Aufruf zur Qualitätserhöhung bei Fassungseinträgen

Erstellt von MMeXX, 22 Februar 2013, 22:31:30

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

SchubiDu

9 August 2013, 11:18:34 #150 Letzte Bearbeitung: 9 August 2013, 11:23:40 von SchubiDu
@ Heiko / Mr. Blonde
Zitat von: 666psheiko nach  8 August 2013, 09:20:49
Zudem hatte nicht jeder VCR eine Minutenanzeige, bei TV-Fassungen ist auch nicht jeder Einträger in der Lage die Sendung aufzuzeichnen. Das sind leider 2 Hürden, die wir so hinnehmen müssen.

Zitat von: Mr. Blonde nach  8 August 2013, 21:21:45
Hatte ich schon. Ich hatte auch mal einen von AIWA, der keine Sekunden angezeigt hat. Die Angabe ist also ein Fakt. Ich wollte es nur erwähnt haben. ;)


Ich nehme mal das etwas provokante "angeblich" zurück, Heiko möge mir bitte verzeihen, es gibt ja auch Billig-Uhren ohne Sekundenzeiger.  :icon_mrgreen:

Was ich jedoch eigentlich damit sagen wollte ist, wenn man halt so ein Gerät hat, das nur eine reine Minutenanzeige hat, was bitte hält denn dann einen potentiellen Einträger davon ab, die Zeit dennoch halbwegs korrekt einzutragen, und dies im BF entsprechend zu vermerken. Da gibt es beispielsweise Uhren mit Sekundenzeiger, Stoppuhren, und falls man es noch in der Schule gelernt hat das manuelle Zählen bis 60 wenn die letzte Minute auf der Anzeige umgeschlagen ist.  ;)

Das Problem aber ist ein anderes, das sitzt viel tiefer. Bei der heutigen jüngeren Generation darf alles keine Zeit mehr kosten, heute muss alles schnellstens gehen, sei es bei den Schnittsequenzen im Action-Film, das SMS schreiben, die Erreichbarkeit oder das Eintragen von exakten Informationen. Wenn man sich einfach einmal zum Essen oder auch nur mal für einen Kaffee in die Fußgängerzone setzt, und die Leute um sich herum beöbachtet, dann fällt einem nach kurzer Zeit auf, alles muss husch husch gehen, und jedes 10. Wort ist "keine Zeit". Das geht mittlerweile leider schon so weit, dass die Schüler keine Hausaufgaben mehr aufbekommen, weil sie ja keine Zeit mehr haben und damit überfordert werden, und Formulare und Eintragsmasken werden so vereinfacht, dass man nur noch anklicken braucht. Ja nicht mehr nachdenken, kostet ja Zeit. Diese Entwicklung nimmt nicht nur m.E. eine sehr bedenkliche Richtung an, und wenn die OFDB sich doch so gerne von allem üblichen Mist im Inet ab- und hervorheben möchte, dann müssen halt Standards her (die ja auch schon vorhanden sind), und die müssen halt eingehalten werden. Ausnahmen darf es nur in ganz besonderen Fällen geben. User, die halt nur schlunzen wollen weil ihnen alles nicht schnell genug geht und denen Genauigkeit ein Fremdwort ist, sollen doch bitte schön zu einer der Wald- und Wiesenseiten gehen. User die Spass daran haben genaue und korrekte Angaben abgeben zu wollen (und letztendlich erhalten Sie bei eigenen Recherchen in der OFDb diese  Angaben), sind herzlichst willkommen. Nur mir hat, als ich seinerzeit herkam niemand etwas gezeigt, wie es geht, bei gemachten Fehlern wurde sofort die Keule hervorgeholt, hat man etwas nachgefragt, gab es pampige Antworten. Aber ich bin trotzdem gern bereit diese neuen gewillten User an die Hand zu nehmen und ihnen den richtigen Weg zu zeigen wie das Eintragen korrekter Angaben auch Spass machen kann. ;)
Es kam eine Stimme aus dem Chaos:
"Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen."
Und ich lächelte und war froh und es kam schlimmer.

pm.diebelshausen

9 August 2013, 11:45:09 #151 Letzte Bearbeitung: 9 August 2013, 11:47:34 von pm.diebelshausen
Schubi schreibt so einiges und ich stimme ihm in vielem nicht zu (würd auch diesen Thread sprengen), aber hier geb ich ihm Recht:

Zitat von: SchubiDu nach  8 August 2013, 20:34:31
Die Zugeständnisse, die leider hier nun an allen Ecken gemacht werden, tun schon fast weh. Bei VHS darf auf fast alles verzichtet werden, angeblich hat nicht jeder VCR eine Minutenangabe (selbst mein erster VCR von 1978 hatte bereits eine sekundengenaue Anzeige (ob die allerdings immer so exakt sekundengenau war, steht auf einem ganz anderen Blatt), Cover brauchen (leider) schon mal gar nicht eingereicht zu werden und das bei der Flut an Neuerscheinung unterschiedlichster Fassungen oftmals sogar eines Films, so dass teilweise die Zuordnung zur Filmsammlung zum zeitaufwendigen Puzzlespiel wird. Auch bei den vorhandenen Extras muss nicht immer alles so genau genommen werden usw. usw. Die Angabe der EAN sollte auf jeden Fall zur Pflicht werden. Diese ganzen Zugeständnisse tragen angesichts der unzähligen vorhandenen Baustellen in der Datenbank m.E. nicht gerade zu einer zukünftigen "Qualitätserhöhung bei Fassungseinträgen" bei.


Das VHS-Laufzeitproblem kann ich zwar verstehen, den Umgang von Userseite damit - nämlich einfach keine Laufzeit einzutragen - nicht. Wenn ich keine Gerätanzeige zur Verfügung habe und den Film aktuell nicht schaue, so dass ich nebenbei auf die Uhr achten kann, dann trage ich halt noch nicht ein, sondern warte, bis ich das Ding mal gucke. Und es gibt auch noch das Bemerkungsfeld, in dem alles Mögliche vermerkt werden kann.

