Umfrage zum Stand der Gemeinschaftsforum-Dinge

Begonnen von pm.diebelshausen, 2 November 2012, 16:46:30

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

pm.diebelshausen

Zitat von: Rollo Tomasi am  1 Juni 2014, 14:00:03Aber vielleicht tut sich ja jetzt wider Erwarten doch was!
Und wenn es nur dazu führt, dass einige Verantwortliche sagen, sie können/wollen nicht mehr weiter machen!
Das wäre für mich auch schon eine Aussage!
Wenn sich hier niemand der Verantwortlichen blicken ließe, wäre das schon blöd.

Sind erst vier Tage seit Deinem Posting und für manche ist langes Wochenende.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Rollo Tomasi

Zitat von: pm.diebelshausen am  1 Juni 2014, 14:23:57
Sind erst vier Tage seit Deinem Posting und für manche ist langes Wochenende.

Genau!  :respekt:
"Ich hab neulich gehört: 35 % der Zahlen und Fakten, die so kursieren, stimmen gar nicht! ... Das ist fast ein Drittel!" (Hagen Rether)
"Stellen sie sich einmal vor, es gäbe keine Autos, es gäbe keine Telefone und es gäbe keine Computer .... sie würden doch den ganzen Tag fernsehen, oder?" (Hagen Rether)

Mr. Blonde

Die neue Umfrage finde ich nicht mehr "ok".  :icon_mrgreen: Der Punkt "ok, wie andernorts auch" ist nämlich ein zweischneidiges Schwert. Weil in anderen Foren auch tote Hose ist, könnten manche sowas als "ok" abtun, das ist es aber nicht. Denn viele Foren, wo die Sachen "ok" sind, machen gerne irgendwann zu. Man sollte nicht schauen, was in anderen Foren (was ja eh eine aussterbende Sache ist) los ist, sondern was hier los ist und hier ist es in den letzten Jahren deutlich nach unten gegangen. Wenn man sich andere Foren anschaut, wie Cinefacts, Movie-Infos etc., dann ist da eben doch deutlich mehr los.

Wie wäre denn eine Google Optimierung? Wenn ich nach Filmforum suche, erscheint das GF nämlich nicht auf den ersten zehn Seiten. Gut, vielleicht ist ja gerade das auch erwünscht. Ich mag es ja auch gerne klein und gemütlich, aber wenn die Beteiligung ausbleibt, dann eben nicht.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Retro

Zitat von: pm.diebelshausen am  1 Juni 2014, 12:58:18Und die Diskussionen zu Filmen - wurde hier auch schon mehrfach wieder angesprochen - belaufen sich zu einem sehr großen Teil auf orakelnde Statements der Freude oder des Missfallens gegenüber kommenden Veröffentlichungen.

Dass es zu wenig "Smalltalk" gibt, stört mich persönlich nicht - wenn es dadurch mehr Aktivität in Form von "Filmtalk" gäbe.
Mal sehen wie mein gestarteter Kaiju-Thread angenommen wird- immerhin geht es da ausschließlich um schon erhältliche Filme, die viel Diskussionspotential bieten.
Die einen lieben diese Filme, für die anderen ist es nur blöder Kinderkram. Die Wahrheit ist irgendwo dort drauß... ääähhh... dazwischen.  :icon_mrgreen:
Immerhin habe ich im Vorwort auch ausdrücklich um Diskussion und Teilnahme gebeten.  ;)

PierrotLeFou

Also dass bereits - obwohl in der alten Umfrage neunmal mehr User abgestimmt haben - insgesamt mehr User für "tot, absolut tot" gestimmt haben, ist schon auffällig... :icon_eek: (muss natürlich noch nicht so aussagekräftig sein, falls damals auch zunächst die kritischen Stimmen eingegangen sein sollten, ehe dann 200 positivere Stimmen hinzukamen...)

"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

RoboLuster

2 Juni 2014, 01:15:52 #275 Letzte Bearbeitung: 2 Juni 2014, 01:31:24 von RoboLuster
Zitat von: cyborg_2029 am 31 Mai 2014, 14:38:36
Auch der Umgangston ist öfters etwas ruppig, zuletzt ganz schlimm im "Robocop"-Thread. Seitenweise Gelaber welcher Robocop der bessere ist obwohl noch nichtmal alle Beteiligten den Neuen gesehen hatten. Unverständlich.

Das stimmt gar nicht. Wenn du es schon extra hier erwähnst (absolut unverständlich btw), dann solltest du auch bei der Wahrheit bleiben, das ist nur fair. Ruppig war es, aber niemand hat im Vorfeld geschrieben, welcher Film besser ist. Entweder lügst du, weil dir was quersteckt und du nicht die Eier hast das dort anzusprechen wo es angebracht ist, was ganz schön hinterlistig ist, oder, was ich eher glaube, du hast gar nicht alles gelesen (oder verstanden), es dir einfach gemacht, und vorschnell eine oberflächliche Meinung irgendwo ganz tief abgespeichert, und sie jetzt wieder hochgeholt, weil du, unverständlicher Weise, glaubst, was im RoboCop Thread abging, würde hier hin gehören, von wegen Gelaber und so, auch ganz fein. Geht es hier nicht darum, dass zu wenig los ist?

