17 Juni 2019, 22:24:36

vhs Doppeleintrag

Erstellt von Jack Ryan, 23 März 2019, 11:56:06

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.


Oldtimes

Es scheinen 2 verschiedene Fassungen zu sein:

- gekürzte Videofassung mit 89 Min.
- Kinofassung mit 104 Min.

Jack Ryan

kann ich mir nicht vorstellen
da gab es nur die eine Auflage

Siemens

Dieses Jaguar-Label war auf Neuauflagen spezialisiert und hat dafür keine eigenen Master erstellt sondern typischerweise die alten Erstveröffentlichungen hergenommen, in diesem Falle also die ITT/VMP-Fassung. Leider ist bei den ITT/VMP-Einträgen keine Laufzeit angegeben so daß wir das hier wohl nicht klären können. Bin mir aber auch ziemlich sicher daß es da offiziell keine verschiedenen Auflagen gab. Allerdings könnte es sich bei dem einen Eintrag um eine Fehlkopie handeln wo Jaguar aus Versehen die ungeschnittene Fassung aufgespielt hat, insofern haben die zwei Einträge durchaus eine Berechtigung da bei dem Cover später auf der Rückseite auch ein Aufkleber "Neue Videofassung" drübergemacht wurde. Das Cover sieht eigentlich so aus:


Oldtimes

Das Galeriebild von blacklion zeigt einen anderen Einleger. Durch den Kleber scheint der alte Aufdruck durch: 102 Min.


Siemens

Genau, das beweist zwar alles noch nicht daß es zwei unterschiedliche Fassungen gibt, aber zumindest daß es zwei unterschiedliche Cover gibt, und allein dadurch sind die zwei Einträge schon berechtigt.

Oldtimes

Aber dass Schwarz eine Laufzeit von 104 Min. gemessen hat, der andere Eintrag dagegen eine gemessene Laufzeit von knapp 89 Min. angibt, das sollte ein Beweis für zwei unterschiedliche Fassungen sein.

Siemens

Dann dürfte wohl die von Schwarz eingetragene Fassung (102/104 Minuten) mit der alten ITT/VMP identisch sein, und aus irgendeinem Grund hat Jaguar den Film dann nachträglich zur "neuen Videofassung" zusammengekürzt.

Hank Quinlan 1958

Erstaunlich. Vor langer, langer Zeit hatte ich die Jaguar-Ausgabe mal besessen, doch kann ich mich nicht erinnern, ob der Film 89 oder 104 Minuten ging. Ich tippe eher auf Letzteres.

Daß es eine gekürzte Videofassung gab, halte ich aber dennoch für durchaus möglich. Doch wozu das nötig war?  :denk:

Nun habe ich die VMP-Glasbox - sollte den Film wirklich wieder sehen... :happy2:

Hank

Karm

Ich schlage vor, das vorerst so zu belassen (keine Löschung). Falls jemand irgendwann Beweise liefern kann, so sollte er das Thema dann neu eröffnen. :smiley:

Siemens

Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 26 März 2019, 13:56:49Daß es eine gekürzte Videofassung gab, halte ich aber dennoch für durchaus möglich. Doch wozu das nötig war?  :denk:

Vielleicht musste der Film für FSK16 geschnitten werden und dann haben sie aus Versehen doch das ungeschnittene Master erwischt, sowas ist ja damals öfters passiert. Oder der Film wurde aus kommerziellen Gründen nachträglich zurechtgestutzt um ihn auf eine E90-Kassette quetschen zu können, auch das haben ja damals viele Labels gemacht (vor allem Marketing-Film).

Hank Quinlan 1958

Der war ungekürzt schon ab 16 freigegeben gewesen, man brauchte ihn deswegen nicht zu kürzen; und die Sache mit der E90-Kassette ergibt auch wenig Sinn, da die Ausgabe Anfang der 1990er herauskam. Bandmaterial zu sparen wird zu dem Zeitpunkt uninteressant gewesen sein.

PS: Können wir diesen Thread verschieben/sichern?

Hank

Karm


Hank Quinlan 1958

26 März 2019, 20:41:46 #13 Letzte Bearbeitung: 26 März 2019, 20:43:42 von Hank Quinlan 1958
Vielen Dank, Karm.  :respect:

PS: Der Titel sollte geändert werden zu: Der zehnte Tag (1972) - VHS Doppeleintrag

Hank

Karm

Zitat von: Hank Quinlan 1958 nach 26 März 2019, 20:41:46Der Titel sollte geändert werden zu: Der zehnte Tag (1972) - VHS Doppeleintrag
Funktioniert offenbar bei verschobenen Threads nicht.  :sad: