Vorschlag: Menüsprachen

Erstellt von wusselpompf, 12 November 2011, 11:19:54

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

wusselpompf

Was haltet ihr beim Fassungseintrag von einem Feld, in dem die verschiedenen Menüsprachen des Mediums eingetragen werden können?

Wäre vielleicht gerade bei ausl. Fassungen eine nützliche Information und sollte technisch relativ leicht (z.B. wie bei der UT-Auswahl) umzusetzen sein.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

MMeXX

12 November 2011, 11:59:36 #1 Letzte Bearbeitung: 12 November 2011, 12:04:00 von MMeXX
Hm, da bin ich etwas unschlüssig. Bisher gebe ich diese Info (wenn) im Extras-Feld mit an. Allerdings gebe ich bspw. bei Blu-ray Discs selten alle Sprachen an. Ich bin nicht wirklich gegen den Vorschlag, aber ich bin auch nicht sicher, ob es sooo viel bringt.

Nachtrag: Hier mal ein Fassungsbeispiel: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=1706&vid=306566

wusselpompf

Zitat von: MMeXX nach 12 November 2011, 11:59:36
Hm, da bin ich etwas unschlüssig. Bisher gebe ich diese Info (wenn) im Extras-Feld mit an. Allerdings gebe ich bspw. bei Blu-ray Discs selten alle Sprachen an. Ich bin nicht wirklich gegen den Vorschlag, aber ich bin auch nicht sicher, ob es sooo viel bringt.


Ich komme drauf, weil ich jetzt kürzlich erstmals eine spanische DVD hatte, die weder ein englisches noch deutsches Menü enthält, was die Sache natürlich verkompliziert. Ich denke daher, dass gerade bei asiatischen DVDs die Info ganz nützlich wäre, ob zumindest ein englischsprachiges Menü enthalten ist.

Um das ganze allerdings nicht ausufern zu lassen, könnte man sich überlegen, die Funktion nur bei ausl. Medien einzubringen.
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

pm.diebelshausen

12 November 2011, 12:16:56 #3 Letzte Bearbeitung: 12 November 2011, 12:18:47 von pm.diebelshausen
Ich hätte nichts gegen so eine Menü-Menüauswahl. Als Auswahl hätte sie den Vorteil, die Aufmerksamkeit des Eintragenden darauf zu richten, wo er sonst Eigenmotivation bringen müsste, um die Menüsprachen überhaupt zu erwähnen. Und die Angabe der Menüsprachen ist schon relevant - ich gurke ja selber viel durch koreanische Menüs. Nicht ganz so relevant wie die Angabe der Filmsprachen, aber bezüglich internationalem Kaufaspekt und Handel nicht unwichtig.

Ich frage mich nur gerade, ob die Menüsprachen eigentlich immer klar sind: habe da besonders drauf geachtet. Wo werden die zeifelsfrei angezeigt bzw.: sind nicht manchmal die Menü-Sprachalternativen gar nicht anwählbar/wahrnehmbar, sondern je nach Player (-einstellung?) fest?
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

MMeXX

Zitat von: pm.diebelshausen nach 12 November 2011, 12:16:56Ich frage mich nur gerade, ob die Menüsprachen eigentlich immer klar sind: habe da besonders drauf geachtet. Wo werden die zeifelsfrei angezeigt bzw.: sind nicht manchmal die Menü-Sprachalternativen gar nicht anwählbar/wahrnehmbar, sondern je nach Player (-einstellung?) fest?

Das mit dem Ermitteln wäre wohl teilweise so ein Punkt. Ich hab meinen Player standardmäßig auf Englisch eingestellt und bekomme daher auch bei den meisten deutschen DVDs/BRDs ein englisches Menü angezeigt. Wobei es sich ja auch von Hersteller/Verleiher zu Hersteller/Verleiher unterscheidet. Zum Beispiel kann man bei den meisten(?) VÖs von Paramount (sowohl DVD wie auch BRD) und Universal BRDs, unabhängig von der Playereinstellung, beim Start erstmal eine Sprachauswahl vornehmen.

Die Ermittlung aller Menüsprachen ist aus meiner Sicht auf jeden Fall eine Sache, die dann auch gerne mal länger (+30 Min.) dauern kann (Ladezeiten, Neustarts, etc.). Keine Ahnung, ob ich da große Lust drauf hätte. :icon_mrgreen: Ich halte es daher als optionale Angabe für sinnvoll, aber nicht notwendig. Meines Erachtens reichen Zusatzangaben hinsichtlich eines englischsprachigen Menüs idR aus. Auch wenn die Fassungen natürlich immer möglichst "komplett" eingetragen werden sollen.

