The Predator - SEQUEL by Shane Black!

Erstellt von StS, 25 Juni 2014, 07:07:39

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

elpadro

Zitat von: Grusler nach 23 August 2018, 01:07:02
Rated R for [...] and crude sexual references


Das wird dann wohl der trendige, witzige Teil sein ...
Aus "you are one ugly motherfucker" wird dann vielleicht "you are really not made for blow jobs" oder sowas.
Da würde ich als Arnie auch nicht mitmachen  :nono:
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

EvilErnie

,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

Mr. Blonde

Zitat von: elpadro nach 23 August 2018, 04:07:11
Zitat von: Grusler nach 23 August 2018, 01:07:02
Rated R for [...] and crude sexual references


Das wird dann wohl der trendige, witzige Teil sein ...
Aus "you are one ugly motherfucker" wird dann vielleicht "you are really not made for blow jobs" oder sowas.
Da würde ich als Arnie auch nicht mitmachen  :nono:



"Hab ich dir erzählt wie ich neulich bei meiner Süßen war und ihr gesagt hab, "Mann ich brauch jetzt ne kleine Muschi"? Darauf Sie: "Ich auch, meine ist so groß wie ein Scheunentor!"

"Ich sagte zu ihr: "Mann, du hast ja ne Riesenpussy - Mann, du hast ja ne Riesenpussy!" und sie sagte "Warum sagstn' das zweimal?" und ich sage "Hab ich gar nicht!" ...verstehst du, das.. das war nur das Echo."

Ach kommt schon... Das Problem ist nicht der Humor in den Trailern. ;)


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Hitfield

27 August 2018, 00:42:05 #183 Letzte Bearbeitung: 27 August 2018, 00:46:51 von Hitfield
Ich kann den Link gerade nicht finden, aber das Studio/Analysten erwarten ein Nordamerika-Startwochenende von 30 Mio. US$ bzw. ist das die Mindestanforderung, die der Film zum Start einspielen soll/"muss".

Wird in Anbetracht der recht durchwachsenen Reaktionen vorab, den Nachdrehs, der R-Rating-Freigabe usw. spannend, ob der Film das packt. Hoffentlich erwartet das Studio hier keinen kleinen R-Rating-Blockbuster. Ein Gesamteinspiel von 150 Mio. US$ weltweit dürfte schon ordentlich sein.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

elpadro

@Mr. Blonde

Klar, über die Gags lache ich immer noch alle paar Monate  :icon_mrgreen:

Die waren aber auch absolut genial eingebaut.
Durch die ebenso geile Reaktion des Kameraden, dem er sie erzählt, wird verhindert, dass diese Witze den Ton des ganzen Films in Richtung Toilettenhumor ziehen (wozu ich diese Witze nichtmal selbst zählen würde).
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

EvilErnie

,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

Glod

Aber sowas von. Jetzt will ich den auch im Kino sehen.  :icon_eek:
Mal sehen, was die Kritiken taugen.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Mr. Blonde

3 September 2018, 10:23:29 #187 Letzte Bearbeitung: 3 September 2018, 10:25:31 von Mr. Blonde
Nee, leider nichts für mich. Die CGI-Effekte sind für mich mehr als enttäuschend. Einfach weniger Viecher und dafür mehr Wert auf Qualität legen. Einer hätte auch gereicht, aber nein, wir brauchen einen Riesen, Predator-Hunde und ein halbes dutzend Yautja, die wie Flummis durch den Wald hüpfen, frei von physikalischen Gesetzen... CGI, wie man es nicht machen sollte, nämlich so, dass die Figuren aussehen, als würden sie rein gar nichts wiegen. Animationen, die so unnatürlich aussehen, dass sie sich wieder mit Realszenen und den praktischen Effekten beißen. Und klar, solche spektakulären Szenen wie bei 1:55, da muss man schon den CGI-Regler auf 11 stellen, denn wie krass der Yautja da reinsticht, das kann man unmöglich mit praktischen FX umsetzen.  :icon_lol: Und ja, das is Gemecker und Erbsenzählerei für manche, aber für mich zählt Stan Winstons Monstrum zu den besten Viechern der Filmgeschichte, das mich seit Jahrzehnten fasziniert. Hier wird es zum bloßen Effekt verdonnert, jedenfalls schafft der Trailer es nicht, einen anderen Eindruck zu erwecken. Kinoticket gespart.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Eric

Ich sehe es jetzt irgendwie anders als Mr. BLONDE.
Mir hat der Trailer wirklich Lust auf mehr gemacht.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

elpadro

Könnte irgendwie auch ein alternativer Trailer für "The Watch" sein ...
https://youtu.be/cYERNojq5AM

:icon_mrgreen:
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

ironfox1

Die CGI Blutspritzer sehen aber mal so richtig scheisse aus. :icon_eek: Da bekommt man selbst bei Serien wesentlich besseres geboten.


shellat

Mal wieder alles eine Frage der eigenen Erwartungshaltung, hihi!