Und "Ruppig" wurde es außerdem nur zwischen 2 Usern die schon länger dabei sind, daher passt das hier auch überhaupt nicht rein und ist in diesem Sinne nichts weiter als Aufwiegelei, was alles andere als eine Basis für guten Umgangston ist.

Umgangston ist dynamisch, wer Halbwahrheiten von sich gibt, oder meint er müsste hintenrum anschwärzen und im selben moment scheinheilig für gutes Miteinander plädieren, braucht sich nicht zu wundern, wenn er letzteres nicht bekommt.

Jemandem der schon so lange dabei ist wie du, hätte klar sein können, dass darauf ruppig reagiert werden könnte. Was sollte diese Aussage hier eigentlich bewirken? Sollen wir uns jetzt alle mit Samthandschuhen anfassen, oder heulend petzen gehen, wenn es mal etwas "ruppig" zuging? Würde das die Probleme lösen die hier angesprochen wurden? Nein, es würde dem Forum nur einen größeren Maulkorb aufziehen, es ist sowieso schon unsicher, was man schreiben soll oder nicht... aber eins ist sicher, bei der Wahrheit sollte man bleiben und Denunzianten sind eh das Letzte.



Zitat von: PierrotLeFou am  2 Juni 2014, 01:10:40
(muss natürlich noch nicht so aussagekräftig sein, falls damals auch zunächst die kritischen Stimmen eingegangen sein sollten, ehe dann 200 positivere Stimmen hinzukamen...)

War letztes Mal auch so, aber ich glaube fast, das sind die Stimmen derer, die hier am meisten unterwegs sind. (Natürlich sind darunter aber auch welche, die sich selbst auch nicht aktiv beteiligen, imo.)
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

cyborg_2029

Mir ging es überhaupt nicht darum, jemanden anzuschwärzen, es war nur ein Beispiel, welches mir halt aufgefallen war. Ich selbst habe im betreffenden Thread bisher nichts geschrieben, da ich den neuen "Robocop" noch nicht gesehen habe. Die Diskussion war nur etwas ausgeartet, da es letztendlich nicht mehr um die Filme ging, sondern nur noch darum wer was "basht." Und das ist doch ziemlich am Thema vorbei. Aber es scheint so, dass gerade DU gern auf Krawall aus bist, wie man hier merkt.

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

RoboLuster

Du merkst vielleicht was, so wie du im RoboCop Thread was gemerkt hast. Sicher, ist einfach zu behaupten, dass ich auf Krawall aus bin. Wäre für mich auch einfach nichts zu schreiben, wenn mir hier alles am Hintern vorbei gehen würde. Ich bin immer noch der Meinung, dass "angebliches Gelaber im RoboCop Thread", hier irrelevant ist. Aber da der ruppige Umgangston schon mehrfach angesprochen wurde, bin ich mal darauf eingegangen. Man muss es nämlich auch nicht übertreiben, der Umgangston hat sich nämlich schon sehr, sehr, viel gebessert. Jetzt wieder damit anzufangen, das als Grund für fehlende Aktivität vorzuschieben, ist wie ein Aberkennen, dieser Verbesserung.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

cyborg_2029

Was erwartest du, wenn du gleich so an die Decke gehst?
Wenn  das bei "Robocop" nur mal ein Ausrutscher war und sich der Umgangston im allgemeinen gebessert hat, dann will ich nichts gesagt haben. Es war nur ein Beispiel, weil dort Vorabdiskussionen und Ausarten von Diskussionen zusammen kamen.
Nicht immer gleich angegriffen fühlen. Wir können über alles reden.  :icon_cool:

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

RoboLuster

2 Juni 2014, 02:15:42 #279 Letzte Bearbeitung: 2 Juni 2014, 02:23:33 von RoboLuster
Ich bin nicht der eloquenteste Redner, und schieße auch öfter mal übers Ziel hinaus.

Es stimmt, ich kann nichts erwarten, wenn ich an die Decke gehe und das Wesentliche, was ich eigentlich sagen will, untergeht in was auch immer. Ich versuche aber immer fair zu bleiben, manchmal gelingt mir das nicht, oder zu spät.

Ich glaube dir was du geschrieben hast, tut mir leid, wenn ich dir was zu unrecht unterstellt habe, sry.

Wenn man das ganze Drumherum, bei dem es um dich ging, weg lässt, hat man das Wesentliche, was ich auch allgemein sagen wollte.^^
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

cyborg_2029

Na dann ist ja alles gut.

Natürlich dürfen auch mal hitzigere Diskussionen geführt werden, solange alles im Rahmen bleibt. Ich denke auch nicht, dass es ein Hauptproblem, oder gar ein Problem ist, da man in anderen Foren teilweise sogar beschimpft wird. Viel schlimmer finde ich es, dass im Vorfeld viel geredet wird und wenn der Film da ist, hört man nichts mehr. Da ist natürlich jeder einzelne gefragt, ich eingeschlossen. Mich würde nur mal so interessieren, woran das liegt.

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

RoboLuster

2 Juni 2014, 02:57:15 #281 Letzte Bearbeitung: 2 Juni 2014, 03:41:52 von RoboLuster
Ich versuche mal zu erklären, woran es bei mir zum Teil liegt:

1.  Ich könnte zu viel mehr Filmen was schreiben, aber iwi komme ich mir bischen komisch vor, wenn auf einmal überall mein Name im Forum steht, also ich meine, eigentlich denke ich, dass es die anderen nervt, wenn ich alles "zugespamt" habe.

2.  Bei besonders wichtigen, also für mich wichtigen, Threads, werde ich nervös, wenn ich dazu was schreiben möchte (Bsp, Film der Woche RoboCop, oder sixers VHS Thread). Je mehr mir etwas bedeutet, desto nervöser werde ich, weil ich dort immer besonders gut und ausführlich schreiben will, und dann steigt bei mir schon der Puls, wenn ich nur daran denke, da was zu schreiben. Sau doof, ich weiß, aber das ist bei mir halt immer so. Dann schiebe ich das auf, und auf, und auf, manchmal vergesse ichs dann irgendwann.

3.  Manchmal habe ich aber auch gar kein Interesse was zu schreiben, weil mir der Film, oder das Thema, nicht wichtig ist. (logisch, ist bei jedem so, denke ich.)

4.  Bei Filmen die ich schlecht, oder durchschnittlich finde, schreibe ich meist lieber nichts, weil ich eigentlich meine, wenn man überhaupt nichts gutes über etwas zu sagen hat, sagt man besser gar nichts. Ist aber nur manchmal so bei mir.

5.  Es wurde schon soviel geschrieben, dass entweder alles gesagt wurde, oder die vorherrschende Meinung ist so gegensätzlich zu meiner, oder vorhergehende Postings enthalten Meinungen wie in Stein gemeißelt, dann habe ich einfach keine Lust.^^

6.  Weiß nicht was ich schreiben soll, oder zu faul, oder vorgenommen aber vergessen.


7.  Was ganz schlimm ist, ist wenn man was schreibt, und es keinen zu interessieren scheint. Es 0 Resonanz gibt, da vergeht einem/mir die Lust.  ;)

8.  Ich schreibe auch nicht gerne etwas zu Filmen, bei denen ich merke/denke dass sie nicht verstanden wurden, das artet dann meist in Erklärungs-bla-bla aus (das eh meist unnötig ist, und es fällt mir halt auch nicht wirklich leicht).

9.  Dann gibt es natürlich auch noch die Bedenken, was mögen die anderen jetzt davon denken, wenn ich dies und das schreibe. das ist mal mehr, mal weniger der Fall.

10.  Es wurde in der Vergangenheit hier ja auch öfter mal (wenig nett) zu verstehen gegeben, dass das, was man eben geschrieben hat, nutzlos ist, weils zu wenig ist, oder zu oberflächlich, schlimmstenfalls nur Spam ist. (Die Anforderungen, für einen brauchbaren Kommentar, waren hier, im Grunde, zu hoch. Das hat sich, mit vielem anderen ja mittlerweile gelegt, aber die "Schwingungen" sind iwi immer noch da, wie ein Phantomschmerz.)

Ganz schlimm war es, dass manche User, die oft und viel was zu Filmen geschrieben haben, kollektiv gebasht wurden, weil deren Meinung als "dumm" oder sonstwas angesehen wurde (vielleicht waren sie das auch, egal), in bestimmten Fällen, wurden diese User sogar als Trolle abgekanzelt, bestes Beispiel Dr.Doom, und daran erinnern sich auch viele noch. Niemand der hier gerne ist, will das es ihm ebenso ergeht, und potenzielle Neulinge, die davon wissen, oder sowas gelesen haben, schreckt das sowieso ab.

Allgemein habe ich auch einfach manchmal Phasen, wo es mir leicht fällt was zu schreiben, manchmal ists aber auch ein Krampf.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

MMeXX

Zitat von: RoboLuster am  2 Juni 2014, 01:15:52Jemandem der schon so lange dabei ist wie du, hätte klar sein können, dass darauf ruppig reagiert werden könnte. Was sollte diese Aussage hier eigentlich bewirken? Sollen wir uns jetzt alle mit Samthandschuhen anfassen, oder heulend petzen gehen, wenn es mal etwas "ruppig" zuging? Würde das die Probleme lösen die hier angesprochen wurden? Nein, es würde dem Forum nur einen größeren Maulkorb aufziehen, es ist sowieso schon unsicher, was man schreiben soll oder nicht... aber eins ist sicher, bei der Wahrheit sollte man bleiben und Denunzianten sind eh das Letzte.
Hier wurde nach Eindrücken zum Forum gefragt und cyborg_2029 hat seine Meinung geäußert. Egal, wie du den Austausch im RoboCop-Thread empfunden hast, ist es auch wichtig zu wissen, dass es Leute gibt, die das anders sehen und weshalb das so ist.

RoboLuster

2 Juni 2014, 10:40:03 #283 Letzte Bearbeitung: 2 Juni 2014, 11:12:42 von RoboLuster
Verstanden. Ich dachte es ginge darum herauszufinden, warum das Forum stagniert, wobei der Umgangston mit Neulingen angesprochen wurde.. Ich wollte (u.a.) erleutern, dass es zwischen Usern die schon länger dabei sind auch mal ruppig zugehen kann. Wenn das, und Gelaber, Gründe für Inaktivität sind, dann haben wir hier mehr Probleme als gedacht.


