Hercule Poirot / Agatha Christie - Verlinkungen

Erstellt von Reiben, 19 Januar 2012, 23:21:02

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Reiben

Ich habe mich gefragt, inwieweit man die Hercule Poirot Filme am besten Verlinken könnte.

http://www.ofdb.de/film/171097,Alibi ist schon mit seinen beiden Nachfolgern verlinkt

Bekannter sind ja aber die Verfilmungen aus den 70/80ern:

http://www.ofdb.de/film/8583,Mord-im-Orientexpress

http://www.ofdb.de/film/8381,Tod-auf-dem-Nil
http://www.ofdb.de/film/8585,Das-B%C3%B6se-unter-der-Sonne
http://www.ofdb.de/film/8587,Rendezvous-mit-einer-Leiche
http://www.ofdb.de/film/33511,Mord-%C3%A0-la-Carte
http://www.ofdb.de/film/24425,Agatha-Christie-Mord-mit-verteilten-Rollen
http://www.ofdb.de/film/25254,Agatha-Christie-T%C3%B6dliche-Parties


Ich weiß, dass es außer der Serie mit David Suchet noch zahlreiche weitere Filme gibt, aber ich wollte erstmal wissen, ob jemand einen sinnvollen Vorschlag hat, wie man die zusammenbringen kann.

Ich finde es auch zumindest diskutabel, ob die Folgen der neuen Serie alle einzeln eingetragen sein müssen. Imo würde da die Serie reichen.

Zu überlegen wäre auch, ob man Agatah Christie als Person anlegt und sie bei den ganzen Verfilmungen als Drehbuchautorin (Romanvorlage) angibt. Das wäre meiner Meinung nach das mindeste, was man tun sollte.
.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN

mali

Zitat von: Reiben nach 19 Januar 2012, 23:21:02
Ich weiß, dass es außer der Serie mit David Suchet noch zahlreiche weitere Filme gibt, aber ich wollte erstmal wissen, ob jemand einen sinnvollen Vorschlag hat, wie man die zusammenbringen kann.


Ich nicht (kenne die Filme kaum), aber ein paar allgemeine Anmerkungen kann ich dir liefern. Verlinken generell ist in der OFDb nur "eindimensional" möglich, Verschachtelungen und Mehrfachverlinkungen funktionieren nicht. Wenn also Filme bereits hier und da verlinkt sind (Prequels, Seques, Spin-Ofs, Remakes, etc.) dann müssen die da entweder raus oder können in einer übergreifenden Verlinkung aller Verfilmungen bestenfalls unten angehängt werden - dort dann aber eher aus dem Zusammenhang gerissen.

Bei der Masse an Verfilmungen und Unterarten wie Serien, Miniserien, Filmen, Remakes, etc. dürfte wahrscheinlich schlichtweg das Verlinkungssystem in der OFDb nicht ausreichend sein.

ZitatIch finde es auch zumindest diskutabel, ob die Folgen der neuen Serie alle einzeln eingetragen sein müssen. Imo würde da die Serie reichen.


Auch hier kann ich nur sagen: Kenne ich nicht. Sind denn die Filme identisch mit den Serien-Folgen? Nur Zusammenschnitte der Folgen?

ZitatZu überlegen wäre auch, ob man Agatah Christie als Person anlegt und sie bei den ganzen Verfilmungen als Drehbuchautorin (Romanvorlage) angibt. Das wäre meiner Meinung nach das mindeste, was man tun sollte.


Das steht Dir ja frei zu tun, allerdings sinnvollerweise nur dort, wo sie auch wirklich als Drehbuchautorin beteiligt war. Autor der Romanvorlage bedeutet ja nicht zwingend = Drehbuchautorin.

Reiben

Zitat von: mali nach 20 Januar 2012, 14:19:22
Zitat von: Reiben nach 19 Januar 2012, 23:21:02
Ich weiß, dass es außer der Serie mit David Suchet noch zahlreiche weitere Filme gibt, aber ich wollte erstmal wissen, ob jemand einen sinnvollen Vorschlag hat, wie man die zusammenbringen kann.


Ich nicht (kenne die Filme kaum), aber ein paar allgemeine Anmerkungen kann ich dir liefern. Verlinken generell ist in der OFDb nur "eindimensional" möglich, Verschachtelungen und Mehrfachverlinkungen funktionieren nicht. Wenn also Filme bereits hier und da verlinkt sind (Prequels, Seques, Spin-Ofs, Remakes, etc.) dann müssen die da entweder raus oder können in einer übergreifenden Verlinkung aller Verfilmungen bestenfalls unten angehängt werden - dort dann aber eher aus dem Zusammenhang gerissen.

Bei der Masse an Verfilmungen und Unterarten wie Serien, Miniserien, Filmen, Remakes, etc. dürfte wahrscheinlich schlichtweg das Verlinkungssystem in der OFDb nicht ausreichend sein.


