Produktion von Yume Miru Kikai (The Dream Machine) wird fortgesetzt

Erstellt von Akayuki, 13 November 2010, 19:40:32

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Akayuki

Wie das Animnationsstudio Madhouse am Freitag mitteilte wird es die Produktion von Yume Miru Kikai (The Dream Machine), dem unfertigen letzten Films des verstorbenen Regisseurs Satoshi Kon, fortsetzten.

Charakterdesigner und Animationsregisseur Yoshimi Itazu (Dennou Coil) wird als stellvertretender Regisseur die Regie des Films übernehmen. Für die Animationen ist Toshiyuki Inoue (Blood - The Last Vampire, Dennou Coil) zuständig, die Musik steuert der Elektropop-Künstler Susumu Hirasawa (Millennium Actress, Paprika) bei. Ein Veröffentlichungstermin für den Film wurde von Madhouse nicht genannt.

Satoshi Kon (Perfect Blue, Paprika) war am 24.August im Alter von nur 48 Jahren verstorben.


Quelle: www.anisearch.de


Als Satoshi Kon Fan freue ich mich natürlich riesig darauf, sein unvollendetes Werk bald bestaunen zu dürfen. Echt schade das uns dieses Genie verlassen hat.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Hana-Bi

Ich habe die Nachricht auf Anisearch gesehen, aber den Link nicht angeklickt und bin gerade total fertig das ich hier lese das Satoshi Kon verstorben ist. Davon wusste ich gar nichts. Der Mann war ein Genie. Das tut mir wirklich leid.

Wäre schön wenn sein letztes Werk bald abgeschlossen wird.

Akayuki

Zitat von: Hana-Bi nach 13 November 2010, 22:20:26... bin gerade total fertig das ich hier lese das Satoshi Kon verstorben ist.
Ich war damals auch sehr erschüttert von seinem Tod. Vor allem sein ergreifender Abschiedsbrief hat mich wirklich zutiefst bewegt. Falls es dich interessieren sollte, kannst du den Brief hier lesen. Ist aber wie gesagt keine leichte Kost.
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Hana-Bi

Danke für den Link 2BerettaZKiller
Sein Abschiedsbrief scheint genau so phantasievoll zu sein wie seine Werke es waren. Und natürlich es immer noch sind und sein werden.

Bin gerade etwas zu müde um das alles zu lesen. Wird aber sofort Morgen nachgeholt.