Intergalactic Ape-Man

Ich hätte auch die Probleme mit der automatischen Auswahl. Bei mir ist alles auf Englisch standartisiert, weil so im Durchschnitt am ehesten das gewünschte Ergebnis geliefert wird. Nötig finde ich Menüsprachangaben auch nur bei Exoten, wo man dann vielleicht nur Schriftzeichen sieht. Aber selbst da findet man durch. Deshalb drängt es mich als Einträger jetzt auch nicht wirklich, diese Angaben für zig Sprachen machen zu wollen.

pm.diebelshausen

Aber wenn man die Ermittlung in den Griff bekommen könnte, wäre ich schon dafür. Scheint mir auch nicht, als ob es auf VÖs unzählige Menüsprachen gäbe - meist 2 bis anderthalb Handvoll. Und "durchwurschteln" können sich nur die, die halt mit genügend Selbstvertrauen an Dinge (z.B. Schriften und Sprachen) gehen, von denen sie überhaupt nichts verstehen. Bin da mehr auf Wussels Seite - wie gesagt, wenn z.B. eine Freeware die Auswahl anzeigen könnte.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

wusselpompf

gibt es denn bei VLC oder ähnlichen Playern eine Möglichkeit die Menüsprachen auszulesen?
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

mali

Ich mache hier mal wieder (leider) die Blutgrätsche ;-)

Eine Erweiterung der Eingabemaske um anzugeben welche Menüsprachen vorhanden sind, halte ich derzeit absolut nicht für sinnvoll.

Einfach deshalb nicht, weil dass den Aufwand eine Fassung komplett und vollständig zu erfassen immens erhöht, und gerade bei ausländischen Fassungseinträgen sind die Daten auch jetzt schon eh meist nicht vergleichbar vollständig mit deutschsprachigen Einträgen, was zum Teil daran liegt, das natürlich nicht so viele User ihren Focus darauf gelegt haben und zum anderen daran, dass die meisten aktiv Mitwirkenden OFDb-User (KFler, EW+-User und Admins) eben zumeist auch deutschsprachige Fassungen ergänzen/korrigieren.

Erhöht man also den Aufwand beim Eintragen weiter ("Ey, prüfe gefälligst auch die vorhandenen Menüsprachen"), schreckt das eher User ab, weil dann vielleicht noch eine weitere Stunde Zeit nötig ist um auch dieses "Feature" zu prüfen und einzutragen. Man sieht ja auch vielfach, das selbst Laufzeit, EAN, etc. für viele schon "Aufwand" bedeutet.

Gut wäre, wenn es für die Zukunft vielleicht eine einfache Möglichkeit gäbe per Mausklick im Bemerkungsfeld einige Standardfloskeln auftauchen zu lassen (Checkbox o.ä., da schwebt mir seit längerem was vor), eine davon könnte dann eben ein Satz sein wie "Deutschsprachige/Englischsprachige Menüs vorhanden".

Das wäre dann kein erheblich höherer Aufwand, im Gegenteil würde das sogar Tipparbeit ersparen.

wusselpompf

Zitat von: mali nach 13 November 2011, 14:44:45
Gut wäre, wenn es für die Zukunft vielleicht eine einfache Möglichkeit gäbe per Mausklick im Bemerkungsfeld einige Standardfloskeln auftauchen zu lassen (Checkbox o.ä., da schwebt mir seit längerem was vor), eine davon könnte dann eben ein Satz sein wie "Deutschsprachige/Englischsprachige Menüs vorhanden".

Das wäre dann kein erheblich höherer Aufwand, im Gegenteil würde das sogar Tipparbeit ersparen.


Die Idee finde ich super.  :respekt:
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"

pm.diebelshausen

Malis Gedanken klingen schlüssig und der Kompromissvorschlag mit Deutsch/Englisch ist gut: Deutsch, weil das nunmal die Muttersprache der OFDb ist, und Englisch wegen der internationalen Qualität. Dann weiß man immerhin, schonmal, ob man sich mit seinen Deutsch und/oder Englischkenntnissen in einer VÖ zurechtfinden wird.