EAN/UPC sollte schon längst zu den Pflichfeldern gehören. Es stimmt, dass nicht selten das Erkennen einer vorliegenden Fassung in der Datenbank schwierig ist, obwohl ein Eintrag eigentlich alles hat, was Mindestanforderung ist. Mit EAN/UPC als obligatorischem Feld (Juchhu, wir dürfen was abschreiben!  :hurra:) würde das schon um einiges eindeutiger.

Bei Scans bin ich mir nicht so sicher, ob es Sinn macht. Wenn es ok ist, Scans aus dem Netz zu fischen, da man keinen eigenen Scanner hat - warum nicht? Backcover gibt es allerdings nicht so häufig und man muss bei den Coverabbildungen oft schon ziemlich genau hinschauen, um unterschiedliche Auflagen an kleinen Unterschieden festzumachen. Da würden einige wohl Falsches herbeifischen, gerade weil die Wald und Wiesen Filmseiten und Shops das weniger genau nehmen. Dass jemand, der keinen Scanner hat, keinen Filmeintrag machen kann, ginge mir aber zu weit.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

666psheiko

Mir wäre es auch am liebsten, dass allle Fassungen komplett mit allen Daten und Cover eingetragen werden würden. Das Problem ist eben wirklich das Equipment, das man nicht vorraussetzten kann:
Scanner, VCR mit Minuten/Sekundenangabe (die gab es z.B. auch mit einer Meter(?)-angabe), Aufzeichnung auf Platte oder Ähnlichem bei TV-Einträgen.
Hier ist es natürlich schwer einen Mittelweg zu finden um der OFDb, denen die sich viel Mühe geben beim Eintragen und denen die einfach was "hinrotzen", aber dafür sind wir alle ja da, um genau das herauszufiltern. Schwer ist es natürlich auch bei den alten Schinken, die z.T. nur eine Freigabe als Daten haben, damit zu Argumentieren ist wie kämpfen gegen Windmühlen. Bei den Einträgen sind dann eben die User gefragt um zu Ergänzen und zu Korrigieren, das ist dann eben genauso uneigennützig wie das wir hier tägl. im Forum machen. Eine Community lebt eben genau davon: Geben und Nehmen, dass es immer User gibt die mehr geben als Andere ist vorbildlich, aber es ist eben so. Die einen gehen Arbeiten um die am leben zu halten, die nicht arbeiten.  :bawling:


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Chowyunfat2

Zitat von: pm.diebelshausen nach  9 August 2013, 11:45:09Das VHS-Laufzeitproblem kann ich zwar verstehen, den Umgang von Userseite damit - nämlich einfach keine Laufzeit einzutragen - nicht. Wenn ich keine Gerätanzeige zur Verfügung habe und den Film aktuell nicht schaue, so dass ich nebenbei auf die Uhr achten kann, dann trage ich halt noch nicht ein, sondern warte, bis ich das Ding mal gucke.


Zitat von: SchubiDu nach  9 August 2013, 11:18:34Da gibt es beispielsweise Uhren mit Sekundenzeiger, Stoppuhren, und falls man es noch in der Schule gelernt hat das manuelle Zählen bis 60 wenn die letzte Minute auf der Anzeige umgeschlagen ist.
Im Prinzip habt ihr beide Recht. Aber wem es als erstem gelingt, einen Einträger mit VCR ohne Display dazu zu bringen, seine Filme mit der Stoppuhr zu schauen, dem bezahl' ich die nächste Blu-Ray!


@MMeXX:
@666psheiko:

Ich muss einmal noch nachhaken: Ist das Eintragen von ungeprüften Videos derzeit erlaubt, zähneknirschend geduldet oder verboten? (es geht mir jetzt nicht um die Laufzeiten)

tagchen

Zitat von: Chowyunfat2 nach  9 August 2013, 19:12:51
@MMeXX:
@666psheiko:

Ich muss einmal noch nachhaken: Ist das Eintragen von ungeprüften Videos derzeit erlaubt, zähneknirschend geduldet oder verboten? (es geht mir jetzt nicht um die Laufzeiten)


Danke das du das nochmal ansprichst. Ich verweise hier auch nochmal auf denn von mir gestarteten Thread
http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,177931.0.html

pm.diebelshausen

10 August 2013, 04:57:49 #155 Letzte Bearbeitung: 10 August 2013, 05:00:34 von pm.diebelshausen
Zitat von: Fleischsalatmitgurken nach  6 August 2013, 00:06:18
ZitatIst doch alles super easy und auch locker in 20-30 Minuten zu schaffen.


http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=228567&vid=365137

Ab dem Entnehmen der DVD, Auslesen, Eintippen, Daten checken, Cover scannen bis inklusive Abschicken der Coverscans: 11:28 Min.


Habe jetzt bei mir auch mal drauf geachtet. Eine ganz durchschnittliche VÖ, würde ich sagen, aber mit allem Drum und Dran (VÖ-Termin, Mono/Stereo-Check, etc.) - bin ein langsamer Einträger, kostete mich tatsächlich ca. 30 Minuten inklusive zwei Scan-Fehlstarts, weil ich das einige Monate nicht mehr gemacht habe und überhaupt etwas aus der Eintragungs-Übung bin. Spricht der Zeitaufwand jetzt für oder gegen irgendwas?

Ist für einen ordentlichen Eintrag die Zeit wert, scheint mir. User, die mit dem Kram der Datenerhebung nicht klarkommen, sollten besser keine Daten in eine Datenbank eintragen. Wer die Zutaten einer Mahlzeit nicht auflisten kann, sollte sich auch nicht an einem Kochbuch beteiligen.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

666psheiko

Zitat von: Chowyunfat2 nach  9 August 2013, 19:12:51
@MMeXX:
@666psheiko:

Ich muss einmal noch nachhaken: Ist das Eintragen von ungeprüften Videos derzeit erlaubt, zähneknirschend geduldet oder verboten? (es geht mir jetzt nicht um die Laufzeiten)


Geprüft soll es natürlich sein, aber wer keine LZ an seinem Gerät angezeigt bekommt...