Mal ganz allgemein:  Wenn sich jetzt mehrfach dagegen ausgesprochen wird, im Vorfeld über Filme zu orakeln / labern, dann werden Filmdiskussionen nicht zwangsläufig öfter aufkommen, es wird nur noch weniger geschrieben werden, imo. Ich hab lieber ein Orakelforum, wo ansich doch hier und da noch über Filme gesprochen wird, als ein Forum, wo einerseits keine Lust besteht was zu schreiben, und andererseits sich über die beschwert wird, die noch was schreiben (solange sie sich noch trauen). Das ist meine Meinung.


ps:   Ich werde in Zukunft noch mehr darauf achten, wie und was ich schreibe. Ich kann nicht von jedem erwarten mich zu kennen.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Mayoko

Ja, dann werde ich mich auch noch mal zu Wort melden. Am Freitag hatte ich übrigens mein 3-jähriges Jubiläum hier im Forum.   :icon_cool:

Also erstmal glaube ich nicht das der Rückgang am Umgangston hier liegt. Zwar wurde ich damals als Neuling auch nicht sehr sanft in Empfang genommen aber der Ton hat sich nach meinem Empfinden stark zum Positiven geändert. Eigentlich bin ich nach wie vor in diesem Forum sogar am liebsten unterwegs. Gerade wegen so einigen sehr netten Kontakten hier.  :respekt:
Aber das hier gefühlt etwas weniger los ist stimmt schon. Woran kann das liegen?
Ich glaube wie schon damals und heute oft angesprochen muss die OFDb und das GF verstärkt "zusammenwachsen", inklusive GF-Logo das vielleicht etwas deutlicher in diese Richtung geht.
Auch in der OFDb sollte nicht "nur" fast schon zum Übersehen klein "Zu den Foren" stehen, sondern das Gemeinschaftsforum an viel prominentere Stelle rücken. Ich glaube aber das man dies am Besten mit der lang geplanten Seitenumgestaltung bzw. OFDb 2.0 angeht. (Auf die sehr viele nach wie vor hoffen)

Ich bin auch fest davon überzeugt das die Meisten hier über die OFDb ins Forum gekommen sind. Deshalb muss man dort wohl auch ansetzen um neue und auch aktive User zu finden.

Don´t worry, be happy!

Mr. Blonde

Zitat von: RoboLuster am  2 Juni 2014, 10:40:03
Mal ganz allgemein:  Wenn sich jetzt mehrfach dagegen ausgesprochen wird, im Vorfeld über Filme zu orakeln / labern, dann werden Filmdiskussionen nicht zwangsläufig öfter aufkommen, es wird nur noch weniger geschrieben werden, imo. Ich hab lieber ein Orakelforum, wo ansich doch hier und da noch über Filme gesprochen wird, als ein Forum, wo einerseits keine Lust besteht was zu schreiben, und andererseits sich über die beschwert wird, die noch was schreiben (solange sie sich noch trauen). Das ist meine Meinung.

Jupp. Nach Luckers letztem Beitrag im Sin City 2-Thread kann einem als aktiver User alles vergehen. Und das ist kein "Anschwärzen", ich hatte damals schon geantwortet, weil ich das echt krass fand, aber dann wieder gelöscht, weil es im Grunde genommen mit "Sin City 2" nichts zu tun hatte. (Im Gegensatz zu den Vorabdiskussionen, ironischerweise.) Wenn man nun noch den Leuten verbietet, über die Werbekampagne und Vorabinfos, also einen wichtigen Teil eines Films, zu quatschen, dann können wir hier auf jeden Fall dicht machen. Wenn es nur um die Besprechung von Filmen an sich geht, können wir auch alle nur noch OFDb Rezensionen schreiben. Oder wir machen ein reines Nachrichtenboard draus, ohne Kommentarfunktion für normale Mitglieder. Das will ja wohl keiner.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

MMeXX

Zitat von: Mr. Blonde am  2 Juni 2014, 14:03:39
Zitat von: RoboLuster am  2 Juni 2014, 10:40:03Mal ganz allgemein:  Wenn sich jetzt mehrfach dagegen ausgesprochen wird, im Vorfeld über Filme zu orakeln / labern, dann werden Filmdiskussionen nicht zwangsläufig öfter aufkommen, es wird nur noch weniger geschrieben werden, imo. Ich hab lieber ein Orakelforum, wo ansich doch hier und da noch über Filme gesprochen wird, als ein Forum, wo einerseits keine Lust besteht was zu schreiben, und andererseits sich über die beschwert wird, die noch was schreiben (solange sie sich noch trauen). Das ist meine Meinung.
Jupp. Nach Luckers letztem Beitrag im Sin City 2-Thread kann einem als aktiver User alles vergehen. Und das ist kein "Anschwärzen", ich hatte damals schon geantwortet, weil ich das echt krass fand, aber dann wieder gelöscht, weil es im Grunde genommen mit "Sin City 2" nichts zu tun hatte. (Im Gegensatz zu den Vorabdiskussionen, ironischerweise.) Wenn man nun noch den Leuten verbietet, über die Werbekampagne und Vorabinfos, also einen wichtigen Teil eines Films, zu quatschen, dann können wir hier auf jeden Fall dicht machen. Wenn es nur um die Besprechung von Filmen an sich geht, können wir auch alle nur noch OFDb Rezensionen schreiben. Oder wir machen ein reines Nachrichtenboard draus, ohne Kommentarfunktion für normale Mitglieder. Das will ja wohl keiner.
Wer hat sich denn dagegen ausgesprochen, im Vorfeld etwas zu Filmen zu schreiben? Es wurde nur geäußert, dass es manche Leute (mich zum Beispiel) nicht/kaum interessiert. Das ist etwas gänzlich anderes. Ebenso soll hier niemandem etwas verboten werden. Wer im Forum etwas schreiben möchte, kann das tun! Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso jetzt quasi der Teufel an die Wand gemalt wird. :unknown:

Mr. Blonde

2 Juni 2014, 16:24:20 #287 Letzte Bearbeitung: 2 Juni 2014, 16:28:38 von Mr. Blonde
Zitat von: MMeXX am  2 Juni 2014, 15:59:19
Zitat von: Mr. Blonde am  2 Juni 2014, 14:03:39
Zitat von: RoboLuster am  2 Juni 2014, 10:40:03Mal ganz allgemein:  Wenn sich jetzt mehrfach dagegen ausgesprochen wird, im Vorfeld über Filme zu orakeln / labern, dann werden Filmdiskussionen nicht zwangsläufig öfter aufkommen, es wird nur noch weniger geschrieben werden, imo. Ich hab lieber ein Orakelforum, wo ansich doch hier und da noch über Filme gesprochen wird, als ein Forum, wo einerseits keine Lust besteht was zu schreiben, und andererseits sich über die beschwert wird, die noch was schreiben (solange sie sich noch trauen). Das ist meine Meinung.
Jupp. Nach Luckers letztem Beitrag im Sin City 2-Thread kann einem als aktiver User alles vergehen. Und das ist kein "Anschwärzen", ich hatte damals schon geantwortet, weil ich das echt krass fand, aber dann wieder gelöscht, weil es im Grunde genommen mit "Sin City 2" nichts zu tun hatte. (Im Gegensatz zu den Vorabdiskussionen, ironischerweise.) Wenn man nun noch den Leuten verbietet, über die Werbekampagne und Vorabinfos, also einen wichtigen Teil eines Films, zu quatschen, dann können wir hier auf jeden Fall dicht machen. Wenn es nur um die Besprechung von Filmen an sich geht, können wir auch alle nur noch OFDb Rezensionen schreiben. Oder wir machen ein reines Nachrichtenboard draus, ohne Kommentarfunktion für normale Mitglieder. Das will ja wohl keiner.
Wer hat sich denn dagegen ausgesprochen, im Vorfeld etwas zu Filmen zu schreiben? Es wurde nur geäußert, dass es manche Leute (mich zum Beispiel) nicht/kaum interessiert. Das ist etwas gänzlich anderes. Ebenso soll hier niemandem etwas verboten werden. Wer im Forum etwas schreiben möchte, kann das tun! Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso jetzt quasi der Teufel an die Wand gemalt wird. :unknown:

Zitat von: Lucker am 23 Mai 2014, 01:42:16
Ey
Wie immer zuviel "blabla" im Vorfeld.
Schauen wir den Film und entscheiden dann. Diese ganzen Prognosen in Threads, die über diese vielen Seiten laufen und nichts wirklich interessantes über den tatsächlichen FILM sagen sind so dermaßen lähmend & jämmerlich...
Sin City war für mich seinerzeit der absolute ÜBERfilm! Doch dieses ganze Gequatsche über etwas nicht-gesehenes langweilt, und verstopft den Server.
Es bleibt spannend und ich freue mich auf den 2. Teil! Sobald ich ihn gesehen habe, werde ich wie alle anderen meine Meinung äußern, weil ich ihn dann gesehen habe...
Greetings Lucker


Ich wollte dazu vor ein paar Tagen einen Thread aufmachen, aber hatte eigentlich auch keinen Bock auf Diskussionen, die eh nur Stress bringen. Finde gerade solche Sachen sind Gift für die aktuelle Situation. Da das nicht irgendjemand geäußert hat, sondern ein Mod und User erster Stunde, wirkt das eben doch so, als wäre das eine klare Ansage. Das damit gleich ein ganzes Bündel an Usern beleidigt wird, ist nochmal eine andere Sache. Und das in einem Thread zu einer populären Fortsetzung nach neun Jahren gerade Mal sechs Seiten zusammengekommen sind, im Vergleich zu 30+ Seiten andererorts, zeigt doch eben doch, dass hier generell eben nicht so viel "gelabert" wird.


              Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Fleischsalatmitgurken

Schwieriges Thema...

