Autor Thema: Externe-Festplatte roter Balken  (Gelesen 294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline zvoli1

  • Mitglied
  • Beiträge: 159
Externe-Festplatte roter Balken
« am: 19 November 2017, 17:43:06 »
Meine Externe- Festplatte Maxtor mit 2TB zeigt am Notebook einen roten Balken an obwohl laut anzeige immer noch 176GB frei sind , ist das eine warnung das diese bald voll wird oder hat diese einen defekt , was ich aber nicht hoffe da diese erst zirka 1 Jahr alt ist?

Kann man obwohl ein roter Balken vorhanden ist weiterhin oben Speichern oder eher nicht?
Danke für eure antworten!

Offline Private Joker

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.656
Re: Externe-Festplatte roter Balken
« Antwort #1 am: 19 November 2017, 18:00:53 »
Wo erscheint der "rote Balken" - oder genauer, handelt es sich um die Rotfärbung des Laufwerks unter "Arbeitsplatz" / "Computer" oder wie immer Windows das gerade benamst ?

Letzteres ist in der Tat der freundliche Hinweis von Papa Windows, dass das Laufwerk bald voll ist, da passiert (wenn es sich nicht gerade um das Systemlaufwerk "C" handelt), überhaupt nichts, schon gar nichts schlimmes. "Bald voll" ist überdies relativ, nach meiner Erfahrung wird dafür ein Wert von ungefähr 90% voll /10 % frei zugrunde gelegt, soll heißen, wer sich so eine teure 10 Tb Festplatte gönnt, wird "schon" dann freundlich zum Aufräumen ermuntert, wenn er noch ein sattes Terrabyte frei hat.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Offline zvoli1

  • Mitglied
  • Beiträge: 159
Re: Externe-Festplatte roter Balken
« Antwort #2 am: 19 November 2017, 18:08:49 »
Der rote Balken erscheint unter Arbeitsplatz/Computer Maxtor (F:)

Das heißt ich muss nichts befürchten wenn ich weitere Filme speichere , wieviel Speicher GB sollte ich jedenfalls frei lassen auf meiner 2 TB Ext.?
« Letzte Änderung: 19 November 2017, 18:12:38 von zvoli1 »

Offline Private Joker

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.656
Re: Externe-Festplatte roter Balken
« Antwort #3 am: 20 November 2017, 00:12:00 »
Wenn die Festplatte nicht gerade noch anderen wichtigen Aufgaben (Sicherung) dient, kann man da so viel oder wenig freilassen wie man mag. Wer mit hochauflösenden Filmmaterial umgeht und (zB) nicht gerade in einer Aufzeichnung, einem Brenn- oder Kopiervorgang die Meldung bekommen will, dass jetzt gar nichts mehr geht, sollte noch so ungefähr 40 Gb frei lassen. Wobei so manch ein Programm (ich nenn jetzt keine Namen) das auch vor Beginn des Wasauchimmers berechnet und dann erst gar nicht anfängt.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)