Genres - Definitionen & eine gravierende Lücke

Erstellt von PierrotLeFou, 3 Juli 2013, 00:48:11

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

PierrotLeFou

Zitat von: RoboLuster nach  5 Oktober 2013, 02:57:49
ps: TV-Film
TV-Mini-Serie
TV-Pilotfilm
TV-Serie

Auch eher "Typ", IMO.


Die sind doch auch allesamt unter "Typ" zu finden... :00000109:
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

RoboLuster

Dann passts ja. Sind allerdings auch unter Genre (habs ja von deiner Liste). Typ steht noch unter Genre. Auch bei den Toplisten.

http://www.ofdb.de/view.php?page=top
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

PierrotLeFou

22 April 2016, 07:04:39 #62 Letzte Bearbeitung: 22 April 2016, 07:17:46 von PierrotLeFou
Ich buddel diesen thread mal wieder aus, weil ich mir nicht ganz sicher bin, was auf der OFDb eigentlich genau unter

Kinder-/Familienfilm

fallen soll... (Folgende Filme z.B. haben mich überlegen lassen, ob die auch darunter fallen könnten: http://www.ofdb.de/film/100518,Magokoro / http://www.ofdb.de/film/14693,Zeit-der-trunkenen-Pferde / http://www.ofdb.de/film/76134,Es-lebe-die-Republik / http://www.ofdb.de/film/285785,Nachmittags-im-Park / http://www.ofdb.de/film/18487,Wo-ist-das-Haus-meines-Freundes / http://www.ofdb.de/film/22131,Der-Apfel / http://www.ofdb.de/film/105851,Die-Wei%C3%9Fe-Taube )



Ich denke, dass man das als Äquivalent zum "Family" der IMDb eingeführt hatte. Dort scheint es dann auch ausschließlich um heitere Filme zu gehen, die vor allem auch junge Kinder als Zielgruppe anvisieren (und teilweise für Erwachsene gar nichts zu bieten haben)...

Hierzulande gab es Ende der 80er Jahre in der Heyne Filmbibliothek den Band "Der Kinderfilm von A bis Z", dessen Definition ist teilweise für zu weit gefasst halte (wenn nämlich alle kindertauglichen Genrefilme autmatisch als Kinderfilme besprochen werden), der aber den Vorzug hat, dass er auch kindertaugliche Filme über Kinder, die sich aber auch explizit an ein erwachsenes Publikum richten, berücksichtigt... z.B. "Taschengeld" & "Der Wolfsjunge" von Truffaut, "Verbotene Spiele" von Clément, "Die Straße der Negerhütten" von Palcy, "Auf Wiedersehen, Kinder" von Malle usw.

Der 22 Jahre später erschienene, weit wissenschaftlichere Band "Der Kinder- und Jugendfilm" (was natürlich bereits anders klingt als "Kinder-/Familienfilm"), der noch darauf hinweist, dass es sich im Grunde gar nicht um ein Genre handelt, bedient solch einen Ansatz (und nennt etwa "Sie küssten und sie schlugen ihn", "Das goldene Ding", "Zazie", "Das Tagebuch der Anne Frank"), widmet sich aufgrund der Berücksichtigung des Jugendfilms (was auf der OFDb leider bislang fehlt) aber auch Streifen wie "Breakfast Club" oder "A Hard Day's Night" (die ja eher für Jugendliche, weniger für Kinder geeignet sein dürften...)



Zwei Fragen habe ich daher:

1.) Ist es erwünscht, als Kinderfilme auf der OFDb auch das aufzunehmen, was in der IMDb nicht unter "Family" fällt, im deutschsprachigen Raum allerdings von Kritikern und/oder Filmwissenschaftlern durchaus dem Kinderfilm zugerechnet wird? Ich würde das begrüßen, da man ernstere Stoffe über Kinder, die zudem kindertauglich sind (bei "Iwans Kindheit" könnte man darüber noch streiten, "Komm und siehe..." ist dagegen natürlich viel zu gewalttätig, um noch für Kinder geeignet zu sein, ein "Maladolescenza" viel zu spekulativ erotisierend!), momentan nicht auf der OFDb anzeigen lassen kann. Ich würde es toll finden, wenn als "Kinder-/Familienfilm" auch ein "Zeit der trunkenen Pferde" oder "Nachmittags im Park" auftauchen würde... Altersfreigaben oder weitere Genreangaben wie "Drama" lassen ja auch schnell erkennen, dass es sich bei einigen dieser Titel nicht um etwas handelt, was man einem Fünfjährigen vorsetzen sollte... (Und die ersten sechs der acht "Harry Potter"-Filme sind ja auch auf der OFDb als "Kinder-/Familienfilme" eingetragen, gleichwohl die ab Teil 3 mit der FSK-12er-Freigabe ja auch nicht mehr für die jüngsten geeignet sind...)