Es gibt ja auch Medien, bei denen generell keine LZ angezeigt wird, obwohl das Gerät eine LZ-Anzeige hat (anloge Bildplatte).


Bei der Fellatio kann das beim Orgasmus ejakulierte Sperma vom Partner im Mund aufgenommen und evtl. geschluckt werden.

Muhagl

Hallo,

ich melde mich hier auch mal, da es bereits etliche DVD/Blu-ray-Einträge von mir gibt. Mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass ich manche meiner eigenen Einträge nicht mehr editieren/ergänzen kann, wohlgemerkt nur manche, bei den meisten funktioniert es nämlich noch.

Zudem wollte ich anbieten, dass ich mich um einige (Fremd-)Einträge kümmern könnte, die lückenhaft oder gar fehlerhaft sind, wenn meine Benutzerstufe diesbezüglich geändert werden kann. Selbstverständlich nur, wenn dies erwünscht ist und wenn man mit meinen bisherigen Einträgen zufrieden ist: http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&Kat=Poster2&Name=8032

Ich lege bei jedem meiner Einträge großen Wert auf Korrektheit und auch korrekter Rechtschreibung etc.

tagchen

Zitat von: Muhagl nach 12 August 2013, 18:29:23
Mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass ich manche meiner eigenen Einträge nicht mehr editieren/ergänzen kann, wohlgemerkt nur manche, bei den meisten funktioniert es nämlich noch.


Echt ? Sowas wäre mir noch nie aufgefallen   :00000109:

MMeXX

Zitat von: Chowyunfat2 nach  1 August 2013, 18:12:47Würde noch einen vorschlagen, ist mir vorhin aufgefallen:
http://www.ofdb.de/usercenter/view.php?page=info&uid=66598

(er gibt zwar die Laufzeiten noch im Format xx:xx:xx an, aber im Falle einer Hochstufung würde er bestimmt von selbst merken, dass man sie bei Neueinträgen nur als xxx:xx angeben kann)

EDIT:
Wo ich grad dabei bin:
http://www.ofdb.de/usercenter/view.php?page=info&uid=19960
Na ja, bei den letzten Wendecover-BD-Einträgen fehlt ne LZ, aber hingerotzt sieht auch anders aus. Die TV-Einträge haben aber alle eine LZ, und auf die scheint er wohl spezialisiert zu sein.
Ersteren User werde ich wohl erstmal allgemein anschreiben, er ist ja derzeit noch Standard. Der zweite User hat ja gewissermaßen schon eine "Geschichte" und war auch schonmal Erweitert User.




Zitat von: Akayuki nach  1 August 2013, 20:22:49Für eine Höherstufung würde ich noch ganz gerne diesen User hier vorschlagen: http://www.ofdb.de/usercenter/view.php?page=info&uid=8982
Er liefert für meine Begriffe sehr fundierte Einträge ab.
Den schaue ich mir morgen mal in Ruhe an.




Zitat von: Chowyunfat2 nach  9 August 2013, 19:12:51@MMeXX:
@666psheiko:

Ich muss einmal noch nachhaken: Ist das Eintragen von ungeprüften Videos derzeit erlaubt, zähneknirschend geduldet oder verboten? (es geht mir jetzt nicht um die Laufzeiten)
Ich persönlich (nicht als Co-Admin der OFDb) bin mit den Einträgen keinesfalls glücklich, andererseits finde ich es schön, wenn User etwas beitragen wollen. Ich lösche ohnehin eher selten (denke ich zumindest), habe aber definitiv kein Problem damit, wenn solche Fassungen entsprechend begründet von einem anderen User gelöscht werden.

Schön wäre es natürlich, wenn man irgendeinen Mittelweg bei den Fassungseintragungen finden könnte. Eine rechte Idee habe ich da aber auch nicht.




Zitat von: Muhagl nach 12 August 2013, 18:29:23Hallo,

ich melde mich hier auch mal, da es bereits etliche DVD/Blu-ray-Einträge von mir gibt. Mir ist schon mehrfach aufgefallen, dass ich manche meiner eigenen Einträge nicht mehr editieren/ergänzen kann, wohlgemerkt nur manche, bei den meisten funktioniert es nämlich noch.

Zudem wollte ich anbieten, dass ich mich um einige (Fremd-)Einträge kümmern könnte, die lückenhaft oder gar fehlerhaft sind, wenn meine Benutzerstufe diesbezüglich geändert werden kann. Selbstverständlich nur, wenn dies erwünscht ist und wenn man mit meinen bisherigen Einträgen zufrieden ist: http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&Kat=Poster2&Name=8032

Ich lege bei jedem meiner Einträge großen Wert auf Korrektheit und auch korrekter Rechtschreibung etc.
Hallo Muhagl und (endlich) Willkommen im Forum! :icon_razz:

Schön, dass du den Weg ins Forum gefunden hast. Soweit ich das im Kopf habe, sind deine Einträge in der Regel durchaus sehr gut und definitiv ein Qualitätsgewinn für die OFDb. :respekt: Wenn du eigene Einträge nicht mehr bearbeiten kannst, liegt das einfach daran, dass sie auf "redaktionell geprüft" gestellt worden sind.

Zu Beginn wäre es schön, wenn du lücken-/fehlerhafte Fassungseinträge über das Korrekturforum ausbessern würdest. Dann können wir Co-Admins dich vielleicht auch besser einschätzen und eventuell auch bei entsprechender Mitarbeit hochstufen.

tagchen

Zitat von: MMeXX nach 12 August 2013, 21:55:50
Zitat von: Chowyunfat2 nach  9 August 2013, 19:12:51@MMeXX:
@666psheiko:

Ich muss einmal noch nachhaken: Ist das Eintragen von ungeprüften Videos derzeit erlaubt, zähneknirschend geduldet oder verboten? (es geht mir jetzt nicht um die Laufzeiten)
Ich persönlich (nicht als Co-Admin der OFDb) bin mit den Einträgen keinesfalls glücklich, andererseits finde ich es schön, wenn User etwas beitragen wollen. Ich lösche ohnehin eher selten (denke ich zumindest), habe aber definitiv kein Problem damit, wenn solche Fassungen entsprechend begründet von einem anderen User gelöscht werden.

