Soundtrack-Zuordnungen

Erstellt von PierrotLeFou, 28 August 2018, 00:37:32

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

PierrotLeFou

28 August 2018, 00:37:32 Letzte Bearbeitung: 28 August 2018, 01:13:23 von PierrotLeFou
Ich erinnere mich ganz vage an eine viele Jahre zurückliegende (und ich glaube ergebnislos - bzw. eher nicht ganz befriedigend - gebliebene) Diskussion, in der es darum ging, wie "Komponist" und vor allem "Soundtrack" zu verstehen ist. (Ich glaube, es ging u.a. darum, ob ein Tschaikowski-Stück unter "Soundtrack" aufgeführt werden kann oder ob Tschaikowski als Komponist angeführt werden muss... vielleicht erinnert sich jemand. Ich glaube, ratz oder Bretzelburger waren beteiligt...)
Ich finde die jetzt leider nicht wieder, habe allerdings auch gerade eine Frage zur "Soundtrack"-Zuordnung:

Die IMDb konkretisiert unter "Soundtrack" jeweils zwischen "writer" (wobei Songtexter manchmal dort, manchmal auch unter "writer" als Drehbuchautoren-Kategorie geführt werden), "performer" und "producer" und eventuell noch einigen anderen Sparten.
Ich möchte jetzt nicht klären, wie sinnvoll, umfangreich oder konsequent geführt solche IMDb-Ausführungen sind. Meine Fragen wären eher:


1.) Gehe ich recht in der Annahme, dass "writer"/"Producer"-IMDb-Angaben innerhalb der Soundtrack-Sparte für die OFDb irrelevant sind?

2.) Werden unter Soundtrack Performer in der OFDb geführt, deren Stimme man auch hört - oder gehören da auch einzelne Musiker rein, die eines oder alle der Instrumente spielen?


edit: "Lyrics" gibt es auch noch... der thread, den ich meinte, wäre der hier: https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,179830.0.html (Ist doch etwas kürzer als ich ihn in Erinnerung hatte...)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Phantastik

Performer heisst ein darstellender Künstler.

Ein Musiker, welcher ein Musikinstrument bedient, ist, soweit ich bislang bemerkt habe, unter "Cast" aufgeführt. Ein Sänger dann unter Soundtrack mitsamt den dargebotenen Lieder.

Phantastik

PierrotLeFou

Zitat von: Phantastik nach 28 August 2018, 08:32:58
Performer heisst ein darstellender Künstler.

Ja, wird aber in der IMDb für diejenigen verwendet, die den Soundtrack als Sänger(innen) oder Musiker(innen) erzeugen... unabhängig davon, ob man sie dabei im Film sehen kann...

ZitatEin Musiker, welcher ein Musikinstrument bedient, ist, soweit ich bislang bemerkt habe, unter "Cast" aufgeführt. Ein Sänger dann unter Soundtrack mitsamt den dargebotenen Lieder.

Unter Cast wird ja nur geführt, wer vor der Kamera agiert. Mir geht es allein um die Sountrack-Frage.


Nochmal kurz meine Fragen:


1.) Gehe ich recht in der Annahme, dass "writer"/"Producer"-IMDb-Angaben innerhalb der Soundtrack-Sparte für die OFDb irrelevant sind?

2.) Werden unter Soundtrack Performer in der OFDb geführt, deren Stimme man auch hört - oder gehören da auch einzelne Musiker rein, die eines oder alle der Instrumente spielen? [D.h.: Werden von denjenigen, die in der IMDb als "Performer" unter "Soundtrack" auftauchen, nur diejenigen in die OFDb übernommen, deren Gesang zu hören ist - oder auch diejenigen, deren Finger eine Harfe zum Klingen bringen oder deren Hände und Füße das Schlagzeug bedienen?]
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Phantastik

Wie es derzeit bei OFDb ist.

