19 Juni 2019, 08:48:21

The Resurrected

Erstellt von Dr. Kosh, 7 Januar 2015, 17:05:09

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Dr. Kosh

Hier mal ein paar Infos zur kommenden "Collector's Edition":
http://www.ofdb.de/filmworks/2015/01/die-collectors-edition-von-the-resurrected-nimmt-gestalt-an/

Ich bin mit der bisherigen Ausstattung schon sehr zufrieden. :king:

Gruß
Dr. Kosh
"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

pm.diebelshausen

 :respekt:
Bei diesen Editionen merkt man, dass hier Filmfans mit Leidenschaft ihren Kunden wirklich etwas bieten wollen.  :popcorn:
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

Mr. Blonde

Ihr müsst unbedingt das geklaute "Tanz der Teufel 2" Motiv verwenden! Einfach nur anders einfärben, dann gibt es keine Probleme.  :LOL:

http://www.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=6980&vid=258001


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Dr. Kosh

Zitat von: Mr. Blonde nach  7 Januar 2015, 18:54:28
Ihr müsst unbedingt das geklaute "Tanz der Teufel 2" Motiv verwenden! Einfach nur anders einfärben, dann gibt es keine Probleme.  :LOL:


Meinst Du sowas? :icon_rolleyes:

"Your English is pretty good for a German guy" - Kolumbianischer Drogenbauer zu Arnold Schwarzenegger, der sich als Deutscher ausgibt (Collateral Damage)

Hate_Society


charles lee ray

 :respekt: :dodo: Sehr nice!
Ab wann denn vorzubestellen?

:love:
Sorry Jack, Chucky´s Back!

tagchen

Imho kann man sich diese deutschen Audiokommentare (bzw. die Kosten dazu) sparen.

PierrotLeFou

Zitat von: tagchen nach 15 Januar 2015, 17:32:56
Imho kann man sich diese deutschen Audiokommentare (bzw. die Kosten dazu) sparen.


Die Stiglegger- bzw. auch die Stiglegger/Naumann(/etc.)-Audiokommentare schätze ich sehr... gerade für Einsteiger in ein Gebiet dürften die auch sehr hilfreich sein. :D

Bei Lovecraft-Verfilmungen kann natürlich nicht übermäßig viel rumkommen, wenn man im Rahmen eines Audiokommentars doch eine gewisse Nähe zum Film bewahren muss, aber grundsätzlich sind das schon sinnvolle Extras und ich selbst würde solch einen Audiokommentar auf jeden Fall dem Kommentar eines FX-Künstlers vorziehen... (ist aber natürlich nett, wenn auch solch ein Kommentar enthalten ist...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Fleischsalatmitgurken

Sieht richtig schmuck aus, das Teilchen.  :respekt:

Ich persönlich finde solche "zusätzlichen" Audiokommentare immer ganz interessant. Gerade wenn sie von Leuten wie Stiglegger, Keßler etc. eingesprochen werden.

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

tagchen

Zitat von: PierrotLeFou nach 15 Januar 2015, 17:55:35
Die Stiglegger- bzw. auch die Stiglegger/Naumann(/etc.)-Audiokommentare schätze ich sehr... gerade für Einsteiger in ein Gebiet dürften die auch sehr hilfreich sein. :D

Bei Lovecraft-Verfilmungen kann natürlich nicht übermäßig viel rumkommen, wenn man im Rahmen eines Audiokommentars doch eine gewisse Nähe zum Film bewahren muss, aber grundsätzlich sind das schon sinnvolle Extras und ich selbst würde solch einen Audiokommentar auf jeden Fall dem Kommentar eines FX-Künstlers vorziehen... (ist aber natürlich nett, wenn auch solch ein Kommentar enthalten ist...)



Findest du ? Erst kürzlich zufällig die From Beyond BD angeschaut und mal zum Audiokommentar gewechselt. Da sagte der eine der 2 etwas wie "Lovecraft war ja Schwul" und der andere "Nö der war ja verheiratet" - darauf Nr.1 wieder etwa "Achso". Also noch klarer kann man imho gar nicht zeigen das man 0 Ahnung hat....

PierrotLeFou

Zitat von: tagchen nach 16 Januar 2015, 14:12:49
Zitat von: PierrotLeFou nach 15 Januar 2015, 17:55:35
Die Stiglegger- bzw. auch die Stiglegger/Naumann(/etc.)-Audiokommentare schätze ich sehr... gerade für Einsteiger in ein Gebiet dürften die auch sehr hilfreich sein. :D

Bei Lovecraft-Verfilmungen kann natürlich nicht übermäßig viel rumkommen, wenn man im Rahmen eines Audiokommentars doch eine gewisse Nähe zum Film bewahren muss, aber grundsätzlich sind das schon sinnvolle Extras und ich selbst würde solch einen Audiokommentar auf jeden Fall dem Kommentar eines FX-Künstlers vorziehen... (ist aber natürlich nett, wenn auch solch ein Kommentar enthalten ist...)