Erwarte ich enttäuscht zu werden, weil es eigentlich nur einen wahren Predator-Movie geben kann?

Oder erwarte ich eine leichte Verärgerung, wenn ich diesmal kein Geld für die große Leinwand ausgegeben habe und später höre wie geil der Film gewesen ist?

Was mich betrifft, mit AvP 1+2, Requiem oder Predators habe ich schon einiges an Blutzoll geleistet, da kommt es bei dem Film wohl auch nicht mehr drauf an, lach!

Als Fan einer Reihe gibt es bestimmt immer Filme, die muss man einfach auch im Kino gesehen haben, geht fast gar nicht anders. Also egal ob Jurassic Park, Alien oder Terminator, da muss jeder halt selbst entscheiden! Und soweit mich das hier beim Movie betrifft, durch die bisherigen Trailer erwarte ich zumindest nettes Popcorn-Kino mit einem gewissen Unterhaltungswert. Kann man natürlich auch anders sehen, who cares!  :king:






"Elucidarium: Dino-Idiotica"

http://elucidarium.bplaced.net/

Hitfield

4 September 2018, 22:50:02 #192 Letzte Bearbeitung: 4 September 2018, 22:51:44 von Hitfield
Wie vor drei Jahren geschrieben:
Zitat von: Hitfield nach  5 Mai 2015, 02:53:23
Das "Predator"-Franchise ist eines von fünf oder sechs, die bei mir quasi einen Persilschein besitzen. "Alien", "Terminator", "Jurassic Park" und "Star Trek" zählen auch dazu. Ist mir erstmal völlig egal ob Sequel, Reboot oder Prequel - nehme ich alles gerne.


Und vor zwei Jahren auch hier angemerkt:
Zitat von: Hitfield nach 23 März 2016, 00:01:02
Vorab auch der Hinweis, dass "Terminator" zu den sechs oder sieben Franchisen gehört, die bei mir einen Freibrief besitzen. Die anderen sind "Predator", "Alien", "Jurassic Park", "Indiana Jones" und "Star Trek".


Und auch hier:
https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,199189.msg1195575.html#msg1195575

Was nun die aktuelle Kritik angeht: mich stören die CGIs weniger - mal abwarten, wie das im fertigen Film aussieht.

Zitat von: Mr. Blondewie Flummis durch den Wald hüpfen, frei von physikalischen Gesetzen... CGI, wie man es nicht machen sollte, nämlich so, dass die Figuren aussehen, als würden sie rein gar nichts wiegen.

Das ärgert mich auch schon lange - zuletzt bei "Guardians of the Galaxy Vol. 2". Auch hier mal sehen, wie schlimm das wird.

Was mich aber vor allem stört ist dieser Punkt hier:
Zitat von: Hitfield nach 23 März 2016, 00:01:02Wenn ich ehrlich bin fällt mir im Gegensatz zu "Alien", "Star Trek" oder "Predator" aber keine Geschichte ein, die bei "Terminator" noch erzählt werden müsste... :unknown:

Die ganze Geschichte wirkt einfach total überladen: Kind ruft Predator-Raumschiff in amerikanische Kleinstadt, Militärs und/oder Verbrecher mittendrin, ein Militärstützpunkt in der Pampas, ein Riesen-Predator, Experimente?...

Shane Black ist ein super Drehbuchautor. Ich hoffe, er vergeigt das hier nicht. Ist lange her, dass ich die gelesen habe, aber es gibt zig Comics (u. a. von Dark Horse glaube ich), die die Predator-Geschichte sehr gut fortgesetzt haben. Die Comics waren spannend, hart, düster, tough, atmosphärisch und haben am ursprünglichen "Mythos" nicht gekratzt, sondern ihn eher gepflegt und noch verstärkt, indem nicht alles erklärt wurde oder irgendwelche Hybrid-Kreaturen hinzugedichtet wurden.