Als Beispiel:

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=person&id=37151

Auftritt vor Kamera (Herself) + dargebotene Lieder vor Kamera: unter Soundtrack
https://ssl.ofdb.de/film/183848,Goisern-Goes-East

In einer Rolle im Film + dargebotenes Lied aus dem Off: unter Soundtrack
https://ssl.ofdb.de/film/158038,Fire-&-Ice-The-Dragon-Chronicles

Ein Musiker, welcher lediglich nur ein Musikinstrument bedient, erhält bei OFDb nur die Erwähnung, sofern er selbst vor Kamera zu sehen ist.

Phantastik

Sir Francis

PierrotLeFou und Phantastik, ihr redet ziemlich aneinander vorbei. Nichts für ungut  ;)

Pierrots Frage zielte nach meinem Verständnis darauf ab, wie der Begriff "Soundtrack" in der Ofdb angewandt werden soll, da (anders als in anderen Sparten wie Regie oder Produktion) die Kategorie "Soundtrack" nicht klar unterteilt ist in den Komponisten und den Musiker, der das Stück eingespielt hat.

Beispiel:
Eine Szene im Film wird mit Beethovens 5. Sinfonie untermalt.
Wird Beethoven als Mitwirkender unter "Soundtrack" eingetragen, ebenso wie die Berliner Philharmoniker, deren Interpretation im betreffenden Film zu hören ist? Oder beschränkt sich die "Soundtrack"-Angabe in der Ofdb darauf, nur den Interpreten aufzunehmen, das wären dann die Berliner Philharmoniker?

Ich hatte mich genau das vor ein paar Wochen gefragt, weil ich meinen alten Gustav Mahler-Personeneintrag mal aktualisieren wollte. Mir ist daraufhin aufgefallen, dass in der Ofdb in der Tat meistens nur die Interpreten unter "Soundtrack" verlinkt werden, also diejenigen, die in der Imdb bei "Soundtrack" als "performer" gelistet sind.
Die letzten 9:
1. Ice Age 4 (2012) / 3
2. Tel-Aviv-Krimi: Tod in Berlin, Der (2016) / 6
3. Star Wars: Die letzten Jedi (2017) / 7
4. Wolf Warrior 2 (2017) / 6
5. Mission: Impossible - Fallout (2018) / 8
6. Son of the White Mare (1981) / 8
7. The Gift (2015) / 8
8. Der Mandant (2011) / 7
9. Oblivion (2013) / 5

PierrotLeFou

29 August 2018, 01:16:21 #5 Letzte Bearbeitung: 29 August 2018, 02:35:47 von PierrotLeFou
Zitat von: Sir Francis nach 29 August 2018, 00:37:06
PierrotLeFou und Phantastik, ihr redet ziemlich aneinander vorbei. Nichts für ungut  ;)

Pierrots Frage zielte nach meinem Verständnis darauf ab, wie der Begriff "Soundtrack" in der Ofdb angewandt werden soll, da (anders als in anderen Sparten wie Regie oder Produktion) die Kategorie "Soundtrack" nicht klar unterteilt ist in den Komponisten und den Musiker, der das Stück eingespielt hat.

Beispiel:
Eine Szene im Film wird mit Beethovens 5. Sinfonie untermalt.
Wird Beethoven als Mitwirkender unter "Soundtrack" eingetragen, ebenso wie die Berliner Philharmoniker, deren Interpretation im betreffenden Film zu hören ist? Oder beschränkt sich die "Soundtrack"-Angabe in der Ofdb darauf, nur den Interpreten aufzunehmen, das wären dann die Berliner Philharmoniker?

Ich hatte mich genau das vor ein paar Wochen gefragt, weil ich meinen alten Gustav Mahler-Personeneintrag mal aktualisieren wollte. Mir ist daraufhin aufgefallen, dass in der Ofdb in der Tat meistens nur die Interpreten unter "Soundtrack" verlinkt werden, also diejenigen, die in der Imdb bei "Soundtrack" als "performer" gelistet sind.