Ist mir grundsätzlich bewusst, weswegen ich ja auch auf kreative Anregungen gehofft hatte. Bei den Karl-May-Filmen ist man ja auch auf eine vernünftige Lösung gekommen.


Zitat
ZitatIch finde es auch zumindest diskutabel, ob die Folgen der neuen Serie alle einzeln eingetragen sein müssen. Imo würde da die Serie reichen.


Auch hier kann ich nur sagen: Kenne ich nicht. Sind denn die Filme identisch mit den Serien-Folgen? Nur Zusammenschnitte der Folgen?


Soweit ich weiß, sind das einfach nur die unveränderten Serienfolgen (allerdings in Spielfilmlänge). Auch in der imdb sind die nur als Serienfolgen aufgeführt.
Ich kann das aber gerne nochmal genau überprüfen, allerdings frühestens erst nächste Woche.

Zitat
ZitatZu überlegen wäre auch, ob man Agatah Christie als Person anlegt und sie bei den ganzen Verfilmungen als Drehbuchautorin (Romanvorlage) angibt. Das wäre meiner Meinung nach das mindeste, was man tun sollte.


Das steht Dir ja frei zu tun, allerdings sinnvollerweise nur dort, wo sie auch wirklich als Drehbuchautorin beteiligt war. Autor der Romanvorlage bedeutet ja nicht zwingend = Drehbuchautorin.


Das ist richtig, aber ich habe hier schon einge Einträge gesehen die unter Drehbuchautor den Autor der Romanvorlage mit dem entsprechenden Verweis in Klammern führen. Ist nicht dasselbe, aber grade bei sowas meiner Meinung nach äußerst hilfreich.
.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN

Syncroniza

Ich dachte eigentlich auch, dass die Vorlagenschreiber mit aufgeführt werden können. Sind ja oft in den Credits bzw. auch in der IMDb gelistet.

mali

Ja, aber IMHO wird da doch trotzdem unterschieden?

z.B.
http://www.imdb.com/title/tt0077413/fullcredits#writers

Writing credits
Anthony Shaffer       (screenplay)
Agatha Christie       (novel) uncredited

Als Drehbuchautor würde ich hier dann nur den Herrn Shaffer verstehen.


Ist aber nicht wirklich mein Gebiet.

Reiben

Tja, also ich weiß nicht, ob es da eine OFDB-Regelung gibt und wenn ja, wie die lautet. Meiner Meinung nach sollten Vorlagenschreiber geführt werden dürfen, sofern deutlich gemacht wird, dass sie nicht die eigentlichen Drehbuchautoren sind. Ein neuer Personentyp ist dafür imo nicht nötig.
.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN

Syncroniza

Zitat von: mali nach 20 Januar 2012, 17:17:23
Ja, aber IMHO wird da doch trotzdem unterschieden?

Klar - die Attribute sind bei uns ja auch drin:
http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=30235
(Bei einem stand noch 'Writer'. Grad geändert.)

mali

Das einzige Attribut das ich da sehe lautet "Drehbuchautor(in):" und nicht Autor der Romanvorlage.

Also völlig unsinnig und falsch erfasst, aber mir ehrlich gesagt herrlich egal  :icon_mrgreen:

MMeXX

Weder unsinnig, noch falsch erfasst. Ein Blick in die Personen-FAQ zeigt ja, dass unter Drehbuchautor(in) das Attribut 'Writer' subsumiert wird. ;)

mali

Zitat von: MMeXX nach 21 Januar 2012, 00:05:30
Weder unsinnig, noch falsch erfasst. Ein Blick in die Personen-FAQ zeigt ja, dass unter Drehbuchautor(in) das Attribut 'Writer' subsumiert wird. ;)

Wo? Falls Du:

OFDb-Bezeichnung      IMDb-Bezeichnung (deutsch)   IMDb-Bezeichnung (englisch)
Drehbuchautor(in)        Drehbuchautor                     Writer

meinst, steht da nicht im Ansatz, das man dann auch neben dem Drehbuchtor auch den Autor der Romanvorlage mit angeben kann/soll/muss :-)

Zudem steht in der IMDb auch nicht "Writer", sondern "Writing Credits" und in der deutschen IMDb nicht "Drehbuchautor" sondern nur Buch  :00000109: In beiden ist jedoch offenbar deutlich durch (Drehbuch) und ein (screenplay) ja der tatsächliche Drehbuchautor vermerkt.

http://www.imdb.com/title/tt0077413/fullcredits#writers
http://www.imdb.de/title/tt0077413/fullcredits#writers

Hier steht eben nun Bram Stoker http://www.ofdb.de/view.php?page=person&id=30235 als Drehbuchautor zahlreicher Filme erfasst, was so eben falsch ist.

MMeXX

Da stehen die 'Writer'-Angaben aus der IMDb bei Bram Stoker. Zumal ja unter weitere Infos jeweils noch angegeben ist, worauf sich das bezieht (Novel etc.). Und die sind nun mal nach Personen-FAQ eintragbar. Ich sehe nicht, was da falsch sein soll.

