OFDb

Die letzte Sichtung: Filme

Begonnen von MMeXX, 19 November 2012, 13:01:27

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 4 Gäste betrachten dieses Thema.

Mr Creazil

Haschkeks ist jetzt auch eine legale Option.  :essen:
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

https://letterboxd.com/mrcreazil/

Newendyke

Zitat von: Moonshade am 10 Juli 2024, 15:43:55Mit Schokoüberzug für mich bitte.

Des is halt so, wenn 30 Jahre später die nächste Generation den ganzen Klassikerschmonz noch mal neu entdeckt... :tv:


Fuck... danke... jetzt fühl ich mich wieder alt... oder besser, jetzt fühl ich wieder mein Alter.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Mr Creazil



Ich hätte meinen Keks dann bitte gerne püriert und mit Strohhalm...
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

https://letterboxd.com/mrcreazil/

PostalDude

11 Juli 2024, 18:35:37 #2733 Letzte Bearbeitung: 11 Juli 2024, 18:37:11 von PostalDude
Zitat von: Newendyke am 10 Juli 2024, 11:07:26
Zitat von: PostalDude am  9 Juli 2024, 18:56:34Ghostbusters 2

Btw: Wer Cheech Marin findet, bekommt en Keks  :happy3:


Pff... dazu muss ich mir den Film nicht mal ansehen, er ist einer der Hafenarbeiter, der die Titanic einlaufen sieht... Wo ist mein Keks?

🍪

Zitat von: Mr Creazil am 10 Juli 2024, 12:35:33Ich glaube auch, da wäre hier im Forum eine ganze Ladung Kekse fällig. 😁

🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪

Zitat von: Moonshade am 10 Juli 2024, 15:43:55Mit Schokoüberzug für mich bitte.

Des is halt so, wenn 30 Jahre später die nächste Generation den ganzen Klassikerschmonz noch mal neu entdeckt... :tv:

:lol: So ein Quatsch. Ich hab den schon so oft vor langer Zeit gesehen, also ich kenne ihn.

@Topic:

SAW VII - Vollendung



Der Anfang in der Öffentlichkeit fängt schon mal fett an!
Chester Bennington als Rassist in der Falle ist auch fies geil gemacht...

Grundsätzlich geht's um eine Selbsthilfegruppe von alter, logischerweise überlebenden Jigsaw Opfer, wo der Leiter der Gruppe ein paar Fallen bedienen darf bzw. muss! 😉

Die Fallen sind wie immer fies und blutig!
Außerhalb dessen gibt's die typische, wendungsreiche Story inkl. Rückblenden.

Das Ende ist wie immer überraschend genial... Und das muss man erst mal schaffen !

4/5

Mr Creazil

Zitat von: PostalDude am 11 Juli 2024, 18:35:37
Zitat von: Mr Creazil am 10 Juli 2024, 12:35:33Ich glaube auch, da wäre hier im Forum eine ganze Ladung Kekse fällig. 😁

🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪🍪




Oops, alle aufgegessen... auch die anderen Kekse... da musste den anderen wohl nochmal neue backen!
"Nihilist und Christ: das reimt sich, das reimt sich nicht bloß ..."

"Die Zensur ist die jüngere von zwei schändlichen Schwestern, die ältere heißt Inquisition. "

"Who fights with a ladder - well, Jackie Chan does!"

https://letterboxd.com/mrcreazil/

PierrotLeFou

16 Juli 2024, 04:13:33 #2735 Letzte Bearbeitung: 16 Juli 2024, 04:15:48 von PierrotLeFou
Keyke mahboobe man (2024)
Hm, die Vermarktung als Feeldgood-Movie und Komödie unter dem Titel "Ein Kleines Stück vom Kuchen" sorgte dafür, dass einige ältere Damen im Publikum etwas entäuscht oder gar vergnatzt waren; andere schreckt es vermutlich eher ab, wäre da nicht der Umstand, dass das Regie-Duo "Ghasideyeh gave sefid" (2020, Ballade von der weißen Kuh) gedreht hatte und inzwischen die Reisefreiheit entzogen bekam. Anfangs sind die heiter-wizigen Momente sicherlich eine Dominante, aber mit dem Auftauchen der Sittenpolizei, der sich die 70-jährige Hauptfigur mit der Wirkmacht ihres Alters resolut gegenüberstellt, spätestens aber mit Beginn einer lange erhofften Freunschaft kippt das dann doch ein wenig: bedrohlich-beklemmende Momente lauern hier und dort, aber vor allem wird es ein enorm warmer, warmherziger, dabei sehr ungezwungener, natürlich wirkender Film, der schließlich ins tragische Ende schlittert, das mit schwarzem Humor durchsetzt ist. Und dann, als ganz persönliches Highlight: Im Wohnzimmer der Hauptfigur hängt derselbe Gobelin, den meine Großmutter seit Ewigkeiten in ihrem Esszimmer hängen hatte und der nun seit einem knappen halben Jahr meinen Flur schmückt. Da war ich doch sehr ergriffen ...
8/10

Und als Kontrastprogramm:

MaXXXine (2024)
Ui! Zitate, Verweise, Anspielungen, Inspirationsquellen en gros. Eine Überfülle, vor der man auch oder vielleicht gerade als eingefleischter Film- und Horrorfilmfan staunend sitzt. Auch deshalb, weil sich unweigerlich Assoziationen und Verknüpfungsangebote ergeben, die in diesem Ausmaß gar nicht mehr alle intendiert gewesen sein können. Viel de Palma (und damit auch etwas Argento), ein wenig Hitchcock, ein bisschen William Friedkin, etwas William Lustig, ein wenig Mitchell Brothers und die ganze Debatte rund um Freiheit und Sittlichkeit im (Umfeld) transgressiven Kino(s), von Hammers "Twins of Evil" und der PorNo-Kampagne bis hin zu (teils antiklerikalen) Serientäterstoffen/Slasherfilmen sowie Rape-and-Revenge-Versatzstücken der 80er Jahre... Und 80er-Jahre-Hits wie "Bette Davis Eyes" gegen Ende werden eingangs mit Bette-Davis-Zitaten gespiegelt. Und natürlich ein bisschen David Lynch als jüngere Inspirationsquelle oder der späte Tarantino und Rob Zombie als Parallelphänomene zu Ti West. Mia Goth und Kevin Bacon (im Nicholson-Chinatown-Look) sind eine Wucht. Bemerkenswert auch, wie der Film seine "Frau schaltet ihren Peiniger aus"-Story erzählt: das meist ins Zentrum gerückte Leid der Frau, die sich später (oder gar erst zum Schluss) rächt, weicht einer erbarmungslosen Karrieristin, die sich nichts gefallen lässt und regelrecht zerquetscht, was ihr im Wege steht. Da werden Genitalien zertreten, wird mit der Schlüsselbund-Faust zugeschlagen, dass man bisweilen fassungslos vor der Leinwand sitzt. Und eine weibliche Regisseurin darf dann auch noch auf dem Regiestuhl Platz nehmen, ohne dass "MaXXXine" dadurch sonderlich pädagogisch wirken würde. Und es suppt sehr ordentlich, vielfach hart an der Grenze zum Cartoonhaften, aber doch schnell, hart, rupig und schmerzhaft ... "Pearl" war vermutlich der etwas bessere, konzentriertere, geschmacksicherere Film; aber "MaXXXine" drückt ordentlich aufs Tempo und haut fest auf die Kacke. Und zusammengenommen als Trilogie wird eine Bandbreite an Auslegungen und Auswüchsen, die um einen kleineren, begrenzbaren Themenbereich ranken, geliefert, dass es sich definitiv lohnen dürfte, das Triple Feature mindestens zwei- oder dreimal zu schauen.
8/10
"Eines Tages werde ich ein wahrhaft großes Drama schreiben. Niemand wird verstehen, worauf es hinaus will, aber alle werden nach Hause gehen mit einem vagen Gefühl der Unzufriedenheit mit ihrem Leben und ihrer Umgebung. Dann werden sie neue Tapeten aufhängen und die Sache vergessen." (Saki)

StS

,,Kill Chain" (2019) ist ein düsteres, ,,Noir-isches" Crime-B-Movie von Regisseur und Skriptautor Ken Sanzel, welches sich in Form einer Episoden-haften Erzählstruktur innerhalb einer einzigen Nacht in und um einem kleinen Hotel in Bogotá entfaltet sowie u.a. mit Nicolas Cage, Enrico Colantoni (,,Veronica Mars"), Beauty Anabelle Acosta und Ryan Kwanten aufzuwarten vermag (letzterer hatte mit Sanzel zuvor auch schon ,,Blunt Force Trauma" gedreht). Eigentlich wird eine relativ simple Geschichte um Profikiller, Diamanten und ,,alte offene Rechnungen" erzählt, bei der sich die verschiedenen (eingangs voneinander getrennt verlaufenden) Handlungsstränge erst im finalen Drittel zusammenfügen...

Brutalitäten und ,,nackte Tatsachen" inklusive, sich durchweg ernst nehmend und einigermaßen ,,gritty-atmosphärisch" geartet, wurde das Ganze handwerklich solide in Szene gesetzt und verfügt über einzelne herausragend gute Momente sowie überwiegend ordentliche Performances – ist aber weder so spannend noch so unterhaltsam wie es in kompetenteren Händen möglich gewesen wäre. Und wenn man schon vor Ort in Kolumbien´s Hauptstadt dreht, hätte ich mir mehr erhofft als nur nächtliche Aufnahmen ,,anonymer" Straßenzüge und Locations, die man so quasi in jeder City finden kann. Definitiv nicht der schlechteste Streifen aus Cage´s ,,ich nehm jedes Projekt an"-Ära – allerdings auch fernab eines ,,Must-Sees"...

knappe 5/10
"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

PostalDude

Give 'em Hell Malone: Limited Edition



Schon der Anfang macht Bock, Privatdetektiv Malone (Thomas Jane) ist ne coole Socke, richtig blutige Schießereien & die Einführung von Ving Rhames' Charakter, geil ! Chris Yen rockt auch richtig ! ⚔️👊🏻
Ich mag auch den Noir-Stil, ganz cool... 😉😎

Coole, teils bekannte Nebendarsteller, geile Action & eine simple, aber dennoch IMO spannend gemachte Story um einen geheimnisvollen Koffer...!
Klingt ein bisschen nach Pulp Fiction, was definitiv kein schlechtes Vorbild ist ! Er erreicht aber nie das Niveau, will aber auch das nicht sein. Dieser Film möchte einfach nur ein kleiner, dreckiger Gangsterfilm sein ;)
Es wird aber nicht so viel gequatscht bzw. nur das nötigste + coole Sprüche! 😉

Cooler Film ! 😎💥

4/5

PostalDude

Gerade bei Amazon Video ausgeliehen & gesehen:

Stakeout 2 - Another Stakeout



Alleine die erste Explosion in der Wüste 😍
Dann die beiden direkt wieder in Action bzw. einer wieder im Müll! 😂
Dreyfuss & Estevez sind ein Dreamteam, schade, das sie keine weiteren Teile gedreht haben.. 😕

Dieses Mal müssen sie mit einer Kollegin samt Hund als Familie im Haus nebenan observieren... 👀

Grundsätzlich gibt's weniger Action, deshalb auch ab 12, dafür aber um einiges mehr an Gags! 😂👌🏻

4/5

TinyPortal 2.0.0 © 2005-2020