Ich hasse Hans Zimmer!

Erstellt von ratz, 8 August 2013, 14:35:34

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

ratz


... sagt relativ undiplomatisch jemand, der es wissen muß:

http://blogs.nmz.de/badblog/2013/07/01/ich-hasse-hans-zimmer-eine-tirade/

:icon_mrgreen: :icon_mrgreen: :icon_mrgreen:

cu, r.

Eric

 :laugh:
"repetierte Mollakkorde" wird definitiv Einzug in meinen Wortschatz finden!
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Roughale

Da der Blogger selbst ein Musiker ist, unterstelle ich der Tirade mal schnöden Neid ;)

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

ratz

Zitat von: Roughale nach  8 August 2013, 14:43:59
Da der Blogger selbst ein Musiker ist, unterstelle ich der Tirade mal schnöden Neid ;)


Die Schwäche des Kommentars läßt darauf schließen, daß Du hingegen keiner bist  :icon_cool:

Discostu

Schön geschriebener Verriss, den ich zu einem großen Teil nachvollziehen kann. Aber ich finde Zimmer nicht immer schlecht. Der Batman Begins-Score gefällt mir ganz gut und wie Zimmer für Inception seine Filmmusik auf dem verlangsamten Je ne regrette rien aufgebaut hat, finde ich sogar ziemlich kreativ. Wirklich gute, anspruchsvolle Kompositionen sind das natürlich trotzdem nicht.

Roughale

Zitat von: ratz nach  8 August 2013, 15:20:21
Zitat von: Roughale nach  8 August 2013, 14:43:59
Da der Blogger selbst ein Musiker ist, unterstelle ich der Tirade mal schnöden Neid ;)


Die Schwäche des Kommentars läßt darauf schließen, daß Du hingegen keiner bist  :icon_cool:


Doch aber ich habe mich auf repetierte Mollakkorde spezialisiert  :icon_razz:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

pm.diebelshausen

Bin ich der einzige Musiker, der beides doof findet, Zimmer und Blog?
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

MMeXX

Ich hasse "meistens immer"! Und ich finde die "Thelma & Louise"-Musik immer noch geil. Und für mich ist der "Pirates of the Carribean"-Soundtrack im Grunde nur die Abwandlung vom "Gladiator"-OST.

Thelma & Louise - OST

:love:

ratz


Nun, am Soundtrack von The Thin Red Line habe ich z.B. auch nichts auszusetzen. Das zeigt nur, daß der Mann kann (oder konnte), wenn er will und sich reinkniet (was das Interview in den entsprechenden Extras zumindest nahelegt).

Zitat von: pm.diebelshausen nach  8 August 2013, 15:37:24

Bin ich der einzige Musiker, der beides doof findet, Zimmer und Blog?



Den ganzen Blog kann ich nicht beurteilen, die Kommentare sind aber auch sehr lesenswert. Wenn so viel Emotionen im Spiel sind, kann man auch vermuten, daß der Blogautor den Zimmer mal richtig gut fand (dies aber zur Verstärkung der Polemik nicht erwähnt) und nun, d.h. seit 10 Jahren, zunehmend enttäuscht ist.

manisimmati

Ich finde Hans Zimmers Musik auch etwas unsympathisch. Besonders sauer aufgestossen sind mir die Internet-Diskussionen um den Filmmusik-Oscar 2011. Trent Reznor und Atticus Ross ("The Social Network") wurden da oft als langweilig bezeichnet und Zimmers immergleiches, episches Gedröhne ("Inception") in den Himmel gelobt. Das wollte und wollte mir einfach nicht in den Kopf.

Aber der Autor schreibt es selbst: Man könnte viele andere Filmkomponisten ähnlich verreissen. Zimmer ist halt ein angenehmes Ziel, weil so beliebt, bekannt und erfolgreich.
"Human beings are divided into mind and body.
The mind embraces all the nobler aspirations, like poetry and philosophy.
But the body has all the fun." (Woody Allen)

Wanna

Ich mag die Musik vpn Hans Zimmer sehr gern. Ich kann sie mir oftmals anhören und bin begeistert davon, wie stark sie einen beruhigen kann. Andererseits ist mir jetzt schon öfter aufgefallen, dass sich Musikelemente öfter mal wiederholen. Irgendwie scheinen ihm bei den vielen Soundtracks, die er neuerdings macht, die Ideen auszugehen. Aber ansonsten finde ich die Musik toll. Wenn ich nur an Sakrileg denke (auch ein Scheiß Film, aber die Musik - göttlich), dann krieg ich Gänsehaut!
Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn. Die Nachbarn hätten sich sonst aufgeregt.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Mir ist er damals zum ersten Mal bei True Romance aufgefallen, und den finde ich heute noch gut, auch wenn ich inzwischen weiß, daß der fast Note für Note von Badlands geklaut ist. Und das macht er scheinbar gerne. Seine beschissenen Synthieklänge gingen mir mit der Zeit aber immer mehr auf die Nerven, vor allem weil scheinbar jeder heute durch die Hans Zimmer Schule geht und ihn wieder nachahmt. Inception fand ich zum Kotzen. Bei Thin Red Line find ich nur die melanesischen Gesänge gut und Gladiator klingt wie Baumwollfeldgewimmer.
Hier läuft gerade der Soundtrack zu Star Trek into Darkness - der ist geil, weil Giacchino es einfach drauf hat und immer noch abwechslungsreich ist. Sein Soundtrack war immer das Beste an den Pixar-Filmen, und seine Cloverfield-Suite zieht einem während des Abspanns gleich nochmal die Schuhe aus.

Aber Hans Zimmer hassen?
Schon alleine deswegen nicht:
Buggles - Video killed the radio star 1979
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!