Es ist immer ein wenig eine Gratwanderung, sich in einem Thread zu etwas zu äußern. Es geht ja primär um Meinungs- und Gedankenaustausch, und da beschleicht einen schon gelegentlich das ungute Gefühl, dies oder das könnte als "Spam" ausgelegt werden. Und dabei will man sich nur mitteilen oder seine Gedanken darlegen. Lässt sich schwer formulieren was ich sagen will, aber der ein oder andere weiß vielleicht, wie ich das meine. Wenn man schon teils ziemlich damit beschäftigt ist zu überlegen, ob man etwas schreiben sollte oder nicht, neigt man schnell dazu, es sein zu lassen. Und wenn es einigen so geht, stagniert zwangsläufig das Leben im Forum. Teufelskreis. Robo sprach imo in seiner Auflistung einige zutreffende Punkte an, die ich ähnlich empfinde. Man steht manchmal mit dem Ball am Fuß da und hat Angst, aufs Tor zu schießen. Erwähnte ich schon "schwierig"?

Was den Umgang angeht, der hat sich in den letzten Jahren imho seeeeehr gebessert. Kein Mensch ist perfekt, und niemand davor gefeit, mal beim ein oder anderen Thema etwas emotionaler zu reagieren, aber verglichen mit manch anderem Forum herrscht selbst da noch (meistens) eine gewisse Sachlichkeit. Das war früher ganz anders. Da driftete man mit einem anderen User mal kurz etwas ins Off-Topic und musste sich dann direkt von jemandem mit "Rang" - ich zitiere - als "Depp" bezeichnen lassen. Was der Grund dafür war, dass ich vor vielen Jahren dann auch mal komplett die Lust verlor und die Segel strich. Primär hat mich die OFDb hierher zurückgeführt. Was auch so ein Knackpunkt ist. Viele von uns (denke ich) sind stark mit der Datenbank verbunden, weniger mit dem Forum. Wobei ich da nur für mich selbst sprechen kann. Aber ich möchte gerne versuchen, in den Foren auch mal etwas den eigenen Schweinehund zu peitschen und mehr zu dem ein oder anderen Film zu schreiben. Da schwingt auch etwas Faulheit mit, kann ich nicht abstreiten...

Was das Forum an sich angeht, die Optik etc., da habe ich persönlich nichts auszusetzen. Ob eine schlichte optische Umgestaltung das Wundermittel ist... Ich wage es zu bezweifeln. Letztlich lassen sich neue User imo eher durch ein "lebendiges" Forum ködern, ein Forum, in dem ein reger Austausch stattfindet. Es gibt genug Foren, die Hip und Bunt und hast du nicht gesehen sind... und faktisch tot. Tot ist dieses Forum sicherlich nicht. Nur etwas "unterfordert". Es ist das, was wir daraus machen.

Ob das, was ich jetzt alles abgelassen habe, Sinn ergibt... Keine Ahnung. Aber die Gedanken kamen mir jetzt so spontan über die Griffel.

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

cyborg_2029

Zitat von: Mr. Blonde am  2 Juni 2014, 16:24:20
Ich wollte dazu vor ein paar Tagen einen Thread aufmachen, aber hatte eigentlich auch keinen Bock auf Diskussionen, die eh nur Stress bringen. Finde gerade solche Sachen sind Gift für die aktuelle Situation. Da das nicht irgendjemand geäußert hat, sondern ein Mod und User erster Stunde, wirkt das eben doch so, als wäre das eine klare Ansage. Das damit gleich ein ganzes Bündel an Usern beleidigt wird, ist nochmal eine andere Sache. Und das in einem Thread zu einer populären Fortsetzung nach neun Jahren gerade Mal sechs Seiten zusammengekommen sind, im Vergleich zu 30+ Seiten andererorts, zeigt doch eben doch, dass hier generell eben nicht so viel "gelabert" wird.

Mir selbst ist es egal, ob vorher Seitenweise über Trailer, Setfotos etc. diskutiert wird. Daran muss sich ja auch keiner beteiligen, der es nicht will. Das Kuriose ist eben einfach, dass nichts oder wenig kommt, wenn der Film da ist. Gerade das ist doch dann spannend. Mittlerweile müsste doch jedem klar sein, dass ein Trailer oder Foto nicht viel über den Film aussagt. Aber natürlich macht es keinen Spaß was zu schreiben, wenn man für seine Meinung an den Pranger gestellt wird, wie Robo schon andeutet. Wäre doch mal interessant, was Lucker dazu zu sagen hat.

Falls das jetzt doch am Thema vorbei ist, kann es ja gern seperat besprochen werden. Immerhin scheint es ja einige zu stören.

Ansonsten bin ich immer gern hier im Forum, da es trotz alle dem immer noch um Filme geht und nicht darum, wer das geilste Steelbook hat.

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

-----


pm.diebelshausen

Naja, Lucker halt. Seine Meinung da teile ich, aber der Ton muss so nicht sein. Da würde ich mich als einer, der im Vorfeld in Filmthreads schreibt, auch ordentlich angepisst fühlen. Auch wenn es mir nicht passt  ;), MMeXX hat recht, es ist legitim, im Vorfeld eines Films zu posten. Was gegen Forenregeln verstößt, kann gemeldet und gelöscht werden, bei allem anderen klickt man selber weiter, wie es beliebt.

