Braindead Bluray gestern auf der Filmbörse

Erstellt von Hasenbein, 6 Oktober 2014, 12:19:24

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Hasenbein

Gestern in Nürnberg hab ich mehrfach folgende Bluray gesichtet: http://www.amazon.de/BR-Braindead-Limited-Edition-Deutsch/dp/B00KIF4AMG. Konnte bisher keine Informationen darüber finden. Ist das ein Bootleg, bzw. auf welchem Master basiert die? Evtl. nur von DVD hochskaliert oder die geschnittene US Bluray?
Das Problem am Buch Eibon ist, dass alle nur die erste Seite lesen. Sonst würden sie das "große Geheimnis" kennen.

Retro

Ist ein Bootleg. Enthält die R-rated-Fasssung in HD, die fehlenden Unrated-Szenen wurden in deutlich schlechterer Qualität eingefügt.  :icon_confused:

Riddick

Außerdem handelt es sich nur um eine gebrannte BD. Finger weg.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Seewolf

Hallo Leute,

eine Frage mal: Woran erkennt man eigentlich dass es sich bei einer BD um eine gebrannte handelt? Ich überlege mir Braindead Full Uncut zuzulegen, jedoch lese ich hier in der OFDb dass es sich um eine gebrannte handeln soll. Daraufhin habe ich meinen Händler darauf angesprochen, der das allerdings dementiert. In Rücksprache mit dem Großhändler hat mir dieser versichert, dass es sich bei der BD nicht um eine gebrannte, sondern um eine sogenannte "Börsen-BD" handelt. Diese sei gepresst. Der Unterschied zwischen einer gebrannten und einer gepressten lasse sich an der Unterseite der BD erkennen. Zum Vergleich zeigte er mir eine Bootleg-BD des Film Human Centipede, der die typischen "Ringe" aufwies, die gebrannte BDs nunmal besitzen. Zudem war die Unterseite dunkelblau. Die Von Braindead hingegen ist komplett silber, wie es bei gepressten BDs üblich ist. Rein nach dem Aufdruck könne ich nicht gehen (dieser ist bei Braindead leicht glänzend), da es andere "wirklich" gebrannte Bootlegs gebe, die eine aufwändige Oberfläche haben (die Bootleg von Human Centipede war leicht strukturiert - fühlte sich körnig an).

Links im Bild: Braindead, rechts im Bild die Human Centipede BD.

Wie soll ich also gebrannte von gepressten Unterscheiden können?? Und was sind diese ominösen Börsen-BDs?

Roughale

@Seewolf: Das ist mir zwar auch neu, aber ich denke, dass die üblichen Verdächtigen auf den Börsen eventuell da mit drin stecken. Bei einer gewissen Stückzahl, lohnt es sich bestimmt auch einen Film auf BDs pressen zu lassen, die Herstellungskosten sind da bestimmt höher, aber der Täuschungseffekt geringer. Und bei bestimmten Filmen lohnt sich das halt, weil die Nachfrage hoch ist und somit das Geld sicher wieder reinkommt und auch noch mehr...

Hier mal eindeutige Hinweise, die auf einen Bootleg mit hoher Sicherheit verweisen:

- Wenn es keine BD von einem Film gibt.
- Wenn es keine BD mit deutschem Ton gibt
- Wenn das Cover nach Farbkopie ausgeht
(- Wenn der Verkäufer mit Ruhrpottakzent spricht  :king:)

Man sollte immer gut vorbereitet sein, wenn man zu einer Börse geht, heutzutage ist es ja einfach, mit Smartphones im Internet nachzuschauen, OFDB ist da eine gute Adresse, aber die kennen auch nicht alle Veröffentlichungen sofort. Auf der letzten Börse, die ich besuchen konnte, lief sogar einer mit einem Netbook rum. Anhand der Reaktion der Verkäufer konnte man auch die schwarzen Schafe erahnen, einer weigerte sich sogar mit dem Netbooker zui reden und fordserte ihn auf nicht den interessierten Käufern im Weg zu stehen...

Mein Tip: Im Zweifelsfall lieber nicht kaufen, denn bei Nichtgefallen hat man selten Erfolg beim Zurückgeben...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

chowyunfat2

Ich kann mich an eine Diskussion im Korrekturforum erinnern (ich glaub zu "Wrong Turn 5"), da ging es entweder um ein neues Brennverfahren oder um neuartige Rohlinge, so genau weiß ich nicht mehr, jedenfalls soll es gebrannte Blu-Rays geben, die aussehen wie Gepresste.

