Alexandra's Project - Director's Cut (FSK 16) vs. Störkanal-Ausgabe (FSK k.J.)?

Erstellt von Schalentier, 16 April 2011, 00:04:09

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Schalentier

Hallo,

ich habe seit einigen Tagen das ziemlich heftige australische Psycho-Kammerspiel "Alexandras's Project" neu in meiner Sammlung als Director's Cut mit FSK16-Freigabe! Nun bin ich heute bei einem befreundeten Händler über die Fassung aus der Störkanal-Reihe, welche eine FSK18-Freigabe trägt, gestolpert... - nun versuche ich schon den ganzen Abend verzweifelt herauszufinden, ob die 16er-Ausgabe geschnitten ist! Kann jemand das Rätsel lösen?

MfG
FFuchs

Dr. STRG+C+V n0NAMe

Aktueller Rang: Sergeant of the Master Sergeants Most Important Person of Extreme Sergeants to the Max
---
Carpenter Brut - Le Perv
---
Carpenter Brut - Obituary
---
Pertubator - Miami Disco

pippovic

Meine Vermutung ist, dass die Störkanal-Version nur aufgrund von Trailern oder anderem Bonusmaterial eine höhere Freigabe hat.

Gruß
pippovic

Schalentier

Danke für die Antworten!

Ja, die Vermutung, dass die "störkanal-Fassung" letztlich den selben Schnitt liefert, habe ich auch. Zumal ich nun auch schon gelesen habe, dass auch diese VÖ den Director's Cut beinhalten soll. Vermarktet wird die VÖ von störkanal natürlich als "uncut" bla bla... - habe mich wahrscheinlich davon verrückt machen lassen, dass die andere Ausgabe geschnitten sein könnte. Denke auch, dass es da nur ein Vertreiber mal wieder auf jene abgesehen hat, die bei einem roten FSK-Logo blind zugreifen...