Dt. Comedy vom feinsten - Pastewka & Stromberg

Erstellt von Mr. Hankey, 26 August 2005, 19:06:29

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

Mr. Hankey

26 August 2005, 19:06:29 Letzte Bearbeitung: 26 August 2005, 19:11:19 von Mr. Hankey
Ab dem zweiten September-Wochenende geht es endlich wieder rund, in Sachen deutscher Comedy.

Am 09. September startet um 21.45 Uhr auf Sat. 1 "Pastewka", in der sich der Komiker selbst spielt. Sprich er will den ganz alltäglichen Wahnsinn aus seinem :icon_wink: TV-Leben auf den Bildschirm bringen. Unterstützt wird er dabei von bekannten Gesichtern wie Ingolf Lück, Hugo Egon Balder oder auch Martin Semmelrogge!

Hoffen wir mal, dass Basti seine gewohnten Qualitäten beibehält, "Ohne Worte" und "Pastewka in..." waren ja mitunter wirklich vom feinsten, und nicht so einen Bauchklatscher landet wie Anke in "Anke"! :icon_wink:


Und am 11.September 22.10 Uhr gibt es dann endlich wieder "Stromberg" mit Christoph Maria Herbst als ekelhaften Chef. Los geht es mit der Episode "Herr Becker" in der Stromberg zum Stellvertreter degradiert wird. Das wird sicher ein Fest werden! :icon_biggrin:


Quelle: TV Spielfilm
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

MäcFly

Also auf Stromberg freu ich mich auch wie ein Kind auf Weihnachten! Ich kann mittlerweile so ziemlich jede Folge der ersten Staffel auswendig mitsprechen, so oft hab ich die angeschaut. Hoffentlich kann das Niveau gehalten werden, aber bei C.-M. Herbst braucht man sich da keine Sorgen machen, denk ich. Und Pro 7 wünsche ich gute Einschaltquoten, denn gemessen an der Qualität der ersten Staffel waren die ja recht bescheiden.

MfG
Bewee
"Man muss immer darauf achten, dass man ein gewisses Niveau nicht unterschreitet - sonst ist es schnell aus."

"Wenn man Mubarak heißt oder Kosslick, dann kann man alles machen." (Uwe Boll)

blade41

Zitat von: Bewee nach 27 August 2005, 11:49:04
Und Pro 7 wünsche ich gute Einschaltquoten, denn gemessen an der Qualität der ersten Staffel waren die ja recht bescheiden.


Ich auch. Aber die Serie könnte von den Sonntags-Blockbuster des Senders profitieren, die ja davor laufen. Filme wie "Fluch der Karibik", "Catch me if you can" oder "Minority Report" werden ja sicher um die 6 Mio Zuschauer vor die Glotze ziehen. "Focus TV" hat von solchen Filmem immer profitiert. Aber man weiß ja nie.

KeyserSoze

Weiß nicht ob das schon bekannt ist: Am 19.9. erscheint die 1. Staffel von Stromberg auf DVD. Für schlanke 22,99. :respekt:

"You're so beautiful, like a tree or a high-class prostitute."

Mr. Hankey

28 August 2005, 00:00:20 #4 Letzte Bearbeitung: 28 August 2005, 00:11:31 von Mr. Hankey
Zitat von: KeyserSoze nach 27 August 2005, 23:52:44
Weiß nicht ob das schon bekannt ist: Am 19.9. erscheint die 1. Staffel von Stromberg auf DVD. Für schlanke 22,99. :respekt:
Nein! Das wusste ich allerdings wirklich noch nicht! Ist natürlich gekauft!

