Autor Thema: Die Rechte und die Linke Hand des Teufels  (Gelesen 484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lionel

  • Mitglied
  • Beiträge: 182
Die Rechte und die Linke Hand des Teufels
« am: 27 Juli 2017, 14:20:44 »
Hallo zusammen!

Sorry, wenn das schonmal diskutiert wurde, aber ich habe über die Suche nichts gefunden.
Warum werden die Blurays des Films in der OFDB als ungekürzt angegeben, obwohl bei den Fassungen mit Laufzeit 113:26Min eine gute Minute fehlt???

Gruß

Offline tagchen

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.839
Re: Die Rechte und die Linke Hand des Teufels
« Antwort #1 am: 12 August 2017, 05:48:58 »
Ich habe jetzt nicht nachgegoogelt und kann mich irren. Ich meine mich aber zu erinnern das es 2 verschiedene Schnittfassungen gab. Eine längere für Italien und eine kürzere Internationale. Die deutsche BD bietet wenn ich mich korrekt erinnere die Internationale Schnittfassung und ist in dieser ungekürtz. Ich bitte um Korrektur falls ich mich falsch erinnere.

Offline SAL

  • Mitglied
  • Beiträge: 652
Re: Die Rechte und die Linke Hand des Teufels
« Antwort #2 am: 13 August 2017, 13:25:59 »
Zensur (gekürzt) ist es nur wenn eine aussenstehende Behörde (FSK,USK,MPAA etc.) eine Zensurvorgabe vorlegt für eine bestimmte Altersfreigabe.
Wenn ein Filmstudio/Verleih/Regisseur von sich aus entscheidet eine internationale Version eines nicht europäischen Filmes zu erstellen, dann ist das keine Zensur.
Die Firma etc. hat (aus was für bekloppten Gründen auch immer) entschieden das Europa eben nur diese Version bekommt, so ist das halt.
Massenmarktkompatibilität ist es meistens, das dumme Volk muss gefüttert/gemästet werden damit der Umsatz stimmt.

Bei dem vorliegenden Film kann eventuell aufgrund des Alters (fehlendes Master/Synchro etc.) oder anderen Gründen entschieden worden sein
nur diese Version in Deutschland zu veröffentlichen.