Dennoch: der Wunsch nach deutlich mehr Diskussion über gesehene Filme ist doch auch legitim und manche User bringen da ja auch was an den Start. Nur eben zu wenige für rege Diskussionen, womit wir wieder bei dem Punkt sind: warum fühlen sich nur wenige angesprochen und sind motiviert, im GF über Filme loszulegen?
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Eric

Zitat von: pm.diebelshausen am  2 Juni 2014, 20:56:31
Naja, Lucker halt. Seine Meinung da teile ich, aber der Ton muss so nicht sein. Da würde ich mich als einer, der im Vorfeld in Filmthreads schreibt, auch ordentlich angepisst fühlen. Auch wenn es mir nicht passt  ;), MMeXX hat recht, es ist legitim, im Vorfeld eines Films zu posten. Was gegen Forenregeln verstößt, kann gemeldet und gelöscht werden, bei allem anderen klickt man selber weiter, wie es beliebt.

Dennoch: der Wunsch nach deutlich mehr Diskussion über gesehene Filme ist doch auch legitim und manche User bringen da ja auch was an den Start. Nur eben zu wenige für rege Diskussionen, womit wir wieder bei dem Punkt sind: warum fühlen sich nur wenige angesprochen und sind motiviert, im GF über Filme loszulegen?

Unterschreibe ich so!!

Ein "negativer" Punkt ist mir in der letzten Zeit noch aufgefallen, den ich auch gerne zur Diskussion stellen möchte:
Sollten wir nicht bei SERIEN einen eigenen Thread für jede Staffel eröffnen?
Ok, ..., bei den SIMPSONS wäre das überflüssig, aber gerade bei aktuellen Sachen wie WALKING DEAD oder auch SONS OF ANARCHY stösst es mir zum Teil doch EXTREM sauer auf wenn ich aktuell bei den SONS etwas über die aktuelle Staffel 4 suche und viele User sich die englischen Sachen besorgt haben und dort eben schon bei Staffel 6 angekommen sind.

ACHTUNG:
Mir geht es NUR darum bei aktuellen Sachen einen Thread pro Staffel zu machen!! Bei RAUMSCHIFF ENTERPRISE, KNIGHT RIDER oder BAYWATCH wäre das meiner Meinung nach nicht mehr nötig.  :respekt:

Ferner:
Ich mag euch alle!! Und das Forum liegt mir hier auch sehr am Herzen, ..., auch wenn ich in der Vergangenheit den Einen oder Anderen schon mal Vollhonk, Depp, Schwanzlurch, kleiner Hodenkobold oder rosaroter Homofürst genannt habe.  :tuete:
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

-----

Zitat von: pm.diebelshausen am  2 Juni 2014, 20:56:31
... warum fühlen sich nur wenige angesprochen und sind motiviert, im GF über Filme loszulegen?
Ich z.B. wäre motiviert, aber ich habe extreme Schwierigkeiten zu formulieren und brauche gotteslange, ein paar Sätze zu schreiben. Nicht umsonst hatte ich in der Schule bei Deutschaufsätzen einige Male eine Sechs. Bis ich in Diskussionen eine Antwort fertig habe, sind in der Zwischenzeit locker fünf neue Beiträge zum Thema drin. Das macht keine Laune.
Es hat halt nicht jeder die hier gewünschte Fähigkeit locker drauflos zu "labern".

cyborg_2029

Finde ich jetzt nicht so schlimm. Bei mir gibts auch Tage, an denen korrigiere ich jeden Satz und dann wieder Tage, da krachen nur so die Tasten. Das sollte einen nicht hindern, seinen Senf dazu zu geben. Ist ja auch kein Marathon hier.

Lebensweisheiten 101: "Wenn Du einmal damit anfängst, dann kniest Du nur noch."

Retro

Zitat von: pm.diebelshausen am  2 Juni 2014, 20:56:31Dennoch: der Wunsch nach deutlich mehr Diskussion über gesehene Filme ist doch auch legitim und manche User bringen da ja auch was an den Start. Nur eben zu wenige für rege Diskussionen, womit wir wieder bei dem Punkt sind: warum fühlen sich nur wenige angesprochen und sind motiviert, im GF über Filme loszulegen?
In so ziemlich jedem Forum das ich kenne, und da gehören auch Zocker und Musikforen dazu, gibt es einen allgemeinen "Zuletzt gesehener Film" Thread.
Überall rege Beteiligung und daher auch Diskussionen zu den genannten Filmen.
Hier scheint mir einfach alles zu sehr geregelt, vielleicht schreckt das schon einige ab.  :00000109:

Ich hätte z.B. auch gedacht, speziell hier mehr Resonanz beim Thema Kaiju zu kriegen- aber selbst in reinen Zockerforen kommt da mehr Feedback zurück.  :icon_sad:

RoboLuster

3 Juni 2014, 01:49:52 #296 Letzte Bearbeitung: 3 Juni 2014, 06:48:52 von RoboLuster
Das sind ja auch alles spezialisierte Foren. Das Gemeinschaftsforum hat etwas, was andere Foren nicht haben, und das ist seine große Stärke, es ist MultiThematisch. Ich wollte und muss nirgendwo sonst angemeldet sein, und bin's auch nicht. :respekt:


Dafür das Wochenende war, du ein Neuer bist, das Themen Startposting gewalltig ist, und es hier recht wenig Godzilla, geschweige denn Kaiju Fans gibt, gab es schon recht erstaunlich viele Antworten. Noch nicht mal ich, als Godzilla Fan, weiß jetzt so richtig, was ich dazu schreiben soll. ;)


Ach warte, ich schreib jetzt was dazu.
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8                          
"Shoot first, think never!" - Ash

Retro

Eben deshalb finde ich es ja so erstaunlich.
Foren, die auf völlig andere Themen spezialisiert sind, bringen trotzdem viel Resonanz auf ein dort "fremdes" Thema.