Wie auch immer. Kinobesuch ist für mich natürlich Pflicht bei nur im Schnitt einem neuen "Predator"-Film pro halbem Jahrzehnt.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

EvilErnie

,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

StS

Der Film hat aber auch Probleme...   :icon_lol: :viney:

Zitat'The Predator' Was Edited in the Final Hour Due to the Casting of a Registered Sex Offender

As we've reported, Shane Black's The Predator underwent final hour reshoots earlier this year, but as it turns out, Black tinkering with the film's final act was only the tip of the iceberg in regards to its behind the scenes, post production issues. A report from Los Angeles Times today sheds light on a whole new issue, and it sounds like Black has some explaining to do.

According to the site, Black cast his friend Steven Wilder Striegel (47) in a brief role, "a three-page scene shared with actress Olivia Munn." It was only after filming wrapped that Munn learned Striegel is a convicted sex offender, having plead guilty back in 2010 "after facing allegations that he attempted to lure a 14-year-old female into a sexual relationship via the internet." In fact, it sounds like nobody was aware of Striegel's past at the time, save for Black himself.

Last month, Munn approached 20th Century Fox with what she had learned, and to their credit, the studio swiftly edited Striegel out of the film.

As a spokesperson explained to LA Times, "Our studio was not aware of Mr. Striegel's background when he was hired. We were not aware of his background during the casting process due to legal limitations that impede studios from running background checks on actors."

Black and Striegel are longtime friends, and Black has also cast him in both Iron Man 3 and The Nice Guys. According to Black, he's just been trying to "help a friend."

"I personally chose to help a friend," Black said in a written statement to LA Times. "I can understand others might disapprove, as his conviction was on a sensitive charge and not to be taken lightly. [Striegel was] caught up in a bad situation versus something lecherous."

As for Munn, she notes that she found it "both surprising and unsettling that Shane Black, our director, did not share this information to the cast, crew, or Fox Studios prior to, during, or after production." She added in her statement to LA Times, "I am relieved that when Fox finally did receive the information, the studio took appropriate action by deleting the scene featuring Wilder prior to release of the film."

(bloody-disgusting.com)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

EvilErnie

Also ich hab Herzklopfen beim Final Trailer bekommen, schaiss auf die paar CGI-Spritzer!  :D
,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

Grusler

Also der Kurz-Trailer im TV erinnert mich an früher ("Robocop 2-Zeit" :icon_smile:), das hat was....
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

EvilErnie

,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

elpadro

Aus dem Review:
ZitatEine der ganz großen Stärken des Originals findet sich nun auch in ,,Predator - Upgrade" wieder: tatsächlich zündende Action-Oneliner.

Ging das wirklich vielen so? Bei mir hat der Film echt deshalb so intensiv gewirkt, weil er trotz einiger Sprüche einfach durch und durch düster und bedrohlich war, da standen die paar Sprüche ganz hinten an. Ganz anders als z.B. "Phantom Kommando". Habe beide Filme als Kind im Kino gesehen.

Zitat,,Predator - Upgrade" funktioniert mit seinen herausragenden Buddy-Frotzeleien eben am besten als brutale 80er-Action-Comedy-Hommage irgendwo zwischen ,,Ghostbusters", ,,Crocodile Dundee", ,,Big Trouble In Little China" und ,,Beverly Hills Cop".

Siehe oben, Predator war für mich immer etwas ganz, ganz anderes.
Naja, mit dem Wissen um die andere Ausrichtung schon vorab kann man ja mit einer anderen Erwartung reingehen und ist nicht mehr so enttäuscht.  :icon_confused:
Werde ihn mir wohl schon im Kino geben.
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

MaistaMaista

Zitat von: elpadro nach  8 September 2018, 23:31:20
Aus dem Review:
ZitatEine der ganz großen Stärken des Originals findet sich nun auch in ,,Predator - Upgrade" wieder: tatsächlich zündende Action-Oneliner.

Ging das wirklich vielen so? Bei mir hat der Film echt deshalb so intensiv gewirkt, weil er trotz einiger Sprüche einfach durch und durch düster und bedrohlich war, da standen die paar Sprüche ganz hinten an. Ganz anders als z.B. "Phantom Kommando". Habe beide Filme als Kind im Kino gesehen.