Findest du ? Erst kürzlich zufällig die From Beyond BD angeschaut und mal zum Audiokommentar gewechselt. Da sagte der eine der 2 etwas wie "Lovecraft war ja Schwul" und der andere "Nö der war ja verheiratet" - darauf Nr.1 wieder etwa "Achso". Also noch klarer kann man imho gar nicht zeigen das man 0 Ahnung hat....


Jupp, das war ein seltener Fehler vom Stiglegger, wurde dann ja auch sogleich korrigiert und von ihm im Anschluss als Punkt erkannt, den man ihm hier und da vorwerfen wird. Aber als "Lovecraft-Experten" hat man ja auch den Naumann angegeben... und ich kann das schon verstehen, dass man sich im recht freien Dialog während einer Filmsichtung einen Schnitzer leistet. Wenn der gleich wieder ausgebügelt wird und ansonsten noch einige filmgeschichtlich interessante Verbindungen aufgezeigt werden, ist das für mich kein Problem...

Im übrigen kann ich Stigleggers Irrtum durchaus nachvollziehen. Wenn man sich anschaut, wie Lovecraft mit Männer- und Frauenfiguren umgeht und welche Ausdrucksmittel er für das Fremde insgesamt so findet, dann würde ich - trotz seiner Verbindung mit Sonia Green - davon ausgehen, dass weibliche Körperlichkeit ihm immer irgendwie abjekt geblieben ist. Dazu passen dann auch seine Herrenrassen-Phantasien und seine Verklärung von Härte und Stärke...

Aber wenn man sich anhört, was er und seine Dialogpartner etwa zu "Mondo Candido" oder "Liebe und Tod im Garten der Götter" zu sagen haben, dann kommen da schon sehr hervorragende Einleitungen bei rum. Das war - etwas weniger komplex, weil Lovecraft-Verfilmungen und deren Einfluss dann doch sehr überschaubar sind - auch bei "From Beyond" der Fall... und so nen kleinen Schnitzer nehme ich dann mit Humor. Auch ein Stiglegger darf mal irren... :D
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Fleischsalatmitgurken

Zitat von: tagchen nach 16 Januar 2015, 14:12:49
Zitat von: PierrotLeFou nach 15 Januar 2015, 17:55:35
Die Stiglegger- bzw. auch die Stiglegger/Naumann(/etc.)-Audiokommentare schätze ich sehr... gerade für Einsteiger in ein Gebiet dürften die auch sehr hilfreich sein. :D

Bei Lovecraft-Verfilmungen kann natürlich nicht übermäßig viel rumkommen, wenn man im Rahmen eines Audiokommentars doch eine gewisse Nähe zum Film bewahren muss, aber grundsätzlich sind das schon sinnvolle Extras und ich selbst würde solch einen Audiokommentar auf jeden Fall dem Kommentar eines FX-Künstlers vorziehen... (ist aber natürlich nett, wenn auch solch ein Kommentar enthalten ist...)



Findest du ? Erst kürzlich zufällig die From Beyond BD angeschaut und mal zum Audiokommentar gewechselt. Da sagte der eine der 2 etwas wie "Lovecraft war ja Schwul" und der andere "Nö der war ja verheiratet" - darauf Nr.1 wieder etwa "Achso". Also noch klarer kann man imho gar nicht zeigen das man 0 Ahnung hat....


Wegen eines Fehlers gleich null Ahnung haben ist ein wenig hart. Finde ich zumindest. Ich lese/höre eigentlich immer ganz gern, was diverse (Ex?-)Autoren der Splatting Image zu sagen haben. Was das Lesen angeht, das zumindest bis zum Umsatteln auf pdf... SI geht (zumindest bei mir) nur in gedruckter Form. Ich ziehe immer wieder gerne willkürlich ein Heft aus dem unsortierten Stapel und les mich rein. Immer wieder interessant. Digital geht das irgendwie gar nicht... Aber ich schweife ab.

Der AK von Marcus Stiglegger & Ivo Ritzer zu Cormans Weißer Terror ist übrigens auch ziemlich interessant. Und wenn man Ritzer so hört, mag man kaum glauben, dass er die zuletzt wirklich unsäglichen "Besprechungen" zu Action-Gülle auf der letzten Seite der SI verbrochen hat (welche eher einer pervertierten Auflistung von IMDb-Suchergebnissen glichen)... Whatever.