Nein, darum geht es mir nicht... Das war Thema des alten threads, an den ich mich erinnerte (und den ich dann nachträglich noch verlinken konnte). (edit: Bzw. ist es hängt es ein wenig mit meiner Frage 1 zusammen, aber "writer", "producer" und "lyrics" bezeichnen ja noch mehr...)


Die Komponisten-Frage wurde ja im verlinkten thread (nicht gänzlich befriedigend) geklärt... ;)




edit: @Phantastik: Um "Vor der Kamera"-Beispiele geht es mir gar nicht... ;)


Vielleicht mal ganz konkret:

https://ssl.ofdb.de/view.php?page=person_link&Was=5&pid=79290&Name=Ry%C3%BBichi+Sakamoto

Soll ich hier alles verlinken, was in der IMDb unter "Soundtrack" auftaucht?
Oder bloß "Performer"-Leistungen?
Oder nicht einmal diese, weil "Soundtrack" ursprünglich eventuell bloß für singende Interpreten gedacht war?


Ist die Äußerung

"Ein Musiker, welcher lediglich nur ein Musikinstrument bedient, erhält bei OFDb nur die Erwähnung, sofern er selbst vor Kamera zu sehen ist."

eine verbindliche, allgemeine Zustimmung findende Regel oder bloß eine Vermutung? Denn sie beißt sich ja mit der von ratz im anderen thread zitierten Vorgabe

"Eigentlich sollten nur die "performer" unter Soundtrack gelistet werden"




Ich nehme an, dass "writer"/"Producer"-IMDb-Angaben innerhalb der Soundtrack-Sparte für die OFDb tatsächlich irrelevant sind.

Dann wäre jetzt bloß die Frage offen, was "Performer" im Sinne der OFDb sind...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Sir Francis

Zitat von: PierrotLeFou nach 29 August 2018, 01:16:21
Zitat von: Sir Francis nach 29 August 2018, 00:37:06
PierrotLeFou und Phantastik, ihr redet ziemlich aneinander vorbei. Nichts für ungut  ;)

Pierrots Frage zielte nach meinem Verständnis darauf ab, wie der Begriff "Soundtrack" in der Ofdb angewandt werden soll, da (anders als in anderen Sparten wie Regie oder Produktion) die Kategorie "Soundtrack" nicht klar unterteilt ist in den Komponisten und den Musiker, der das Stück eingespielt hat.

Beispiel:
Eine Szene im Film wird mit Beethovens 5. Sinfonie untermalt.
Wird Beethoven als Mitwirkender unter "Soundtrack" eingetragen, ebenso wie die Berliner Philharmoniker, deren Interpretation im betreffenden Film zu hören ist? Oder beschränkt sich die "Soundtrack"-Angabe in der Ofdb darauf, nur den Interpreten aufzunehmen, das wären dann die Berliner Philharmoniker?

Ich hatte mich genau das vor ein paar Wochen gefragt, weil ich meinen alten Gustav Mahler-Personeneintrag mal aktualisieren wollte. Mir ist daraufhin aufgefallen, dass in der Ofdb in der Tat meistens nur die Interpreten unter "Soundtrack" verlinkt werden, also diejenigen, die in der Imdb bei "Soundtrack" als "performer" gelistet sind.


Nein, darum geht es mir nicht...


Das wundert mich jetzt etwas, da mein Eindruck ist, dass Du im darauffolgenden Absatz genau das Problem benennst, das ich anhand des Beethoven/Philharmoniker-Vergleichs mit anderen Worten beschreiben wollte. Ich unterscheide jedoch auch nicht zwischen klassischer und Pop-Musik, vielleicht war das Beispiel deshalb missverständlich. Anhand eines Beatles-Songs wäre das wohl anschaulicher geworden.
Dann halte ich mich erstmal zurück und schaue, in welche Richtung sich das hier entwickelt und wie Deine Fragen von den Co-Admins beantwortet werden und schreibe evtl. später etwas dazu. Vielleicht solltest du Andreas auf den Thread aufmerksam machen, er kümmert sich doch um die Personenpflege. Er sollte etwas dazu sagen können.
https://ssl.ofdb.de/usercenter/view.php?page=info&uid=7979
Die letzten 9:
1. Ice Age 4 (2012) / 3
2. Tel-Aviv-Krimi: Tod in Berlin, Der (2016) / 6
3. Star Wars: Die letzten Jedi (2017) / 7
4. Wolf Warrior 2 (2017) / 6
5. Mission: Impossible - Fallout (2018) / 8
6. Son of the White Mare (1981) / 8
7. The Gift (2015) / 8
8. Der Mandant (2011) / 7
9. Oblivion (2013) / 5

PierrotLeFou

29 August 2018, 22:58:30 #7 Letzte Bearbeitung: 29 August 2018, 23:03:19 von PierrotLeFou
Zitat von: Sir Francis nach 29 August 2018, 12:40:19
Zitat von: PierrotLeFou nach 29 August 2018, 01:16:21
Zitat von: Sir Francis nach 29 August 2018, 00:37:06
PierrotLeFou und Phantastik, ihr redet ziemlich aneinander vorbei. Nichts für ungut  ;)

Pierrots Frage zielte nach meinem Verständnis darauf ab, wie der Begriff "Soundtrack" in der Ofdb angewandt werden soll, da (anders als in anderen Sparten wie Regie oder Produktion) die Kategorie "Soundtrack" nicht klar unterteilt ist in den Komponisten und den Musiker, der das Stück eingespielt hat.

Beispiel:
Eine Szene im Film wird mit Beethovens 5. Sinfonie untermalt.
Wird Beethoven als Mitwirkender unter "Soundtrack" eingetragen, ebenso wie die Berliner Philharmoniker, deren Interpretation im betreffenden Film zu hören ist? Oder beschränkt sich die "Soundtrack"-Angabe in der Ofdb darauf, nur den Interpreten aufzunehmen, das wären dann die Berliner Philharmoniker?

Ich hatte mich genau das vor ein paar Wochen gefragt, weil ich meinen alten Gustav Mahler-Personeneintrag mal aktualisieren wollte. Mir ist daraufhin aufgefallen, dass in der Ofdb in der Tat meistens nur die Interpreten unter "Soundtrack" verlinkt werden, also diejenigen, die in der Imdb bei "Soundtrack" als "performer" gelistet sind.


Nein, darum geht es mir nicht...


Das wundert mich jetzt etwas, da mein Eindruck ist, dass Du im darauffolgenden Absatz genau das Problem benennst, das ich anhand des Beethoven/Philharmoniker-Vergleichs mit anderen Worten beschreiben wollte. Ich unterscheide jedoch auch nicht zwischen klassischer und Pop-Musik, vielleicht war das Beispiel deshalb missverständlich. Anhand eines Beatles-Songs wäre das wohl anschaulicher geworden.
Dann halte ich mich erstmal zurück und schaue, in welche Richtung sich das hier entwickelt und wie Deine Fragen von den Co-Admins beantwortet werden und schreibe evtl. später etwas dazu. Vielleicht solltest du Andreas auf den Thread aufmerksam machen, er kümmert sich doch um die Personenpflege. Er sollte etwas dazu sagen können.
https://ssl.ofdb.de/usercenter/view.php?page=info&uid=7979


Das Komponisten-Beispiel hängt da sicherlich mit drin, aber "composer" wird ja letztlich unter Komponist geführt, nicht unter Soundtrack, das war Thema des anderen threads... Bei Bands (wie den Beatles) hätte man noch ein ganz anderes Problem, nämlich die Frage, wann die Band, wann einzelne Bandmitglieder aufgelistet werden. Ich bin der Meinung, dass die Bandmitglieder immer angeführt werden sollten, wenn die Band auftaucht, erinnere mich aber nicht mehr, wie der Konsens in der alten (Beatles-)Diskussion war... :D
Mir ging es wirklich um diese writer/lyrics/producer-Beispiele unter den Soundtracks und um die Frage, ob OrchesterspielerInnen oder SchlagzeugerInnen gleichermaßen wie SängerInnen als performer unter Soundtrack geführt werden. Da habe ich hier im KF nun zwei unterschiedliche Vorgaben lesen können... ;)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Palaber-Rhabarber

Zitat1.) Gehe ich recht in der Annahme, dass "writer"/"Producer"-IMDb-Angaben innerhalb der Soundtrack-Sparte für die OFDb irrelevant sind?


Korrekt. Es gibt keine weitere Unterteilung innerhalb der Soundtracksparte. Du wirst einsehen, dass obige Zuordnungen nur Sinn machten, wenn solche Funktionen auch benennbar sind. Ich gehe also zwangsläufig davon aus, dass beim Soundtrack der Performer gelistet ist.

Zitat2.) Werden unter Soundtrack Performer in der OFDb geführt, deren Stimme man auch hört - oder gehören da auch einzelne Musiker rein, die eines oder alle der Instrumente spielen? [D.h.: Werden von denjenigen, die in der IMDb als "Performer" unter "Soundtrack" auftauchen, nur diejenigen in die OFDb übernommen, deren Gesang zu hören ist - oder auch diejenigen, deren Finger eine Harfe zum Klingen bringen oder deren Hände und Füße das Schlagzeug bedienen?]


Performance ist doch nicht nur Gesang. Allgemein gilt: Performer-Zuordnungen können alle aus der imdb übernommen werden. Bei anderweitigen oder selbst geprüften Quellen ist zu beachten, dass beispielsweise bei einem Orchester nicht die Lieblings-Violinistin herausdividiert wird, sondern der Name des Orchesters benannt wird. In der Regel gibt es zu jedem Stück offizielle Angaben zum Titel und zum Interpreten, an denen sich orientieren lässt. Ich hoffe, deine Fragen sind hiermit zufriedenstellend beantwortet. :D

PierrotLeFou

30 August 2018, 21:36:30 #9 Letzte Bearbeitung: 30 August 2018, 21:45:32 von PierrotLeFou
Zitat von: Palaber-Rhabarber nach 30 August 2018, 21:29:43Ich hoffe, deine Fragen sind hiermit zufriedenstellend beantwortet. :D


Jupp, klingt alles sehr nachvollziehbar... :respekt:


edit: Wobei ich gerade merke:

In der Soundtrack-Sparte werden explizit Lieder-Titel abgefragt. Nicht Stück-Titel... Ein Lied setzt Gesang voraus. Da Phantastik oben meinte, es gehe nur um SängerInnen, nochmals kurz zur Sicherheit:

Sind tatsächlich alle Interpreten gefragt?
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Palaber-Rhabarber

Lieder sind das, woran man häufig als erstes denkt bei einem Soundtrack und die auch den überwiegenden Teil ausmachen. Da lag es nahe, das als Stichwort zu verwenden. Bei Darsteller denkt man in erster Linie an Schauspieler und trotzdem führen wir dort auch Komparsen, die für drei Sekunden im Bild stehen, Doku-Personen und Tiere. Immerhin: Auf den Personen- und Filmseiten ist nur von Soundtrack die Rede. :D

PierrotLeFou

In Ordnung, dann verlinke ich heute und morgen die entsprechenden Filme... ;)
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Sir Francis

Ist die Vorgehensweise bei klassischem Soundtrack (also klassischen Musikstücken, die keine Originalmusik des Films sind) dieselbe?
Also wird dann das Orchester als "performer" eingetragen und der Komponist (als "writer") nicht erwähnt? Im anderen Thread (https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,179830.0.html) kam es diesbezüglich ja noch zu keinem Abschluss der Diskussion.
Die letzten 9:
1. Ice Age 4 (2012) / 3
2. Tel-Aviv-Krimi: Tod in Berlin, Der (2016) / 6
3. Star Wars: Die letzten Jedi (2017) / 7
4. Wolf Warrior 2 (2017) / 6
5. Mission: Impossible - Fallout (2018) / 8
6. Son of the White Mare (1981) / 8
7. The Gift (2015) / 8
8. Der Mandant (2011) / 7
9. Oblivion (2013) / 5

PierrotLeFou

Ich bin davon ausgegangen, dass Komponisten als Komponisten geführt werden, auch wenn sie keine Filmmusik komponiert haben, sondern ihre Kompositionen schon Jahrzehnte/Jahrhunderte alt sind...
Das geschieht etwa hier: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=person&id=37923

Anderserseits sehe ich gerade, dass es hier ganz anders läuft: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=person&id=48041
Ist nach der Diskussion hier offenbar nicht korrekt.

Allerdings verwundert es mich, dass nahezu nirgends die Soundtracks zu finden sind, sobald es nicht um Lieder geht. Ich würde auch nicht zustimmen, dass Lieder die Mehrheit von Soundtrack-Fällen darstellen, ich würde darin eher seine Seltenheit sehen.
Da scheint es vielleicht beim Soundtrack-Thema generell Unklarheit zu geben, denn viele sehr bekannte Filme haben ihre Soundtracks nicht auf ihrer Übersichtsseite - oder eben bloß einzelne Lieder(!):
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=63
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=184
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=994
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=2242
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=149456

Nur mal zum Vergleich: Nachdem ich Sakamotos Profil nach den hier abgesprochenen Vorgaben verlinkt habe, sieht die Übersichtsseite von "The Revenant" so aus:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=281463

Solch einen Batzen müsste man eigentlich unter ausgesprochen vielen Filmen vorfinden; Ist mir aber kaum jemals passiert (sofern es eben nicht gerade um Lieder geht...)

Soundtrack-FAQ wäre vielleicht eine sinnvolle Sache, denn momentan herrscht da eine Mischung aus Chaos und großen Lücken...
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Sir Francis

3 September 2018, 14:37:59 #14 Letzte Bearbeitung: 3 September 2018, 14:45:27 von Sir Francis
Zitat von: PierrotLeFou nach 31 August 2018, 15:52:39
Ich bin davon ausgegangen, dass Komponisten als Komponisten geführt werden, auch wenn sie keine Filmmusik komponiert haben, sondern ihre Kompositionen schon Jahrzehnte/Jahrhunderte alt sind...
Das geschieht etwa hier: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=person&id=37923



Das wäre zumindest eine klare Vorgehensweise, hat aber zur Folge, dass dann bei manchen Filmeinträgen unter Umständen fünf Namen unter "Komponisten" eingetragen sind und auf den ersten Blick nicht ersichtlich, wer denn nun der Komponist der Original-Filmmusik ist. Meiner ganz persönlichen Meinung nach ist alles außer der Original-Filmmusik unter "Soundtrack" einzuordnen. Außerdem ist nicht immer klar, wie ein klassischer Komponist, von einem Pop-Komponisten abzugrenzen ist. Komponisten sind sie beide, ihr Verdienst ist der gleiche, aber klassische Komponisten dürfen zusätzlich unter "Komponist" eingetragen werden? Ganz nachvollziehbar finde ich das nicht.
Aber ich finde gut, dass wir jetzt darüber sprechen und hoffe, dass wir vielleicht sogar einen Vorschlag für die FAQ machen können. Denn eines ist ja klar: Handlungsbedarf gibt es.

Zitat von: PierrotLeFou nach 31 August 2018, 15:52:39

Anderserseits sehe ich gerade, dass es hier ganz anders läuft: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=person&id=48041
Ist nach der Diskussion hier offenbar nicht korrekt.



Das ist mein alter Gustav Mahler-Personeneintrag. Bitte, den darfst Du gerne ignorieren. Den hatte ich vor 7 Jahren begonnen und er muss dringend überarbeitet werden. Aber erst, sobald genau feststeht, wie denn nun was eingetragen werden soll. Da ist ja noch vieles unklar.

Z.B. hier:

Zitat von: PierrotLeFou nach 31 August 2018, 15:52:39

Nur mal zum Vergleich: Nachdem ich Sakamotos Profil nach den hier abgesprochenen Vorgaben verlinkt habe, sieht die Übersichtsseite von "The Revenant" so aus:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=film_detail&fid=281463

Solch einen Batzen müsste man eigentlich unter ausgesprochen vielen Filmen vorfinden; Ist mir aber kaum jemals passiert (sofern es eben nicht gerade um Lieder geht...)



Das verstehe ich jetzt gar nicht. Sakamoto hat die Original-Filmmusik von "The Revenant" (mit-)geschrieben. Warum hast Du jetzt alle Stücke der Original-Filmmusik zusätzlich unter "Soundtrack" eingetragen? Es hätte doch gereicht, seinen Namen unter "Komponist" einzutragen.
Edit: Ich sehe gerade, dass er ja auch "Performer" der besagten Stücke ist. Gut, dann ergibt das Sinn.

Zitat von: PierrotLeFou nach 31 August 2018, 15:52:39

Soundtrack-FAQ wäre vielleicht eine sinnvolle Sache, denn momentan herrscht da eine Mischung aus Chaos und großen Lücken...


Unbedingt dafür!  :respekt:

Die letzten 9:
1. Ice Age 4 (2012) / 3
2. Tel-Aviv-Krimi: Tod in Berlin, Der (2016) / 6
3. Star Wars: Die letzten Jedi (2017) / 7
4. Wolf Warrior 2 (2017) / 6
5. Mission: Impossible - Fallout (2018) / 8
6. Son of the White Mare (1981) / 8
7. The Gift (2015) / 8
8. Der Mandant (2011) / 7
9. Oblivion (2013) / 5

Palaber-Rhabarber

Unabhängig von dieser Diskussion hat Gustav Mahler in seinem Profil bei Soundtrack nichts zu suchen, da wie bereits erwähnt keine detaillierte Zuordnung wie bei imdb möglich ist. Es ist natürlich eine gute Frage, ob mit Komponist nur der an einem Film direkt beteiligte angeführt werden soll (=Original-Filmmusik). IMDB sagt: Ja. Ich persönlich hätte kein Problem damit, ihn hier und da als Komponisten zu erwähnen, da es bei dieser Zuordnung die Möglichkeit gibt, Zusatzinfos anzugeben. Ursprünglich gemeint ist es so aber sicher nicht ( :arrow: der Verweis auf unberücksichtigt bleibende Pop-Komponisten wäre dann folgerichtig); es wäre also eine Notlösung, um ihn überhaupt zu erwähnen. Es ist auch ein Unterschied, ob z. B. eine Mahler-Doku vorliegt, die mit Stücken von ihm untermahlt ist ( :icon_mrgreen:) oder ob in einem Spielfilm für ein paar Sekunden eine Komposition eingespielt wird. Im Zweifelsfall sollte er dann unter den Tisch fallen, meine ich, auch wenn das unter Umständen ein fast leeres Personenprofil erzeugt.

Palaber-Rhabarber

Die andere von Sir Francis verlinkte Diskussion schaue ich mir morgen im Detail an. Den damaligen Korrekturthread, der die Diskussion ins Rollen brachte, habe ich aus dem Papierkorb gefischt und ist wieder einsehbar.

https://www.gemeinschaftsforum.com/forum/index.php/topic,179795.0.html