Tatortreiniger (schwarzer Humor mit Bjarne Mädel)

Erstellt von Mr. Blonde, 25 September 2014, 13:57:42

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Snake Plissken

Zitat von: Mr. Blonde nach  8 Februar 2019, 18:45:25
@Snake: Ich kann ja durchaus verstehen, warum man das mag, aber das fühlt sich für mich nicht wie die gleiche Serie an, die sie zu Beginn ist. Nun kann man sagen, dass jede Entwicklung eine Weiterentwicklung ist. Für mich ist das hier nicht der Fall. Das eine ist eine leicht überhöhte Realität, das andere ist eher Nonsens und comichaft. Plötzlich versucht man in Richtung der Coens zu schielen, bei manchen Folgen. Das passte für mich so gar nicht.


Ich hatte da keine Probleme, wenn es mal surrealer wurde. Das ist natürlich leicht überhöht, aber dafür ist es ja auch keine Doku ;)
Wo Moonshade es erwähnt hatte, das Ende mit der Wurstverkäuferin in "Currywurst", DAS war wirklich assig und hätte ich von "meinem" Schotty nicht erwartet.
Das ging durchaus daneben, aber wir haben alle nicht nur gute Seiten.

Snake

Moonshade

Ja, die Autorin war ja immer bemüht, ihn recht menschlich zu zeichnen, dazu gehören auch Schwächen, was man natürlich bei einer positiven Serie immer nicht so gern hat, was aber eigentlich dazu gehört.

Also auch Gier oder kindlicher Unwille. Eigentlich konnte ich mit diesen Charaktereigenschaften leben, aber bspw bei der St.Pauli-Folge drehte es sich in der zweiten Hälfte nur noch um die Geldverwendung im Kreis, das war leichte Verschwendung, weil die anderen Figuren so schön waren.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Snake Plissken

Insofern muss man der Autorin zugute halten, das sie zum Ende ja sagte, es würde ihr schwerfallen, immer neue Themen zu finden.
Ist bestimmt nicht einfach, so eine Serie durchgehend auf dem gleichen Niveau zu halten.  Und eben auch nicht immer gelungen.
Da kann ich den ein oder anderen Ausreißer verzeihen.

Wie gesagt, das finde ich besser, als wenn man jetzt noch 2-3 Autoren eingestellt hätte, um die Serie künstlich am Leben zu halten, weiß der Geier, was dabei herausgekommen wäre.

Snake

Lunita

Ich fand die Serie grandios! Leider habe ich mir zu viel Zeit beim Schauen genommen, und nun ist sie bei Amazon Prime raus. :-( "Der Fluch" ist ganz klar meine Favoritenfolge. Ich musste gleich Familienmitglieder vor's Laptop schleifen und die Folge zeigen, daher habe ich sie dreimal gesehen. Vielen von den genannten, z.B. Pfirsich Melba, fand ich auch super. Ganz vorn war auch die mit dem verstorbenen Magier, wo Schotty im Zauberschrank gefangen ist. Wie hieß die noch? Sehr lustig...