Man koennte vielleicht darueber nachdenken, die Bezeichnung 'Drehbuchautor' in der OFDb zu aendern (Verfasser, Schreiber, Writer,...), damit dass eindeutiger wird.

Discostu

Zitat von: MMeXX nach 21 Januar 2012, 09:52:48
Man koennte vielleicht darueber nachdenken, die Bezeichnung 'Drehbuchautor' in der OFDb zu aendern (Verfasser, Schreiber, Writer,...), damit dass eindeutiger wird.


Wäre ich sehr dafür, würde aber die Bezeichnung "Autor" vorschlagen, das kann sich sowohl auf Drehbücher als auch auf Vorlagen beziehen.

Reiben

Unabhängig von der Verlinkungsfrage, sehe ich bei der Poirot-Serie keinen Grund, warum die Folgen einzeln eingetragen werden sollten. Die Folgen sind zwar nicht einheitlich lang und folgen scheinbar auch nicht zwingend einer strikten inneren Chronologie und wurden teilweise auch nicht einheitlich vermarktet, aber das ändert nichts daran, dass imo die Kriterien für einen eigenen Eintrag nicht erfüllt werden.

Vielleicht hat es ja irgendwelche Absprachen gegeben, dass die Folgen doch einzeln eingetragen werden dürfen, aber im Forum konnte ich dazu nichts finden. Oder hat jemand sonst noch eventuelle Gegenargumente?
.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN

Moonshade

Ich gehe eigentlich davon aus, daß die Spielfilmlänge der einzelnen Filme das soweit rechtfertigt, wir haben ja auch alle Columbos oder die Lynleys oder Barnabys als TV-Filme drin.
Wie die imdb listet hängt nur von den Einträgern ab, aber die Folgen haben dort ja auch jeder einen eigenen Link.

Bei Spielfilmlänge halte ich den Einzeleintrag für gerechtfertigt, das mag zwar in der Verlinkung monumental aussehen, ist aber bei Suchen nach speziellen Filmen übersichtlicher.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Reiben

Ich sehe das zwar anders, aber gut.

Muss dann aber noch die Serie weiterhin eingetragen sein? Wenn ich das bei Columbo richtig sehe, ist der nicht als Serie eingetragen. Die Filme sind zudem nicht mal verlinkt...
.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN

Syncroniza

Bei der Poirot-Reihe haben ja nicht alle Folgen Einzeleinträge. Vermutlich haben das nur die längeren - oder? Die restlichen Folgen wären also durch den Serien-Eintrag abgedeckt. :icon_confused: Speziell bei den Regie-/Darsteller-Angaben muss man da dann wohl aufpassen...

In der IMDb waren manche diese Poirot-Folgen früher auch als Einzeleinträge (TV-Filme) angelegt. Die wurden erst später zusammengelegt. Daraus kann man zwar keine "Lösung" ableiten. Aber es hilft, den Grund für die OFDb-Einträge zu verstehen. Bei Columbo z.B. gab es in der IMDb ganz lange nur die Einzeleinträge, keine Serie.

Moonshade

Ich kenne jetzt die Poirot-Serie nicht, gab es da denn einstündige normale TV-Folgen und später dann nur noch normallange TV-Filme?
Da müßte/könnte man dann wirklich trennen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Reiben

Zitat von: Syncroniza nach 25 Januar 2012, 03:40:19
Bei der Poirot-Reihe haben ja nicht alle Folgen Einzeleinträge. Vermutlich haben das nur die längeren - oder? Die restlichen Folgen wären also durch den Serien-Eintrag abgedeckt. :icon_confused: Speziell bei den Regie-/Darsteller-Angaben muss man da dann wohl aufpassen...


Das scheint in der Tat richtig zu sein. Nur die Langfolgen sind einzeln eingetragen.

Zitat von: Moonshade nach 25 Januar 2012, 10:22:08
Ich kenne jetzt die Poirot-Serie nicht, gab es da denn einstündige normale TV-Folgen und später dann nur noch normallange TV-Filme?
Da müßte/könnte man dann wirklich trennen.


Wie gesagt.: Nach dem Kriterium sind die ofdb-Einträge korrekt.

Zitat von: Syncroniza nach 25 Januar 2012, 03:40:19
In der IMDb waren manche diese Poirot-Folgen früher auch als Einzeleinträge (TV-Filme) angelegt. Die wurden erst später zusammengelegt. Daraus kann man zwar keine "Lösung" ableiten. Aber es hilft, den Grund für die OFDb-Einträge zu verstehen. Bei Columbo z.B. gab es in der IMDb ganz lange nur die Einzeleinträge, keine Serie.


Mittlerweile ist in der imdb auf jeden Fall alles als Serienfolgen eingetragen. Die Frage wäre, wie man die Folgen heute in die OFDB eintragen würde auf dieser Basis.

.mirrorS arE morE fuN thaN televisioN