80er Jahre Filme mit jungen (ca. 10-18jährig) Protagonisten

Erstellt von PierrotLeFou, 5 Mai 2013, 02:24:53

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

PierrotLeFou

Ich würde mich freuen, wenn mir hier einige beim Brainstorming helfen könnten...

Ich suche (vor allem amerikanische, gerne aber auch europäische) Filme aus den 80ern (wobei mich die späten 80er eher weniger reizen), die auch in den 80er Jahren spielen, mit Kindern oder Jugendlichen in den Hauptrollen daherkommen und möglichst einen kindlichen/jugendlichen Blick einnehmen (und auch eine etwas jüngere Zielgruppe anvisieren...) irgendwo zwischen verspieltem Abenteuerfilm (die Dante/Donner/Zemeckis-Ecke) und ernsthafter Komödie ("Breakfast Club") angesiedelt...


An was denke ich da so:

- Joe Dantes "Explorers - Ein phantastisches Abenteuer" (1985)
- Donners "The Goonies" (1985)
- Chris Columbus' "Adventures in Babysitting" (1987)
- Takács "The Gate" (1987)
- John Hughes Regie- & Drehbucharbeiten (Das darf man nur als Erwachsener (1984), Breakfast Club - Der Frühstücksclub (1985), L.I.S.A. - Der helle Wahnsinn (1985), Ferris macht blau (1986))
- "La boum" (1980) & "La boum 2" (1982) (die ich beide mal wieder auffrischen müsste... sind sind bald zwei Jahrzehnte überfällig... :icon_neutral: )


Woran ich weniger Interesse habe:

- Späte 70er Jahre Filme ("Rock n' Roll Highschool") und besonders frühe 90er Jahre Filme ("Kevin allein zuhaus") sind eher uninteressant für mich
- Zeitreise-Abenteuer ("Back to the Future" (1985), "Bill & Ted's Excellent Adventure" (1989)) oder Filme, die nur teilweise oder gar nicht in den 80ern spielen ("Young Sherlock Holmes" (1985), "Stand by Me" (1986) "The Princess Bride" (1987))
- Slasher und andere Horrorstreifen im Teeniemilieu (also bitte keine "Friday"-Teile oder "American Werewolf")
- derbe, zotige (Sex-)Klamotten müssen es auch nicht sein...
- Je mehr Spielraum den erwachsenen Charakteren gewährt wird (etwa bei Spielberg, in einigen John Hughes- & Amy Heckerling-Komödien) und je älter die Teenager sind, desto uninteressanter...
- Zeichentrickfilme
- Asiatische, osteuropäische oder südamerikanische Filme


Schonmal vielen Dank... :D
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Hitfield

Zitat von: PierrotLeFou nach  5 Mai 2013, 02:24:53
Ich suche (vor allem amerikanische, gerne aber auch europäische) Filme aus den 80ern (wobei mich die späten 80er eher weniger reizen), die auch in den 80er Jahren spielen, mit Kindern oder Jugendlichen in den Hauptrollen daherkommen und möglichst einen kindlichen/jugendlichen Blick einnehmen (und auch eine etwas jüngere Zielgruppe anvisieren...) irgendwo zwischen verspieltem Abenteuerfilm (die Dante/Donner/Zemeckis-Ecke)


Ganz perfekt passt in diesen Rahmen einer meiner absoluten Lieblingsfilme, auch wenn die Sönke Wortmann-Produktion von 2005 ist. Er spielt aber Ende der 70er/Anfang der 80er und passt sich visuell wunderbar dieser Epoche an. Wie ich hier geschrieben habe:

ZitatDer Schatz der Weißen Falken

Der Film hat für mich neben allen anderen Aspekten einfach etwas Autobiographisches. Wer in den 70er Jahren geboren wurde, Enid Blyton und Astrid Lindgren verschlungen und Ende der 70er/Anfang der 80er seine Kindheit und Jugend erlebt hat, tritt hier eine Zeitreise in eine noch gar nicht so lange zurückliegende Epoche deutscher Geschichte an, die m. E. noch nie so authentisch auf Zelluloid gebannt wurde. Und alles völlig ohne es in irgendeiner Weise auf einen Retro-Bonus abgesehen zu haben.

