Autor Thema: 4400 (Reboot)  (Gelesen 107 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Papillon

  • Mitglied
  • Beiträge: 128
4400 (Reboot)
« am: 8 November 2018, 06:35:17 »

Im Jahre 1957 wurde der Sputnik Satellit ins All befördert, im gleichen Zeitraum sind auch ganze 4400 Menschen spurlos verschwunden. 2019 fast 60 Jahre später tauchen die Vermissten mysteriöserweise  wieder auf, ohne Erinnerung wo sie wahren. Noch dazu sind sie kaum gealtert, und noch immer junge Erwachsene.

? als Director.
Script von Craig Sweeny, Taylor Elmore.
Die erste Season besteht aus ? . Episoden.

Deadline

Ab ? . ? auf den CW Network.

Meinung:
Klingt gut.
« Letzte Änderung: 8 November 2018, 17:28:59 von Papillon »

Offline Roughale

  • Stammuser
  • Mitglied
  • Beiträge: 7.528
  • HURZ Experte
    • My MySpace Space
Re: 4400
« Antwort #1 am: 8 November 2018, 09:23:18 »
Wenigstens den im Link erwähnten Reboot hättest du hier erwähnen können, naja, dann macht es halt der Koffer...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Offline Private Joker

  • Mitglied
  • Beiträge: 1.632
Re: 4400
« Antwort #2 am: 8 November 2018, 09:39:18 »
Wow, das hat die sagen wir mal Zweitauflage (also die TV-Serie nach der Miniserie) doch schon planlos an die Wand gefahren - da fällt einem echt nicht mehr viel zu ein. Außer vielleicht die von mir schon öfters zitierten Geschichte aus den Searchers über das Pferd, das der weiße Mann in der Wüste sterbend zurücklässt, bis ein Indianer vorbeikommt, es noch ein paar Meilen reitet, dann tötet und aufisst.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Offline mali

  • OFDb-Co-Administrator
  • Mitglied
  • Beiträge: 8.792
    • Fotocommunity
Re: 4400 (Reboot)
« Antwort #3 am: 8 November 2018, 23:37:03 »
Mahlzeit.