Autor Thema: The Villainess  (Gelesen 540 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SAL

  • Mitglied
  • Beiträge: 652
The Villainess
« am: 26 Mai 2017, 20:58:38 »
Läuft auf dem Cannes Festival, dauert also bei uns nur noch 7 Jahre bis er kommt...
 :icon_rolleyes:

http://asianwiki.com/The_Villainess_(Korean_Movie)

Worum gehts?
Das ist unwichtig, die Story ist Bierdeckelgröße, hier geht es um Action/Gewalt/Blut und eine hübsche Koreanerin.
Somit hat der Film also alles was man(n) braucht.
 :icon_mrgreen:

Filmstarts Kritik:
http://www.filmstarts.de/kritiken/255495/kritik.html

Zusammengefasst:
John Wick + Hardcore Henry + koreanischer Touch = The Villainess

Wenn ein Mod jetzt noch Bild + Trailer einbetted wäre ich dankbar.

Offline ironfox1

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.088
Re: The Villainess
« Antwort #1 am: 17 Juni 2017, 14:03:34 »
Wird vorgemerkt, tolle Kameraarbeit und das Team von Train to Busan ist auch noch involviert.
www.youtube.com/watch?v=H_mC5fdI7vI#ws


Offline Wolfhard-Eitelwolf

  • X
  • Mitglied
  • Beiträge: 5.918
    • http://mitglied.lycos.de/foltergarten/movnav.html
Re: The Villainess
« Antwort #2 am: 8 Juni 2018, 14:52:35 »
Gestern nachgeholt: Solider Actionfilm nach dem bewährten Nikita-Schema mit ganz starkem Beginn (inklusive Egoperspektive) und im Folgenden durchaus sympathischen Charakteren, die auch Tiefe gewinnen. Leider bremst der Film sich im Mittelteil selbst stark aus und es gibt dort nur wenig Action und Trainingsszenen, aber umso mehr mehr oder weniger sinnvolle Rückblenden und Beziehungsgedöns. Alles unterm Strich ganz nett gemacht und stilsicher eingefangen - aber wirklich packend ist das zwischen Minute 20 und 100 nicht. Das Ende wiederum entschädigt mit netter Action, lässt aber doch die Erkenntnis reifen, dass Vilainess etwa 20 Minuten zu lang ausgefallen ist. Auf 90 Minuten getrimmt wäre er mir 8 / 10 wert, so knappe 7 v. 10