:respekt:

Allerdings bin ich auch skeptisch, da ich es gerade sinnvoll fand, die Extras-Häkchen zu vermaledeien. Könnte also sein, dass eine Deutsch/Englisch-Auswahl auch wieder inflationär und doppelt mit Freitext-Anmerkungen im B-Feld benutzt würde.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

mali

Zitat von: pm.diebelshausen nach 13 November 2011, 17:43:14
Allerdings bin ich auch skeptisch, da ich es gerade sinnvoll fand, die Extras-Häkchen zu vermaledeien. Könnte also sein, dass eine Deutsch/Englisch-Auswahl auch wieder inflationär und doppelt mit Freitext-Anmerkungen im B-Feld benutzt würde.


Jain, da die "Floskeln" ja nach anklicken nicht über dem BF stehen, sondern im BF hinzugefügt werden. Den "Fehler" würde wohl (wenn überhaupt" jeder nur einmal machen bzw. sofort bemerken.

Karm

16 November 2011, 08:22:53 #12 Letzte Bearbeitung: 16 November 2011, 08:25:32 von Karm
Ich habe mit Dr. Kosh über die Sache mit den Floskeln gesprochen und er ließ verstehen, dass es wohl nicht allzu schwierig werden würde, das zu realisieren.
Wir können uns hier ja mal in Ruhe überlegen, welche (neben den erwähnten Menüsprachen) Floskeln sich noch auf eine Mehrzahl von Fassungseinträgen anwenden lassen würden.

"Kommt im SchubiDu daher"?  :king:

Nur Spaß! Auf keinen Fall irgendwie persönlich zu verstehen, bitte.  :love:

Nee. Aber zum Beispiel:

- "Erstauflage im Schuber"
- "Wendecover ohne FSK-Logo"
- "Menüsprachen in Deutsch und Englisch auswählbar"
- etc.

Es sollte aber eine "überschaubare" Liste mit den wichtigsten Bemerkungen sein, welche wirklich sehr oft benutzt werden. Alles andere kann man weiter freihändig reinschreiben.

ratz


Der Abspann beginnt über bewegtem Filmbild (Dann müßte aber auch ein Asterisk an der Laufzeit setzbar sein).

mali

Das gute ist ja, das es offenbar jetzt schon unterschiedliche Templates gibt (Deutsche Fassung, Ausländische Fassung, TV oder DVD etc.). Es können also wohl problemlos spezielle Floskeln für TV-Einträge (UT über Videotext, Erstausstrahlung z.B.) als auch eben für Medien deutscher und ausländischer Art erfolgen. So würde das ganze auch nicht auf eine überlaufene Darstellung hinauslaufen, eine "Wendecover ohne FSK"-Floskel würde bei einem TV-Eintrag ja auch eher nerven  :icon_smile:

Damit das ganze dann auch nicht wieder zu einem Dogma wird, sollte ein je nach Template sinnvoller, kurzer Text davor "Ergänzende, nicht zwingende Eingaben bla... bla... ", sonst kommen bald wieder die Hinweise im KF, dass der Eintrag gelöscht werden muss, weil jemand nicht angegeben hat wie viele Werbepausen da waren.

Ich kenne die Pappenheimer doch  ;)


Gute Sache die Sache :-)

tagchen

Zitat von: Karm nach 16 November 2011, 08:22:53
- "Wendecover ohne FSK-Logo"


Das fände ich (mit als einziges) sehr sinnvoll. Denke manche würden dann daran erinnert das anzugeben, normal hätten Sie es vergessen bzw. als unwichtig erachtet. Früher gab es ja mal sowas zum anklicken bei Extras (Making of etc..) - das ist zurecht weg. Alledings finde ich würde das hier unter "Extras" gehören.

pm.diebelshausen

16 November 2011, 21:28:05 #16 Letzte Bearbeitung: 16 November 2011, 21:34:50 von pm.diebelshausen
Ist mir persönlich wurscht, aber da immer wieder mal User darauf Wert gelegt haben:

Der Film ist s/w.

Zitat von: Karm nach 16 November 2011, 08:22:53
- "Erstauflage im Schuber"
- "Wendecover ohne FSK-Logo"
- "Menüsprachen in Deutsch und Englisch auswählbar"

Finde ich gut, wobei das mit der Erstauflage wohl eher erst später editiert wird, wenn eben eine Neuauflage ohne Schuber raus ist. Gleiches würde für "Neuauflage mit Keep Case/Amaray" gelten.

Bezüglich Wendecover sollte man überlegen (habe da zu wenig Vergleichswerte), ob nicht "Wendecover ohne FSK-Logo und EAN" sinnvoller da verbeiteter wäre. Oder beides als Option.

