Halloween 2018 - es existiert scheinbar Cut-Version im Kino?

Erstellt von Cryptkeeper, 12 November 2018, 22:10:55

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Cryptkeeper

Hallo,

bitte zu diesem Thema mal um Stellungnahmen.

Bezugnehmend zum Kommentar von "Bandicoot":
https://www.schnittberichte.com/svds.php?Page=Titel&ID=29867#655171

Ich war am 6.11. in Braunschweig um 18:00 Uhr im Kino. Die Tötung des Boyfriends der Babysitterin war bei mir NICHT zu sehen. Man sieht ihn festgenagelt an der Wand, als der Cop ihn im Haus findet. WIE er stirbt, sieht man nicht.

Interessanterweise ist diese besagte Szene in den Kill-Videos von YouTube auch nicht enthalten. Ich bezweifle, dass es die Tötungsszene überhaupt gibt. Wobei Bandicoot die ja auch gesehen haben soll, so wie andere User.

Was könnt Ihr berichten?


Mr. Blonde

Auch bei mir im Kino hat man nicht gesehen, wie er den Jungen an die Wand getackert hat. Würde auch keinen Sinn machen, dann wäre der Gag ja vorher weg. Das ist keine Zensur, sondern so plötzlich, wie man ihn dann an der Wand kleben sieht, soll man kurz ans Original denken.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Roughale

Ich kann es nicht genau sagen, bei der Zweitsichtung, das war aber immer noch ein Preview 2 Tage vor dem Start, war das nicht zu sehen, erst dachte ich, das wär bei der Filmfest Premiere mit anwesender JLC drin gewesen, hab mich aber dann beruhigt und   es auf die vergleicbare Szene im Original geschoben, da sieht man doch (ist etwas länger her!), wie der eine Typ an die Wand genagelt (besser: gemessert :king:) wird.

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Cryptkeeper

Danke schon mal für Eure Antworten.

Ich habe soeben auch eine Frage an "Universal Pictures" gesendet. Sofern die zeitnah antworten, sage ich hier Bescheid.

Wenn keine Klarheit herbeigeführt wird, wird wohl erst die Blu-ray alles aufklären können.

Ich selbst kann mir aber kaum vorstellen, dass diese Szene existiert, da viel härtere Szenen (u.a. Kopfzertreten) enthalten waren. Ich will hier aber auch keinem Lügen unterstellen.

Mr. Blonde

14 November 2018, 00:53:53 #4 Letzte Bearbeitung: 14 November 2018, 01:00:52 von Mr. Blonde
Wieso Klahrheit? Wird das jetzt der Kopf in der Kiste hier?  :icon_lol: Heutzutage schreibt irgendein neuer User irgendwas ins Internet und das sorgt sofort dafür, dass Leute vom Glauben abfallen.  :LOL: Da ist nichts geschnitten. Das macht keinen Sinn. Da war kein Schnitt, keine Zenstur auszumachen. Vielmehr hat sich der Film auch die Freiheit genommen, eine Person im Off zu meucheln. Gab es in der Reihe auch mehrfach. Die Sequenz sollte einen Aha-Effekt beim Zuschauer auslösen. Der Zuschauer sollte erst später sehen, wie der Junge gestorben ist und durch den überraschenden Moment feststellen: "Guck mal, der wurde wie im ersten Teil an die Wand genagelt." Hat im Kino so auch bei uns funktioniert, wo man ein paar "Ahaaaa"-Geräusche wahrgenommen hat. Den gleichen Effekt würde man so nicht ganz erzielen, wenn man den Akt komplett zeigt, da so die Überraschung durch die Unwissenheit über den "Tathergang" wegbleibt.

Es ergibt keinen Sinn, dass die Szene geschnitten sein soll, gleichzeitig darf Michael aber Köpfe zertreten und x-fach schlimmere Gräueltaten in dem Film ausüben.  :icon_lol:

Also ja: Ich unterstelle dem User Lügen, im besten Falle aber zumindest eine Verwechslung oder Wichtigtuerei. ;) Wenn die Blu-ray rauskommt und die korrekte Kinofassung drauf ist, wird besagter User weiter bei seiner Story bleiben.


cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Riddick

Es wurde doch sogar schon bestätigt, dass die Kinofassung uncut ist.

Was einige User für einen Müll schreiben  :icon_rolleyes: So entstehen Gerüchte.
"Schnell rennt das kriminelle Element,wenn es Dieter Krause kennt." - Tom Gerhardt (Hausmeister Krause)

Cryptkeeper

Es war allerdings so, dass bei schnittberichte.com (siehe oben) zwei weitere User die Szene bestätigten.

Und "Bandicoot" hat sich da auch erneut gemeldet.

Ist jetzt die Frage, ob die alle drei unter Wahnvorstellungen leiden.

Von Universal kam übrigens heute eine recht merkwürdige Antwort:

Sehr geehrter ....,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Detaillierte Informationen hierüber liegen noch nicht vor.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Universal Pictures Team


:unknown:

Cryptkeeper

Es wurde nun seitens Universal als auch eines weiteren Users, der verschiedene Vorstellungen gesehen hat, ausgesagt, dass besagte Mordszene nicht im Film existiert. Ich habe dies auch schon Bandicoot mitgeteilt, der allerdings weiterhin behauptet, die Szene gesehen zu haben. Hierzu brauchen wir nun Beweise, um dies glauben zu können.

Wir können dies erneut begutachten, wenn die digitalen Medien (hoffentlich auch mit Deleted Scenes) erscheinen und dies dann endgültig abschließen.

RoboLuster

Genau wie die längere Fassung von Event Horizon, die ein paar Leute ja im Kino gesehen haben wollen..
https://youtu.be/RPQOMyyg9b8
"Shoot first, think never!" - Ash

Roughale

Da hat wohl die Erinnerung an das Original zu einem Trugschluss geführt, da sieht man doch, wie einer an die Wand gepinnt wird, oder trugschlusse ich jetzt auch? ;) Ich glaube da nicht dran und war ja auch in der Vorabpremiere beim Hamburger Filmfest, mit JLC als Gast... Die Szene, wie weitere andere auch, bringt einfach den alten Film deutlich zurück in's Gedächtnis, da kann schon mal was durcheinander kommen...

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Grusler

Zitat von: Cryptkeeper nach 22 November 2018, 18:57:30
Wir können dies erneut begutachten, wenn die digitalen Medien (hoffentlich auch mit Deleted Scenes) erscheinen und dies dann endgültig abschließen.


Ab heute sollte es sich aufklären lassen.
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.