Schön wäre es natürlich, wenn man irgendeinen Mittelweg bei den Fassungseintragungen finden könnte. Eine rechte Idee habe ich da aber auch nicht.


Hierfür hätte ich eine Idee die man mal überlegen könnte. Soweit ich es verstehe ist das Problem das manche VHS Player keine Laufzeitangabe haben (sowas dürfte aber recht selten sein ?). Was mit aber immer wieder bei fragwürdigen VHS Einträgen auffällt ist das auch kein Werbetrailer angegeben ist. Und die überwältigende Mehrzahl der VHS hatten Werbeclips (ich lasse mich da gerne berichtigen wenn das falsch sein sollte). Könnte man nicht als Vorgabe machen diese Werbetrailer einzutragen ? Daran könnte man erkennen wer die VHS gesehen hat und keinen Laufzeitmesser hat - und wer die gar nicht gesehen hat. Also vielleicht nicht immer aber doch zumeist müsste das ganz gut funktionieren.

Muhagl

Zitat von: MMeXX nach 12 August 2013, 21:55:50Hallo Muhagl und (endlich) Willkommen im Forum! :icon_razz:

Schön, dass du den Weg ins Forum gefunden hast. Soweit ich das im Kopf habe, sind deine Einträge in der Regel durchaus sehr gut und definitiv ein Qualitätsgewinn für die OFDb. :respekt: Wenn du eigene Einträge nicht mehr bearbeiten kannst, liegt das einfach daran, dass sie auf "redaktionell geprüft" gestellt worden sind.

Zu Beginn wäre es schön, wenn du lücken-/fehlerhafte Fassungseinträge über das Korrekturforum ausbessern würdest. Dann können wir Co-Admins dich vielleicht auch besser einschätzen und eventuell auch bei entsprechender Mitarbeit hochstufen.


Vielen Dank für die Begrüßung! Nach über 10 Jahren wurde es ja mal auch Zeit für das Forum  :icon_mrgreen:

Das mit dem Korrekturforum werde ich machen.

Dachte bei Einträgen, bei denen meiner Ansicht nach Verbesserungsbedarf besteht, z.B. an viele Einträge zu Serien, wie hier: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=17476&vid=246183

Also in Fällen wie diesem würde ich zum einen die exakten Laufzeiten für jede Folge ergänzen sowie das Ganze im Bemerkungsfeld etwas ansehnlicher und übersichtlicher machen. Dieser Eintrag ist wie gesagt nur ein Beispiel von mehreren, die mir so auffallen, wenn ich meine Sammlung hier durchsehe.

MMeXX

Zitat von: tagchen nach 12 August 2013, 22:09:36
Zitat von: MMeXX nach 12 August 2013, 21:55:50Schön wäre es natürlich, wenn man irgendeinen Mittelweg bei den Fassungseintragungen finden könnte. Eine rechte Idee habe ich da aber auch nicht.
Hierfür hätte ich eine Idee die man mal überlegen könnte. Soweit ich es verstehe ist das Problem das manche VHS Player keine Laufzeitangabe haben (sowas dürfte aber recht selten sein ?). Was mit aber immer wieder bei fragwürdigen VHS Einträgen auffällt ist das auch kein Werbetrailer angegeben ist. Und die überwältigende Mehrzahl der VHS hatten Werbeclips (ich lasse mich da gerne berichtigen wenn das falsch sein sollte). Könnte man nicht als Vorgabe machen diese Werbetrailer einzutragen ? Daran könnte man erkennen wer die VHS gesehen hat und keinen Laufzeitmesser hat - und wer die gar nicht gesehen hat. Also vielleicht nicht immer aber doch zumeist müsste das ganz gut funktionieren.

Ich meinte es eigentlich genau andersrum. ;) Also, dass bspw. User, die ihre Videos nicht prüfen können/wollen, aber bspw. Cover im Angebot haben, diese irgendwie beisteuern können. chowyunfat2 hatte ja bereits die Möglichkeit der Filmsammlung und dort quasi "eigene Fassung" erwähnt. Wäre vielleicht ein Ansatz.




Zitat von: Muhagl nach 13 August 2013, 01:06:12Vielen Dank für die Begrüßung! Nach über 10 Jahren wurde es ja mal auch Zeit für das Forum  :icon_mrgreen:

Das mit dem Korrekturforum werde ich machen.

Dachte bei Einträgen, bei denen meiner Ansicht nach Verbesserungsbedarf besteht, z.B. an viele Einträge zu Serien, wie hier: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=17476&vid=246183

Also in Fällen wie diesem würde ich zum einen die exakten Laufzeiten für jede Folge ergänzen sowie das Ganze im Bemerkungsfeld etwas ansehnlicher und übersichtlicher machen. Dieser Eintrag ist wie gesagt nur ein Beispiel von mehreren, die mir so auffallen, wenn ich meine Sammlung hier durchsehe.

