Evil Dead 2, hmmmm warum bin ich nicht begeistert? Wo ist der Splatter?

Begonnen von Caine, 14 November 2016, 01:40:11

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Caine

Also ich war ja damals kein Horrorfan als Teen, aber seit ca. 5 Jahren ziehe ich mir etliche Zombiefilme rein und alte Klassiker. Filme wie Poltergeist, das Omen finde ich weiterhin leider langweilig....
Armee der Finsternis liebte ich schon damals! Hach, zu sehen woher Herkules und Xena stammt :D. Umso begeisterter war ich das ich endlich Teil 2 mal sah, Teil 1 muss ich mir endlich mal auf DVD o.ä. besorgen nachdem dieser freigeben wurde (ich habe damals nur heftige Erzählungen gehört, die mich immer von den Filmen abschreckten! Heftigste Splatter usw.), Nachdem ich nun Teil 2 auf Tele 5 sah frage ich mich allen Ernstes, der war indiziert/oder SPIO ?!?!? WOW, ich fand den Film ziemlich harmlos, was war daran krass? Auch für damalige Verhältnisse... Ich bin ein 80er Kind und kann die damalige Freigabe gar nicht verstehen.... Ich habe viel mehr splatter usw. erwartet. Evtl. muss ich mir den Film noch ein paar mal anschauen, aber irgendwie bin ich nicht wirklich gefangen von dem Film, obwohl ich ja Ted Raimi etc. Produktionen mag und besonders Armee der Finsternis.
Es waren etliche netter Effekte bei, aber so wirklich Schwung hatte der Film nicht und teilweise dachte ich, wann geht es denn mal los :(.

Das ärgert mich, da ich den Film auch lieben will :D.

blade2603

Als ich die Filme als Kind/Jugendlicher gesehen habe, waren sie auch echt übel. Das liegt aber auch am alter denke ich mir. Heute biste reifer und weiter im Kopf, du bist abgehärtet durch andere Filme und auch durch die Nachrichten die dir heute das reale Grauen im TV oder unzensiert auf Facebook. Deshalb denke ich mir das es heute einfach nicht mehr das selbe ist. Damals war das neu und grausam, heute wirkt er eher (un)freiwillig Komisch und ich dachte mir (habe ihn auch im TV gesehen) albern als Horrorfilm. Was aber ja auch beabsichtigt sein soll. Der Film war doch damals ungeschnitten ab 18 Jahren erhältlich, wenn ich mich nicht irre.

Der erste ist zum 2. Teil kein Vergleich, und hat mich damals mit 12/13 Jahren echt geschockt und hat ganz übel mit meiner Fanatsie und ängesten gespielt. Das waren mit die ersten Horrorfilme die ich gesehen habe, mein erster war The Fog von Carpenter, dieser würde mich heute aber nicht mehr so gruseln oder schocken wie er es als Kind bei mir geschafft hat.

"Jedes Publikum kriegt die Vorstellung, die es verdient." -Mario Barth
◾ Originalzitat von: Curt Goetz

(aus den Känguru Büchern)

Moonshade

Man muss dabei einräumen, dass 1987 die Indizierungs-/Verbotshysterie auf dem absoluten Höhepunkt war und da - in der Folge des wirklich manchmal recht verstörenden ersten Films - die slapstickartige Herangehensweise einfach nicht als der Spaß wahrgenommen werden konnte, der er war.
Da kamen die glitschigen Splattereffekte in Verbindung mit Humor gar nicht gut bei der Kindgefährdung weg, dazu noch Selbstverstümmelung (NACHMACHEN!!!).
Splatter mit Begründung durch Plot war schon schwierig, als purer Spass hat das keiner verstehen können.

Fanden damals aber die meisten schon in diesem Fall affig.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Snake Plissken

Tja, im Wahn der Beschlagnahme- und Zensurwelle damals wurde der eben als so extrem krass angesehen.
Ebenso wie halt fast jeder Jackie-Chan-Film "mindestens" ab 18 sein musste, geschnitten wurde und am besten noch indiziert, während die heute ungeschnitten ab 12 durchgehen.
Man muss es eben selber erlebt haben.
Sieh es ein: Du bist zu alt für den Scheiß! ;)

Snake


Moonshade

Fast alles, was damals zu einer politischen Angelegenheit gemacht wurde und hohe Wellen schlug, sieht angesichts der detaillierten Grausamkeiten der letzten 10 Jahre eher albern aus - man muss da echt mit einem historischen Auge schauen (es gab diese "Schwellen" ja schon mehrfach in den Filmgeschichte, sei es mit den Zensuren bei Universal in den 30ern oder der Blutvorabzensur in England bei Hammer in den 60ern).