Gerade hier hätte ich daher mit mehr Beteiligung gerechnet.
Immerhin haben ja schon ein paar geantwortet, wenn auch die Hälfte wohl nur, weil sie hier in diesem Thread darauf gestoßen ist.  ;)
Was mich wundert, ist dass eben trotzdem eines bisher nicht entsteht: Diskussionen.
Sind alle meiner Meinung? Haben alle den gleichen Geschmack wie ich? Wie langweilig.  :icon_mrgreen:
Oder werden hier allgemein eher weniger Reviews selbst geschrieben, und nur gelesen was andere dazu meinen?

Eric

Zitat von: trikerider am  3 Juni 2014, 08:05:10
Eben deshalb finde ich es ja so erstaunlich.
Foren, die auf völlig andere Themen spezialisiert sind, bringen trotzdem viel Resonanz auf ein dort "fremdes" Thema.

Gerade hier hätte ich daher mit mehr Beteiligung gerechnet.
Immerhin haben ja schon ein paar geantwortet, wenn auch die Hälfte wohl nur, weil sie hier in diesem Thread darauf gestoßen ist.  ;)
Was mich wundert, ist dass eben trotzdem eines bisher nicht entsteht: Diskussionen.
Sind alle meiner Meinung? Haben alle den gleichen Geschmack wie ich? Wie langweilig.  :icon_mrgreen:
Oder werden hier allgemein eher weniger Reviews selbst geschrieben, und nur gelesen was andere dazu meinen?

Nönö, gibt schon viele Reviews!
Zu deinem Godzilla Thread:
Nunja, ..., irgendwie mag wohl jeder von uns Godzilla, da sehr viele hier mit ihm aufgewachsen sind, deshalb hat er auch diesen "Cool, habe ich als Kind immer gesehen" Charme.

Zu anderen Filmen gibt es aber durchaus sehr angeregte und zum Teil heftige Diskussionen.

Warte mal ab, bist jetzt gerade ne Woche da, ..., das wird schon!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

MMeXX

3 Juni 2014, 11:06:37 #299 Letzte Bearbeitung: 3 Juni 2014, 11:26:38 von MMeXX
Zum Punkt Design: Mir schwebt jetzt auch keine radikale Neugestaltung vor. Ich bezog mich darauf, dass es ein Logo geben sollte und ein Favicon, alles andere (Forum-Style) ist aus meiner Sicht soweit auch in Ordnung.




@trikerider: Nun hast du mit deinem Thema auch einen ganz schön großen "Haufen" gemacht. ;) Ich muss mich da bspw. erstmal durcharbeiten und hätte Einzelthreads bzw. halbwegs thematische Bündelungen (Filme im Film-Thread, Spiele im Spiele-Unterforum) angenehmer zu lesen empfunden. Und - das Wichtigste - ich habe auch noch keinen der Filme gesehen (mir aber den Original-Godzilla gestern zumindest gekauft). Und Reaktionen werden schon noch kommen, das Thema ist ja jetzt gerade mal etwas mehr als zwei Tage alt.




Zitat von: Mr. Blonde am  2 Juni 2014, 16:24:20Ich wollte dazu vor ein paar Tagen einen Thread aufmachen, aber hatte eigentlich auch keinen Bock auf Diskussionen, die eh nur Stress bringen. Finde gerade solche Sachen sind Gift für die aktuelle Situation. Da das nicht irgendjemand geäußert hat, sondern ein Mod und User erster Stunde, wirkt das eben doch so, als wäre das eine klare Ansage.
Ich kann einigermaßen nachvollziehen, was du meinst. Aber: es wurde nichts gelöscht, oder? Also ist es letztlich auch "nur" eine Meninungsäußerung. "Der Ton macht die Musik" ist natürlich auch wieder eine Geschichte.




Zitat von: krakrax am  2 Juni 2014, 21:41:15Ich z.B. wäre motiviert, aber ich habe extreme Schwierigkeiten zu formulieren und brauche gotteslange, ein paar Sätze zu schreiben. Nicht umsonst hatte ich in der Schule bei Deutschaufsätzen einige Male eine Sechs. Bis ich in Diskussionen eine Antwort fertig habe, sind in der Zwischenzeit locker fünf neue Beiträge zum Thema drin. Das macht keine Laune.
Es hat halt nicht jeder die hier gewünschte Fähigkeit locker drauflos zu "labern".
Du kannst ja auch einfach "klein" anfangen mit 2-3 Sätzen im "Letzte Sichtung"-Thread. Es muss ja nichts hochgestochen, total philosophisches sein.

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020