MMeXX

Zitat von: Seewolf nach 17 Dezember 2014, 04:23:05Und was sind diese ominösen Börsen-BDs?
Was mir bis jetzt vor die Augen gekommen ist: Illegale Veröffentlichungen.

radarrider2

17 Dezember 2014, 11:41:06 #7 Letzte Bearbeitung: 22 Januar 2015, 12:17:59 von radarrider2
Zitat von: Roughale nach 17 Dezember 2014, 10:13:54
Bei einer gewissen Stückzahl, lohnt es sich bestimmt auch einen Film auf BDs pressen zu lassen, die Herstellungskosten sind da bestimmt höher, aber der Täuschungseffekt geringer.

Ab ner bestimmten Stückzahl werden die Scheiben nur noch
gepresst  , die Kosten pro Stück sind dann niedriger.

Seewolf

Zitat von: Chowyunfat2 nach 17 Dezember 2014, 11:24:21
Ich kann mich an eine Diskussion im Korrekturforum erinnern (ich glaub zu "Wrong Turn 5"), da ging es entweder um ein neues Brennverfahren oder um neuartige Rohlinge, so genau weiß ich nicht mehr, jedenfalls soll es gebrannte Blu-Rays geben, die aussehen wie Gepresste.


Das ist ja hochinteressant. Da wüsste ich gerne mehr zu. Kann sich evtl noch jemand daran erinnern was in dem Thread herausgekommen ist? Mir scheint, als hat sich jeder seine Meinung dazu gebildet, aber so wirklich genau weiß es niemand. Nicht umsonst kommen diesbezüglich so verschiedene Meinungen zusammen "gebrannt, gebrannt mit der Optik einer gepressten, oder wie mein Händler meint eine gepresste "Börsen-BD". In letzter Zeit werden ja z.b. immer wieder solche Bootlegs in die OFDb eingetragen, die kurz darauf wieder gelöscht werden, weil ein User diese als gebrannt gemeldet hat. Gepresste Bootlegs hingegen dürfen ja problemlos eingetragen werden. Hierzu wie auch für Kaufinteressenten wäre eine abschließende Klärung der Frage, um was es sich bei diesen Börsen-BDs jetzt handelt (die ja auch vermehrt auftreten, so wie mir scheint) vielleicht nicht verkehrt. Für eine Auflistung von eindeutigen Unterscheidungsmerkmalen wäre ich sehr dankbar. (Btw: die Antwort auf diese Problematik würde im FAQ sinn machen)

Zitat von: radarrider2 nach 17 Dezember 2014, 11:41:06
Zitat von: Roughale nach 17 Dezember 2014, 10:13:54
Bei einer gewissen Stückzahl, lohnt es sich bestimmt auch einen Film auf BDs pressen zu lassen, die Herstellungskosten sind da bestimmt höher, aber der Täuschungseffekt geringer.

Ab ner bestimmten Stückzahl werden die Scheiben nur noch
gepresst  , die Kosten pro Stück sind dann niedriger (weils wohl
schneller geht).


Allein von der Menge der im Netz und Handel erhältlichen BDs wie auch von der Optik (Silberscheibe) würde ich auch eher zu einer gepressten tendieren... So ganz überzeugt mich der Hinweis auf "neue Rohlinge" oder ein "neues Brennverfahren" nicht. Viellecht weiß ja jemand Einzelheiten...

Roughale

Was willst du eigentlich wirklich? Ich gebe mir keine Mühe mehr, dir zu antworten, bevor du mir das sagst, dann musst du das von mir Geschriebene auch nicht ignorieren ;)

Fakt ist und bleibt: Bootlegs sollen schön produziert werden, aber nicht gekauft, damit die geldgeilen Hirnies auf ihren Disks sitzenbleiben :king:

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Seewolf

Zitat von: Roughale nach 17 Dezember 2014, 15:17:00
Was willst du eigentlich wirklich? Ich gebe mir keine Mühe mehr, dir zu antworten, bevor du mir das sagst, dann musst du das von mir Geschriebene auch nicht ignorieren ;)

Fakt ist und bleibt: Bootlegs sollen schön produziert werden, aber nicht gekauft, damit die geldgeilen Hirnies auf ihren Disks sitzenbleiben :king:


Ich möchte eigentlich einfach nur wissen ob die Teile gepresst sind oder gebrannt. Und woran ich das erkenne wenn die gebrannt sind. Deine Antwort bezog sich allgemein darauf wie man Bootlegs an sich erkennt. Ich möchte jedoch wissen wie man gepresste und gebrannte unterscheiden kann (da die ja mittlerweile recht gleich aussehen). Aber ich gebe dir recht, an sich sollten die nicht gekauft werden (Ausnahmen bestätigen die Regel)^^