Ja, gerade Serieneinträge sind immer ziemliche Brocken.

tagchen

13 August 2013, 12:02:52 #163 Letzte Bearbeitung: 13 August 2013, 12:04:58 von tagchen
Zitat von: MMeXX nach 13 August 2013, 11:53:36
Zitat von: tagchen nach 12 August 2013, 22:09:36
Zitat von: MMeXX nach 12 August 2013, 21:55:50Schön wäre es natürlich, wenn man irgendeinen Mittelweg bei den Fassungseintragungen finden könnte. Eine rechte Idee habe ich da aber auch nicht.
Hierfür hätte ich eine Idee die man mal überlegen könnte. Soweit ich es verstehe ist das Problem das manche VHS Player keine Laufzeitangabe haben (sowas dürfte aber recht selten sein ?). Was mit aber immer wieder bei fragwürdigen VHS Einträgen auffällt ist das auch kein Werbetrailer angegeben ist. Und die überwältigende Mehrzahl der VHS hatten Werbeclips (ich lasse mich da gerne berichtigen wenn das falsch sein sollte). Könnte man nicht als Vorgabe machen diese Werbetrailer einzutragen ? Daran könnte man erkennen wer die VHS gesehen hat und keinen Laufzeitmesser hat - und wer die gar nicht gesehen hat. Also vielleicht nicht immer aber doch zumeist müsste das ganz gut funktionieren.

Ich meinte es eigentlich genau andersrum. ;) Also, dass bspw. User, die ihre Videos nicht prüfen können/wollen, aber bspw. Cover im Angebot haben, diese irgendwie beisteuern können. chowyunfat2 hatte ja bereits die Möglichkeit der Filmsammlung und dort quasi "eigene Fassung" erwähnt. Wäre vielleicht ein Ansatz.



Hallo,

mir kommt es persönlich halt so vor das es 2 Arten von neuen Einträgen ohne Laufzeit von VHS gibt:
1)Einträge wo erkennbar ist das der Einträger das Teil gar nicht gesehen hat bzw. vor langem. Erinnere mich das einer mal direkt angeschrieben wurde (warst du das nicht sogar der das machte ?) und offen zugabe keinen VHS Player mehr zu haben. Sowas geht imho gar nicht, da dann alles auf Verdacht eigetragen wird und als Uncut und mit Coverangaben.

Das Problem sowas grundsätzlich zu löschen scheint (wenn ich das richtig verstehe) zu sein das es auch VHS Player ohne Laufzeitangabe gibt. Sprich es würden auch Fassungen gelöscht von Leuten die sonst alles haben. Also Einträge:
2)Einträge ohne Laufzeit aber User hat die VHS gesehen

Um hier zu unterscheiden zwischen Einträgen dieser 2 Arten wären die Werbetrailer ein Anhaltspunkt. Die gab es nämlich auf fast jeder VHS. Wer denn Film gesehen hat kann die auch angeben.

Meine persönliche Meinung ist aber eigentlich, das man bei VHS grundsätzlich auch die Laufzeit erwarten sollte.


Fleischsalatmitgurken

Ganz kurze Anmerkung zur "Verlässlichkeit" von Coverangaben: Hatte gezögert, mir die günstige Kaufhausversion von Ufos zerstören die Erde von Dynasty / Intergroove zuzulegen, da unter Extras auf dem Cover einzig das Wendecover erwähnt wird. Habe mir das Teil dann doch geholt und zu meiner Überraschung festgestellt, dass bis auf das Interview sämtliche Extras der Cine Club Scheibe enthalten sind (auch die dt. Kinofassung).

Nur ganz am Rande. Nächtle. Eintrag kommt im Laufe des Tages.

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

Intergalactic Ape-Man

Zitat von: pm.diebelshausen nach  1 August 2013, 20:48:26
Das mit der Freundlichkeit und der Hilfestellung in Löschungsmitteilungen kann ich nur bestätigen.


Ich glaub damals bei dir war es weniger die Freundlichkeit als meine Beharrlichkeit, oder? smoking

Zitat von: SchubiDu nach  8 August 2013, 20:34:31
Bei VHS darf auf fast alles verzichtet werden, angeblich hat nicht jeder VCR eine Minutenangabe (selbst mein erster VCR von 1978 hatte bereits eine sekundengenaue Anzeige (ob die allerdings immer so exakt sekundengenau war, steht auf einem ganz anderen Blatt)...


Unsere ersten drei Rekorder hatten ein numerisches Zählwerk und ich kenne das auch als verbreitetes System. Ich fand es dann eher ungewohnt, daß man nicht mehr nach einem Nummernwert spulen konnte, um die nächste Sendung zu erreichen.

Danach habe ich mit den "sekundengenauen" Anzeigen auch keine akkuraten Erfahrungen gemacht. Ich weiß nicht, ob es wirklich exakte Zählwerke auf diesem Planeten gibt, denn spätestens beim Durchspulen zur Zeitermittlung sind mir mechanisch einfach zu viele Störfaktoren im Spiel.

Eine VHS sollte in normaler Abspielgeschwindigkeit und am besten mit Stoppuhr geprüft werden. Die hat ja heute jedes Handy. Das ist natürlich Praktikantenarbeit oder man macht es, wenn man das Video wirklich gucken will. Da fallen meistens die Filme raus, die es in besseren Formaten gibt.

Kann man für jeden Eintrag diesen Aufwand verlangen? Ich habe damals meine letzten Videos, die nicht eingetragen waren, mit Scan aber ohne Laufzeitprüfung eingetragen, weil ich gar kein Video-Gerät dazu hatte. Ich habe auch gesagt, daß die liebend gern jemand ersetzen darf, mit den entsprechenden Angaben. Da gehts echt nur um Datenbankumfang und gerade bei den Importkassetten ist die Wahrscheinlichkeit halt doch sehr gering, daß die in absehbarer Zeit detailliert eingetragen werden. Selbst meine eingetragenen Import DVDs haben zum Großteil nur mich als Besitzer.

In solchen Fällen finde ich Falschangaben grundsätzlich schlimmer als keine Angaben. Klar habe ich auch schon mehr als Hunderte in den Sand gesetzt, aber oftmals dann doch eher, weil mir Angaben gar nicht bekannt waren. Und dann profitieren ja irgendwie die anderen dadurch, daß ich diese Erfahrung weiter geben kann. Das war glaub ich auch mal das Prinzip hinter der OFDb, oder?

tagchen

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach  1 September 2013, 05:02:16
In solchen Fällen finde ich Falschangaben grundsätzlich schlimmer als keine Angaben. Klar habe ich auch schon mehr als Hunderte in den Sand gesetzt, aber oftmals dann doch eher, weil mir Angaben gar nicht bekannt waren. Und dann profitieren ja irgendwie die anderen dadurch, daß ich diese Erfahrung weiter geben kann. Das war glaub ich auch mal das Prinzip hinter der OFDb, oder?