Mir ging bzw. geht es da wie dir, ich habe Predator 1 & 2 auch immer als ernsten, brutalen Action/Science-Fiction/Horror Film gesehen. Bei dieser Atmosphäre die beide Filme vermitteln verpufften diese Sprüche bei mir wärend des guckens bzw. hatte ich diese gar nicht wahrgenommen. Erst nach mehrmaligen Wiedersehen blieben auch die witzigen Sprüche im Kopf. Meiner Meinung nach wollte/sollte der Predator nie witzig sein. Ich kann mir auch denken das dieser Witz nur eingebaut wurde um den ernsteren Ton zu entschärfen bei Teil 1&2. Ob die Comics auch diesen witzigen Ton hatten weiß ich gar nicht mehr.
Ich werde auch ins Kino gehen mit der Hoffnung das diese Sprüche nicht negativ auf mich wirken.

JasonXtreme

Das klingt für mich als wären die Sprüche eher ala Lethal Weapon implementiert - bei Predator 1 lief das bei mir so unter "Männer unter sich, labern halt etwas Scheiße" wobei das aber nichts an der oben erwähnten düsteren und brutalen Grundatmo änderte - bei Buddy-Filmen siehts dahingehend ja anders aus.
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

EvilErnie

Einfach abwarten und dann im Kino gucken... der  Black weiß schon was er da tut! Er hat viele Actionfilme geschrieben (LW 1 & 2, Last Boy Scout, Tödliche Weihnachten), die haben alle nen düsteren Grundton....Jetzt darf er halt auch zusätzlich Regie führen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf das Ganze!
,,Der Director's Cut erweist sich nicht nur als die filmisch bessere Version, sondern auch als die einzig logische." (Blade Runner)

Behandel´ne Königin wie `ne Hure und `ne Hure wie `ne Königin, dann kann nichts schiefgehen! (Alien 3 SE)

Ich hab ne Sprengkapsel im Kopf! Du musst mich töten sonst sterb ich! (Ethan Hunt)

Glod

So nix dazwischenkommt, wird der am Samstag geschaut. Das Filmstarts-Review klingt für mich klasse. Der Stoff war vielleicht mal ernstgemeint, aber inzwischen ist selbst der erste Teil für mich eher eine schwarzhumorige Ballerei, was schon alleine daran liegt, dass ich diese Gruppe wandelnder Testosteron-Überschüsse als Spezialeinheit zu keiner Sekunde mehr ernst nehmen kann.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

vodkamartini

Black hat mal wieder seine Spleens ausgespielt, soll heißen es wird maximal derb verbal geschosssen. Das ist gerade in der heutigen Zeit erfrischend politisch unkorrekt und verdient schon allein dafür Applaus. Zudem hat er sein Versprechen gehalten hier keinen Kindergeburtstag a la Total Recall- und Robocop-Reboots zu veranstalten. Soll heißen, man braucht sich in dieser Hinsicht vor dem nach wie vor unerreichten Original nicht zu verstecken.

Dramaturgisch gibt es allerdings ein paar Schlaglöcher und der Mix aus flapsigen Derbheiten und finsterer Atmosphäre ist nicht gerade rund. Als Sause für 80s Nerds macht das Ganze dennoch ordentlich Laune und mal ehrlich, auch Blacks Nice Guys hatte bereits ähnliche Schwächen. Man konnte also so etwas erwarten.

Also keine Enttäuschung, aber eben auch nicht der ersehnte Kracher. Eine weitere Chance würde ich dem guten Shane aber schon noch zugestehen.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

elpadro

16 September 2018, 22:47:07 #204 Letzte Bearbeitung: 17 September 2018, 01:06:10 von elpadro
Bin etwas weniger euphorisch, als Vodkamartini.  :icon_redface:

Die gute Nachricht: der Humor geht nicht besonders weit in die Toilettenrichtung.

Die weniger Gute: das ganze ist zu 80% purer, infantiler Klamauk Marke "Three Stooges". Ohne das Blut würde der locker ab 12 durchgehen.
Die Atmosphäre ist, außer in den ersten 10 Minuten, ähnlich bedrohlich wie eine Folge "Stromberg", in der vielleicht eine gentechnisch vergrößerte Ratte wechselweise durchs Büro gejagt wird oder selber jagt.
Dazu aber dann gegen Ende schwerkraftlose Bombastaction à la Superhero XY.

