Autor Thema: Kingsman 2: The Golden Circle  (Gelesen 665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.744
Kingsman 2: The Golden Circle
« am: 26 April 2017, 09:06:26 »
Kingsman: The Secret Service introduced the world to Kingsman – an independent, international intelligence agency operating at the highest level of discretion, whose ultimate goal is to keep the world safe. In Kingsman: The Golden Circle, our heroes face a new challenge. When their headquarters are destroyed and the world is held hostage, their journey leads them to the discovery of an allied spy organization in the US called Statesman, dating back to the day they were both founded. In a new adventure that tests their agents’ strength and wits to the limit, these two elite secret organizations band together to defeat a ruthless common enemy, in order to save the world, something that’s becoming a bit of a habit for Eggsy…

Directed by Matthew Vaughn from a script by Jane Goldman and Vaughn, and based on the comic book The Secret Service by Mark Millar and Dave Gibbons, Kingsman: The Golden Circle stars Colin Firth, Julianne Moore, Taron Egerton, Mark Strong, Halle Berry with Sir Elton John, and Channing Tatum, and Jeff Bridges.


! No longer available
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline DisposableMiffy

  • Mitglied
  • Beiträge: 764
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #1 am: 26 April 2017, 13:47:56 »
Darf gerne qualitativ da weitermachen, wo der erste aufgehört hat - weit vorne.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Online StS

  • Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 14.744
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #2 am: 20 Juli 2017, 18:58:54 »
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

Offline Wolfhard-Eitelwolf

  • X
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.918
    • http://mitglied.lycos.de/foltergarten/movnav.html
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #3 am: 21 Juli 2017, 15:30:11 »
Sicherlich objektiv hochwertig gemacht und auf seine Weise auch sehenswert wie hochgradig unterhaltsam, aber mir war das Ganze schon im ersten Teil etwas zu abgedreht. Der hier legt ja noch mal richtig einen drauf - da werde ich wohl passen müssen ;)

Offline Glod

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.198
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #4 am: 4 Oktober 2017, 09:52:04 »
Die Rezensionen werfen dem Film allen Ernstes vor, nicht mehr so frisch zu sein wie der Vorgänger. Na ja, mal abgesehen davon, dass das bei einer Fortsetzung so üblich sein dürfte, kann ich das ganz und gar nicht unterschreiben. The Golden Circle macht ziemlich genau da weiter, wo der erste Teil aufgehört hat, ohne jedoch krampfhaft einen drauf setzen zu wollen. Die Action ist natürlich wieder sehr abgedreht, aber auch sehr ideen- und variantenreich und übersichtlich gefilmt. Dabei kommt auch die aus dem Vorgänger bekannte comichafte Gewalt ordentlich zum Tragen.
Die Darsteller sind allesamt blendend aufgelegt und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Sogar für einige emotionale Momente ist Platz, die dank der guten Darsteller auch funktionieren.
Wer den Vorgänger mochte, der wird imo auch mit dem hier bestens unterhalten. Skeptiker wird auch "The Golden Circle" nicht überzeugen. Als Einstiegsfilm ohne Kenntnis des Vorgängers ist er eher nicht zu empfehlen.

In diesem Sinne: Pack da mal Alpha-Gel drauf, du Sackratte.  :dodo:
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

Offline vodkamartini

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.739
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #5 am: 4 Oktober 2017, 13:16:37 »
Sehe ich genauso. Bin bestens unterhalten worden und kann ebenfalls keinen signifikanten Abfall zu Teil 1 erkennen. Musste durchgängig schmunzeln, was mir nur sehr selten passiert. Das "nicht mehr so frisch" Argument ist natürlich völliger Mumpitz, der aber reflexartig jedem Sequel vorgeworfen wird. Natürlich kann eine Fortsetzung, die sich auf die Stärken des Originals stützt - was man ja auch sehen will, falls man es gut fand - nicht mehr genauso "neu" wirken. Wer sich an so etwas stört, sollte gleich pauschal auf sämtliche Sequels verzichten.