Das verstehe ich gerade nicht ???

Intergalactic Ape-Man

1 September 2013, 15:20:49 #168 Letzte Bearbeitung: 1 September 2013, 15:23:13 von Intergalactic Ape-Man
Zitat von: tagchen nach  1 September 2013, 10:53:09
Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach  1 September 2013, 05:02:16
In solchen Fällen finde ich Falschangaben grundsätzlich schlimmer als keine Angaben. Klar habe ich auch schon mehr als Hunderte in den Sand gesetzt, aber oftmals dann doch eher, weil mir Angaben gar nicht bekannt waren. Und dann profitieren ja irgendwie die anderen dadurch, daß ich diese Erfahrung weiter geben kann. Das war glaub ich auch mal das Prinzip hinter der OFDb, oder?



Das verstehe ich gerade nicht ???


Was davon? Hast du die Beiträge von Schubi gelesen, auf die ich mich beziehe? Vielleicht wirds dann deutlich.

Intergalactic Ape-Man

Manchmal liest man ja doch, was man sonst nur überfliegt. Wären die Fassungseinträge evtl. vollständiger, wenn darüber beim Eintragen nicht folgender Text stünde?

ZitatGeben Sie bitte sorgfältig alle Daten ein, die Sie über die Fassung besitzen. Wenn Sie nicht über die Informationen für ein bestimmtes Feld verfügen, können Sie es einfach frei lassen. Felder mit einem * (Sternchen) sind Pflichtangaben.


Dazu kommt noch, daß Pflichtfelder wie EAN kein Sternchen haben und demnach auch nicht ausgefüllt werden müssten.  :viney:

Fleischsalatmitgurken

Guter Punkt! Die Formulierung animiert ja förmlich zu Coverabschriften und unvollständigen Einträgen...

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

MMeXX

Über die Problematik habe ich neulich auch mal wieder nachgedacht. Wobei ich eine grundlegende Überarbeitung der Fassungseintragmaske für sinniger halte als "kleine" Änderungen der bestehenden.

zombie-flesheater

Hab das hier mal ueberflogen...

Trailer auf Videokassetten? Jein. Verleikassetten hatten diese AFAIR eigentlich immer (logisch), Kaufhauskassetten meistens auch. Dann gab es allerdings auch noch so Kandidaten wie Screen Power, Astro, etc. Gerade bei Letzteren bin ich mir ziemlich sicher, dass da (jedenfalls bei den mir bekannten Exemplaren) keine Trailer drauf waren (bis auf eine Ausnahme, die ich momentan allerdings nirgends einordnen kann - irgendwo war definitiv mal ein Trailer zu Day of the Dead drauf...).
Und ja, Recorder gab es sowohl mit Zeit- als auch mit Laufmeterangabe. Den tatsaechlichen Sinn von Letzerer habe ich allerdings auch nie verstanden, zumal es nicht wirklich aussagekraeftig war, wie viel Meter Band nun schon durchgelaufen waren.

Die ofdb sieht inzwischen jedoch tatsaechlich etwas kahl aus. Das mit den neuen "strengeren" Regeln wurde mir z. B. erst jetzt bewusst, wobei ich die letzten Jahre eigentlich immer sporadisch Fassungen eingetragen hatte, sofern diese noch nicht gelistet waren. Bei Vollstaendigkeit und Ueberpruefung (nach DEN Standards) muesste ich nun inzwischen wohl allerdings auch eher passen - da scheitert es schon am fehlenden BD-Laufwerk am PC, einen Scanner,...
Da stellt sich wohl tatsaechlich die Frage, ob man mit der Pflicht einer umfangreicheren, vollstaendigeren Eintragung nicht tatsaechlich etwas ueber das Ziel hinaus geschossen ist und ggfs. sogar Neuankoemmlinge eher abschreckt.
Was mich jedoch irritiert, sind die zahlreichen auf den ersten Blick mustergueltig anmutenden Shop-Eintraege, Cover inklusive. Klar, hier handelt es sich wohl (auch) um Coveranschriften, die genaue Laufzeit fehlt, etc. - aber kann man die Dinger nicht wenigstens als eine Art "Platzhalter" verwenden, bis die entsprechende Fassung tatsaechlich nachgeprueft wurde? So oder so wuerde dann ohnehin der beruehmte Satz stehen:

ZitatAchtung: Die folgenden Daten wurden noch nicht redaktionell überprüft.


Da sollte sowieso bei jedem eine rote Ampel aufleuchten. Und ein Fehlkauf ist dann eben - wie ohnehin gewohnt - als Lehrgeld zu verbuchen. Aber das wuerde nun im schlimmsten Fall sowieso passieren, egal, ob die Coverabschrift nun "nur" den Shop-Artikel, oder eine Fassung in der regulaeren Ansicht betrifft. Ist ja nicht so, als waere man nicht gewarnt worden.

