Autor Thema: Dredd (2012)  (Gelesen 38627 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Dredd (2012)
« Antwort #150 am: 29 Juli 2013, 17:28:12 »
Die wichtigsten Requisiten (Kostüme, Motorradverkleidung usw.), kann man ja neu bauen, schließlich werden nicht alle aus dem Original gebraucht. Soll ja wohl kein Remake werden. Woher die finanziellen Mittel kommen, ist eine ganz andere Frage.

Aber schwarz sehe ich auch, dennoch kann die Fangemeinde ja ein kleines "Hallo, wir sind auf jeden Fall da." rüberschicken. ;)


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline RoboLuster

  • Muay Thai Warrior
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.106
  • Tilki
    • facebook
Re: Dredd (2012)
« Antwort #151 am: 29 Juli 2013, 17:51:50 »
Genau. Ich sehe es btw auch eher schwarz, denn genau so scheint es gerade ja auch.^^

Aber der Film ist kaum ausm Kino, und eine Chance hat er noch im DVD/BD Verkauf. Ein DTV Sequel wäre ja auch schon was, oder sowas wie RoboCop: Prime Directives

http://youtu.be/PFKDrRysXsE


Edit:  Auch wenn Dredd ziemlich geil ist, würde es mich nicht wundern, wenn die Slo-Mo Sequenzen das teuerste waren. Dredd ist imo aber cool, wegen der Action, dem Setting (nicht den Sets!), und Karl Urban. Das geht auch gut als DTV, und der Karl hätte bestimmt auch Bock. Vielleicht auch als Co-Produzent, heute kann schließlich jeder froh sein, einen Superhelden zu verkörpern.^^
« Letzte Änderung: 29 Juli 2013, 18:20:59 von RoboLuster »
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
  "Shoot first, think never!" - Ash

Offline Mr.Logan

  • Mitglied
  • Beiträge: 572
    • Trash-Academy
Re: Dredd (2012)
« Antwort #152 am: 9 September 2013, 09:25:59 »
Moin zusammen,

Dredd steht schon seit einiger Zeit in meinen Regalen und - das muss man einfach so sagen - er rockt auch nach mehrmaligen Sichtungen immer noch die Scheiße fett!
Reduziert, gradlinig, schnell, keine Kompromisse!

Jetzt hab ich mich gefragt: Was gibt's noch für Filme, die in dieses Schema passen? Punisher Warzone kommt noch schön straight daher, aber sonst?
Kann mir jemand weitere Empfehlungen geben?

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Dredd (2012)
« Antwort #153 am: 9 September 2013, 10:24:51 »
Da fällt mir nur noch "The Raid" ein, dem ich ein ähnliches Feeling attestieren würde. Die Sorte Film ist doch sehr rar.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.785
Re: Dredd (2012)
« Antwort #154 am: 9 September 2013, 10:39:15 »
ist zwar OT aber ich würde dir noch zu Olypmus has Fallen raten, ist auf US Scheibe schon erhätlich! Rockt extrem, ist hart und kommt schnell zur Sache! evtl. noch Gamer!

Dann noch etwas Topic :-)

Gibts evtl. noch neue Gerüchte und oder Kristallkugel Wahrsagungen zu einem 2. Teil?
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Dredd (2012)
« Antwort #155 am: 9 September 2013, 11:43:25 »
Gibts evtl. noch neue Gerüchte und oder Kristallkugel Wahrsagungen zu einem 2. Teil?

Karl Urban würde gerne nochmal.

Über die Petition:

Zitat
“Wow, yeah, I’m watching that with great interest actually,” Urban said. “Of course I would love nothing more than to come back and make another one of those films. I had such a great time making it and really, I support it wholeheartedly. I guess it’s up to people. If they make enough noise, if they buy enough of the DVDs then sure, it’s a possibility.”

http://www.craveonline.com/film/articles/545353-karl-urban-watching-dredd-sequel-petition-with-great-interest


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.360
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Dredd (2012)
« Antwort #156 am: 9 September 2013, 11:45:32 »
Gibt es eigentlich Infos wie JUDGE DREDD im weltweiten DVD/Blu-ray Geschäft eingeschlagen hat??
Gab es da eventuell noch nen Achtungserfolg?
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Dredd (2012)
« Antwort #157 am: 9 September 2013, 11:51:02 »
Gibt es eigentlich Infos wie JUDGE DREDD im weltweiten DVD/Blu-ray Geschäft eingeschlagen hat??
Gab es da eventuell noch nen Achtungserfolg?