Die Idee mit den Statesmen fand ich sehr gelungen, da der bitisch-amerikanische "Culture-Clash" immer sehr unterhaltsam ist, zumal, wenn man wie Vaughn was von der Materie versteht. Die Darsteller sind allesamt bestens aufgelegt und harmonieren dementsprechend. Dazu kommen noch ein paar wirklcih aberwitzige visuelle Ideen und eine ordentliche Prise schwarzer Humor. Für mich der bis dato beste "leiche Blockbuster" des Kinojahres. Ziehe ich jedem bisher (in diesem Jahr) gesehenen Superheldenfilm definitiv vor, egal ob Marvel oder DC.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Offline McClane

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 4.530
  • B-(Action-)Hörnchen
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #6 am: 4 Oktober 2017, 14:35:17 »
Ich mochte den Vorgänger, fand das Sequel dagegen reichlich müde. Die Opening-Actionszene ist ein Knaller vor dem Herrn, die Skigebietszene dagegen größtenteils vergeigt (warum keine Skifahrt Marke Bond, stattdessen diese komische CGI-Gondelszene). Das Problem ist aber nicht die meist okaye bis gelugene Action, sondern das Dazwischen: Während ich bei Eggsys Werdegang zum Spion vollkommen mitgegangen bin, war mir hier das meiste egal (gerade die Sachen mit Prinzessin Tilde - schnarchig hoch drei). Die Geschmacklosigkeiten sind aufgesetzt und gewollt, egal ob Handlangerburger oder die Platzierung der Wanze auf Vaginalschleimhaut, aber heutzutage echt keine Tabubrüche mehr, und geradezu dreist ist die Ankündigung Channing Tatums, der dann fast nichts im Film macht, nur damit ihn dann eventuell in Teil 3 sehen kann. Ein Knaller immerhin Julianne Moore als Fifties-fixierte Superschurkin, interessant auch die Satire auf Law-and-Order-Drogenpolitik, aber gerade am Füllmaterial zwischen den Actionszenen hätte man ruhig 20 Minuten kürzen können, damit sich "The Golden Circle" weniger zieht. (4,5-5/10)
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"Du glaubst wohl nicht an die Liebe?" - "Ich glaube an die Liebe. Ich glaube auch an Krebs." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

Offline Maddox

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.192
  • Level-5-Laser-Lotus
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #7 am: 16 Mai 2018, 16:11:28 »
Jheez, ich halte das mal kurz hier, das war nix. Den ersten fand ich nicht allzuschlecht, jedenfalls soweit ich mich erinnern konnte, aber der hier ist kompletter Schrott. Trotz zahlreicher mal kürzer mal längerer Gastauftritte konnte der echt kaum was bieten, und zwar auf keiner Ebene. Diese ständigen ADHS-CGI-geschnippselten Kamerafahrten während der Fights, das ist wohl nur was für hartgesottene Fans oder die Smartphone-Millenials, ich jedenfalls habe gemerkt, ich bin definitiv zu alt für diesen Shice. Dazu ist der mit 140 min quälend lang geraten, auch wenn ja immer was rundgeht, aber Quantität ist nunmal nicht Qualität, v.a. wenn das Skript und die meisten Dialoge einfach nur mau sind.
Nee, das war echt Lebenszeitverschwendung. War mehrmals kurz vorm Abbrechen, aber dachte immer, vllt. wirds ja noch besser, der geht ja noch lange - wurde es aber nicht.
Dafür kann ich allenfalls 2,5 / 10 geben. Für 1,5 Lines, in denen ich glaube ich den Anfall eines kurzen Schmunzelns hatte, und einen Punkt gibt es für Strong's Gesangseinlage von Country Roads, die war noch mit das Beste.
They offered me a psych pension. Jackpot, right?
And I said no. (True Detective)

You can never escape me. Bullets don't harm me. Nothing harms me. But I know pain. I know pain. Sometimes I share it. With someone like you. (Batman - Year One)

What? I'm a collector. I tell you fuckin' much! (Captain Baseball Bat Boy)

Time wounds all heels.

Offline Riddick

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.643
Re: Kingsman 2: The Golden Circle
« Antwort #8 am: 16 Mai 2018, 19:53:26 »
Muss mich den negativen Stimmen leider anschließen. Teil 1 fand ich bei Erscheinen überraschend gut (hatte nicht viel erwartet) und auch bei der Zweitsichtung  vor einigen Wochen fand ich den Film immer noch extrem gelungen. Der zweite Teil hingegen ist das typische Beispiel für einen schnellen, lieblosen Abklatsch. Trotz Action und einigen gelungenen Gags irgendwie lahm.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)