Zitat von: ratz nach 16 November 2011, 09:36:29
Der Abspann beginnt über bewegtem Filmbild (Dann müßte aber auch ein Asterisk an der Laufzeit setzbar sein).


Finde ich nicht so wichtig. Aber Asterix-Häkchen zur Auswahl an die Laufzeit bin ich ja eh erklärtermaßen dafür.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Jared Kimberlain

Das hört sich doch gut an.
Ich würde es aber bei einem Beitrag zu den Wendecovern belassen (in meinen Augen ist das felende Front FSK Logo die Kernaussage).
Dann lieber noch einen Beitrag zu den aufgeklebten FSK Logos (z.B. bei Steelbooks).
Das mit der Erstauflage könnte problematisch werden (wie pm schon schrieb). Wenn doch, fände ich die Angabe über ein vorhandenes Booklet bzw. Kapitelkarte ergänzend großartig.
Die Anmerkung von mali möchte ich unterstreichen, das könnte sonst wirklich ausufern.

Gruß,
J.K.
"Ich bin was ich bin."

pm.diebelshausen

Begleittexte in Booklets setze ich immer mit zu den Extras - die sind zwar nicht auf der Disc, aber ob da ein Text jetzt zu hören ist, oder auf der DVD als Tafeln oder eben im Booklet zu lesen ist, ist für mich kein nennenswerter Unterschied (aber zugegeben gemein für die blinden User).
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Jared Kimberlain

Zitat von: pm.diebelshausen nach 17 November 2011, 12:37:39
Begleittexte in Booklets setze ich immer mit zu den Extras - die sind zwar nicht auf der Disc, aber ob da ein Text jetzt zu hören ist, oder auf der DVD als Tafeln oder eben im Booklet zu lesen ist, ist für mich kein nennenswerter Unterschied (aber zugegeben gemein für die blinden User).


Mag sein, dass das nicht mehr ganz zeitgemäß ist, Booklets sterben ja eher aus. Aus alten Sammlertrieben kann ich aber sagen, dass das in meinen Anfangsjahren sogar ein Kriterium war, um DVD zu ersetzen (alte Columbiaauflagen mit Kapitelkarte, Universal Neuauflagen ohne).
Habe ich mir aber abgewöhnt, ist wahrscheinlich wirklich überholt.
Die Angabe in den Extras finde ich gut und werde ich künftig auch verwenden (habe ich auch schon, muss allerdings länger her sein - war mir nicht mehr präsent).

Gruß,
J.K.
"Ich bin was ich bin."

Intergalactic Ape-Man

Zitat von: Karm nach 16 November 2011, 08:22:53
- "Erstauflage im Schuber"
- "Wendecover ohne FSK-Logo"
- "Menüsprachen in Deutsch und Englisch auswählbar"
- etc.


Für die Hankeys unter uns bitte "im schicken Schuber". ;)

Und dann wäre gerade für die Filme bis 70/71 noch interessant, ob es sich um S/W oder Farbe handelt. Diese Anforderung könnte man in diesem Rutsch vielleicht auch ergänzen?  :respekt:

pm.diebelshausen

Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

wusselpompf

Ich habe mir nochmal alle Vorschläge angeguckt und ein par Gedanken zu Häkchenfeldern gemacht und würde mich für folgende Varianten Aussprechen:

Wendecover
Umfasst in dieser Schreibweise alle Optionen, also FSK/EAN aber auch Wendecover mit wechselnden Motiven
Deutsche Menüsprache vorhanden
Anzeige nur bei nichtdeutschen/Ösi/Schweiz-Fassungen (und natürlich nur bei DVD, BR, HD-DVD)
Englische Menüsprache vorhanden
Anzeige nur bei nicht deutschsprachigen und nicht englischsprachigen Fassungen (und natürlich nur bei DVD, BR, HD-DVD)
Untertitel über Videotext
Logischerweise nur bei TV-Einträgen
Erstausstrahlung
dito
Untertitel als Closed Captions
als Ergänzung der UT-Maske, ggf. nur bei US-Fassungen

Ich persönlich halte die s/w Idee für nicht so nötig, aber aber auch nicht wirklich was dagegen, daher evtl. noch:
S/W-Fassung
bzw.
S/W-Fassung (viragiert)
Galactic President Superstar McAwesomeville

"You're not married, you haven't got a girlfriend and you never watched Star Trek? Good Lord" - Patrick Stewart "Extras"