Es geht um eine Clique von vier Freunden zwischen elf und zwölf Jahren, die Ende der 70er/Anfang der 80er in der BRD (ich glaube, es war Hessen - genau wie bei mir ;)) auf dem Land aufwachsen. In ihrem Dorf konkurrieren sie ein wenig mit einer anderen Gruppe und stöbern in einem alten, verlassenen Haus, in dem sich ein Hinweis auf eine frühere Jugend-Clique aus den 60er Jahren findet - die "Weißen Falken", von denen ein Mitglied damals spurlos verschwand. Ihre Schatzsuche führt die Vier zu einer alten Burgruine...

Die Locations, die Klamotten, die Autos, die technischen Geräte vom Fernseher über Radios bis zu den Kassettenrekordern, die Kinderzimmer, die Art und Weise, wie die Eltern dargestellt werden, die Filmmusik, das Verhalten und die Charakterisierung der Kinder, die Kulissen, sogar das Licht und die Farbpalette - diese fast völlig unbekannte (was auch dem lächerlichen, absolut schlechten Cover/Filmposter geschuldet sein dürfte) Sönke Wortmann-Produktion von "Lammbock"-Regisseur Zübert hat mich einfach nur umgehauen. Aus meiner Sicht der beste Jugend-Abenteuerfilm aller Zeiten mit einer tollen Botschaft und Auflösung. 


Bloss nicht von den grottig-langweiligen DVD-Covern abschrecken lassen. Gibt es zur Zeit übrigens auch bei Watchever.de als Stream, falls Du da Mitglied bist.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Mr. Blonde

5 Mai 2013, 05:18:50 #2 Letzte Bearbeitung: 5 Mai 2013, 05:25:16 von Mr. Blonde
Ich bringe trotzdem Horrorfilme, aber ich erkläre auch, wieso.  :icon_mrgreen:

Monster Squad

http://www.ofdb.de/film/2457,Monster-Busters

Eine Gruppe von kleinen Horrorfilmfreaks müssen sich mit den klassischen Universal-Monstern (Dracula, das Frankensteinmonster usw.) rumschlagen. Wem "Die Goonies" gefallen, der wird auch den mögen. Und nein, dass ist kein Vertreter, der Horrorfilme, die Du da aufzählst. Also keine saufenden, dümmlichen Slasher-Opfer. ;) Das sind Kinder, die auch Kinderkram machen. Der Film ist einfach unheimlich charmant und hat auch diesen Kleinstadtflair.

Das gleiche kann man eigentlich noch von The Lost Boys sagen.

http://www.ofdb.de/film/438,The-Lost-Boys

Auch hier liegt der Fokus auf Kindern und Teenies. Gesponnen wird die Geschichte um eine Vampirbande, welche nur aus Jugendlichen besteht. "Wie Monster Squad" ist die Zielgruppe nicht unbedingt das Gorepublikum, auch wenn beide Filme wenige harte Effekte zu bieten haben.

Die haben beide auf jeden Fall eine Chance verdient.

Hier noch eine Liste "Kids in Danger: Top 10 Craziest '80s Kids Movies", da Du auch nach Abenteuern suchst.

http://screenrant.com/craziest-1980s-kids-movies-robf-63850/all/1/


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

PierrotLeFou

Zitat von: Hitfield nach  5 Mai 2013, 04:35:46
Der Schatz der Weißen Falken


Danke, für Retro-Produkte bin ich durchaus empfänglich... "Super 8" und Dantes "The Hole" (gerade geschaut) habe ich beispielsweise auch ganz gerne geschaut... Ich werde ihn mir sicherlich mal ansehen... allerdings sind Filme aus einem Zeitraum ja doch immer noch etwas anderes als jüngere Filme, die sich bemühen, so auszusehen (selbst wenn nicht bloß die Ausstattung, sondern auch Kamerahandhabung, Schnitt etc. Ähnlichkeiten aufweisen...)