Die Goreszenen: die leiden meiner Meinung nach extrem darunter, dass eigentlich mit einer Ausnahme nie Close-Ups zu sehen sind, sondern sich alles superhektisch in der Totalen abspielt, gerade so, wie in irgendeinem Marvelkracher.

Der Superduperupgradepredator wirkt von den Proportionen her eher wie eine Transe vom Christopher Street Day in Köln (sorry, auch mal politisch inkorrekt).

Wäre, wie ich oben zum Trailer schon schrieb, als "The Watch - Teil 2" vielleicht wirklich besser gewesen.

5/10
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

vodkamartini

Na ja, ein wenig derber wie bei Marvel geht es definitiv zu und die Gore-Einlagen waren jetzt im Schwarzenegger-Original auch nicht gerade episch ausgewalzt. Den Riesen-Predator fand ich aber auch nicht sehr stimmig und am Ende ist Blacks Versuch leider auch nicht viel besser als der 2010er Predators, aber wenigstens bleibt uns diesmal Adrien Brody erspart.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

elpadro

17 September 2018, 14:00:33 #206 Letzte Bearbeitung: 17 September 2018, 14:10:31 von elpadro
Ich finde, bei Goreszenen muss ein Horrorfilm auch nicht am laufenden Band liefern, sondern es reichen schon ein paar richtig starke Szenen.
Bei Predator 1 z.B. der Durchschuss des Typen mit der Minigun (ok, da sah man jetzt den Durchschuss auch nicht 100%ig, aber durch den Blickwinkel in direkter Nähe zum und von da auf das Opfer in Kombination mit dem Blut und sonstigem Zeug, was da gen kamera fliegt, das haut schon rein).
Und natürlich ganz besonders die Szene mit Carl Weathers Arm, zu der gehört halt das Zusammenspiel aus den verschiedenen Aufnahmewinkeln, der Zeitlupe, und der Musik. Sowas bleibt einfach für immer hängen (bei mmir zumindest).
Bei The Predator ist diesbezüglich ausser dem Innereienruntertropfen auf den dadurch sichtbaren Predator nicht vieles, was mir langfristig in Erinnerung bleiben wird.
Wobei das schon reichen würde, wäre ansonsten der ganze Film tonal so wie die ersten Minuten.
"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

vodkamartini

Darüber brauchen wir nicht zu reden, dass Arnolds Predator ein ganz anderes Kaliber ist als die Neuauflage. Und ja, die wenigen Gore-Szenen sind besser platziert und signifikanter. Deshalb auch die Diskrepanz zwischen starken 9 plus Partyklassiker-Status und okayen 6 Punkten.
Dennoch hat Black schon sein Versprechen gehalten nicht zimperlich zu Werke zu gehen. In der heutigen Zeit ist das für einen A-Film schon mal aller Ehren wert.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

elpadro

"Hey Asshole, I'm talking to you!"
"You're not, you're talking to yourself."
Moon 44

shellat

Ich habe den Film letzten Freitag in der originalen englischen Fassung gesichtet und wurde ziemlich gut unterhalten.

Das war es dann aber auch schon, denn als Yautja-Fan hatte ich natürlich andere Erwartungen, beispielsweise hätte ich die Disc oder die Speargun gern wiedergesehen, lach!

Nunja, ein Riesenpredator mit internem Exoskelett mag zwar eine nette Idee sein, macht im Predator-Universum jedoch recht wenig Sinn, da deren Technologie laut Comics und Co. eh schon ca. 3000 Jahre unserem Stand voraus ist. Außerdem mag ich die Herabstufung des ursprünglichen Predators nicht, der wird von Film zu Film immer weniger bedrohlich, leider.

Was den Humor angeht, den fand ich richtig gut in Szene gesetzt, da waren gute Schenkelklopfer dabei, was durch die Reaktionen des Publikums bestätigt wurde.

Was die Gore-Szenen angeht, das war soweit auch recht passend, ist aber eine subjektive Meinung! Mehr geht immer, aber ist kein zwingendes Kriterium, lach!

Ich gebe daher mal 2 Wertungen ab:

--> als "normaler" Kinogänger: 8/10

--> als Fan des Franchise: 5.5/10

Nichtsdestotrotz, ich warte immer noch auf einen Film aus Sicht des Predators, das wär´s doch!  :icon_mrgreen:
"Elucidarium: Dino-Idiotica"

http://elucidarium.bplaced.net/