Autor Thema: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)  (Gelesen 1993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 15.090
the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« am: 28 Juli 2016, 18:31:48 »


Starring global superstar Matt Damon and directed by one of the most breathtaking visual stylists of our time, Zhang Yimou (Hero, House of Flying Daggers), Legendary’s The Great Wall tells the story of an elite force making a valiant stand for humanity on the world’s most iconic structure.  The first English-language production for Yimou is the largest film ever shot entirely in China.

The Great Wall also stars Jing Tian, Pedro Pascal, Willem Dafoe and Andy Lau. The movie will hit 3D screens on February 17, 2017
.

! No longer available
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.448
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #1 am: 28 Juli 2016, 18:59:10 »
Ui, Eye-Candy!! Sieht toll aus.
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline Dexter

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.267
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #2 am: 28 Juli 2016, 19:25:35 »
4
YEARS TO BUILD

1989
MILES LONG

WHAT WERE THEY TRYING TO KEEP OUT?




Der Teaser schaut gut aus. :respekt:

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 15.090
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #3 am: 8 September 2016, 18:50:34 »
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.240
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #4 am: 8 September 2016, 23:53:02 »
Das wird unabhängig vom Produktionsland und Regisseur noch einen großen Aufschrei geben (größer als bei "Gods of Egypt" und "Exodus"), weil ein Weißer und Hollywood-Star in der Hauptrolle besetzt wurde. Da wird massiver sozialer Druck und Gegenwind kommen von wegen "Hollywood-Klischee des weißen Mannes, der die Welt rettet", "kulturelle Aneignungstendenzen" usw. Bin mal gespannt, wie extrem die Attacken werden. Lediglich Ridley Scott hat es damals geschafft, die aufkeimenden, ätzenden Diskussionen mit einem Schlag zum Verstummen zu bringen, während Alex Proyas die Fassung verloren und sich letztendlich geschadet hat.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline RoboLuster

  • Muay Thai Warrior
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.107
  • Tilki
    • facebook
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #5 am: 9 September 2016, 01:10:57 »
Lediglich Ridley Scott hat es damals geschafft, die aufkeimenden, ätzenden Diskussionen mit einem Schlag zum Verstummen zu bringen, während Alex Proyas die Fassung verloren und sich letztendlich geschadet hat.

Möchten Sie mehr wissen?  [X] Ja  [ ] Nein
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
  "Shoot first, think never!" - Ash

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.240
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #6 am: 9 September 2016, 10:27:41 »
Lediglich Ridley Scott hat es damals geschafft, die aufkeimenden, ätzenden Diskussionen mit einem Schlag zum Verstummen zu bringen, während Alex Proyas die Fassung verloren und sich letztendlich geschadet hat.

Möchten Sie mehr wissen?  [X] Ja  [ ] Nein

Zitat von: Associated Press
The biblical film "Exodus: Gods and Kings" has come under fire for white actors being cast in the main roles as Egyptians.

But director Ridley Scott has a message for those trying to boycott the movie: "I say, 'Get a life.'"

Scott said he had to assemble the "best possible cast ... on a budget of this scale." The film cost an estimated $140 million.

http://bigstory.ap.org/article/29866a953d034ab891d2fd87a79ff54b/scott-bale-defend-choice-exodus-casting


Zitat von: Deadline
Ridley Scott: "I couldn’t get a film like that mounted for that kind of budget—we were $145 million, not $260 million, so that wasn’t bad– but to make Moses black and his wife Ethiopian? They never would have made the movie."

http://deadline.com/2015/09/ridley-scott-the-martian-star-wars-2001-alien-blade-runner-prometheus-toronto-film-festival-1201522484

(Sehr gutes Interview übrigens mit vielen Infos zu "Alien", "Blade Runner", George Lucas' ersten "Star Wars"-Film anno 1977 und seinen Bruder Tony.)


Zitat von: movie pilot
Mit Christian Bale als Moses, Joel Edgerton als Ramses, Sigourney Weaver als Tuya, John Turturro als Seti und Aaron Paul als Joshua gehen die meisten Hauptrollen an weiße Schauspieler.

Dies hat zu einem schon seit längerem andauernden Protest im Netz geführt, zu dem sich Ridley Scott aber bisher nicht so direkt geäußert hat. In einem großen Artikel von Variety hat Scott sein Schweigen nun gebrochen und eine recht pragmatisch-hemdsärmelige Erklärung für die Besetzung von "Exodus: Götter und Könige" abgegeben:

"Ich kann einen Film mit diesem Budget, bei dem ich auf Steuerrabatte in Spanien zurückgreifen muss, nicht auf die Beine stellen und sagen, dass mein Hauptdarsteller Mohammad Soundso aus Daunddort ist. Ich werde ihn einfach nicht finanziert bekommen. Somit stellt sich die Frage gar nicht erst."

http://www.moviepilot.de/news/darum-sind-die-meisten-exodus-hauptdarsteller-weiss-140000

"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline RoboLuster

  • Muay Thai Warrior
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.107
  • Tilki
    • facebook
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #7 am: 12 September 2016, 23:51:51 »
Danke. :respekt:


Hier spielt ja wenigstens noch Andy Lau mit. ;)
Ist das da Sperma auf ihrem Feilchen?
Äh nein, ich bin auf einen Türknauf gefallen, das ist Türknaufsperma....
  "Shoot first, think never!" - Ash

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 15.090
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #8 am: 8 Oktober 2016, 19:55:07 »
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Eric

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 10.448
  • Huuuuiiiii eine Salami zum Auspeitschen bitte!!
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #9 am: 17 Januar 2017, 21:56:31 »
Gerade gesehen und ich wurde durchaus gut unterhalten!