Freu mich auf die VÖ, weiter so!  :respekt:

"Das Tolle am Internet ist, dass endlich jeder der ganzen Welt seine Meinung mitteilen kann.
Das Furchtbare ist, dass das auch jeder tut"

pm.diebelshausen

Warum "war ja verheiratet" ein Widerspruch zu "war schwul" ist, erschließt sich mir auf den ersten Blick nicht per se. Aber ich gebe zu, dass ich da im Fall Lovecraft selbst keine Ahnung habe.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

PierrotLeFou

Zitat von: pm.diebelshausen nach 17 Januar 2015, 14:12:40
Warum "war ja verheiratet" ein Widerspruch zu "war schwul" ist, erschließt sich mir auf den ersten Blick nicht per se.


Stimmt, das muss natürlich nicht einmal etwas heißen... :D aber soweit ich weiß, war gilt die Beziehung nicht als Alibi-Angelegenheit und irgendwelche homoerotischen Kontakte sind meines Wissens auch nicht bekannt... Insofern wäre ein "er war ja auch schwul" falsch (oder eine gewagte These angesichts seiner diversen Macken)...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

pm.diebelshausen

17 Januar 2015, 18:44:03 #14 Letzte Bearbeitung: 17 Januar 2015, 18:45:56 von pm.diebelshausen
Falsch oder zumindest höchst oberflächlich bei einem Thema, das so wenig offen zutage liegt wie bei Lovecraft (wie seine Heterosexualität beinahe auch  ;)). Da hat dann tagchen schon recht: von einem fundierten Audiokommentar sollten diesbezüglich etwas eingehendere Bemerkungen zu erwarten sein, wenn das Thema schon überhaupt angesprochen wird.  :thinking: Die Qualität der anderen Ausführungen berührt das aber nicht unbedingt.
Es gibt viele, die nicht reden, wenn sie verstummen sollten, und andere, die nicht fragen, wenn sie geantwortet haben.

PierrotLeFou

Fairerweise sollte aber auch erwähnt werden, dass von Stiglegger im Zusammenhang mit der Feststellung, dass eine der gezeigten Erotikszenen in Lovecrafts Geschichten überhaupt keine Entsprechung aufweisen kann und dass Frauen in Lovecrafts Geschichten keine Rollen spielten, eine doch eher fragende Aussage kam, die wortwörtlich lautete "Ne, Lovecraft war ja auch schwul, oder?", was Naumann dann sogleich korrigiert... (weshalb Stiglegger ja auch keinen Grund mehr hatte, seine Annahme weiter auszuführen...) :D

Ich würde es dem Audiokommentar wirklich hoch anrechnen, dass er von Universal-Horror über Italo-Splatter bis Postmoderne, von Klassikern phantastischer Literatur bis zu wissenschaftlichen Texten von Kristeva allerlei Themenfelder anreißt, soweit es im Rahmen eines Audiokommentars (der nur bei wenigen Filmen sehr stark in die Tiefe gehen und dennoch dicht am Film bleiben kann) möglich ist, und zugleich einen sehr zugänglichen Plauderton wählt, der - durchsetzt von einigen wenigen persönlichen Anekdoten und humorigen Bemerkungen - das Ganze gut verdaulich werden lässt...
Man hätte vielleicht noch etwas deutlicher darauf eingehen können, welche Bedeutungen und Gründe die Abweichungen von der Vorlage haben, aber ansonsten habe ich nichts auszusetzen: der Kommentar verwebt vieles Miteinander und gibt sicherlich gerade für Einsteiger eine gute Orientierungshilfe ab.
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

tagchen

Eben gerade eine Email bekommen das am Montag das vorbestellen losgeht. Was ich anmerken wollte - ich finde es ein bisschen viel das man sich 4 Stück der Hartboxen (2 je Motiv) vorbestellen kann.

Crumby Crumb & the Cunty Bunch

Ach, und ich dachte, die wären schon ausverkauft, weil man das Digi ja bestellen kann. :icon_lol:
'Are you talkin' to me? You talkin' to me?' - Raging Bull, Pacino. Love that movie!

tagchen

Zitat von: LeCrumb nach  3 Juli 2015, 17:23:15
Ach, und ich dachte, die wären schon ausverkauft, weil man das Digi ja bestellen kann. :icon_lol:


Nönö :) Am Montag ist wieder das große balgen der Filmundohändler angesagt :-)

Toxie

Noch kein Feedback zur VÖ?  :unknown:

Hitfield

Habe mir letzten Monat meine erste OFDb Filmworks-DVD gekauft, bin aber noch nicht dazu gekommen, sie zu sichten. Ca. 7€ bei Media Markt.

"The Resurrected" ist seit Mitte der 90er in meiner Horrorfilm Allzeit-Top 10 (zusammen mit John Carpenters "The Fog" & "Halloween", "Wolfen" u. a.) und aus meiner Sicht die bislang beste Lovecraft-Verfilmung. Schade, dass das umfangreiche Booklet bei der DVD-Version nicht dabei ist, aber den Film endlich in guter Qualität in der Sammlung zu haben, war längst überfällig. :icon_smile:
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."