2.) Wäre es nicht wünschenswert, "Jugendfilm" als Genre einzuführen, wenn auch der "Kinderfilm" als Genre existiert? Eine Zusammenlegung bzw. Umbenennung des "Kinder-/Familienfilms" in "Kinder-/Jugendfilm" wäre vielleicht nicht so geschickt (wenngleich denkbar), aber als weiteres Genre böte es sicherlich einige Vorzüge... (Oder wäre das eher etwas für die Keyword-Angelegenheit, sobald es die OFDb 2.0 gibt?)



Je nachdem, was auf der OFDb als Kinderfilm erwünscht ist, wäre auch eine weitere Genredefinition ganz angebracht... Denn momentan orientiert sich der Kinderfilm der OFDb eher am Family-Maßstab der IMDb, gleichwohl der Begriff des Kinderfilms hierzulande doch eigentlich viel reichhaltiger ist.
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Mayoko

Zitat von: PierrotLeFou nach 22 April 2016, 07:04:39
2.) Wäre es nicht wünschenswert, "Jugendfilm" als Genre einzuführen, wenn auch der "Kinderfilm" als Genre existiert? Eine Zusammenlegung bzw. Umbenennung des "Kinder-/Familienfilms" in "Kinder-/Jugendfilm" wäre vielleicht nicht so geschickt (wenngleich denkbar), aber als weiteres Genre böte es sicherlich einige Vorzüge... (Oder wäre das eher etwas für die Keyword-Angelegenheit, sobald es die OFDb 2.0 gibt?)


Ich glaube auch das man dieses Problem am besten mit Keywords lösen kann. Damit würde man im Übrigen auch viele weitere grenzwertige Fälle neben dem Kinder-/Familienfilm abdecken.

Don´t worry, be happy!

PierrotLeFou

Zitat von: Mayoko nach 22 April 2016, 11:18:32
Zitat von: PierrotLeFou nach 22 April 2016, 07:04:39
2.) Wäre es nicht wünschenswert, "Jugendfilm" als Genre einzuführen, wenn auch der "Kinderfilm" als Genre existiert? Eine Zusammenlegung bzw. Umbenennung des "Kinder-/Familienfilms" in "Kinder-/Jugendfilm" wäre vielleicht nicht so geschickt (wenngleich denkbar), aber als weiteres Genre böte es sicherlich einige Vorzüge... (Oder wäre das eher etwas für die Keyword-Angelegenheit, sobald es die OFDb 2.0 gibt?)


Ich glaube auch das man dieses Problem am besten mit Keywords lösen kann. Damit würde man im Übrigen auch viele weitere grenzwertige Fälle neben dem Kinder-/Familienfilm abdecken.


Ich glaube auch, dass "Coming of Age" sogar unter den bislang gesammelten Stichworten zu finden ist... Den Jugendfilm könnte man daher sicher tatsächlich nochmals etwas aufschieben... :D


Aber zumindest das Thema, wie der schon seit jeher auf der OFDb zu findende Kinder-/Familienfilm abzugrenzen ist, wäre ein aktuelles...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Palaber-Rhabarber

Sehe das auch so, dass nicht alles was kindertauglich ist oder Kinder als Thema hat, automatisch als Kinderprogramm oder Familienfilm einzuordnen ist. Zusammenhängend mit der fehlenden bzw. sich erst entwickelnden geistigen Reife liegt der Schwerpunkt von Kinder-/Familienfilm auf Unterhaltung. Das muss nicht zwingend komödiantisch sein, schließt aber Drama weitgehend aus, erst recht mit Kriegsthemen als Inhalt. Das fällt dann eher in den Bereich Jugendfilm, der durchaus seine Berechtigung hätte, geführt zu werden.

PierrotLeFou

Zitat von: Palaber-Rhabarber nach 23 April 2016, 03:50:12
Sehe das auch so, dass nicht alles was kindertauglich ist oder Kinder als Thema hat, automatisch als Kinderprogramm oder Familienfilm einzuordnen ist. Zusammenhängend mit der fehlenden bzw. sich erst entwickelnden geistigen Reife liegt der Schwerpunkt von Kinder-/Familienfilm auf Unterhaltung. Das muss nicht zwingend komödiantisch sein, schließt aber Drama weitgehend aus, erst recht mit Kriegsthemen als Inhalt. Das fällt dann eher in den Bereich Jugendfilm, der durchaus seine Berechtigung hätte, geführt zu werden.