Zitat von: Mr. Blonde nach  5 Mai 2013, 05:18:50
Ich bringe trotzdem Horrorfilme, aber ich erkläre auch, wieso.  :icon_mrgreen:


Ah ja, "Monster Busters" passt ganz gut (den mag ich aber nicht soo, auch wenn er tatsächlich ganz charmant ist), "The Lost Boys" ist mir da schon zu "ernst" im Tonfall (und wie "Fright Night" einfach schon zu sehr Genrefilm für die etwas Älteren...)

Zitathttp://screenrant.com/craziest-1980s-kids-movies-robf-63850/all/1/


Der Starfighter-Film reizt mich schon, den hatte mir auch kürzlich mal ein Freund empfohlen... (Aus der Ecke des phantastischen Films fällt mir gerade noch der He-Man-Film ein...)


Wäre aber toll, wenn auch noch ein paar "bodenständigere" Filme wie "Breakfast Club" kommen... :D
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Hitfield

Ich habe ja ein besonderes Faible für abenteuerreiche Kinder- und Jugendfilme und werde noch in andere Listen von mir reinschauen, welche Titel sonst noch in Frage kommen. Den auf der Craziest-Kids-Movies-Seite erwähnten Der Flug des Navigators habe ich gerade vor ein paar Tagen wieder gesichtet. Der ist auch sehr schön und fällt in die Kategorie von "Explorers" etc., wobei es da eine kleine Zeitreise gibt, was Du ja nicht wolltest.

Ganz toll auch die beiden Verfilmungen von "Das Haus der Krokodile", wobei die alte ARD-Miniserie für Dein Suchmuster fast schon zu alt, die brillante Neuverfilmung wiederum zu aktuell ist. Die spielt zwar nur teilweise in den 80ern, fühlt sich aber so an, ohne irgendwie Retro zu sein.

Apropos Miniserie: Der Schatz im All schrammt in mancherlei Hinsicht an Deinen Suchkriterien vorbei, möchte ich als typisches Produkt der 80er Jahre mit kindlicher Hauptfigur aber dennoch nicht unerwähnt lassen.

Ich werde mal nachschauen, ob es noch andere Titel gibt.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Hackfresse

(20:24:16) funeralthirst: was zur hölle ist ein b00n?



"In einer Gesellschaft, in der alle schuldig sind, ist das einzige Verbrechen, sich erwischen zu lassen. In einer Welt voller Diebe ist Dummheit die einzige verbleibende Sünde." Hunter S. Thompson

Intergalactic Ape-Man

14 Mai 2013, 08:49:30 #6 Letzte Bearbeitung: 14 Mai 2013, 09:16:11 von Intergalactic Ape-Man
Was ist denn mit BMX-Bandits? Eine (allerdings) australische Mischung aus TKKG und Funkfüchse auf BMX-Rädern mit einer jungen Nicole Kidman. Pädagogisch nicht wertvoll.

Footloose oder Der Volltreffer wirst du ja kennen. Hausaufgaben vielleicht noch, obwohl man munkelt, der sei Ende 70er entstanden. Oder Die Kadetten von Bunker Hill? Risky Business? Ich mag auch Der Typ mit dem irren Blick bzw. die Fortsetzung.

Ich könnte mir vorstellen, daß du genug Offenheit für Jeanies Clique mitbringst. Der Film ist nämlich nicht so leicht.

Sonst fällt mir nicht viel passendes ein, was ich empfehlen möchte. Auch The Last Starfighter übrigens nicht, weil ich den extrem banal fand. Dann lieber den Flug des Navigators, der zwar in den 80ern bleibt, aber imho nicht ganz auf dein enges Schema passt.