Entschuldige bitte dass ich deinen Beitrag ignoriert habe, er ging nur etwas an meiner Frage vorbei  :unknown:

Roughale

Zitat von: Seewolf nach 17 Dezember 2014, 15:43:11
Zitat von: Roughale nach 17 Dezember 2014, 15:17:00
Was willst du eigentlich wirklich? Ich gebe mir keine Mühe mehr, dir zu antworten, bevor du mir das sagst, dann musst du das von mir Geschriebene auch nicht ignorieren ;)

Fakt ist und bleibt: Bootlegs sollen schön produziert werden, aber nicht gekauft, damit die geldgeilen Hirnies auf ihren Disks sitzenbleiben :king:


Ich möchte eigentlich einfach nur wissen ob die Teile gepresst sind oder gebrannt. Und woran ich das erkenne wenn die gebrannt sind. Deine Antwort bezog sich allgemein darauf wie man Bootlegs an sich erkennt. Ich möchte jedoch wissen wie man gepresste und gebrannte unterscheiden kann (da die ja mittlerweile recht gleich aussehen). Aber ich gebe dir recht, an sich sollten die nicht gekauft werden (Ausnahmen bestätigen die Regel)^^

Entschuldige bitte dass ich deinen Beitrag ignoriert habe, er ging nur etwas an meiner Frage vorbei  :unknown:


OK, wenigstens weiss ich jetzt, worauf du genau aus bist, oder zumindestens vermute ich das ;) Ich habe selbst noch keine solch gepresste Bootleg BD in der Hand gehabt habe, aber ich denke, dass man auch dem Innenring eventuell feststellen könnte, welche Art von Rohling verwendet wurde, aber auch da kann ich nichts Genaues sagen, weil ich nicht weiss, ob für das Brennen und für das Pressen dieselben Rohlinge verwendet werden können oder nicht...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

chowyunfat2

17 Dezember 2014, 16:55:01 #12 Letzte Bearbeitung: 17 Dezember 2014, 16:56:45 von Chowyunfat2
Zitat von: Seewolf nach 17 Dezember 2014, 13:44:45Da wüsste ich gerne mehr zu. Kann sich evtl noch jemand daran erinnern was in dem Thread herausgekommen ist?


Hab den Thread wiedergefunden, war doch nicht im Korrekturforum:

http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=177196.0

Zitat von: Mikrochips nach 18 Juli 2013, 21:05:22
Zitat von: Hate_Society nach 18 Juli 2013, 20:53:40
Da gab es ein paar Diskussionen. Es wurde wohl eine neue Art von BDs brennen angewandt. Die Unterseite der Disc ist nicht wie üblich lila/blau, sondern goldig mit einem leichten grün. Wenn man nicht genau hinschaut sieht es aus wie eine gepresste silberne.


Excact so schauts aus! Die BD ist gebrannt, bisher sind auch keine gepressten in Aussicht. Geschweige denn ne DVD.

Seewolf

Zitat von: Chowyunfat2 nach 17 Dezember 2014, 16:55:01
Zitat von: Seewolf nach 17 Dezember 2014, 13:44:45Da wüsste ich gerne mehr zu. Kann sich evtl noch jemand daran erinnern was in dem Thread herausgekommen ist?


Hab den Thread wiedergefunden, war doch nicht im Korrekturforum:

http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php?topic=177196.0

Zitat von: Mikrochips nach 18 Juli 2013, 21:05:22
Zitat von: Hate_Society nach 18 Juli 2013, 20:53:40
Da gab es ein paar Diskussionen. Es wurde wohl eine neue Art von BDs brennen angewandt. Die Unterseite der Disc ist nicht wie üblich lila/blau, sondern goldig mit einem leichten grün. Wenn man nicht genau hinschaut sieht es aus wie eine gepresste silberne.


Excact so schauts aus! Die BD ist gebrannt, bisher sind auch keine gepressten in Aussicht. Geschweige denn ne DVD.