Ok... Wobei es mir ja um "alles was kindertauglich ist und Kinder als Thema hat" ging und nicht um "alles was kindertauglich ist oder Kinder als Thema hat"... ;) (Eventuell mit dem Kriterium, dass eine Altersfreigabe vorliegt, die 12jährigen oder jüngeren die Sichtung ermöglicht...)

Siehst du das denn auch so bei Dramen über kindliche Hauptfiguren, die auch noch eine FSK-6-Freigabe haben, wie es bei "Zeit der trunkenen Pferde" oder "Der Apfel" der Fall ist? Dort geht es um eine lebensbedrohliche Behinderung, um Zwangsheirat, um lebensbedrohliche Kinderarbeit, um Trennung, Verlust und Tod bzw. um fragwürdige Erziehungsmethoden (des Wegsperrens & Verbergens) - beide Filme gehen aber sehr behutsam mit ihren Themen um, es gibt keine verstörenden Szenen und ich denke, dass es acht-, neun-, zehnjährige gibt, die da durchaus auch etwas rausziehen könnten...

Wenn es jetzt um "Iwans Kindheit" geht, der ja auch eine 16er-Freigabe hat, würde ich wohl auch eher sagen, dass "Jugendfilm" da sicherlich die passendere Sparte wäre. :D
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Max Blank

1. Was ist ein "Serial"?
2.  Als gravierende Lücke sehe ich das Fehlen von "Musical" als Genre , "Musikfilm" ist hier unzureichend.
Ein Musikfilm wäre z.B. "Rocker" oder "Tenacious D", eindeutige Musicals bzw. Musicalelemente in "Rent", "Star Rock", "Kifferwahn"..


Moonshade

3 März 2017, 10:08:17 #68 Letzte Bearbeitung: 3 März 2017, 10:11:51 von Moonshade
Serials waren Produktionen, die in 10, 12 oder 15 Teilen als Vorfilme von 25 Minuten Länge in den Kinos präsentiert wurden und mit ihren steten Cliffhangern am Ende die Zuschauer animieren sollten, auch ja in der nächsten Woche zur weiterführenden Folge wieder eine Karte zu lösen. Gab es schon im Stummfilm, gegen Ende der 40er kam das aus der Mode.

https://de.wikipedia.org/wiki/Serial
Wesentlich ergiebiger wird es aber, wenn du das in englisch liest: https://en.wikipedia.org/wiki/Serial_film
Liste : https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_film_serials

Bei dem "Musik"-Vorwurf gebe ich dir Recht, "Musikfilm" ist so eine Art Krücke und Oberbegriff, der irgendwann mal gewählt wurde. Das ist sicherlich auch mal eine Neuüberlegung wert.

Die Diskussion war hier schon mal am Laufen: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,137652.0.html
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Max Blank

Zitat von: Moonshade nach  3 März 2017, 10:08:17
Serials waren Produktionen, die in 10, 12 oder 15 Teilen als Vorfilme von 25 Minuten Länge in den Kinos präsentiert wurden und mit ihren steten Cliffhangern am Ende die Zuschauer animieren sollten, auch ja in der nächsten Woche zur weiterführenden Folge wieder eine Karte zu lösen. Gab es schon im Stummfilm, gegen Ende der 40er kam das aus der Mode.


Aha, wieder was gelernt. :respekt:


PierrotLeFou

Zitat von: Moonshade nach  3 März 2017, 10:08:17Bei dem "Musik"-Vorwurf gebe ich dir Recht, "Musikfilm" ist so eine Art Krücke und Oberbegriff, der irgendwann mal gewählt wurde. Das ist sicherlich auch mal eine Neuüberlegung wert.

Die Diskussion war hier schon mal am Laufen: http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,137652.0.html


Sehe ich auch so...

Im Zusammenhang mit den Schlagworten, die mit der OFDb 2.0 kommen könnten, wurde das "Musical" auch schon einmal angesprochen... http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,179243.90.html
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Mayoko

Soweit ich weiß wurde für die OFDb 2.0 noch nicht an einer Schlagwort-Funktion gearbeitet. Ich meine das hatte Dr. Kosh mal in einem Thread erwähnt. Aber inzwischen ist ja doch wieder ziemlich viel Zeit vergangen und vielleicht wurde diese Funktion inzwischen doch hinzugefügt?

Wenn nicht ist es natürlich auch nicht schlimm, kann ja noch nachträglich hinzugefügt werden. Hauptsache wir bekommen jetzt in absehbarer Zeit die OFDb 2.0 (bzw. die Beta) zu Gesicht. Ich hoffe wirklich das der Vorhang langsam fällt...^^  :D

Don´t worry, be happy!