Aber notier dir am Rande noch mal Einfach zu haben (Easy A). Erstmal bringt Emma Stone da tatsächlich mit ihrer Gesangseinlage eine Szene, die seit Ewigkeiten mal wieder das Potential hat, ein Klassiker der Filmgeschichte zu werden. Außerdem dem bezieht sich ihre Figur ständig auf 80er Teenfilme wie eben von Hughes. Und gut ist er auch. Und Orangen gibt es auch.

Edit:

Grad noch mal gehirngestürmt. Die Rache der Eierköpfe, Der Tanz des Drachen, Johnny Be Good und Lanny dreht auf waren doch auch ganz passabel. Außerdem würde ich Electric Boogaloo in Erwägung ziehen, wo entgegen dem imho etwas drögeren Breakin' nochmal richtig aufgedreht wird.

Auf meinem Juvenile-Reihen-Stapel habe ich auch noch ungesehen Heathers, Die Chaotenclique und Rockin' Road Trip. Vielleicht hilft dir das weiter.

PierrotLeFou

Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach 14 Mai 2013, 08:49:30
Was ist denn mit BMX-Bandits? Eine (allerdings) australische Mischung aus TKKG und Funkfüchse auf BMX-Rädern mit einer jungen Nicole Kidman. Pädagogisch nicht wertvoll.

Ach du meine Güte... den habe ich damals als etwa Sechsjähriger gesehen... ich weiß bloß noch, dass ich mich damals ziemlich gelangweilt habe - vermutlich, weil ich BMX-Räder immer scheiße fand... aber mal schauen, womöglich wage ich mich ja nochmal heran...

ZitatFootloose oder Der Volltreffer wirst du ja kennen. Hausaufgaben vielleicht noch, obwohl man munkelt, der sei Ende 70er entstanden. Oder Die Kadetten von Bunker Hill? Risky Business? Ich mag auch Der Typ mit dem irren Blick bzw. die Fortsetzung.

Ich könnte mir vorstellen, daß du genug Offenheit für Jeanies Clique mitbringst. Der Film ist nämlich nicht so leicht.


Footloose + Volltreffer + Jeanies Clique werden auf jeden Fall demnächst gesichtet.... das muss allein schon deshalb sein, weil Lyne und Reiner zu denen zählen, deren Filme ich eigentlich auch gern noch komplett kennen würde...

Zitat
Sonst fällt mir nicht viel passendes ein, was ich empfehlen möchte. Auch The Last Starfighter übrigens nicht, weil ich den extrem banal fand. Dann lieber den Flug des Navigators, der zwar in den 80ern bleibt, aber imho nicht ganz auf dein enges Schema passt.


Den Starfighter werde ich sicherlich trotzdem mal anschauen, den Flug des Navigators habe ich kürzlich gesehen... war recht nett :D
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Intergalactic Ape-Man

Zitat von: PierrotLeFou nach 14 Mai 2013, 22:34:27
Zitat von: Intergalactic Ape-Man nach 14 Mai 2013, 08:49:30
Was ist denn mit BMX-Bandits? Eine (allerdings) australische Mischung aus TKKG und Funkfüchse auf BMX-Rädern mit einer jungen Nicole Kidman. Pädagogisch nicht wertvoll.

Ach du meine Güte... den habe ich damals als etwa Sechsjähriger gesehen... ich weiß bloß noch, dass ich mich damals ziemlich gelangweilt habe - vermutlich, weil ich BMX-Räder immer scheiße fand... aber mal schauen, womöglich wage ich mich ja nochmal heran...


Der Film ist an sich recht flott gemacht. Kann natürlich sein, daß dir die Actionszenen mit den Bikes zu langweilig waren. Das spannende heute ist, wie Brian Trenchard-Smith, der Ozploitation-Fans mit zahlreichen Genrefilmen ein Begriff ist, in einem Kinderfilm Mechanismen unterzubringen versucht, für die "Schundfilme" stets gescholten wurden. Nicht zuletzt ist das Handeln geprägt von einer Form der Selbstjustiz. Grund und Boden für eine ausführliche Kritik im Filmdienst-Style.  :icon_lol:

Chemievil

Ich werf mal Der Flug des Navigators

http://www.ofdb.de/film/6882,Der-Flug-des-Navigators

in den Raum, den muß ich mir auch demnächst noch zulegen der war immer sehr nett anzuschauen.