Jegliche Erwähnung eines "CGI Overkills" lasse ich jetzt mal aussen vor. Da haben die Trailer schon Bände gesprochen.

Trotzdem, irgendwie macht der Film Laune.
Natürlich ist er ein mit A-Klasse Schauspielern besetzter B-Movie. Komischerweise hatte ich die ganze Zeit das Gefühl das die Darsteller WISSEN, dass sie es nicht gerade mit dem nächsten OSCAR prämierten Film für das beste Drehbuch zu tun haben.  ;)
Etwas INDIANA JONES, ein bisschen TOMB RAIDER eine Prise LETHAL WEAPON (wegen dem Buddy-Movie Aspekt) und ganz viel pathetischer "asiatischer-Schlachtenepos-Wahnsinn" und fertig sind 90 Minuten Gute-Laune-Kino.

Mir hat er wirklich Spass gemacht. Daher ne 7/10 und ich freue mich schon ihn auf meiner Heimkino-Anlage laufen zu lassen.  :respekt:
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Mein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol beschränkt sich im Wesentlichen darauf nix zu verschütten!

Offline StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 15.090
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #10 am: 2 März 2017, 18:48:07 »
Matt Damon's 'The Great Wall' to Lose $75 Million; Future U.S.-China Productions in Doubt

The film’s $171 million haul at the China box office is way less than investors had anticipated for the biggest-ever U.S.-China co-production.

The collapse of The Great Wall at the domestic box office (it has made $34.8 million in North America) has iced any notion of a significant future for U.S.-China co-productions. The movie likely will end up with losses of more than $75 million, sources say, and Universal Pictures will be on the hook for at least $10 million.

The studio funded about 25 percent of the film's $150 million production budget, the rest coming in equal parts from Legendary Entertainment, China Film Group and Le Vision Pictures. But Universal also covered Wall's global marketing expenses, conservatively estimated at $80 million-plus. The film earned $171 million in China (a disappointment) and is expected to top out at about $320 million globally. That's way less than investors had anticipated for the biggest-ever U.S.-China co-production.

(Hollywoodreporter.com)
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Moonshade

  • FIRST 8
  • Mitglied
  • Beiträge: 19.001
  • Käuzchen des Todes
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #11 am: 3 März 2017, 08:56:35 »
Vielleicht ist das ja ein erster Schritt gegen den momentan herrschenden Wahnsinn, alles NUR auf China auszurichten (PS: den dortigen Zuschauern in den Arsch zu kriechen), weil man gegen das VoD- und Quality-TV-Aufkommen immer noch keine Kinolösung gefunden hat.

Es gibt keine Weltformel für Publikumsgeschmack, aber es gibt immer wieder ein paar Produzenten, die sich als Alchimisten beim Goldmachen versuchen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Offline Private Joker

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.656
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #12 am: 3 März 2017, 09:12:43 »
TGW war ja in Stil und Machart sowie hinter der Kamera schon ein eher ein chinesischer Film (die Finanzierungsanteile aus dem Vorpost habe ich jetzt nicht exakt ausgerechnet). Mit dem für die einheimischen Zuschauser vermutlich ziemlich massigen Schönheitsfehler, dass da zwei langnäsige Amis vorbeikommen, um den China-Fightern zu zeigen, wie man Bogen schießt und wo Bartl den Reiswein holt. Als ob die Chinesen einen Western drehen, wo ihre Jungs immer schneller schießen als die US-Gunmen.

Dass so ein Hybrid in keinem Teil der Welt so richtig auf Touren kommt, ist nachvollziehbar und wird (auch in der Budgethöhe) Warnung sein. Aber es wird den US-Enthusiasmus für China kaum bremsen, wenn gleichzeitig leicht abgestandene Altfranchises wie XXX3 und Resident Evil drölfzig in China die Millionen holen, die anderswo nicht mehr reinkommen.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Offline Hitfield

  • Mitglied
  • Beiträge: 2.240
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #13 am: 3 März 2017, 12:46:18 »
Als ob die Chinesen einen Western drehen, wo ihre Jungs immer schneller schießen als die US-Gunmen.
Ich bin mir fast sicher, dass ich mal einen Hongkong-Western aus den Produktionsjahren zwischen 1995 und 2005 gesehen habe, bei dem es genau darum ging.