Meine Freundin wundert sich auch noch oft über die Erzählweise (langsam) und die teilweise umständliche Visualisierung und was früher extrem oder tabu war, aber die ist eben 90er-sozialisiert und normal filminteressiert - da wirken die 70er allein schon wie aus der Zeit gefallen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Stefan M

Man muß sich nur ansehen, was "Ash vs Evil Dead" aktuell für Geschütze auffährt. Früher wäre mit Sicherheit fast jede Folge indiziert oder sogar beschlagnahmt worden. Heute wird das aber selbst von den Kontrollgremien als augenzwinkernde Splatter-Comedy erkannt, die keinem mehr Angst machen dürfte - weshalb sich sogar die Ab-16-Freigaben einzelner Folgen häufen, obwohl da nicht weniger Menschenmatsch produziert wird als in den FSK-18-Folgen. Da macht den feinen Unterschied dann offenbar nur noch, ob Menschenkörper geschält (FSK-18) oder beiläufig geköpft (FSK-16) werden. Früher gab es so etwas nicht, da war Blut meistens noch gleich Blut.  :icon_mrgreen:

Den originalen "Tanz der Teufel" finde ich auch heute noch phasenweise sehr beängstigend - trotz der mitunter lachhaften Effekte. Aber da ist es halt die düstere Stimmung gewesen. Einige bezeichnen ja den ersten Teil bereits als Horrorkomödie, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, obwohl es Ansätze schwarzen Humors gibt. Nach damaligen Maßstäben, die die Bundesprüfstelle da anlegte, kann ich die Indizierung und sogar Beschlagnahme sogar nachvollziehen - jedenfalls wenn man das mit absolut harmlosen Slasher-Langweilern wie "Terror at Tenkiller" oder eben besagtem, deutlich humorigeren "Evil Dead 2" vergleicht.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Snake Plissken

Zitat von: Stefan M am 14 November 2016, 13:31:26
Man muß sich nur ansehen, was "Ash vs Evil Dead" aktuell für Geschütze auffährt. Früher wäre mit Sicherheit fast jede Folge indiziert oder sogar beschlagnahmt worden. Heute wird das aber selbst von den Kontrollgremien als augenzwinkernde Splatter-Comedy erkannt, die keinem mehr Angst machen dürfte - weshalb sich sogar die Ab-16-Freigaben einzelner Folgen häufen, obwohl da nicht weniger Menschenmatsch produziert wird als in den FSK-18-Folgen.

Das ist ein prima Beispiel, ich tippe auf Beschlagnahmung :icon_lol:
Bei den letzten Trailern zu den aktuellen Folgen blieb mir teils der Mund offenstehen, wie sowas überhaupt durchkommen kann.
Aber heute sind wohl alle "Saw"-gestählt.

@Moonshade: Immerhin wundert sich deine Freundin nur. Ich hab über Filme wie Halloween vor 12 Jahren schon Kommentare gehört wie "Das ist sooo langweilig, da passiert überhaupt nichts".

Snake, der vom Thema abkommt.

Grusler

Also Halloween Teil 1 fand ich als Kind extrem beägstigend. Als Teen eher unterhaltsam, aber nicht brutal. Jetzt finde ich den Film brutal, was er auch ist, die Frage ist, kann man oder will man das wahr nehmen. Der Film ist ein wirklich gutes Beispiel. Setzt man bspw. eine Folge von True Blood dagegen, eine Serie die jetzt im Mainstream als normaler Feierabendfüller gilt, fällt mir auf, das Halloween härter ist, weil die sadistische Gewalt so gezeigt wird, wie sie in der Realität eher Wirkung findet, in True Blood ist der sadistische Gehalt höher und die Verherrlichung der Gewalt größer, wird aber in einem Kontext gezeigt, der verharmlosend und abstumpfend wirkt, als würde man bei einem Bier in einer Kneipe jemanden die Kehle durchschneiden und alle bestellen eine Runde und die Leiche löst sich auf. Mit dem Auflösen spiele ich auf das Auflösen von Hemmschwellen an, die durch solche Art von (...kann man schon sagen "in perfider Absicht" hergestellter?) Unterhaltung gefördert wird und zwar in der Masse. Ob die Kartharsis-Theorie bei solchen Inhalten noch funktioniert, bleibt jedem selbst überlassen. Wundersam ist es, das das so schnell passiert ist...11. September hin oder her. :doof:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Moonshade

Eine Rolle für das "Downsizing der Wirkung" spielt sicherlich auch die praktisch ständige Verfügbarkeit inzwischen auch im TV, im Web und sonstwo, während abseits von Videotheken in den 80ern vieles eben "rar" oder "mündlich überliefert" war und sich oft aufbauschte, während die "Instanzen" immer noch im Muff von 1000 Jahren steckten (momentan im Muff von 200 Jahren, was schon mal ein deutlicher, aber nicht ausreichender Fortschritt ist).

Wenn ich jetzt an jeder Ecke Babies aus dem Bauch geschnitten bekommen, Geschlechtsteile amputiert werden oder Mädchen gehäutet, wenn Rape&Revenge ein regelmäßig beliefertes Untergenre ist und Filme offensichtlich nur noch für eine kleine Gore-Lawine produziert werden, dann wirken die ernsten und die Funsplatter der 80er heute ungewöhnlich brav.
Das geht mir inzwischen auch so, was früher heftig versprochen war, provoziert heute ein "das haben sie ja damals echt dezent hinbekommen, das war mir damals gar nicht aufgefallen".
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Snake Plissken

Zitat von: Moonshade am 15 November 2016, 10:07:37
Eine Rolle für das "Downsizing der Wirkung" spielt sicherlich auch die praktisch ständige Verfügbarkeit inzwischen auch im TV, im Web und sonstwo, während abseits von Videotheken in den 80ern vieles eben "rar" oder "mündlich überliefert" war und sich oft aufbauschte, während die "Instanzen" immer noch im Muff von 1000 Jahren steckten (momentan im Muff von 200 Jahren, was schon mal ein deutlicher, aber nicht ausreichender Fortschritt ist).

Wenn ich jetzt an jeder Ecke Babies aus dem Bauch geschnitten bekommen, Geschlechtsteile amputiert werden oder Mädchen gehäutet, wenn Rape&Revenge ein regelmäßig beliefertes Untergenre ist und Filme offensichtlich nur noch für eine kleine Gore-Lawine produziert werden, dann wirken die ernsten und die Funsplatter der 80er heute ungewöhnlich brav.
Das geht mir inzwischen auch so, was früher heftig versprochen war, provoziert heute ein "das haben sie ja damals echt dezent hinbekommen, das war mir damals gar nicht aufgefallen".
Da liegst du mit der Verfügbarkeit wahrscheinlich gar nicht so falsch.
Das Splatterfilmchen der 80er heute so "brav" rüberkommen hängt wohl auch damit zusammen. Ich habe vor 2 Wochen mal wieder Freitag der 13. Teil 4 gesehen und fand ihn tatsächlich zahm und nicht die berüchtigte Horror'n'Gore-Granate, zu der er wegen der Beschlagnahmung gemacht wurde.
Schade drum, ich war zu Anfangszeiten des DVD-Sammelns so stolz drauf, die gesamte Reihe zusammen zu haben und jetzt, naja.... irgendwann demnächst, wenn ich nichts besseres im Regal finde, gucke ich sicher mal wieder einen Teil :icon_confused:

Snake

Grusler

Ob ein 80er Jahre Horrorfilm brav rüberkommt, hängt vom Film ab. ;) Was bei 70er Jahre Horrorfilmen nochmal anders aussieht, ich finde da ist die Gewalt manchmal sogar noch schlimmer als jetzt, besonders was das Leiden der Opfer angeht. Mir fällt eben nur auf, das der Matsch mehr geworden ist, an Stellen, die verwundern. :icon_mrgreen: Mich würde es nicht wundern, wenn bald Jan Hover die Tagesschau mit einer Machete moderiert, oder Vorläufer von "Death Gaming Shows" a la Running Man im TV auftauchen, bzw. im Internet, wo dann Straftäter gepeinigt werden dürfen, etc. Was die Instanzen wohl dazu sagen. Mal ehrlich, es muss doch nur so ein bescheuerter Hype aus dem Internet erfolgreich sein und schon ziehen sich alle in der U-Bahn die Hose aus... :icon_rolleyes:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Moonshade

Zitat von: Snake Plissken am 15 November 2016, 18:20:41
Schade drum, ich war zu Anfangszeiten des DVD-Sammelns so stolz drauf, die gesamte Reihe zusammen zu haben und jetzt, naja.... irgendwann demnächst, wenn ich nichts besseres im Regal finde, gucke ich sicher mal wieder einen Teil :icon_confused:

Was ja auch ein natürlicher Reifeprozess ist, nachdem ein Film nicht über 20-30 Jahre zwangsläufig die gleiche Wirkung ausüben kann. Mir kommen einige meiner Lieblingsfilme meiner 20er und 30er-Jahre nicht mehr so spektakulär vor, weil sich die Lebensumstände geändert haben und man auf andere filmische Elemente oder Stories wert legt.
Das führt übrigens auch dazu, dass ältere Horrorfilme jetzt eigentlich nur noch an Kuriositätenwert gewinnen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Grusler

Wobei mich dieser Reifeprozess, wenn ich das überhaupt so sagen darf, eher zu den älteren Filmen hinzieht, ob Horror, Action oder Komödie, man hat halt noch Wert auf Bilkompositionen gelegt, die heute als langweilig gelten, oder zumindest zur Zeit noch (Trends ändern sich ja). Mir gefällt auch die Qualität der damals benutzen, analogen Filmtechnik besser, als die Digital-Technik von heute. Es hat was Wertigeres finde ich.
Sicher gibt es heute auch viele gute Filme, vorallem als Horrorfan kommt man in der B-Film-Abteilung mit einigen Highlights auf seine Kosten. Aber (wo es hier ja erwähnt wurde) Freitag der 13. Teil 4 ist filmtechnisch um einiges besser, als heutige (durchaus auch unterhaltsame) Slasher, die aber eher Videoqualität aufweisen.
Es fehlt schon ein bisschen an der Mühe, evtl. hat das ja auch was mit der billigen Digital Technik von heute zu tun, man kann ja ewig löschen und neu machen, früher ging das ins Geld und man hat sich daher wohl gleich mehr Mühe gegeben.
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Yogi

Schönes Thema.
Ich kann nur von mir sprechen, wenn ich die ganzen Filme in die Sammlung hole die ich als Jugendlicher ect abgefeiert habe und dann mit heutigen Augen erschrocken merke, früher hat man jeden Scheiß gut gefunden.  :icon_lol:
Nein ernsthaft gesagt was früher mich umgehauen hat ist heute nur noch ein müdes lächeln. Meistens sind die Filme in der erinnerung besser und ich behalte sie nur weil sie mich an bestimmte Erlebnisse von früher binden. Filme altern manche besser manche schlechter. Vorallem Filme die früher wegweisend waren, ich nenne da mal "Der Rasenmähermann" waren die CGI Effekte ein echtes WOW weil neu und ein tolles Thema hatten, der ist heute kaum der Rede wert, veraltet ohne ende und läßt mich nur den Kopf schütteln.
Ich habe Geld und bin gebildet,wenn ich jetzt noch gut aussehen würde wäre ich ein arrogantes Arschloch.
Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers.

Caine

Eins will ich klar stellen!
Ich wollte nicht damit meinen das die alten 80er Filme lachhaft wirken oder nun schlechter sind!!!!!

Keinesfalls!!!!

Ich liebe immer noch die 80er/90er Filme mehr als die heutigen! Ok eher genrebezogen, Actionfilme von damals sind einfach geiler, weniger SUPER SPECIAL FX + KAMERASCHNITTE + DEPPEN DIE NICHTS KÖNNEN!

