Ghostbusters Reboot / Part 3

Erstellt von Snake Plissken, 17 Februar 2007, 14:59:54

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Moonshade

Zitat von: Hitfield nach 17 August 2016, 21:36:49
Zitat von: Moonshade nach 17 August 2016, 09:18:32Eine echte Erleichterung ist der totale Versicht auf den heute so beliebten Fäkalhumor (bis auf ein bis zwei sprachliche Spitzen am Anfang)


Ernsthaft? Hätte ich nach Feigs unterirdischem "Spy" (ebenfalls mit McCarthy) und dem "Schleim in Ritzen"-Spruch aus dem Trailer jetzt nicht erwartet. Wäre definitiv ein Pluspunkt, aber eine 99¢ VoD-Sichtung reicht mir trotzdem.


Am Anfang gibt es ein paar zaghafte "In die Hose gemacht"-Witze und ja, irgendwann wird mal erwähnt, dass der Glibber überall hingelaufen ist, aber man trampelt nicht ewig darauf herum und es geht auch gar nicht um Sexjokes und Körperflüssigkeiten - und das ist gut so. Also nochmals von mir: total unauffällig.

Da ist es schon viel lustiger McKinnon zuzuschauen, bei der man sich nicht sicher sein kann, ob sie auf Drogen ist, total verrückt (wie sie selbst sagt) oder die Wiig mit Blicken und Zähneblecken auszuziehen scheint.

Allen Moserern von Anfang an würde ich sowieso empfehlen, auf einen Besuch zu verzichten, denn wenn man etwas scheiße finden WILL, dann ist es nach hinten raus dann auch immer scheiße.
Wir sind da locker dran gegangen und haben ne Wiedersehensparty mit einigen schönen Sprüchen und guten FX gefeiert und das war das Eintrittsgeld mehr als wert.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Stefan M

Einige haben sich regelrecht auf Leslie Jones eingeschossen - und nun auch ihre Internetseite gehackt und mit Nacktbildern bespickt. Es ist so widerlich.

http://www.salon.com/2016/08/24/they-want-to-destroy-leslie-jones-harassment-targeting-ghostbusters-star-exposes-the-ugliness-driving-the-new-right/
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Roughale

Tja, es fehlt definitiv eine Alterskontrolle und ein Intelligenztest beim Internetzugang... hirnrissiger Mist das!

esta es la mejor mota
When there is no more room for talent OK will make another UFC

Moonshade

Vor allem ist das Thema ja nun eigentlich durch, der Film gilt als Mißerfolg und wird vermutlich keine Fortsetzung erhalten, eigentlich könnten sich die Wellen langsam beruhigen.
Stattdessen geht es endlos weiter, bei cinefacts ist der Filmthread inzwischen auf über 100 Seiten angewachsen und an Blödsinnigkeit und Idiotie (zumindest streckenweise) nicht mehr zu übertreffen, da übertrifft sich einer sogar seit Wochen an den längst uralten "Der Film scheitert"-Meldungen und postet ständig neue alte Verlustmeldungen und Bilder aus leeren Kinos.
Auch so eine Art religiöser Fundamentalismus, zum Glück haben die Admins schon etwas gebremst, aber es sieht so aus, als könnten sie das noch Jahre so spielen...  :viney: :viney: :viney:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Mills

Mein Gott wie lächerlich und kindisch. Ich bekomme dadurch wenigstens mehr Lust auf den Film...
A: Welchen Bond-Film magst du am liebsten?
B: Den mit Daniel Crack, also genauer gesagt Casino Neural.


Meine Sammlung

Moonshade

Ich hab da ein Kurzreview gepostet und auch kurz (und brauchbar) diskutiert, aber die meistens sind entweder blockiert oder so kleinlich, dass es keinen Spass macht - irgendwann waren sie bei "hübscheren" Darstellerinnen mit Komödienerfahrung, die es bestimmt besser gemacht hätten, aber das ist dann auch sinnlos.
Ich bin dann einfach wieder ausgestiegen, da schreiben zu viele durchgeknallte Antis zu dem Film.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Der Maulwurf

26 August 2016, 12:55:18 #456 Letzte Bearbeitung: 26 August 2016, 14:32:44 von Der Maulwurf
Zitat von: Moonshade nach 26 August 2016, 10:39:44
irgendwann waren sie bei "hübscheren" Darstellerinnen mit Komödienerfahrung, die es bestimmt besser gemacht hätten, aber das ist dann auch sinnlos.


BTW...ich finde z.B. Kristen Wiig sehr Witzig und übrigens auch sehr Hübsch!!  ;) Fand bisher alle Filme mit Ihr gut, und das wird bei Ghostbusters bestimmt nicht anders sein.

Melissa McCarthy kann nerven, aber das tut Sie in diesem Fall wie ich nun schon vielen vertrauten Quellen gehört habe definitiv nicht. Und hat Sie z.B. in "Spy" auch nicht. Und aus dem Bett schmeissen würde ich die wenn Sie richtig aufgebrezelt ist auch nicht.  :icon_cool: Nicht das das wichtig wäre..

Das ganze Bashing hat wirklich unglaubliche Ausmaße angenommen, und das schlimmste ist, die meisten Otto Normal Kinobesucher glauben es wenn Sie es mit bekommen.

Das ist bestimmt kein Überfilm geworden mutmaße ich jetzt mal, aber wohl weit davon entfernt wirklich schlecht zu sein. Guck ich mir auf jeden Fall noch an. Und wenn er so passabel ist wie ich denke, steht er dann neben GB 1 & 2 in meinem Regal.


Moonshade

Nein, es ist weder ein Überfilm, noch ist er ein Totalflop.
Er trifft den Tenor der alten Filme in Sachen Humor und ist sicher nicht überall ganz ausgereift (muss dringend...Review...schreibe...), aber die Damen machen ihre Sache beachtlich und bei der ganzen Klassikerzitiererei geht Feig nie den Weg des blanken Kopierens.
Meine Lieblingsszene ist da die Immobiliensuche, wo sie prompt die echte GB-Feuerwache angeboten bekommen, diese aber angesichts der Immobilienpreise so teuer geworden ist, dass sie ihr Büro über einem Chinarestaurant aufmachen müssen.
Ein typischer Remember-Moment, der in etwas Neues übergeht. Davon gibt es so einige, auch im Storyaufbau und bei den Cameos. Falls man die Damen aber eben nicht lustig findet, kann es sowieso nix werden. Ich find ja auch die meisten typischen Wilson/Vaughn-Komödien nicht lustig und gebe auch kein Geld freiwillig für Rogen und Co. aus, deswegen sind die Filme aber nicht mies.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Stefan M

@ Moonshade: Du meintest mal, du hättest "Brautalarm" nicht bis zum Ende durchgehalten, oder? Ich habe ihn gerade kürzlich auf Amazon Prime gesehen und war richtig erstaunt, daß der neben zwei, drei derben Ausreißern, die wirklich nicht hineinpassen, eigentlich verdammt zurückhaltend und sympathisch ist, gerade die Hauptfigur sehr ernst nimmt und ein paar melancholische Momente gönnt. Auch da ist Melissa McCarthy übrigens kein Nervtöter, sondern eine Nebenfigur, die sich gut in die Frauenriege einreiht, ohne sie zu dominieren. Und für mich war das der Beweis, daß Feig offenbar mehr kann und auch mehr will als bloß grellen Klamauk, was mich hinsichtlich der "Ghostbusters" auch zuversichtlich stimmt.

"Ghostbusters" wurde hier nur leider ziemlich schnell aus der Primetime genommen, so daß ich wohl nicht mehr dazu kommen werde, dafür ins Kino zu gehen.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Moonshade

Nein, ich hab den nicht bis zum Ende gesehen - vielleicht hatte ich auch einen schlechten Tag, hole ich für eine Zweitsichtung irgendwann mal nach... :andy:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Der Maulwurf

Zitat von: Moonshade nach 26 August 2016, 14:22:42
Nein, ich hab den nicht bis zum Ende gesehen - vielleicht hatte ich auch einen schlechten Tag, hole ich für eine Zweitsichtung irgendwann mal nach... :andy:



Solltest Du, der is wirklich gut gemacht  :respekt:

Eric

22 September 2016, 23:23:12 #461 Letzte Bearbeitung: 22 September 2016, 23:25:01 von Eric
Ich fand ihn wunderbar, witzig, genial, einfach toll!

Natürlich hatte auch ich einer eher negative Grundhaltung was den Film betrifft.
Dies beruhte aber nicht auf eigenen Erfahrungen sondern eher durch das ganze Bashing was im Web stattgefunden hat.

Mann wurde ich gut unterhalten. Man merkt dem Film zu jeder Sekunde an, dass er dem alten GHOSTBUSTERS regelrecht huldigt. Hier ne Anspielung, da ein Gastauftritt und hier ein netter Joke in diese Richtung.

Ich weiss nach der Sichtung wirklich nicht was diese ganzen Hater an diesem Film auszusetzen haben.
Ich wurde wunderbar unterhalten und es war bestimmt nicht das letzte Mal das ich ihn gesehen habe.

Aber, natürlich gibt es auch ein aber, das Wasser kann er dem Ur-GHOSTBUSTERS natürlich nicht reichen. Dazu fehlt ihm einfach noch dieses Quäntchen "wissenschaftlicher Verrücktheit" und "Nerdigkeit" was Venkman, Stanzt und Spengler damals an den Tag gelegt haben.

Trotzdem: 7,5 / 10!  :dodo:

EDIT:
Bei folgendem Satz habe ich mich weggekugelt vor Lachen:
"Wir haben das Jahr 2040 und unser Präsident ist eine Pflanze!! ... Ne, war nur ein Witz, ihr wart nur 2 Sekunden weg!"  :dodo:  :laugh:
Liebe Ursula,
wünsch dir frohe Ostern, nen tollen Namenstag und nen guten Rutsch ins Jahr 1978!
Grüsse aus der Alzheimergruppe, deine Tante Günther!

Ich hasse Menschen, Tiere + Pflanzen. Steine sind ok.

Moonshade

Ich hab so das Gefühl, als würde der Film in Richtung auf die Zweitverwertung wesentlich in Sachen Ruf und Anerkennung wachsen... :icon_mrgreen:
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

PierrotLeFou

14 Dezember 2016, 03:24:23 #463 Letzte Bearbeitung: 14 Dezember 2016, 03:43:19 von PierrotLeFou
Zitat von: Eric nach 22 September 2016, 23:23:12
Ich fand ihn wunderbar, witzig, genial, einfach toll!

Natürlich hatte auch ich einer eher negative Grundhaltung was den Film betrifft.
Dies beruhte aber nicht auf eigenen Erfahrungen sondern eher durch das ganze Bashing was im Web stattgefunden hat.

Mann wurde ich gut unterhalten. Man merkt dem Film zu jeder Sekunde an, dass er dem alten GHOSTBUSTERS regelrecht huldigt. Hier ne Anspielung, da ein Gastauftritt und hier ein netter Joke in diese Richtung.

Bei mir war es jetzt eher andersherum... :icon_neutral: Ich hatte auf einen Film gehofft, der zwar nicht gerade an die ersten beiden Teile heranreicht, mich aber gut unterhalten würde...

Und letztlich haben mir nur wenige Gags zugesagt (die waren alle nicht sehr hintersinnig!), die von Hemsworth ausgefüllte Rolle empfand ich sogar als regelrecht peinlich: als hätte sich ein Grundschüler die Scherze ausgedacht. Die Beziehungen zwischen den Figuren haben - wenngleich es durchaus eine Dramaturgie diesbezüglich gab - nur wenig hergegeben. (Immerhin kommt hier der Quotenneger besser weg.) Überhaupt kam mir die Dramaturgie reichlich ungeschickt vor: Eine halbwegs nähergebrachte Figur, die (wie einst Sigourney Weaver) zum Opfer übernatürlicher, unheimlicher Kräfte wird, fehlt hier völlig und der Schurke könnte läppischer kaum sein... insgesamt spricht man hier mMn zu sehr eine sehr, sehr junge Zielgruppe an. Die meisten Geistererscheinungen sahen recht gut aus - aber unter filmästhetischen Gesichtspunkten gab es nichts, was mir sonderlich zugesagt hätte. :unknown:
Und vor allem wird der gender-Aspekt - der in den Originalfilmen wie in nahezu allen Reitmans eine sehr zentrale Rolle spielte - ausgerechnet in dieser gegenderten Neuauflage sträflich vernachlässigt und auf ein explizites Ansprechen (tatsächlich oder vermeintlich) chauvinistischer Haltungen reduziert... :00000109:
Noch dazu ein bald 15minütiger Abspann mit Filmschnippsel-Resteverwertung, der am Ende noch eine "Zuul the Gatekeeper of Gozer"-Fortsetzung in Aussicht stellt (die ich trotz allem gerne sehen würde - in der Hoffnung, dass man zumindest drehbuchmäßig etwas mehr herauszuholen weiß, da zumindest die Exposition nicht mehr nötig ist...)