Wie dem auch sei: der Mißerfolg könnte auch daran liegen, dass sich hinter "The Great Wall", wenn ich die Rezensionen richtig gedeutet habe, kein Historienfilm, sondern letztendlich ein SF-Horrorfilm verbirgt.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Offline ironfox1

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.124
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #14 am: 3 März 2017, 17:28:35 »
Aber es wird den US-Enthusiasmus für China kaum bremsen, wenn gleichzeitig leicht abgestandene Altfranchises wie XXX3 und Resident Evil drölfzig in China die Millionen holen, die anderswo nicht mehr reinkommen.
Knappe $154 Mio für The Return of Xander Cage bzw. $94 Mio für Residet Evil The Final Chapter sind jetzt keine Summen die die Studiobosse zum Jubeln veranlassen. Da bekommen die Studios netto gerade mal $38,5 Mio bzw. 23,5 Mio raus.


Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.821
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #15 am: 4 März 2017, 07:17:34 »
In Relation zu Budget (v.a. bei Resident Evil) und dem Einspiel im Rest der Welt sind das phänomenale Ergebnisse, bei denen übrigens Blockbuster wie Bond und Star Wars mit ihrem China-Einspiel nicht mithalten können. Was mich etwas überrascht, dass dort v.a. so völlig substanzlose Kost, noch dazu im x-ten Aufguss, so abräumt. Gut, Transformers 4 gab darauf ja schon mal einen Vorgeschmack. Und Resident Evil wird allein dort 150 Mio+ einspielen und das bei einem Budget von 40 Millionen.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline Glod

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.215
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #16 am: 8 Juni 2017, 09:36:08 »
TGW war ja in Stil und Machart sowie hinter der Kamera schon ein eher ein chinesischer Film (die Finanzierungsanteile aus dem Vorpost habe ich jetzt nicht exakt ausgerechnet). Mit dem für die einheimischen Zuschauser vermutlich ziemlich massigen Schönheitsfehler, dass da zwei langnäsige Amis vorbeikommen, um den China-Fightern zu zeigen, wie man Bogen schießt und wo Bartl den Reiswein holt. Als ob die Chinesen einen Western drehen, wo ihre Jungs immer schneller schießen als die US-Gunmen.

This plus der Umstand, dass der Film absolut nix taugt. Die Action ist zum Gähnen, die überbordende Menge an CGI sind mal so richtig mies, die Charaktere langweilig und die Story dito. Dazu noch haarsträubende Logiklöcher und das Desaster ist perfekt. Ein paar schöne Bilder kann der Film für sich verbuchen, aber auch hier ist man Lichtjahre von Meisterwerken wie Hero entfernt.
Kann den Flop voll und ganz verstehen. Nach gestriger Ansicht, lässt der Baywatch in einem ganz anderen Licht dastehen.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Offline Wolfhard-Eitelwolf

  • X
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.963
    • http://mitglied.lycos.de/foltergarten/movnav.html
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #17 am: 4 August 2017, 16:19:40 »
Gestern nachgeholt und ziemlich enttäuscht worden. TGW ist einfach nur strunzdoof, obligatorisch CGI-überladen, langweilig und vor allem - und das hätte ich dann doch nicht gedacht - nahezu vollkommen ideenlos, was den Fantasyteil anbelangt. Dachte, hier würden verschiedene, fantasievolle Kreaturen aufgefahren, insbesondere überlebensgroße Skurilitäten, um die zahllosen inhaltlichen Schwachstellen zu kompensieren - aber da gibt's doch tatsächlich nur eine zudem ziemlich kacke aussehende Monsterart von der hintersten 0815-Stange  :icon_eek: :LOL: Really?

Was bleibt? Ok, TGW ist ein sehr bunter Film mit netter Location und damit gerade auf neuen Highend-TVs hübsch anzusehen - ansonsten nahe am Totalausfall!

Ich find's übringens ulkig, wie Chinesen im cofinanzierten Euro / US-Film heuzutage immer als kühne, nicht aus der Ruhe zu bringende und gestriegelte Helden dargstellt werden (müssen). Offenbar steht da der chinesische Parteifunktionär wie jüngst bei Valerian stets mit Knarre hinter Drehbuchautor und Regisseur, damit ja kein Wässerchen getrübt werden kann  :icon_lol: :icon_lol: :icon_lol: Immer wenn man denkt, das moderne Kino kann jetzt wirklich nicht noch tiefer sinken, wird man immer wieder eines Besseren belehrt  :algo:
« Letzte Änderung: 4 August 2017, 16:22:12 von Wolfhard-Eitelwolf »

Offline SAL

  • Mitglied
  • Beiträge: 652
Re: the Great Wall (Fantasy-Action mit Matt Damon)
« Antwort #18 am: 5 August 2017, 15:19:18 »
Ja richtig, der Film ist dumm³, Matt ist sichtlich gelangweilt "Paycheck kassieren", aber erst guckbar.
Die buddy-chemistry zwischen den beiden war lustig, war halt ein mittelmäßiger Film zum 1x gucken.
Hirn aus...

Bonus bekommt der Film wegen Jing Tian :sabber: