Richard Jewell (von Clint Eastwood)

Erstellt von StS, 6 Oktober 2019, 19:13:44

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

0 Mitglieder und 1 Gast schauen sich dieses Thema an.

StS

American security guard, Richard Jewell (Paul Walter Hauser), heroically saves thousands of lives from an exploding bomb at the 1996 Olympics, but is unjustly vilified by journalists and the press who falsely report that he was a terrorist...

"Diane, last night I dreamt I was eating a large,  tasteless gumdrop and awoke to discover I was chewing one of my foam disposable earplugs.
Perhaps  I should consider moderating my nighttime coffee consumption...."
(Agent Dale B.Cooper - "Twin Peaks")

DisposableMiffy

Wow, zumindest optisch mal nicht die komplett entsättigte Ödnis seiner letzten Werke.
letterboxd.com

Dumm geboren, nichts dazu gelernt und die Hälfte davon vergessen.

Hearing only what you wanna hear and knowing only what you've heard.

Hitfield

7 Oktober 2019, 03:40:23 #2 Letzte Bearbeitung: 7 Oktober 2019, 03:42:08 von Hitfield
Ach du Schande, Clint geht zum Lebensende noch voll auf desaströsen MAGA-Kurs. Unschuldiger weißer Polizeiheld, der von Deep State-verseuchten Bundesbehörden und den Fake News-Medien kaputt gemacht wird. Auch wenn die Backstory auf wahren Ereignissen basiert, aber wie das umgesetzt ist - meine Fresse...
"All those moments will be lost in time, like tears in the rain."

McClane

Zitat von: Hitfield nach  7 Oktober 2019, 03:40:23Ach du Schande, Clint geht zum Lebensende noch voll auf desaströsen MAGA-Kurs. Unschuldiger weißer Polizeiheld, der von Deep State-verseuchten Bundesbehörden und den Fake News-Medien kaputt gemacht wird. Auch wenn die Backstory auf wahren Ereignissen basiert, aber wie das umgesetzt ist - meine Fresse...

Der Trailer lässt einen echt Rückwärts-Frühstücken. Alles noch unterstützt mit Type-Casting... Jon Hamm als FBI-Agent, das kann ja nur ein verlogener Schleimscheißer sein.

Sowieso denke ich mir: Mein Gott, wie viele "Die wahre Geschichte guter Amerikaner"-Filme will Eastwood denn noch drehen... nach einer Dekade, in der er fast nur Meistwerke fabrizierte, ist Eastwood in den letzten 10 Jahren ultraredundant, manchmal sogar regelrecht ärgerlich geworden.
"Was würde Joe tun? Joe würde alle umlegen und ein paar Zigaretten rauchen." [Last Boy Scout]

"testosteronservile Actionfans mit einfachen Plotbedürfnissen, aber benzingeschwängerten Riesenklöten"
(Moonshade über yours truly)

vodkamartini

Im Alter wird man entweder milde, oder starrköpfig. Bei Clint findet man beides.
www.vodkasreviews.de

There's a saying in England: Where there's smoke, there's fire. (James Bond, From Russia with love)

Moonshade

Seit American Sniper sortiere ich ihn auch in die Kategorie Alters-Erzkonservatismus ein, da ist wohl kein Potential mehr für Zwischentöne - nur noch Individualportraits, die diskutabel ausfallen.

Es gibt wirklich eine kreative Altersgrenze und auch wenn Eastwood die mehrfach Lügen gestraft hat, kann ich so langsam nichts mehr damit anfangen.
Das große OFDB- Aufräumen: noch 18.263 Filme ohne IMDB-Link (Stand: 09.01.2018 -  2212 Neulinks)!

"Guten Tag, führen Sie Bücher über Paranoia?" - "Ja, die stehen alle hinter Ihnen!"

"3.Anything invented after you're thirty-five is against the natural order of things.!" (Douglas Adams)

Private Joker

Die wahre Geschichte von Jewell, wenn man sie sich bei Wiki mal durchliest, ist aber schon relativ bitter. In anderen Händen mit einer anderen filmischen Vorgeschichte würde das ziemlich sicher als "sozialkritische Verliererstudie" abgefeiert werden. Dass Eastwood sich so etwas auf den Pfad der Anti-Regierungs-Rednecks begeben hat und hinter jedem Busch ein paar amtliche Verschwörer wittert, die seinen amerikanischen Helden an den Karren fahren wollen, kann man sicher bedauern. Solche Untertöne fanden sich aber auch schon in früheren Werken von Changeling bis Sully, und die wurden von der Kritik noch ziemlich abgefeiert.

Würde dem hier durchaus noch mal eine Chance geben, wobei ich "American Sniper" zwar fragwürdig, aber duchaus spannend fand, "American Pilot" und "American Drogenfahrer" dagegen schon relativ lahm und den mit den Zughelden habe ich komplett ausgelassen, der ist hierzulande eh völlig unter dem Radar geflogen.
"Ich bin zu alt für diesen Scheiß" "Dem Scheiß ist es egal, wie alt Du bist" (James Grady - Die letzten Tage des Condor)

Newendyke

Ja, schon schade, dass Eastwood's Karriere auf so einem Weg endet. Wobei ich zugeben muss, dass ich seine letzten paar Filme noch immer nicht gesehen habe. Glaub, Jersey Boys war der Letzte... und halt der großartige Gran Torino davor. Vielleicht belasse ich es auch dabei, da mich der Rest, der danach kam, so gar nicht anspricht.


"Ich will jetzt nichts mehr hören, von wegen keinen Job, kein Auto, keine Freundin, keine Zukunft und keinen Schwanz." (der Meister - Gran Torino)

Der Maulwurf

Zitat von: Private Joker nach  9 Oktober 2019, 16:27:14spannend fand, "American Pilot" und "American Drogenfahrer" dagegen schon relativ lahm

bei The Mule hätte der Eastwood vor 10 Jahren vielleicht noch als Schauspieler abliefern können, jetzt hätte Er zumindest als Regisseur merken können das Er dafür mittlerweile eine absolute Fehlbesetzung ist .Es gibt eben einen Zeitraum in der man alt genug für so eine Rolle ist oder eben schon wieder zu alt für so eine Rolle. Er war in nahezu jeder Szene unglaubwürdig, vor Allem bei der Sexszene mit den 2 Bombshells.  :frech2:  Das der Film vor Binsenweisheiten und Klischees nur so strotzt macht es noch ärgerlicher. Das hätte Er vor ein paar Jahren noch viel differenzierter erzählt. Bescheuert waren vor Allem die netten Drogenbarone die sich bei Ihm Rat holen...

Und Sully fand ich sogar richtig gut, bis ich dann nachgelesen hab wie es wirklich war, und das die Kommission mit nichten so borniert und fies zu Sully und seinem Copiloten war. Die haben einfach nur Ihren Job gemacht und waren immer fair, das hat Sully dann selbst noch klar gestellt. Passt dem alten Knarzer Eastwood wohl einfach nicht mehr ins Weltbild  :denk2:  Wobei man zugeben muss für die Dramaturgie des Films war das halt perfekt..