Aber eine Filmdatenbank, die zwecks fehlenden (geloeschten weil nicht vollstaendig eingetragen?) Fassungen Luecken aufweist (und diese werden - so kommt es mir jedenfalls inzwischen vor - eher mehr anstelle weniger) kann auf Dauer doch auch keine Plattform sein, um (Neu-)User anzuwerben. Es haelt sich ja (noch) in Grenzen, das Mainstreamzeug findet man groesstenteils ja sowieso meistens unmittelbar nach Release unter den Fassungseintraegen. Nur was, wenn auf lange Sicht gesehen auch hier die Fassungseintraege ausbleiben? Dann hat man zwar - uebertrieben formuliert - vielleicht eine im Idealfall komplett fehlerfreie und bis ins kleinste Detail vollstaendige Fassungsdatenbank bis zum Jahr 2007 (?), aber ein Grossteil der Besucher duerfte sich dennoch wohl eher fuer aktuellere Veroeffentlichungen interessieren.
Gerade mit Smartphone & Co. ist es durchaus gaengig, mal eben kurz im Laden zu checken, ob eine Fassung ungeschnitten ist oder nicht - jedenfalls gehe ich mal davon aus, dass ein Grossteil der User die ofdb dafuer nutzt. Dumm nur, wenn dann garkeine Fassung eingetragen ist. Sicherlich, Laufzeiten sind definitiv wichtig (mir allerdings schon seit jeher ein Raetsel, warum man die als Standardbenutzer nicht regulaer eintragen kann), eine detaillierte Auflistung, wie lange mit und ohne Abspann wird aber IMHO in der Praxis akut weniger interessant sein. Dass die Angabe dennoch einen Mehrwert darstellt, ist natuerlich klar.
Nur wuerde ich hier durchaus Unterschiede in der Prioritaet sehen, ob in einer Filmdatenbank (die sich detailliert mit den diversen Fassungen befasst) a) eine Fassung nicht vorhanden ist oder b) "lediglich" eine Information wie Lauflaenge ohne Abspann, BD-Format, Bildformat etc. fehlt.

Der Vollstaendigkeit halber wuerde es doch schon helfen, verlaesslich eine Fassung mit (schlimmstenfalls lediglich) Altersfreigabe, Zensurstatus und EAN anzulegen. Das Cover kann man dann ja aus dem Shopeintrag (falls vorhanden) dazu klatschen. Aber es waere wenigstens eine Fassung vorhanden, die - so glaube ich - fuer einen Grossteil der Standardnutzer noch halbwegs ausreichend waere und wenigstens die wohl wichtigste Information - den Zensurstatus - liefern wuerde. Den Rest kann man dann in weiterer Folge - wie es ja ohnehin gemacht wird - nachpruefen und ergaenzen.

Und falls heutzutage wirklich noch jemand unter uns weilen sollte, der (noch) keinen BD-Player besitzt, sich in weiser Voraussicht allerdings schon mit Mediabook-Kombos eindeckt, "darf" der dann keine Fassung eintragen? Weil er kann die Laufzeit der BD ja nicht nachpruefen, ebenso wenig, wie die Korrektheit der Coverangaben zu Tonspur, Untertiteln, Bildformat, Extras usw. Ich persoenlich wuerde hier jedoch keinen Schaden sehen, wenn dann im Infofeld tatsaechlich "Daten lt. Coverangabe" steht, sowie das uebliche "Achtung: Die folgenden Daten wurden noch nicht redaktionell überprüft." ueber dem Fassungseintrag. Das mag zwar so wirken, als wolle man die DB kuenstlich aufblasen, dennoch fehlt es mir etwas an Verstaendnis, warum ein fehlender Fassungseintrag einem vielleicht nicht 100% vollstaendigen Fassungseintrag vorgezogen wird.
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Filme in den Keller.

pm.diebelshausen

Zitat von: zombie-flesheater nach  7 September 2013, 12:44:46
Was mich jedoch irritiert, sind die zahlreichen auf den ersten Blick mustergueltig anmutenden Shop-Eintraege, Cover inklusive. Klar, hier handelt es sich wohl (auch) um Coveranschriften, die genaue Laufzeit fehlt, etc. - aber kann man die Dinger nicht wenigstens als eine Art "Platzhalter" verwenden, bis die entsprechende Fassung tatsaechlich nachgeprueft wurde? So oder so wuerde dann ohnehin der beruehmte Satz stehen:

ZitatAchtung: Die folgenden Daten wurden noch nicht redaktionell überprüft.


Da sollte sowieso bei jedem eine rote Ampel aufleuchten. Und ein Fehlkauf ist dann eben - wie ohnehin gewohnt - als Lehrgeld zu verbuchen.


Das ist bereits so. Die Shop, besser: Vorab-Einträge, sind Platzhalter, die ersetzt werden, wenn ein User einen Fassungseintrag erstellt. Und der in ihnen enthaltene Hinweis "Diese deutsche Fassung wird voraussichtlich ungekürzt sein" macht die Vorläufigkeit der Angaben deutlich.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

zombie-flesheater

Zitat von: pm.diebelshausen nach  7 September 2013, 13:22:17
Zitat von: zombie-flesheater nach  7 September 2013, 12:44:46
Was mich jedoch irritiert, sind die zahlreichen auf den ersten Blick mustergueltig anmutenden Shop-Eintraege, Cover inklusive. Klar, hier handelt es sich wohl (auch) um Coveranschriften, die genaue Laufzeit fehlt, etc. - aber kann man die Dinger nicht wenigstens als eine Art "Platzhalter" verwenden, bis die entsprechende Fassung tatsaechlich nachgeprueft wurde? So oder so wuerde dann ohnehin der beruehmte Satz stehen:

ZitatAchtung: Die folgenden Daten wurden noch nicht redaktionell überprüft.


Da sollte sowieso bei jedem eine rote Ampel aufleuchten. Und ein Fehlkauf ist dann eben - wie ohnehin gewohnt - als Lehrgeld zu verbuchen.


Das ist bereits so. Die Shop, besser: Vorab-Einträge, sind Platzhalter, die ersetzt werden, wenn ein User einen Fassungseintrag erstellt. Und der in ihnen enthaltene Hinweis "Diese deutsche Fassung wird voraussichtlich ungekürzt sein" macht die Vorläufigkeit der Angaben deutlich.


Ich meinte es genau anders herum. Warum muss extra ein User einen komplett neuen Fassungseintrag erstellen, wenn ein Grossteil der Daten ja ohnehin schon im Shopeintrag besteht. Waere es nicht sinnvoller, wenn beim Anlegen eines Shopeintrags automatisch auch gleich eine "richtige" Fassung angelegt wird? Ob diese Fassung dann erst mal - weil noch nicht erschienen und es handelt sich lediglich um eine Vorbestellmoeglichkeit - bei den zukuenftigen Veroeffentlichungen landet, oder gleich - wenn bereits erschienen - bei den regulaeren Fassungen auftaucht, wird wohl auch nicht das Problem sein.
Ich habe jedenfalls immer Skrupel, eine Fassung neu anzulegen (obwohl ich wohl genau das machen sollte...), wenn bereits ein Shopeintrag inkl. Cover existiert.
Als angenehmen Nebeneffekt haette man dann wenigstens auch die (Shop-)Fassungen auf der mobilen Seite gelistet. Momentan sieht man dort ja nur die regulaer eingetragenen Fassungen.
Und Df3nZ187 haette auch gleich die entsprechenden Fassungen fuer seine Filmsammlung  :algo:
Wenn im Zimmer kein Platz mehr ist,
kommen die Filme in den Keller.

Fleischsalatmitgurken

Der Vorab-Eintrag muss dann allerdings auch erst mal korrigiert/ergänzt werden, wenn die Fassung erschienen ist. Coverscan ebenso. Dann kann man die erschienene Fassung auch gleich neu eintragen.

Vorab-Einträge und "wirkliche" Fassungen sollte man imo nicht vermischen.

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

Akayuki

@zombie-flesheater:

Einen meiner Meinung nach sehr guten Vorschlag zu diesem Thema hatte Mayoko. Siehe hier: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,171971.msg1065849.html#msg1065849

Sofern man diese Vorab-Einträge auch deutlich als solche markiert, würde es bei einer "Vermischung" imo auch keine Probleme geben...
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Fleischsalatmitgurken

Mayokos Idee mit dem "Übernehmen" der Stammdaten der Vorab-Einträge ist ja nicht schlecht. Aber oft ändern sich die Freigaben, Veröffentlichungsdaten, Tonspuren, Untertitel, auch die Labels. Ich seh da die Gefahr, dass so von "übereifrigen" Usern ratzfatz bequem Schrotteinträge produziert werden, die dann das Korrekturforum überfluten.

Und wer macht sich dann überhaupt die Arbeit und klaubt die Vorab-Einträge nach den "richtigen" Einträgen alle wieder raus?

Zudem finde ich es etwas seltsam, dass unvollständige Einträge ("besser eine Abschrift als gar nix") kritisiert werden, aber ebenso unvollständige und ungeprüfte Vorab-Einträge als mögliche Option betrachtet werden.

Ich für meinen Teil werde ganz sicher nicht z.B. automatisch beim Erstellen von Vorab-Einträgen generierte "echte" Einträge (wie zombieflesh erwähnte) ausbessern...

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

Mayoko

Ah, schön das meine Idee nochmal aufgegriffen wird.  :king:


Mayokos Idee mit dem "Übernehmen" der Stammdaten der Vorab-Einträge ist ja nicht schlecht. Aber oft ändern sich die Freigaben, Veröffentlichungsdaten, Tonspuren, Untertitel, auch die Labels. Ich seh da die Gefahr, dass so von "übereifrigen" Usern ratzfatz bequem Schrotteinträge produziert werden, die dann das Korrekturforum überfluten.

Die Gefahr das "übereifrige User" Schrotteinträge produzieren ist aber auch schon heute möglich. Ich weiß jetzt nicht ob diese bequeme Vorbefüllung das nochmal begünstigen würde. Wenn man aber deshalb Bedenken hat, sollte man eben nur ab einer bestimmten Benutzerstufe die Möglichkeit bekommen, von der vorgeschlagenen Schaltfläche "Diese Fassung eintragen" Gebrauch zu machen. Allerdings war die Idee ja eigentlich gerade für Neueinträger gedacht, damit sie komfortabler/bequemer Fassungen eintragen können, bzw. überhaupt erst dazu ermutigt werden.


Und wer macht sich dann überhaupt die Arbeit und klaubt die Vorab-Einträge nach den "richtigen" Einträgen alle wieder raus?

Das macht doch die OFDb anhand der EAN automatisch, oder? Vielleicht könnte man aber einbauen das die Schaltfläche "Diese Fassung eintragen" nach Abschluss des Eintrags, diesen Vorgang auch manuell erledigt. Ich hoffe du meintest das...  :icon_confused:

Zudem finde ich es etwas seltsam, dass unvollständige Einträge ("besser eine Abschrift als gar nix") kritisiert werden, aber ebenso unvollständige und ungeprüfte Vorab-Einträge als mögliche Option betrachtet werden.

Die sollen ja nur so lange drin stehen, bis jemand die Fassung komfortabel über die Schaltfläche (ODER eben auch weiterhin manuell) einträgt.

Ich für meinen Teil werde ganz sicher nicht z.B. automatisch beim Erstellen von Vorab-Einträgen generierte "echte" Einträge (wie zombieflesh erwähnte) ausbessern...

Eigentlich ist das ganze ja nur eine (im wahrsten Sinne des Wortes) Ansichtssache. Schon heute stehen doch im rechten Bereich die Shop-Einträge. Die würden dann eben entsprechend markiert im Fassungsbereich stehen. Wenn einer die Fassung zur Hand hat, klickt er auf den "Shop-Eintrag" und wählt "Diese Fassung eintragen" aus. Dann würde sich wie gewohnt die Fassungs-Eintragsmaske öffnen. Nur eben mit ein paar vorbefüllten Feldern, die man natürlich bei Bedarf abändern kann. (Z.B. Fassung ist nicht ab 18 wie im Vorabeintrag sondern ab 16)

Don´t worry, be happy!

Chowyunfat2

Zitat von: MMeXX nach 31 Juli 2013, 13:09:26Falls euch User der Stufen Standard (Plus) mit ordentlichen und korrekten Einträgen auffallen, könnt ihr durchaus auch Bescheid geben, damit diese dann "unter die Lupe genommen" werden können und sie ggf. hochgestuft werden.


http://www.ofdb.de/view.php?page=poster&Kat=Poster2&Name=2713