Kurz: ein dramaturgisch mittelmäßiges, geschmacklos (aber handwerklich ziemlich ordentlich) inszeniertes, nicht sehr cleveres Reboot, welches seine Vorbilder bloß oberflächlich verstanden hat und grauenhaft niveaulose Gags liefert... Das Bashing war dennoch unverhältnismäßig und ich halte die Vielzahl der auffällig gewordenen Hater für (teils misogyne) Idioten.

5-6/10
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

Moonshade

Ich stimme zu, dass man bei Hemsworth nicht eben geschickt war, einen "nicht so besonders hellen" Charakter zu entwerfen - herausgekommen ist leider ein totaler Vollidiot, den man an das Ein- und Ausatmen erinnern muss.
Da wäre mehr drin gewesen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Glod

Über die Feiertage gesehen und etwas zweigespalten. Der Film ist eigentlich ganz ok. Sind etliche ordentliche Gags drin, die Effekte sind klasse und die Verneigungen in Richtung Original auch sehr gut gelungen. Auch die Cameos der alten Jungs wurden toll eingebaut. Die Story ist kein Höhepunkt, aber das war schon bei den alten Filmen so. Die größte Schwäche des Films sind imo aber leider ausgerechnet die Hauptcharaktere. Die alten Teile (und hier besonders der zweite) haben zum größten Teil über die drei Hauptdarsteller funktioniert. Murray, Akroyd und Ramis hatten eine Chemie, die einfach perfekt war. Und während Murray mit seiner Lebemann-Attitüde die Ghostbusters nur zum Weiberaufreißen nutze, kam bei Akroyd und Ramis genau die richtige Dosis kindlich naiver Begeisterung rüber. Den beiden hat man wirklich abgekauft, dass sie mit Herz und Seele am Paranormalen interessiert waren.
Und diese Aspekte gehen mir bei der Neuauflage völlig ab. Dabei ist das weniger die Schuld der Akteure, die sich wirklich Mühe geben. Es ist vielmehr die Schuld der Drehbuchschreiber, die die Charaktere entworfen haben. Ich kann nicht richtig den Finger darauf legen, aber mir fehlt bei der Neuverfilmung irgendwie das Herz. Und das war genau der Punkt, der insbesondere den zweiten Teil immer noch gut anschaubar macht, obwohl der auch schon ziemliche Schwächen hatte.
"Er wird mir eine Kugel verpassen und dann Selbstmord begehen." -Nina Meyers-

"Wir passen schon auf, dass er keinen Selbstmord begeht." -Jack Bauer-

DisposableMiffy

Leider ein ziemlich laues Lüftchen. Was hauptsächlich daran liegt, dass der Humor statt auf Witz und Charme lieber auf die Brechstange setzt und "Ghostbusters" damit zu einer gewöhnlichen Hollywoodkomödie degradiert, wie sie in den vergangenen Jahren üblich sind. Das halte ich auch für gewollt, sonst hätte man nicht Paul Feig als Regisseur und Co-Autor verpflichtet.

Schlecht ist nur, dass neun von zehn Gags Rohrkrepierer sind. Dass die Hauptfiguren von Grund auf falsch konzipiert sind, wie Glod über mir schrieb, sehe ich ähnlich. Die Charaktere könnten genauso auch in einer x-beliebigen Komödie auftauchen. An den Darstellerinnen scheitert es jedenfalls nicht, deren Zusammenspiel ist so ziemlich das einzig Positive an diesem Film.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Hitfield

VoD Erstsichtung

Zitat von: PierrotLeFou nach 14 Dezember 2016, 03:24:23

Kurz: ein dramaturgisch mittelmäßiges, geschmacklos (aber handwerklich ziemlich ordentlich) inszeniertes, nicht sehr cleveres Reboot, welches seine Vorbilder bloß oberflächlich verstanden hat und grauenhaft niveaulose Gags liefert... Das Bashing war dennoch unverhältnismäßig und ich halte die Vielzahl der auffällig gewordenen Hater für (teils misogyne) Idioten.

5-6/10


Dem kann ich mich nur anschließen, von der Endnote mal abgesehen. Die Hasskampagne im Internet vor allem gegen Leslie Jones war widerlich und meine Haupterkenntnis nach der Sichtung ist eigentlich, dass die (sachlichen) Kritiken mit Leslie Jones und Melissa McCarthy eindeutig die falschen getroffen hat. Aus meiner Sicht schrammt der Film nur knapp an einem Flop vorbei, und das geht hauptsächlich auf das Konto von Drehbuch und Regie.

Zum einen der ordinäre, prollige, überwiegend unlustige Humor. Explizite Witze unter der Gürtellinie gibt es zwar nur wenige, aber durch Chris Hemsworths dämliche Figur herrscht für Wiig durchweg Brunftzeit. Das wird irgendwann öde, und ich finde auch nicht, dass Hemsworth den stereotypen Rollentausch gut meistert, was aber am Drehbuch liegt. Ist es normalerweise die damsel in distress, spielt er hier den douchebag in distress. Sollte hier Selbstironie angestrebt worden sein, ist das aus meiner Sicht gescheitert.

Überhaupt hat der Film auf mich einen reichlich unsympathisch-garstigen Gesamteindruck gemacht. Mir fehlt die Unbekümmertheit und Lockerheit des Originals. Fehlerhafte Wan Tan-Suppenlieferungen und Kate McKinnon-Grimassen lockern das Geschehen nicht wirklich auf. Außerdem fehlt ein charakterlicher Bezug zur Geisterwelt wie im Original mit Sigourney Weaver.

Deutlichen Punktabzug gibt es bei mir alleine für Kate McKinnon und ihre Hampelei. Bei SNL ist sie fantastisch, hier zieht sie die anderen drei richtig runter. McCarthy, Wiig und Jones fand ich nämlich alle - teils wider Erwarten - in Ordnung. Wenn man mal davon absieht, dass beim Quartett nie eine richtige Chemie oder ein Gruppengefühl aufkommen will.

Immerhin sind die Effekte durchweg in Ordnung und der Film wird wenigstens nicht langweilig. Einige der Nebenrollen sind mit Charles Dance und Andy Garcia überaus hochkarätig besetzt. Ach ja, die Gastauftritte der Urbesetzung - nett, aber nicht wirklich erwähnenswert.

Äußerst knapp, mit allen zugedrückten Augen und Hühneraugen sowie aufgerundet 4 / 10.
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

Grusler

29 Juni 2017, 02:42:17 #468 Letzte Bearbeitung: 29 Juni 2017, 02:58:19 von Grusler
Ich fand es ansich, wenn man endlich den Kopf ausgeschaltet hat, ganz nett. Die vermeintlichen Emanzen-Beführwortungen kommen dann doch eher wie eine Parodie darauf rüber und sind ab gewisser Laufzeit auf andere Weise komisch, evtl. auf die gewollte. Was mich etwas störte war der Bonbonfarbene anstrich, der etwas weichspühlerisch rüber kam, bisschen zu viel HelloKitty sozusagen. Die Schauspielerinnen waren überraschend komisch und unterhaltsam und insgesamt gut gewählt, das Vorurteilhafte dazu schreibe ich einfach mal meinem Ego zu. :icon_mrgreen:

Der grüne Gremlin-Drache war übrigens auch ein netter Gag und Slimer und seine Frau, amüsant. Das Finale ist dann doch sehr geil (muss ich zugeben), was die Geister/Effekte betrifft, vorallem "Chucky's Geburtstagsparty" war furios fantastisch. :icon_razz:

Eine Fortsetzung ohne "Bonbon"-Charakter kann kommen, das könnte dann sogar wirklich gut werden. :icon_smile:
ROCK 'N' ROLL WIRD NIEMALS STERBEN, IHR SCHEISSER!
 -Rollie LeBay


Ko(s)misches Sein.

Mr. Blonde



cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik

Moonshade

Glaub ich erst, wenn sie in Produktion gehen und Murray erreicht haben. Wobei - dessen Auftritt im "Damen"-Ghostbusters war sogar so ziemlich das Überflüssigste am ganzen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"Sauf doch nicht so viel, Mensch! Nimm lieber was von dem großen Igel - der schmeckt!"

Mr. Blonde



cinemediatech.wordpress.com - Artikel & News zu Filmen, Games, Musik & Technik