Autor Thema: Asiatische Must-See Filme?  (Gelesen 85471 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hedning

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.004
  • OFDb: Adalmar
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #210 am: 6 Dezember 2016, 08:27:01 »
Die Ghibli Filme gehören auch für mich nach wie vor zu meinen Lieblingsfilmen. Du scheinst dich in dem Genre aber auch mit (thematisch) düstereren Stoffen wie Paprika zu beschäftigen. Der Film ist in vielerlei Hinsicht genial. Die Story ist wie gesagt sehr düster und tiefgründig und die Bilder stehen mit den vielen buten Farben im starken Kontrast dazu. Ich denke das macht die Werke von Satoshi Kon auch so einzigartig. Ich empfehle dir dann (sofern du den nicht eh schon gesehen hast) Perfect Blue. Der ist meiner Meinung nach neben Paprika und Millenium Actress der beste Kon.  :dodo:

Millennium Actress müsste ich auch mal endlich gucken. Von Satoshi Kon finde ich auch Paranoia Agent (Serie) sehr gut. Auch wenn ich beileibe nicht alles verstanden habe ...
« Letzte Änderung: 6 Dezember 2016, 08:28:37 von Hedning »

Offline Mayoko

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.407
  • Neunmalkluge GF-Göre
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #211 am: 6 Dezember 2016, 11:41:04 »
Die Serie habe ich bisher leider noch nicht gesehen. Sollte ich wohl mal schleunigst nachholen.
Ich gehe davon aus, dass auch hier wieder Kons typische Handschrift zu erkennen ist.   ;)

Don´t worry, be happy!

Offline Hedning

  • Mitglied
  • Beiträge: 3.004
  • OFDb: Adalmar
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #212 am: 6 Dezember 2016, 21:45:09 »
Die ist richtig fasziniered und aspektreich ... aber keine leichte Kost. Ja, die Handschrift ist durchaus zu erkennen.

Offline Mayoko

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.407
  • Neunmalkluge GF-Göre
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #213 am: 7 Dezember 2016, 08:15:37 »
Super, damit steigt natürlich die Priorität auf meiner Watch-Liste.  smoking

Don´t worry, be happy!

Offline Akayuki

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 1.926
  • うるさい! うるさい! うるさい!
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #214 am: 7 Dezember 2016, 18:38:47 »
@Hedning: Millennium Actress ist nach Perfect Blue Satoshi Kons bester Film. Paprika und die Tokyo Godfathers waren allerdings auch sehr gut.

@ Mayoko: Paranoia Agent ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Wie schon von Hedning erwähnt, wird der Stoff stellenweise recht kryptisch präsentiert. Vor allem die facettenreichen Figuren sind hierbei besonders hervorzuheben.

An Satoshi Kon haben wir wirklich ein Genie verloren...  :bawling:
Original Zitat: "Ey Leute, Hard Boiled ist besser als Sex! Da hast du zwei Stunden pure Äckschen!"


Offline Mayoko

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.407
  • Neunmalkluge GF-Göre
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #215 am: 8 Dezember 2016, 11:50:40 »
An Satoshi Kon haben wir wirklich ein Genie verloren...  :bawling:

Das stimmt.  :bawling:

Don´t worry, be happy!

Offline Roach

  • Mitglied
  • Beiträge: 180
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #216 am: 2 April 2018, 00:17:55 »
Countdown Stories   ist die absolut detailgetreueste Animierung die ich je gesehen hab.
The U.S. release from Cyborg was heavily cut to earn an "R" rating rather than an "X"
(IMDB)

Offline Dashu

  • Mitglied
  • Beiträge: 204
Re: Asiatische Must-See Filme?
« Antwort #217 am: 2 April 2018, 16:33:13 »
Countdown Stories   ist die absolut detailgetreueste Animierung die ich je gesehen hab.

Eigentlich ist es falsch was du sagst, von Details fehlt jede Spur, aber ich weiß was du meinst. Sie schafften es in fast jeder Story (bis auf die Mittelalter) die Intimität der Figuren atmosphärisch zu zelebrieren. Ohne dabei sich der Heute viel zu üblichen Klischees zu bedienen. Auch ist es ein Anime der den alten körnigen Zeichenstil hat, ala Adventure Kid oder Urotsukidoji. Sex steht nur bedingt im Vordergrund, die Tiefe der Figuren macht das ganze Szenario zu etwas authentischem, auch wenn es das ja eigentlich ganz und gar nicht ist! Ich liebe den Stil der alten Animes und muss sagen alles was Anno Silent Möbis nachkam war Computer generierter Vollmist, nur sehr wenige heutige Animes haben einen so guten Stil wie damals. Ich erwähne nur zu gerne die klassischen Devilman Ovas, da spürte man jedes einzelne Detail der Zeichnungen und verinnerlichte es Fotografisch, nimmt man die neue Serie, ist diese zwar nicht unbedingt schlecht, doch wirklich heraus perlen tut keine einzige Szene, während man bei den Klassikern oft ganze Handlungen im Kopf nacherleben konnte.

Wer Anime "Must- See" Filme und Serien sucht, der muss Klassiker suchen:
Urotsukidoji, Guyver, Md Geist, Dragon Half, Armitage III, Perfect Blue, Doomed Megalopolis, Iczer One, Bubblegum Crisis, Green Legend Ran, Wind of Amnesia, Plastic Little, Street Fighter II V (die Serie), Adventure Kid, La blue Girl, Liliy Cat, Kabuto, Iria (Zeiram) 3 x 3 Augen etc.

Dieser ganze Naruto, Yu gi Oh, Deduktive Conan und sogar One Piece (auch wenn der Manga fantastisch ist) - Scheiß, das ist kein Anime, das ist Computer generierter Quatsch. Qualitativ ist da nur die Inszenierung für Kinder, damit die das Zeug fressen. Und das waren nur namentlich bekannte New Comer, da gibt es noch unendlich viel auf dem Markt geworfenen 0815 Mist, den man getrost auch durch eine Klobrille ansehen könnte um das ganze faktisch aufzunehmen. Ich weiß nicht wann das passiert ist, das der japanische Anime Markt so sehr auf Fließband Müll umgesattelt ist, doch leider scheint es zu funktionieren. Zwar kann man sich spätestens nach schon einer Stunde, der letzten Folge eines Animes man sich nicht einmal mehr an den Namen erinnern oder um was es ging, aber es wird produziert ohne Ende. Mit einem Einfallsreichtum, da kann man im Prinzip auch gleich auf Story verzichten. Mal ganz abgesehen von schlecht animierten Manga Adaptionen.

______________________________
In Sachen asiatischer real Filme, fällt mir noch der Klassiker "Das Schloss im Spinnwebwald" ein, den man unbedingt gesehen haben sollte. Denke die üblichen Filme wie Ran, Okami und Co, wurden sicher schon zu genüge erwähnt. Aber das ist ein Film den nicht jeder kennt und so richtig schön in eine alte Zeit versetzt, dabei keinem modernen (Samurai) Film in etwas nach steht.

In Sachen Humor auf jeden Fall "Sex and Zen" wobei da man sich mit etwas zeitlichen Abstand sich ruhig erst Klassiker und dann Remake ansehen kann.

Der beste Ninja Film ist definitiv Red Shadow, man sollte Ihn sich in japanisch ansehen, da der Film so einen sehr befremdlich noch urigeren Eindruck hinterlässt, denn die Story ist schlichtweg egal.

In Sachen brutal Horror ist Hideki ein echt heftiger streifen. Da kann The Ring niemals mit halten ^^

Erotik ist sicherlich Tokyo Decadence aber auch Triology of Lust eine nennenswerte Anomalie, Tokyo X Erotica und  A Snake of June. 

« Letzte Änderung: 2 April 2018, 16:54:31 von Dashu »