MfG Chemievil ( der sich so langsam seines Alters bewusst wird  :icon_eek: )

No Limit Soulja

Zitat von: PierrotLeFou nach  5 Mai 2013, 02:24:53
Ich würde mich freuen, wenn mir hier einige beim Brainstorming helfen könnten...

Ich suche (vor allem amerikanische, gerne aber auch europäische) Filme aus den 80ern (wobei mich die späten 80er eher weniger reizen), die auch in den 80er Jahren spielen, mit Kindern oder Jugendlichen in den Hauptrollen daherkommen und möglichst einen kindlichen/jugendlichen Blick einnehmen (und auch eine etwas jüngere Zielgruppe anvisieren...) irgendwo zwischen verspieltem Abenteuerfilm (die Dante/Donner/Zemeckis-Ecke) und ernsthafter Komödie ("Breakfast Club") angesiedelt...


Also auf diese Art von Filmen stehe ich auch total! Und übrigens auch die Art von Filmen die du als weniger interessant eingestuft hast.  :icon_mrgreen:

Also welchen Film du dir auf jeden Fall reinziehen solltest ist Hart auf Sendung - Pump Up The Volume :exclaim:
Der ist von 1990 und so eine Art Brücke zwischen den 80ern und 90ern. Ist zwar kein Abenteuer oder Komödie (auch wenn komische Sachen dabei sind) geht aber in die Breakfast Club-Richtung was Aussage und Message betrifft. Die Jugendlichen stehen im Vordergrund, die Erwachsenen sind eher Nebenfiguren und haben keine Ahnung was Ihre Kinder durchmachen, was für Gefühle sie haben, die Kinder fühlen sich von den Eltern unverstanden, etc. Wie Breakfast Club eben nur viel böser.
Der Soundtrack übrigens ist auch richtig geil!

PUTV ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingsfilme und kann ich jedem nur empfehlen, vor allem wer in den 80ern oder 90ern großgeworden ist wird sich mit dem Film hundert pro identifizieren können!


Snake Plissken

Wenn ich vielleicht noch "Paul is dead" empfehlen darf:  http://www.ofdb.de/film/16539,Paul-Is-Dead
Das Flair hatte mir irgendwie unheimlich gut gefallen.

Snake

.sixer.

24 Mai 2013, 02:02:57 #12 Letzte Bearbeitung: 24 Mai 2013, 02:18:02 von .sixer.
Mir fallen da spontan die Verfilmungen von Die unendliche Geschichte, Momo und Mio, mein Mio, sowie von Ronja Räubertochter ein.

Vielleicht passt auch noch Im Dschungel ist der Teufel los mit dem damals 17-jährigen Thomas Ohrner. Manni, der Libero wurde ja schon genannt.

EDIT: Sorry! Ich habe eben erst gelesen, dass die Filme auch in den 80ern spielen sollen. Damit fallen die Buchverfilmungen natürlich flach.
"How do you know I'm mad?" said Alice
"you must be," said the cat, "or you wouldn't have come here."

Wir ham kein Strom,
wir ham kein Geld,
wir sind der geilste Club der Welt.

RoboLuster

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

PierrotLeFou

Zitat von: No Limit Soulja
PUTV ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingsfilme und kann ich jedem nur empfehlen, vor allem wer in den 80ern oder 90ern großgeworden ist wird sich mit dem Film hundert pro identifizieren können!