Vor kurzem hatte ich irgendwo gelesen, dass der auf dem Heimkinomarkt richtig gut gelaufen ist.

Das sagt Lions Gate Films dazu:

Zitat
The verdict is in and Lionsgate (LGF), a leading global entertainment company, announced today that the home entertainment release of DREDD claimed the number one spot on the DVD sell-through and Blu-ray charts with 650,000 units sold, making it the best-selling new release title of the year. Blu-ray units accounted for nearly 50% of week 1 POS at retail. In addition, the critically acclaimed thriller, starring Karl Urban (Star Trek) as the titular character Judge Dredd , was the top film download for the week, outpacing all other titles in digital sales as well. Said Ron Schwartz , Lionsgate Executive Vice President & General Manager, Home Entertainment. “We’re also pleased that a film released on 3-D Blu-ray was able to top the sales charts, a clear reflection of how quality films in this up and coming format can find their audience.”

http://screenrant.com/dredd-sequel-dvd-bluray-sales/

Möglich, dass man die Produktionskosten weltweit inklusive der Heimkinovermarktung wieder reinholt.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline Chili Palmer

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 2.908
Re: Dredd (2012)
« Antwort #158 am: 17 September 2013, 20:29:42 »

2000AD und Rebellion wollen die ganze Sache noch einmal pushen, deswegen haben sie morgen zum "kauft-verdammt-nochmal-den-Film-Tag" aka "Day of Action" ernannt:

Zitat
On 18th September, we're encouraging everyone to take part in a massive DREDD SEQUEL DAY OF ACTION - we've already made the moneymen who could get behind a sequel sit up and take notice by consistently keeping the DVD and Blu-Ray in the charts on Amazon and now on Netflix.

We're asking everyone who's signed the petition to come together next Wednesday and drive DREDD back up the charts - if everyone who's signed the petition bought an extra DVD or Blu-Ray (either for themselves or as a present for a friend) or rented/bought it on iTunes and Netflix it will send the loudest signal yet that WE WANT MORE DREDD!

So spread the word that on Wednesday 18th September, you're going to bring DREDD back into the public eye! Plus, it's the day that the new comic book sequel comes out, with lots of media attention planned for this and the campaign.

Thanks to Rebellion for helping put this newsletter together - we're also really pleased to reveal that the official T-shirt for the campaign is now available, so you can wear your support with pride!

Das gehört ja eigentlich schon ins Werbeforum. Aber es ist doch für einen guuuten Zweck. Wer also noch keinen Dredd besitzt oder Leute kennt, die keinen besitzen oder Leute, die nachgemachte Dredds in Umlauf bringen, nicht mag, möge morgen handeln. Seht euch nur Dredds große, traurige Augen an. Da irgendwo hinter seinem Visier.
"I'm an actor, love, not a bloody rocket surgeon".

"Der Terminader is ja im Grunde so'n Kaiborch."

Offline Fastmachine

  • Mitglied
  • Beiträge: 328
Re: Dredd (2012)
« Antwort #159 am: 30 Januar 2014, 12:58:06 »
An mir soll es nicht gelegen haben, wenn es mit Teil 2 doch nicht klappt. Ich habe mir endlich die DVD zugelegt und war nicht nur zufrieden, sondern positiv überrascht. Diese Art von reinem, gradlinigen Actionfilm bietet ja meist nicht viel außer Geballer, aber DREDD macht aus dieser schmalen Basis sehr viel.

Karl Urban hat den ganzen Film über den Helm auf. Das passt einerseits zur Figur Judge Dredd und lässt andererseits seine schauspielerischen Grenzen nicht störend wirken. Die dunkle, gradlinige Comicfigur trägt tatsächlich den Film.

Schauspielerisch können allein die Bösewichter Akzente setzen. Lena Heady als Ma-Ma schafft es, eine bizarre Comickarikatur trotzdem ganz real und sehr bedrohlich wirken zu lassen.   

Auch wichtig: Olivia Thirlby als Sidekick nervt nicht durch Albernheiten oder übertriebene Ungeschicklichkeit. Es wird ihr zwar keine rekordverdächtige Darstellerleistung abverlangt, aber was sie rüberbringt ist eine gute Ergänzung zum sehr verschlossenen und monumentalen Dredd-Charakter.

Bemerkenswerterweise aber überzeugt DREDD durch das gute Setting und die für solch einen Film sehr gute Kameraarbeit. Die Effekte stehen im Dienst des Ganzen und vor allem zeigen sie einen klaren, angemessenen Stilwillen.
 
Natürlich hat so ein Genrefilm prinzipielle Grenzen in Sachen Handlung und Figurenzeichnung. Aber innerhalb dieser Grenzen macht DREDD sehr viel richtig. Trotzdem gibt es einige kleine Schwächen, erstaunlicherweise gerade bei der Action. Da wird leider zu wenig variiert. Gefehlt hat mir auch ein wirklicher Finalkampf. Am Ende ist es mir etwas zu glatt gegangen. Ich gebe mal gute 7/10.

Vielleicht wird's doch noch was mit Teil 2?
Ich mag keine Filme; die verblöden nur. (Alfons d. Ä.)

Offline ratz

  • Last 8
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.291
  • Fischexperte von der Humboldt-Universität
Re: Dredd (2012)
« Antwort #160 am: 30 Januar 2014, 23:54:26 »

Bemerkenswerterweise aber überzeugt DREDD durch ... die für solch einen Film sehr gute Kameraarbeit.

Ja, Anthony Dod Mantle hat ja z.B. auch den Antichristen gefilmt. Wenn also das nächste Mal die Eicheln in SloMo auf Willem Dafoe herabregnen, wird man sich zusammenreißen müssen, nicht zu hoffen, der Judge möge aus dem Walde kommen und dem Spuk ein Ende machen  :icon_mrgreen:

Offline endoskelett

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.733
Re: Dredd (2012)
« Antwort #161 am: 14 Juli 2014, 19:04:16 »
Habe ihn mir nochmal gegeben, nachdem die Erstsichtung eher zwiespältig ausfiel (4/10). Kann an der Tagesform gelegen haben, aber jetzt hatte ich einfach meinen Spaß mit diesem harten, schnörkellosen, oldschool Actioner. Urban zieht die Mundwinkel schön konsequent nach unten, und die optischen Einfälle gefielen mir jetzt ausnahmslos. Da darf gerne nachgelegt werden!
7/10
R: Do you like our owl?
D: It's artificial?
R: Of course it is.
D: Must be expensive.
R: Very.
R: I'm Rachael.
D: Deckard.

Offline Mr.Logan

  • Mitglied
  • Beiträge: 572
    • Trash-Academy
Re: Dredd (2012)
« Antwort #162 am: 16 Juli 2014, 08:57:47 »
Urban zieht die Mundwinkel schön konsequent nach unten, [...]

Der zieht die nicht nach unten - der lächelt nur andersrum!!!  :algo:

Offline Newendyke

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.194
Re: Dredd (2012)
« Antwort #163 am: 16 Juli 2014, 09:45:07 »
Urban zieht die Mundwinkel schön konsequent nach unten, [...]

Der zieht die nicht nach unten - der lächelt nur andersrum!!!  :algo:

Hehe... "Laugh is a frown turned upside down"


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Offline Mr. Blonde

  • Forenmoderator
  • Mitglied
  • Beiträge: 11.005
  • Plissee-Experte
    • Artikel zu Filmen, Games, Musik & Technik
Re: Dredd (2012)
« Antwort #164 am: 17 Oktober 2014, 02:46:00 »
Eine Fortsetzung ist zwar aktuell weder bestätigt, noch ausgeschlossen, aber Dredd-Produzent Adi Shankar arbeitet an einer siebenteiligen Miniserie.

http://www.totalfilm.com/news/seven-part-dredd-miniseries-on-the-way


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Offline Dexter

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.267
Re: Dredd (2012)
« Antwort #165 am: 23 Oktober 2014, 20:49:08 »
Eine Fortsetzung ist zwar aktuell weder bestätigt, noch ausgeschlossen, aber Dredd-Produzent Adi Shankar arbeitet an einer siebenteiligen Miniserie.

http://www.totalfilm.com/news/seven-part-dredd-miniseries-on-the-way

Judge Dredd: Superfiend Full Trailer

Offline ratz

  • Last 8
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1.291
  • Fischexperte von der Humboldt-Universität
Re: Dredd (2012)
« Antwort #166 am: 26 Oktober 2014, 19:47:44 »
Also abgesehen davon, daß der Produzent irgendwas mit seinen Armen hat  :icon_mrgreen:, müßte für einen animierten Dredd plus Superfiend schon die geniale Optik von Simon Bisleys gemaltem Batman-Dredd-Crossover "Judgement on Gotham" her. Fiel mir danach sehr schwer, wieder einen Batman ohne Bisley zu kaufen:



Ich hab das Heft damals (Mitte der 90er) so oft gelesen, daß sie miese Klebung der Seiten sich völlig aufgelöst hat...


Online StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.907
Re: Dredd (2012)
« Antwort #168 am: 13 Januar 2015, 06:17:18 »
Eine Fortsetzung ist weiterhin "tot"...

Zitat
IGN caught up with director Alex Garland, who offered an update on the proposed film.

“As far as I’m concerned? Yeah, it is [dead],” said Garland. “My hope is, and I actually think this will happen – somebody else will do it. Not to be all coy and silly about it, but I think our film was better than the first one, right? Just to be blunt. And the job of the next people is to make their film better than ours. And then if they do that, then finally, maybe this character will break out in the way that it deserves to. But we’ll see.”

As for the fan petition to get the film made…

“It makes me feel sad really. I feel grateful to the people who’ve attempted to get a sequel off the ground. And sorry that actually what happened was we let them down. Because the reality is that a film needs to acquit itself. It shouldn’t need a petition. And the truth is if it gets to the point where it needs a petition, it’s in big trouble anyway. That’s the cold, hard reality of it. I feel a sense of residual guilt. It’s quite strong actually; it’s not that residual. Dredd was a very, very hard movie to work on, for all sorts of different reasons, and the reward would have been at the end of it that it all worked out. But it didn’t all work out. That’s the reality.”

So what would Garland’s sequel look like if it did happen?

“The first film we made it for about $35m, although quite a lot of that was to do with shooting it in 3D. Or a chunk of it. And we managed to make that film for that budget by locking it in a building essentially, sort of Die Hard-style. In the second film it was going to go out into the desert, which would be The Cursed Earth – people who know the comic book would know immediately what that means. And maybe throw some money at some key sequences. That’s how you do it I guess. I think we could have made it for another $30m, $35m type thing. We could have made it for $30m if we shot it in 2D. $35m maybe 3D I guess. Of that order. But the third one, that would have been more expensive because it would have been going back to the city and maybe bringing in some Dark Judges or something like that.”
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline blade2603

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.785
Re: Dredd (2012)
« Antwort #169 am: 6 März 2015, 09:39:20 »
"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Offline Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.360
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: Dredd (2012)
« Antwort #170 am: 6 März 2015, 12:51:45 »
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline McClane

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 4.557
  • B-(Action-)Hörnchen
Re: Dredd (2012)
« Antwort #171 am: 6 März 2015, 13:29:33 »
http://comicbook.com/2015/03/06/dwayne-the-rock-johnson-could-make-dredd-2-happen-according-to-d/

kommt da wieder was Bewegung in die Sache?

Nö. Aber was heutzutage als News zählt:  :LOL: :LOL: Aus einem kurzen, komplett hypothetischen Interview-Text eine Meldung zu machen, ist schon ne Kunst.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - "Ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Offline Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 18.875
  • Käuzchen des Todes
Re: Dredd (2012)
« Antwort #172 am: 14 August 2015, 09:22:33 »
Mit Verspätung nachgeholt.
Schöner, herber Old-Schooler mit sattem Gewaltlevel und ordentlich Drive, der auf jeglichen Schnickschnack verzichtet und den Kardinalfehler vermeidet, ein neues Dredd-Universum erst ganz groß erklären zu müssen und stattdessen auf ein kurz-knackiges Voice-Over setzt.

Damit bleibt der Film zwar auf der kleinen Skala, was das Erzählerische angeht (es könnte auch ein Pilotfilm für eine Serie sein), komprimiert die Umstände für Fans aber auf ein erfreuliches Maß.
Verzichtet wird auch auf einen nervtötenden Sidekick (Rob Schneider anyone?), das Mädel spielt solide zwiespältig.

Natürlich wieder eine Variante des jetzt beliebten Closed-Space-Actioners, wo man sich durch diverse Level kämpfen darf (The Raid, Revenge of the Warrior), aber das soll nicht stören, solange es kompetent gemacht ist.
Allein die Gegner hätten etwas imposanter ausfallen können, der Blutlevel allerdings ist beeindruckend.

Definitiv ein Film, der dazu gemacht wurde, im Kino zu floppen und auf DVD/BR wiedergeboren zu werden. 7,5/10
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Caine

  • Mitglied
  • Beiträge: 377
Re: Dredd (2012)
« Antwort #173 am: 29 Februar 2016, 21:41:09 »
Endlich gesehen den Film, nachdem ich sehr gutes gehört habe bin ich ernüchtert...

SPOILER!

Ich habe einen knallharten Film erwartet und kein Babysitter mit eine Hellseherin in einem Komplex welches als super gefährlich mit etlichen Bandenmitgliedern usw. bevölkert ist.

Es kotzt mich regelrecht an, sorry ;), der Stil hat mir von der Optik, der Soundkulisse und Karl Urban super gefallen, warum aber nur musste der Sidekick mitspielen.... ich kenne die Comics leider nicht, aber gibt es da auch solche Hellseher als Mutanten? Das Ganze hat mir die spannung genommen, die Gefahr war nicht spürbar/sichtbar, es war kein bedrohendes Gefühl vorhanden. Dazu waren die angeheuerten Judges ein Witz. Was mich richtig abnervte war die Szene als Judge Dredd getroffen wurde vom anderen Judge und NATÜRLICH just in dem Moment der Sidekick eintraf. Die ganzen Auseiandersetzungen mit den Judges hätten einfach härter und etwas spannender ausfallen sollen.
Echt sehr schade, immer noch eine positive Überraschung (ich vergleiche den Film nicht mit der Stallone Version!), aber wieder mal einfach mit totalem, pfaden Beigeschmack aufgrund der Punkte die den Film meiner Meinung nach richtig runterziehen....

5/10 von mir.

Online StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.907
Re: Dredd (2012)
« Antwort #174 am: 1 März 2016, 07:50:45 »
Ich fand das Mädel gehörte auf jeden Fall mit zu den Pluspunkten des Films.
 Nur Karl Urban (obgleich er seine Sache anständig macht) wäre irgendwie öde gewesen.  :icon_lol:
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Online Riddick

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.652
Re: Dredd (2012)
« Antwort #175 am: 1 März 2016, 19:17:03 »
Also mich hat der weibliche Sidekick auch nicht gestört, zumal es hätte viel schlimmer kommen können (z.B. Melissa McCarthy  :icon_razz:). OK, ob sie wirklich dabei sein musste, ist fraglich, genervt hat sie aber nicht und war auch nicht so klischeehaft angelegt, wie in manch anderen Filmen. Zumal es hier schwierig sein dürfte, dass ein Charakter den ganzen Film alleine trägt, gerade bei so einer dünnen Story.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.209
Re: Dredd (2012)
« Antwort #176 am: 23 März 2018, 02:28:52 »
Das ist krass: Pete Travis soll bei "Dredd" gar nicht Regie geführt haben, sondern Alex Garland ("Ex Machina")!

Behauptet jedenfalls Karl Urban. Stellt sich die Frage, warum er das erst jetzt erwähnt?
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline Dr. Schnabel

  • Mitglied
  • Beiträge: 340
Re: Dredd (2012)
« Antwort #177 am: 23 März 2018, 07:37:17 »
Ich fand das Mädel gehörte auf jeden Fall mit zu den Pluspunkten des Films.
 Nur Karl Urban (obgleich er seine Sache anständig macht) wäre irgendwie öde gewesen.  :icon_lol:

Sehe ich als als großer Freund des Films exakt genauso.  :icon_razz:
... alias: Der Zerquetscher