Danke für die Infos! Werde sie gleich mal in die Ofdb tippen! :icon_biggrin:


EDIT:

Hier noch die Angaben zur VÖ:

Bild: 1.78:1 (anamorph)

Ton: Stereo

UT: Keine

Bonus:

Audiokommentare
Making Of (ca. 34 Min.)
Outtakes


Quelle: Froeschl.de (Preis: 19,89 Euro)
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Floppy

Ich fand "Anke" eigentlich ganz gut. Schade, das es quotenmässig kein grosser Erfolg war. Die meisten waren halt die aufgedreht Anke gewohnt und konnten sich mit der Serie nicht anfreunden. Sie selber hatte ja mal gesagt, das es eine Art deutsche Ally McBeal werden würde. Dafür war/ist das deutsche Publikum wohl noch nicht reif genug.
Gruß Floppy

Ich würde gern mein Plüschköpfchen in Dein Riesenmilchgebirge betten. Und dort bis ans Ende meiner Tage in Glück und Zufriedenheit wohnen. Ich bete, daß ich mal Deine Titten knete. (Floppy in einem Liebesbrief an Pamela Anderson)

Mr. Hankey

28 August 2005, 02:46:34 #6 Letzte Bearbeitung: 28 August 2005, 02:49:31 von Mr. Hankey
Zitat von: Floppy nach 28 August 2005, 02:32:59
Ich fand "Anke" eigentlich ganz gut. Schade, das es quotenmässig kein grosser Erfolg war. Die meisten waren halt die aufgedreht Anke gewohnt und konnten sich mit der Serie nicht anfreunden. Sie selber hatte ja mal gesagt, das es eine Art deutsche Ally McBeal werden würde. Dafür war/ist das deutsche Publikum wohl noch nicht reif genug.
Habe mich im Eingangs-Post ein wenig falsch ausgedrückt. Ich persönlich fand "Anke" eigentlich auch ganz witzig. Vor allem die Nebenfiguren Tom (Ingo Naujoks) und 'Michi' Schröder (Frank-Leo Schröder) fand ich durch und durch gelungen und mitunter wirklich köstlich komisch! Mit dem "Bauchklatscher" war der, von dir schon angesprochene, Quotenflop gemeint.

Pastewka hat da aber sich einige Chancen ordentliche Quoten zu machen. Das Konzept hört sich gut an und seine Quoten waren bis jetzt eigentlich immer ganz zufriedenstellend! Klappt bei "Pastewka" sicher auch! :icon_biggrin:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Stefan M

Zitat von: Bewee nach 27 August 2005, 11:49:04Und Pro 7 wünsche ich gute Einschaltquoten, denn gemessen an der Qualität der ersten Staffel waren die ja recht bescheiden.


Umso erstaunlicher finde ich es in der heutigen Fernsehgesellschaft, in der es doch bloß noch um Quoten geht, daß PRO 7 trotz der verhältnismäßig geringen Zuschaueranzahl eine Ausnahme macht und die Serie fortsetzt. Schön, daß sich auch mal Qualität und nicht Quantität durchsetzt - leider kommt das nur allzu selten vor.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

dekay

Zitat von: Stefan M nach 28 August 2005, 14:17:00
Umso erstaunlicher finde ich es in der heutigen Fernsehgesellschaft, in der es doch bloß noch um Quoten geht, daß PRO 7 trotz der verhältnismäßig geringen Zuschaueranzahl eine Ausnahme macht und die Serie fortsetzt. Schön, daß sich auch mal Qualität und nicht Quantität durchsetzt - leider kommt das nur allzu selten vor.


In der Tat auf den ersten Blick erstaunlich. Wie aber in den letzten Monaten immer häufiger zu lesen war, sind die Werbekunden in den letzten Jahren angesichts von Trash-Formaten wie "Die Burg" und "Die Alm" immer saurer geworden, weil da die Quoten zwar recht hoch waren, das Image ihrer Produkte jedoch nicht gerade von einem solch dümmlichen Umfeld profitierte. Ich tippe fast darauf, dass "Stromberg" so eine Art SitCom-Aushängeschild der Pro7-Eigenproduktionen sein soll, um den Werbekunden was Vernünftiges präsentieren zu können und die Quote deshalb eher zweitrangig ist (solange sie nicht megaschlecht ist). Meinetwegen möge es so sein :icon_biggrin: .

dekay
WHAT DO YOU KNOW, DEUTSCHLAND?