Ich finde auch Evil Dead 2 nicht schlecht, wie gesagt liebe ich Teil 3 weil er einfach eine tolle Atmosphäre hat, alles wie ein RPG und eben tolle Effekte! HANDGEMACHT!
Teil 2 hat mich nur wohl mehr enttäuscht weil irgendwie WENIG passiert, ich hatte vom Ganzen TRUBEL als Kind/Teenager was ich gehört habe mehr erwartet, mehr GROTESK/IGITT, einfach irgendwie was wo ich dachte nun "das war es?", da waren die indizierten Szenen von Terminator 1 verständlicher oder Maniac UNCUT den ich immer noch nicht UNCUT sah!
Maniac ist ein super Beispiel, ich habe nur die TV Fassung gesehen, aber wie dreckig/schäbig und intensiv der ist, dazu ohne Smartphone/Klarheit, Super makeup und Gedöns, das kriegt man heutzutage nicht mehr hin! (ok das Remake ist eine Klass für sich!).

Muss mir Evil Dead 1 irgendwann anschauen :D.

Moonshade

Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Grusler

Also sicher gibt es bei mir auch einige Filme, wo ich mir denke, das fandest du früher gut? Nun muss man verstehen, dass man mitte bis Ende der 90er fast nichts an blutigen Horrorfilmen im Kino zu sehen bekam. Da war man als Horrorfan schon über die Kevin Williamson-Slasher froh. Wovon zumindest "Scream" und der erste "Ich weiss was du letzten Sommer getan hast"-Film sehr gute, stimmungsvolle Slasher sind, die ich noch immer gut finde. Die Fortsetzungen jedoch, fand ich damals viel besser als heute.

Wo gerade der "Rasenmäher-Mann" genannt wurde, das ist so ein Beispiel, den fand ich als Teen langweilig, dann ne Zeit lang spassig und trashig. Jetzt, wo ich den Film verstehe, ist es einer meiner Lieblingsfilme geworden, besonders für den Sommer. Ist ein toller, gehaltvoller Film, der zum Nachdenken anregt, nicht nur wegen seiner Kritik an den neuen Medien, sondern vorallem wegen der Thematik um die Kraft des menschlichen Geistes. Die Effekte finde ich irgendwie erfrischend, die Hirnrasenmäher-Szene ist immer wieder spassig, oder das Finale, mit den sich auflösenden Agenten. So schlecht sind die Effekte gar nicht. Sicher eine "entfernte" King-Verfilmung, aber ein sehr guter, eigenständiger Film, der mM nach seiner Zeit zu sehr voraus war.

Und auch der genannte Maniac hat mittlerweile wirklich was unterhaltsames, früher fand ich den nur deprimierend. Jetzt genieße ich jede Szene des Films. Allein das köstliche Schauspiel von Joe Spinell ist immer wieder bewundernswert, nicht nur in den verstörenden Szenen und die geniale Kameraführung, der Soundtrack und die tollen, atmosphärischen Friedhof-Szenen, das ist Wahnsinn! :icon_twisted: Diese gewisse lockere, humorvolle Seite des Films war mir früher nie aufgefallen, wobei ich hier die dt. Synchro bevorzuge, die das sehr begünstigt.

"Tanz der Teufel 2" fand ich früher auch viel härter, als heute. Das lag aber auch daran, dass man lange nur die gekürzte 18er Fassung kannte und die Szenen, die da fehlen könnten, im Kopf so ausgeschmückt waren, dass der Film , sozusagen, einen unterbewussten Härtegrad bekam, der dann mit der DVD völlig aufgeflogen war. Die Self-Uncut-VHS-Fassung von damals, die es schwarz zu kaufen gab, hatte dann lange Zeit was "verbotenes" und war also etwas Brutales, was den Ausschmückungen im Kopf zwar nicht ganz "gerecht" wurde, aber...Immer wenn sich die BQ änderte, war das Verbotene-Kick-Gefühl da. Sowas gibt es heute nicht mehr in Bezug auf (legale) Filme, die Zeiten sind (leider) offiziell vorbei.

