, aber insgesamt stimme ich der Aussage hier zu:

Zitat von: wusselpompf nach  6 Oktober 2010, 01:48:21An den Filmbechreibungen merkt man auch, dass die Damen und Herren der FAZ überhaupt nichts verstanden haben.

Das merkt man vor allem bei der Beschreibung von Sam Raimis "Spider-Man":
"Der Film beginnt als Teenager-Liebesgeschichte, aber dann wird die Handlung immer brutaler.
:doof: & WTF?
Da hat jemand den Film, das Genre und die ganze Materie (inkl. der Vorlagen) überhaupt nicht verstanden oder erkannt. Blöder gehts echt nimmer. Gerade dieser Film ist nach deutschen Maßstäben ein typisches FSK12-Werk.

Was die ganzen Beispiele mit dem sexualisierten Wortschatz angeht, ist das zwiespältig. Das haben die Kleinen heute wahrscheinlich schon mit 10 bei Bushido & Co. gehört (was altersmäßig ja seiner Zielgruppe entsprechen dürfte :icon_mrgreen: ), aber wenn ich mich erinnere, als ich vor rund zweieinhalb Jahrzehnten in dem Alter war - meine Güte, da habe ich noch die Lustigen Taschenbücher gelesen, Fünf Freunde gesehen und die Drei ??? gehört. Wobei, na ja, das mache ich heute eigentlich auch alles noch. :algo:
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

wusselpompf

Zitat von: Hitfield nach  6 Oktober 2010, 04:24:35
Das merkt man vor allem bei der Beschreibung von Sam Raimis "Spider-Man":


Den absoluten Vogel schießt aber die Beschreibung von "Tage des Ruhms" ab:

"Kriegsfilm mit Dauergeballer."  :doof: :doof:
Ja geil, und jetzt?
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

Hackfresse

Zitat von: wusselpompf nach  6 Oktober 2010, 05:04:14
Den absoluten Vogel schießt aber die Beschreibung von "Tage des Ruhms" ab:

"Kriegsfilm mit Dauergeballer."  :doof: :doof:
Ja geil, und jetzt?


Im Krieg wird halt nicht mit Wattebällchen geworfen.  :icon_mrgreen:
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Zitat von: Neo nach  6 Oktober 2010, 00:53:24
ja genau, bin für Einführung der 100% Männerquote in der Politik  :pidu:


Und wir brauchen nen starken Mann an der Spitze, den wir z.B. Führer nennen könnten. Also ... ich würde mich da gerne freiwillig zur Verfügung stellen.  :icon_mrgreen:
Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

mali

Zitat von: n0NAMe nach  6 Oktober 2010, 09:03:58
Und wir brauchen nen starken Mann an der Spitze, den wir z.B. Führer nennen könnten. Also ... ich würde mich da gerne freiwillig zur Verfügung stellen.  :icon_mrgreen:


Nee nee, Deine erste Handlung wäre ja jedwede moderne Technik zu verbieten. Dann wandere ich aus :)

Eric

Nunja, wenn man bei den von der FAZ "getesteten" Filmen jeweils nur die "fragwürdigen" Szenen beurteilt, dann müsste man der FAZ eigentlich recht geben.
Aber an dem Beispiel von KEINOHRHASEN und DER UNTERGANG oder auch SCHINDLERS LISTE erkennt man wohl recht schnell, dass die FAZ da wohl eeeeeeeeeeeeetwas ab Thema "vorbeirecherchiert" hat, um es mal freundlich auszudrücken.

Anscheinend haben die wohl immer noch ein Sommerloch, passiert wohl gerade nichts Wichtiges auf der Welt.  ;)

Lest euch mal die FAZ Beschreibung zu SCHINDLERS LISTE durch! (uaaaahahahahahahahahaha) Hätte Spielberg DIESE Inhaltsangabe damals an die FSK gesendet wäre der Film bei uns wohl NIE erschienen!!  :LOL:


MFG


ERIC

P.S: Vorschlag:
Beim UT im nächsten Jahr können wir das Quiz erweitern indem versucht werden muss anhand der FAZ Beschreibung den richtigen Film zu erraten.  ;)
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Private Joker

Ein Totschlagsargument hat die FAZ noch gar nicht gebracht: Die ganzen Skandalfilme dürfen ja mittlerweile sogar von 6-jährigen gesehen werden, wenn Papi mitgeht.

Anhand von Einzelszenen ganze Freigaben ins Fragwürdige zu ziehen, ist letztendlich genauso fragwürdig, das wissen die Redakteure da mit Sicherheit auch, das hat definitiv schon was von Bildzeitung. Dennoch sehe ich da einen richtigen Grundgedanken in dem Artikel: Unsere FSK hat mit ihrer Art von Wirkungsanalyse, die weltweit schon einmalig sein dürfte, die Grenzen zwischen Kinder- und Erwachsenenfilmen heftig verwischt, wenn nicht gar umgedreht. Wenn offenkundig an ein erwachsenes Publikum gerichtete Streifen wie "Weather Men" oder "Erin Brokovitch" ab 6 durchgehen, dagegen reines Kinderkino wie Narnia, Speed Racer ab 12 oder "Große-Jungs-Filme" wie Wolverine ab 16 muss man sich schon fragen, was die da zusammenprüfen.

"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Roughale

Die FAZ will halt auch mal ein paar mehr Ausgaben verkaufen - weitergehen und ignorieren, das Blatt ist nichtmal als Klopapier was wert :king:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Private Joker

Wenn man Diskussionen mit dem Argument "die wollen ja nur verkaufen" abtut, wird das aber schnell sehr still in vielen Foren.

Klar will die FAZ damit eine bestimmt Richtung vorgeben (FSK ist zu lasch), aber irgendwann kommt ja vielleicht auch die andere Bandbreite der Sache an das Tageslicht, denke mal, die breite Masse macht sich das gar nicht so klar, wieso Kids ab 12 (oder 6, siehe oben) doch schon recht heftige Sexszenen und die passende Sprache vertragen sollen, während umgekehrt nicht mal Erwachsene alle Filme ungekürzt zu Gesicht bekommen.

Im Übrigen: Was die FAZ da im Einzelnen listet, reicht von lächerlich (Spiderman und Transformers sind wohl eher bis 12 als ab 12) über fragwürdig (HdR I, der ist weltweit nirgendwo höher als 12/13 freigegeben) bis nicht völlig unberechtigt (viele der genannten Streifen, von BM-Komplex bis zur nackten Winslet wären sinnvoll ab 14 oder 15, aber die Freigabe gibt es halt hier nicht).
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

mali

Zitat von: Private Joker nach  6 Oktober 2010, 11:58:46
Im Übrigen: Was die FAZ da im Einzelnen listet, reicht von lächerlich (Spiderman und Transformers sind wohl eher bis 12 als ab 12) über fragwürdig (HdR I, der ist weltweit nirgendwo höher als 12/13 freigegeben) bis nicht völlig unberechtigt (viele der genannten Streifen, von BM-Komplex bis zur nackten Winslet wären sinnvoll ab 14 oder 15, aber die Freigabe gibt es halt hier nicht).


Das ist auch der Punkt IMHO, bei vielen Filmen wäre es unsinnig die mit FSK 16 einzustufen, so das dann zwar 12- und 13-jährige "ausgeschlossen" wären, aber eben auch 14- und 15-jährige, was dann ans alberne grenzt. Die Lücke zwischen FSK 12 und FSK 16 ist zu groß.

Und letztendlich obliegt es ja auch immer noch den Eltern zu kontrollieren, was die Kinder nun anschauen und was nicht. FSK 12 bedeutet ja nicht, dass die Eltern den Kindern nun gestatten/ermöglichen müssen diese Filme zu sehen ;-)

Grimnok

Passend zu den Weibsbilder und ihrem Zugang zu den neuen Mediem empfehle ich den ersten Beitrag von fernsehkritik.tv letzter Woche
http://fernsehkritik.tv/folge-54/Start/ "Feminine Fälschungen"
"Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety."

- Benjamin Franklin

https://www.youtube.com/watch?v=aFDkcaY3ZKo
http://www.howdoeshomeopathywork.com/

mali

Zitat von: Grimnok nach  6 Oktober 2010, 13:14:48
Passend zu den Weibsbilder und ihrem Zugang zu den neuen Mediem empfehle ich den ersten Beitrag von fernsehkritik.tv letzter Woche
http://fernsehkritik.tv/folge-54/Start/ "Feminine Fälschungen"


Frau am Controller  :icon_mrgreen:

tagchen

Sehr witzig vor allem bei Schindlers Liste. Bei Erscheinen von der "passenden Presse" zu dem Thema (Bild...) als Jahrtausendwerk gepriesen etc... und JEDER deutsche muss dahin und jede Schulklasse etc... w#re interessant gewesen wenn der damals höher eingestuft worden wäre und eben nicht jeder bzw. jede Schulklasse das anschauen hätte können.....

Hackfresse

Zitat von: tagchen nach  6 Oktober 2010, 14:30:26w#re interessant gewesen wenn der damals höher eingestuft worden wäre und eben nicht jeder bzw. jede Schulklasse das anschauen hätte können.....


Zu meiner Schulzeit haben sich die Lehrer irgendwie garnicht um Friegaben geschert. Uns wurde mit 12/13 schon "Die Kinder vom Bahnhof Zoo" gezeigt. Die Satanismus-Doku vom Religionslehrer hat das aber noch locker getoppt.  :icon_mrgreen:
(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

McClane

Mit der Menge an dort aufgelisteten sexuell konnotierten Ausdrücken sichert sich die FAZ reichlich google-Treffer.

Das Ganze ist eh ein einziger Witz. Bei "8 Blickwinkel" schreiben sie einen halben Roman, behaupten dass der Film Gewalt zelebriert (was sagen sie dann wohl zu einem "John Rambo"), bei "Defiance" steht hingegen läppisch: Viele blutige Erschießungen. "There Will Be Blood" und "Million Dollar Baby" sind zu schwer zu verstehen für die Kinder, andere Sachen ("Schindlers Liste" usw.) zu drastisch und zu realistisch, während bei "Transformers" hingegen die komödiantische Brechung verharmlosend wirkt und der Film deshalb auch nix für Kinder ist. Ja was denn nun? Mal abgesehen davon, dass sie bei "Transformers" wohl den zweiten Teil meinen, denn die Shanghai-Szene ist definitiv von dort und der Flugzeugträger ebenfalls.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

KrawallBruder

Mir stellt sich grade die Frage:
Warum gibt eigentlich keine art FSK für Bücher? Klar, es gib Indizierungen, aber keine "ab [Alter]" Regelung, oder?
Nicht das ich sowas gutheißen würde, aber ich finde es schon irgendwie paradox, wenn ein fast 12 Jähriger nicht "KeinOhrHasen" sehen darf, aber sich ohne Probleme "Kriegsbücher", oder Bücher wie "Feuchtgebiete"....oder gar das Sarrazin Buch (!), besorgen kann.

Anderssen

Mich dünkt beinahe, bei den FAZ-"Jugendschützern" handle es sich um ehemalige Autoren von Indizierungsbeschlüssen, oder solche, die dort eingestellt werden wollen (und werden :icon_rolleyes: ).

Spiderman
Es kommt immer wieder zu aus der Nähe gedrehten Nahkampfszenen mit und ohne Waffen, in denen auch Blut fließt.
- Mal abgesehen von der Übertreibung, dass Blut "fließe": Bei Transformers kreiden sie doch genau das Gegenteil an. Oder will die FAZ darauf hinaus, dass Kampfszenen generell erst ab 16 freigegeben werden sollten?

Die Zeit, die bleibt
Beim Akt sind sie zu dritt im Bett, auch die beiden Männer knutschen.
- Also wenn das das schlimmste ist, was bei diesem "Akt" passiert... Ich frage mich, ob die FAZ auch die Kühnheit besessen hätte, anzukreiden, dass ein Mann und eine Frau dabei knutschen.

Sex and the City
Sexszenen mit Großaufnahme vom Kopf der Hauptdarstellerin, Stöhnen
- Wie man's macht ist es verkehrt. Obwohl: Vermutlich ginge es nach FAZ-Maßstäben schon, wenn die Hauptdarstellerin vollkommen angezogen, im Weitwinkel aufgenommen unter 50 Decken liegen würde und keinen Mucks sagte.

Van Helsing
Graf Dracula verwandelt sich in ein grauenhaftes Vampirmonster.
- Achwas?
Van Helsing verwandelt sich in einen Werwolf und kämpft gegen Vampirmonster Dracula.
- Uh, schlimm. Ich bin überzeugt.

Casino Royale
(...) indem sie ihm immer wieder ein Tau zwischen die Beine schlagen. (...) dass sie seine Genitalien malträtieren.
- Haben die Herrschaften den Film denn überhaupt gesehen? Nein? Dachte ich's mir.

David Gale
ein Film, der auch Jugendliche unter 18 sicherlich überfordert.
- Ich glaube, die einzigen die hier überfordert sind, sind die Schreiber der FAZ, und zwar mit intellektueller Redlichkeit.

Und nochwas zur ach so schlimmen Sprache mit den pösen Wörtern: Im Kindergarten haben wir damals häufiger schmutzige Wörter benutzt als zu irgendeiner Zeit später. Irgendwann lernt man dann, das ein wenig zurückzuschrauben :icon_mrgreen: . Aber 12jährige sind damit vermutlich wieder überfordert und können solche Wörter nieee im Leben verarbeiten  :icon_rolleyes:


Zitat von: KrawallBruder (Filmriss) nach  7 Oktober 2010, 11:24:59Mir stellt sich grade die Frage:
Warum gibt eigentlich keine art FSK für Bücher?
Bitte, Du bringst die Leute nur auf dumme Gedanken.

The Ravager

Das alles erinnert mich an Schweinchen-Dick-Verbieter Heiner Geißler.

Der hat in einem Artikel über die Gefährlichkeit von Horrorvideos 1984 mal wörtlich gesagt:

Diese Bud Spencer und Terence Hill-Filme sind schlimmer als der schlimmste Horrorfilm. Denn hier werden Menschen lachend erschlagen, erstochen, erwürgt.

Jared Kimberlain


Wenn man sich die Einzelbewertungen anschaut, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Fazit ist eigentlich, dass egal wie der Film angelegt ist und welche Story er verfolgt, bei dem Auftauchen von Blut, Gewalt, Sex oder vulgärer Sprache mindestens eine FSK 16 stattfinden soll.
Konservativ ist ja in Ordnung, weltfremd und jenseits der aktuellen Zeit aber nicht.
Ich muss meine tiefe Enttäuschung über die FAZ zum Ausdruck bringen. Von der besagten Dame hatte ich allerdings nichts anderes erwartet, die ist eindeutig auch nicht von dieser Welt.

Gruß,
J.K.
"Ich bin was ich bin."