Phil

also Stromberg 2 wird wohl wieder der Hammer...da kann ichs ja jetzt schon nicht erwarten...das werden wieder lange Sontag Abende mit den Freunden gemeinsam vorm TV...

auf Pastewka kann ich getrost verzichten...ebenso überflüssig wie Anke  :scar:

der Preis für die 1. Stromberg Staffel ist echt mal ok...aber ob ich mir die Kaufen werde  :icon_confused:  ist mitlerweile leider schon Simpsons Phänomen (also bei mir) kann quasi jede einzelne Episode mitsprechen  :icon_mrgreen: und sowas schau ich dann 1-2 mal wegen der AK's, die mir aber nicht grade 20 Juro wert sind
traue nie SB, denn es tut Dir weh :(
became MINGed!

ZitatCloverfield refers to the field formerly known as Central Park. Clovers are usually prone to grow at places after bombing. Thus the term "Clover" and "field" referring to park.

bodycounter

Stromberg hatte schon was... habs ab und an geguckt war eigentlich ganz lustig. Intelligenten Humor ist man ja bei dem heutigen TV-Schrott schon gar nicht mehr gewöhnt.

Mr. Hankey

Hat den heute zufällig jemand bei "Pastewka" reingeschaltet. Also ich fand die heutige erste Folge eigentlich ganz amüsant. Der Humor ist typisch Basti, die Charaktere mitunter herrlich überzeichnet (vor allem Pastewka selbst) und auch sonst scheint einiges an Potenzial drin zu stecken. Der ganz große Wurf wird es zwar am Ende sicher nicht werden, aber für nette Freitag-Abend-Comedy dürfte es ausreichen. :icon_biggrin:

Na mal sehen, wie es weitergeht! :andy:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

bapho

bastian ist geil!

und der "sidekick" mit ingolf lück war herrlich! sehr cool fand ich auch die szene am burger king drive-in  :LOL:

ICH hab mein spass gehabt und hoffe die nächsten folgen werden genauso lustig sein....

mfg - bapho

Floppy

Ich fand "Bastewka" eigentlich auch ganz gut. Die Idee das er sich selbst spielt ist schon gelungen. Man hat ja auch gesehen das viele seiner persönlichen Favorites in die Serie miteingebaut wurden: Louis de Funes, Serienlieder (A-Team, Sinbad, Dallas :icon_mrgreen:). Auch die Sache mit dem Burger King Drive-In muss von ihm gewesen sein, da er im richtigen Leben auch gerne dort isst. Hoffe diese Sachen werden auch in den anderen Folgen weitergeführt. Ok die Serie ist jetzt kein grosser Wurf, aber das hab ich ehrlich gesagt auch nicht erwartet. Locker flockige Unterhaltung eben. Aber besser als seine Serie auf RTL ist sie allemal  :respekt:
Gruß Floppy

Ich würde gern mein Plüschköpfchen in Dein Riesenmilchgebirge betten. Und dort bis ans Ende meiner Tage in Glück und Zufriedenheit wohnen. Ich bete, daß ich mal Deine Titten knete. (Floppy in einem Liebesbrief an Pamela Anderson)

Stefan M

Ich fühlte mich ebenfalls gut unterhalten. Bastian Pastewka ist ein großartiger Comedian und hat mir auch in der gestrigen Folge einige Grinser (so 'ne richtige Nonstop-Gagparade war's dann ja auch nicht, war aber auch nicht zu erwarten) entlocken können. Wenn das Niveau vielleicht noch ein bißchen gesteigert werden könnte, bleibe ich gern dran.

Und Sonntag kommt endlich wieder "Stromberg"! Jippieh!!!  :dodo:
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

Zeromancer

Fand Pastewka auch gut,aber da lässt sich sicherlich noch viel mehr rausholen,es gibt halt nie Gags am laufenden Band,sodass ich Szenen wie das mit der Zeitung und dem Fahrrad im Gegensatz zu Burger king fad fand. Der Besuch des Mädchens war jedenfalls ziemlich lustig,ich guck jetzt einfach mal die nächsten Wochen weiter,ob die Serie besser wird.


Mr. Hankey

Zitat von: Floppy nach 10 September 2005, 00:59:49Aber besser als seine Serie auf RTL ist sie allemal
Übrigens, wo wir schon mal beim Thema sind:

Am 27.09.2005 veröffentlicht Sony Pictures Home Entertainment "Ohne Worte" auf DVD:




Zitat"Liebe Freunde!