Ich mache mir oft den Spass und schaue mir erst die alte FSK16-Fassung an und dann darauf, die 18er Fassung, am besten beides auf VHS, von 80er/90er-Streifen. Dann wirkt die 18er Version brutaler, zumindest bei mir ist das so, als würde man nur die 18er schauen, die Szenen haben dann einen anderen, "verbotenen" Charakter. Ein Nostalgie geprägtes Video-Experiment, was ein wenig mit meiner Wahrnehmung spielt. Das macht immer mal Spass, auch wenn es kurios erscheinen mag. :icon_smile:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Xigon1981

Nach Teil 1 find ich Teil 2 einfach eine Mischung zwischen Horror und Horror-Komödie...

Ich finde es toll das die damals auf Blu-Ray im Mediabook den 2. Teil in seiner Extended Version raus gebracht haben...

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=382&vid=394051
41ck-Ec7c06-L-AC" border="0

Man Behind The Sun

Zitat von: Xigon1981 am 25 November 2021, 15:22:07Nach Teil 1 find ich Teil 2 einfach eine Mischung zwischen Horror und Horror-Komödie...

Ich finde es toll das die damals auf Blu-Ray im Mediabook den 2. Teil in seiner Extended Version raus gebracht haben...

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=382&vid=394051

Mir ging es ähnlich wie dem OP. TdT 1 war Splatter pur, als Kind/Jugendlicher bahnbrechend. Wann hat man mal eine Szene gesehen, in der ein menschenähnliches Wesen mit einer Axt in Stücke gehackt wird, und das auch noch in Nahaufnahme?

Evil Dead 2 ist ein guter Film, aber nichts weiter als ein Anhängsel des ersten Teils. 
In heaven everything is fine.


Tito

Teil 2 war ja als "Remake" für ein breiteres Kinopublikum gedacht, nachdem Raimi den ersten absolut Low Budget und mit Freunden als Herzensprojekt gedreht hat.

Wieso die Humorschiene mehr gefahren wurde  :denk2:  wer weiß, ich finde es aber gut. Genauso wie Army of Darkness der in Punkto Humor ja noch eine Schippe druff packt.

May The Fleas Be With You
Wir sind Polizeibeamte, für Gewalttätigkeiten wurden wir nicht ausgebildet.

Man Behind The Sun

Zitat von: Tito am 25 November 2021, 20:41:16Teil 2 war ja als "Remake" für ein breiteres Kinopublikum gedacht, nachdem Raimi den ersten absolut Low Budget und mit Freunden als Herzensprojekt gedreht hat.

Wieso die Humorschiene mehr gefahren wurde  :denk2:  wer weiß, ich finde es aber gut. Genauso wie Army of Darkness der in Punkto Humor ja noch eine Schippe druff packt.

Evil Dead 2 ist auf jeden Fall kein schlechter Film, aber ich mag Army of Darkness auch lieber :)
In heaven everything is fine.


Terry Noonan

Mir hat der Splatter am Stärksten bei Armee der Finsternis gefehlt, da ist es (in meiner Erinnerung zumindest) offensichtlich, dass man ganz bewusst keinerlei Gewalteinwirkung zeitgleich mit Blut zeigen wollte, das fand ich immer sehr schade.

Bei Teil 1 macht eigentlich nur der Verfallseffekt am Ende die extrem düstere Stimmung kaputt.
Der lief mal vor ca. 20 Jahren im Rahmen einer Horrornacht im Kino, bis zu der Szene war Schockstarre im Publikum  :respect:

Teil 2 muss ich mir wohl mal wieder anschauen, aber besonders gorig habe ich den bis auf die Hand auch nicht in Erinnerung.

Retro

Mir hat der zweite Film noch nie gefallen-
die anderen beiden mag ich aber, trotz ihrer unterschiedlichen Ausrichtung.  :happy3:

Moonshade

Hab die Reihe nie wegen des unglaublichen Splatteranteils geschaut (von dem es in keinem Teil enorm viel gab, dann schon eher im Remake) - auf mich wirkte der erste eh mehr durch seine Terrorwirkung in Abgeschiedenheit, der Zweite als Groteske und der Dritte als handzahme Gruselkomödie.

Kann mich aber auch nicht daran erinnern, je an einen Film mit der Vorgabe, es müsste jetzt mal heftig splattern heran gegangen zu sein.... :mr.green:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020