Interessant. Dann werde ich sie mir wohl nicht zulegen. Wenn das jetzt so eine hübsche wie die Punisher BD gewesen wäre meinetwegen. Aber brennen könnt ich das auch selber :P für ein paar Euro weniger  :doof: Dann warte ich lieber auf eine offizielle Veröffentlichung und verstaube dabei  :icon_lol:


Zitat von: Roughale nach 17 Dezember 2014, 16:45:21
Zitat von: Seewolf nach 17 Dezember 2014, 15:43:11
Zitat von: Roughale nach 17 Dezember 2014, 15:17:00
Was willst du eigentlich wirklich? Ich gebe mir keine Mühe mehr, dir zu antworten, bevor du mir das sagst, dann musst du das von mir Geschriebene auch nicht ignorieren ;)

Fakt ist und bleibt: Bootlegs sollen schön produziert werden, aber nicht gekauft, damit die geldgeilen Hirnies auf ihren Disks sitzenbleiben :king:


Ich möchte eigentlich einfach nur wissen ob die Teile gepresst sind oder gebrannt. Und woran ich das erkenne wenn die gebrannt sind. Deine Antwort bezog sich allgemein darauf wie man Bootlegs an sich erkennt. Ich möchte jedoch wissen wie man gepresste und gebrannte unterscheiden kann (da die ja mittlerweile recht gleich aussehen). Aber ich gebe dir recht, an sich sollten die nicht gekauft werden (Ausnahmen bestätigen die Regel)^^

Entschuldige bitte dass ich deinen Beitrag ignoriert habe, er ging nur etwas an meiner Frage vorbei  :unknown:


OK, wenigstens weiss ich jetzt, worauf du genau aus bist, oder zumindestens vermute ich das ;) Ich habe selbst noch keine solch gepresste Bootleg BD in der Hand gehabt habe, aber ich denke, dass man auch dem Innenring eventuell feststellen könnte, welche Art von Rohling verwendet wurde, aber auch da kann ich nichts Genaues sagen, weil ich nicht weiss, ob für das Brennen und für das Pressen dieselben Rohlinge verwendet werden können oder nicht...


B6112043. Google sagt mir nichts dazu. Aber du hast recht. Wenn man das rausfinden könnte hätte man eine 100%ige Sicherheit.

-----

Zum Begriff "Börsen-BD" bzw. "Börsen-DVD": Bei Filmundo habe ich die Erfahrung gemacht, daß Fassungen immer dann als "Börsen-" angeboten werden, wenn der Käufer darauf vorbereitet werden soll, daß die Qualität nicht dem Standard großer (rechtmäßiger) Vertriebe entspricht, damit er sich nachher nicht beschweren kann oder gar negativ bewertet. Außerdem scheint mir, daß mit dem Begriff "Börsen-BD" versucht wird, einen exklusiven Anschein zu erwecken, weil die Scheibe nur auf Börsen erhältlich ist, aber nicht im normalen Handel (vergleichbar mit einer Amazon-Exklusiv-Ausgabe, die es nur bei Amazon gibt). Daß es sich dabei um Bootlegs bzw. unrechtmäßige Veröffentlichungen handelt wird dabei tunlichst verschwiegen.

tagchen

Kurz und Knapp - diese Teile habe ich auf Börsen auch schon gesehen und auch bei anderen Titeln wie Wrong Turn etc...

Das sind gebrannte Discs - diese neuen Rohlinge dafür die silbrig (manchmal mit leichtem anderem Rotton das es minimal schon nach Bronze aussieht) werden dann von Börsenhändlern zB. auch als "Industriell gebrannt" angepriesen. Also irgendeine neue Brenntechnik bzw. in größerm Stil oder sonstwas. Erkennbar dürfte das auch sein daran das der Aufdruck auf der Disc selber ein bisschen wie "Gummi" wirkt.

Ich weiss nicht ob es stimmt aber ich erinnere mich wo gelesen zu haben das alle Bootleg BDs seit Dezember 2013 so sind weil damals wohl das Presswerk aufgeflogen sein soll das die BD Bootlegs herstellte. Seitdem sind die BD Boots nur noch so - DVD Boots stammen wohl woanders her und kommen nicht so raus sondern wohl weiter gepresst.

Dracula

Da waren einige solcher BD vertreten in Nürnberg:
Der erwähnte Braindead,
American Monster
Die weiße Bestie
Der eiskalte Engel (bestimmt die arte HD Version)
TCM 3D
und noch so einige die ich mir nicht gemerkt habe.
Der "Sammler"-Stand hatte auch Hammer und Co. DVD Bootlegs von u.a. Die Bestie mit dem Skalpell, für die er 15€ wollte.
Das kann ich mir auch selber runterladen...  :doof:
Wenn Steven Seagal ins Wasser springt wird er nicht nass, aber das Wasser wird Steven Seagal...

Into each generation, a slayer is born.   

THIS IS WHO WE ARE

tagchen

Braindead und TCM habe ich auch mal gesehen - die anderen nicht. Die sind wohl noch nicht lange draussen. Wäre nett wenn diverse Labels sich dadurch mal angesprochen fühlen würden manche Titel auch mal offiziell rauszubringen.

Grusler

Wen es interessiert, die Bootleg Blu Ray von Freitag der 13. Teil 4 ist wohl auch gebrannt, sieht wie die Human Centipede Disk (s.o.) aus, also blau und mit Rand, hat irgendwelche kyrillischen? Schriftzeichen und Zahlen im Innenring, die Etikettierung der DVD ist recht weich und leicht anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke, riecht übrigens genauso, wie früher die neuen NTSC-Kassetten.
Echt scheisse das das Blu Ray-Presswerk aufgeflogen ist, denn die Blu Ray ansich ist eigentlich perfekt :respekt:, enthält die R-Fassung in HD, die Unrated in SD (hier wurde die HD-Version auf SD runtergerechnet und die qualitativ sehr guten "Unrated-Szenen" eingefügt, wobei die Vertonung dieser übrigens ganz nett ausgefallen ist, man merkt es zwar als geschulter Filmgucker aber NSM kann das auch nicht besser, eher schlechter!), dazu noch die Extras der US-Disk ,meine ich und ein schönes Menü-Design mit dem Original deutschen Kinoposter.
Kann Paramount das ISO der Disk nicht einfach nehmen und  offiziell pressen, Filmfreunde würden es wohl danken. Aber sowas interessiert da ja nicht, sonst hätten sie sich die Mühe ja selbst gemacht, daher wünsche ich den Bootleggern schnellstmöglich ein neues Presswerk. :dodo: Ist doch schade sonst.... :icon_twisted:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Cryptkeeper

Übrigens gab es die eigtliche Diskussion hier, an der ich auch beteiligt war:
http://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,132831.msg1095651.html#msg1095651
Ich hatte nicht einmal gemerkt, dass es "neue" Boots mit anderer Unterseite gibt. Sahen für mich eindeutig gepresst aus.

Ich finde es nach wie vor nicht richtig, dass aktuelle Boots wie Texas Chainsaw 3D, Wrong Turn 5 und Braindead gekickt werden, die anderen alten (Punisher, Soldier...)aber nach wie vor bleiben.

Einen Unterschied gibt es nur in der leicht gelblichen Unterseite gegenüber der alten silbernen. Auch die neuen Boots sind hochwertig und nicht mit Billig-Boots zu vergleichen, keine Brennrillen, absolut nix (und nein - ich mache hier keine Boot-Werbung).

Wenn schon, denn schon...und mein Lieblingsbeispiel: Solange das Gammel-Boot von Kickboxer 4 in der OFDB verbleibt, sollte die neuen Boots durchaus auch eine Daseinsberechtigung haben.




Riddick

Zitat von: Cryptkeeper nach  3 März 2015, 20:02:48
Einen Unterschied gibt es nur in der leicht gelblichen Unterseite gegenüber der alten silbernen. Auch die neuen Boots sind hochwertig und nicht mit Billig-Boots zu vergleichen, keine Brennrillen, absolut nix (und nein - ich mache hier keine Boot-Werbung).


Das ist doch absolut egal. Gebrannt ist gebrannt. Und ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man für gebrannte Discs Geld ausgeben kann, zudem noch so viel (siehe Filmundo).
Ob man diese gebrannten Dinger jetzt in die ofdb mit aufnehmen soll oder nicht ist fraglich. Als "Warnung" wäre es sicherlich nützlich, andere wiederum würde es zum Kauf anreizen.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Cryptkeeper

Wir drehen uns hier wieder im Kreise..

Das was Du hier sagst, Riddick, ist doch allen klar..

Geht doch nur darum, warum die neuen Boots nicht in der OFDB stehen dürfen und die alten schon. Unterschied ist nur die Farbe der Unterseite.

Bitte nicht wieder die ganzen alten Sachen auskramen...wir sollten uns hier auf diesen einen Fakt konzentrieren.

Riddick

Zitat von: Cryptkeeper nach  3 März 2015, 21:35:39
Geht doch nur darum, warum die neuen Boots nicht in der OFDB stehen dürfen und die alten schon. Unterschied ist nur die Farbe der Unterseite.


Die in der ofdb gelisteten Boots sind aber alle noch gepresst (z.B. "Punisher", "TCM-The Beginning") und die neuen Boots sind alle  gebrannt, egal welche Farbe da die Unterseite hat.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

aknoll

Ein Klassiker, bei einigen Szenen wird einem aber schon übel.