Danke dir! Habe ihn vor einiger Zeit geguckt und fand ihn auch recht hübsch, wenngleich ich den "Breakfast Club" dann doch eindeutig vorziehe. (BC schien mir weit umfassendere Probleme deutlich leichthändiger & verspielter zu behandeln... auch wenn er einige Anwandlungen hat, die mir weniger gefallen haben: etwa, dass der Sportler und der Rebell im Gegensatz zum Streber mit den Mädchen zusammenkommen, wobei das wirklich niedliche, freakige Mädchen von dem anderen in so ne vermeintlich erstrebenswerten Tussi-Gestalt umgewandelt wird... irgendwie ist mir Hughes dann doch immer ein wenig zu konservativ. PUTV war mir da zumindest in seiner Ausrichtung etwas lieber... ;))


@Snake: Da ich ja ein großer Beatles-Fan bin, werde ich den bei Gelegenheit mal anschauen... :icon_mrgreen:

@sixer: "Manni, der Libero" wird von mir wohl eher gemieden werden... (wegen meiner gigantischen Fußball-Allergie :icon_mrgreen:)
Die Fantasy-Titel kenne ich auch bereits... (wobei ich mich an Momo und Ronja Räubertochter wirklich gar nicht mehr erinnern kann - die werde ich irgendwann mal auffrischen...)


Zitat von: RoboLuster nach 24 Mai 2013, 14:39:09
Can't Buy Me Love


An dem werde ich bestimmt meine Freude haben... schonmal vielen Dank! ;)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

McClane

Diverse John-Cusack-Filme (ein paar wurden ja schon genannt) dürften auch in dein Beuteschema passen, falls du sie noch nicht kennst:

- Class: Andrew McCarthy hat ne Affäre mit Jacqueline Bisset, die ist aber die Mutter seines Kumpels Rob Lowe. Komödie.

- One Crazy Summer: Teilweise sehr eigenwillige, recht durchgedrehte Komödie vom gleichen Regisseur wie der bereits genannte "Lanny dreht auf", muss man mögen, ich fand seine Andersartigkeit nicht übel.

- Hot Pursuit: Darin ist die Hauptfigur (wie auch die vom bereits genannten "Der Volltreffer") allerdings schon auf dem College, eine Abenteuerkomödie über einen jungen Mann, der seiner Freundin in den Urlaub nachreisen will, aber aus abenteuerlichen Gründen immer zu spät kommt.

- Say Anything...: Wurde, so wie ich das sehe, noch nicht genannt, ist Cameron Crowes erste Regiearbeit, ein eher ernster Vertreter der Teeniekomödie, der seine Gags mit nachdenklichen Zwischentönen serviert.

Kein Cusack, aber auch sehr bekannt: Fast Times at Ridgemont High: Von Cameron Crowe geschriebenes Kaleidoskop an Teenager-Schicksalen zwischen Drama und Komödie.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Snake Plissken

Falls es noch jemanden interessiert: der Film "Paul is dead" läuft heute Nacht um 4.45Uhr auf ZDFneo

Snake

Mr. Blonde

Zitat von: Snake Plissken nach  4 Oktober 2013, 20:08:27
Falls es noch jemanden interessiert: der Film "Paul is dead" läuft heute Nacht um 4.45Uhr auf ZDFneo


Danke, den wollte ich immer mal sehen und ZDFneo hat ja nen Livestream. :)


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

RoboLuster

https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

PierrotLeFou

"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

RoboLuster

11 Oktober 2013, 22:01:13 #20 Letzte Bearbeitung: 11 Oktober 2013, 22:04:20 von RoboLuster
Ja das macht Sinn, meine mich auch daran zu erinnen. ...ich kann es jetzt nur nicht mehr finden.^^


edit:  Ah doch, jetzt hab ichs. Böser OT.^^
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

elpadro

"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

PierrotLeFou

Ich habe gerade noch Frog Dreaming / Der Geisterjäger (1986) gesehen, der passt auch ganz gut... (bloß für den Fall, das auch andere nach solchen Filmen suchen... :icon_mrgreen:)

Ist vielleicht eine Spur zu unaufgeregt, aber recht charmant. :D
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)