Mit dieser feinen DVD halten Sie die einzigartige Edition von OHNE WORTE in der Hand!
Wenn Sie dies hier lesen, ist es vermutlich das letzte Mal, dass ich mich persönlich an Sie wende, schließlich ist mir die direkte Kommunikation auf dem Medium im Inneren dieses Kartons absolut untersagt. Sie werden auf dieser stilvollen Scheibe ganz wunderbare Ereignisse und Absurditäten erleben, die alle ohne auch nur ein einziges Wort (meinerseits) vonstatten gehen. Freuen Sie sich bitte dennoch unbändig auf eine außerordentliche Zusammenstellung von 50 Szenen (und ein paar versteckten), die in dieser Form noch nicht im TV zu sehen war. OHNE WORTE, für mich das bisher unfassbar lustigste Comedy-Projekt, das mich mit Recht an die Grenzen des Machbaren geführt hat - und auch bei Ihnen, dem geneigten Publikum, auf große Resonanz gestoßen ist. Sollten Sie dennoch auf dieser OHNE WORTE DVD ein gesprochenes Wort von mir hören (neben dem überschwenglichen AUDIOKOMMENTAR natürlich), dann behalten Sie es bitte für sich ..."

Bastian Pastewka


Specials:

- Audiokommentar Bastian Pastewka
- Pac(pastewka)man
- Bayerischer Fernsehpreis
- Promo Trailer ,,Pastewka in ... der Südsee, Mexiko und Russland"


Quelle: sphe.de


Dürfte allein schon wegen der Audiokommentare Pflicht für jeden Fan des Comedians sein. Und mir persönlich hat "Ohne Worte" sowieso zugesagt! Dürfte gekauft sein! :respekt:
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

Langschläfer

Ich muss sagen, ich fands auch sehr lustig, ich liebe ja Bastian, vor allem wenn er bei Genial daneben dabei ist.
Man hatte fast das Gefühl, dass es gar kein Drehbuch bei der Serie gibt und sich das tatsächlich alles so in seinem Leben
abspielt. Zumindest teilweise halt.
Und übrigens gegen RTL kann es ja wohl jedes Comedy-Format aufnehmen, ich sage nur Unterschichten-Fernsehen "7 Tage - 7 Töpfe :doof:" oder so ähnlich.

Mr. Hankey

Nicht verpassen: Am 08.09.2006 startet auf Sat. 1 endlich die brandneue Staffel von Pastewka! :D

Und für alle DVD-Freaks gibt es ab 15.09.2006 endlich die komplette Season 1 auf DVD inkl. fetter Bonus-DVD! :respekt:



Angekündigte Extras:

Folge 1 mit Audiokommentar
Folge 4 mit Audiokommentar
Folge 5 mit Audiokommentar
Trailer ,,Pastewka"
SAT.1 Bericht über ,,Pastewka"
Making of ,,Ein Tag mit Pastewka"
,,Ottmar Zittlau als der Bachelor" :dodo:
Bastian bei der ,,Goldenen Rose von Luzern"
Trailer ,,Neues vom Wixxer"
Autodreh


Quelle: cinefacts.de
Ofdb-Filmsammlung
Aus visueller Sicht, das vielleicht beste BD-Erlebnis ever: Klick

McFly

Habe Pastewka die letzte Zeit auch immer öfter verfolgt. War anfangs skeptisch, muss aber zugeben dass sein Schauspiel in der Serie wirklich schon an das Niveau von US-Sitcoms rankommt. Er bekommt es einfach gut hin, seinen Charakter überspitzt, glaubhaft und nicht übertrieben darzustellen, wie es in einer Sitcom sein sollte.

Wenn das in Deutschland so weitergeht müssen wir vielleicht auch nicht ununterbrochen auf Seinfeld, Frasier & Co. ausweichen ;)

"You leave that on, they'll trace it..."
-"Yeah, uh, Secret Service, it's untraceable, but thanks."


Stefan M

Finde ich gut. Die Serie hat eigentlich durch die Bank ihre Qualität gehalten. Mich störte zwar immer etwas, daß keine wirklich charakterliche Weiterentwicklung zu erkennen war, obwohl immer mal wieder angedeutet wurde, in welche Richtung die Serie gehen könne (etwa mit der Bruck und ihren deutlichen psychopathischen Anwandlungen). Nur Pastewkas Freundin blieb immer vergleichsweise blaß. Vielleicht wird ja jetzt noch einiges nachgeholt.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

JasonXtreme

"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."

Stefan M

Sooo, "Pastewka" hätte ich hiermit auch durchgearbeitet. Laut Pastewka sind ja keine weiteren Folgen geplant, aber das Ende ist so gestaltet, daß es sowohl als Abschluß als auch als Ausgangspunkt für Staffel 11 funktioniert.

Insgesamt hat die Serie aus meiner Sicht über die Jahre deutlich Federn gelassen, wobei ich wiederum den Wandel der Hauptfigur vom unsympathischen und menschlich völlig versagenden Geizhals seit dem Wechsel von SAT.1 zu Amazon noch am reizvollsten fand. In der vielgescholtenen achten Staffel (der ersten bei Amazon) gerät Pastewka nach der Trennung von Anne in eine astreine Midlife-Crisis und begibt sich mit einem Camping-Wagen auf einen Selbstfindungstrip, ehe er wieder zu seiner Familie und seinen Lieben (bzw. nicht ganz so Lieben wie etwa Svenja Bruck) zurückkehrt und sich langsam, aber sicher zu einem besseren Menschen wandelt, der seine negativen Eigenschaften inklusive reichlich Trottelei natürlich nie ganz abstreifen kann, aber sich zumindest bemüht.

Das ging allerdings alles auf Kosten des Comedy-Faktors. Klar, im Großen und Ganzen ist "Pastewka" natürlich nach wie vor eine Komödie, aber die Fremdscham-Momente, die die ersten Staffeln prägten, werden deutlich zurückgefahren, und es wird mehr auf Gefühl gesetzt, weil sich die Serie mehr für das Innenleben der Figuren interessiert. Offensichtlich wollte Pastewka beim Verfassen der Drehbücher sein anderes Ich irgendwie reinwaschen, damit man erkennt, daß er eben doch nicht das Arschloch ist, als das er sich früher immer präsentiert hat. Es menschelt mitunter doch gewaltig, und das nicht auf eine pfiffige, sondern schrecklich banale Art und Weise.

Kurzum: "Pastewka" ist in den letzten drei Staffeln einfach nicht mehr das frühere "Pastewka" - immer noch recht gute Unterhaltung mit zum Teil hervorragenden Gags, aber spätestens wenn in der allerletzten Folge Hagen als Gipfel der Einfallslosigkeit ein Gegenstand aus dem Anus entfernt werden muß und dem Zuschauer schlimmste traumatische, nur mühsam verarbeitete Erlebnisse wie Til Schweigers "Klassentreffen 1.0" in den Sinn kommen, weiß man, daß hier irgendwas falsch läuft und daß es vielleicht gar nicht so schlecht ist, daß nun Schluß ist.
"Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos." (Loriot)

Synchronisation ist nicht grundsätzlich schlecht und manchmal sogar richtig gut!

JasonXtreme

Kann ich so durchaus unterschreiben, auch wenn es für mich immer noch sehr unterhaltsam war. Man merkt den Bruch seit amazon aber klar deutlich, auch am Runterfahren der Gastauftritte von Leuten wie Balder und Co. - die gabs fa eigentlich kaum noch, sieht man mal von Chris Tall ab. Gut Kessler war mal ETWAS länger dabei jetzt in einer Folge. Es ist gut, wenn wirklich aufgehört wird, denn Neues kann die Serie nicht mehr bieten
"Hör mal, du kannst mein Ding nicht Prinzessin Sofia nennen. Wenn du meinem Ding schon einen Namen geben willst, dann muss es schon was supermaskulines sein. Sowas wie Spike oder Butch oder Krull, The Warrior King, aber NICHT Prinzessin Sofia."